Anijas Zimmer

Hier sind die Zimmer, der einzelnen Akatsukimitglieder.
Anija

Anijas Zimmer

Beitragvon Anija » Fr 15. Mai 2009, 15:05

[align=center]~Dies ist Anijas Zimmer.Es ist nicht viel größer als all die anderen Zimmer der anderen Akatsukis und auch nicht viel anders aufgebaut.Hier befinden sich ein kleiner Schreibtisch, ein Bett, dazu ein kleines Nachtschränkchen und ein mittel-großer Schrank.~[/align]

[hr]

Die Türklinke ging runter und Anija betrat ihr Zimmer.Es war nicht sonderlich groß, doch fürs ausruhen und ein wenig erholen perfekt.Sie trat ein und schloss hinter sich wieder die Tür, um nicht gleich gestört zu werden.Mit einem seufzen ließ sie sich auf ihr Bett fallen und schaute sich in dem kleinen Raum ein wenig um.Danach stand sie wieder auf, zog ihren Akatsukimantel aus und hängte ihn über einen Stuhl.Sie schnallte ihren Gürtel, an dem auch ihre Tasche mit all ihren Ninja-Utensillien fest war, ab und hängte ihn ebenfalls über die Stuhllehne.Gerade als sie auch noch ihr Schwert abnehmen wollte, rutschte ihr Gürtel durch das Gewicht der Tasche von der Stuhllehne runter und fiel auf den Boden.Einige Schriftrollen, wenige Kunai und Shuriken purzelten aus der Tasche und Anija ließ ein genervtes seufzen von sich.Na toll....... Sie bückte sich um Sachen all ihre Sachen wieder in ihrer Tasche zu packen und diese diesmal auf den Tisch zu legen.Zuerst hatte sie Shuriken und Kunai eingepackt und packte zum Schluss sämtliche Schriftrollen ein, doch bei einer stockte sie.Diese Schriftrolle sah schon ziemlich alt aus und war auch von ziemlich viel Schmutz überzogen.Mit einem Runzeln auf der Stirn hob sie die Schriftrolle auf und rollte sie auseinander.Ihre Augen weiteten sich, als sie die Beschreibung von 2 Jutsus darauf las.Anija wusste gar nicht mehr, dass sie diese Schriftrolle hatte und war ziemlich erstaunt als sie sie sah.Doch plötzlich fiel es ihr wieder ein.Einmal war sie wieder in ihrem zerstörten Heimatdorf gewesen und auch in den Ruinen ihres Hauses, wo sie in eine Unterirdische Kammer fiel und dort eine Truhe voller Schriftrollen entdeckte.Es mussten Schriftrollen ihres Clanes gewesen sein, denn auf jeder Schriftrolle war das Zeichen des Misahi-Clans abgezeichnet.Nachdem sich Anija die Schriftrolle ein wneig angeschaut hatte, packte sie auch diese wieder weg und band sich den Gürtel wieder um ihre Hüfte.Auch den Akatsukismantel zog sie wieder an, denn sie hatte entschlossen sich nicht auszuruhen, sondern diese beiden Jutsus zu erlernen.Denn es waren Jutsus ihres Clans und diese könnten vielleicht noch wichtig für sie werden.Mit schnellen Schritten verließ sie also wieder ihr Zimmer, schloss die Tür hinter sich und ging Richtung Trainingsraum.

tbc: Trainingsraum

Kyoshu

Beitragvon Kyoshu » Fr 15. Mai 2009, 15:52

Leicht verschlafen betrat Kyoshu nun Anijas Zimmer. In Wahrheit war dies aber eigentlich ein Missverständins, da er dachte es wäre sein Zimmer. So zog er sich dann erstmal aus und ging wie geplant unter die Dusche. Er genoß das Gefühl des warmen Wassers, wusch seine Haare und dachte über das nach was alles in den letzten Tagen passiert war. Nach ungefähr 20 Minuten verließ er nun die Dusche und wollte gerade zum Schrank gehen und sich was zum anziehen nehmen. In dem Moment als er die Klamotten sah bemerkte er allerdings, dass dies gar nicht seine Klamotten waren. Hm wer hat denn meine Klamotten vertauscht, wenn ich den jenigen erwische Jedoch war er immer noch müde, da er die Nacht in Kumogakure gar nicht mal so lange geschlafen hatte wie er wollte. So zog er sich nun wieder sein Short an, legte sich in Anijas Bett und schlief ein.

Anija

Beitragvon Anija » Fr 15. Mai 2009, 20:04

Nur wenige Minuten hatte Anija vom Trainingsraum zu ihrem Zimmer gebraucht und gähnend drückte sie die Klinke zu der Tür ihres Zimmers runter, trat ein, schloss die Tür weider hinter sich und erst als Anija richtig im Raum stand, bemerkte diese, dass jemand bereits in ihrem seelenruhig schlief.Ziemlich verdutzt starrte sie auf die Wölbung unter ihrer Decke und konnte sich ein Lachen so gerade ebend noch verkneifen.Tja....in fremden Betten schläft es sich ebend besser..... Nach diesen Gedanken zog Anija ihren Akatsukimantel aus, legte ihn über die Lehne eines Stuhls und ging erstmal ins Bad.Am Waschbecken bleib sie stehen, drehte den Harn auf und schmiss sich erstmal kaltes Wasser ins Gesicht.Diese kleine Abkühlung tat nach dem Training richtig gut und erfrischte sie auch ein wenig.Nachdem sie diesen Vorgang einige male wiederholte, sützte sie ihr beiden Hände an den Waschbeckenrand ab und starrte in das Waschbecken.Von ihrer Nase tropfte ein kleiner Tropfen Wasser ins Waschbecken.Dort sah sie ziemlich verschwommen ihr Spiegelbild.

Kyoshu

Beitragvon Kyoshu » Fr 15. Mai 2009, 22:31

Während Kyoshu immer noch schlief, betrat zufälligerweise Anija ihr Zimmer und sah Kyoshu in ihrem Bett schlafen. Darauf ging sie in ihr Badezimmer. Kyoshu vernahm leise Geräusche, und wachte nun leicht auf. Durch das Licht fing er an zu blinzeln, und erkannte schmenhaft einen Akatsuki Mantel über Anijas Stuhl, außerdem hörte er das leise plätschern von Wasser. Hm, da ist irgendjemand in meinem Zimmer, wer wagt es denn hier einfach hereinzumarschieren ohne anzuklopfen. Leise stand er auf, und lief nur mit Shorts bekleidet zu der Badezimmertür. Er schaute fast schon lautlos um die Ecke und sah dort Anija. Diese schaute in diesem Moment auf ihre Hände, in diesem Moment nutzte Kyoshu seine Chance und stellte sich hinter sie, sodass sie ihn sehen würde, wenn sie wieder in den Spiegel schaut. Nun flüsterte er: Du siehst erschöpft aus, wo warst denn du? Und wieso kamst du in mein Zimmer? Dabei legte er seine Hände auf ihre Schultern und fing sie an zu massieren.

Anija

Beitragvon Anija » Sa 16. Mai 2009, 10:58

Einige Zeit starrte Anija ins Waschbecken, was sich allerdings änderte als Kyoshu offenbar aufwachte und ganz plötzlich hinter ihr war.Sie erschrak ein wenig und schaute sofort in den Spiegel, indem sie sich und Kyoshu sah.Nach Kyoshus Fragen musste Anija leicht lächeln und genoss die kleine Massage.Ich war ein wenig ein neues Jutsu trainieren...und weißt heißt denn hier dein Zimmer?Das ist mein Zimmer....indem du bis ebend noch seelenruhig geschlafen hast.........

Kyoshu

Beitragvon Kyoshu » Sa 16. Mai 2009, 11:06

Ähm, dass ist dein Zimmer? Dann tut mir das sehr Leid, ich dachte es wäre meins und jemand hat meine Klamotten vertauscht, und ähm das ist mir jetzt sehr peinlich während Kyoshu dies sagte lief er ganz leicht rötlich an, was für ihn sehr ungewähnlich war. Nachdem die Farbe wieder aus seinem Gesicht verblasste, sprach er weiter Aber man merkt auch, dass du dich angestrengt hast, von daher mache ich nun dieses Missverständnis wieder gut. Lächelnd hob er sie sanft hoch, lief mit ihr zu ihrem Bett und legte sie in dieses, sodass sie mit dem Bauch auf der Matraze liegt. Zuletzt massierte er sie weiter und fragte: Ich hab noch gar nicht danach gefragt, welches Jutsu du lernst?

Anija

Beitragvon Anija » Sa 16. Mai 2009, 11:19

Anija konnte im Spiegel sehen, dass Kyoshu es offenbar peinlich war, dass er die Zimmer verwechselt hatte, da ein kleine rötlicher Schimmer auf seinen Wangen zu finden war.Gerade wollte Anija auch schon etwas darauf erwidern, als Kyoshu ihr zuvor kam und sie auch schon in ihr Bett trug um sie offenbar dort weiter zu massieren.Sie war zwar ein wenig überrascht, ließ es sich aber gefallen und legte ihren Kopf auf ihre verschränkten Arme.Sie schloss die Augen und genoss die Massage von Kyoshu, welche nach dem Training wirklich gut tat.Naja.....es muss wohl ein Jutsu meines Clans gewesen sein, oder man braucht es für eine andere Technik.Ich glaube sie kann jeder erlernen.

Kyoshu

Beitragvon Kyoshu » Sa 16. Mai 2009, 11:27

Anijas Antwort weckte nun Kyoshus Neugierde, sodass er erneut fragte: Du bist in einem Clan, das wusste ich gar nicht. Dadurch habe ich jetzt auch festgestellt, dass ich so wenig weiß über dich, deswegen wollte ich noch fragen ob du mir vielleicht etwas mehr über dich erzählen willst? Dabei massierte er weiterhin ihren Rücken, wobei er sich besonders Mühe gab. Überlegend sah er Anija an und dachte sich Wieso trainiere eigentlich ich nie, wenn ich damit nicht mal wieder anfange, roste ich noch ein, jedoch interresiert mich das Gespräch im Moment mehr, wie Training

Anija

Beitragvon Anija » Sa 16. Mai 2009, 11:37

Anija dachte kurz nach.Was gab es so wichtiges über sie zu erzählen?Ihre Vergangenheit musste ja nicht gleich jeder erfahren und so viele wichitge Dinge gab es nicht.Naja....wie gesagt ich gehöre halt einen Clan an, habe für einige Zeit in einem Clan in der Nähe von Kiri gelebt, mehr aber auch nicht.Naja.....ich besitzte ebend die Elemente Suiton und Fuuton, aber eigentlich ist das nicht weiter relevant..oder?Ich glaube es gibt nicht so viel über mich zu erzählen, obwohl....warte ich habe vergessen zu sagen, dass ich 19 Jahre jung bin, aber das wars auch schon...... Anija merkte wie sich Kyoshu bei seiner Massage Mühe gab und sie fühlte sich gleich viel entspannter.

Kyoshu

Beitragvon Kyoshu » Sa 16. Mai 2009, 11:46

Kyoshu hörte Anija, durch seine Neugierde angetrieben aufmerksam zu und antwortete dann: Du hast Recht, welche Elemente meine Freunde beherschen ist nur im Kampf interresant, aber ich würde niemals gegen dich kämpfen wollen. Und falls ich mal mit dir kämpfen würde, hätte ich wohl Angst, dass dir etwas passiert, obwohl ich auch weiß, dass du bestimmt viel drauf hast. Naja dann erzähl ich dir mal so viel wie du mir erzählt hast, ich bin Kyoshu, ich gehöre einem Clan an und bin auch 19 Jahre jung. Und wenn ich zu viel Rede, sag mir einfach Bescheid Während der Massage, überlegte er kurz, bis er noch eine Frage stellte: Und zu welchem Zeitpunkt passierte es, dass du deine Gefühle nicht mehr zeigst?

Anija

Beitragvon Anija » Sa 16. Mai 2009, 11:53

Anija hörte Kyoshu aufmerksam zu und als er sie fragte, seit wann sie keine Gefühle mehr zeige, traf er bei ihr einen wunden Punkt.Ja....seit wann zeige ich denn keine, oder kaum noch Gefühle...?Eigentlich seitdem Zeitpunkt seitdem ich verstoßen wurde............aber das kann ich schlecht sagen..........mmh.... Anijalächelte leicht, zwar auch ein wenig gequält was Kyoshu aber hoffentlich nicht sah.Keine Angst.....du redest mir nicht zu viel.Seit wann ich keine Gefühle mehr zeige...weiß ich eigentlich nicht so genau.....es kam einfach so, ich weiß aber nicht warum.......

Kyoshu

Beitragvon Kyoshu » Sa 16. Mai 2009, 12:05

Da Kyoshu sie immer sofort ansah, wenn sie das Reden anfing, nahm er auch das gequälte Lächeln wahr. Kyoshu tat erstmal so als ob er es nicht gesehen hatte und antwortete: Achso, dass ist natürlich schade, dass du es nicht mehr weißt. Man sah Anija förmlich an, wie sie erleichtert war. Plötzlich drehte Kyoshu sie schnell, jedoch auch sanft um und sah ihr in die Augen und sagte in einem vertrauten Ton: Wenn du über ein Thema nicht reden willst, brauchst du nicht zu lügen, sag einfach dass es dir unangenehm ist. Denn ich will dich wirklich besser kennen lernen, weil du irgendetwasan dir hast, was ich sehr mag, weswegen ich wohl auch oft an dich denkenmuss. Sein Gesichtsausdruck bestand aus einem ernsten Blick und einem lächeln auf seinen Lippen.

Anija

Beitragvon Anija » Sa 16. Mai 2009, 12:14

Anija war erleichtert, als Kyoshu ihr das vorerst abnahm, doch dies shcien wohl nicht unbemerkt zu sein.Denn kurz darauf, drehte er sie auf den Rücken und schaute ihr direkt in die Augen.Bei seinem letzten Satz wurde Anija leicht rot um die Wangen rum, da sie das ein wenig schmeichelte.......Ich glaube der hat sich....... Bei diesem Gedanken wurde Anija gelich noch ein wenig roter um die Wangen rum, verwarf ihn aber schnell wieder, somit auch hoffentlich die Röte in ihrem Gesicht und schloss die Augen.H-Hai....... Brachte sie nur leise hervor.....

Kyoshu

Beitragvon Kyoshu » Sa 16. Mai 2009, 12:23

Kyoshu der immer noch lächeln musste, sah wie Anijas Wangen sich erröteten. Zunächst legte sich Kyoshu nun neben Anija und schaute an die Zimmerdecke und fragte sie erneut: Willst du mir jetzt noch etwas über dich erzählen oder nicht? Wenn du willst erzähl ich zuerst was über mich, obwohl, das dich sicher nicht interresiert. Nachdem Kyoshu nochmal nachdachte was er gerade von sich gab, wurde er wieder leicht rot, weswegen er Anija seinen Rücken zudrehte.

Anija

Beitragvon Anija » Sa 16. Mai 2009, 12:35

Nachdem Kyoshu sich neben sie gelegt hatte, schaute auch sie leicht nachdenklich zur Decke.Mich interessiert es schon was du über dich zu erzählen hast.Es ist immer gut so viel wie möglich über die Menschen um sich herum zu wissen.....aber...ich muss dir das was sagen.....vorhin, in der Eingangshalle, habe ich dich ein wenig angelogen.Ich habe das gesagt, dass ich Kirigakure verraten haben.....ich habes es nicht wirklich verraten, sondern sie haben mich verstoßen....... Bei diesen Worten drehte sie sich ebenfalls zur Seite und Kyoshu den Rücken zu.


Zurück zu „Zimmer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast