Vor dem HQ

Das Hauptquartier von Akatsuki.
Yuki Arita

Beitragvon Yuki Arita » So 1. Nov 2009, 18:38

miuuki wusste nict recht was mit kishiro war sie nham sanft ihr hand und streichelte ein zwei mal über die wange und dann liess sie diese sanft auf die wange klatschen sie wusste nicht ob das half aber ihre stimme war fest als sie sagte " kishiro komm schon ,komm zu dir " sagte sie fest aber sanft und sah ihn an wenn sie zu härteren mittel griefen würde wüsste sie nicht wi er reagieren würde und sie wollte es auch nicht wissen sie fühlte seinen puls und schüttelte den kopf es war vom puls her alles in ordnung sie überlegte wie sie ihn dazu bringen konnte endlich von sein heißen traümen los zu lassen und wiede rzu sich zu kommen doch ihr vielen nur gemeine sachen ein aber anscheint brauchte er es ja so sie beugte sich zu seinen gesicht runter und ging mit ihren lippen vor sein ohr "also du hast die wahl endweder kommst du jetzt zu dir oder ......... ich nutze deine geistliche abwesenheit aus um dich an irgend ein kopfgeld jäger zu überliefern denn ich habe echt keine lust mir wegen dir mein wertvollen arsch ab zu fireren " sagte sie sanft und fest in normaler lautstärke in sein ohr
dann schaute sie ihn wieder ins gesicht und drehte sein kopf leicht zu sich berit ihn noch eine backpfeife zu geben

Kishiro

Beitragvon Kishiro » So 1. Nov 2009, 18:55

Er spürte eetwas weiches seine Wange kurz auf und ab streicheln. Was ist das? fragte Kishiro sich verwirrt. Im nächsten Moment, knallte etwas, und er verspührte wieder Schmerz. Er schlug ruckartig die Augen auf. Sein Blickfeld machte ihm nur den Blick frei auf den Himmel. Am Rande seines Blickfeldes sah er verschwommen einige Schwarze Haare. Dann wurde sein Kopf von weichen Händen genommen und umgedreht. Leicht verdattert starrte er in Miuukis Augen. Miuuki-chan? Kishiro war nun vollends verwirrt. Bist du auch Tod? Nein moment. Ich verspüre wieder Schmerz. Er wollte seine Hand auf die schmerzende Stelle legen, spürte dort jedoch nur ihre Hand. Wieso hast du mich geschlagen? Ich glaube du hast mich aus dem Tod zurückgeholt. Kishiro dämmerte etwas. Du musst auserwählt worden sein, mich zurückzuholen. Ich muss der Menschheit zu ewigem Glück verhelfen. Ich muss ihnen den größten und lang anhaltenden Schmerz zeigen, um ihnen das ewige Glück zu ermöglichen. Dafür benötige ich die Bijuus. Miuuki-chan. Behalte für dich, was ich dir jetzt sage. Ich habe dir von dem Leader erzählt, den wir haben. Er liegt vor dir. Der Leader hat ein neues Ziel. Der Leader will der Welt das ewige Glück bringen. Zum Ende hin war kishiro immer langsamer und leiser geworden bis seine Stimme erstickt war. Nun blickte er in Miuukis augen. Mehr sah er nicht.

Yuki Arita

Beitragvon Yuki Arita » Mo 2. Nov 2009, 16:42

auf einmal ganz plötzlich öffente kishiro seine augen und als miuuki sein gesiucht zu ihn drehte trat sie in sein blick fesld sie lächelte " naja schmerz ist doch was feines ich hab dir ne backpfeife gegeben " sagte sie kek und sah ihn an er schien leicht verwirrt und glaubte das miuuki ihn von den toten zurück geholt hatte , dachte er wirklich er währe tot gewesen sie überlegte ob sie ihn sagen sollte was los war aber dann fing er mit einer art geständniss an er sagte das er der welt das ewige glück bringen wollte sie würde zwar erst ledienb müssen aber danach ewiglich glücklich sein, und er gestand ihr das er der leader von akasuki sei und sie es niemandne sagen sollte , miuuki sah ihn an und dachte kurz über das gesagt
glück und frieden hatte die welt verdient doch sie verstand nicht recht wofür er so genante bijuus braucht sie wusste ja noch nicht mal was das sein sollte sie sah ihn fragend an
"kishiro was sind bjiuus ? verzeih die frage anscheint ist es etwas wichtiges doch ich .............weiß nicht was oder wer wie soll das in der lege sein dir /uns zu helfen frieden und glück zu verbreiten ?" fragte sie sanft und etwas interessiert nichts ahnend den sie war leider nun mal sehr unwissend über die shinobi welt
das er der leader war sollte also ein geheimnis bleiben damit würde sie leben können aber sie war froh den irgend wie schin ihr der gedanke gut zu gefallen das sie mit dne leader klar kamm und andererseits brauchte er jetzt nicht von ihr erwarten das sie sich ihn gegen über anders benahm , er wusste jetzt zwar viel über sie aber sie wusste auch was über ihn sollte er versuchen sie zu hinter gehen und verraten um geld zu machen so würde seine kariere ebenfals den bach runter gehen auch wenn miuuki gerne glauben würde das kisihro dieses nie in erwegung ziehen würde

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Mo 2. Nov 2009, 18:20

Miuuki antwortete kek und Kishiro lachte kurz leise auf und lächelte. Doch sie fragte allen anschein nachs peinlich Berührt, was die Bijuus den seien, und wofür sie sie denn benötigten. Kishiro erklärte. Die Bijuus sind Monster, die vor vielen Jahren den Kontinent verwüsteten. Doch die Dörfer fanden eine Möglichkeit diese Monster zu bändigten. Sie versiegelten sie in Menschen. Diese Menschen nennt man Jinchuuriki, und die jagen wir. Wir entnehmen ihnen das Bijuuchakra und mit diesem Chakra werde ich meinen Plan verfolgen. Die Bjiuus sind 10 Monster die ihre Gestallt von Tieren kopiert haben. Doch sie sind viel größer und haben je nach Numer zwischen 0 und 9 Schwänze. Ihre Stärke nimmt mit ihrer Schwanzanzahl zu. Hast du noch andere Fragen? Kishiro blickte sie an. Sie scheint tatsächlich nicht viel Ahnung von der Welt der Shinobis zu haben, soweit ich das beurteilen kann. Am besten ich werde mit ihr herumreisen, denn jeden anderen würde sie mit ihren Fragen auf die Palme bringen.

Yuki Arita

Beitragvon Yuki Arita » Mo 2. Nov 2009, 18:50

miuuki sah sein lächeln und lachen und grinste es schien ihn nichts aus zu machen das sie fragen stellte das hatte aufjeden fall den asnchein und es freute sie aber wenn es ihn nerven sollte musste er nur was sagen und sie würde es lassen
" es sind also monster ja ?? gut ich versteh anscheind " sagte sie grinsend dann sah sie ihn an " und nuke nins sind ninjas die den dorf abtrünig geworden sind ?? so anntest du doch mitglieder von akasuki oder ?" fragte sie noch mal nach um für sich die bedeutung dieser bezichnung zu sichern
dann sah sie kurz ind en himmel und athmete frische luft ein " du solltest langsam vom boden auf stehen es wird bestimmt dort langsam kalt , es sei du willst krank werden dann belib liegen " sagte sie neben bei und rappelte sich langsam auf
an anfang des tages hätte sie nicht gedacht das sie sich mit diesen kerl verstehen könnte aber das tat sie eigendlich doch recht gut es schien als hätte er eine fasade leicht fallen lassen die er fremden gegen über trägt miuuki war froh das sie mit ihn klar kamm sie brauchte imemr eine gewisse respekt haltung des anderen ihr gegen über bevor sie jemanden anderen es ebenfals zollen konnte und kishiro schien aus ienen grund den sie nicht wusste zu finden das sie ein maß an respekt von ihn verdihnt hat und das führte dazu das sie sich verstanden
sie stand nun neben den noch imemr liegenden kishiro und schaute auf ihn runter "vor erst hab ich keine weiteren fragen aber ich hoffe ich darf mich an dich wenden wenn welche auf kommen " sagte sie und schaute ihn an

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Mo 2. Nov 2009, 19:33

Miuuki schien es verstanden zu haben. Das freute Kishiro, denn das hieß, dass sie eine schnelle Auffansungsgabe besaß. Dies würde zum einen im Kampf nützen und zum anderen musste er nicht Zeit für lange Erklärungen hinblättern müssen. Außerdem fragte sie noch einmal, was Nukes seien, doch sie erklärte es korrekt, weshalb Kishiro nur nickte. Sie riet ihm aufzustehen, damit er sich nicht erkältete. Er holte Schwung und sprang auf. Danke sehr, Miuuki-chan. Und ja du darfst jederzeit zu mir kommen, wenn du fragen hast. Du darfst fast immer zu mir kommen. Wenn du Fragen hast, dir Langweilig ist. Komm zu mir, wenn du mich benötigst. Aber wir müssen noch etwas klären. Ich muss dir gleich noch deinen Ring geben, sowie einen solchen Mantel wie ich ihn trage. Ich sagte dir ja bereits, dass der Mantel das Symbol unserer Organisation ist. Der Ring hat einen anderen Zweck. Durch ihn kann ich mit euch und auch ihr untereinander kommunizieren. Warte hier, Miuuki-chan. Kishiro ging kurz in das HQ und ohne auf die anderen die noch dort waren zu achten, ging er hinter die Statur, holte aus der Kiste einen Mantel und einen Ring, und ging damit wieder hinaus. Hier hast du den Mantel. Du kannst ihn dir ruhig über deine jetzige Kleidung ziehen. sagte Kishiro. Er wartete, bis sie ihn sich anziehen würde und hielt ihr den Ring hin. Dies ist Nanju der südliche Stern. Trage ihn am linken Zeigefinger. Kishiro sah sie an und wartete, bis sie den Ring nehmen würde.

Yuki Arita

Beitragvon Yuki Arita » Mo 2. Nov 2009, 20:51

miuuki hörte was er sagt und nickte " auf das angebot werde ich zurück kommen " sagte sie deutet ein lächeln an und sah ihn zu wie er verschwand in das haupt Quartier sie wusste noch nicht wie es sein würde dort zu leben aber daran wollte sie jetzt noch nicht denken und doch fragte sie sich wie die leute dort drinnen sein würden ihre kollegen so zu sagen aber sie wusste wie sie mit ihenn umgehn würde dafür war miuuki zu kek und selbst sicher wer mit ihr nicht einverstanden war hatte pech denn ihr war es egal ob sie geliebt werden würde sie wollte nur auf der respekt schiene mit allen klar kommen
als er dann wieder zurück war hatte er ein dieser mantel die nicht gerade hübsch waren dabei und einen ring er erklärte ihr was es mit den ring auf sich hatte und sie steckte ihn sich an den dafür bestimmten platz und sah sich ihn an okay das war ungewohnt ihn da zu tragen aber sie würde sich mit der zeit daran gewöhnen,
wie es aus sah wartete er darauf das sie diesen mantel anzog und irgend wie hatte miuuki nicht wirklich lust zu dem konnte sie sich schlecht vor stellen darin zu kämpfen aber sie hatte ein lösung dafür mit ein paar schnelen bewegungen zog sie den mantel halb an und und band ihn sich teil weise um die hüfften
(so wie auf diesen bild http://www3.pic-upload.de/02.11.09/zguvwdfd6un8.jpg)
dann sah sie kishiro an "sorry bin nicht so der mantel träger , wie genau funktioniert das mit den ringen ich meine ich kann mir das vorstellen aber wüsste nicht wie das funktioniert " sagte sie erlich und sah kishiro fragend an

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Mo 2. Nov 2009, 21:05

Konzentrier dich einfach darauf es nur in dir drin zu sagen, und trotzdem los zu werden. Den Rest übernimmt der Ring. Kishiros Stimme wurde zu Miuuki rübergetragen, was keine Sekunde dauerte, da sie direkt neben ihm stand. Er lächelte. Ob sie sich erschrecken würde. Ich bin gespannt wie sie auf Dauer so ist. Ich hoffe und glaube auch, dass sie ein gute Freundin werden kann. Man merkte wie es deutlich kühler wurde. Die Nacht bricht schon wieder herein. dachte Kishiro. Wie schnell doch ein Tag vergehen kann. Und wie viel man nicht erleben kann. Jeder Tag sollte verbunden sein mit ein bischen Glück und einer Menge Schmerz. Wobei der Schmerz kommt und das Glück folgt, denn dann ist selbst kleines Glück groß, da es im Gegensatz zu dem Schmerz sehr groß ist. Kishiro blickte gen Himmel. Der Mond schien hell. Es war fast Vollmond. Bald ist wieder ein Monat vergangen. sagte Kishiro. Bald ist wieder ein Monat vergangen. Er wusste nicht wieso, aber hatte den Drang verspürt dies zu sagen. Nach einer kurzen Pause fügte er bewusst hinzu. Es kommen Veränderungen auf uns zu. Dann ging er zu dem Fels, auf dem Miuuki vorhin gesessen hatte, und setzte sich selbst darauf, das eine Bein hing hinunter das andere hatte er angewinkelt und den Fuß auf den Stein gesetzt. Mit der linken Hand stütze er sich hinten ab, mit der rechten drehte er seinen Hut. Schöner Abend. sagte halblaut, zu sich selbst.

Yuki Arita

Beitragvon Yuki Arita » Di 3. Nov 2009, 13:01

Miuuki hörte auf einmal kishiros stimme in ihren kopf und erschrack ganz leicht aber nicht so das man es sehen konnte weswegen sie weiter hin anmuhtig ohne anzeichen eines erschreckenns da stand sie sah zu kishiro der nun zum himmel starte und sagte das der monat schon wieder vorbei sei miuuki nickte das stimmte aber das war für sie kein gutes zeichen das der monat bald wieder vorbei sei denn das bedeutet wieder ein neuer monat in den sie in angst davor leben würde das jeder zeit ihr größter defezit eintrifft und das währe sehr schlecht für sie wenn es genau vor irgend welchen mitgliedern von akasuki passieren sollte den das war ihre größte schwäche und jeder würde sich das zum nutze machen immerhin war miuuki dann nicht in der lage auch nur irgend etwas zu machen ,sie sah in den himmel und ein paar einzelne sterne zeigten sich schon dort oben sie lächelte leicht abwesend , dann hörte sie kishiro sagen das es eine schöner abend war sie wandte ihren blick ab in gedanken war sie noch bei ihren schwächen und schaute dann zu kishiro der sich auf den felsen gesetzt hatte und sich in einer bequemen pose plaziert hatte
"ja der abend mag schon sein aber er bringt unds nur wieder etwas näher an sachen die uns helfen uns aber auch vernichten können " sprch sie immer noch in gedanken laut aus sie schütelte den kopf und sah ihn fragend an " und wann gehen wir ins hq ?? bekomm ich ein zimmer oder muss ich mir eins mit jemanden teilen ?? " fragte sie aus neugier zu dem war sie interesiert ob sie ein paar der leute kenen lernen konnte und besonders wichtig war es für sie zu sehen was für leute akasuki bildeten sie wusste das man bei nuke nin keine super lieben leute erwarten durfte den es waren ja so gesehen alles verbrecher wozu sie durch menticore sich selber auch ein bischen zählte aber das war ne andere sache sie hofft nur das sich keiner so als arschloch raus stellte das sie beide so an einander rasseln das sie ihn nacher töten musste oder so aber eigendlich war miuuki sehr umgenglich wenn man ihr nicht zu nahe kam

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Di 3. Nov 2009, 15:11

Dunkelheit. Jaja. Sie kann unser größter Verbündeter sein im Kampf, gleichzeitig aber auch unser größter Feind. Sehr richtig. Aber wenn du weißt, wie du die Gunst der Dunkelheit gewinnst, ist sie fast immer dein Freund. Kishiro blickte zu Miuuki herüber. Du kannst jeder Zeit reingehen. Wenn du das HQ öffnen möchtest, forme mit der Hand an der dein Ring ist das Fingerzeichen Tiger. Aber nur einhändig. Dann öffnet sich das Tor. Schließen tut es sich, wenn du den Vorgang wiederholst. Kishiro lächelte, als sie fragte, ob sie ein eigenes Zimmer bekäme. Wer würde den meiner Organisation beitreten, wenn er nicht irgendwo seine Privatsphäre haben würde. Ein klein wenig Wohnstandart ist uns noch geblieben, wie du sehen wirst. Du musst einfach schauen, wo ein Zimmer frei ist. Meist sind die besetzten Zimmer abgeschlossen, oder es befinden sich neben einem Ersatzmantel andere Kleidungsstücke in dem Schrank, den du in deinem Zimmer finden wirst. Kishiro blickte wieder gen Himmel. Wie sie mit den anderen klar kommen wird? Sie sind ja schließlich nicht wirklich alle sehr geduldet, oder gebildet genug, um sie zu verstehen.

Yuki Arita

Beitragvon Yuki Arita » Mi 4. Nov 2009, 14:32

miuuki hörte ihn zu und speicherte die info in ihren hübschen kleinen köpfchen sie schaute kishiro noch an und lächelte " danke kishiro sun ich werd dann mal in die höhle des löwens gehen ich hoffe die löwen hallten mich nicht für ein eindringling " sagte sie und lächelte
dann sah sie zum haupt quartier eingang und drehte sich lächelnd in die richtung und gring darauf zu sie schaute noch ein mal zu kishiro " wir sehen uns dann bestimmt nacher " sagte sie und machte das finger zeichen für tiger mit nur einer hand und auch mit der hand wo ihr ring war dann ging sie in das Hq und während sie rein ging strengte sie sich an um kishiro noch was in stillen mit hilfe der telepati zu sagen danke für die nette einführung und verschwand dann in das haupt quartier

tbc: eingangshalle

Anija

Beitragvon Anija » So 8. Nov 2009, 19:38

Leicht außer Puste kam Anija wieder am Hq an. Sie war den gesamten Weg von Kiri zum Hq gerannt. Währenddessen hatte sie ihr Henge wieder aufgelöst und so hatte sie wieder ihre normale Gestalt angenommen. Vor dem Hq sah sie Kishiro und ging sofort auf diesen zu. Ich war mal für eine kurze Zeit weg in Kiri gewesen... musste da was erledigen, melde mich jetzt allerdings wieder zurück. Ist irgendwas rellevantes in meiner Abwesenheit passiert? Gibt es neue Aufträge oder kann ich tun und lassen was ich will? Nun wartete sie eine Antwort von Kishiro ab. Wenn es wirklich nichts gab dann würde sie einfach wieder irgendwohin abzischen. Vielleicht trainieren oder ein wenig Unruhe stiften.

Kishiro

Beitragvon Kishiro » So 8. Nov 2009, 19:45

Kishiro war grade dabei einzudösen, als Anija aus dem Wald gerannt kam. Sie meldete sich bei ihm, wie vor einem Kommandanten. Nein es ist nichts passiert, und unser Leader hat sich auch noch nicht gemeldet. sagte Kishiro unter dem Hut herfor. Dass sie in Kiri gewesen war interessierte ihn nicht zwingend, sondern ehr, was sie dort getan hatte, aber es war ihm im Moment gleich. Kommen wir auf meine Bitte zurück. Könntest du mir das Kuchiyose no Jutsu lehren? Kishiro sprach recht gelangweilt und auch nicht wirklich freundlich. Es hatte nichts unfreundliches oder Abweisendes an sich, sondern es vermittelte ehr das Gefühl, dass Kishiro das Gespräch schnell hinter sich bringen wollte, um wieder allein zu sein. Er blickte sie durch die weißen Bändchen hindurch an. Sie würde sein Gesicht zwar nicht sehen können, doch ehr sah das ihre genau.

Anija

Beitragvon Anija » So 8. Nov 2009, 19:58

Ach Aoki hat sich also auch nicht mehr gemeldet... schön... Auch wenn es alles andere als schön war, dass ihr Leader offenbar verloren gegangen war. Das war wirklich alles andere als gut, naja, vielleicht würde sich dadurch Akatsuki auflösen, was Anija eher weniger glaubte. Eher glaubte sie daran, dass jemand die Macht über Akatsuki an sich reißen würde. Als Kishiro wieder mit dem Kuchiyose no Jutsu kam, zog Anija eine Augenbraue in die Höhe. Um ehrlich zu sein, hatte sie das vollkommen vergessen. Eigentlich könnte sie jetzt wieder fies sein und sagen: "Vergiss es, such dir nen andern Trottel." Doch irgendwie schien gerade wieder ihre gute Ader in ihr erwacht zu sein. Sie seufzte kurz. Ok ich bring es dir bei. Am besten wir machen das jetzt, bevor sich das noch weiter hinaus zögert. Ich weiß ja nicht ob du bereits einen Vertrag hast, doch werde ich dir halt nur sagen was du machen musst. Das erste: Aufstehen! Das Zweite: In Finger beißen, Fingerzeichen formen und dann Hände auf den Boden schlagen. Fertig. Die Fingerzeichen sind I, Inu, Tori, Saru und Hitsuji.

Kishiro

Beitragvon Kishiro » So 8. Nov 2009, 20:30

Kishiro hörte ihr aufmerksam zu. Er musste teilnahmslos aussehen, mit dem Hut auf, und dem Gesicht verdeckt, doch er interessierte sich ja tatsächlich dafür, das Jutsu zu lernen. Zwar konnte sich so doch niemand sicher sein, dass er wirklich zuhörte, aber dies würde wohl ab und an zum Vorteil werden können. Ein wenig spärlich ist die Erklärung ja schon finde ich, aber es gibt wohl nicht mehr zu erklären. Chakra wird wohl in die Handfläche gleitet, mit der man auf den Boden schlägt. So wird es sein. dachte Kishiro. Er verharrte einige Sekunden lang auf dem kalten Fels. Ruhe schlug über sie herein. Nichts war zu hören im Wald, der sie umgab. Im Hintergrund zwitscherte ein Vogel. Nach einiger Zeit nickte er Anija kurz dankend zu und erhob sich langsam von dem kalten Fels, auf dem er nun schon eine ganze Weile gesessen hatte. Den Hut ließ er auf. Er behinderte ihn ja nicht. Nein er fühlte sich damit sogar sicher, und unerkannt. Wie affig. Sie weiß doch wer ich bin. Dachte Kishiro, als ihm dies auffiel. Aber er verdrengte den Gedanken wieder. Dies und ob sie nun zuschauen würde wie er das Jutsu lernte oder nicht, war ihm regelrecht egal. Er schloss die Augen. Nach einer Sekunde öffnete er sie jedoch bereits wieder. Anschließend formte er die ihm gesagten Fingerzeichen I, Inu, Tori, Saru und Hitsuji. Dann brach er ab. Mist ich habe vergessen mir in den Finger zu beisen. Er tat es, und formte die Fingerzeichen erneut. Dann leitete er Chakra in seine Hand, doch er führte das Jutsu nicht vollständig aus. Was passiert, wenn ich keinen Vertrag mit einem Tier habe? überlegte sich Kishiro. Alles mögliche könnte passieren. Ich könnte mich in ein Tier verwandeln. Das Jutsu könnte allerdings durchgehend wirken, bis mein Chakra aufgebraucht ist. Vielleicht passiert ja auch gar nichts? Wer weiß das schon? Vielleicht weiß sie es ja. Kishiro fragte Anija. Was geschieht, wenn ich das Jutsu anwende, wenn ich keinen Vertragspartner habe? Und wie bekomme ich ein Tier dazu mein Vertragspartner zu werden? Und wie läuft es dann ab, dass ich es mit dem Jutsu beschwören kann? Kishiros Tonfall hatte sich geändert. Er klang nun interessiert. Zwar nicht so, als wolle er es unbedingt von Anija erfahren, aber wenigstens so schnell wie möglich. Der Vogel, der in den nebeligen Wald hinein gezwitschert hatte, war verstummt, während Kishiro sich an dem Jutsu versucht hatte. Kishiro wartete eine Antwort ab. Ob sie die Anworten auf diese ganzen Fragen kennt? Hoffentlich. Und wieder begann der Vogel zu zwitschern. Es war, als spürte er, wenn Kishiro nachdachte, und dies ließ ihn respektvoll verstummen. Dies erfreute Kishiro. Der Vogel hat Angst vor mir. dachte er, und tatschlich hörte der Vogel in dem Moment wieder auf zu zwitschern und fuhr fort, als Kishiro seinen Gedanken einen Ruck gab und er sich wieder im hier und jetzt fühlte. Er wartete nun konzentriert auf Anijas Antowort, die hoffentlich zu seiner vollen Zufriedenheit beantwortet werden konnte.


Trainingsdialog für das Kuchiyose no Jutsu [502/500 Wörter]


Zurück zu „Akatsuki HQ“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast