Trainingsraum

Das Hauptquartier von Akatsuki.
Gazille Kurogane

Beitragvon Gazille Kurogane » Fr 3. Jul 2009, 13:00

Roxas hörte ihr aufmerksam zu, und nickte etwas bestätigend.
" Vielleicht solltest du Aoki mal nach einem Auftrag fragen...oder such dir einfach einen Bijuu aus, den du fangen möchtest... " sagte der Akatsuki schließlich.
Dann kramte er in seiner manteltasche und zog eine Schriftrolle hervor...
Da ist sie ja...die Schriftrolle von Deidara dachte Roxas leicht lächelnd, und sah dann wieder zu Akane. " Gibt es sonst noch etwas? Wenn nein würde ich gerne mit meinem Training fortfahren...Es gibt da noch ein Jutsu welches ich umbedingt lernen muss "

Akane

Beitragvon Akane » Sa 4. Jul 2009, 22:38

Die Antwort reichte aus [highlight=#f2dcdb]Ich denke das ist alles was ich wissen wollte. Danke nohmal für deine Hilfe"[/highlight]Die junge Kunoichi wollte Roxas Training nicht weiter stören
[highlight=#f2dcdb]"Dann noch viel Spass beim Training und viel Erfolg dabei" [/highlight]Als sie dies sagte setzt sie ein freundlches Gesicht auf. Also wenn so war musste sie dierekt zu Aoki gehen und sie um einen Auftrag bitten.. Andererseits mit wem würde sie in ein Team kommen, um einen Jinchiruki zu fangen.. All diese Überlegungen schwirtten durch ihren Kopf.. Ihr Blick wurde immer ernster umso mehr verstrickten sich ihre Gedanken um das Thema

Gazille Kurogane

Beitragvon Gazille Kurogane » Di 7. Jul 2009, 14:43

" Vielen Dank " meinte Roxas als Akane ihm viel Glück wünschte. Sofort sprang der Akastuki auf und dachte einen Moment nach. Hier im Hauptquatier konnte er das Jutsu nicht lernen...Viel zu viel Zerstörung. Roxas sah sich einen Moment lang um, und ging dann aus dem Trainingsraum.
Ich denke die Umgebung Kirigakures ist ganz gut zum Üben geeignet Am besten direkt vor dem hauptquatier
Roxas steckte die Schriftrolle seines Großvaters wieder in eine Innetasche seines Mantels, und ging dann aus dem Hauptquatier hinaus.

tbc: Vor dem HQ

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Mi 22. Jul 2009, 12:29

Nach einiger Zeit des Ausruhens stand Kishiro auf. Er sah sich um. Wo ist eigentlich Riku? fragte er sich. Mal sehen. Nicht dass er hier Unsinn anstellt oder sich Ärger einhandelt. Dann ist er schneller tot als uns allen lieb ist. Er ging in Richtung der Treppe. Er blickte sich im Trainingssaal um. Es war nur noch Akane da. Ich geh nach oben, Schatz. rief er ihr zu. Damit ging er die Treppe hoch, öffnete die Tür, und war nicht mehr zu sehen. Die Tür, fiel hinter ihm zu.

tbc: Eingagnssaal

Akane

Beitragvon Akane » Mi 22. Jul 2009, 21:52

Kishiro schien mit dem Training fertig zu sein den er schien sich auf den Weg nach oben zu machen. Mit den Abschiedsworten verschwand er. Seufzend erhob sich die Kunoichi.. Nach all dem Training hier, war sie verschwiitzt. Eine ordentliche Dusche würde jetzt ganz und gar nicht schaden. Akane erhob sich und folgte Kishiro. Oben angelangt begab sie sich in Richtung iheren Wohnraum. Nach einer Weile erreichte sie auch ihr Ziel..

tbc: Akanes Zimmer

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » So 16. Aug 2009, 15:57

Wie nicht anders zu erwarten landete er im Trainigsraum. Fujita nervte in derweil scho so fest das Kazuki fast keine andere Wahl hatte. Also würde Kazuki sein Katonjutsu kenntise erweitern. Kazuki setzte sich auf den Boden und nahm aus der WAffentasche eine Schrieftrolle. Er hatte sie aus Kiri mitgehen lassen, da er fand das sie interesante Jutsus beherbergte. Er öffnete die Schriftrolle und sah mit gelangweilten Blick die Jutsu durch er wollte was einfaches zum Anfangen lernen. Ein C-RAng Jutsu würde wohl reichen. Katon: Juujika murmelte er vor sich hin. Dieses Jutsu sah interesannt aus, und es war relativ einfach auf gebaut trotzdem. Es würde wohl glecih paar Stunden vergehen. Also wollte er gleich Anfangen. Zu erst sollte er wohl das Anviesieren üben. Kazuki las mal die ersten paar Schritte durch.
Zuerst musste er seine beiden Zeigefinger überkreuzen. So das sie ein Kreuz bildeten. Nun galt es schon ein wenig Katon Chakra in die beiden Zeigefinger zu leiten. Bis sie ein wenig leuchten
Ok, bis hier hin war es noch recht einfach, er hielt die beiden Zeigefinger überkreuzt vor sich und leitete ein wenig Katon Chakra in die beiden Zeigefinger. Er tat dies langsam, den wenn er es zu schnell machen würde, würde das in einer Explosion enden, was Kazuki oft bei Katonjutsus trainieren passierte. Also tat er dies in einem gemächlichen Tempo, doch er brauchte anscheinend viel Katonchakra. Den das leuchten wollte einfach nicht eintreten. Einige minuten verstrichen und ein schwaches leuchten war bei den Zeige Finger zu sehen. Kazuki brach hier ab und las die weiteren Anweisungen.
NAch dem deine Finger angefangen aben zu leuchten ist schon die halbearbeit getan... versuche nun noch ein wenig mehr Chakra hineinzuleiten und halten diesen Zustand kontinuerilich bis deine Beide Finger glühen. Nun sollte ein Lichtstrahl vom schnittpunkt des Kreuzen ausgehen der es die erlaubt genau anzuviseiern. Sollte das nicht der fall sein sind deine Zeige finger nicht richtig rechtwicklig zu einander und versuche es etwas zu korrigieren.
Kazuki tat wie im geheissen. er überkreuzte seine FInger und begann das KAtonchakra hineinzuleiten. Diesmal etwas schneller, und schon bald begannen die zwei zeigefinger zu leuchten und nach einen schub katonchakra begannen die Zeigefinger zu glühen. Soweit ein gutes Zeichen. immerhin glühten die beiden Finger, aber als ein schöner lichtstrahl abzugeben. Gab es zwei verschiedene. Also versuchte Kazuki es ein wenig nach zu korriegieren. Was im nach einer gewissen zweit gelang. Er brach hier wieder ab und wiederholte den Vorgang nocheinmal. und noch einamal immer wieder. Bis der Lichtstrahl auf anhieb stimmte.

Katon: Juujika Trainigspost [1/2]

Wörterzahl: 417
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » Do 20. Aug 2009, 21:20

Wieder brach er die Übung ab um sich der nächste Schritt duchzulesen der zur vollendung des jutsu führen sollte. Kazuki nahm die Schrieftrolle wieder in die Hand und las sich den nächsten Schritt durch.

Nun hast du es fast geschafft. Mit dem Licht Strahl kannst du nun dein Gegner gut anvisieren, was zwar ein wenig Übung erfordert. Nun wenn du dein Ziel anviert hast wird es Zeit dich auf den anvisierten Punkt zu kontzentrieren. Nun leitete Katpoonchakr in deine Finger, die sich dann anscheinend entzünden. Dies ist das Zeichen das der Angriff bereit ist. Nun setze die Energie frei und ein Feuerstrahl wird aus deinen Fingerhervor brechen um deinen Gegner zu zerstören.

Kazuki begann es von neuem. Er hielt seine beiden Hände vorsich und liess seine beide Zeigefinger in die Luftzeigen bevor sich sich kreuzten. Nun leitete er das Chakra in die Finger, was relativ schnell ging, da Kazuki nun endlich den Bogen raus hatte. Seine Finger glühten und Kazuki visierte eine Übungpuppe auf der andere Seite des Trainigsraumes an.Nun kontzentriete er und setzte sein Chakrafrei. Katon: Juujika hallte durch den Trainigsraum. Ein schwerer Feuerstoss brach aus den Finger hervor und folg genau auf der Bahn auf die Puppe zu, wie Kazuki sie anvisiert hatte. Mit einem krachen und einer Explosion gefolgt von einer Leichten Hitze welle, zeriss die Attacke die Übungspuppe die hoffnungslos eingeäschert wurde. Kazuki war erstaunt und zugleich zufrieden. Dieses Jutsu hatte eine höhere Genauigkeit wie er erwartet hatte. Er hatte aus der Distanz den Anvisierten Punkt genau getroffen und zu dem war die Geschwindikeit und die Zerstörungkraft auch recht ansehnlich für ein C-Rang jUtsu. Kihihihi... wir werden immer besser... hallte Fujita machthungirge Stimme durch den Kopf. Tja, was soll man machen... starke Gegner erforden ein hartes Trainig nicht... wir sind noch lange nicht fertig... gab Kazuki halb flüsternd halb sprechend zurück. Doch bevor er seine Jutsu lern orgie fortsetzen konnte musste er sich mal ausruhen. Doch er hatte noch mehr vor als nur paar neue Jutsu zu lernen, nicht die Zahl der Jutsu macht einen straken Ninja aus. Er holte seine schwarze List aus der Waffentasche und blätterte eine weile in ihm Rum. Interessant.... murmelte er. Ehe er das BUch wieder zusammen klappte. Er hatte sich paar Ziele ausgesucht. Sie hatten alle samt interessante Waffen bei sich. Und diese wollte Kazuki haben. Er schlenderte langsam und gelangweilt aus dem Trainigsraum rauf in sein Zimmer. Er würde sich mal kurz auf Ohr hauen und dann weiter seinen Plan folgen.

Katon: Juujika Trainigspost [2/2]

Wörterzahl: 413

tbc: Kazus room
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » So 30. Aug 2009, 16:45

nd wieder im Trainings raum dachte sich Kazuki als er langsam schlendert in dem Raum ankam. Es war zeit mit dem Lernen der neuen Jutsu fortzufahen. Nach dem er Feuerversteck: Kreuzfeuer gelernt hat wollte er noch ein Jutsu des selben Ranges lernen. Also nahm er wieder die Schrietrolle hervor und schaute sich etwas um. Das scheint ja nützlich zu sein. Katon: Enkai. Sie würde die Wirkung seiner Katonjutsu verstärken und so gewaltige Kombos zu lassen. Fujita hatte recht dieses Juts alleine war nicht viel wert aber zusammen mit anderen Jutsu würde, es verherrende wirkung erzeilen. Kazuki sah sich wieder die anweisungen an.
Kontzentrieren Sie das Katon Chakra gleichmässig im gesammten Körper und lass es dann Koninuerlich aus dir ausströmen.
Kazuki tat es gleich was er gelesen hatte. Er kontzentrierte sein Chakra im ganzen Körper, was etwas schwirigwar, er war nie sehr gut in der Hochenkunst der Chakrakontrolle gewesen. Doch inrgendwann gelnag es ihm einiegermassen und Er versuchte das Chakra kontinuierlich auszustossen. Kazuki glaubt das wäre nicht so schwirig, das ergebnis Zeigte etwas anders. Um Kazuki entstand ein kleine Flammende Schockwelle, die unkontrolierrt über den Trainigsplatz fegte. Überschat war Kazuki schon, eine kleine unachtsamkeit und Katonjutsu endeten in Explosionen. Kazuki nahm sich vor das nöchste mal mehr aufzupassen den er hatte nicht vor das er sich verbrannte oder so ähnlich. Kazuki schloss die Augen und beruhigte sich er mal und sammelte erstamal sein Chakra gleichmässig im Körper. Dann llies er es schwach aus seine n Körper. Kazuki spürte wärme, doch da war nicht wirklich viel. Kazuki machte die Augen auf und ein kleine Feueraura um kreiste ihn... naja nicht wirklich das was Kazuki sich er hofft hatte. Kazuki stellte sich breitbinig hin und klaschte die Hände zusammen Katon. ENkai sagte er. Und liess etwas mehr Chakra frei. Prompt war Kazuki vollständig im Flammen gehüllt. Nicht schlecht... aber ich will noch was versuchen... murmelte er während er das Feuerbetrachtete. Er spürte richitg wie das KAton chakra in im Gestärkt wurde.

Trainingspost Katon Enkai [1/2]
Wörterzahl 329
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » Mo 31. Aug 2009, 19:45

Kazuki brach das Jutsu bewusst ab. Mit einen Feuerschweif in der Luft löste sich das Feuer in der Luft auf. Kazuki seufzte einmal kruz er atmete etwas schwer. Was ist loss...? machst du schon pause.... Wer zum teufel glaubst du wer ich bin... kazuki riss sich zusammen un macht mit dem Training einfach weiter. Er klatsche die Hände zu sammen un kontzerntrierte das Chakra gleichmässig in seinem Körper. Mit jedem Mal wie er das Jutsu benutzte wurde er besser. Nun beschloss er etwas zu versuchen. KAAATOONN: DAAAI ENNNKAAI schallte es über den Trainigsplatz, Ein risiger Flammenschwall brach um Kazuki rum aus. Der ganze Trainingsplatz wurde etwas erhitzt. Kazuki stellte sich gerade hin unsah sich mit einem Breiten grinsen die flammen an. Er hatte das Jutsu zwar ander genannt aber es war immernoch das gleiche, er hatte nur wesetnlich mehr chakra hineingepumpt. Kazuki konnte das Katon chakra schon fast ihm ihn Pulsierren spüren. Kazuki versuchte es. Mal sehen wie weit sich ein E-Rang Katon Jutsu verstärkte. Katon • Hitsuta Okosu murmelte er. nach formen einiger Fingerzeichen. Die Hand enzündete sich Explosionartig und strahlt für ein simples E-Rang Jutsu sehr viel wärme aus. Kazuki schüttelte seinen in brannt gesetzten Arm und löst so etwas schauspielerisch das Feuer. Nah dann wohlen mal sehen wie es bei anderen Jutsu wirkt... Kazuki formte schnell eine reihe von Fingerzeichen. Dann kreuzte er seine Beiden Zeigefinger übernander, nun folgte eine wohlbekannte Prozedur. Nur schon der Lichtstrahl zu anviseiern war kontzentrieter. Er hatte ein ungutes Gefühl dies hier im Hq zu machen, aber was sollte sie ihm schon gross sagen. Der ganzen HQ würde er wohl nicht einreissen. Rücksichtlos begann er. Katon: Juujika Ein riesiger Flammenstrahl rasste etwas unpräzise los und traf auf einen naheliegenen stein. BOOOOOOMM....
Eine riesige Feurige Explosion macht sich breit und ris s selbst Kazuki von den Füssen der immernoch nicht glauben konnte was hier abging. Als der Rauch sich almählich auflöste zeigte sich ein Bild der verwüstung. Ein teil des Trainigsplatz brannte noch etwas vor sich hin und der andere Teil war völlig zerfurcht. Der halbt Trainingsplatz war so gut wie zerstört. Schnell dämmterte es Kazuki was für eine Dummheit es war, das in einem geschlossenem Raum zu versuchen und dann noch innerhalb des HQ.
Ohne ein weiteren Gedanken liess er den zerfurchten Trainingsplatz hintersich und ging nach oben in sen Zimmer.

tbc: Kazu Zimmer

Trainingspost katon Enkai [2/2]

373 Wörter
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Anija

Beitragvon Anija » Do 22. Okt 2009, 18:05

Kurz nachdem Anija Kazukis Raum im Akatsuki Hauptquatier verlassen hatte, war Anija in den Trainingsraum gegangen um ihre Idee für neue Jutsus in die Tat umzusetzen. Vom Prinzip her waren zwei der drei Jutsu ziemlich gleich, nur hatten sie einen kleinen aber feinen Unterschied. Bei dem einen hält sie sich an irgendwas fest, beim anderen nicht. Diese Jutsus wollte sie zuallererst ausprobieren und am besten auch gleich erlernen. Von sich aus, schienen sie recht einfach zu sein, so empfand zumindest Anija. Zu Anfang würde sie nur ein paar Trockenübungen machen, ausprobieren ob das auch so klappen würde wie sie gedacht hatte. Mitten im Trainingsraum machte sie zuallererst ein paar Dehnübungen, da sie dafür sich dehnen musste, höchstwahrscheinlich, wahrscheinlich am meisten ihre Wirbelsäule. Nachdem sie mit den Dehnübungen fertig war machte sie immer mal wieder einen Handstand und ging von dort aus in eine Brück über. Dies machte sie damit sich ihre Wirbelsäule schon mal ein wenig an die Belastung gewöhnte. Als sie damit zum Schluss auch fertig, atmete sie einmal tief ein und wieder aus. Nun konnte sie anfangen. Doch zuvor wollte sie noch ein bisschen was ausprobieren. Sie finge aus dem Stand heraus Salti zu machen. Dann sprang sie immer mal wieder einmal kurz hoch und machte dann eine Flugrolle mit ausgestreckten Beinen. Handstandüberschläge wurden auch gemacht. Nun schien sie wirklich bereit zu sein. Sie hatte nun das Gefühl bereit zu sein, auch Gewicht so rumschleudern zu können und wollte es auch sogleich ausprobieren. Schnell wurden Fingerzeichen geformt und aus dem kleinen Teich in dem Trainingsraum erhob sich Wasser und formte sich zu einem Mizu Bunshin. Diesen würde sie als Testobjekt benutzen. Anschließend biss sie sich noch in die Kuppen beider Mittelfinger, sodass sie bluteten und verschmierte das Blut längs über die Vorderseite ihrer Stiefel. Nun konzentrierte sie Chakra in die Stiefel und sie fingen an sich zu verändern. Ihre Farbe wechselte von schwarz in ein Rot das nur ein Ticken dunkler war als normales Blut. Sie wurden ein Stück kürzer und Schoner ähnliche Platten sonderten sich von den Stiefeln ab und legten sich über ihre Knie. Kleine Flügel bildeten sich an ihren Fersen, die Absätze wurden nur ein kleines Stück höher. Nun konnte es richtig losgehen. Zuallererst wollte sie es in der Luft ausprobieren. Ihr Doppelgänger sprang also hoch in die Luft, Anija sprang ihr hinterher. Allerdings sprang diese noch ein Stück höher. Über dem Doppelgänger machte Anija sich nun bereit. Sie klemmte ihre Beine bis zu den Kniekehlen unter die Achseln ihres Doppelgängers und hielt ihn so fest. Nun versuchte Anija einen Salto mit ihrem Doppelgänger zu machen, doch irgendwas ging da schief. Die Akatsuki schien nicht genügend Schwung zu haben, genügend Kraft eh nicht deswegen brauchte sie umso mehr Schwung und dieser fehlte. Sie kam mit ihrem Doppelgänger nicht rum und musste ihn also loslassen. Schnell zog Anija ihre Beine wieder unter den Achseln ihres Mizu Bunshin hervor. Nun schaffte sie den Salto, natürlich, jetzt hatte sie auch nicht noch ihr eigenes Gewicht mit dran. Sicher landeten Anija und ihr Mizu Bunshin wieder auf beiden Füßen auf dem Boden. Etwas in der Hocke versuchte sie nun zu überlegen wie sie mehr Schwung in der Luft hinbekommen könnte. Verdammt…! Ich brauch mehr Schwung um den Salto zu schaffen und meinen Gegner zum Boden zu schleudern, doch wo krieg ich in der Luft diesen Schwung mit Zusatzgewicht her…? Vielleicht sollte ich das Gewicht des Gegners zum Schwung nutzen… einen Versuch wäre es Wert… Einen Entschluss gefasst nickte sie kurz ihrem Doppelgänger zu, woraufhin dieser wieder in die Luft sprang. Aus der Hocke heraus sprang Anija diesem hinterher, ein Stück höher als er, sowie zuvor. Dann klemmte sie ihre Beine wieder unter die Achseln des Mizu Bunshin und es konnte losgehen. Diesmal benutzte sie das Gewicht des Doppelgängers um mehr Schwung rauszuhauen und es klappte. Anija schaffte ohne Probleme den Salto und warf dann mit viel Schwung und ein wenig Kraft der Dark Boots dahinter ihr anderes Ich runter. Diesmal hatte es geklappt. Wirklich eine wunderbare Technik um seine Gegner für einige Sekunden schutzlos zu machen. Sicher landeten beide wieder auf dem Boden. So, das erste Jutsu hatte sie schon mal ausprobiert, nun würde die Abwandlung davon dran kommen. Vielleicht würde diese sogar leichter gehen, da Anija nun wusste wie das Eine ging. Aber mal sehen. Nun musste sich zuallererst ein Name für das Taijutsu ausgedacht werden. Dies war um ehrlich zu sein schwerer als das Jutsu zu meistern. Dafür setzte sich Anija hin um besser und ruhiger nachdenken zu können. Also gut… ein Name… ein Name… vielleicht sollte ich es von der Technik an sich ableiten… also ein Salto ist mit drin… erinnert ein wenig an einen Fallrückzieher… mmh… vielleicht Bicyclette… jaa das hört sich doch gut an… Bicyclette. Gut. Anija hatte dem Jutsu nun einen Namen gegeben, da konnte sie ja nun zu der anderen Version davon umsteigen. Sie stand wieder auf, dehnte sich noch mal kurz und atmete einmal tief ein und wieder aus. Nochmal kurz die Beine ein wenig gedehnt, dann konnte es auch losgehen. Die Nuke nahm ein wenig Anlauf und sprang dann über ihren Doppelgänger. Über ihrem Mizu Bunshin klemmte sie wie sie bei dem Bicyclette es tat, ihre Beine zwischen die Achseln ihres Doppelgängers. Dann holte sie ein wenig Schwung und bemerkt jetzt erst, sie kam gar nicht mit ihren Armen auf den Boden und die brauchte sie schließlich. Nun steckte allerdings Schwung hinter und Anija hatte ein Problem. Sie und ihr Doppelgänger knallten mit voller Wucht auf den Boden. Da lagen sie nun, der Doppelgänger auf den Beinen der echten Anija. Diese rieb sich den schmerzenden Kopf und blieb kurz liegen. Also irgendwas musste sie noch an dem Jutsu abändern. Der Bunshin löste sich wieder zu Wasser auf und Anija begab sich in den Schneidersitz. Mit vor der Brust verschränkten Armen überlegte die Konoichi nun. Was musste sie an dieser Version abändern damit sie funktionierte? Das war eine gute Frage. Einfach das Körpergewicht des Gegners zum Schwung nutzen reichte nicht aus, schließlich musste sie ja mit den Armen auf den Boden kommen und da war der Haken. Sie kam nämlich mit den Armen nicht auf den Boden. Das hieß, dass sie den Körper ihres Gegners wie bei einem Handstandüberschlag mit sich ziehen müsste, doch dafür war sie körperlich zu schwach. Dazu der Schwung. Sie brauchte das Gewicht des gegnerischen Körpers um damit Schwung aufzubauen und den Körper mit sich ziehen zu können. Das war es! So musste sie es machen. Das Körpergewicht des Gegners zum Schwung nutzen und ihn mit sich ziehen. Klang schwerer als es eigentlich war. Nun wissend, wie sie die Technik auszuführen hatte stand Anija wieder auf und machte sich bereit. Noch mal kurz die Beine gestreckt und gedehnt war Anija wieder soweit. Da viel Anija erst auf, dass ihr Doppelgänger ja wieder zu Wasser geworden. So formte die Akatsuki schnell Fingerzeichen und Wasser erhob sich aus dem kleinen Teich. Es formte sich zu Anija. Schon war ein neuer Bunshin da, an dem ihre Idee nun ausprobieren konnte. Erneut nahm sie ein wenig Anlauf und sprang dann über den Doppelgänger. Über dem Mizu Bunshin klemmte sie ihre Beine wieder unter die Achseln des diesen. Aus der Luft heraus, auch mit ein wenig Hilfe ihrer Dark Boots, holte sie über das Gewicht ihres Testobjekts Schwung. Sie streckte die Arme aus und zog ihr anders Ich mit sich. Sie kam mit den Händen diesmal auf den Boden. Weiterhin das Gewicht zum Schwung nutzend zog sie ihre Beine durch, halt wie bei einem Handstandüberschlag. Dann prallte der Körper des Doppelgängers mit voller Wucht auf den Boden. Er zerfloss daraufhin wieder zu Wasser. Diesmal hatte sie es tatsächlich geschafft. Die Technik war geglückt, doch wie würde es mit Gegnern werden die viel mehr wiegen als sie selber? Würde es dann noch einfacher gehen oder gar misslingen? Das war eine gute Frage, doch brauchte sie sich darüber noch keinen Kopf zerbrechen. Noch war es nicht soweit, aus diesem Grund brauchte sie nicht weiter darüber nachdenken. Jetzt musste erstmal wieder ein Name her. Wieder setzte sich Anija hin, um besser nachdenken zu können. Im Prinzip war dieses Jutsu eine Abwandlung vom anderen, das heißt es sollte am besten schon mal Bicyclette heißen… aber ich kann ja schlecht beide Bicyclette nennen… nein das wäre absurd und dumm zugleich… aber wie sollte ich es sonst nennen? Aber eine Abwandlung ist gut… Bicyclette… Bicyclette… mmh… vielleicht einfach Bicyclette Deluxe? Ja das wäre doch nicht schlecht. Sind vom Prinzip her gleich und doch unterschiedlich. Ja ich glaube so sollten sie heißen. Nachdem sich Anija Namen für die Jutsus überlegt hatte, stand sie auf und verließ den Trainingsraum wieder um sich ein wenig frisch zu machen.

tbc: ihr Zimmer

1 Post für die Jutsus Bicyclette und Bicyclette Deluxe.

1.424 Wörter

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » Mo 2. Nov 2009, 22:45

kazuki kam in Trainingsraum geschlendert weg von diesem Ganzen Tumult, gefolgt schien ihm niemand zu sein war auch besser so. Er hatte seine Zeit schon genug mit diesen grössten Teils sinnlosen Geschöpfen verbracht nun, wollt er sich wieder etwas mit sich selbst beschäftigen. Ich wollte etwas Trainieren doch er wussten nicht wirklich was. Für neue Jutsu hatte, er keine Lust und seine Körperlichen Eingenschaften zu verbessern war er einfach zu faul. Wir könnten doch, die Segunda Etapa aus probieren.... Kazuki setzte sich. Jahh, keine so schlechte Idee, ich war bis jetzt nur einmal kurz auf diesere Stufe, habe aber noch nie ausgetestet, wie weit ich sie ausnutzen kann.... Er verschränkte die Arme und legte den Kopf leicht schief, während sein Blick gelangweilt durch den Trainingsraum streife. Naja, aber ich will wiederrum nicht, das jemand meine Fähigkeit sieht... und hier ist es zu wahrscheinlich das, jemand reinplatzen würde... Kazuki war stehts darauf bedacht, das seine Mitmenschen, in unterschätzten und so bevorzugte er es, nur ihn geheimen Jutsu zu lernen sowie zu trainieren, so das niemand auf seine Stärke schliessen konnte. Tss... bis jetzt kennt glaub ich niemand dein volles Potential.... du willst nur nicht das du ausserkontrolle gerätst oder... Kazuki nickte leicht, auch dies war ein Grund warum er hier nicht diese Stufe üben wollte. Dann fiel ihm ein er hatte schon lange nicht mehr seine Beschörungen zu sich geholt. Vielleicht sollte er sich mit ihnen ein wenig die Zeit vertreiben...
Bild

Bild
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » Mi 4. Nov 2009, 19:42

Kazuki sass immernoch mit verschränkten Armen da und dachte drüber nach was er machen sollte. Irgendwann seufzte er gelangweilt und fing an Fingerzeichen zu formen. Kuchyiose no Jutsu... sagte er leise wärend er seine Hand sachte auf den Boden legte. Mit einen Puffen erschien der weisse Schneetiger Tenkako. Doch nicht wie es für normale Kuchyiose gwöhnlich war, bereit zu erscheinen. Tenkako lag dagegen auf dem Boden und "gähnte" herzhaft. Kazuki sah den Tiger etwas verduzt an, zum Glück war er nicht in einer Kampf Sitouation. "Was ist sieht man nicht das ich beschäftigt bin...?!" fragte der Tiger frech als begrüssung. Woher soll ich denn wieso das du beschäftigt bist.... fragte er genervt zurück. Du hättest doch nachfragen können... Wie soll ich denn bitte nachfragen... Das ist eingentlich dein Problem mein lieber... Kazuki hatte fast vergessen wie nervig dieser Tiger sein konnte, doch nun wusste er es definitiv wieder. Ich wollte eingentlich ein wenig Jutsu mit die Üben wollen... Neeeee.... Jahhh warum den nicht.... du machst ja eh nichts... Der Tiger fühlte sich sogleich angeriffen und richtet sich auf und trat näher zu Kazuki. Klar mach ich was.... nämlich..... ähhh ich mach einfach was.... Auch Kazuki nährte sich und nun waren der Tigerkopf und Kazukis gut 2cm von einander entfernt. "Siehst du wie willst du etwas machen wenn du nicht mal weist was...." Das geht sich gar nichts ann und.... und ausserdem kann ich keine Jutsus.... Stille traf ein Kazuki schaute verdutzt den Tiger an. Er konnte keine Jutsu, naja er hhötte es sich denken können, Tenkako hatte nie irgenwelch Jutsu benutzt. "Na was mache ich dann" fragte er in die Luft hinein. Und liess sich dann wieder ihm schneidersitz nieder während Tenkanko etwas schwerfällig auf sein HInterteil plumste und Kazuki nachdenklich ansah. Kazuki konnte auch Rikka beschwören sie konnte Jutsu, doch er hatte nicht wirklich die Lust, noch ein Tier zu beschwören. "hmm du könntest eingentlich, versuchen einer meiner Brüder zu beschwören oder unseren Boss..." Jahh stimmt, das konnte er doch, das überzeugen dauerte immer so lange ausser Tenkako war eine ausnahme der wie Kazuki eine schwäche für Sushi besass. Nööö... ich mag jetzt nicht noch mehr stress... du bist mir genung... meinte er."Tss.... ich mag nicht noch mehr stress... uhhh ... du bist mir stressig genung..." ahmte der Tiger seinen Meister nach während, er sich in voller breite hinlegte. Kazuki der diese Bemerkung nicht ganz mitbekommen hatte, war wieder in Gedanken versunken. Er spielte mit dem Gedanken die zweite Stufe trotzdem auszuprobieren, es reizte ihn wirklich.
EInige Zeit verging während die zwei still einander Gesellschaftleisteten. Tenkako fiel etwas ein, und ruckzuck richtete er sich auf und sagte hektisch. "ich hab ne Idee. Wir haben doch mal so... ein Typ getroffen der ... nur mit einer Hand Jutsu machen konnte." Kazuki der auf so eine schnelle Bewegung nicht gefasst war erschrack und verlor ihm schneidersitz das gleichgewicht und stürzte auf den Rücken. Langsam richtete er sich wieder auf und blickte genervt den Tiger an, wieso konnte der sich nicht einfach normal benehmen. Du meinst Fingerzeichen... Ja, ja ja... Tenkako nickte eifrig zustimmend. Einhändige Fingerzeichen... das tönt doch interessant nicht... Auch Kazuki spielte mit dem Gedanken es zu versuchen. Schliesslich war er sehr gut bewandert in Gebiet Ninjutsu, warum also sollte er dies nicht schaffen. Es war entschlossen er, würde einhändiges Formen von Fingerzeichen versuchen zu erlernen. Er formte alle Fingerzeichen die erkannte ihn gemächlichen Tempo, diese galt es dann, so umzuwandeln das sie für eine Hand formbar sein würden. Immerwieder wiederholte er es, er formte ein Fingerzeichen und versuchte es auf der rechten nach zu machen. Vielleicht sollte ich es mit einem einfachen Jutsu versuchen. Tenkako der froh was das seine Idee bei Kazuki gefallen gefunden hat, und er somit nicht tun musste schaute zu und legte seinen Kopf dabei etwas schräg. Kazuki formte Fingerzeichen und sprach dann leise. Katon: Gōkakyū no Jutsu glecihzeitig pustete er die Luft aus dem Brustkorb, so das eine Feuerkugel entstand. Nun galt es diese Fingerzeichen auf einer Hand anzuwenden. Es hörte sich einfacher an als es tatsächlich war. Kazuki machte komische veränkungen mit seine Finger dann Katon: Gōkakyū no Jutsu doch nichts geschah. Die Fingerzeichen waren falsch... Doch er würde eisern weiter machen. Kazuki wusste welchern immensen Vorteil ihm das in einem Kampf verschaffen konnte. Also begann er von neuem. Wieder einer kombination von Fingerverrenckungen, Katon: Gōkakyū no Jutsu wieder nichts...
Es verging viel ZEit und Kazuki schien keine fortschritte zu machen Tenkako, war auch nicht wirklich eine Grosse hilfe. Whoa ist... das langweilig... ich wusst gar nicht das du soschlcht bist.... gähnte dieser. Jahh die kommetare des Tiger waren nur noch demuiuviereder. Die solltest mir lieber helfen als auf deinem faulem Fell rum zu stöhnen wie langweilig dir ist... murrte Kazuki. Der Tiger machte was das einen lachen ähnlich war. Wie soll ich dir den Helfen ich besitze doch gar keine Finger.... hahaha Er konnt e es kaum glauben das ein Tier so nervig sein konnte. Kazuki kehrte den gähndenden Tiger den Rücken zu und setzte sein Trainingsfort. Kazuki formte wieder Fingerzeichen, mittlerweile sahen die Bewegung eleganter aus und nicht dannach als ob Kazuki versucht seine einzelen Finger auszukugeln. Sein Brustkorb wölbte sich wieder, da diesr sich wieder mit Luft fühlte und dann sie mit den Worten Katon: Gōkakyū no Jutsu aupustete. Ein kleiner Feuerball entstand. Ein "Wow" konnte sich Tenkako nicht verkneifen, der sich vor übberraschung aufgerichtet hatte. Kazuki stand die freunde förmlich ins Gesicht geschrieben, er hatte wirklich heruasgefunden wie er diese Formen musste. Doch schnell wandelte sich seine Freunde ins Perfektions trieb... Hehe.. ich hab endlich rausgefunden wie ich Einhändige Fingerzeichen forme. Doch bin ich viel zu langsam und die Bewegungen sind zu abgehackt. Ich muss das ganze fiessend können, so das ich die Fingerzeichen schneller als mit einer Hand formen kann. Das wird mir einen erheblichen Vorteil verschaffen... Kazuki trainierte also nun das schnelle Formen von den Fingerzeichen. Wahllos machte er verschwinden Kombinationen, nur um evt. Schwirigkeiten bei Übergänge wegzubekommen und sauber und schnell die einhändigen Zeichen formtn konnte.
Whoaaa.... nun hast dus zwar drauf aber mir ist immernoch langweilig... Kazuki der immernoch trainierte. Stoppte und sagte an Tenkako gerichtet... Du kannst gehen.. wenn du willst danke schön... wenn ich dich wieder beschwöre ... gib ich dir Fische.... meinte Kazuki. Darauf verschwand der Tiger wieder in einer Rauchwolke. Etwas erledigt... nährte er sich einer Wand um sich dort wenig auszuruhen. Also liess er sich dort nieder und liess seine Gedanken schweifen. Dieses Training war eine willkommen abwechslung zu dem sonstigen Stress den Kazuki in Akatsuki hatte. Doch ehe er sich versah fielen ihm die Augen zu...


Einhändige Fingerzeichen Trainingpost [1/1] 1092 Wörter


EDIT: Kazuki wurde langer schlaf wieder rum verwährt, ein weiteres Mal an diesem Tag vernahm er die Stimme von Kishiro die in wieder in die Eingangshalle rufte. müsham rappelte sich Kazuki auf und schritt aus dem Trainingsraum...
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]


Zurück zu „Akatsuki HQ“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast