[Iwagakure] Straßen

Umzingelt von Felsmassiven, die wie eine Wand an der Landesgrenze verlaufen und ist bekannt für sein Naturphänomen, den sogenannten Felsregen.
Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 122
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: [Iwagakure] Straßen

Beitragvon Maiko Kamizuru » Mi 31. Mär 2021, 22:48

Maiko und Astolfo waren dann mal shoppen, wobei die Kamizuru wohl nicht so wirkte, dass sie sich viel aus super moderner Mode machte, schließlich war ihr letztes Kleid gestohlen und sowieso völlig hinüber und wohl würden auch den neuen Klamotten das ganze wohl irgendwie blühen oder nicht? In einem Laden für bekleidung, hackte Astolfo noch einmal nach, wobei er es ja versprochen hatte und Maiko wirklich gespannt ist, was er aussuchen wird und vor allem ob er ihre Körpermaße gut einschätzen kann, denn verraten hat Maiko ja an und für sich nichts. „Ich vertrau dir da voll und ganz Asti“ meinte sie dann recht zuckersüß und sah zu, was der junge Paladin aussuchte. Das schwarze Kleid schien es Maiko wohl auch angetan zu haben, es fühlte sich recht gut an vom Stoff her und das andere, naja sie konnte es ja mal an probieren. So verschwand sie in der Umkleide, Astolfo dich gefolgt, dem das garnichts ausmachte, der jungen Frau nach zu gehen und als Maiko sich entkleidete, nutzete Astolfo irgendwie als Kleiderhacken, wobei der Pinkhaarige die Kleidung an einen wirklichen Kleiderhacken in der Umkleide hing und Maiko zu sah, wie sie sich in das Kleid überstülpte, da fiehl ihm wohl etwas auf und er legte den Mantel auf den Hocker und flitzte aus der Kabine heraus. Maiko sah ihm kurz nach und kicherte dabei etwas und es dauerte auch nicht lange, da war Astolfo mit einer recht guten Auswahl an Unterwäsche zurück. „Ahh, darum ging es dir.“ schmunzelte sie und würde nochmals das Kleid zur Seite legen und nackt vor Astolfo stehen und nahm ihm die Unterwäsche ab und hielt sie vor sich, dabei sah sie kurz in den Spiegel und dann zu Astolfo. „Hmmmm, also weiß ist nicht so meine Farbe, rot ist recht sinnlich und schwarz allgemein schön. Was meinst du Asti?“ fragte sie ihn und hielt es vor sich. Je nachdem, was er sagte, würde Maiko dann auch die Unterwäsche anziehen, wobei das Höschen ging recht gut, da hatte sie keine Probleme, aber beim BH stellte sich Maiko an und irgendwann würde sie Astolfo den Rücken zu kehren und die Haare zur Seite weg schieben, wahrscheinlich würde der Paladin verstehen, was die junge Kamizuru genau wollte und dem auch nach kommen und Maiko würde sich dann auch im Spiegel genauer betrachten. Anschließend würde sie dann das Kleid noch einmal an probieren und ja, an gewissen Körperstellen betohnte es Maikos Figur schon recht gut, wahrscheinlich würde sie viele Blicke dafür erkenten. Anschließend würde sie dann das Kleid wieder aus ziehen und Astolfo fragte dann auch. „Also das Kleid ist defintiv in näherer Auswahl. Aber ich probier die Bluse und den Rock auch an." Sie zog die Bluse an und hörte Astolfo zu. „Seit dem Labor hatte ich keine Schuhe mehr, im Labor war es auch nicht nötig und nachdem mich meine Schwester gerettet hatte, hab ich auch keine Schuhe bisher gehabt.“ meinte sie und sah über den Spiegel zu Astolfo. „Mir macht Barfuß gehen wenig aus, aber ich haba uch nichts gegen Schuhe.“ meinte sie dann und würde nun den Rock anziehen und sich danach vor dem Spiegel drehen. Seit sie gerettet wurde, waren das irgendwie die ersten richtigen Klamotten für sie.
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Astolfo
||
||
Beiträge: 166
Registriert: Di 10. Apr 2018, 21:55
Im Besitzt: Locked
Vorname: Astolfo
Alter: 5000+ (körperl. 18)
Größe: 1,64 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Stats: 48/48
Chakra: 5
Stärke: 8
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: Str + 100% (4->8)
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Iwagakure] Straßen

Beitragvon Astolfo » Mi 31. Mär 2021, 23:51

Maiko vertraute dem Rosahaarigen bei der Wahl der Kleider für sie und Astolfo wollte sie da auch nicht enttäuschen und gab sich richtig Mühe was passendes für sie zu finden. Hier würde wohl hauptsächlich Astolfos Geschmack mit einfließen, wobei er nicht so auf quietschbunte Farben oder so achtete, was bei ihm ja irgendwo der Fall war oder eher girlylike Farben, wenn man sein zivles Outfit betrachtete. Schwarz war da zum größten Teil auch drin und in der Richtung suchte er auch was für Maiko aus. Das passte irgendwie immer, wenn auch gleich schwarz irgendwie so was düsteres hatte. Er erinnerte sich da aber an etwas was Hana mal zu ihm gesagt hatte wo sie shoppen waren daher. Maiko nannte ihn auch wieder Asti, mit zuckersüßer Stimme, ein Spitzname aber da hatte er nichts gegen. Er lächelte sogar wo sie das sagte und gemeinsam verschwanden sie auch in der Umkleide, damit sie die ausgesuchten Sachen anprobieren konnte. "Der Name gefällt mir" würde er dazu lediglich noch sagen. Was die Kleidergrößte anging da war er nach Gefühl gegangen, wobei er schon so in etwa geguckt hatte wie groß Maiko war und auch vom Körperumfang bzw. Proportionen. was passen könnte. Wenn was nicht passte, naja dann suchte man halt in einer anderen Größe.
Das schwarze Kleid schien es ihr soweit angetan zu haben, denn es war das Erste was Maiko anprobieren wollte und dabei fiel dem Paladin auf, dass ihr noch was fehlte bzw. was vergessen wurde und kurz flitzte er aus der Kabine raus um was zu holen und kam dann recht schnell, wenige Augenblicke später mit Unterwäsche wieder. Maiko hatte wohl kurz gekichert als er weg war. "Ja, sowas gehört ja irgendwie dazu" käme es von ihm auf ihr Kommentar hin. Weshalb er die Unterwäsche besorgt hatte, dass hatte er ihr ja zuvor erklärt. Maiko schien damit auch keine Probleme zu haben welche zu tragen, auch wenn sie das vorher wohl nicht oder nur sehr selten getan hatte? Die Farbe war es aber wo sie wohl nicht so recht sich einig wurde. Das sie nun wieder nackt vor ihm stand störte den Paladin nicht, immerhin waren die beiden zuvor ja zusammen im Badehaus gewesen und hatten sich gegenseitig eingeschäumt und sauber gemacht. Im Spiegel betrachtete sich Maiko mit den Unterwäscheteilen und Astolfo meinte dann wo sie ihn was fragte dazu: "Hmm ja Weiß passt vielleicht nicht ganz so. Das Rot hätte sicher was. Vielleicht auch das Rosa. Aber das Schwarze ja doch, das Kleid sah ja auch schon gut aus und die Unterwäsche würde dazu passen. Ja doch ich denke du solltest das Schwarze nehmen." Damit hatte sie nun seine Einschätzung, wobei das auch seine ehrliche Meinung war. Doch das stand ihr. Maiko wollte das Ganze dann auch anprobieren, wobei sie mit dem Höschen keine Probleme hatte, aber mit dem Bh da schien das nicht so ganz zu klappen. Astolfo schaute sie auch einen moment mit schräg liegendem Kopf an wo sie ihren Rücken zu ihm wandte und die Haare weg nahm. "Ah warte moment. Das müsste so gehen glaub ich. Das Ende und das Ense so..." käme es von Astolfo der dann versuchte den Bh hinten zusammen zumachen. Es war ein einfacher Hackenverschluss, die Enden griffen ineinander. "So jetzt sind sie zusammen." meinte er wo das erledigt war und sie sich im Spiegel nochmal betrachten konnte. Das Astolfo sowas konnte? Naja Unterwäsche war ihm nun nicht unbekannt. Ja doch das Schwarz stand ihr und Astolfo würde dem Ganzen zunicken und dann noch fragen: "Passt das so oder ist was zu eng? Oder zu groß? Dann hol ich sonst schwarze Unterwäsche in einer anderen Größe." Wo er die Sachen geholt hatte, da hatte er schon soweit geguckt passendes zu finden. Maiko hatte ja üppige Brüste und da würde ein kleiner Bh nicht funktionieren. Aber da sie das Kleid auch noch drüber zog passte das Ganze wohl und war nicht zu eng. "Oh also das sieht gut aus ja. Das steht dir gut finde ich." würde es von ihm kommen, ehe sie das Kleid auch wieder auszog um dann die Bluse und den Rock anzuziehen. Für die Kamizuru war das Kleid auch in der näheren Auswahl, das sagte sie und wegen Schuhe wo Astolfo sie gefragt hatte, da sagte sie auch was zu und er meinte dann daraufhin: "Labor und gerettet? Also das versteh ich jetz nicht. Eh warst du mal irgendwo gefangen oder sowas? Hört sich nicht so toll an." Ja über Maikos Vergangenheit wusste der Paladin kaum etwas. Oder hatte sie ihm das gegenüber schonmal erwähnt? Nicht das er sich daran erinnern konnte. Sie hatte ihm über ihre spezielle Fähigkeit was gesagt ja, dass sie solche roten Klauen machen konnte, das hatte er ja auch gesehen. Aber was die Kamizuru alles zuvor erlebt oder durchgemacht hatte, das nicht. Hingegen hatte Astolfo ihr über seine Vergangenheit so einiges erzählt. "Hmm also wenn du Schuhe willst dann besorg ich dir welche. Wenn du keine möchtest dann nicht. Das entscheidest du. Was dir lieber ist Maiko. Und die Bluse und der Rock stehen dir auch. Das Kleid fand ich aber irgendwie einen Ticken besser doch ja. Du meintest ja auch, dass käme in die engere Auswahl. Hmm sollen wir dann das Kleid nehmen mit der Unterwäsche? Oder möchtest du lieber die Bluse und den Rock? Oder sollen wir beide Outfits mitnehmen?" Ging es an die Kamizuru welche sich erneut im Spiegel bedrachtete und dabei auch drehte. Wobei die Frage wohl auch war, wie viel kostete alles zusammen nicht oder? Hatte der Paladin noch genug Geld dabei. "Wenn du das Kleid lieber magst eh dann kannst du das ja wieder anziehen und ich denke wir können die Sachen auch bezahlen wenn du die an hast. Also das ging da in ehhh da in der Wüste wo ich meine Sachen her hatte auch. Also da hängen ja Schilder dran." käme es noch von ihm. Beide wären ja auch noch in der Kabine und Astolfo würde auch kurz seinen kleinen Geldbeutel hervorholen und diesen etwas schütteln. Da war noch was drin und so wie es sich vom Schütteln her anhörte, könnte das auch für die Sachen reichen. Sie waren ja in einem Laden wo der Durchschnittsbürger einkaufte und vielleicht hatten sie ja Glück und was von den Sachen war runtergesetzt oder so. Darauf hatte der Paladin nun nicht geachtet. Für was würde sich Maiko entscheiden? Die Unterwäschesache wäre geklärt, da wäre es sicher das schwarze Teil. Blieb nur die Frage ob das Kleid oder Bluse und Rock, wobei es wahrscheinlich das schwarze Kleid war. Vielleicht wollte Maiko aber auch beides, das wäre ja okay. Und Schuhe vielleicht noch, aber da hatte Astolfo hier soweit keine gesehen. Da müssten sie dann wohl noch in einen anderen Laden, wenn Maiko denn gerne welche haben wollte. Wenn Maiko sich aber soweit entschieden und das angezogen hatte was sie wollte, dann könnten sie wohl auch raus und bezahlen gehen.
Handeln || Reden || Denken || *Telepathie mit Master*|| Techniken
Astolfo ThemeBild(weitere Charaktere - Verlinkungen)
Bild

Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 122
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: [Iwagakure] Straßen

Beitragvon Maiko Kamizuru » Mi 7. Apr 2021, 21:46

Maiko nannte Astolfo Asti das hat wohl mehrer gründe, der eine weil sie es süß findet und sich daraus wohl auch nen kleinen Scherz erlaubt, der andere einfach weil sie mittlerweile Astolfos Master ist und für Maiko das sowas bedeutet, dass sie eine Art Familie geworden sind, wohl auch ein Schutz für Astolfo, dass Maiko ihn nicht irgendwann auffressen würde. Anscheinend gefiehl ihm das auch und während sich Maiko in der Umkleide entkleidet, musst esie dabei etwas kichern und sah Astolfo an. Schon erstaunlich, dass der junge Mann es nicht seltsam fand, das Maiko keine Probleme hatte irgendwie oder irgendwem ihren nackten Körper zu zeigen, aber so war sie halt und sie suchte sich dann auch zu erst das schwarze Kleid zum anprobieren aus, wobei nun auch klar wurde, es fehlte noch Unterwäsche, daher flitze Astolfo noch einmal hinaus und schien wohl genau jene zu suchen. Maiko entkleidete sich auch wieder, schließlich konnte sie so keine Unterwäsche an ziehen. Als er wieder kam, sprach er etwas dazu und Maiko ging auf ihn zu und drückte ihren Zeigefinger ihm sanft auf die Brust. „Gehört dazu um es mir später wieder aus zu ziehen.“ meinte sie dann recht verführerisch und kicherte dann wieder dabei. Sie fragte auch Astolfo und er hatte zu jeder Farbe etwas zu sagen, wobei weiß zu Maiko wohl nicht wiriklich passte und rot? Naja rot konnte schon sehr verführerisch sein, aber bei einem schwarzen Kleid, neee, so kame sie auf die schwarze und Maiko zog auch das Höschen alleine an, wobei Astolfo ihr beim BH wohl helfen sollte, zumindest war ihre Andeutung mehr als offensichtlich und dem kam er auch nach. Als Maiko nocht normal im Schädel war, trug sie natürlich nie so freizügig wie heute und daher kannte sie ihre Maße mehr als genau und der BH passte auch recht gut, ihre üppige Oberweite wurde dadurch aber noch etwas besser zur schau gestellt, als sie sich umdrehte und grinste, machte Astolfo ihr ein Kompliment. „Das freut mich. Mal eine Frage Astolfo, wieviele Master hattest du bisher in deinem Leben?“ fragte sie dann und probierte die unterschiedlichen Kleidungsstücke durch, die Astolfo heruas gesucht hatte, wobei Maiko einige Dinge über sich auch erzählte. „Sie haben mich gefangen und mit mir experimentiert und...“ Maiko schaute dann nachdenklich drein, einpaar Tränen liefen ihrer Wange hinunter, bis sie binzelte und dann wieder grinste. „Sie wurde bestraft, sie sind alle tot.“ kam es dann von ihr. Jeder normale Mensch würde jetzt sich fragen, was da passiert ist, das verhalten war absolut garnicht normal, aber würde Astolfo das erkennen können?
Dann auf einmal warf sich Maiko um Astolfos Hals. Du tust mir aber nicht weh oder?“ fragte sie dann und strich Astolfo durch die Haare und lächelte. „Schuhe brauch ich keine, aber ich denke, ich nehme das Kleid!“ kam es von ihr und so würde sie sich noch einmal umziehen. Maiko kann ziemlich brutal sein, aber vor dem Labor war sie eher zerbrechlicher Natur, klar ist irgendwo noch ein Kern davon überig und gerade in Lichten momenten, konnte die junge Frau völlig anders sein. Als sie dannf ertig ist, betrachtet sie sich nochmal vor dem Spiegel. Das Kleid war sehr Körperbetohnend, aber genau so etwas gefiehl Maiko und sich kicherte wieder etwas. „Bezahlen. Hmm bisher ging ich keinen Job nach, leider hab ich kein Geld. Naja.“ meinte sie dann und grinste wieder. Anscheinend wollte das Astolfo bezahlen, Maiko hätte es wohl einfach geklaut und wäre abgehauen, aber gut, wenn er das wollte, aber die junge Frau wusste, auf kurz oder lang musste sie irgendwie Geld verdienen.
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Astolfo
||
||
Beiträge: 166
Registriert: Di 10. Apr 2018, 21:55
Im Besitzt: Locked
Vorname: Astolfo
Alter: 5000+ (körperl. 18)
Größe: 1,64 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Stats: 48/48
Chakra: 5
Stärke: 8
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: Str + 100% (4->8)
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Iwagakure] Straßen

Beitragvon Astolfo » Do 8. Apr 2021, 20:06

Wo der Paladin mit der Unterwäsche wiederkam in die Kabine und meinte, dass diese ja irgendwie zu Kleidung dazu gehörte, sagte Maiko etwas dazu und wollte wohl auf etwas bestimmtes mit ihrer Wortwahl anspielen, denn ihre Stimme klang auch verführerisch und sie kicherte anschließend erneut. Sie tippte Astolfo dabei auch mit einem ihrer Zeigefinger sanft gegen die Brust. "Ja das auch" kam es von ihm als Antwort dazu. Dabei lächelte er wie sonst auch. Hatte er verstanden wie sie das gemeint hatte und bestätigte ihre Aussage mit seiner Antwort? Oder dachte er an nichts verwefliches also nicht an das woran sie wohl dachte und wollte mit dem Gesagten ausdrücken, dass es normal war, später irgendwann seine Kleidung bzw. die Unterwäsche wieder auszuziehen? Halt wenn man in sein Schlafgewandt wechselte oder duschen/baden ging oder sowas? Das war bei Astolfo wohl nicht so einfach. Die Frage war aber wohl auch wie Maiko das nun von ihm verstand? Wozu das wohl noch führen könnte? Das würde man wohl sehen. Nunja bisher lief ja auch alles ganz gut oder nicht?
Es galt dann die passende Farbe zu finden was die Unterwäsche anging und man einigte sich schnell auf Schwarz konnte man sagen. Das sah am besten aus bzw. passte am besten zu den schwarzen Sachen, da das Kleid ja in die engere Auswahl kam. Der Paladin half ihr auch den BH anzuziehen, da Maiko damit ein paar Probleme hatte ihn zuzumachen und anschließend gab Astolfo seine Meinung preis wie er die Kleidung an ihr fand. Er gab ihr auch ein Kompliment und dabei drehte sich die Kamizuru zu ihm um und grinste. Sie freute sich und hatte dann eine Frage an den Rosahaarigen, woraufhin dieser kurz grübelte und dann meinte: "Eh meinst du mit dir zusammen? Eh dann müssten das eh moment...doch dann müssten es 4 sein. Du und Revai mitgezählt jap. Wieso fragst du?" Dabei lächelte er auch anschließend wieder und er hatte kein Problem damit ihr das zu sagen nein, ihn interessierte es nur weshalb sie die Frage stellte. Wollte sie mehr wissen über ihn? Wahrscheinlich oder? Nun wie gesagt ein Problem hatte der Paladin damit nicht. Maiko probierte dann auch die anderen Sachen an und erwähnte dann ein wenig von ihrer Vergangenheit wo Astolfo dann nachhakte, da er ein paar Dinge nicht verstand. Darauf ging Maiko dann auch ein und erläuterte diese. was man mit ihr angestellt hatte. Sie fing auch kurz an zu weinen? Jedenfalls kullerten ein paar Tränen ihre Wangen herunter. "Oh das hört sich nicht schön an tut mir leid." kam es verständnisvoll und mitfühlend von dem Rosahaarigen knapp gesprochen, ehe Maiko plötzlich wieder grinste und meinte, dass die Leute bestraft wurden und alle tot wären. Okay das war jetzt quasi irgendwie eine 180 Grad Drehung in einem Augenblick was Gefühlsausdrücke anging bzw. Emotionen. "Ehh okay. Und wenn sie dir schlimme Dinge angetan haben, dann gehört Strafe dazu. Verbrechen werden bestraft. Und wenn sie alle tot sind, dann können sie dir auch nichts mehr tun oder sonst wem." Ja so wars doch. Maiko hatte nun nicht genau erzählt was man mit ihr getan hat, nur was von Experimenten, aber das hörte sich auch nicht schön an. Das Maikos Stimmung sich so plötzlich veränderte, dass sie besonders war, das hatte Astolfo ja schon mitbekommen. Aber er wirkte nun auch nicht mega geschockt oder sowas, weil naja er verstand das schon. Tod als Strafe, sowas gab es da wo er herkam auch bzw. auch wo er noch gelebt hatte. Und Astolfo war selbst seltsam und von vielen wurde er auch verrückt genannt. Das diese Gefangennahme und Experimente dazu geführt hatten, dass Maiko so wurde wie sie jetzt war, nunja Astolfo hakte da jetzt nicht genauer nach, weil naja vielleicht wollte Maiko das nicht erzählen weil es so schlimm war. Wenn sie es dennoch tun wollte, so konnte sie das natürlich tun und Astolfo würde zuhören. "Du musst auch nicht weiter drüber reden wenn du das nicht willst." meinte er noch dazu. Sie warf sich ihm dann aber auch plötzlich um den Hals, was für Astolfo überraschend kam. "Waah". Er sie dann aber auch hielt, also mit einer Hand an ihrer Taillie und mit der anderen würde er ihren Kopf sanft tätscheln, weil er annahm dass dies vielleicht jetzt gerade ganz gut war, da sie ja eben auch Tränen gezeigt hatte. "Nein tu ich nicht. Wieso sollte ich dir wehtun? Außer eh also bei Training vielleicht, wenn wir das zusammen machen. Ich mein da kann sowas ja mal passieren, das man sich wehtut." kam es von ihm auf die Frage von Maiko ob er ihr weh täte bzw. das er das nicht täte. Fragte sie dies wegen dem was ihr wiederfahren war? Wahrscheinlich. Sie strich ihm dabei auch durch sein Haar und lächelte und er fügte noch hinzu: "Oder du willst das ich das tue." Wie war denn das jetzt gemeint? Nunja das konnte man wohl unterschiedlich auffassen. Nur wer würde freiwillig wollen das man ihm/ihr wehtat? Das wären wohl nur spezielle Situationen wo das vorkam. Ob Maiko hier nachhakte wie Astolfo das gemeint hatte, oder interpretierte sie das halt auf ihre eigene Art und Weise für sich? Zumal kam das wohl auch so plötzlich von ihm wie sie eben mit dem Wechsel der Stimmung.
Schuhe wollte Maiko keine. Sie meinte, dass sie die nicht bräuchte aber sie das Kleid nehmen würde. Das zog sie auch nochmal an und betrachtete sich im Spiegel. "Also ich hab ja noch was. Und Job ehh ist dieses Shinobi sein nicht ein Job? Revai-kun hat mir das glaube ich so erklärt ja. Genau das ist sowas wie ein Soldat und die bekommen doch auch einen Sold. Und eh du bist doch auch Shinobi oder ehh Kunoichi heißt das ja glaube ich wenn das jemand weibliches ist. Müsstest du dann nicht auch Sold bekommen?" War dem nicht so? Maiko könnte ihm dazu ja noch was sagen. Nun Astolfo würde auch bald kein Geld mehr haben und neues bekommen, naja Revai war nicht mehr da und angestellt war er das hier irgendwo? Er war nun Maikos Servant ja. Wie es aber genau weiterging darüber hatte der Rosahaarige so aber auch noch nicht nachgedacht. Er würde die Sachen für sie auch bezahlen gehen und sie hatten Glück das die Dinge die sie ausgesucht hatten sogar Preisnachlass hatten also reduziert waren. Trotzdem wurde der Geldbeutel des Paladin leerer vom Inhalt her und viel war da nicht mehr über. "So was wollen wir jetzt machen? Das Badehaus haben wir ja abgehakt und das Einkaufen auch hehe. Hmm hast du vielleicht Hunger und willst was essen? Oder eh trainieren wollten wir ja auch noch. Also du meinst ja du würdest gerne einen Trainingskampf gegen mich machen, wenn ich mich da recht erinnere. Oder steht dir woanders nach der Sinn?" käme es von dem Rosahaarigen an Maiko gerichtet, wobei er lächeln täte und abwarte was sie dazu zu sagen hatte. Sie würden auch noch soweit im Laden stehen und die Kamizuru hätte ihre neuen Sachen an.
Handeln || Reden || Denken || *Telepathie mit Master*|| Techniken
Astolfo ThemeBild(weitere Charaktere - Verlinkungen)





Bild



Benutzeravatar
Maiko Kamizuru
||
||
Beiträge: 122
Registriert: So 24. Jun 2018, 23:48
Im Besitzt: Locked

Re: [Iwagakure] Straßen

Beitragvon Maiko Kamizuru » Mo 12. Apr 2021, 22:25

Maiko spielt gerne, aber man merkt auch recht schnell, wenn es eher auf eine doch perverse Ebene abrtuschen kann und das versucht sie auch gerne immer wieder und auch bei der Unterwäsche war das der Fall. Schließlich war es doch wie ein Geschenk auspacken oder nicht? Astolfos verhalten aber und seine kurz und knappe aussage fand Maiko aber etwas seltsam sicherlich, wahrscheinlich daher, dass Astolfo es in ihren Augen wohl nicht so ganz verstanden hatte, worauf sie eigentlich hinaus wollte, aber gut, davon lässt sich die junge Kamizuru eher nicht ins Boxhorn jagen und würde wohl wieder einen Angrif auf kurz oder lang wieder starten.
Die Farbauswahl war auch recht schnell getroffen, schwarz, das paste eigentlich zu fast allem und Maiko hatte damit eher kein Problem, naja bis auf mit dem BH, zwar würde sie ihn auch alleine zu bekommen, aber wenn Astolfo schon einmal hier ist, konnte er ihr ja auch helfen, was er auch tat und den BH irgendwie zusammengefrimtelt bekommt und während Maiko sich selber im Spiegle beobachtete und kurz darauf sich grinstend umdrehte, hatte sie eine Frage an ihren Begleiter. „Warum ich frag, es interessiert mich einfach. Waren deine Master sonst immer männlicher. Das wäre irgendwie langweilig oder nicht?“ kam es noch dazu.
Dann wurde es etwas verrückt, wohl auch, weil Astolfo nachhackte und erfuhrt, was mit Maiko passiert ist. Ihre Tränen, die eher Tränen der Verzweiflung waren und das daraufhin doch eher recht Irre lachen, bedeuten nichts gutes und sie erzählte davon, wie man sie damals gequält hat. Astolfo würde jetzt wohl auch ne etwas üblere Seite von Maiko kennen lernen, die seine Worte vernahm und den Kopf dann schief legte. „Das ist gut möglich, einpaar wurden aber nicht von mir getötet. Einpaar schon, zwei hab ich auch aufgefressen. Wiederlich!“ meinte sie dann dazu und ja sie hat wirklich aufgefressen gesagt. Sollte noch irgend einer von dem Vorschungskomplex überlebt haben und Maiko vor die Füße fallen, naja, diese Person würde sich sicherlich einen schnelle Tod wünschen, denn Maiko konnte ziemlich babarsch werden. Die Zeit dort hat sie sehr negativ geprägt und ihr verseuchtes Blut, das was mit ihr gemacht wurde, war nicht gerade förderlich. Astolfo schien wohl besorgt zu sein, zumindest entimmt man es seiner Wort wahl, als sich dann Maiko um seinen Hals warf und an ihn drückte und er ihre Taillie anfasste und Maikos Kopf tätschelte. Ihre Frage wurde beantwortet und Maiko lächelte recht zufrieden. „Im Trainings würdest du dich nicht zurück halten, das find ich gut. Würde es dir spaß machen mir weh zu tun? Mein Blut zu sehen? Wie es fließt? Hmmm?“ kam es von ihr dan. Maiko ist an körperlichen Schmerz gewöhnt, in ihrer Gefangenschaft tat man ihr so lange weh, bis sie den Verstand verlor. Was Maiko wirklich weh tut ist ein Verrat, alles was sie als solchen sah würde heftige Reaktionen auslösen, die förmlich eine Katastrophe gleichten, eine wütende Maiko konnte ziemlichen Schaden anrichten.
Schuhe brauchte Maiko keine sie lief auch gerne Barfuß. „Kunoichi? Hmmm Yuu wollte mich zu einer Anbu Ausbilden, das sollte sowas sein, aber leider hab ich von alle dem keine wirkliche Ahnung.“ kicherte sie dann und drehte sich dabei im Kreis. „Ich bekam bisher nie Geld, seit sie mich gerettet haben.“ meinte sie noch dazu und sah dann Astolfo wieder an, der dann kurze Zeit später anscheinend die Kleidung zahlte. „Trainieren wäre nicht schlecht. Ich will ja sehen was du alles kannst, aber halt dich nicht zurück.“ meinte sie dann und wippte auf ihren Fußsspitzen hin und her.
Maiko redet
Maiko denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Astolfo
||
||
Beiträge: 166
Registriert: Di 10. Apr 2018, 21:55
Im Besitzt: Locked
Vorname: Astolfo
Alter: 5000+ (körperl. 18)
Größe: 1,64 Meter
Gewicht: 58 Kilogramm
Stats: 48/48
Chakra: 5
Stärke: 8
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 7
Passiver Statboost: Str + 100% (4->8)
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Iwagakure] Straßen

Beitragvon Astolfo » Fr 16. Apr 2021, 19:03

Maiko versuchte es mal wieder mit einer perversen Anspielung auf die der Paladin wohl nicht so wirklich einging? Oder verstand er doch was sie meinte und antwortete einfach nur ganz unschuldig als hätte er keine Ahnung davon und stünde auf dem Schlauch? Das konnte man bei Astolfo wohl nie genau sagen, denn er war ja auf vielerlei Art und Weise sonderbar. Das hatte Maiko ja schon mitbekommen. Ahnung hatte er von gewissen Dingen die man als intim und vielleicht auch pervers betitelte. Er war auch keine Jungfrau mehr, aber sein Verhalten war sicherlich seltsam. Doch dies fand die Kamizuru wohl auch so interessant und sie würde es wohl auch immer wieder versuchen.
Sie stellte dann auch eine Frage über die ehemaligen Master von Astolfo und wo er ihr darauf eine Antwort gab hatte sie noch eine weitere Frage die er dann auch beantworten tat. "Achso und eh nein nicht nur männlich. Eh ich wurde zwei mal in Gaia beschworen doch ja. Einmal von einem männlichen Master und einmal von einem Weiblichen. Dann hier Revai-kun der einen Pakt mit mir einging und jetzt du Maiko. Und langweilig? Naja also normalerweise kann ein Servant sich das nicht aussuchen. Also in Gaia wird ein Servant vom Master beschworen und wer oder was dieser ist das also ob männlich oder weiblich weiß man vorher nicht." Demnach war die Verteilung bei ihm also bisser 50/50 gewesen. Naja gut er hatte bisher auch nur 4 Master gehabt. Ob Maiko dazu noch was zu sagen oder weitere Fragen hatte?
Wenjig später erzählte die Kamizuru auch etwas über ihre Vergangneheit, was man ihr angetan hatte, wo der Rosahaarige Mitleid mit ihr empfand, weil das waren keine schönen Dinge von denen sie berichtete, wenn auch gleich sie nicht ins Detail ging. Aber ihre Körpersprache, ihre Reaktion dazu und die Tränen die verieten es. Wobei die Tränen wohl nicht aus Angst und Trauer waren sondern Verzweiflung, aber das wusste der Paladin nicht. Auch Maikos irres Lachen daraufhin wirkte seltsam und würde wohl jeden anderen schocken. Naja etwas überraschend kam das schon aber das alles hatte wohl mit ihrer Vergangenheit zutun, was man ihr angetan hatte. Aber die bösen Leute die das getan hatten waren alle weg, so sagte es Astolfo um sie ein wenig zu trösten. Dabei erwähnte Maiko dann auch was mit ihnen passiert war. Also Rache? Nun sowas war verständlich. Aber hatte sie gerade wirklich aufgefressen gesagt? "Aufgefressen?" käme es von ihm dabei, wo er den Kopf auch ein wenig schräg legte. Verhört hatte er sich da sicher nicht. Dachte Astolfo nun schlecht von Maiko oder war angewidert? Tat er nicht, denn sie musste wohl schlimmes durchgemacht haben, das sie sowas tat. Und das die Welt grausam sein konnte das wusste der Paladin auch. Er tätschelte auch ihren Kopf und sein Blick wirkte kurz von Sorge und Miteid. Andere wären da wohl zurückgewichen oder sowas. Naja so schlimm sich das auch anhörte, war soetwas dem Paladin nicht unbekannt. Servants konnten das auch tun um ihre magische Energie aufzufrischen, indem sie Herzen von Menschen aßen welche magische Energie bzw. Chakra besaßen. Aber nicht jeder Servant griff auf diese Methode zurück, was vorallem moralische Gründe hatte. Astolfo gehörte auch dazu, er tat sowas nicht. Verstieß Maiko nun aber auch nicht oder bereute es sie ausgesucht zu haben. Auch da könnte man ihn wohl sonderbar bezeichenn oder verrückt oder nicht? "Naja wenn man sich im Training zu sehr zurücknimmt, dann hätte das doch auch nur wenig Effekt oder? Und Spaß machen dir wehzutun? Wieso sollte es das? Oder dein Blut fließen zu sehen? Nein das würde mir kein Spaß machen. Ich mein Kämpfen hat eine gewisse Form von Spaß ja, sich zu messen und alles und das dabei was passieren kann gehört dazu ja. Hmm." käme es von dem Rosahaarigen dazu, wobei er noch hinzufügen würde: "Eh außer du meinst eh bei so intimen Sachen die man im Bett macht ehh ich glaub kinky heißt das? Sagt man das so? Eh das wäre ja was anderes. Das wäre ja mehr Spiel für die Lust wo dann auch beide Parteien einverstanden wären. Da kann das mal etwas härter zugehen ja. Und da gäbs dann auch eine gewisse Form von Spaß, weil ich mein das wollen dann ja irgendwie beide." Hatte Astolfo das gerade wirklich gesagt? Ja hatte her. Und das ohne irgendwie zu stottern oder sowas, als wäre das nichts ungewöhnliches für ihn. War es sogesehen auch nicht. Was die Liebelei usw. anging war er ja auch nicht unerfahren, aber da hatte er Maiko ja auch schon die ein oder andere kleine Geschichte erzählt, wenn auch gleich er nicht genau ins Detail gegangen war, aber man konnte es sich denken. Astolfo war aber auch ehrlich mit seinen Worten. Ein Sadist war er nicht nein, aber wohl reichlich sonderbar oder verrückt war wohl eher die passendere Bezeichnung. Er machte vielleicht auch nicht den Anschein aber schien es dennoch wo faustdick hinter den Ohren zu haben, da er auch kein Schamempfinden besaß bzw. kaum Hemmungen. Wie reagierte die Kamizuru da nun aber drauf? Das würde man wohl sehen.
Kleider und alles war auch ausgesucht und Astolfo und Maiko unterhielten sich dann noch über ihre Shinobilaufbahn bzw. das sie bisher kein Geld bekommen hatte usw. Dabei drehte sie sich auch im Kreis und kicherte. "Kein Geld bisher? Hmm. Vielleicht sollten wir da später einfach mal nachfragen? Dann bekommst du bestimmt auch welches und kannst dir dann was kaufen wenn du was haben möchtest. Und ja Kunoichi. Revai-kun hat mir erklärt, dass man so weibliche Shinobi nennt. Und dieses Anbu ist wohl ein Rang den ihr Shinobi bekleidet. Naja wie gesagt das können wir ja später alles klären." meinte Astolfo dazu und lächelte auch breit. Er war halt ein Optimist wenn man so wollte und was sie als nächstes machten das konnte Maiko aussuchen und die Wahl fiel wohl auf Training. "Okay dann lass uns zum Trainingsplatz gehen. Und ich halt mich schon nicht zurück hehe" würde es von Astolfo kommen und gemeinsam würden sie dann wohl auch dorthin gehen. Bezahlt hatte er die Sachen die Maiko nun trug ja. Ob Maiko sich wieder bei ihm einhakte oder so? Das hatte sie zuvor ja auch getan. Das würde nach außen hin vielleicht ein wenig seltsam aussehen, weil naja wer Astolfo nicht genau kannte, der würde ihn für ein Mädchen bzw. junge Frau halten vom Äußeren her und somit würde das dann so aussehen als hatte sich eine Dame bei der anderen eingehakt. Oder wäre das gar nicht seltsam anzusehen? Astolfo würde es jedenfalls nicht stören.

tbc: Trainingplatz (mit Maiko/kann von Maiko mitbenutzt werden)
Handeln || Reden || Denken || *Telepathie mit Master*|| Techniken
Astolfo ThemeBild(weitere Charaktere - Verlinkungen)





Bild




Zurück zu „土 Tsuchi no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast