Brückenkopf der Manaöden

Nebel und Regen ist hier keine Seltenheit. Es gibt zahlreiche Inseln, die sogar teils mit Ureinwohnern bevölkert ist.
Benutzeravatar
Gregorius Wes
||
||
Beiträge: 489
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 11:01
Im Besitzt: Locked
Discord: Bastian#0872
Vorname: Gregorius
Nachname: Wes
Alter: 31
Größe: 179
Gewicht: 84
Stats: 39/44
Stärke: 9
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Taijutsu: 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Ja

Re: Brückenkopf der Manaöden

Beitragvon Gregorius Wes » Mi 10. Apr 2019, 18:06

Gregorius nahm sich während der Frage des Jungen, der augenscheinlich eher daran interessiert war, warum hier ein Lager aufgestellt worden war noch eine Zigarette aus seiner Manteltasche und steckte sich diese an..Nach einem Tiefen Lungenzug begann er vor sich hin zu brummen.
„Wenn es nach mir gegangen wäre, wäre ich sicher nicht hier. Hab besseres zu tun. Aber leider ist mein Chef Neugierig und ich muss eben Befehlen folgen. Ist sozusagen das einzige,was wir Gardisten wirklich können müssen. Befehle befolgen. Und wir sind schnell im bauen. Deshalb war hier nix und jetzt ist hier was. Quod erat demonstrandum, wir sind gut im Bauen.“
Nach einem weiteren Zug an der Fluppe setzte Sarge seine Erklärung fort.
„Und jetzt bin ich da. Und daran lässt sich nichts mehr ändern.“
Danach wurde Cuttter von dem Jungen angesprochen, welcher meinte, dass das Training mit Cutter für ihn so klang, dass ihm dieser eher verprügeln wollte.
„Beides Möglich. Cutter macht da keinen Unterschied. Der poliert dir auch in ner Übung die Fresse. Der ist einfach so. Aber man lernt dadurch. Und unsere Rekruten lernen erst mal richtig zu rennen und zu Kämpfen. Wenn dann kannst du dich mit den einfachen Manschafftsrängen prügeln. Aber die sind auch nicht weit von mir weg, was Umgang mit der Waffe angeht.“
der Wes hatte seine Zigarette mitlerweile komplett zu Ende geraucht und auf dem Boden ausgetreten. Danach war der Noncom schon fastkurz davor, den Knirps aus dem Lager zu werfen, da dieser begann langweilig zu werden und blöde Fragen zustellen. Aber als er darauf Antwortete, dass er doch ein Bier mittrinken wollte, entschied sich der Wes dazu freundlich zu sein.
„Na dann, mitkommen.“
Mit festem Tritt marschierte der Noncom los, durch ein Meer aus grünen und Kakifarbenen Zelten. Immer wieder waren einige der technischen Wunder der Manaöden zu sehen. Ab und zu Stapfte ein Meter hoher Golem durrch die Gegend und brachte Baumaterialien von A nach B. Servoschädel folgen mit einem leisen Summen durch die Luft und überall waren verschiedenste Gerätschaften zu sehen. Nach einigen Minuten kahm der Wes, der Chisame nicht aus den Augen ließ an einemgroßen Zelt an. Der Wes hielt eine Stoffbahn des Zeltes für den jungen Shinobi offen. Im Inneren des Zeltes standen einige Feldbetten und Feldkisten. Auch eine, aus verschiedenen Kupferrohren zusammengeschusterte, Destille stand auf einem Tisch. Direkt daneben waren einige Hefte mit definitiv nichtjugendfreiem Inhalt, um die sich Sarge aber nicht scherte. Dieser öffnete eine der Feldkisten und warf dem jungen Shinobi eine Bierdose zu, die er aus eben jener entnommen hatte. Mit einem Knacken und Zischen öffnete der Wes dies seine. Nachdem er einen tiefen Schluck genommen hatte, beobachtete er Chisame.
{Reden} {Niedergothisch} {Denken} {NPC} {Jutsu}

Bild

Character Theme

Accounts und NBW`s


Zurück zu „Umgebung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast