[Iwagakure] Wohnviertel

Umzingelt von Felsmassiven, die wie eine Wand an der Landesgrenze verlaufen und ist bekannt für sein Naturphänomen, den sogenannten Felsregen.
Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 460
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

[Iwagakure] Wohnviertel

Beitragvon Shana » Mi 5. Dez 2018, 23:31

Wohnviertel Iwagakure



    Das Wohnviertel von Iwagakure. Hier leben sowohl die Zivilisten, als auch die Shinobis des Dorfes. Das Wohnviertel unterteilt sich daher im alten Wohnviertel und im neuen. Im alten Wohnviertel sind Häuser, die im alten Stiel gebaut wurden, teils mit einem kleinen Torbogen und mit einem kleinen Teich im Garten. Das neue Wohnviertel hingegen ist eher modern gebaut.


Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 460
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: [Iwagakure] Wohnviertel

Beitragvon Shana » Do 6. Dez 2018, 22:45

cf: Friedhof Iwagakure

Noch auf dem Friedhof:
Kazuki war sicherlich öfter am Grab von Neele, aber er hat es sich schon gedacht, dass Shana wohl früher oder später hier auf taucht, denn für ihn war es ja kein Geheimnis, dass Neele für Shana ziemlich wichtig war. Zwar hat Shana oft Neele früher angezickt und ab und an etwas beleidigt, jedoch schien es Neele nie zu stören und als Neele verstorben war, hat Kazuki Shana ständig am Grab gesehen, meist weinend und egal ob die Sonne geschienen hat oder es regnete. Das lag zwar schon lange zurück und damals zog sich Shana auch immer mehr in sich selber zurück. Kazuki beobachtete das, was Shana und Ryu tate, auch was Shana über den Mann mit dem grünen Haaren, der anscheinend mal ein Hokage war erzählte er und Shana etwas und die Kunoichi hörte ihrem Freund zu. Kazuki seufzte kurz und lächelte. „Na wenigstens bist du wieder aus deiner Festung raus. Wäre Neele hier, sie würde sich freuen.“ Sagte er dann und Shana schaute ihn dabei an und dann zu Ryu, sie wusste ja genau, was Kazuki meinte, aber Ryu wohl nicht, schließlich war er nicht dabei und hat gesehen, was damals passiert ist. „Da hast du wohl recht Kazuki und dafür brauchte es nur einen kleinen Störenfried.“ Meinte sie dann und stupste Ryu gegen die Wange und kicherte kurz etwas dabei. Es war sicherlich für einige ungewöhnlich gerade Shana so zu sehen, da sie früher nicht ansatzweise so war und auch irgendwie wirkte, als könnte sie gar nicht lachen oder ähnliches. Doch einiges hat sich verändert und nicht nur Shana, sie war keine Iwagakure Jonin mehr, sie war Teil des Angiris Rates und musste anderen Dingen nach gehen und auch wenn Kazuki wohl forderte, das sie mal ab und zu vorbei schauen sollte, so würde sie es tun, sollte mal die Zeit dafür sein.
Kazuki war aber wie immer von sich selber überschätzt, wobei Shana ja Ryu von schon erzählt hatte, aber wirklich genau ging er nicht darauf ein, warum auch, schließlich kannte sich Kazuki selber mehr als genug, wobei eher im überschätzen Sinne. Er lachte dabei auch etwas und wirkte kurz darauf verwundert, über Shanas Namen, die klar eine Linie zog, dass er es nicht wagen sollte irgendwie sich darüber lustig zu machen. Dann haute noch einmal Ryuzaki in diese Kerbe und Shana lief etwas rot an. „Mach mich nicht verlegen.“ Motzte sie dann und klopfte Ryu gegen die Brust und sah dann auf den Boden, tja alte Gewohnheiten verschwanden nie ganz und irgendwie musste Kazuki sich zurück erinnern, wie er Shana mal Flachbrüstig, da ist sie tierisch ausgerastet, aber das erwähnt er natürlich nicht. Jedoch ging das Treffen seinem Ende entgegen und so würden Shana und Ryu verschwinden, während Kazuki zurück an Neeles Grab blieb.

Auf dem Weg
„Kazuki war schon immer so, er hat sich nicht wirklich geändert und früher hat er mich mit seine Art immer tierisch auf die Palme gebracht. Wenn ich zurück denke, tat mir unser Sensei leit. Zwei die sich ständig stritten und Neele dazwischen, die irgendwie versuchte das zu unterbinden.“ Meinte Shana und seufzte, fing aber kurz darauf an zu lachen an. „Naja, aber dafür war es dann nie langweilig.“ Meinte sie noch und sie waren auf dem Weg zu ihrem Onkel. „Mein Onkel hmm, er ist eigentlich immer recht freundlich, aber sein Training ist hart und ehrlich gesagt unbarmherzig.“ Meinte sie und dachte zurück, wie er ihr die Einhandfingerzeichen bei brachte, da ging es schon recht gefährlich zur Sache. „Außerdem legt er wert auf einen sauberen Schwertkampf, nichts hasst er mehr, als jemand der ein Schwert nur zur Zierde trägt.“ Meinte Shana und warnte Ryuzaki damit vor, denn das wäre das einzige, womit er es sich versauen konnte, jemand der lapidar über den Schwertkampf sprach. So klopfte Shana, als sie an kamen, an der Tür der Hauses und wartete erst einmal ab.

Das Haus von Taiki ist ein japanisches Haus im alten Stiel, es besitzt einen kleinen Torborgen am Eingang und ist ringsherum etwas begründ mit einpaar Sträuchern und einem Baum, die wohl täglich gegossen werden. Im Garten besitzt das kleine Anwesen einen Teich, in dem einige Steine versenkt sind, auf welchen man laufen und stehen kann. Shana hat dort früher trainiert und geübt mit ihrem Schwert um zu gehen, hier und da sind daher auch Kratzer und Schnitte von Klingen in den Steinen zu erkennen.

Irgendwann öffnete sich die Tür und ein älterer kleiner Mann sah hinaus, einige Zähne hat er über die Jahre auch schon verloren, das konnte man gut sehen, denn als er Shana erkannte, musste er recht freudig lachen. „Shana!“ rief er dann und lief auf sie zu, dachte aber dann kurz darauf nach und blieb stehen. „Du hast dich etwas verspätet.“ Kam es dann ernster und Shana stellten sich die Nackenhaare auf. „Ähm ja, also es gab da einpaar Dinge, die so nicht geplant…“ man merkte ihr an, vor dem Mann war ihr Respekt wohl noch etwas größer, als vor dem Tsuchikagen. Dann kam ihr eine Erleuchtung für ein Ablenkungsmanöver. „Das ist mein Freund Ryuzkai.“ Haute sie dann auf und deutete auf den Mann neben ihr, sofort musterte der alte Greis Ryu genau. „Ihr seid kein Schwertkämpfer?“ fragte der alte Mann dann nach und Shana Anspannung verflüchtigte sich schlagartig, denn nun wollte er wohl auch erst einmal Ryu mustern.
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4406
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: [Iwagakure] Wohnviertel

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Sa 8. Dez 2018, 00:31

Friedhof
Ryuu und Shana trafe auf dem Friedhof auf einen ihrer alten Kameraden bzw. gesellte sich dieser zu ihnen. Es war Kazuki und kurz unterhielten sie sich auch, wobei der junge Mann davon erfuhr was Shana so getrieben hatte und jetzt machte und und Ryuu und Shana bekamen heraus, dass sich Kazuki offenbar nicht geändert hatte. Nunja Shana kannte ihn ja eigentlich, Ryuu nur aus ihrer Erzählung aber was sie gesagt hatte über ihn stimmte. Für den Iwanin war es wohl verwunderlich wie Shana nun so drauf war da er sie nur von früher kannte aber er schien sich auch für sie zu freuen. Wo die Kunoichi dem Yagami kurz gegen die Wange stupste und kicherte, schüttelte dieser leicht seinen Kopf ein wenig und hatte dabei ein Lächeln aufgesetzt. War Ryuu wirklich der Grund für Shanas Veränderung? Vielleicht, vermutlich schon ja. Wobei doch er hatte damit zutun, sonst wäre alles nicht so wie es jetzt war mit den beiden. Aber das war auch gut so. Wo Kauzuki dann Shanas wahren Namen erfuhr war er etwas perplex, aber wollte sich das Ganze merken wo Shana ihn noch ermahnte damit keine Späße zu machen und Ryuu ledigich sagte, dass er ihren Namen schön fand was Shana wohl etwas verlegen machte und sie das auch kommentierte, dass er genau das nicht tun sollte. Ryuu grinste nur wo sie ihn dann deshalb gegen die Brust klopfte. "Tu ich nicht. Was ich gesagt hab mein ich auch so" entgegnete er dazu und wenig später trennten sich die Wege der drei und Ryuu und Shana machten sich wieder auf den Weg.

Auf dem Weg
Auf den Straßen sprach Ryuu dann nochmal das Thema Kazuki an und Shana stimmte ihm zu, erklärte nochmal, dass dieser Typ schon immer so war. "Hört sich doch an wie ein normales Shinobigeninteam. Kleine Keilereien untereinander zwischen 2 und einer im Dreiergespann versucht es zu schlichten und naja der Sensei muss dann doch immer eingreifen." ja wenn man drüber nachdachte hörte sich das wirklich wie ein normales Team an also zur Genin Zeit. Und Ryuu stellte dann auch eine Frage bezüglich ihres Onkels den sie nun aufsuchten, damit er sich zuvor ein Bild machen konnte wie dieser so drauf war. Shana erklärte es ihm dann auch. Eine freundliche Person aber beim Training schien er keine Gnade zu kennen. Disziplin war da wohl im Vordergrund. Ein strikter Lehrer so wie es sich anhörte. Nun Ryuu würde es ja sehen und anscheinend legte der Mann großen Wert auf einen sauberen Schwertkampf. Shana hatte ja erwähnt dass sie ihr Kenjutsu von ihm hatte. "Verstehe. Naja wenn ich ein Schwert hätte wäre es ja keine Zierde, aber das weißt du ja." entgegnete er ihr und sie erreichten dann auch Bald das kleine Anwesen des Mannes.

Wohnung
Das Wohnviertel von Iwa war im Vergleich zu Konoha ein wenig anders. Nun was den Baustil anging bzw. das Aussehen. Aber das traf auch auf die anderen Gebäude des Felsendorfes zu. Es passte ja auch zum Namen. Das Anwesen ihres Onkels schien recht einladend auszuehen. Es hatte einen kleinen Torbogen ma Eingang und hier und da war es begrünt um die sich auch gekümmert wurde. Ein kleiner Teich war auch vorhanden. Das erinnerte Ryuu ein wenig an sein Anwesen damals in Konoha, welches aber viel größer war da es ja auch damals dem Clan gehörte. Das hier war natürlich kleiner da auch nicht soviele Leute hier lebten. Man konnte beim Betreten des Grundstücks an verschiedenen Stellen Kratzspuren und Einkerbungen sehen wie nach einem Kampf aber diese wirkten verblichen bzw. älter. Wurde das Gelände wohl auch zum Training benutzt. "Und hier hast du also dein früheres Leben verbracht. Sieht nett und einladend aus." meinte er an Shana gerichtet wo sie dann an die Tür des Hauses klopfte und sie warteten bis jemand diese öffnete. So war es dann auch und ein kleiner älterer Mann sah sie dann an. Man sah ihm sein Alter auch an, denn offenbar fehlten ihm auch schon ein paar Zähne. Doch schien er sofort zu erkennen wer ihn hier besuchte bzw. wen er hier vor sich hatte und freute sich auch sichtlich da er lachte. Er kam auch auf sie zu, blieb dann aber apprupt stehen und meinte, dass sie sich verspätet hätte was dann etwas ernster in der Stimme war. Die Kunoichi versuchte sich dann zu erklären und wollte offenbar Ryuu als Ablenkungsmanöver nutzen bzw. als Erklärung für alles und fiel mit der Tür sogesehen direkt ins Haus. Der Yagami wurde dann auch von dem alten Kerl direkt gemustert und ihm fiel sofort aus, dass er wohl kein Schwertkämpfer war. "Nicht direkt nein. Im Kenjutsu und mit dem Schwert bin ich allerdings bewandert auch wenn ich gerade kein Schwert bei mir trage." Shana konnte das bestätigen, sie wusste das Ryuu den Umgang mit Waffen u.a. auch den Schwert praktizierte nur eben jetzt gerade keine solche Waffe dabei hatte. "Ryuuzaki Yagami mein Name. Freut mich sie kennenzulernen" meinte der Gründhaarige dann und machte eine leichte Verbeugung mit dem Kopf. Den Namen dürfte der alte Mann mit Sicherheit schonmal gehört haben und würde ihm daher auch was sagen wer Ryuu war bzw. gewesen war. "Und um auf die Sache von eben zurückzukommen, Shana und ich...nein Sayuri, denn das ist ja ihr Name, haben so einiges zusammen erlebt nachdem wir aufeinander getroffen sind und so manches hat sich dann ergeben." Dabei blickt er dann lächelnd kurz zu Shana, dass er das mit dem Namen nun so einfach raushaute war quasi die Antwort darauf dass sie direkt auf ihn verwieß um von sich abzulenken. Aber war das ja von beiden nicht böse gemeint und führte dann fort: "Ein Auftrag führt uns nach Iwagakure und da wir etwas Zeit erübrigen konnten bevor wir weiter reisen, wollten wir die Chance nutzen alte Bekannte und Familienmitglieder von ihr zu besuchen, damit man weiß das es ihr gut geht und sie niemanden vergessen hat." Das dürfte wohl als Erklärung erstmal reichen. Weitere Details sofern sie denn für den alten Mann von Bedeutung waren könnte man ja sonst noch klären. Shana könnte ja auch sonst noch was dazu sagen bzw. ergänzen was sie wohl auch tat. Sicherlich wäre der alte Mann auch überrascht bzw. vielleicht auch etwas verwirrt da Ryuu ihren richtigen Namen einfach so verwendete aber fand der Yagami es nur gerecht diesen auch zu erwähnen, denn es war ja ihr Name. Ryuu wartete ab wie man darauf nun reagierte. Dem alten Mann dürfte aber wohl auch auffallen, dass Ryuuzaki nicht ganz normal aussah. Nun die Hautfarbe war etwas anders als normal und auch sein linkes Auge die Iris wirkte eher ungewöhnlich als normal. Sein rechtes Auge zierte ja eine senkrechte Narbe und er hielt es stets geschlossen. Und es war klar eine alte Verletzung durch einen Kampf. Dass Kazuki dazu nichts weiter sagte naja der war wohl eher davon perlex, dass Shana wieder da gewesen war usw. und hatte er sich ja auch mehr auf sie fixiert und mit ihr gesprochen als mit dem Yagami. Ryuu legte dann auch noch einen Arm um Shana und drückte sie etwas näher an seine Seite, einfach falls der alte Mann das nicht so recht glauben wollte, dass die zwei zusammen waren. Wobei warum sollten sie da lügen? Es stimmte ja auch. Zumal es konnte ja auch eigentlich egal sein was sie Leute über sie dachten, spielte das ja keine Rolle. Hier allerdings naja da es ihr Onkel war war dieser ein Teil ihrer Familie und da sollte das schon glaubhaft sein.
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild


Zurück zu „土 Tsuchi no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast