Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Umzingelt von Felsmassiven, die wie eine Wand an der Landesgrenze verlaufen und ist bekannt für sein Naturphänomen, den sogenannten Felsregen.
Benutzeravatar
Ashi Izou
Beiträge: 166
Registriert: Do 27. Dez 2012, 12:46
Vorname: Ashi
Nachname: Izou
Rufname: Kage no T aki
Alter: 34 Jahre
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 87 Kilogramm
Rang: -
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40/44
Chakra: 5
Stärke: 9
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: dwainxx

Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Ashi Izou » Do 13. Mär 2014, 21:57

Bild

Ein heruntergekommenes, provisorisches Verließ inmitten der Schlangenhöhle Hebi so Kotsu. Die Wände sind modrig und rau und während ein gitterartiges Türchen, bestehend aus gehärteter Erde ein entkommen verhindern soll. Licht bekommt der Raum durch eine keine hölzerne Fackel gespendet.
[align=center]Bild[/align]

Reden; Denken; Jutsu; Andere


Ashi [EA]; Shiba [ZA]; Tenba [DA]; Rasshu [VA]

Benutzeravatar
Ashi Izou
Beiträge: 166
Registriert: Do 27. Dez 2012, 12:46
Vorname: Ashi
Nachname: Izou
Rufname: Kage no T aki
Alter: 34 Jahre
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 87 Kilogramm
Rang: -
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40/44
Chakra: 5
Stärke: 9
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: dwainxx

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Ashi Izou » Do 13. Mär 2014, 22:24

CF: Hebi so Kotsu

Einige Minuten stapfte Ashi suchend durch die schier endlosen Gänge des Schlangenverstecks, ehe er endlich fündig wurde. Ein zufriedenes "Ahh...endlich gefunden." presste er zwischen seine Lippen hervor, während sein Blick auf eine kleine, modrige Kammer fiel, welche türlos in einem der zahlreichen Gänge kaum aufzufallen. Nur spärlich fiel das Licht der Fackeln im Gang in diesen dürftigen kleinen Raum, jedoch sollte dies kein Problem sein, zumindest nicht für Ashi. Lieblos warf er den bewusstlosen Körper des Puppenspielers in den Raum hinein, ehe er sogleich einige Fingerzeichen formte. Die Erde um den Izou herum schien für einige Augenblick wild zu brodeln, ehe sich drei Abbilder von ihm aus jener erhoben. Alle drei grinsten sie ihrem Original entgegen, welcher ebenso diese angrinste, ehe nur einen Augenblick später sein Blick kurz ernster wirkte und er mittels Kopfnicken einem seiner Doppelgänger anwies die provisorische Zelle zu betreten, um dem Unbekannten seine Waffen und Ausrüstung abzunehmen. Denn auch wenn Ashi ein arrogantes Arschloch war, so war er keinesfalls ein Idiot und er hatte vor wenigen Minuten gesehen, wie lästig die Püppchen des Braunschopfs sein konnten. Mit einigen Handgriffen hatte er den Mantel des Puppenspielers abgenommen und ebenso auch die kleinen Taschen, in denen sich wohl seine Werkzeuge und Schriftrollen befinden sollten. Vollgepackt kam der Doppelgänger raus und überreichte die Pracht seinem Erschaffer. Welcher jedoch keine Miene verzog und direkt einen weiteren Befehl aussprach. "Los, schau nach, ob er noch mehr bei sich hat." wies er einen seiner Klone an, welcher erneut den bewusstlosen Körper gründlich abtastete und durchsuchte. Jedoch fand er nichts und bekundete dies mit einem Kopfschütteln, ehe er gerade die kleine Zelle verlassen wollte. "Ahhh....nicht so hastig! Du bleibst drinne, mein Freund." meinte er und grinste schadenfroh seinem Klon entgegen. "Als Kontrolle, nicht das unser Freund noch auf dumme Ideen kommt." Der Doppelgänger schien darüber nicht sonderlich erfreut, aber würde sich an eine der kahlen Wände lehnen und somit dem Befehl folge leisten. Für einen Außenstehenden wirkte es vielleicht ungewöhnlich, dass jemand überhaupt mit seinen Bunshins kommunizierte, aber für Ashi war dies normal, schließlich spielte er mit diesen Dumpfbacken auch gerne mal Schach und war somit die Kommunikation mit sich selbst praktisch gewohnt.
"Und ihr beiden kümmert euch darum, dass hier noch ein nettes Gittertürchen reinkommt, damit unser Freund da drin auch schön da drin bleibt. Hop Hop!" wies er seine beiden übrigen Klone an, welche zugleich ans Werk schritten. Ashi hingegen machte kehrt und würde gemeinsam mit der Ausrüstung des Puppenspielers in die Speisekammer zurückkehren, denn er hatte wieder Appetit auf seine Lieblingsbeeren.
Seine Doppelgänger hingegen nutzten nun das Doton: Doroku Gaeshi direkt zwei Mal gemeinsam und zwei Schichten der Wand zu erschaffen und somit den Ein,-bzw Ausgang aus der kümmerlichen Zelle komplett zu versperren. Daraufhin würden sie nun mithilfe des Doton: Tsuchi Kikaku no Jutsu fein säuberlich eine ca. 50cm lange und 20cm hohe horizontale Erdschicht auf Kopfhöhe entnehmen, um somit einen Einblick in die Zelle zu erhalten, die Luft ungehindert eindringen zu lassen und auch etwas Licht der Fackel hinein scheinen zu lassen. Somit würde Ashi sich nun wieder dem genüsslichen Chillen widmen, während seine Doppelgänger Wache hielten, achja als Ashi hatte man es schon richtig angenehm, zumindest wenn man das Original war.



Name:Doton: Tsuchi Kikaku no Jutsu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering-Hoch
Vorraussetzung: Ninjutsu 2
Beschreibung: Die Hände werden auf den Boden gedrückt, und Dotonchakra in den Boden geleitet, dann kann man Gegenstände daraus formen. Je nach Größe wird mehr Chakra verbraucht.

2x
Name: Doton: Doroku Gaeshi ("Erdversteck: Zurückschlagendes Erdland")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist ein Doton-Jutsu. Nachdem der Anwender mit beiden Händen auf den Boden schlägt, erhebt sich eine schützende Erdmauer vor ihm. Diese Doton Mauer kann alle Ninjutsus und Taijutsus bis zum C-Rang abwehren. Es ist dem Anwender möglich sogar B-Rang Suiton Jutsus damit aufzuhalten, allerdings können D-Rang Raiton Jutsus diese Mauer schon zerstören. Zu beachten ist das es situationsabhängig ist, also auf die gegnerische Technik ankommt, ob diese abgewehrt wird.

3x
Name: Tsuchi Bunshin no Jutsu ("Technik der Erdkörperteilung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Hierbei erschafft der Anwender einen Doppelgänger aus Erde. Der Doppelgänger ist ähnlich dem Mizubunshin, kann sich also nicht weit vom Anwender entfernen und geht nach einem Treffer (mind. Schlag oder Tritt um den Bunshin zu zerstören, Kunai, Senson, Shurikentreffer. zerstören den Bunshin nicht) bereits kaputt und zerfällt wieder zu Erde. Jutsu kann der Bunshin lediglich einfache Taijutsu und Dotonjutsu anwenden oder mit Waffen kämpfen. Wie alle Bunshin kann der Anwender auch mit diesem hier durch das Kawarimi no Jutsu den Platz tauschen.
[align=center]Bild[/align]

Reden; Denken; Jutsu; Andere


Ashi [EA]; Shiba [ZA]; Tenba [DA]; Rasshu [VA]

Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Kisuke » Do 13. Mär 2014, 22:55

CF: Hebi so Kotsu

Der dunkelhäutige Gegenspieler von Sato warf diesen unsanft durch die Gegend und brachte ihn somit in seiner neuen Unterkunft unter. So sah also Satos neues Heim aus, eine kleine modrige Zelle die einen Eingang hatte und sonst nichts. Wahrscheinlich war es der Aufprall schuld aber der Reisende wachte wieder auf und zog mit einem zischen die Luft ein,seine Lunge füllte sich so mit Luft und brachte durch die gebrochene Rippe ein "Autsch" hervor. Es war zwar nicht laut aber doch hörbar in der Stille die in der Zelle herrschte. Sato kroch daraufhin an eine der Zellenwände und setzte sich davor um seinen Rücken daran abzustützen. Wärend der Puppenspieler die Augen langsam öffnete kam einer von Ashis Doppelgängern zu Sato herüber um diesen von seinen Sache zu befreien. Ashi nahm alles wichtige an sich, die Schriftrollen in denen die Puppen versiegelt waren und all die andere Ausrüstung. Die Schmerzen waren immernoch sehr stark und Sato konnte nichts anderes tun als bei der Wacheinteilung einfach nur da zu sitzen um am Ende mit einem Bushin in der Zelle und zwei vor der Türe zu warten. "Kannst du mir wenigstens beantworten was mir vorgeworfen wird? Warum habt ihr mich überhaupt angegriffen....ich war nur auf der Durchreise und hatte keine Ahnung was hier unten auf mich wartet...." Sato spuckte etwas Blut neben sich und grinste schief als er seinen Kopf gegen die Wand lehnte um eine Sekunde zu verschnaufen. "Ihr seid schon ein komischer Haufen hier...vor allem der Wolfsmensch..." Die Gedanken an den Kampf schweiften kurz durch den Kopf von Sato worauf er wieder vor Schmerzen die Augenbrauen zusammenzog. Sein Blick wanderte kurz durch den kleinen Raum obwohl der nicht besonders gut ausgeleuchtet war. Da diese Höhle scheinbar unter dem Sumpf lag war die Decke mehr oder weniger feucht und ein paar Tropfen plätscherten in eine kleine Pfütze die sich inzwischen angesammelt hatte. "Ich wusste von Anfang an das es eine schlechte Idee war für ein Dorf zu arbeiten" murmelte der Puppenspieler wärend sich ein flaches Grinsen auf seinen Lippen bildete. Sato lachte sich selber in diesem Moment aus, er dachte darüber nach das wohl niemand nach ihm suchen würde. Warum sollte die Hokagin auch einem dahergelaufenen Reisenden helfen, sie denkt wahrscheinlich nur darüber nach wie dumm sie selber war einem Fremden einen mehr oder weniger wichtigen Auftrag zu geben.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Benutzeravatar
Kaori Kurogawa
Beiträge: 373
Registriert: So 30. Jun 2013, 12:57
Vorname: Kaori
Nachname: Kurogawa
Alter: 20
Größe: 173cm
Gewicht: 63kg
Rang: B-Rang Nukenin
Wohnort: Reisend
Stats: 32/39
Chakra: 7
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 7
Taijutsu: 1

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Kaori Kurogawa » Fr 14. Mär 2014, 10:37

CF: Hebi so Kotsu

Es war sehr belustigend zu beobachten wie schadenfroh Ashi mit seinen Doppelgängern umging, man konnte schon fast das Tropfen der Häme hören die der Sonnenbrillenträger in seiner Stimme hatte. Gerade als dieser sich Umdrehen wollte um diesen Bereich der Höhle wieder zu verlassen trat Kaori vor ihn ein wenig auszuhorchen. "Ist das der Eindringling den dieser fliegende Augapfel uns beschrieben hatte? Scheinbar war er uneinsichtig was seinen jetzigen Aufenthalt bei uns angeht, sonst hättest du ihn wohl nicht bewusstlos durch die Gänge getragen." Ein gewisses Maß an Aufregung schwang in der Stimme von Kaori mit, ein neues Gesicht in der Runde, auch wenn sich dieses hier unten wohl nicht sehr wohl fühlen würde, könnte Farbe in dieses triste Einöde aus Grautönen bringen, die diese feuchten, stillen Wände darstellten. "Könntest du mich zu ihm in diese Zelle bringen? Ich habe noch etwas im Gepäck das ihm einen Ausbruchversuch deutlich erschweren sollte und wir wollen ja nicht das unser Gast ohne unsere Zustimmung den Verlockungen der Ferne erliegt, ganz besonders nicht wenn du doch, wie eindeutig an deiner angesengten Kleidung ersichtlich ist, solche Mühen auf dich genommen hast ihm die Wärme dieses Ortes näher zu bringen." Kaori hoffte mit den ‘unterschwelligen’ Komplimenten das Ego des schwarzhaarigen in einer Weise zu treffen die ihn auf ihre Bitte eingehen lässt. In der Trainingshöhle hatte sie mit diesem Vorgehen erfolg gehabt, ein wiederholter Versuch war damit für sie Einleuchtend. "Außerdem, durch eine Erdwand zu gehen dürfte nicht annähernd so schwierig sein, wie die beachtliche Leistung sich durch die Wände der Trainingshöhle an die Oberfläche zu begeben."
Sollte sich Ashi dazu entschließen sie wirklich in die Zelle zu bringen, würde sie als erste Reaktion in deren Inneren die Fesseln aus Konoha entsiegeln um mit einem der beiden Paare die Beine des Neuankömmlings in ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken.

[align=center]Bild[/align]

Benutzeravatar
Ashi Izou
Beiträge: 166
Registriert: Do 27. Dez 2012, 12:46
Vorname: Ashi
Nachname: Izou
Rufname: Kage no T aki
Alter: 34 Jahre
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 87 Kilogramm
Rang: -
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40/44
Chakra: 5
Stärke: 9
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: dwainxx

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Ashi Izou » Fr 14. Mär 2014, 16:57

"Hmpf...." ein mürrisches Grummeln sollte die unbändigende Freude des Izou passend zum Ausdruck bringen, welche er empfand, als er beim Umdrehen die junge Fuchsdame erblickte. Ashi konnte sich wirklich nichts besseres vorstellen, als ein nerviges Gör, welches sich mit löchernden Fragen zwischen ihn und seine heiß geliebten Beeren stellte. "Was suchst du hier? Solltest du dir nicht mit den anderen Flaschen den Kopf einschlagen?" keifte er ihr lustlos entgegen, anstatt ihre erste Frage nach dem Bewusstlosen Puppenspieler zu beantworten. Gerade wollte er sie zur Seite stoßen und sich zu seinen Beeren begeben, als sie plötzlich erneut weiter plapperte.

Innerhalb der provisorisch erschaffenen Zelle, schien der Gefangene offenbar allmählich sein Bewusstsein wieder zu erlangen und richtete das Wort an den Dotonbunshin von Ashi. Auf die Frage des Puppenspielers hin, musste der Klon unwillkürlich Grinsen und kicherte für einen Augenblick offensichtlich sehr erheitert über die naive Frage seines Gegenübers. "Brauchen Nuke-nin stets einen Grund für ihr Handeln?" erwiderte er trocken, während noch eine gewisse Erheiterung in seiner Stimme mitschwang. Es war wahr, Sato wurde von Nukenin scheinbar grundlos angegriffen, jedoch hatte sein Handeln das unterirdische Versteck ordentlich aufgerüttelt, auch wenn er dies vielleicht nicht mitbekommen hatte. Auch wenn Ashi es nicht gerne zugeben würde, so hatte er hierbei lediglich Befehle befolgt, welche ihm von der Schlange aufgetragen wurden, jedoch schwang wohl auch ein gewisses Eigeninteresse mit. Schließlich schien der Unbekannte eine potentielle Gefahr für die Gruppe der Kriminellen dar zu stellen und musste daher unschädlich gemacht werden, spätestens als er Ashi`s Gesicht gesehen hatte. "Wieso du nun in dieser misslichen Lage befindest, wirst du noch früh genug erfahren." hierbei ließ er eine kurze Pause, als er das Wort "misslich" aussprach und betonte es besonders und amüsiert, ehe er nach seinen Ausführungen erneut aufkichern musste. Der Blick des Bunshins lag weiterhin auf seinem Gefangenen und grinste diesem dreist, ja schon fast überheblich, entgegen.

Dem Original Ashi hingegen entrang ein genervtes Seufzen, als er den weiteren Worten der Kurogawa lauschte. "Ahh....wie du willst...." meinte er in genervten Tonfall, ehe er sich umdrehte und sich zur selbst erschaffenen Wand begab. "Los, geht mal einen Schritt zurück, ihr Hampelmänner!" wies er seine Doppelgänger an, ihm Platz zu machen, welche gerade erst fertig geworden waren mit ihrem vorherigen Auftrag. Kurz spannte Ashi die Muskeln in seiner rechten Hand an, ehe er leicht ausholte und mit ordentlicher Wucht gegen seine selbst geschaffene Wand schlug. Nach außen hin wirkte es wohl eher weniger anstrengend, da es lediglich ein simpler Schlag mit gutem Krafteinsatz war.
Die Wand gab der Wucht seines Schlags nach und die massigen Erdbrocken brachen zusammen, während einige sogar ins Innere donnerten und an der Zellenwand zerbersteten. "Tritt ein, Kleines." gab er mit schiefen Grinse von sich, während er mit seiner Hand in die kleine Zelle deutete. Kaum war Kaori eingetreten, würde Ashi erneut das - jedoch diesmal höchstpersönlich - eine ahnsehnliche Erdmauer erschuf, jedoch den Chakrafluss kurz vor der Vollendung abbrach, sodass ein ca. 30cm Spalt zwischen Mauer und Decke blieb, durch den fortan Licht in die kleine Zelle drang und man ebenso aus als auch in die Zelle hinein schauen konnte. "Zufrieden?" gab er trocken von sich, während er seinen Blick auf einen seiner Doppelgänger richtete. "Los, hol mir ein paar der köstlichen Beeren, ich bleib solang hier." wies er einen seiner Klone an, welcher sogleich loslief und dem Befehl folge leistete. Ashi hingegen, lehnte sich genervt und mit einem Seufzer an die gegenüberliegende Wand, während er an die schwach im Fackelschein schimmernde Decke schaute. "Was für ein Spaß...." er war sichtlich amüsiert.


Name: Doton: Doroku Gaeshi ("Erdversteck: Zurückschlagendes Erdland")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4
Beschreibung: Dies ist ein Doton-Jutsu. Nachdem der Anwender mit beiden Händen auf den Boden schlägt, erhebt sich eine schützende Erdmauer vor ihm. Diese Doton Mauer kann alle Ninjutsus und Taijutsus bis zum C-Rang abwehren. Es ist dem Anwender möglich sogar B-Rang Suiton Jutsus damit aufzuhalten, allerdings können D-Rang Raiton Jutsus diese Mauer schon zerstören. Zu beachten ist das es situationsabhängig ist, also auf die gegnerische Technik ankommt, ob diese abgewehrt wird.
[align=center]Bild[/align]

Reden; Denken; Jutsu; Andere


Ashi [EA]; Shiba [ZA]; Tenba [DA]; Rasshu [VA]

Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Kisuke » Fr 14. Mär 2014, 17:24

Immerhin gab der Nukenin dem Reisenden eine Antwort auf seine Fragen, zwar eher einfach gehaltene und nicht wirklich weiterhelfende aber immerhin etwas. "Ja..Nukenin brauchen keinen Grund für solche Angriffe. Nur hatte es mich trotzdem Interessiert da ich davon ausgegangen bin das du hier das Sagen hast. Naja bis wir vorhin an dieser Frau vorbeigekomen sind, scheinbar steht deine Kraft zu ihrer freien Verfügung." Sato schloss nochmals die Augen und lehnte seine Kopf wieder an die Wand an der er saß an. Gerade als etwas ruhe eintreten sollte wurde die Tür wieder aufgesprengt und die Erdbrocken flogen überall in der Zelle umher. Sato öffnete ein Auge und sah in richtung des Eingangs der gerade wieder geöffnet wurde. Eine junge Dame betrat plötzlich das Verlies, es war nicht die Frau dessen Umrisse Sato vorher gesehen hatte aber trotzdem schien sie zu dem Haufen hier zu gehören. Als sie den Raum betreten hatte kam sie auf den Puppenspieler zu und entsiegelte mit einem Jutsu ein paar Fesseln welche auch sofort an den Beinen des Puppenspielers angebracht wurden. Sato wehrte sich nicht wirklich dagegen und ließ die Füchsin machen was sie wollte. Als die Fesseln angebracht waren merkte Sato das etwas nicht stimmte, seine Chakrakonzentration wurde gestört und sollte somit das wirken von Jutsus einschränken. Was das junge Ding nicht wissen konnte war das Sato ein Meister der Chakrakontrolle ist und trotzdem das ein oder andere Jutsu bewerkstelligen könnte. Einziges Problem war das er mit den Fesseln an den Beinen nicht wirklich Laufen konnte und so würde ihm sein Chakra nicht weiterhelfen auch wenn er es schaffen könnte es zu benutzen. "Noch so ein Wesen. Ich möchte garnicht wissen was hier noch so herumläuft." die Worte hatte er nicht weiter bedacht da Sato davon ausging dass das Fuchsmädchen ebenso wenig sprechen wollte oder konnte wie der Wolfmensch.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Benutzeravatar
Kaori Kurogawa
Beiträge: 373
Registriert: So 30. Jun 2013, 12:57
Vorname: Kaori
Nachname: Kurogawa
Alter: 20
Größe: 173cm
Gewicht: 63kg
Rang: B-Rang Nukenin
Wohnort: Reisend
Stats: 32/39
Chakra: 7
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 7
Taijutsu: 1

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Kaori Kurogawa » Fr 14. Mär 2014, 18:26

"Auch wenn wir uns nicht kennen und ich gerade deine Beine gefesselt habe ist das noch lange kein Grund auf derart ungehobelte Art auf meine physisch recht auffälligen Merkmale hinzuweisen, das hätte man subtiler ausdrücken können." Noch während sie sprach betrachtete Kaori den freien Körper des Puppenspielers, große Blutergüsse zierten die Seite seines Brustkorbes, was auf eine ernsthafte Verletzung hindeutete. "Hast du dir das während eines Kampfes eingefangen? Sieht unangenehm aus, wie schlimm ist der Schmerz?" In ihrer Stimme schwang ein wenig aufrichtiges Mitleid mit, dabei näherte sie sich Schritt für Schritt dem Gefangenen. Als sie den Rothaarigen erreicht hatte legte sie ihre linke Hand vorsichtig an die Stelle an der die Verdunklung unter der Haut sichtbar war. "Wie ist dein Name?"
Ohne weitere Worte auszusprechen begann sie damit Chakra zu sammeln um eines ihrer Gen-Jutsus auf den Fremden zu legen, in der Hoffnung ihn etwas zugänglicher zu machen. Ihre Hand fuhr über den Körper des jungen Mannes, von den Rippen, die Schulter hinauf hin zu seinem linken Arm, welcher im Gegensatz zum Rest seines Körpers ungewöhnlich kalt war. "Was hast du eigentlich an diesem Ort zu suchen, es muss Schließlich einen Grund geben das du auf uns gestoßen bist."
Kaori kam diese Situation unangenehm bekannt vor, denn sie war vorher nicht kurzer Zeit in einer ähnlichen Lage.
"Ich kenne diese Situation in der du dich befindest... auch wenn ich nicht in einer solch schlechten körperlichen Verfassung war. Konoha war der Ort an dem ich eingesperrt war, bis ich befreit wurde."

Alles hier natürlich nur wenn du es zulässt.


Selbsterfunden
Name: Fuchskunst der Illusion, Berührung der Verzückung
Jutsuart: Gen-Jutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: mittel
Voraussetzungen: Fuchskuchiyose, Gen-Jutsu 4
Beschreibung: Die Berührungen des Anwenders lösen im Ziel einen Sturzbach der erregenden Empfindungen aus. Dabei werden die Knie weich, die Konzentration schwindet und die Atmung beschleunigt sich, all dies hervorgerufen durch die Berührung selbst (Medium stellt der Tastsinn dar). Jede weitere Berührung verstärkt die Empfindungen und verwandelt den Kampf in einen Akt der Ekstase. Die Sinnlichkeit des erlebten brennt sich in das Unterbewusstsein des Ziels ein und kann somit sein Verhalten nachhaltig beeinflussen. Nur direkter körperlicher Kontakt löst diese Effekte aus, kleine trennschichten können den Effekt bereits stark dämpfen oder ihn komplett negieren. Chakraleitendes Material erlaubt das umgehen des direkten Hautkontaktes. Zum aufrechterhalten dieser Technik muss sich der Anwender auf diese konzentrieren, wodurch er keine anderen Jutsu/Fähigkeiten anwenden kann. Hinzu kommt ein permanenter Chakraverbrauch von "gering" pro Post solange die Technik aufrechtgehalten wird.
[align=center]Bild[/align]

Benutzeravatar
Ashi Izou
Beiträge: 166
Registriert: Do 27. Dez 2012, 12:46
Vorname: Ashi
Nachname: Izou
Rufname: Kage no T aki
Alter: 34 Jahre
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 87 Kilogramm
Rang: -
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40/44
Chakra: 5
Stärke: 9
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: dwainxx

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Ashi Izou » Sa 15. Mär 2014, 15:55

Bis eben wirkte der Doppelgänger, welcher sich gemeinsam mit dem Puppenspieler in der Zelle aufhielt, noch ziemlich gelassen, doch als jener wieder sprach, entgleisten dem Bunshin sogar für einige Augenblicke die Gesichtszüge. Seine Anspielung darauf, dass Ashi der Schlangenfrau untersteht, nagte sogar an dem überheblichen Ego des Klons und dieser hätte nur allzu gern aus dem Affekt heraus, dem ohnehin schon schwer angeschlagenen Fremdling noch mehr "angeschlagen". Ein angepisstes Zähneknirschen folgte, während er seine rechte Hand zur Faust ballte und lediglich ein knappes "Du...!" hervor keifte und beinahe sich aufgerichtet hätte, um dem Typen einige Manieren reinzuprügeln und aufzuzeigen, wer hier das Sagen hatte. Doch so weit sollte der übereifrige Doppelgänger nicht kommen, da just in diesem Moment die erschaffene Erdmauer von seinem Original eingeschlagen wurde. Ein fragender Blick wurde an an Ashi gerichtet, welcher seinem Doppelgänger lediglich kurz mit einem leichten, grinsenden Kopfschütteln das Notwendige signalisierte, ehe dieser auch wieder seine Fassung wieder erlangte.
Nachdem das ganze, folgende Prozedere vorbei war, das Fuchsmädchen sich nun auch in der Zelle befand und Ashi wieder die Erdmauer aufgebaut hatte, wandte sich Ashi [der einzig Wahre] der Wand zu und lehnte entspannt an jener. Nur wenige Augenblicke verstrichen, ehe sein Bunshin, wieder mit zwei Händen voll geladen mit den köstlichen Beeren, auftauchte und diese seinem vermeindlichen Boss überreichte. Genüsslich verschlang Ashi eine nach der Anderen, während seine beiden Doppelgänger stumm ihrer Aufgabe Folge leisteten und in das Innere der Zelle starrten und sich ab und zu einige amüsierte Blicke zuwarfen.

Als Ashi nun endlich seine erste Hand Beeren aufgefuttert hatte, entsprang ein knappes "Ach, es hat ja eh keinen Sinn." seinem Mundwerk, gefolgt von einem Seufzer. Er legte seinen angekokelten Mantel ab und warf diesen lieblos zu Boden, die Verbrennungen, welcher er überwiegend an seinem Bein, abbekommen hatte, waren schon so gut wie vergessen, zumindest die Schmerzen, welche sie verursacht hatte auch wenn er dank dem Puppenspieler wohl eine schöne Narbe an seinem Bein haben würde. Gelassen sackte Ashi zu Boden und kramte einer seiner Schriftrollen aus seiner Tasche hervor, ehe er sein geliebtes Schachbrett entsiegelte. Kurz pfiff er einen seiner Bunshins entgegen, welcher sogleich reagierte und sich im Schneidersitz auf die andere Seite des Bretts setze. "Du hast Glück, mein gut aussehender Freund. Du darfst heute weiß sein und somit den ersten Zug spielen." gab er trocken von sich, während er seinem Doppelgänger arrogant entgegen grinste und leicht vor sich hinkicherte. Somit schlug Ashi vorerst seine Zeit tot, indem er sein Ebenbild in Grund und Boden spielen würde. Währenddessen befand sich sein dritter Klon noch immer in der düsteren Zelle, saß auf der gegenüber liegenden Seite des Puppenspielers, lehnte gelassen an der Wand und lauschte den Worten des Fuchsmädchen mit amüsierte Fratze. Lediglich ein dumpfes "Lächerlich...." gab er von sich, während Kaori den Eindringling so liebevoll ausfragte. Begleitet von einem - wie sollte es auch anders sein - eingebildeten, ebenfalls dumpfen, Lachen, welches fix wieder verstummte.
[align=center]Bild[/align]

Reden; Denken; Jutsu; Andere


Ashi [EA]; Shiba [ZA]; Tenba [DA]; Rasshu [VA]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Taima Fukuda » Sa 15. Mär 2014, 17:07

CF: Hebi so Kotsu

Taima ging sichtlich genervt die Gänge hinter dem Bunshin nach. Er wollte Koe keinesfalls bei ihrem Nickerchen stören und müde war er auch noch nicht. Daher hatte er momentan nichts besseres zu tun, als sich von der Situation vorher mitreissen zu lassen. "Ey, ich rede mit dir!" Langsam steigerte sich die Wut in dem Fukuda. Wenn es eines gab, was er ganz und gar nicht leiden konnte, war es so respektlos behandelt zu werden. In den vergangenen Jahren gab es genug solcher Fälle, in denen sich der Fukuda so einiges anhören und bieten musste. Und da war Ashi eben wieder ein solcher Fall. In der sich steigernder Aufregung im Kannibalen liess die Wirkung seines Tarnungsjutsus nach. Seine innere Wut liess zu, dass sich seine Haut wieder von der Mitte aus verfärbte und er wieder zu diesem halbschwarz, halbweissen Waldgeist aus dem Bambuswald wurde. "Was meinst du eigentlich, wer du bist?!" brüllte er dem Bunshin abermal entgegen, doch dieser reagierte nicht einmal darauf. -So ein ...- -Jetzt beruhige dich mal!- -Wie soll ich mich bei so einem Mistkerl beruhigen, Taimong?! Nimmst du ihn etwa auch noch in Schutz?- -Bestimmt nicht, lieber Taima. Aber ich will nicht, dass du überstürzt handelst! Er scheint auch gereizt zu sein und wir sind immerhin sowas wie Verbündete. Oder möchtest du den Groll von Sensei Momoko auf dich ziehen?- Da stockte dem Grünschopf kurz der Atem. -Nein bestimmt nicht.- -Dann hör auf mich!-
Leise einige Fluchwörter murmelnd, kam Taima mit verschränkten Armen um die Ecke. Er sah sogar drei der ihm unbeliebten Ashi's vor sich. Dann wurde Taima auch klar, dass er wohl einem Bunshin nachgelaufen war und er versuchte, der Sache etwas neutraler gegenüber zu treten. Doch es wäre sicherlich schwerer als gedacht. Langsam näherte er sich der improvisierten Zelle und konnte Kaori's Stimme von innen heraus vernehmen. Fragend blickte er den Nukenin, der sich mit einem der Bunshins zu Boden setzte. "Was habt ihr denn hier drin versteckt?" fragte er Ashi, noch immer etwas genervt von vorhin.
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]

Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Kisuke » So 16. Mär 2014, 13:48

Mit der Zeit wurde es in der Kleinen Zelle immer voller, es hatte ja nicht gereicht das sie kalt, stickig und nass war...nein jetzt standen sie schon zu dritt in der Zelle. Auf Satos andeutung wer hier das sagen hatt konnte man merken wie der dunkelhäutige Nuke von seiner sonst so coolen Art abwich und plötzlich richtig sauer wurde...Nerv getroffen!....Seine Wut wurde aber mit einmal gemindert als sein Original mit der Fuchsdame in der Tür stand und so hatte der Puppenspieler wohl gerade nocheinmal Glück gehabt.
Die Situation hatte sich also etwas abgeregt und die Nukenin mit den Fuchsohren und dem Schweif hatte Sato seine Fesseln angelegt. Sie beugte sich dann zu Sato herunter und fragte ihn ob er große Schmerzen hatte worauf er die junge Frau nur nit einem schiefen Grinsen ansah. "Was denkt ihr denn? Ich denke mal das ich etwas gebrochen habe und das mit der Beleidigung ist wohl so herausgerutscht...Und das werdet ihr sicherlich verstehen wenn ihr die Situation doch so gut kennt" letzteres hatte der Reisende mit einem leicht sarkastischen Unterzton gesagt. Sato sah nicht mehr viel Licht am Ende dieser Reise und wusste ehrlich gesagt nicht warum er sich noch groß bemühen sollte nett zu sein. Schließlich wurde er hinterrücks Angegriffen und hier her verschleppt. "Warum ich hier bin? Fragt die ach so tolle Hokagin vom großen Konoha...ich habe Geld gebraucht und sollte in ihrem Auftrag die Kleinreiche abklappern." Sato wollte also nicht lange um den heißen Brei reden. "Ich hatte keine andere Wahl, entweder für die Kagin arbeiten oder als Nukenin eingestuft werden. Bei diesen Optionen wollte ich erstmal den scheinbar einfacheren Weg gehen." Um genau zu sein hätte der Tonoru die Fragen auch so beantwortet aber er stand schon längst unter dem Einfluss des Genjutsus der Frau. Sie tastete wärend der Unterhaltung an Sato harum und ließ ihre Hand an seinem freien Oberkörper entlang gleiten, er bekam eine leichte Gänsehaut und ihm wurde immer wärmer trotz der Bedingungen in der Zelle. Schweißperlen formten sich auf der Stirn des Puppenspielers und er legte den Kopf entspannt zurück gegen die Wand. Die starken Schmerzen die von seinen Rippen ausgingen und inzwischen durch den ganzen Körper strahlten waren kurzzeitig vergessen bis Kaori durch das berühren des Puppenarms die verbindung zwischen ihnen unterbrach. Die wirkung des Genjutsus ließ sofort nach und Sato grinste die Fuchsdame nur an da er wusste das etwas nicht stimmte. "Ihr habt also auchnoch besondere Fähigkeiten. Der dunkelhäutige Kollege da drüben muss ja auch welche haben sonst würde er immernoch draußen liegen und das in sämtlichen Einzelteilen." Es hatte Sato schon gewundert wie man diese riesige Explosion sonst überleben konnte. "Und dann noch dieser Wolf der Jutsus wirken kann. Ich weiß ja nicht wer ihr seid aber scheinbar habt ihr eine Menge drauf. Leider bin ich nicht dazu gekommen euch meine Fähigkeiten ganz zu zeigen." So wie es aussah hatte das Genjutsu noch Nachwirkung da er sonst nicht so offen über sich gesprochen hätte. "Ach meinen Namen wolltet ihr noch wissen...Sato Tonoru...und darf ich nach deinem fragen?" fragte der Puppenspieler anschließend die Kurogawa bevor er kurz die Augen schloss und seine Hand über den Wunde lag um einige Momente durchzuatmen.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Benutzeravatar
Kaori Kurogawa
Beiträge: 373
Registriert: So 30. Jun 2013, 12:57
Vorname: Kaori
Nachname: Kurogawa
Alter: 20
Größe: 173cm
Gewicht: 63kg
Rang: B-Rang Nukenin
Wohnort: Reisend
Stats: 32/39
Chakra: 7
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 7
Taijutsu: 1

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Kaori Kurogawa » Di 18. Mär 2014, 08:37

"Man hat immer eine Wahl und eure andere Option habt ihr selber erwähnt. In ihrem Streben nach größerem Einfluss sähen die Ninja-Dörfer nur immer mehr Argwohn und Missgunst zwischen einander und am Ende sind Konflikte die Folge dieser Spannungen. Sein eigener Herr zu sein hat auch seine Vorzüge. Man kommt in der Welt herum, muss keine Regeln beachten und steht Abseits vermeintlicher moralischer Zwickmühlen" Mit einem festen Blick behielt sie Sato im Auge während sie über den Verlauf ihres Jutsus nachdachte. "Etwas stimmt mit seinem linken Arm nicht, ist es vielleicht eine Prothese? Das Gen-Jutsu brach augenblicklich ab als es die Schulterpartie verlassen hatte. Dieser Bereich seines Körpers fühlte sich nicht richtig an." Als Kaori die Frage nach ihrem Namen hörte richtete sie sich wieder auf und lehnte sich an die Wand, nicht weit entfernt vom rothaarigen Gefangenen. "Kaori Kurogawa ist mein Name. Was umfasst euer Repertoire, das ihr einen solch unverkennbaren Stolz in der Stimme tragt während ihr von euren Fähigkeiten sprecht? Eine ehrliche Antwort wäre der Gesprächsbasis nicht abträglich, da ich später sicherlich ohnehin Hinweise auf euer Vorgehen erhalten werde." Die Miene der Fuchsdame beinhaltete keinerlei Groll oder Argwohn, nur aufrichtige Neugier, was nicht an dem Gefangenen selber lag, sondern an dessen Arm. Die Bewegungen die er damit ausführte wirkten präzise und fließend, beides Eigenschaften die man von einer scheinbar künstlichen Gliedmaße nicht in einer solchen Form erwarten würde. "Auch wenn ich mit meinen Fragen aufdringlich wirke, so kann ich mein Interesse an eurem Arm nicht zurückhalten. Was für eine Art Prothese tragt ihr da? Ich habe bisher nichts Vergleichbares gesehen."
[align=center]Bild[/align]

Benutzeravatar
Ashi Izou
Beiträge: 166
Registriert: Do 27. Dez 2012, 12:46
Vorname: Ashi
Nachname: Izou
Rufname: Kage no T aki
Alter: 34 Jahre
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 87 Kilogramm
Rang: -
Wohnort: Kirigakure
Stats: 40/44
Chakra: 5
Stärke: 9
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3
Discord: dwainxx

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Ashi Izou » Mi 19. Mär 2014, 17:39

"Du solltest mir nur Beeren mitbringen und keinen weiteren Schwachkopf." meinte Ashi eher unerfreut, als er sah, dass sein Doppelgänger wohl nicht nur das köstliche Kleinobst organisiert hatte, sondern noch ein weiteres Anhängsel mit angeschleppt hatte. Der Blick des Izou wandte sich wieder auf sein Brett, während er den Kopf schüttelte und erneut ein Seufzer ihm entwich. Dennoch folgte danach ein Kichern, als er seinen ersten Zug gegen seinen Doppelgänger spielte und dabei die Frage des Fukuda vernahm und sein Blick erneut auf die wahre Gestalt des Vielfraß wanderte. Ein Schmunzeln begleitet von einem Grinsen konnte Taima dem Jiongu damit schon abgewinnen, schließlich sah der Kerl nun neben seinem zweifarbigen Antlitz noch wesentlich stärker verändert aus. Seine Augen erstrahlten in einem ominösen gelben Farbton und zwei Fliegenklappen ragten von seinen Schultern empor, manch einer würde es beeindruckend finden, Ashi hingegen empfand dieses Aussehen als urkomisch und schlechten Scherz. "Ohje, der Clown sieht ja jetzt noch viel komischer aus." brachte er amüsiert hervor, bevor er sich wieder seinem nächsten Schachzug widmete. Somit verstrichen einige Augenblicke in denen er die Frage des Grünschopfs schlichtweg ignorierte, ehe er letzten Endes doch darauf einging, als er bemerkte das der Typ tatsächlich noch immer neben ihm stand. "Nachschub..."
wies er seinen Doton-Bunshin an, sodass dieser wieder in den zahllosen Gängen der Höhle verschwand, um seinem Auftrag gerecht zu werden. Genüsslich verspeiste Ashi noch eine weitere Beere, ehe er endlich antwortete. "`Nen Puppenkasper, den ich zu Brei gehauen habe." brachte er stumpf und knapp hervor, während er gleichzeitig noch eine Beere in seine Fressluke stopfte. Danach wandte sich Ashi auch wieder von dem farbenfrohen Nukenin ab und widmete sich wieder seinem Schachspiel. "Guter Zug..." komplimentierte er seinem Klon, während er nachdenklich grinsend auf das Schachbrett starrte.

Out: Hoffe das ich das mit Taima`s wahren Gestalt richtig verstanden habe. Falls nicht editier ich es um. ^^
[align=center]Bild[/align]

Reden; Denken; Jutsu; Andere


Ashi [EA]; Shiba [ZA]; Tenba [DA]; Rasshu [VA]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Taima Fukuda » Fr 21. Mär 2014, 00:03

Taima erreichte schon genervt die Truppe aus Ashi's. Das änderte sich bisher noch nicht, dank er Hilfe von Ashi. "Schwachkopf? Clown?!" -Was hat der bloss?! Ehrlich?!- Innerlich fragte sich der Grünschopf, warum er dem Bunshin bloss nachgelaufen ist. Ihn kümmerte es wenig, wie er in seinem neuen Heim rumlaufen würde. -Heim?- Konnte er das hier schon so nennen? Er hätte nie erwartet, dass jemand in der Zeit überhaupt auf die Idee gekommen wäre, hier unten aufzutauchen, ohne von Momoko oder einer der anderen Anwesenden. Doch irgendwie war es absehbar, dass es soweit kommen würde. Der originale Ashi hatte sich hingesessen und mit einem Bunshin sich 'diesem' Schachspiel gewidmet, während die anderen beiden ab und an kontrollierende Blicke in die modrige Zelle warfen. Er konnte die Stimme der Fuchsdame erkennen, die daraus klang und kam der Wand entgegen, um selbst einen Blick auf das Present erhaschen zu können. -Wirklich? Meint er wohl ein Puppenspieler? Hat der uns etwa aufgespührt?- Gekonnt vergass er kurz den Izou und dessen Kommentare und spitzelte in die Zelle rein. Doch, als er neben den Bunshins stehen blieb und in die Zelle sah, verdunkelte sich der Raum etwas. Seine gelben Augen erblickten erst Kaori's Schweif, und dann den verletzten Puppenspieler. Er sah nicht gerade gefährlich aus, nachdem ihn Ashi so aufgemischt hatte. -Nein, hab den noch nie gesehen.- stellte der Grünschopf fest und verharrte. "Kennst du den? Und hat ihn Momoko schon gesehen?" fragte er dann zur Seite. In Taima's Kopf warfen sich einige Fragen auf, die der Besuch des Puppenspielers hervorbrachte. er kannte einige Geschichten über die in Sunagakure geborene Kunst des Puppenspiels, doch hatte er auch von Suna's Unterang gehört... und noch bisher nie einen Puppenspieler in echt gesehen. -Was will er hier?-
Doch, so wie es aussah, würde sich Kaori um die Fragerei kümmern. Also würde der Fukuda wahrscheinlich nur stören. Er trat aus dem Licht heraus und beschloss, trotz seinem Zweifel an guter Gesellschaft hier, sich neben dem originalen Ashi zu pflanzen. Taima beobachtete dann einige Züge des Izou mit. Doch richtig verstehen konnte er die Taktik der beiden, genau so wie viele andere Dinge, bis jetzt nicht. Vielleicht wäre die Tücke einer Füchsin genau das Richtige, um dem auf den Grund zu gehen und Antworten zu kriegen.
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]

Benutzeravatar
Kisuke
Beiträge: 257
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Vorname: Kisuke
Nachname: Urahara
Alter: 16
Größe: 1,70 m
Gewicht: 65 kg
Rang: Genin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 23/29
Chakra: 3
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Kisuke » Fr 21. Mär 2014, 00:38

"Man hat immer eine Wahl hm? Ich hatte eine Wahl,ja...die Wahl mit diesen Leuten zusammen zu arbeiten oder als Nukenin deklariert zu werden. Was hättest du an meiner Stelle getan? Mitten in einem der großen Dörfer." fragte der Puppenkasper sein gegenüber und setzte sich nach den Berührungen der Frau wieder richtig hin. Kurz lauschte Sato den Worten die draußen gewechselt wurden, scheinbar war noch jemand angekommen um sich über die Situation von Sato lustig zu machen. Kurz nachdem er wieder zur Fuchsdame schaute verdunkelte sich kurz der Raum da Taima in den Raum schaute, erkennen konnte der Reisende den Pflanzenmann nicht. Sato blickte mit seinem typischen neutralen Blick gen Taima, er nickte dem Neuen sogar zu einfach weil Sato es inzwischen egal war wer hier alles herumlief. Er dachte größtenteil sowieso nur an die Schmerzen die er immernoch hatte, hätte er früher nur auf seine Familie gehört und einige Medicjutsus gelernt. Die Fuchsdame lenkte Satos Aufmerksamkeit wieder auf sich damit er ihre Fragen bewanworten kann. "Meine Fähigkeiten...gut sie scheinen nicht so toll zu sein wenn ich hier sitze aber trotz allem bin ich einer der letzten Puppenspieler die Sunagakure hervorgebracht hat, zumindest einer der besseren. In den Schriftrollen die ihr mir genommen habt sind meine Puppen versiegelt." Sato wusste nicht warum er noch lügen sollte, er war gefangen und sie würden es sicher auch alleine herausfinden können. "Aber was mich in dieser hinsicht von den anderen Puppenspielern hervorhebt ist mein Können im steuern der besagten Puppen. Ich bin der einzige der das "Trauerspiel der zehn weißen Puppen des Chikamatsu" beherrscht, eine Art um mit jedem einzelnen Finger eine Puppe so steuern zu können als würde sie mit einer ganzen Hand geführt werden." schloss der Puppenspieler mit leichtem stolz in der Stimme ab. "Ich war nicht darauf gefasst dass sich in diesem Sumpf jemand befindet und wollte gleich weiterreisen....naja man könnte sagen mich hat euer Pelziger Freund etwas überrascht und dann kam noch der andere Kerl." Nach den letzten Worten nickte er gen Ashibushin. Sato schaute af seinem Arm als die Fuchsdame diesen erwähnte. Ein leichtes Lächeln zeichnete sich auf dem Gesicht des Puppenspielers ab und dann hob er seinen Puppenarm. Der Kugori ballte die Faust und leitete ein wenig Chakra in den Arm und er klappte so seine Lamellen auf und bildete ein Chakraschild, Sato schwenkte den Arm etwas hin und her um ihn Kaori von allen Seiten zu zeigen. Ja sogar unter Einfluss der Fesseln konnte Sato sein Chakra konzentrieren aber er machte keine Anstalten und klappte den Arm wieder zusammen. "Ich habe diesen Arm inzwischen seid ein paar Jahren, ich selbst habe ihn umgebaut um den Fehlern des Menschlichen Daseins zu entgehen." sagte der Puppenspieler und sah die Füchsin wieder direkt an. "Ausserdem liefert er ein Thema um ein Gespräch zu führen." gab Sato mit einem schiefen grinsen von sich. Seine Situation war zwar nicht zum spaßen aber er machte es dennoch auch wenn er die ganze Zeit überlegte was ihn weiterhin erwartet.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-
Bild
~Charaktere~

Benutzeravatar
Kaori Kurogawa
Beiträge: 373
Registriert: So 30. Jun 2013, 12:57
Vorname: Kaori
Nachname: Kurogawa
Alter: 20
Größe: 173cm
Gewicht: 63kg
Rang: B-Rang Nukenin
Wohnort: Reisend
Stats: 32/39
Chakra: 7
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 7
Taijutsu: 1

Re: Hebi so Kotsu - Modrige Zelle

Beitragvon Kaori Kurogawa » Fr 21. Mär 2014, 13:56

"Ihnen dreist ins Gesicht gelogen und mir meine Freiheit unter dem Vorwand der Kooperation erschlichen. Wir sind Ninjas, unsere Aufgabe besteht nicht selten darin Heimlichkeit, List und Täuschung zu unserem Vorteil zu nutzen und ich für meinen Teil mache von diesen Tugenden auch gebrauch." Die Anwesenheit von Taima, welcher offensichtlich gerade etwas verärgert über das Verhalten von Ashi war, nahm sie mit Freude zur Kenntnis. "Ihr seid ein Puppenspieler? Ich habe in einem Buch Berichte über die Vorgehensweise eurer Zunft gelesen und bin fasziniert gewesen von den Techniken die der Beobachter darin beschrieb. Die Theorien über Chakrafäden die er aufstellte hatte mich besonders gefesselt und lies die Frage über deren Funktionsweise aufkeimen die ich bisher zu meinem Leidwesen nicht befriedigend beantworten konnte." Gespannt lauschte sie den Ausführungen des Rotschopfes, beobachtete ihn wie er seinen Arm ausklappte... "Wie macht er das mit dem Arm obwohl er die Chakraunterdrückenden Fesseln trägt? Seine Chakrakontrolle muss ausgezeichnet sein wenn er es schafft diese Protese dennoch zu Steuern, es sei denn sie basiert auf einer rein mechanischen Komponente." Die ausgefahrenen Stege bildeten ein Kreuz, dessen Zweck sich für Kaori zu dem jetzigen Zeitpunkt noch nicht erschloss. "Ihr habt dieses Werkzeug entworfen um die menschlichen Makel auszugleichen? Eine interessante Ansicht, die hier unten noch von einem weiteren Lebewesen geteilt wird. Was genau ist die Funktion dieses... Gebildes und wie funktioniert es? Ihr scheint einiges an Wissen angehäuft zu haben um einen so formidablen Ersatz mit nur einem verbleibendem Arm zu entwerfen." Der Gefangene der Schlangenfrau schien mehr als nur ein wenig technisches Fachwissen zu besitzen und diese Nuance der Verachtung des lebenden Fleisches, sowie das Streben nach Perfektion das in dem markanten Satz mitschwang den er hervorbrachte versetzten Kaori in einen Zustand des Grübelns. "Wenn er nicht freiwillig im Auftrag Konohas unterwegs war, dann lassen sich vielleicht noch einige mehr Informationen aus ihm herausholen." Mit einer betont freundlichen Stimme begann Kaori eine Reihe an Fragen an den Verwundeten zu richten die, wie sie hoffte, die letzten Fetzen eines Zögerns zur Gänze verschwinden lassen würden. "Wie ist das mit eurem Arm zustande gekommen und was genau beinhaltete der Auftrag der Kagin, scheinbar hat sie Vertrauen in eure Fähigkeiten, sonst hätte sie nicht einen einzelnen Ninja losgeschickt eine Nachricht an alle Kleinreiche zu überbringen."
[align=center]Bild[/align]


Zurück zu „土 Tsuchi no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast