Jollys: Lush ("Üppig")

Umzingelt von Felsmassiven, die wie eine Wand an der Landesgrenze verlaufen und ist bekannt für sein Naturphänomen, den sogenannten Felsregen.
Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 66
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Maiko Kamizuru » Mi 23. Okt 2019, 21:38

Maiko stand noch zwischen Traue und Wahnsinn und genau dass ist es, was sie gerade unberechenbar machte, doch Yuu wollte sie trösten, auch dass sie ihre Schwester retten würden und gerade diese Worte taten ihr mehr als gut, dass sie womöglich manipuliert wird, kam der Kamizuru nicht in denn Sinn, denn wieso sollte Yuu das tun? Jedoch stichelte er mehrmals nach und die Kamizuru gab sie selber die Schuld ihrer Gefangenname und als er das ganze weiter erwähnte, knirschte sie mit ihren Zähnen. „Sie haben ihre Strafe verdinnt.“ meinte sie recht jähzornig und sollte doch noch einer Leben und ihr über den Weg laufen, dann würde es mehr als ungut für diese Person ausgehen. Doch Maiko schien auch wieder den Faden der Klarheit zu verlieren und kurze Zeit später saß sie auf Yuus Schoß und sah ihn von ober herab an. „Meine anderen Vorlieben?“ frage sie und fing dann an zu kichern. „Alles was Spaß macht, auch gewisse Zweisamkeiten.“ meinte sie und seufzte dann kurz und beugte sich zu Yuu hinunter. „Wir haben vieles gemeinsam. Wir würden alles für meine Schwester tun und lieben sie abgöttisch.“ kicherte Maiko dann und starrte Yuu direkt in die Augen oder eher versuchte es da er noch eine Sonnebrille auf hatte. Als er dann davon sprach, wie weit er gehen würde, auch ganze Völker auslöschen würde, trieb das ein sehr bestialisches Grinsen in Maikos Gesicht, dir völlig ihrem Wahn verfallen ist. „Das ist Großartig, so voller Extase, ganz oder garnicht.“ dabei kam sie mit ihrem Gesicht Yuu sehr nahe. „Das gefällt mir, vorallem wenn es meiner Schwester auch gefällt.“ sprach sie so erotisch, als würde sie gleich hier und jetzt einen Orgasmus bekommen. Für Maiko schien Mord und Todschlag in ihrem Wahn genauso sinnlich zu sein wie Sex, es löst anscheinend ähnliche Freude bei ihr aus. Sie wippte auf Yuus Schoß hin und her, als würde sie es kaum abwarten können, bis dieser Schlachtzug beginnen würde, wobei sie immernoch eher wie ein Berserker alles kurz und klein wohl hauen würde, als wirklich strategisch zu agieren, aber konnte man ihr überhaupt so etwas erklären oder bei bringen? Sicherlich war es schwer, aber wenn man ihr die Vorzüge erklärt und sie daran ihren Spaß empfindet, könnte es wohl machbar sein. An Maikos Hals entstanden lauter kleine rote Mahle und auch ihre Haare wirkte wieder relativ hell. Sie sah hinunter in diese teuflischen Augen, wobei ihre nicht weniger teuflisch aus sahen. „Wann wird denn dieser Spaß beginnen und vorallem...“ dann schaute sie kurz etwas erbost. „wann holen wir meine Schwester zurück?“ fragte sie dann nach und wartete auf eine Anwort. Yuu würde wohl verstehen, was in Maiko vor sich geht. Der Virus benebelt ihren Geist vollständig und scheint so stark zu sein, dass er eine junge friedliebende Frau zu einer Massenmörderin gemacht hat, die ihren Spaß am Quälen andere besitzt. Jedoch war auch die Frage, was würde passieren sollte Maiko ihre Schwester entgültig verlieren? Die Kamizuru lehnte sich an Yuu an. „Ich will sie zurück.“ kam es von ihr und wahrscheinlich würde Maiko sich auch noch gegen Takashi auflehnen und ihn angreifen.
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 480
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Yuu Akuto » Fr 25. Okt 2019, 10:19

~Der richtige Zeitpunkt~

Der Zwiespalt der Kamizuru zu sehen würde viele Betroffen oder eher verängstigt zurücklassen, doch nicht Yuu. Für ihn war dieser Zustand eine Chance, eine mögliche Waffe die er einsetzen konnte um für sich selbst und die Sache die hier am laufen war einen Vorteil zu erlangen. Es war klar das die Erwähnung der Direktoren automatisch noch mehr "negative" Züge in das Innere von Maiko schleusen würde. Was man klar anhand ihrer jähzornigen Reaktion erkennen konnte. Sie hatte allen Grund dazu die Direktoren von Projekt Zero zu hassen und Yuu würde es ihr nicht übel nehmen sollte sie selbst mögliche Freunde und Familien dieser Männer und Frauen abschlachten wollen. Von der Kamizuru wurde ein Positionswechsel durchgeführt und sie saß wenig später auf Yuu. Das Gespräch ging dort natürlich weiter und der Akuto versuchte der jungen Frau weitere Informationen zu entlocken. Natürlich während der gesamten Zeit über manipulierte das verfluchte Vanpaia Blut sie und das alles gehörte zum Plan des untoten Mannes. "Ja wir würden alles für sie tun und genau das verbindet uns. Daher sollten wir uns besser kennen lernen , wir müssen uns ergänzen können." Meinte er schelmisch in ihre Richtung und sah natürlich wie sie auf seine Worte im Bezug auf den Völkermord reagierte. Ja das war die wahre mordlüsterne , Gewalt herbeisehnende Natur der Kamizuru. Das was das Kagune Virus in ihr geschaffen hatte. "Natürlich würde ihr das gefallen , warum sonst hätte sie mir die Erlaubnis erteilt ALLES zu tun." Die Hand des Vanpaia Hybriden bewegte sich ihren Rücken hinab zu ihrer Hüfte, von dort weiter bis zu ihrem Gesaäß. Seine Hände verweilten dort bis er leichten Druck aufbaute und sie dadurch ein vor und zurück bewegte. Entweder er wollte die Kamizuru ärgern , oder er sendete gerade deutliche Signale an eine Frau die unter Umständen einfach völlig wahnsinnig war und sich sicherlich durch alles was hier so passierte kaum noch zurückhalten konnte. "Sieh dich um Maiko, diese Kreaturen aus einer fremden Welt die der Sache deiner Schwester folgen. Sie sind Werkzeuge der Zerstörung und des Todes. Es ist ein wundervoller Anblick wie sie jeglichen Konflikt mit brachialer Gewalt beenden. Ihre Feinde in Stücke zerreißen, sie brennendes Gestein über ihre Köpfe hinweg regnen lassen welches diese zerschmetter und sie zu einer roten schleimigen Pfütze werden lässt." Yuu rückte mit seinem Leib nun dich an Maiko heran, sein Körper strahlte natürlich keine Wärme aus sondern kälte...tödliche kälte. "Willst du wissen wie ich mir ihrer Loyalität für Senjougahara sichern konnte?" Der Vanpaia Hybrid hatte ein teuflisches Grinsen auf den Lippen. "Ich kämpfte in einer Arena des Todes, in einem wahnsinnigen Spiel der Gewalt gegen jeden ihrer Champions. Bevor du eine Frage auf deinem Herzen hast. Nein diese Kämpfe waren nicht fair. Sie kämpften in Überzahl gegen mich, setzten Waffen und Getier ihres Landes zum Teil gegen mich ein und doch überstand ich ihre Spiele. Ich verwandelte diesen Ring in einen triefenden Sumpf aus Blut, Körperteilen und Fleischfetzen. Eine rote Suppe ihrer Niederlage ...und eingetaucht in ihren Überresten wurde ich Hakkar genannt. Was in ihrer Sprache so viel wie "Gott des Blutes" bedeutet." Yuu lachte ein wenig wahnsinnig. "Eine schöne Geschichte wie ich finde , meinst du nicht auch?" Fragte er sie ehrlich an ihrer Meinung interessiert. Yuu hatte bemerkt das sich ihre Haare wieder mehr und mehr verändert hatten und so war klar das sie auch immer mehr so reagieren würde wie es das Virus von ihr verlangte. Auch kam etwas neues hinzu was Yuu bisher noch nicht so oft bei ihr gesehen hatte. Ihr Körper wurde von roten Malen gezeichnet. War dies die Ausbreitung des Kagune Virus in ihrem Leib? Zeigte dies an wie sehr die Macht eines roten Kindes sie eingenommen hatte? Yuu musste es genauer wissen. Er fuhr mit seinem eiskalten Finger eine Linie an ihrem Hals nach. "Hast du die am gesamten Körper Maiko?" Ja wieso sie nicht einfach fragen? "Steht dir." Diese Aussage hatte mehrere Bedeutungen. Zum einen wollte er sie weiter triggern, zum Anderen wollte er nicht das seine Frage irgendwie medizinisch aufzufassen war , denn Yuu wusste wie sehr sie die Direktoren und Ärzte verabscheute. "Was deine Frage anbelangt, wir werden sie zurückholen. Doch für alles im Leben gibt es den richtigen Zeitpunkt. Ziehen wir jetzt los, werden wir vernichtet werden und sie verweilt weiterhin in seinen schmutzigen Klauen." Erklärte er sanft und verständnissvoll. "Ich werde dir den richtigen Zeitpunkt jedoch ermöglichen, dann wenn Takashi Uzumaki angreifbar ist..dann wirst du diejenige sein die ihn vernichten darf. EIn Bad aus seinem Blut und seinen fleischlichen Überresten nehmen darf, ganz wie es deine Natur verlangt. Doch ich muss dich lehren was du noch nicht weißt, wie wir deine Stärke noch mehr steigern können." Somit war klar was Yuu vor hatte, oder nicht?

Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 66
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Maiko Kamizuru » Mo 28. Okt 2019, 20:28

Maiko zu verstehen ist seit ihrer Gefangennahme mehr als schwer, denn der Virus in ihr ließ sie mehr als Sprunghaft machen und bestimmte Triggerpunkte könnte die junge Kamizuru zum explodieren bringen, Yuu hatte aber den Vorteil, dass Maikos Verstand ihn zumindest noch als den Freund ihrer Schwester sieht und auch dass er ihre Aggression auf die Direktoren lenkt, brachte wohl einen kleinen Vorteil, als sich die Kamisuru plötzlich auf seinen Schoß setzte und ihn von oben herab an sah. Für jeden anderen Mann wäre dass nun mehr als gefährlich, vor allem weil der klare Moment von Maiko anscheinend vorbei ist und wieder ihr Wahnsinn die Überhand erlangt hatte. Sie kicherte etwas, alleine der Gedanke daran die Direktoren zu töten, brachte die junge Frau richtig in Wallung. Auch säuselte Yuu ihr zu, dass auch er alles für Senjougahara tun würde, es wäre fatal, sollte sich das gegenüber von Maiko irgendwann als Lüge entpuppen, aber soweit waren sie ja noch lange nicht und anscheinend hat auch ihre Schwester das OK gegeben einen wahren Völkermord zu begehen, was der jüngeren Schwester ein breites teuflisches Grinsen ins Gesicht trieb und sie Yuu anstarrte. „Meine Schwester ist so einzigartig. Wenn es ihr wunsch ist, töte ich ganze Dörfe.“ meine Maiko sehr erfreut und voller extase. Sie würde wohl vor niemanden halt machen. Männer, Frauen, Kinder, das wäre ihr wohl wahrlich egal, sollte jemand Senjougahara im Weg stehen, würde Maiko diese Person sofort töten. Yuus Hände hingegen suchten eine etwas andere Stelle an Maikos Körper und er packte sehr beherzt zu, so dass sie vorrutschte und fast zeitgleich ihr sonstiger lilaner Schopf sich völlig weiß färbte. „Deine Hände sind sehr unanständig, willst du etwa deine Frau mit ihrer Schwester betrügen?“ kam es von Maiko, wobei man nun schwer urteilen konnte, würde sie da mit machen oder nun Yuus untote Grabbelhände abhacken, weil er es gerade wagte eine andere Frau verführen zu wollen.
Doch Yuu hatte noch eine ganz andere Geschichte auf Lager, wie er die Orks anscheinend sich untertan gemacht hat und so erzählter er diese Auch und Maiko kicherte dabei recht freudig und immer mehr rote Mahle zeigten sich auf ihrer weißen Haut. „Was ich davon halte?“ meinte sie dann kurz recht zuckersüß. „Ich hätte das gerne gesehen. Das ganze Blut und die Leichen.“ meinte sie völlig faszinierend und legte dann den Kopf in den Nacken und seufzte recht lustvoll. „Genauso fair. Nichts ist fair, egal ob alleine oder zu mehrt. Wer tot ist, hatte einfach pech.“ meinte sie da dazu und sah zu Yuu hinunter. Maikos Ansichten von fair gab es nicht, wer fair ist stirbt so oder so irgendwann, weil jemand ihn betrügt. Auch spürte sie wie Yuu näher kam und keine wirkliche wärme ausstrahlte, er war Tot und doch irgendwie nicht. Das ganze war schon wahrlich faszinieren oder nicht? Dann fuhr er mit dem Finger an Maikos Hals entlang, an einer der Mahle, die sich gebildet hatte und stellte eine frage. Die Kamizuru beugte sich dann runter und flüsterte. „Überall.“ und kicherte dann wieder, als sie sich erhob. Je mehr Mahle es wurden, desto schlimmer wurde es mit Maiko selbst, wobei ihr giere nach Blut und der drang nach Gewalt extrem hoch ist, auch wenn sie das vor ihrer Gefangenahme nie so war. Yuu schien es auch zu gefallen, die ganzen Mahle, wobei Maiko wohl nicht verstand, was er genau damit meinte.
Jedoch war die Zeit um Takashi an zu greifen noch nicht reif und Yuu hatte mehr vor. „Ihr wollte mir etwas lehren und was, wenn ich fragen darf?“ kam es von ihr und sie wirkte gerade etwas unschuldig. Doch Maiko spielte auch gerne, das war bekannt, sie wechselte ihre Art und Weiße oft wie sie es gerade wollte.
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 480
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Yuu Akuto » Di 29. Okt 2019, 19:01

~Die Lehre~

Der Akuto hatte etwas ganz besonderes mit Maiko vor , doch blieben die genauen Absichten des Mannes bisher im verborgenen. Noch versuchte Yuu zu erforschen wie instabil das Mädchen wirklich war und welchen logischen Mustern das Virus folgte, alle Facetten waren hierbei wichtig, wesshalb sich der Akuto auf eine Art Spiel mit der mitlerweile wieder mehr weißhaarigen Kamizuru einlies. Welch Ironie das auch Senjougahara eine andere Seite an sich hatte die solch weißes Haar trug? Die Gemeinsamenkeiten der beiden Schwestern ging über ihren Körperbau hinaus , selbst manche Wesenszüge erkannte der Vanpaia Hybrid in Maiko die auch Hitagi durchaus an den Tag legen konnte. Sie waren eben Schwestern, durch ihr Blut miteinander verbunden. Yuu versuchte die Kamizuru zu leiten um so ihre Emotionen nicht nur zu verstehen sondern auch um sie in die richtige Richtung zu schieben. Er wollte die junge Frau garnicht wirklich unter Kontrolle bringen, nein dies würde ihre Macht schmälern, denn das Kagune Virus lebte von der Wildheit ..vom freien Lauf lassen jeder einzelnen befallenen Zelle, dass wusste der Akuto dank Shiro und Ken. Es war wichtig klar zu erkennen das für Maiko Senjougahara ihr Mittelpunkt im Leben war, dass wichtigste in ihrem Leben und dadurch schaffte Yuu eine tiefe Verbundenheit zwischen sich selbst und der Schwester seiner "Geliebten". Denn für Senjougahara war er gestorben und zu einem Monster geworden. Yuu lächelte also ein wenig in Richtung der Kamizuru bei der sich immer mehr eine Extase ankündigte. "Sie ist wundervoll. Doch sie benötigt uns, die Alles für sie tun würden. Nur so steht sie irgendwann an der Weltspitze." Eine ruhig gesprochene Erklärung und doch war diese wichtig. Denn damit wollte Yuu aussagen das all diese eigentlich schrecklichen aber für Maiko wundervoll anzusehenen Dinge notwendig waren um die Vormachtstellung ihrer Schwester zu sichern. Der untote Mann ging ein wenig mehr in die Initiative was dafür sorgte das sich Maikos Haarpracht gänzlich veränderte und keine Spur ihrer ursprünglichen Haarfarbe mehr zu erkennen war. "Ich habe dir doch erklärt das ich von ihr erlaubt bekommen habe Alles zu tun was notwendig ist. Meine Fertigkeiten schließen Intimitäten oftmals nicht aus. Ich kann die Macht meines Sexualpartners mit der Meinen bündeln und einen Abkömmling erschaffen, eine nützliche Fertigkeit und solange alles dazu dient sie über diese Welt herrschen zu lassen. Ihr Wortlaut war , es ist okay solange ich Niemanden besser finde als sie." Yuu grinste. "Es geht also lediglich darum was würdest du wollen? Ich habe dir doch erlaubt deiner Natur freien Lauf zu lassen. Das ist es was Senjougahara sich für dich gewünscht hat. Für unsere Sache hätte es den nutzen um zu sehen wie hoch der Infektionsgrad deines Kagunes ist, somit hat es auch einen Nutzen für deine Schwester." Der Akuto spielte damit, er wollte den Fortpflanzungstrieb des Kagunes weiter anregen bis zu seinem Maximalpunkt. Denn er hatte bereits mit eigenen Augen bei Ken und Shiro gesehen wie stark dieser war. Die kleine Geschichtsstunde des Akutos sorgte förmlich für Euphorie bei der jüngeren Kamizuru Schwester und man merkte ihr an das ihr Körper durchaus voller Lust war. Yuu ging schon davon aus das sie sich ihm gegenüber bisher stark zurückgehalten hatte eben da er der Partner ihrer Schwester war, doch nun durch die Worte des untoten Mannes? Yuu war gespannt darauf zu sehen wie Maiko reagieren würde, ihr gesamter Charakter war unheimlich interessant. "Du wirst ähnliches noch mit eigenen Augen sehen, es fühlen ...all das Blut auf deiner Haut. Die Wärme auf und in deinem Körper. Versprochen." Hauchte er ihr verführerisch entgegen als es um die roten Male von Maiko ging. Die jüngere Schwester war es nun die etwas in die Offensive zu gehen schien. Sie antwortete auf die Frage des Mannes und Yuu flüsterte ihr ebenso entgegen. "Wirklich? Beweis es." Er schmunzelte und lehnte sich dann etwas zurück , lies die junge Frau jedoch nicht aus den Augen. Nun war es Maiko die eine Frage auf dem Herzen hatte. Der Akuto legte den Kopf schief. "Die Wahrheit will ich dich lehren." Diese Aussage klang mehr als nur komisch, doch Yuu würde seinen Satz fortführen. "Wir sind Monster und können nicht normal wie Andere einfach so in einer Gesellschaft leben. Was ist wenn der Krieg forbei ist, Senjougahara an der Spitze von allem steht. Können wir dann so wie wir sind noch an ihrer Seite stehen? Können wir das wozu wir für sie geworden sind noch weiterhin sein? Ab dem Tag wo mir klar wurde was aus dir geworden ist denke ich bereits darüber nach und ich möchte dir ersteinmal dabei helfen dir selbst zu verzeiehen und das du akzeptieren kannst was du bist. Dann will ich dir dabei helfen das du einen eigenen Antrieb erhälst. Denn deiner Schwester hilfst du am meisten wenn auch du glücklich bist, wenn auch du das bekommst was du willst. Wenn du deine Macht für ihre Sache einsetzen willst, weil es auch dein Wunsch ist." Yuu würde sie eindringlich ansehen. "Und was ich außerdem mit dir vor habe . Nunja ich werde dich stärker machen und wir werden viel Blut fließen lassen." Damit hatte er hoffentlich die Frage von Maiko zu ihrer Zufriedenheit beantwortet.

Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 66
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Maiko Kamizuru » Fr 1. Nov 2019, 16:38

Konnte man Maiko überhaupt verstehen, gab es eine Logik hinter ihrem tun oder tat sie gerade nur das, was sie wollte oder was getriggert wurde? Eins war klar, der Mittelpunkt war ihre Schwester und jeder der es wagte etwas gegen ihre Schwester zu tun, sie unglücklich zu machen oder im Weg zu stehen, war für die mittlerweile Weißhaarige ein Dorn im Auge und musste aus der Welt geschaffen werden. Aber sonst wirkte es eher so, als wollte Maiko das tun, was in ihrem Kopf gerade Spaß macht und da gab es noch andere Dinge bis auf das, was das Virus in ihr ausgelöst hatte. Sie war keine willenlose Fress und Sexmaschine, auch wenn sie dem roten Fleisch eines Menschen nicht abschwören könnte und auch dem letzteren sehr zugeneigt war, so spielte sie doch auch recht gerne, denn dadurch kamen die Emotionen noch mehr hoch. Jemanden zu töten war einfach und langweilig, zwar effizient klar, aber irgendwie gab es nicht diesen Kick, wie wenn jemand um sein Leben flehte, wenn man die Verzweiflung in seinen Augen sah. Alleine das würde Maiko richtig in die höhe treibe. Man konnte wahrlich sagen, Maiko hatte starke sadistische Züge und lebte diese auch aus, wenn sie es konnte oder durfte. Jedoch erkannte Maiko durchs Yuus nähe zu ihrer Schwester nicht, wie er gerade die jüngere Kamizuru versuchte zu manipulieren, wobei wie weit konnte man bei ihr gehen, wann würde es kein zurück geben? Es konnte auch sein, dass Maiko nicht mehr vernüftigt wird und was dann? Die junge Schwester grinste und hörte den Worten des Mannes zu, der unter ihren Schenkeln saß und anscheinend alles für die Schwester von Maiko tun würde. Er würde anscheinend auch so weit gehen und mit Maiko schlafen wollen, solange es ihrer Senjougahara dienlich ist. Er hatte laut seiner Aussage einen Freischein und durfte alles machen und deutete dies auch auf Maiko hin, dass sie ihre Art, ihr Leben so ausleben konnte, wie sie wollte. Die Weißhaarige beugte sich etwas hinunter, da sie ja auf Yuu saß und sah ihm durch die Sonnebrille, sollte er sie noch auf haben, in die Augen. Auch Maikos Lippen war förmlich verflucht, denn diese konnte mehr anrichten, als nur einen schäbigen Kuss, aber das hat sie bisher noch niemanden verraten. Sie lächelte dann recht zuckersüß. „Ich würde alles für meine Schwester hergeben, auch meinen Körper.“ meinte Maiko direkt und klar. Dann atmete sie recht ruhig ein und aus. Auch wenn Yuu einen sogesehen Freifahrtschein hat, sie wusste nicht was ihre Schwester direkt dazu sagt. Aber es kribbelte schon in Maiko, das Virus leistete enorme Arbeit wobei die Schwester auch wie eine Schwarzewitwe ist, denn bisher hat sie jeden getötet der ihr so nahe kam, zumindest alle Männer, Arisu hat ja das Virsu nicht wirklich getriggert und auch wenn Yuu nicht sterben würde, könnte es sicherlich schmerzhaft werden. Er spielte mit dem Virus oder mit Maiko und triggerte sie immer weiter, er setzte mit jedem Wort gezielte Nadelstiche und Maiko musste kichern und drückte ihrem Arme um ihre Brust. „Blut ist fantastisch und die Male hab ich wirklich überall.“ meinte sie dann noch einmal mit Nachdruck und zog dann ohne Vorwarnung ihr Kleid hoch, dass man nur den unteren Teil ihre Brüste erkennen konnte, am ganzen Bauch waren diese Male und schienen mehr und mehr zu werden. Jedoch was auch dem Dümmsten auffallen musste war, das Maiko keinerlei Unterwäsche trug. Dann beugte sie sich runter und das Kleid fiehl wieder zurück, als sie Yuu etwas zu geflüstert hatte. Ihre Pupillen verengten sich als Yuu sprach und sie fing dann an laut zu lachen. „Ich mir verzeihen, ich bereuen Keinen, NIEMANDEN!“ meinte sie dann recht gehässig und klar war, der klare Moment von vorhin war vorbei, Maiko würde ohne mit der Wimper zu zucken jeden töten der in ihren Augen getötet werden muss oder weil sie einfach daran spaß hat. „Ich bin so wegen diesen Doktoren und ich werden jeden einzelnen von ihnen töten und deren wiederwärtiges Fleisch den Hunden vorsetzene und dann richtet meine Schwester über mich Yuu. Aber erst wenn sie alles hat, was sie will.“ meinte Maiko klar und deutlich zu Yuu und rutschte nun vollständig an in heran, so das ihre Oberweite sich an ihn drückte. „Du bist tot, gestorben für sie wie du sagst und trotzdem mehr wert, als alle anderen unter ihr, weil du alles für meine Schwester bist.“ meinte Dann Maiko auf einmal wieder recht ruhig, wobei sich ihr Aussehen nicht wieder ändert, es blieb und dann strich sie Yuu über den Hinterkopf. „Wenn meine Schwester mich richtet, dann wäre es für mich ok, sie ist meine Schwester. Und wenn sie mich so braucht wie ich bin, macht mich das auch Glücklich. Ich liebe meine Schwester und weiter hab ich bisher nie gedacht, wieso auch, bisher ist jeder an meiner Seiter gestorben. Aber was ist mit dir Yuu, was würdest du tun, solltest du nicht mehr in diese Welt passen?“ fragte die jüngere Kamizuru, die darauf eingestellt war anscheinend für ihre Schwester am Schluss zu sterben. „Stärker werden für meine Schwester wäre großartig, dann kann ich noch mehr feinde töten.“ grinste sie dann wieder und blickte den Vampirhybrid an, aber wie wollte er das tun?
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 480
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Yuu Akuto » So 3. Nov 2019, 20:12

~Ein kleiner Schubs in den Abgrund?~

Yuu hatte etwas mit Maiko vor das war offensichtlich, sie war ein fester Bestandteil seines Planes um die Herrschaftslinie ihrer Welt zu durchbrechen. Die Mächte die aktuell noch die Geschicke ihrer Welt bestimmten und selbstsicher die Zügel in der Hand hielten würden schon bald verschwinden, dafür würde der Akuto schon sorgen. Für den Moment schien es dem Vanpaia nur darum zu gehen das Kagune der Kamizuru weiter zu triggern und zu sehen wie ihr Charakter sich entsprechend verändert. Oder verfolgte er bereits jetzt ein gänzlich anderes Ziel? Schließlich reagierte Maiko auch auf die Worte des Mannes und scheinbar unter zunehmendem Einfluss des Kagunes Virus offenbarte sie das sie ebenfalls wie Yuu zu wirklich allem bereit war. Yuu grinste daraufhin. "Worauf warten wir dann noch?" Kam es von ihm herausfordernd gesprochen und er grinste dabei. Doch ihr Gespräch war noch längst nicht beendet und so ging es wenig später um die Male von Maiko, die scheinbar ihren ganzen Körper bedeckt hielten. Der Vanpaia Hybrid hatte bewusst sie auch hier ein wenig provozieren wollen und tatsächlich schien Maiko wenig später eine Art "Beweis" erbringen zu wollen das diese Male wirklich auf ihrem gesamten Körper zu sehen waren. Das die Kamizuru außerdem eine Vorliebe für Blut hatte war nun kein wirkliches Geheimnis und auch das nutzte Yuu soweit er konnte aus. Ohne weitere Zeit verlieren zu wollen hob die vollbusige Dame ihr Kleid nach oben. So konnte man den gesamten Bauch der jungen Frau erkennen und tatsächlich waren die feinen roten Linien überall auf ihrer Haut zu sehen. Diese Aktion offenbarte dem Akuto jedoch noch etwas Anderes, sie trug keien Unterwäsche und lediglich ihr Kleidchen bedeckte ihren Körper. "Okay hast gewonnen, hast die Linien wirklich überall. Wobei vielleicht muss ich ganz sicher gehen?" Meinte er und schmunzelte bei seinen Worten ein wenig. Die Worte von Yuu die eigentlich zu ihrer eigentlichen Persönlichkeit durchdringen sollten erreichten diese nicht länger. Maiko war wirklich eine interessante Frau, der Wahn, der vom Virus durchtränkte Charakter hatte sie wieder vollständig eingenommen. Doch genau ihre Charakterzüge jetzt waren wertvoll für das was kommen würde. Maiko näherte sich Yuu und auch dieser ging erneut in die Offensive vor. Er legte seine Arme um den Körper der Kamizuru herum und drückte sie so noch fester an sich. Sie ging sogar soweit das sie anfing Yuu zu streicheln . Die Worte die aus ihrem Mund kamen passten zu dem Charakter der jungen Frau, doch sie boten auch dem Akuto eine Chance. "Sie wird nicht über dich richten wenn du Abschaum abschlachtest und ich werde dies auch nicht. Außerdem habe ich deine Peiniger längst zur Strecke gebracht. Die Experimente an den roten Kindern sind zuende. Sollten sich von diesen Wissenschaftlern noch irgendwelche irgendwo verborgen halten dann darfst du sie zerstückeln wenn es dich befriedigt und noch mehr....." Yuu hörte ihr natürlich weiterhin zu und es war absolut klar das sie für Senjougahara alles tun würde. "Ich bin bereits für Hitagi gestorben, keine schöne Erfahrung und ich möchte verhindern das so etwas noch einmal notwendig ist." Der Akuto lächelte plötzlich ungewohnt freundlich. "Senjougahara wurde einst zur Hokagin ernannt ohne das sie wusste was dies eigentlich für sie bedeuten würde. Sie war eine einfache Medic, eine Sensei. Eine Frau voller Liebe , Mitgefühl und bereit für ihren Weg zu sterben." Yuu sah die Kamizuru eindringlich an. "Sie wurde verraten Maiko, mehr als nur einmal und ihre Güte ausgenutzt. Ich lehrte sie wie sie nicht länger zu einem Spielball der Mächte da Draußen wird und um deine Frage zu beantworten. Wenn ich nicht mehr in diese Welt passen sollte, dann wird es Zeit diese Welt zu verändern. Daher sei dir sicher Senjougahara wird dafür sorgen das du einen Platz in dieser Welt hast, mit all deinen...." Yuu bewegte seine Hände über ihren Rücken. "besonderen..." Hauchte er ihr zu und würde schließlich erneut ihr Gesäß packen. "Vorzügen." Der Vanpaia schmunzelte und natürlich wollte Maiko noch erklärt bekommen wie er sie stärken wollte, dass hatte er nämlich bisher nur kryptisch erklärt. "Ich möchte gerne herausfinden wie wir das Virus in dir weiter entwickeln können. Es hat so wie ich es verstanden habe deinen Schwarmstock befallen den du als Kamizuru in deinem Körper trägst. Was ist der Virus für dich? Siehst du dich als die Königin deines Schwarmes an?" Fragte er direkt offen heraus. "Ich bin ein Hybrid , in meinem Körper vereinen sich dämonische Züge , die einer untoten Spezies die sich Vanpaia nennt aus einer Welt Namens Nirn und auch eine Macht die sich Gabe Hircines nennt. Gestalltwandler mit unglaublicher Regenerationskraft. Die Hybridisierung wäre etwas was ich mir auch bei dir vorstellen könnte. Das was du bist zu verbessern, oder anders gesagt das du etwas eigenes werden kannst, etwas wo keine schmutzigen Wissenschaftler ihre Finger im Spiel hatten. Eine Weiterentwicklung." Yuu war sich sicher das Maiko diesen Worten folgen konnte, trotz ihres Wahnsinns war sie nämlich nicht auf den Kopf gefallen.

Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 66
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Maiko Kamizuru » Mi 6. Nov 2019, 23:27

Maiko war verrückt, aber nicht dumm, wer das glaubt würde gerhör enttäuscht werden, klar ging die Frau auf vieles ein, aber sie reagierte auch entsprechend wenn sie irgend einen Braten roch und das meist extremer als einem Lieb ist. Jedoch gab es so keine wirklichen Barrieren mehr und Maikos krankes Hirn klammerte sich an ihre Schwester fest, die noch etwas stabilität in ihr Leben brachte, das zu trennen könnte die jüngere Kamizuru wahrlich unberechenbar machen, gegenüber von alles und jedem gepaart mit eine Mordlust die kaum ein Zweitesmal zu finden ist. Wahrlich die Doktoren haben erstaunliche Leistung gebracht, eine Liebe, ruhige und gewaltverachtende Person zu das da zu verwandeln, dass gerade völlig in rage auf Yuus Schoß saß und auch bei einigen Worten hin und her wippte und dabei kicherte. „Worauf willst du anspielen?“ fragte sie recht scheinheilig und wusste genau, was Yuu damit meinte, wie gesagt Maiko war irre nicht dämlich und so rutschte sie nähe herran und beweiste auch Yuu, dass die Male überall sind, doch er schien noch immer etwas zweifel zu haben und die Pupillen von der ehemaligen lilahaarigen verengten sich und ihr Mundwinkel wirkten etwas ernster. „Warum Männer immer um den Brei reden.“ meinte sie dann und kam mit dem Kopf so dicht, dass ihre Stirn an Yuus lag. „Sag doch, du willst meine Titten sehen, na los. Sag es doch.“ kicherte sie dann und flüsterte Yuu zu. kam es von ihr. Man spürte, würde Yuu es sagen, aber würde sich Maiko sicher entkleiden, doch ihre letzten Worte verdeutlichten auch klar, sollte Senjougahara später mal etwas dagegen sagen, wird Yuu in Erklärungsnot kommen, was aber Maiko sicherlich noch mehr erfreuen würde. Sie grinste recht dämonisch und wartete auf die Worte und sollte sie kommen.
Maikos und Yuus gespräch kam in einer Situation in der sich die Weißhaarige etwas aufregte und auch klar stellte, was sie erwartet oder eher was sie tun wird wenn ihre Schwester über sie richtet und Yuu glaubt fest daran, dass auch für Maiko da noch ein Platz wäre und er erwähnte dann die Doktoren, worauf Maiko etwas verwirrt war. „Die Doktoren sind tod?“ kam es von ihr und dann seufzte sie entsetzlich genervt. „Ich hoffe sie sind qualvoll gestorben.“ kam es dann noch nach, denn ein einfacher schneller tod hatten die Männer nicht verdient. „Jeder der meine Schwester verrät gehört getötet.“ knirscht Maiko und starrt Yuu direkt an. „Und keiner hat es verdient schnell zu verrecken, alle soll mal langsam ausbluten lassen wie eine Sau auf der Schlachtbank.“ sie spürte dann auch wie Yuu weiter unten richtig feste zu packt und sie seufzte kurz erregt auf. „Notgeiler Bock“ kam es von Maiko, die sich nicht wirklich dagegen wehrte, aber sichtlich getriggert wirkte. Yuu tat anscheinend alles, dass die junge Frau wohl völlig ausflippt, denn normalerweise würde jeder andere nun sein Todesurteil unterzeichnet haben. „Mein Schwarm und ich, wir sind eins, ich lebe mit ihnen und dadurch helfen sie mir, lieber Yuu“ dabei kam das liebe Yuu sehr betont uns sarkastisch, als sich eine Kling in Maikos Hand sich bildete und die Kamizuru damit neben Yuus Kopf in die Wand stach und ihn an sah. „Sie sind hungrig Yuu, sehr hungrig.“ meinte Maiko, als die Klinge wieder zerfiehl und zurück zog, während er sich weiter erklärte und Maiko zu hörte, sie verstand es sehr wohl, wohl auch, dass er durch diese Macht gestorben ist und die Weißhaarige kicherte wieder. „Das heißt, ihr müst mich dafür töten nicht wahr? Wie geht das denn? Mit eine Klinge, stumpfe Gewalt?“ hackte sie dann nach und wirkte eher so, als würde sie sich über so eine wahrlich kranke Idee freuen. Sie bildete daraufhin eine zweite Klinge und spielte damit herum, wobei sie auch sanft an Yuus Hals entlang fuhr. „Dein Blut ist kalt, wird es fließen wenn ich zusteche? Wäre das dann bei mir auch so? Ist das auch bei jener so, die euch dazu gemacht hat?“ fragte Maiko nach und auch wenn es völlig Irre klang, so merkte man auch, dass sie daraus auch nutzen zog. Dann stach sie auf einmal urplötzlich zu und rammte die Klinge in Yuus Schulte, wobei sie histerisch anfing zu lachen, tja er hat sie soweit getrieben, wobei kurz darauf irgend etwas in Maikos Kopf vor sich ging und ihr Grinsen kurz stockte, bevor sie dann wieder zu sich kam und mit den Schulter zuckte. „Langweilig, meine Schwester würde das missfallen.“ meinte sie dann und zog die Klinge wieder heraus. Yuu würde merken, dass Maiko sich gerade zurück hielt und ihr Körper gerade so etwas verlangten, auch war klar, dass sie irgendwann an irgendjemanden das ganze nun auslassen würde, denn soweit wie Yuu sie getrieben hat, muss früher oder später jemand sterben. Yuu hatte einfach nur Glück dass er bei Maiko so hoch in der Gunst stand.
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Felicita Teiko
||
||
Beiträge: 863
Registriert: Di 11. Okt 2011, 17:12
Im Besitzt: Locked
Discord: Fili#3791
Vorname: Felicita
Nachname: Teiko
Alter: 18
Größe: 1,57m
Gewicht: 42
Stats: 40
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 2
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: -
Wissensstats: Alle auf 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Felicita Teiko » Do 7. Nov 2019, 20:53

Ja, sie musste sich ausruhen. Schlaf... Schlaf war das richtige, oder? Es sollte zumindest das richtige sein. Felicita hatte nur noch auf die Worte von Yuu genickt, dann war sie wieder in Richtung des Fahrstuhls gegangen, mit welchem sie wieder ganz nach oben fuhr. Wie betäubt stand sie dort allein. Das Dröhnen der Musik im unteren Bereich verhallte immer mehr im Nichts, je weiter sie nach oben kam. Ganz oben angekommen hatte sie auch schon "ihr" Zimmer erreicht. Sie stand dort in diesem Raum. Alleine. Ihr Körper fühlte sich taub an. Während der Einsamkeit kam auch der Schmerz zurück und umfasste ihr Herz mit seinen eisigen Klauen und schien dieses ihr noch in der Brust zerdrücken zu wollen. Die junge Frau drückte unbewusst ihre eigene Hand gegen die Brust. Spürte dadurch ihren Herzschlag, welcher sie daran erinnerte, am Leben zu sein. Das es weiter ging. Es fühlte sich an wie sterben. Die Bilder die sie gesehen hatte, das, wie sie Takashi gesehen hatte. Doch sie starb nicht. Auch wenn ihr Herz sich anfühlte, als würde es bersten, es tat es nicht. Felicita fiel auf die Knie und Tränen rannen ihre Wangen hinab. Es war das erste Mal seit der ganzen Sache, dass sie alleine und bewusst unbeobachtet war. Nicht draußen auf irgendwelchen Straßen. Nicht bei Yuu. Ganz und gar für sich. Und es half ihr irgendwie doch, sich so noch mehr fallen zu lassen. Mühsam rappelte sie sich wieder auf, striff die Schuhe ab und fiel auf das Bett. Sie griff nach einem Kissen, presste ihr Gesicht hinein und konnte völlig ungeniert ihren Tränen ihren Lauf lassen. Sie weinte und schrie in das Kissen hinein und sie musste nicht fürchten, dass jemand zu ihr kam. Sie konnte all dem Schmerz Raum geben. Und irgendwann schlief sie ein, ohne es zu merken... .

Als sie wach wurde schienen bereits die ersten Sonnenstrahlen ins Zimmer. Sie blickte sich irritiert um, ehe sie sich aufrichtete. Erst langsam kamen die Erinnerungen vom vorherigen Tag. Wie war das noch? Am nächsten Tag, nach dem Schlafen, sah die Welt schon wieder ganz anders aus? Nun... tatsächlich war Felicita gefasster und nicht mehr so vom Schmerz beherrscht wie am Tag zuvor. Dennoch war die Ausgangssituation noch immer genau so beschissen. Sie ging ins Badezimmer nur um in ihre eigenen verquollenen Augen zu blicken. Auch das kalte Wasser, mit welchem sie ihr Gesicht wusch, half dabei nicht, weswegen sie sich wohl damit abfinden musste. Nachdem sie sich halbwegs frisch gemacht hatte, verließ sie ihr Zimmer wieder nach unten. Hier schien es jedoch keinen Tages - oder Nachtrhytmus zu geben, es war immer etwas los. Auf Nachfrage erfuhr die Teiko, dass Yuu noch verhindert war, somit trieb es die junge Frau auf die Straßen Iwagakures. Denn in diesem "Puff" wollte sie definitiv nicht bleiben.

TBC: Iwagakure - Straßen
Reden ~ Denken ~ Nibi ~ Handeln
Bild
ʕ•ᴥ•ʔ Charakter | Andere Accounts/NBWs | Theme | Fight-Theme ʕ•ᴥ•ʔ


Danke an Tina für das Set :)

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 480
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Yuu Akuto » Sa 9. Nov 2019, 22:32

~Blut~

Es war interessant zu sehen wie diese Persönlichkeit von Maiko, die für Yuu wahre Maiko auf seine Anspielungen reagierte. In ihrem Inneren herrschte nicht nur Mordlust und der Drang nach Gewalt, sie war wesentlich vielschichtiger als es den Anschein hatte und als ihr Körper sich auf seinem Schoß hin und her bewegte grinste Yuu. "Das weißt du genau." Konterte er ihre gespielte Unwissenheit ein wenig. Das Gespräch verlagerte sich in Richtung der verschiedenen Körpermale der Kamizuru, diese tauchten auf ihrem Leib auf je stärker sich die Chisuji Viren in ihrem Körper konzentrierten. Maiko verkürzte die Distanz zum Vanpaia Hybriden noch mehr und schien ihn förmlich ein wenig provozieren zu wollen. Ihre Stirn ruhte wenig später auf der seinen und sie kischerte genauso plötzlich wie diese Bewegung war. Sie schien zu glauben das Yuu nicht wirklich das aussprach was er wirklich wollte und damit hatte sie recht, wie sehr sie damit recht hatte. Das er jedoch nur ihren Körper bewundern wollte war nicht ganz richtig. Doch Yuu spielte mit. "Wer würde das nicht wollen? Ich mein ein wenig musst du es mir nachsehen, wie kann ich nicht den Vergleich zu deiner Schwester anstreben wollen hm? Also ja natürlich will ich die sehen." Meinte er mit einem Lächeln auf den Lippen als er ihr ebenfalls etwas mehr noch zuflüstern würde. "Aber ob es nur dabei bleibt kann ich dir nicht garantieren." Hauchte er ihr verschwörerisch entgegen. Er spielte mit und er wusste auch nur zu gut das sie auch bei ihm mitgespielt hatte. Das alles hier war ein großes Spiel. Tatsächlich war es doch interessant zu sehen wie groß ihre Oberweite wirklich im Vergleich zu der von Senjougahara war und vorallem wie ihre Brust allgemein aussah. Immerhin hatte Senjougaharas aufgrund der relativ schwachen Färbung des Zentrums ihrer Brust etwas schüchternes, fast schon unschuldiges an sich. Sie waren Schwestern und keine Zwillinge, wesshalb das mehr als nur interessant war , vorallem für Jemanden der auf große Brüste stand so wie Yuu es nunmal tat. Das war kein großes Geheimnis. Doch es sollte weiter gehen und es ging um den Verbleib der Direktoren von Projekt Zero. "Alle vermutlich nicht." Ob dies nun eine enttäuschende Nachricht für Maiko war, oder sogar etwas gutes an sich hatte weil nun sie noch einmal rann konnte wusste der Akuto nicht. "Wenn es dir Spaß macht können wir gerne eine kleine Reise unternehmen und den Rest von Ihnen aufsuchen. Sie können sich nicht vor mir verbergen und ich würde zu gerne sehen was du mit ihnen anfängst." Yuu schmunzelte ein wenig und würde dann weiter sprechen. Denn ihre Ansicht im Bezug auf den Verrat an der Hokagin war mehr als nur interessant und das würde sich der Vanapia zu Nutze machen. "Es gibt viele die sie verraten haben und es noch immer tun obwohl sie ihr absolute Loyalität zugesichert haben. "Hier sehe ich auch eine geeignete Position für dich. Du könntest Jene denen wir Verrat nachweisen können ihrer gerechten Stafe zuführen. DU könntest das über sie bringen was ihnen wirklich zusteht." Ja ein schöner Gedanke für die Kamizuru die plötzlich nach der Handgreiflich des Akutos etwas stärker getriggert wurde. "Als ob dich ein wenig härter angepackt zu werden stören würde. Eher das Gegenteil ist der Fall." Die teuflischen Augen des Mannes würden aufleuchten. "Eher reizt dich vielleicht sogar der Gedanke daran wie es wohl wäre etwas über deine Norm heraus zu tun. Denn ich kann nicht sterben....besitze keine Limitierung durch Ausdauer, nichts von diesen Dingen." Ja er wollte sie damit noch weiter provozieren und anhand ihres folgenden Verhaltens konnte man klar erkennen das sie an einem gefährlichen Punkt angelangt war. Doch das schien den Vanpaia Hybriden nicht weiter zu kümmern. Während sie über ihren Schwarm berichtete, fing sie sogar an in die Offensive zu gehen. Wortwörtlich. Aus ihrem verseuchten Schwarm bildetete sich eine scharfe Klinge und diese wurde direkt in die Wand neben Yuus Kopf gehämmert. Der Akuto verzog keine Mine und hörte ihr aufmerksam weiter zu. "Oh wie das genau funktioniert wird dir gefallen...." Hauchte er ihr ziemlich verführerisch entgegen. Als Maiko eine weitere Klinge erschuf und diese am Hals des untoten Mannes ansetzte. "Probiere es aus, keine falsche Zurückhaltung." Yuu lies mit einer Hand ihren Körper los und führte diese zur Klinge welche er etwas gegen seinen Hals drückte. Dunkles Blut drückte sich dort hervor als sie schon ihre Waffe zurück nahm und sie in die Schulter des Mannes feuerte. Schmerzen kannte der Akuto natürlich, doch das Dasein als untoter Hybrid hatte ihn abgestumpft in vielen Dingen. Das dunkle Blut des Akutos spritzte Maiko ein wenig entgegen als sie zugestochen hatte und floss dann schwerfällig aus der Wunde die sie gerissen hatte. Doch etwas war direkt besonders. Sein Körper heilte, ähnlich schnell wie bei einem roten Kind. So war es so das sein Fleisch wenig später sich bereits wieder bis zur Klinge selbst verschlossen hatte. Einer Klinge die ebenfalls aus organischen Wesen bestand. Es war ein seltsames Gefühl, selbst für Yuu. Doch sie entfernte die Waffe wieder aus dem kalten Körper des Mannes und Yuu ging dann vor. Seine Lippen bewegten sich direkt auf Höhe ihres Ohres. "Um dich zu einem Hybriden werden zu lassen ist vieles nötig. Ersteinmal werde ich dich aussaugen, bis kaum noch Blut in deinem Körper ist." Yuu ging mit seinem Mund zu ihrem Hals und zeigte dort seine Beisserchen. Er lies seine scharfen Eckzähne kurz die Haut ihres Halses berühren lassen. Fast schon sanft drückten diese sich leicht in ihre ersten Hautschichten hinein, ehe er von ihr ablies und mit seiner Zunge über die "Bissstelle" fuhr. Natürlich war diese ebenso eiskalt wie der Rest von Ihm. "Die Frage ist ob du so sein möchtest. Du bist bereits jetzt etwas sehr einzigartiges Maiko , es hat viele Vorteile so zu sein. Aber sicherlich auch einige Nachteile. Der Durst wäre ein solcher ..ich weiß nicht wie weit dieser bei dir gehen würde. Wobei ich auch zugeben muss das ich zu gerne sehen würde was dein unheimliches Potential mit der Macht die ich dir schenken kann anrichten würde." Hauchte er ihr erneut zu und würde dann ersteinmal auf eine Reaktion der Kamizuru warten.

Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 66
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Maiko Kamizuru » Di 12. Nov 2019, 22:30

Yuu spielte mit Maiko, aber auch die jüngere Kamizuru konnte spielen und verlor sich zunehmend in ihrem Wahn und so rutschte sie völlig aufgedreht auf dem Schoß von Yuu herum und wollte klaren Antworten haben oder zumindest hörte es sich so an. Maiko drückte ihre Stirn an die von Yuu, der klar mit seinen Worten weiter reizte und anscheinend nicht verlieren wollte, zumindest trieb er das ganze voran und die junge Kamizuru hatte ein sehr schelmisches grinsen im Gesicht, als sie sich aufrichtete und einfach mal so Yuus Hand unter ihre Kleid schob, bis diese direkt unter ihrer rechten Brust lag. „Sehen, aber nichts dafür tun wollen? Hat meine Schwester sich auch sofort entkleidet?“ fragte sie nach und kicherte dann. „Ist es nicht eher spannend ein Geschenk selber aus zu packen, die Neugierde, was darin ist, ob es auch so ist wie man es sich vorstellt? Wie wenn man jemanden aufschlitzt und etwas neues Entdeckt.“ kicherte sie und lehnte sich so vor, dass Yuu ohne Probleme Maiko entkleiden könnte, wenn er wöllte, dabei sah sie ihn mit ihren roten Augen an. „Wie ist meine Schwester so, im Bett?“ kam es von Maiko. „Eher zahm, lieblich oder eher ein Wildkatze? Na na, sag es.“ meinte sie und sprang dann etwas auf Yuus Schoß herum. Bevor sie dann zu einem etwas anderen Thema kamen. Eher gesagt zu denen, die Maiko am liebsten Tot sehen möchte, aber anscheinend haben nicht alle ins Gras gebissen und Yuu machte einen göttlichen Vorschlag und Maikos Blick zeigte pure Freude und Spaß. „Sie zu töten ist sicherlich lustig, aber natürlich nicht schnell, am besten das sie soviel mitbekommen wie möglich. Alle die meine Schwester verraten haben werden sterben“ sprach sie voller Extase und war dem Vorschlag von Yuu nicht abgeneigt, eine Art Henker würde Maiko angeben, wobei sie wahrlich keinen schnellen Tod bringen würde, sie liebte es den Leuten bei der Qual zu zu sehen. Als dann Yuu weiter provozierte und Maiko kräftig am Hinter packte. Die Weißhaarige mochte es schon etwas ruppiger und das hatte Yuu klar erkannt und Maikos sexualtrieb ordentlich anheizte, doch das ging auch mit einer erhöhten Gewaltbereitschaft einher, denn auch in ihrer Gefangenname meinte welche Maiko zu reizen, nur leider starben sie alle, bevor es zu einem sexuellen Akt kam. Die roten Kinder waren halt so und gerade Maiko liebte es Blutrot. So war ihre doch recht aggressive Antwort mehr als verständliche, als kurz darauf eine rote Klinge neben Yuus Kopf einschlug. Er verzog nichts, garnichts und die Weißhaarige kicherte und legte eine weiter Klinge an seinen Hals, die Yuu sogar etwas rein drückte, damit er blutete und kurz darauf die verfluchte Klinge in seiner Schulter stecken hatte und etwas Blut auf Maiko spritzte. Jedoch blutete der Vampirhybrid nicht wie ein Mensch, er war tot und irgendwie hätte sich die junge Kamizuru das etwas spektakulärer vorgestellt, jedoch spielte sie etwas mit dem Blut an ihren Fingern und freute sich trotzdem diebisch darüber. Jedoch wollte Yuu noch mehr und er erklärte auch, das Maiko wohl sterben musste, um ein Hybrid zu werden, wie er denkt. Er kam sehr nahe und sein spitzen Zähne konnte Maiko an ihrem Hals spüren. Nur war in ihr keine Furcht, eher erregte es sie und es kribbelte am ganzen Körper, die Kamizuru würde hier jetzt sterben? Doch Yuu ließ dann ab und lehnte sich wieder zurück. Während Maiko verwirrt drein blickte. War es besser so? Man wusste ja nicht, was man wahnsinnges erschaffen würde, alleine wie Maiko jetzt war, war mehr als unberechenbar und blutrünstig. Jedoch sprach auch Yuu einige Worte der neugierde und man merkte, dass er sich wohl auch nicht sicher war. Maiko indessen seufzte genüsslich und lehnte sich so vor, das ihr ganze Körper auf Yuu und sie Stirn an Stirn. Maikos Atem ist schwer und ihr Körper ziemlich heiß, sie sprach nichts und beobachte erst einmal Yuu mit ihre Augen genau. Es dauerte wohl etwas, bis die Kamizuru zurück kam oder eher wieder reagierte. „Willst du beide Schwester?“ kam es dann fragend von ihr. Was wollte Yuu, wollte Yuu Senjougahara und Maiko? Er wusste, dass Maiko alles für ihre Schwester tat, jedoch war Maiko auch an einem kritisch Punkt, der sich jetzt entscheiden könnte. Ihr Körper verlangte es förmlich und nur diese kleine Regel in ihren Kopf, ließ sie sich noch kurz inne halten. Dann würde ihre Finger an Yuus Brustkörper etwas verspielt hinunter fahren und kurz stoppen, wobei sie die Antwort abwartete. „Wenn ich so wäre wie du, wie nah wäre ich noch meine Schwester? Würde sie mich dann noch lieben?“
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 480
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Yuu Akuto » Do 14. Nov 2019, 11:40

~Die Liebe des roten Kindes zu ihrer Schwester~

Yuu fand schnell heraus das Maiko eine Spielerin war, in jeglichen Belangen. Ihre Persönlichkeit wurde immer interessanter für den Akuto denn die Kamizuru verstand sich darauf gewisse Extreme auszuleben ohne irgendwie "regulliert" zu werden. Normale Persönlichkeiten dieser Welt hatten einen Charakter der aufgrund den Erfahrungen in ihrem Leben gefestigt war. Es gab für jede Person eine Grenze in allen Belangen. Doch bei Maiko war dies anders. Die Persönlichkeit die das Kagune Virus, ihr infizierter Schwarm in ihrem Inneren hervorgerufen hatte sorgte dafür das diese Grenze beinah vollständig verschwand. Der Vanpaia Hybrid war sich mitlerweile ziemlich sicher das wenn man die richtigen Knöpfe bei Maiko drücken würde sie alles tun würde. Genau diese Eigenschaft war wichtig für den Akuto. Er konnte Loyalität nicht länger sicherstellen bei den Dingen die er tun würde, würden selbst die treusten Anhänger der Kagin vermutlich ins wanken geraten. Doch nicht sie. Die Liebe zu ihrer Schwester schuf eine Barriere in ihrem Inneren die der Untote nutzen würde um Maikos Charakter in die richtige Richtung zu drängen und sie zu einer der wirkungsvollsten Waffen innerhalb seines Planes werden zu lassen. Außerdem gab es da noch etwas was er von ihr wollte. Das schelmische Grinsen welches die jüngere Kamizuru an den Tag legte zeigte wie gerne sie Yuu wohl provozieren wollte , sie führte die Hand des Mannes zielstrebig unterhalb ihres Kleides. Die Hände des Mannes waren von Todeskälte durchdrungen wie der Rest seines Körpers ebenfalls, dass allein bildete einen guten Kontrast zu der Hitze die in ihrem Körper aufgestiegen war. Der Grund warum sie von dieser Wärme erfüllt wurde, war dem Akuto natürlich bestens bekannt. Hierbei musste man auch erwähnen das seine besonderen Augen jederzeit es ihm erlaubten aus der Gefühlswelt der Kamizuru zu lesen wie aus einem offenen Buch. Yuu lauschte den Worten der jüngeren Schwester und grinste dann. Glaubte sie daran der Akuto würde einen solchen Schritt nicht wagen? Es musste Teil ihres Spiels sein und so würde Yuu nicht länger zögern und seine zweite Hand unter ihr Kleid schieben. Langsam , aber dennoch zielstrebig über ihren Bauch fahren und schließlich das Kleid der jungen Frau über den Kopf ziehen. Dieses benötigte sie nun nicht länger. Yuu war durchaus interessiert daran wie der nackte Körper von Maiko aussah. Natürlich hatte er sie schon nackt gesehen als er sie gemeinsam mit Felicita befreit hatte. Doch da war sie von Blut und fleischlichen Überresten bedeckt. Würde die Oberweite von Maiko an die von Senjougahara heran reichen? Ja der Akuto stand auf große , füllige Brüste. Dem war einfach so. Außerdem war es interessant zu sehen in wie Weit allgemein die Optik ihrer Brüste sich der von der Hokagin ähnelte. So konnte Yuu auch "überprüfen" ob sie wirklich überall diese roten Linien hatte. Nicht das dies wirklich je von Interesse war. Alles ein Teil des Spiels. Die Fragen der Kamizuru die daraufhin folgten verunsicherten den Akuto nicht, ganz im Gegenteil. "Das interessiert dich wirklich hm?" Hauchte er ihr mit einem verführerischen Unterton in der Stimme zu. "Glaube mir sie ist sehr speziell wesentlich interessanter als die von dir genannten Dinge. Ich habe absoluten Respekt vor ihr und sie ist eine taffe und selbstsichere Frau. Doch im Bett will sie dominiert werden und das in einem Extrem was man nur sehr selten sieht Maiko. Sie will alles und noch mehr mit sich machen lassen und ist sich für nichts zu schade." Erklärte er ihr und Yuu ging davon aus das die jüngere Kamizuru ihre ältere Schwester so sehr schätzte und sie irgendwo zu Vorbild genommen hatte. Daher erzählte er ihr alles was sie über Senjougahara wissen wollte. Seine Intention ihre Bewunderung für Senjougahara so auszunutzen das sie ihre sexuelle Natur ebenfalls zum Vorbild nahm, oder zumindest es erfahren wollte. Dies würde nämlich das Vorhaben des Akutos unheimlich erleichtern. Kurz darauf ging es um die Direktoren und Yuu schien einen speziellen Aufgabenbereich für Maiko für die Zukunft gefunden zu haben. Sie freute sich sichtlich auf ihren neuen Job. "Genau desshalb bist du perfekt dafür geeignet. Sie sollen leiden, dass erwarten wir sogar." Meinte er mit einem ungewohnt freundlichen Lächeln auf den Lippen. Yuu triggerte Maiko weiter und sie bewies erneut wie unberechenbar sie wiklrich war. Der untote Mann schaffte es daraufhin die Hitze in ihrem Leib und dadurch auch die Ansammlung der Kagune Viren in ihrem Körper weiter zu steigern. Denn die Berührung seiner Zähne auf ihrer nackten Haut lösten eine Welle der Erregung aus. Auch die Möglichkeit zu "sterben" war eine so neue Erfahrung das sie noch mehr Spannung wohl erzeugte. Maiko veränderte ihre Position und lehnte sich nun ganz an Yuu an. Dieser lächelte und würde über ihren wohl nackten Rücken fahren während er direkt in ihre Augen sah und sie in die seinen. "Ich will das ultimative Maiko. Ich erwecke eine Macht die es mir erlaubt die Position von Senjougahara zu sichern und du bist ein wichtiger Bestandteil meines Planes. Außerdem wer kann es mir verübeln beide Schwestern zu wollen? Schau in den Spiegel, wer könnte zu dir schon nein sagen außer er ist völlig bescheuert." Meinte er relativ ernst gesprochen. Yuu war auf dieses Spiel nicht aus sexuellem Interesse eingegangen, die Macht eines roten Kindes noch besser die Macht von Maiko war wichtig um die ganze Welt zu einem Vorteil für "ihre" Sache zu formen. Maiko fing an den Akuto ein wenig zu erkunden und hatte dann noch eine Frage. "Sie liebt dich jetzt, wenn du ihr so beistehen wirst, wir gemeinsam, Du und Ich ihre Vormachtstellung sichern bringst du den Beweis die beste Schwester der Welt zu sein. Deine Macht wird unglaublich groß sein, noch größer als ohnehin schon. Außerdem ...." Yuu würde sich nun etwas weit aus dem Fenster lehnen aber er wollte sehen wie Maiko darauf reagierte eben weil sie Senjougahara so abgöttisch liebte. Er nährte sich mit seinen Lippen ihrem Ohr und flüsterte leise. "Wäre es sicherlich zur Feier des Sieges angebracht, dass wir Alle eine gemeinsame....sehr lange und spaßige Nacht verbringen. Das wäre sehr sehenswert oder Maiko?" Nun blieb abzuwarten wie sie auf seine Worte reagieren würde.

Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 66
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: Jollys: Lush ("Üppig")

Beitragvon Maiko Kamizuru » Mo 18. Nov 2019, 21:46

Maiko war in einem Zustand, der instabiler nicht sein konnte, sie spielte zwar gerne und sie provozierte auch, genauso war die junge Kamizuru nicht dumm, jedoch konnten bestimmte Dinge auch etwas auslösen, dass man nicht auslösen sollte und Yuu schützte gerade nur, dass er Senjougaharas Freund ist, sonst würde Maiko wohl nicht mehr so freundlich auf ihm sitzen und grinsen. Er spielte auch mit, als sie seine Hand unter ihr Kleid schob, welche wahrlich eisig kalt waren, aber zusätzlich für Spannung sorgten. Yuu machte mit und kurz darauf saß Maiko völlig nackt auf dem Vampirehybriden und zeigte sogesehen ihre körperliche Pracht. Soviel Schönheit und so völlig Irre wie sie war, das passte fast garnicht zusammen oder doch? Nun würde er aber auch sehen, das sich die Mahle auf Maikos ganzem Körper ausgebreitet haben, auch ihre Brüste waren übersäht mit den roten Linien und sie räckelte sich bewusst vor Yuu und drückte auch ihre Brüste etwas heraus. „Ganz komm ich an meine Schwester wohl nicht hin.“ scherzte sie dann und rutschte etwas auf Yuus Schoß herum, dass er Maiko nun genau mustern konnte, störte die jünger Kamizuru anscheinend nicht die Bohne, sie zeigte sich in diesem Zustand, in dem sie sich gerade befindet eh gerne und eher würde es Maiko nun beleidigend finden, würde der Mann unter ihr nun nicht gucken.
Spoiler für Details:
Maiko konnte ihren Körper wahrlich nur schwer mit dem ihrer Schwester vergleichen, da sie sogesehen ihre Schwester bisher nie nackt gesehen hatte. Jedoch war eins klar, Maikos Oberweiter war etwas kleiner als die von Senjougahara und da sie momentan im Zustand ihres Wahnsinns gefangen ist, zierten laute rote Mahle ihre Brüste, sowie den Rest ihres Körpers, auch an einer Stelle, die Yuu in seiner jetzigen Position nicht sehen konnte. Ein rotes Mahl ging der jungen Kamizuru direkt über die rechte Brustwarze, weswegen diese unnatürlich rot erschien, während die linke einen eher lieblichen rosafarbenen Ton hat, etwas, was nicht wirklich zu ihrem Charakter passte. Maiko war eine recht weibliche Person, nicht nur wegen ihrer Oberweiter, auch war ihr Hintern eher prall und wohlgeformt. Sie besaß eine deutliche Taille und eine recht strafen Bauch. Muskeln konnte man keine sehen, auch wenn die Weißhaarige zur brutalität neigt, so war ihr Körper darauf nicht trainiert. Maikos schneeweißen Haare reichte ihr bis zur Mitte des Rückens und sie zeigte auch, was sie hatte.

Jedoch war das Gespräch noch nicht beendet und auch auf der Seite Maikos waren einige Fragen. Auch die Vorlieben ihrer Schwester interessierten sie, wie war sie denn so? Und Yuu hielt dabei nicht hinter dem Berg und erzählte davon, was Maiko sehr interessant fand, vor allem wie Yuu versuchte zu spielen, kam bei ihr mehr als an. „So ist das. Meine ältere Schwester ist im Bett unterwürfig.“ kicherte Maiko und flüstert dann zurück. „Das macht mich wuschig, aber mich dominieren ist schwerer.“ meinte sie dann und leckte sehr provokant Yuu am Hals entlang und richtete sich dann wieder auf. Maiko liebte ihrer Schwester und nahm sie auch als Vorbild, aber Maiko ist nicht gerade sehr unterwürfig, außer ihrer Schwester gegenüber und daher war sie es auch eher im Bett nicht, man musst sogesehen sie dominieren können, sonst wird das nichts. „Traust du dich das? Na, na, sag schon?“ fragt sie Yuu und eigentlich müsste durch das rumgerutsche von Maiko, Yuu langsam merken, dass sein eines Hosenbein langsam etwas angefeuchtet wurde. Die Weißhaarige lachte dabei extrem histerisch. Doch wie auch das Thema, wandelte sich auch das andere und es ging um die Direktoren, die Maiko alle töten will, am liebsten langsam und grausam und genau das würde sie mehr als geniesen. Und auch das Yuu die Möglichkeit hatte Maiko zu töten, löste in ihr eine Extase aus und sie lag kurz darauf auf Yuu drauf, welcher mit den Finger ihr über den Rücken streichelte. „Wer nein sagen würde.“ grinste sie dann diebisch „Jene die nicht sterben wollen vielleicht?“ kam es von ihr, wahrlich, wahrscheinlich würde nur ein Untoter wie Yuu lebendig aus dem Akt mit einer wie Maiko lebend, sollte man es so nennen, heraus kommen. Wer mit Maiko schläft wird wohl sterben oder Maiko töten, außer er fand einen Weg sie zu besänftigen oder aus zu tricksen. Jedoch, der Gedanke das ihre Schwester Yuu mit ihr teilen würde, würde wahre freude in Maiko wecken. Jetzt nicht alleine des Aktes willen, eher das ihre Schwester sowas zulassen würde, das war für sie eine weit aus höhere Ehre. Doch liebte Senjougahara ihre Schwester in dem Zustand noch oder noch schlimmer, sollte Yuu Maiko doch wandeln? Eine Frage die von ihr klar kam und Yuu eine Antwort darauf fand. Auch was er dann wohl als aussicht stellte, als lange spaßige Nacht, triggerte die Kamizuru und Maiko biss sich etwas auf die Lippen. „Ich will meiner Schwester einfach nur nützlich sein. Alles andere was sie mir gibt, ist wie ein Geschenk.“ meinte Maiko dann klar und deutlich, sie würde auch für Senjougahara sterben, sollte es ihr nutzen.
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks


Zurück zu „土 Tsuchi no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast