Südliche Siedlung "Ishume" [Siedlung]

Belebt mit einer abwechslungsreichen und phantastischen Fauna, stellt Kusagakure einen wichtigen Bündnispartner Konohagakures dar.
Anija

Südliche Siedlung "Ishume" [Siedlung]

Beitragvon Anija » So 13. Jun 2010, 18:50

Südliche Siedlung "Ishume"

Bild


    Die südliche Siedlung vom Kusa no Kuni Ishume ist eine sehr bekannte Siedlung im gesamten Reich. Einst ließ sich hier lässt von reichen Adelshäusern bis zu kleinen Lehmbunkern hin alles bewohnbare finden. Die kleine Siedlung war der erste dauerhafte Wohnsitz der ersten Einwanderer in Kusa no Kuni und hat somit einen besonders großen geschichtlichen Einfluss auf die Bevölkerung des Reiches gehabt. Bis vor kurzer Zeit war Ishume eine gut bewohnte Siedlung, welche von weiten und saftig grünen Grasflächen umgeben war. Märkte warem ebenfalls zu Hauf zu finden, das Leben in der südlichen Siedlung Kusa no Kunis blühte jedoch nicht ewig. Nachdem die Dämonen durch das Tor zur Unterwelt, welches in Travincal steht, kamen, und sie den Auftrag von Minato selbst bekamen, brachen sie wie eine Seuche über die nahe gelegenen Dörfer her und brachten Frauen, Männer und auch Kinder um. Zerstörung blieb dabei nicht aus. Die Dämonen nahmen alle Lebensmittel mit, welche sie finden konnten. Heute ist Ishume also nicht viel mehr als eine zerstörte, leblose Siedlung, welche eins große Bekanntheit und geschichtlichen Einfluss besaß.

Zurück zu „草 Kusa no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast