Anshin Kyojins Wohnbereich

Hier sind die Zimmer, der einzelnen Mitglieder der 7 SM.
Anshin Kyojin

Anshin Kyojins Wohnbereich

Beitragvon Anshin Kyojin » Fr 25. Nov 2011, 23:03

[align=center]Bild[/align]

Verglichen mit den Wohnungen anderer SchwertmeisterInnen scheint Kyojins Wohnung wohl unglaublich unordentlich und winzig. Warum dürfte gleich auf den ersten Blick ersichtlich sein: sie ist es auch!
Da der Anshin seine ganze eigene Wohnung im Viertel der Anshin besitzt hat er sich keienrlei große Mühe gegeben diese Wohnung hier komfortabel einzurichten, er nutzt sie als das, was sie für ihn auch repräsentiert: eine Art Arbeitsplatz. Lauter Bücherregale verdecken die Wände, zu allem Überfluss sind auch noch alle Regale bis zum Rand mit Schriften aller Art gefüllt. Ab und an kann man auch noch kleinere Schreibtische an den Seiten erkennen, allerdings liegen die meistens verdeckt unter dicken Schichten irgendwelcher Papierfetzen. Am Ende der Wohnung, die eigentlich mehr einem langen gang gleicht, liegt noch ein breiteres Zimmer. Dieses Zimmer sit das einzige, dass Kyojin wirklich für sich eingerichtet hat, es enthält 3 große Schränke in denen der Schwertmeister einige verschiedene Waffen aus gewöhnlichem Metall lagert, natürlich zu Trainingszwecken. der Boden dieses Zimmers besteht aus einem weichen Teppich, auf dem man sich sogar fallen lassen könnte, ohne wirklichen Schaden davon zu tragen. Desweiteren befindet sich hier ein langer Schreibtisch, der vollkommen frei von Müll ist, auf dem sich nur einige Stifte befinden. Sollte Kyo mal Papierkram erledigen müssen und zu Hause keinen Platz finden, hat er sich so einen kleinen Platz freigehalten.

Anshin Kyojin

Re: Anshin Kyojins Wohnbereich

Beitragvon Anshin Kyojin » Mi 30. Nov 2011, 18:13

CF: Eisdiele

Mit leicht humpelnden Schritten trat Kyojin in das Hauptquartier der Schwertmeister ein... er ging auf dem direkten Weg in seine kleine Wohnung, die er dort zur Verfügung gestellt bekam. Oder besser gesagt, seine kleine Rumpelkammer. Er hatte die Tür kaum aufgeschlossen, da flogen ihm auch schon 3 dicke Holzstäbe entgegen, die schlecht positioniert waren. “AHHH NEIN, NICH UMFALLEN!“ rief er in die Wohnung und griff die Waffen schnell auf, bevor sie eine Kettenreaktion in Bewegung setzen konnte. “Ich sags dir wieder: Räum hier endlich mal auf, Kyo!“ Kyo nickte einfach nur geistesabwesend, würde man hier aufräumen wollen dann bräuchte man schon ein ganzes Jahr Zeit! Er suchte aber nur was spezielles, ein Buch. Lucy lachte einfach laut los. “Du?! Ein Buch? HAHA, genau, guter Witz! Als ob du Bücher liest. Wenns hochkommt irgendwelche Heftchen...“ “Blablabla... ist ja gut... ich such was ganz bestimmtes... in dem Buch stand was über eine Meditation... irgendwas um ruhiger und gelassener zu werden... ich vermute das kann ich demnächst gut gebrauchen, wenn ich wieder ein Team kriege. Du weisst doch noch, wie das letztes Mal am Anfang aussah! Das will ich nich nochmal riskieren... damals hab ich 5 Kilo zugenommen!“
Lucy hatte plötzlich einen entgeisterten Gesichtsausdruck und suchte sofort mit. Sie wusste genau, dass Kyo letztes Mal völlig fertig war, weil seine Schüler ihn Tag und Nacht ausgefragt hatten. Er konnte also alle Ruhe gebrauchen, die er finden konnte. Es dauerte einige Zeit, bis Lucy ein lautes Brummen ausstieß, einerseits, weil sie unter einen Bücherlawine begraben wurde, andererseits weil sie offenbar etwas gefunden hatte. Kyo trat lachend zu ihr, räumte ihren Kopf frei und nahm sich dann das Buch, dass sie gerade noch zwischen ihren Zähnen hielt. “Sieht vielversprechend aus... und jetzt helf mir hier raus, bitte! “Ähh... hey, ich geh mal auf den Trainingsplatz, mal sehen ob ich die Meditation hinkriege. Und vielleicht erwisch ich ja noch einen meiner anderen Schüler, wer weiss.“ Er lief auf die Tür zu, angelte sich nebenbei noch einen kampfstab aus Eisen, der in einem offenen Regal stand und schlug die Tür hinter sich zu. “Und ich soll den Mist wegräumen?!“ “Hehe, selber schuld. Du hast das Regal leergeräumt.“ Kyos Kichern kam in Lucys Gedanken auf, sie sendete ihm nur ein wütendes brummen. Sie spielte das natürlich nur... sie war nicht wütend, er versuchte sie nur aufzuziehen, zu necken. Aber darauf würde sie nicht reinfallen! Kurze Zeit nachdem Kyojin weg war und Lucy alles wieder eingeräumt hatte lief sie dann schnell in Richtung Anshinviertel, in ihr Haus. Sie wollte ein wenig entspannen, das Eis schlug ihr wohl doch mehr auf den Magen als gedacht. Es ist halt doch ungesund für Tiere!

Tbc: Trainingsplatz

Dies ist der 11. Post, in dem Kyojin die Spezialgewichte trägt.


Zurück zu „Zimmer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast