Alte Arena

Nebel und Regen ist hier keine Seltenheit. Es gibt zahlreiche Inseln, die sogar teils mit Ureinwohnern bevölkert ist.
Jui Hami

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Jui Hami » So 12. Dez 2010, 14:39

Jui war eine ganze Weile ziellos herum gewandert, sie suchte nicht wirklich etwas einfach nur ein Ort wo sie ihre Ruhe hatte, erst als sie Geräusche wahr nahm die nicht zu der normalen Natur gehörten wurde sie wieder aufmerksam, sie war irgendwie bei einer Ruine oder zumindest bei etwas dass ganz stark danach aussah. Eigentlich wollte sie schon weiter gehen und das ganze ignorieren sie hatte keine Lust irgendwo rein verwickelt zu werden, doch dann spürte sie etwas von in der Ruine, ein Chakra, es war anders als das von Minato, aber doch erinnerte es sehr daran. Weshalb sie es sich noch einmal überlegte, was könnte schon schief gehen außerdem könnte dass dazu bei tragen Minato zu besiegen wenn sich die Chakras so ähnlich waren, jedoch konnte es auch einfach nur eine Zeitverschwendung sein doch das würde sich ja gleich feststellen lassen. Während sie die verwuchterten Mauern durchschritt schien sich etwas in ihr weigern zu wollen, ihre Juinseite wollte da nicht rein sondern trainieren und trotzdem war sie nun in der alten Arena und sah sich etwas um. Sie musste sich nur kurz umsehen bis sie entdeckte was sie gesucht hatte. Da saß eine blonde junge Frau von der eindeutig das Chakra ausging, welches sie komplett umschlossen hatte, diese wurde nun aufmerksam von Jui gemustert „noch so eine!“ sprach sie zu sich selbst ohne den Blick von ihr abzuwenden “ob sie sich wohl von Minato unterscheidet, was tu ich hier eigentlich, als ob es mir etwas nützt dem ganzen blöd zu, zu schaun“ dachte sie sich doch irgendwo in ihr drin stellte sie sich die Frage, ob es diese Person auch schaffen würde ihr Chakra zu durchbrechen, Minato hatte es geschafft und sie somit fast umgebracht, doch sie hatte sich verändert, das Juin gab ihr unglaubliche Kraft, auch wenn sie es nicht kontrollieren konnte und sie war vorsichtiger geworden zumindest ein wenig. Die rothaarige Frau schien in Gedanken und war doch aufmerksam wie selten, es gab einiges was mit Minato übereinstimmte und wiederum einiges was sie unterschied.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5748
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 12. Dez 2010, 14:57

Winry saß weiterhin auf dem Steindach und meditierte und konzentrierte sich auf das Bijuuchakra um es in Balance zu halten, bis sie etwas hörte. Da war etwas oder jemand aber dadurch ließ sie sich nicht aus der Fassung bringen. Stattdessen öffnete sie die Augen und man erkannte, dass diese animalisch wirkten, doch hatte die Jinchuuriki sich völlig unter Kontrolle. Ein gewisser Druck war da ja aber damit konnte sie umgehen. Und dann nach etwas umsehen fand sie die Quelle welche hier war und das Geräusch verursacht hatte. Eine Frau mit scharlachroten, langen Haaren und einer naja etwas freizügigen Kleidungsstil...wobei war das was sie oben rum hatte Bandagen? War sie womöglich verletzt und Winry hatte hier ihre Ruhe gestört? Oder gehörte das zur Kleidung? Nun verletzt schien sie nicht, jedenfalls machte es nicht den Anschein. Und dann war da noch etwas, sie war fremd, die Kunoichi kannte sie nicht auch erkannte sie sie nicht an dem Zeichen welches sie auf dem Bauch trug. Eine Nukenin? Vielleicht und vielleicht war sie wegen ihr hier...dabei dachte Winry hier war es in Ordnung das Bijuuchakra zu benutzen. Pustekuchen war wohl die Antwort darauf."Uuuuwaaahh...die sind wohl überall...die hat etwas an sich pass auf Kleine""Das sie merkwürdig oder anders is habe ich auch gemerkt...keine Ahnung wieso...vielleicht ist das Intuitilon."Und dann schaute Winry zu der Frau mit den roten Haaren und meinte: "Wer bist du und was willst du hier?" Zugegeben nicht sehr höflich aber so war das nunmal bei einem Fremden, denn sie konnte ja alles sein. Woher sollte Winry wissen, ob sie in friedlicher Absicht oder feindlicher hier war? Um Vorbereitet zu sein erhob sich die Kunoichi von ihrer Position und stellte sich etwas in Kampfposition auf, denn immerhin konnte es ja sein, dass es gleich losging und die Rothaarige ohne zu zögern angriff. Die 0-Tailiedform hatte Winry immer noch aktiv, es war vermutlich besser so, denn ein Genin oder Chuunin war sie wohl nicht, sie sah dazu nun nicht jung genug aus, aber selbst da konnte sich Winry täuschen. Gespannt wartete sie nun ab was passieren würde.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild

Jui Hami

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Jui Hami » So 12. Dez 2010, 15:15

Es ging nicht sonderlich lange da schaute die Blonde auch sie an und fragte recht unhöflich und direkt wer sie wäre und was sie hier wollte, wobei der Hami nur ein leichtes grinsen übers Gesicht huschte, es gab also doch noch Menschen die nicht so auf die Höflichkeitsfloskeln bestanden, deswegen hatte sie ja in Konoha fast einen Kampf ausbrechen gelassen. Doch was sollte sie ihr auf diese Frage antworten, ihre Gegenüber richtete sich auf und machte sich schon leicht Kampfbereit, sie rechnete also damit das Jui angriff und sie war anscheinend bereit. „Wer ich bin? Ist zwar unwichtig aber wenn du dann Glücklich bist wenn du einen Namen hast ..... Jui“ begann sie, sie wüsste nicht was es die andere angehen sollte wer sie war oder ihren Namen, wer weiß ob sie nicht vll sogar schon hier gesucht wurde aber sie hatte eigentlich noch nichts zu befürchten, zumindest im Moment „Was ich hier will? Nichts besonderes, ein wenig trainieren sollte man ja ab und zu nicht wahr?“ sie stemmte die Hand in die Hüfte und legte den Kopf schief um dann gleich mal die Situation etwas klar zu stellen „Ich hab nicht vor dich anzugreifen, oder zumindest bin ich mir noch nicht ganz sicher ob ich das Vorhabe, aber fürs erste gebe ich deine Fragen gern wieder zurück wenn du gestattest.“ Während sie sprach hatte sie immer ein leichtes grinsen im Gesicht, das ganze könnte jetzt noch entweder recht lustig werden oder in einer Katastrophe enden. Warum gab es eigentlich nie so ein zwischen Ding? Entweder geht’s glatt oder komplett in die Hose. "ich werd dich nie verstehen warum du immer erst reden musst.... warum können wir ihr nicht einfach an die Gurgel und dann weg hier..... siehst du nicht das sie genauso ist wie ER..... mach schon das ist ein gutes Training die schaffen wir..." ihr dunkles ich meldete sich in ihrem Kopf doch als antwort gab sie nur "musst du dich eigentlich immer einmischen und aufblasen?! vergessen dein Ziel aber mein Weg und jetzt ruhe vielleicht hast du glück und es läuft darauf raus und wenn nicht dann nicht aber jetzt wart erstmal ab und geh mir nicht auf die nerven" doch sie wusste das sich das irgendwann noch rechen würde, das sie so mit ihrer Dunklen seit umgesprungen war doch wenn sie sich nicht als die Dominante behaupten würde, würde das ganze schlimmer enden

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5748
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 12. Dez 2010, 16:31

Fremd aber nicht unkooperativ wie man sah, denn die Rothaarige nannte ihren Namen, Jui hieß sie und so wie sie sagte wollte sie Winry nichts zu leide bzw. wusste sie noch nicht so recht. Den Eindruck, dass sie böse war machte sie ohnehin nicht, drum stellte sich Winry wieder normal hin und und sprang von ihrer Position herunter auf den sandigen Boden und hinterließ einen netten kleinen Krater. Sie richtete sich wieder auf, schaute zu der Rothaarigen und meinte:"Winry ist mein Name...und ich bin hier aus dem gleichen Grund wie du...Training, nur dachte ich das an so einem alten Ort kein Mensch sei aber da habe ich mich wohl geirrt. Du hast ja nun gesehen was ich bin...zumindest nehme ich das an, ändern kann man daran ja nichts mehr also plauder es bitte nicht aus okay?" Man konnte es auf die nette Art probieren, aber eigentlich musste Winry gar nicht erwähnen das Jui nichts ausplaudern sollte. Sie hatte ja keinen Grund dazu, oder doch? Nun egal Winry hatte ihren Teil dazu gesagt und damit in gewisserweise auch klar gemacht das Jui lieber den Mund halten sollte. Etwas war aber noch komisch, sie hatte gar keine Angst, normal flüchteten doch die Leute gleich oder beschimpften ein als Monster. Wieso nicht sie?"Ehm nur so am Rande...hast du keine Angst? Normal flüchten die Leute oder beschimpfen Personen wie mich, das habe ich jedenfalls gehört."Es war schon etwas eigenartig, aber erstmal hieß es abwarten und dann sah man weiter. "Uuuuuwaaah...die Rote scheint mir einiges auf den Kasten zu haben...kämpf doch gegen sie....."Keine schlechte Idee, so konnte Winry den Bijuucloack weiter trainieren nur musste Jui auch mitmachen damit das ganze funktionierte. Also atmete Winry nochmals ein und aus und meinte dann:"Wenn du wie ich zum Training hier bist und du scheinbar keine Angst hast...wie wäre es dann mit einem Sparringskampf? Außer du bist verletzt, wenn diese Bandagen da um deine Brust das aussagen sollen...dann solltest du dir überlegen ob du wirklich trainieren willst Jui." Ja sie benutze den Namen ihrer Gegenüber denn den kannte sie ja nun und da konnte sie die Kunoichi damit auch ansprechen, denn das klang alle malge höflicher als irgend etwas zu erfinden.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Jui Hami

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Jui Hami » So 12. Dez 2010, 16:56

Ihre Gegenüber hatte wieder eine normale Haltung eingenommen und sprang zu ihr runter, auch wenn sie einen Krater hinterließ erinnerte sich Jui nur zu gut daran welche Kräfte gewirkt hatten als Minato ihr Gegenüberstand. Winry wie sie raus bekam, schien nicht so stark zu sein zumindest hatte sie keine so bedrohliche Aura doch Jui konnte sich ja auch täuschen. Sie war also auch wegen Training hier, obwohl sie genau hier nur war weil sie wie Jui die Ruhe suchte und dachte das niemand hier wäre. Dann kam noch eine bitte an die Frau, das sie nicht ausplaudern sollte was Winry wäre, sie wusste nicht wieso sie das ausplaudern sollte aber darauf antworten tat sie nichts. Doch das war es noch nicht mit den Fragen, nein die Blonde wollte wissen ob Jui Angst hatte, weil die Leute normal Flüchteten oder einen beschimpften, so hätte sie das ganze mit bekommen und ein kleines kichern rutschte ihr raus welches aber schnell wieder verstummte. Jetzt sollte sie eine antwort bekommen „das darfst du jetzt nicht persönlich nehmen, aber ich bin schon schlimmerem wie dir begegnet, es dauert eine Weile bis ich Angst bekomme“ meinte sie, war das jetzt eine Anspielung auf Minato oder ihr dunkles ich oder auf was genau wollte die Frau ansprechen? Das konnte wohl niemand so genau sagen, noch nicht einmal sie vielleicht, doch es stimmte, sie war schon schlimmerem begegnet sie hatte dies nicht unbedingt gemeistert aber bis her alles überlebt wenn auch knapp. Dann schlug ihre Gegenüber einen kleinen Kampf vor, so fern sie keine Angst hatte und nicht verletzt war weil dann sollte sie sich überlegen ob sie wirklich trainieren wollte. “wenn du das nicht annimmst bist du blöder als gedacht“ hämmerte es wieder durch ihren Kopf “hab ich dir nicht gesagt das du ruhig sein sollst?!“ antwortete sie wieder äußerlich lies sie sich von dem Konflikt nichts ansehen wobei dieser ja nicht ihre Entscheidung beeinflusste „nein ich bin nicht verletzt und hätte nichts gegen einen kleinen Kampf einzuwenden, ein viel besseres Training würde ich hier wahrscheinlich doch nicht finden“ wie hätte sie auch ein besseres Training finden können um sich gegen Minato vor zu bereiten als gegen einen der anderen zu Kämpfen

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5748
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 12. Dez 2010, 17:12

Angst hatte sie also keine und begründete es damit, dass sie schon schlimmeres als Winry begegnet war. Nun dann war alles geklärt und gegen einen Trainingskampf schien die Kunoichi auch nichts zu haben gut gut das war doch mal erfreulich. Winry wollte zum einen sehen wie stark sie war und wie gut sie ihre Kräfte unter Kontrolle hatte zum anderen wollte sie sehen was Jui so drauf hatte, denn man wusste nie ob man sich zweimal begegnete und dann unter verschiedenen Flaggen, also wenn dann konnte sie so einiges über die Kunoichi in Erfahrung bringen, das klang vielleicht etwas hinterhältig aber war es in keinster Weise. Schließlich willigte Jui ja ein und bestimmt hatte sie sich auch so den ein oder anderen Gedanken gemacht. Doch genug gegrübelt nun ging es ans Eingemachte und dazu sprang Winry ein wenig zurück und schnappte sich sogleich einen schweren Steinbrocken, welcher wohl mal ein Teil einer Säule oder Ähnliches war. Durch die Kraft des Hachibi konnte sie das Gebilde mühelos hochgeben und so warf sie es dann auch auf Jui um den Kampf zu eröffnen. Schnell flog der Brocken auf sie zu, denn Winry hatte die nötige Kraft dazu, welche als übermenschen Stärke bezeichnet wurde, nur war ihre noch bei weitem mehr. Und wenn das noch nicht genug war schnappte sich Winry gleich noch 2 Steinklötze und war diese jeweils zu Juis rechter und linker Seite um ihr ein Ausweichen zu erschweren, denn wenn sie zur Seite wollte um den ersten Block zu entkommen musste sie die Gefahr einsehen von einem der anderen beiden getroffen zu werden und Winry war nicht dumm und sprang schnell auf eine der kaputten Steinsäulen die hier waren um von dort einen besseren Überblick zu haben, denn stehen bleiben an einem Fleck war nicht ihr Ding. Mal sehen was Jui so zu bieten hatte, ob sie den Klötzen auswich oder dagegen Jutsu benutze. Winry würde vorerst weiter machen und im 0-Tailed bleiben, denn nur so konnte sie besser werden."Sorry das ich nicht gesagt habe wanns losgeht aber so ist das ganze ein wenig interessanter." Natürlich durfte sie sich nicht zu sehr auf das Bijuuchakra verlassen, nein sie musste ihre eigenen Fähigkeiten benutzen und sich nicht von der Macht des Bijuu blenden lassen, denn das wäre ein fataler Fehler. Im Einklang musste sie damit kommen, denn sie kämpfte nicht aus Eitelkeit weil sie die Beste sein wollte, nein der Hintergrund war ein anderer.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Jui Hami

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Jui Hami » So 12. Dez 2010, 17:58

Nach dem eingewilligt war ging es nicht sonderlich lange da sprang die blonde auch schon zurück und warf einen Steinbrocken auf Jui welcher nun direkt auf sie zu flog. Doch es gab keine Anzeichen das sie vor hatte auszuweichen. Sie holte mit ihrer rechten Hand aus in der sich Chakra sammelte und leicht anfing zu leuchten ~Ōkashō~ wurde eingesetzt und sie schlug mit ihrer Hand auf den Steinbrocken der auf sie zukam und zertrümmerte diesen damit. “kraft hat sie also schon mal mit ihrer kleinen hilfe..... gibt es Vorschläge für Kampftaktiken?“ wie war doch der Satz das sie zusammen stark wären doch als antwort kam nur “tz ich soll doch ruhig sein.... mach du das mal alleine“ jui konnte innerlich nur die Augenverdrehen “zicke! dachte sie sich sagte dann aber nichts weiter, der Staub der entstanden war als sie den Steinbrocken zerschlug, hatte für ein paar Sekunden die Sicht genommen doch dies legte sich nun wieder und Jui stand immer noch am selben Fleck und ihre Augen harrten auf ihrer Gegenüber. „das macht absolut rein gar nichts“ antwortete sie auf ihr kommentar das es so viel interessanter wäre und grinste während sie die Hand welche gerade eben noch zum Schlag gegen den Steinbrocken eingesetzt hatte entspannte und sie sich wieder öffnete. Aus eben dieser Hand kam nun Chakra welches sich zu der ersten Schlange formte und sich auf dem direkten Weg auf die Blonde bewegte mit voller Geschwindigkeit. ~Hahebi~ weitere zwei Schlangen kamen aus der Hand. Eine der anderen zwei blieb direkt bei Jui und kreiste um eben diese doch die andere tat es der ersten gleich und machte sich auf direktem weg zu Winry um diese anzugreifen. Jetzt war Jui daran zu sehen wie gut ihre Gegenüber war und was aus diesem kleinen Test herauskam würde wohl entscheiden wie sich die Frau im Verlauf des weiteren Kampfes verhalten würde. Sie war so zu sagen gezwungen sich ein Überblick über die Fähigkeiten ihrer Gegenüber zu verschaffen, denn sofern es ihr möglich wäre was sie ja jetzt auch noch nicht sagen konnte, wollte sie eben diese nicht töten, was hieße das sie wissen musste wie weit sie gehen konnte. Vielleicht bräuchte sie ja noch nicht einmal das Juin, doch das würde sich zeigen

______________________________________________________________________________


Name: Ōkashō ("Kirschblütenschlag")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering-Mittel
Reichweite: Schlagreichweite
Vorraussetzung: Stärke 10, oder Chakra 8
Beschreibung: Bei Oukashou sammelt man viel Chakra in seiner Faust, womit man mit enormer Kraft zuschlagen und sogar Felsen oderden Boden zertrümmern kann. Wenn man direkt von dieser Attacke getroffen wird, kann man sogar sterben.
Dieses Prinzip funktioniert auch bei den Füßen und so kann man gegebenfalls mit übermenschlicher Stärke zutreten, z.B. einen Block aus Eisensand, wie bei Sakuras Kampf gegen Sasori, mit einem Fuß wegstoßen. Voraussetzung ist, dass man sein Chakra perfekt kontrollieren kann..

Selbsterfunden
Name: Hahebi – Klingenschlangen (von Jui selbsterfunden)
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A
Element: Elementlos
Reichweite: ~ 10 Meter
Chakraverbrauch: mittel - hoch
Voraussetzung: Hami Clan, Training von Jui Hami
Beschreibung: Man sammelt Chakra in einer Hand und bildet dann 3 Schlangen (Länge = 1,5 Meter; durchmesser=5cm) welche ca. 1 – 2 Meter über dem Boden durch die Luft sich bewegen, da die Schlangen wie jedes Jutsu des Hami Clans in der Lage sind, je nach Chakrakontrolle, Gegenstände zu zerschneiden, sind sie perfekt zum Angreifen. Jedoch muss man sich bei dem Jutsu so stark konzentrieren das man nichts anderes Parallel einsetzten kann und man auch nicht laufen kann. Die Geschwindigkeit der Schlagen kommen auf die Chakrakontrolle an (Geschwindigkeit = Chakrakontrolle)

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5748
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 12. Dez 2010, 18:24

Nun die Rothaarige hatte wohl auch einiges an Kraft, aber Winry merkte gleich das sie diese nicht von Natur aus hatte, sondern Chakra benutze. Zugegeben um übermenschlich stark zu sein musste sie auch Chakra benutzen doch besaß Winry auch so eine gewisse körperliche Stärke die nicht zu verachten war. Für ein Mädchen zumindest war sie ziemlich stark und des öfteren auch zickig kann man sagen und beides zusammen konnte für so manchen böse enden. Nun denn den Steinbrocken brauchte die Hami nicht ausweichen, sie zerschlug sie einfach und übrig blieb nichts als Staub und eben kleine Steine die herunter regneten. Und dann nutzte Jui ein Jutsu, welches Winry nicht kannte doch schien es kein defensives Jutus zu sein, denn die Chakraschlangen griffen sie an und so machte die Kunoichi eine Rolle nach hinten von der Säule und führte dabei einen Kick aus welcher die Säule traf und dabei den oberen Teil von den unteren Teil abtrennte, welcher nun Richtung Jui und die Schlangen flog. Wieder ein Felsgeschoss, aber wie hieß es doch so schön, nutze deine Umgebung und genau das tat Winry. nun befand sie sich wieder auf dem Boden, ließ aber keine Sekunde aus und griff erneut an, sie war schnell, sehr schnell sogar und mit bloßem Auge nicht mehr sichtbar und so befand sie sich auch ziemlich fix hinter Jui und startete von dort aus ihren Angriff wo Winry 3 Raitonnadeln zwischen ihren Fingern erschuf und diese auf die Hami feuerte und kurz darauf ein Kunai hinterher. Die Nadeln hatten ihren Zweck, sollte sie treffen dann würde Juis Bein betäubt sein, denn darauf hatte Winry gezielt und die Nadeln waren schnell, denn sie warf sie mit erhöhter Kraft. Selbst das Kunai flog ziemlich schnell und dürfte einiges an Schaden anrichten sollte es treffen, auch hier zielte sie auf ihr rechtes Bein. Diese Technik hatte sich Winry selbst ausgedacht und sie war auch nicht schlecht, vielleicht noch ausbaufähig aber nutzlos auf keinen Fall. Ihr "Suzumebashi Jinteki" war ihr eigenes Jutsu und so leicht war dem auch nicht auszuweichen, vor allem dann nicht wenn Winry fast nicht zu sehen war. Das Jui aufgrund ihres Jutsu nicht in der Lage war auszuweichen bzw, sich nicht bewegen konnte wusste die Blondhaarige ja nicht, doch würde sie gleich bestimmt sehen was die Rothaarige dagegen unternahm.

-----

Selbsterfunden
Name: Shinmei Ryu - Suzumebachi Jinteki ("Gods-Cry School - Sting of the Hornet")
Jutsuart: Ninjutsu/Kenjutsu
Rang: C
Element: Raiton
Reichweite: selbst
Chakraverbrauch: gering
Voraussetzung: Shinmei Ryu Kampfstil + Raiton Element + Wurfwaffe, Ninjutsu 4, Taijutsu 2
Beschreibung: Bei dieser Technik des Shinmei Ryu Kampfstils, welche Winry selbst entwickelt erschafft sie 3 kleine Raiton-Lanzetten zwischen ihren Fingern (Senbon-Größe) und wirft diese schnell auf ihren Gegner. Bei einem Treffer erleidet dieser eine leichte Lähmung in der getroffenen Stelle welche 1 Post anhält, meist wird auf eines der Beine gezielt um den Gegner am flüchten zu hindern, es geht aber auch jede andere Körperstelle. Anschließend wirft der Anwender noch schnell ein Kunai oder Shuriken hinterher (funktioniert mit jeder Klingenwaffe die geworfen werden kann), zielt dabei aber auf den Hals, Kopf oder die Brust des Gegners um diesem einen lebensbedrohlichen oder gar tödlichen Treffer zu versetzen. Sollte eine andere Stelle getroffen werden, erleidet der Gegner eine mittlere Stich/Schnittverletzung.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Jui Hami

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Jui Hami » So 12. Dez 2010, 19:01

Ob sie es nun wollte oder nicht sie musste ihre Schlangen auflösen, denn da kam auch schon der nächste Teil einer Säule auf sie zu und die Schlangen waren nicht gerade dass mit dem Mann einen Felsen in dieser Größe abwehren konnte. Die Schlangen verschwanden im nichts und Jui hechtete zur Seite weg um gerade noch dem Felsen auszuweichen, sie stand noch doch Winry war verschwunden. Sie ließ nicht lange auf sich warten, doch Jui war bereits wieder an ihrem nächsten Jutsu, welches vielleicht gegen so einen Gegner besser geeignet war, ihr ~Ha Tako~ im Bruchteil einer Sekunde löste sich ein dickes Chakraseil aus ihrer Hand welches sich um sie herum schloss und sich Augenblicklich 6 Fangarme bildeten. Die Raiton Nadeln bekam sie ins Bein ab, welches betäubt wurde, drehte sich aber augenblicklich dann um und bevor das Kunai treffen konnte schnappte sich eine der Fangarme dieses und es wurde zerstört. Ja es war recht praktisch das sie so gut wie jedes Material zerschneiden konnte und da der Fangarm das Kunai ganz umschlossen hatte war gar nichts mehr von diesem übrig außer winzig kleine Teilchen die keinem mehr etwas anhaben konnte. Noch während der eine Fangarm sich um das Kunai kümmerte schossen 4 andere der 5 übrigen auf Winry zu, aus unterschiedlichen Richtungen, von Vorne links rechts und oben, eigentlich gab es nur noch ein Ausweichen nach hinten. "hihihi.... die macht dir ganz schön zu schaffen, vielleicht nimmt sie mir die arbeit ab Ihre Gegenüber dürfte nicht wissen was passierte wenn sie von einem der Arme getroffen würde, doch würde es dann schlecht für sie aussehen und an dem Kunai konnte sie sich ungefähr abschätzen was es für Auswirkungen hatte. Doch eines musste sie sich eingestehen, ihre Gegenüber war schnell und stark sie war kein leichter Gegner doch das hatte auch nie jemand behauptet. Zudem gab es ein Unterschied zwischen den Beiden, Winry kämpfte schon mit ihrem extra, Jui noch nicht.

_______________________________________________________________________________

Selbsterfunden
Name: Ha Tako – Klingen Krake (von Jui selbsterfunden)
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Elementlos
Reichweite: 5~10 Meter
Chakraverbrauch: hoch – sehr Hoch
Voraussetzung: Hami Clan, Training von Jui Hami
Beschreibung: Bei diesem Jutsu bildet man ein langes, etwas dickeres Chakraseil, welches aus einer Hand heraus kommt bis es lang genug ist das es in einem etwas größeren geschlossenen Ring um den Anwender herum rotiert. Aus diesem Ring wachsen dann bis zu 8 Fangarme die von dem Nutzer gesteuert werden können, entweder zur Verteidigung oder zum Angriff. Natürlich kommt es auf die Chakrakontrolle an wie viel Fangarme man bilden kann, bei einer Chakrakontrolle von 4 kann man 2 bilden bei 6 in der Chakrakontrolle kann man 4 bilden bei 8 kann man 6 bilden und erst ab Chakrakontrolle 10 kann man alle 8 Fangarme entstehen lassen, was allerdings auch mehr an Chakra kostet. Die Wirkung des Zehrschneidens ist ganz normal nach der Chakrakontrolle abhängig.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5748
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 12. Dez 2010, 19:24

Hmm es kam anders als erwartet, zwar trafen die Nadeln doch das Kunai nicht und was Winry dann sah war nicht sonderlich schön, es zerfiel in Einzelteile und das nur wegen den Fangarmen. Das bedeutete wohl auch, dass die Schlangen eben den gleichen Effekt hatten. Dieses Chakra schien wohl schneiden zu können, dabei war es kein Raiton...vielleicht war es Wind, wobei eher nicht, denn in so fester Form hatte Winry das noch nicht gesehen. Nein es musste woanders her kommen und um erstmal den anderen Fangarmen auszuweichen machte die Kunoichi einen Satz nach hinten und kam kurz auf dem Boden auf und riss einen Baumstupf heraus und schmiss diesen Richtung Jui. Anschließend hechtete die Kunoichi weiter zur Seite und befand sich wenige Augenblicke später wieder vor Jui, dort wo sie eben gestartet war und musste kurz nachdenken. Viel Zeit blieb nicht, denn die Fangarme würden bestimmt nochmal angreifen doch was konnte Winry gegen so einen Gegner tun? Das Kunai zerbröselte in Sekunden, wenn sie da mit der Faust zuhaute, oh nein sie wollte gar nicht daran denken. Automails bauen war zwar schön doch nicht für sie selber...ihr Körper war makellos und das sollte auch so bleiben, eine Hand weniger nein danke."Uuuuwaaahh....dieses Chakra ist gefährlich und dabei dachte ich das unser Chakra schon gefährlich sei...aber ich denke ich habe den Trick dahinter fast raus....Kleine greif nochmal mit ein paar deiner Waffen an.""Okay wenn auch gleich ich jetzt schon weiß das die auch zerbröseln werden." Man sollte aber den Tag nicht vor dem Abend loben und selbst wenn die Waffen zerbröselten so wussten beide dann bescheid über das Chakra und konnten sich dementsprechend dagegen zur Wehr setzen. Also zog Winry jeweils 2 Kunai pro Hand heraus und warf diese dann alle auf Jui, somit flogen nun sehr schnell 4 Kunai auf sie zu. Ein einfacher Angriff, doch diente dieser nicht wirklich dazu sie zu verletzen, eher um zu lernen und zu verstehen, denn wer seinen Gegner kannte konnte sich Vorteile gegenüber diesem Verschaffen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Jui Hami

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Jui Hami » So 12. Dez 2010, 19:48

Ihre momentane Gegnerin machte einen Satz zurück, was nicht anders zu erwarten war und riss dort direkt einen Baumstumpf aus dem Boden welcher auf die rothaarige zugeflogen kam. Es half nichts und zwei weitere Fangarme schossen aus dem Kreis an Chakra um sie herum heraus, die Fangarme kümmerte sich nun um den Baumstumpf der auf sie zu geflogen kam und machten auch diesen unschädlich in dem die Fangarme vor ihr in unterschiedlicher Distanz in der höhe des auf sie zukommenden Objekts auf und ab schwenkten und somit ging das was der Erste durchlies an den zweiten und was dieser noch durchlies an den dritten und so weiter bis am Schluss entweder nur noch so kleine Teile blieben das es nicht sonderlich schmerzte wenn man diese abbekam oder sie noch kleiner waren. Sie war dann zwar etwas von den Überresten bedeckt aber das störte nicht sonderlich für den Moment, als sie wieder freie Sicht hatte kamen die nächsten Kunai auf sie zu geflogen und Jui machte einen kleinen Satz nach vorne wobei der Chakraring und die Fangarme natürlich mit gingen. Vier der Arme fingen nun wieder die Wurfgeschosse ab und die anderen vier griffen wieder nach der Blonden. Wobei sie ihr das Ausweichen dieses mal schwerer machten, von links rechts oben und einer der in einer Kurve hinter sie griff. Die Kunais waren in der Zwischen Zeit schon wieder zerstört doch trotzdem blieb die Frau aufmerksam. Sie traute der jüngeren, zumindest vermutete sie dass sie jünger war, durch aus zu einen geschickt eingefädelten Plan zu entwickeln und musste sich auf überraschungen gefasst machen.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5748
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 12. Dez 2010, 20:30

Jap die Kunai wurden wieder zerstört und das bestätigte die Vermutung des Hachibi und nun waren da wieder vier Fangarme die auf Winry zu kamen. Sollte das nun schwerer werden mit ausweichen? Vielleicht aber sie war wieder mal schneller und wich mit einer Rolle nach links aus und sprang dann schnell nochmal weiter weg und nun erhob Winry ihre beiden Fäuste, machte sie zu einer und hämmerte damit auf den Boden. Dadurch, dass sie immer noch Bijuuchakra benutzte bebte der Boden natürlich und bröckelte Richtung Jui auf. Ein großer Riss entstand und die Erde erhob sich teils und dann entstanden noch ein paar Risse. Dadurch musste sie ordentlich durchgeschüttelt werden. Tja ja direkter Angriff war zwar nicht möglich, aber dagegen konnte sie sich mit ihren Fangarmen nun nicht wehren. Und um dem Ganzen noch eine Krone aufzusetzen packte Winry erneut einen großen Steinbrocken und schleuderte diesen auf Jui. Nun war das Ganze schon etwas schwerer mit dem Ausweichen und selbst wenn dann würde Winry eben den ganzen Boden zertrümmern wenn es sein musste."Uuuwaahh ihr Chakra zerstört Dinge wie ich es vermutet habe...da bringt Nahkampf nicht sonderlich viel außer eben du würdest mir die Kontrolle geben, ansonsten bleibt dir nur der Fernkampf.""Das weiß ich selber das Nahkampf eigentlich Selbstmord ist und nein ich schaff das schon selber..."Allerdings brauchte sie dazu wohl etwas mehr Kraft und wie sie das anstellen konnte wusste sie, nur war es eben nicht so leicht wie die 0-Tailedform. Trotzdem irgendwann musste sie es so oder so lernen und so konzentrierte sie sich und ließ noch mehr Bijuuchakra nach außen weichen. Klar wenn sie nachgeben würde, ihren Emotionen freien lauf lassen würde dann war es einfacher, nur dann hatte sie nicht mehr die Kontrolle bzw. würde sie diese leichter verlieren, also musste sie es irgendwie "bändigen" um es nutzen zu können. Das pinke Chakra fing an zu blubbern. Winry versuchte sich an gewisse vergangene Ereignisse zu erinnern um für einen Emotionsschub zu sorgen, den Tod ihrer Eltern, denn diese Erinnerung war wohl die stärkste in ihr und es funktionierte, langsam bildete sich ein Schweif aus Chakra an ihrem Hinterleib und die Aura wurde mehr wie ein Mantel, selbst wenn Jui diesen Moment ausnutzen würde, so genügte auch dies, denn eine Nahtoterfahrung hatte Winry bereits gemacht und selbst dieser reichte aus um sie in diese Phase zu bringen, also sollte Jui ruhig angreifen. Das es schwerer war diese 1-Tailedform zu kontrollieren merkte Winry, trotz ihres starken Willens. Immer wieder wechseln die Augen von animalisch zu ihren und umgekehrt. Ja man konnte langsam erkennen was das wurde, denn Hornansätze aus Chakra bildeten sich auch an ihrem Kopf und sie legte die Hände auf die Erde. "Nnnnnnnnnaaahh" Äußerlich wurden kleinere Steinchen und Staub zur Seite gedrängt, für Jui dürfte es so aussehen als würde sie die Kontrolle verlieren, dem war aber nicht so, sie hatte noch die Kontrolle und wollte diese auch behalten. In Winrys innerer Welt saß diese am Ufer des Sees und das Mondlicht schien von der Höhlendecke auf sie herab. Sie saß in Meditationsposition und konzentrierte sich und das Bijuuchakra umgab sie, als würde es auf der Lauer liegen und nur einen unachtsamen Moment abwarten. Anders konnte sie es aber nicht zur Zeit, denn Hachibi sagte solange sie ihm keinen Beweiß lieferte würde er ihr dabei nicht sonderlich viel Unterstützung geben und da auf ihren ach so tollen "Beschützer" kein wirklicher Verlass war musste sie eben selbst die Zügel in die Hand nehmen. Außen in der realen Welt richtete sich Winry nun wieder auf und wirkte auch etwas aggressiver als zuvor. "Kann es weitergehen? Ich hab nur einen Gang höher geschaltet" Na hoffentlich konnte es das sonst hatte sie das ganze hier umsonst gemacht. Wenn sie das schaffen würde die Kontrolle in einer Kampfsituation zu halten dann war Winry bereits ein ganzes Stück näher an ihrem Ziel und konnte weiter machen wie gehabt.


----------

2. Das Ochsgewand | 1-Schwanzform:
Der Jinchuuriki wird jetzt von einem Chakramantel aus pinkem Chakra umgeben, der erste Schwanz bildet sich. Der Chakramantel ist nur schwer zu durchdringen. Die Geschwindigkeit und Kraft ist gigantisch jedoch mit Tomoe 3 Sharingan zu erkennen. Der Jinchuuriki greift hierbei vorne weg auf Taijutsu zurück, da die durch die enorme Geschwindigkeit und Kraft verbessert werden. Taijutsu werden in ihrer Bewegungsabfolge und Auswirkung in dieser Form zusätzlich um 50% verstärkt.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Jui Hami

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Jui Hami » So 12. Dez 2010, 21:09

Wieder war sie entkommen, das war zum verzweifeln, doch das war nur einer der wenigen Vorteile die ihre Gegenüber hatte diese Geschwindigkeit, sie war ein Stück von ihr Weg und schlug auf den Boden woraufhin sich Risse den Boden entlang bildeten und der Boden abbröckelte ein langer Riss bahnte sich auf die Frau zu welche sich vorkam als ob sie gerade ein Cocktail war der geschüttelt wurde und da kam auch schon der nächste Gesteinsbrocken auf die Frau zu was sollte das ganze bringen, so langsam müsste die Blonde doch wissen dass solche Brocken nicht sonderlich viel brachten. Während sich die Fangarme und das Chakraseil um sie herum auflösten hechtete sie wieder zur Seite, es war zwar etwas schwerer als unter normalen Bedingungen aber immer hin war sie auch nicht gerade eine Schnecke was das Tempo anging. Es war fast unmöglich es nicht zu bemerken das ihre Gegenüber mehr Chakra nach außen strömen ließ und das Chakra fing an zu blubbern “jetzt wird es dann so langsam interessant wenn jetzt das Passiert was ich vermute“ dachte sie sich, klar der Kampf war zuvor auch schon anspruchsvoll, aber wenn man jetzt einmal bedachte dass sie Minato gegenüber gestanden hatte in seiner vollen Form mit allen 9 Schwänzen und diesem auch etwas Paroli bieten konnte waren dies Gedanken doch recht angebracht. Das hieß ja nicht das sie ihren Gegner bis dahin unterschätzt hatte. Der erste Schwanz bildete sich und ihre Augen schienen immer wieder zu wechseln, sie war wohl nicht so bewandert darin wie andere. Sie ging auf alle viere und kleine Steinchen wurden sogar weg gedrängt und Jui wartete das ganze, gemütlich ab, bis es wohl fertig war, “warum greifst du idiot denn jetzt nicht an?“ beschwerte es sich in ihr doch Jui wollte noch nicht angreifen, es war kein ernster Kampf die beiden hatten noch nicht vor sich ernsthaft um zu bringen und sie wollte erstens nicht angreifen sofern die andere noch nicht bereit war und zweitens wusste sie dass dieser Mantel wohl auch einiges Aushalten dürfte, Immer hin war Minatos Mantel auch recht stabil gewesen. Langsam richtete sich Winry nun wieder auf und fragte ob es weiter gehen könnte und das sie nur einen Gang höher geschalten hätte und immer noch war ein leichtes lächeln im Gesicht der Nuke zu sehen. „mach dir keine Sorgen ich melde mich dann schon wenn es nicht mehr weiter gehen könnte, außerdem hab ich ja schon gesagt das ich schlimmerem wie dir Gegenübergestanden bin und da müssen noch ein paar Schwänze mehr kommen bis du das übertrumpft hast“ somit hatte sie also verraten das es nicht ihr erster Kampf gegen einen Bijuu war, auch wenn sie nicht gesagt hatte dass sie ihn gewonnen hatte. Trotzdem überließ sie erst einmal ihr wieder den Angriff.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5748
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 12. Dez 2010, 21:34

Wie war das mehr Schwänze? Moment das hieße ja das Jui bereits auf einen anderen Jinchuuriki getroffen war und wenn dieser mehr Schweife als Winry zustande bekam dann konnte das nur eine Person sein oder aber welche von den Jinchuuriki die Winry noch nicht kannte. Doch dieses mit "schlimmeren" konnte eigentlich nur auf ihn hinweisen. Dann stimmte es wohl wirklich was Gamatatsu gesagt hatte dann war es wohl wahr was es mit Minato auf sich hatte. Kurz nach Juis Rede ballte Winry beide Fäuste und meinte dann:"Mehr Schweife...Schlimmeres als mir? Sag Jui bist du zufällig auf Minato gestoßen oder war es ein anderer der so ist wie ich?" Das Wort Jinchuuriki benutzte Winry nicht so gerne, denn es bedeutete Menschenopferkraft und das hörte sich irgendwie nicht so toll an. Sollte sie ihre Frage bejaen, dann war es wohl wirklich schlimm und man konnte sich auf einiges gefasst machen, doch irgendwo musste das alles auch einen Grund haben, nichts passierte aus heiterem Himmel und einen Grund hatte die Kunoichi schon, denn ihr wurde nicht umsonst gepredigt das das Bijuuchakra einen bösen Willen besaß und wenn sie da an den Fuchs dachte dann hatte sie ihren Grund, aber der Schein konnte auch täuschen und es konnte auch sein das viel mehr dahinter steckte, doch wie gesagt war es bisher nur eine Vermutung und bevor Winry keine genaue Antwort hatte konnte sie auch nichts weiter darüber sagen. Wie dem auch sei Jui konnte auch antworten wenn es weiterging und so startete Winry ihren Angriff und diesmal war es Taijutsu. Der Chakracloack sollte sie dabei vor dem größeren Schaden bewahren und nicht umsonst war sie nun noch um einiges schneller als eben und jetzt dürfte Jui erst recht Schwierigkeiten mit dem Ausweichen haben. Wenn die paar Schlangen und die Fangarme alles waren was sie konnte wovon Winry nicht ausging dann stand der Sieger eigentlich schon fest. Jedoch ging es hier nicht um siegen oder gewinnen es ging ums Training und da spielte die Rolle Gewinner oder Verlierer nicht mit. Das einzige was hier herrschte war der Zuwachs an Erfahrung. Und so sprang Winry los und griff an und dabei entstand durch den Absprung erneut ein Krater im Boden und schon befand die Kunoichi sich hinter Jui und wollte ihr mit der linken Faust bzw. Chakrapranke eine verpassen. Sollte Winry treffen, dann würde Jui in die nächst beste Wand geschossen werden, denn hinter diesem pinken Chakra versteckte sich eine ungeheure Kraft. Und darauf aufpassen das wieder etwas von dem "gemeinen Chakra" wie Winry es nannte kam tat die Kunoichi auch, denn sie hatte keine Lust ihre Körperteile zusammen sammeln zu müssen. Allerdings dürfte wie bereits erwähnt das Bijuuchakra sie auch davor beschützen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Jui Hami

Re: [Mizu no Kuni ~ Nebelwald] Alte Arena

Beitragvon Jui Hami » So 12. Dez 2010, 22:19

Bei der anderen Schien es wohl Klick zu machen, denn sie fragte ob Jui etwa auf Minato getroffen war oder ob es ein anderer war, der so war wie sie. Doch bevor Jui antworten konnte machte sie auch schon den nächsten Angriff sie sprang vor ihr ab und war verschwunden, doch da sie dies schon einmal war drehte sich die Frau aus Reaktion um, um zu sehen das ihre Gegenüber den nächsten Angriff vor hatte. Sie holte aus um ihr einen Schlag zu verpassen, Jui wusste das wenn sie getroffen werden würde das einiges an Schmerzen für sie heißen würde. Sie musste schnell etwas tun und so rammte sie ihr rechtes Bein in den Boden und setzte ~Suiton: Mizu Kamikiri~ ein Wasser strömte aus dem Boden und sofort bildeten sich 5 Wasserstrahlen die auf Winry gingen, auch wenn sie so den Treffer selbst noch mit einstecken musste. Denn das sie getroffen wurde, konnte sie so nicht mehr vermeiden aber immer hin gab es einen Gegenangriff sie flog einmal Quer durch die kaputte Arena und landete dann an einer der alten Wände um an dieser runter zu rutschen. Ja die Kraft der kleinen war nicht zu unterschätzen und langsam stand die Frau wieder auf, es würde wirklich nicht mehr lange gehen dann müsste auch sie einen gang hoch schalten nur bei ihr war das irgendwie nicht so leicht doch sie schuldete der blonden ja noch eine Antwort. „Richtig erkannt, ich hatte ein kleines Treffen mit Minato aber das tut hier jetzt ja eigentlich nichts zur Sache“ meinte sie und leitete dann von ihren Händen RaitonChakra hoch in den Himmel um ~Ikadzuchi no Kiba~ vorzubereiten und eben dieses dann einsetzten zu könne. Es entstanden auch schon Gewitterwolken doch noch kam kein Blitz aus diesen heraus. Wie würde die andere wohl reagieren darauf das sie Minato als gegner schon hatte.
_______________________________________________________

Name: Suiton: Mizu Kamikiri ("Aufstiegender Wasserschneider")
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah-Fern
Beschreibung: Hierbei rammt der Anwender erst eins seiner Beine in den Boden, um Wasser aus dem Boden strömen zu lassen. Mit dem Wasser verschießt der Anwender Wasserstrahlen, die alles zerschneiden, mit dem sie in Berührung kommen.

Name: Ninpō: Ikadzuchi no Kiba ("Ninjamethode: Reißzähne des Blitzes")
Rang: A-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah-Fern
Beschreibung: Bei diesem Jutsu leitet der Anwender aus seinen Händen Raiton Chakra in den Himmel. Dort entstehen Gewitterwolken, aus welchen der Anwender maximal 5 Blitze auf den Gegner schiessen kann. Diese Blitze sind sehr schnell und kräftig und paralysieren bei einem Treffer den Gegner kurzzeitig.


Zurück zu „Umgebung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste