Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Umzingelt von Felsmassiven, die wie eine Wand an der Landesgrenze verlaufen und ist bekannt für sein Naturphänomen, den sogenannten Felsregen.
Benutzeravatar
Daiki Akamoto
||
||
Beiträge: 504
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 11:21
Vorname: Daiki
Nachname: Akamoto
Alter: 17
Größe: 167cm
Gewicht: 65kg
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 32/38
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 2
Taijutsu: 6
Discord: chinfarm2

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Daiki Akamoto » Di 1. Aug 2017, 17:23

Verwendete Fraktion Hebis

Der Uchiha befolgte alles was der Weis ein Auftrug, er antwortete in der Sprache der Schlangen und verstand genau was der Senin meinte. Der Hakuja Senin war daher eine gewisse Weise, erstaunt, darüber wie schnell der Uchiha lernte, und es bewies dem Senin das er Uchiha es ernst meinte, er möchte den Weg der Schlange näher beschreiten und lernen. Er beobachtete den Uchiha genau, dieser verwies darauf das er nicht nur aus seinen Augen besteht und daher auch nicht auf diese reduziert werden möchte, der Hakuja schlängelte sich leicht auf diese Antwort und bestätigte ihn doch belehrte ihn gleichermaßen. "Diese Augen sind nicht das was dich komplett ausmacht nein, doch diese Augen sind einer der Schlüssel zu dieser Kraft die du so sehr suchst, und ja du hast unser Gift in deinen Blut, du bist ein Teil von uns, du musst nur noch wirklich zu einem Hebi werden." das Schwert wurde in kurzer Zeit von Mosa gebracht, der Uchiha kniete wie verlangt vor dem Thron des weisen, er schien keine Angst vor dem Weisen zu haben, aber dennoch Respekt, etwas was der Weise schätzte. Der Uchiha nahm das Schwert in seine Hand, er musterte es, man sah ihn eine gewisse Erfurcht an, eine gewisse Freude das er es bald benutzten darf, wie Orochimaru persönlich. Der weise schlängelte wieder in seinen Thron umher und nahm einen Zug mit der Pfeife. "An deinen Blick erkenne ich, du kennst diese Waffe? Du hast bereits über sie gehört? Das Kusanagi war die Klinge von Orochimaru persönlich. Es hat viele besondere Eigenschaften, du musst nicht wirklich geübt im Umgang mit Waffen sein um es nutzvoll führen zu können, denn es ist so unglaublich Scharf und Stark das du damit selbst durch Stein schneiden kannst wenn du die Kraft aufbringen kannst. Nimm das Schwert in die Hand als ob du es führen willst, richte es in Richtung Decke, und lenke vorsichtig etwas von deinem Chakra in das Schwert, es wird sich verlängern." der Senin würde warten ob der Uchiha begriff was er dort tat, und ob er auch die Grenze der Expansion feststellen würde. "Wie du als einer von uns weißt, kannst du diese Klinge auch in deinen Magen aufbewahren falls es dazu kommen sollte, wenn du lernen willst auch ohne die Technik die ich dir noch zeigen werde Effektiv mit dieser Klinge umzugehen, kannst du dich an Mosa wenden, du weißt ja das er mit Klingen umgehen kann" die Schlange würde sich in ihren Stuhl wenden und dann genauer auf die Klinge sehen. "Nun junger Uchiha, du musst wissen das du in der Lage sein wirst, diese Waffe mit deinen Chakra und simplen Fingerbewegungen schweben lassen zu können. Das meinte ich mit, du musst nicht gut mit Waffen umgehen können um dieses Schwert zu bedienen." Der Senin konzentrierte sich auf die Klinge, diese leuchtete daraufhin Blau auf und begann zu schweben, mit einer Bewegung seiner Schwanzspitze flog das Schwert dicht am Gesicht von dem Uchiha vorbei, dieser würde durch das Sharingan natürlich sehen das das Schwert ihn nicht treffen wird. Doch ob er Ausweichen wird, ist eine andere Frage. "Ich bin eine Hebi, ich brauche keine Fingerzeichen zu formen, daher kann ich dir auch nicht sagen welche für diese Technik passen sind, hohl dir die Klinge zurück, aber wie eine Hebi" damit spielte der Weise auf eine Technik an die der Uchiha beherrschte, er sollte nicht einfach aufstehen und die Klinge aufheben, sondern er sollte seinen Körper strecken und die Klinge so aufheben, ohne seine Sitzhaltung zu verändern. Sollte er dies getan haben würde der Weise ihn mit einer Rauchwolke wieder auf sich aufmerksam machen. "Gut, du hast gesehen wie es funktioniert, versuche dich nun selbst an der Klinge, wenn du einen Trainingspartner dazu brauchst, Mosa kann dir helfen. Zeig mir wie du lernst, und ob du zu dieser Waffe passt."
Jutsu "Reden" Denken
Bild
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Di 1. Aug 2017, 18:00

Trainingspost: 952 von 2.500 Wörter

Der große Hakuja Sennin gab sich sehr gönnerhaft. Er lenkte ein, hatte jedoch noch einige Anweisungen für den Uchiha und gab zu, dass das Sharingan eine adäquate Quelle der Macht war. Jedoch war es nun an ihm, sich weiter in dieser Hinsicht zu bilden und hierbei war es wichtig das er alles sehr genau beobachtete. Und so konzentrierte sich der Uchiha sehr genau und betrachtete das Ganze mit seinem Sharingan auf eine ganz eigene, den Uchiha allein vorbehaltene Art und Weise. Die Worte des Weisen waren in der Hinsicht ziemlich eindeutig – er durchschaute ihn zu einem gewissen Grad, aber der Uchiha hatte nichts dagegen. Er wollte von dem alten Schlangenmeister ja lernen. Ohne ein gewisses Maß an Zutrauen war es unbedeutend, was er glaubte oder was er tat – er hatte erkannt, das er das Ganze hier offen ausführen musste, damit er von den Hebi lernen konnte. „Ich habe von dem Schwert gehört, aber es zu führen ist eine andere Sache. Es fühlt sich sehr leicht an.“ In seinem Hinterkopf tönten jedoch noch die Worte des Hakuja Sennin – er müsse eine Hebi werden. Eine ganze Schlange? Das klang verdächtig nach einer Technik, die er schon gelernt hatte aber er glaubte nicht dass der Hakuja auf sie ansprach. Er meinte sicherlich etwas anderes – etwas, dass dieser Einheit folgen würde. Für den Moment war er jedoch damit beschäftigt, das Kusanagi no Tsurugi zu halten und zu begutachten. Das Schwert war ziemlich leicht, aber wie sagte er es doch? Chakra in es leiten? Tenzo versuchte es uns sandte eine Chakramenge in das Schwert hinein. Etwas zu viel, wie sich zeigte, den das Schwert schnellte recht schnell nach oben, in die Decke... und hindurch. „Oh.“, kam es von dem Uchiha. Er hatte mit dem Sharingan der Bewegung des Schwertes Schritt halten können, aber wer konnte das schon ohne diese wunderbaren Dojutsus? Der Weise begab sich nach einigem Hin- und her Geschlängel zurück auf seinen Thron, von dem aus er ihn beäugte und dann offenbarte, das er erwartete, dass er nun erlernen würde, die Technik als Ganzes zu lernen. Interessiert beäugte er, wie sich das Schwert wieder zurück auf seine Originallänge bewegte... obwohl – gab es die überhaupt oder war das Kusanagi no Tsurugi überhaupt – so wie er es jetzt sah – so groß? Er hatte es sich nicht unbedingt riesig vorgestellt aber das war für den Moment nicht so wichtig. Er betrachtete sehr genau, was der Weise tat und sah mit großem Interesse, wie er es schweben ließ. Sein Sharingan ließ ihn aber mehr sehen. Er sah mit dem Sharingan den genauen Ablauf und die Erklärungen des Weisen machten es ihm einfacher, den Verlauf der Technik nach zu voll ziehen und dann zeigte der Weise ihm auch, was er meinte – das Schwert flog genau an ihm vorbei, aber der Uchiha hatte den Verlauf des Angriffes bereits durch sein Sharingan voraus gesehen und blieb daher gefährlich ruhig, jedoch war er mehr als interessiert daran, dass die Technik es ihm ermöglichen würde – erfreulicher Weise verstand sich – seine körperliche Schwäche aus zu bügeln. Die Kraft des Sharingans war entsprechend hilfreich. Allerdings war es nur zum Teil hilfreich. Er wusste nichts um die Fingerzeichen, da der Hebi keine benötigte und sein Chakra anderweitig in die mythische Klinge fließen lassen konnte. Der Uchiha überlegte. 'Okay – Prioritäten sind nun alles. Ich muss erst einmal raus finden ob die Technik wirklich Fingerzeichen benötigt oder ob ich sie wie der Hakuja anderweitig einsetzen kann. Aber erst einmal.' Er schaute den Weisen an, nickte verstehend und setzte das Nan no Kaizo ein und ließ seine Hand in die Richtung der Klinge schnellen – diese war durch die Technik dehnbar und streckte sich weit genug, sodass er keine Mühe hatte, die Klinge zu erreichen ohne seine Position zu verändern. Er hielt das Kusanagi no Tsurugi nun bei sich. Nun war die Frage nach den Fingerzeichen wichtig. Orochimaru hatte die Technik sicherlich angewandt – womöglich hatte er sie für die Shinobi sogar begründet, aber der Sannin war nicht mehr und damit keine Quelle, auf die er zählen konnte. Nachdenklich grübelte der Uchiha. Er würde wohl einfach probieren müssen, welche da hilfreich waren. Die Masse an Kombinationen waren enorm aber die Handlung selbst ja eher gering im Effekt. Elementchakra hervor zu bringen war etwas anderes, aber das hier würde wohl mit einigen wenigen Fingerzeichen möglich sein. Der Uchiha begann nun ein Fingerzeichen ein zu setzen, wobei er sein Blick auf die Klinge gerichtet hatte, die er vor sich auf den Boden gelegt hatte. Nichts. Das nächste Folgte. Wieder nichts. Erneut versuchte er es und dann zuckte die Klinge kurz. 'So so so... wir nähern uns langsam an. Spannend, aber das ist noch nicht das was ich will.' Er schaute zu dem Weisen und nickte diesem zu – er würde es schaffen. Womöglich beäugte er ihn nun sehr genau, aber Tenzo nahm ihn gar nicht so genau wahr. Er war anderweitig beschäftigt. Die Technik war nicht kompliziert, aber er wusste ja das die Technik ein sehr spezifisches Maß an Chakra auf wies. Damit konnte er schon einmal arbeiten aber es war nicht genug, um dieses im Dunkeln zu stochern zu verhindern. So wandte er sich an den Weisen und sprach ihn direkt an. „Hakuja-sama – ich habe eine Frage an euch. Habt ihr diese Technik auch Orochimaru-sama beigebracht? Und wenn ja, erinnert ihr euch an die Fingerzeichen, die er eingesetzt hat? Ich habe eines bereits heraus gefunden aber ich weiß nicht in wie weit die Technik noch weitere aufweist. Könntet ihr mir – solltet ihr etwas dazu wissen – helfen?“ Eine klare Frage, die der Uchiha da respektvoll an den Meister wies und etwas noch selteneres geschah; er fragte um Hilfe.

Name: Nan no Kaizō ("Flexible Restrukturierung")
Jutsuart: Nin-Jutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: selbst
Chakraverbrauch: Variierend
Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Hebi-Vertragspartner oder Operation
Beschreibung: Um dieses Jutsu nutzen zu können muss normalerweise ein operativer Eingriff am Körper des Anwenders erfolgen. Man kann dieses Jutsu aber auch vom Hebi-Kuchiyose erhalten. Dabei schlängeln sich sehr kleine Schlangen in den Körper des Anwenders und bearbeiten den Organismus von Innen heraus ohne das ein direkter Eingriff nötig ist. Danach muss trainiert werden wie das Jutsu angewandt wird. Dieses Jutsu ermöglicht dem Anwender seinen Körper zu dehnen, strecken und den Gegner umwickeln, indem er seine Muskeln direkt mit seinem Chakra kontrolliert. Hals, Arme, Beine, Torso und sogar die Zunge können verlängert werden. Je mehr Chakra man in das Körpeteil konzentriert welches gedehnt werden soll, desto länger wird es auch ausgedehnt.

    • Sehr gering: 2 Meter
    • Gering: 5 Meter
    • Mittel: 10 Meter

Sharingan 3 Tomoe [Stufe 1]
Dies ist die dritte Form des Sharingan. Bei der 3. Stufe des Sharingan färbt sich die Iris rot und um die Pupille bilden sich drei Tomoe. Der Anwender ist von nun an in der Lage Bewegungen bis zu einem Geschwindigkeits - und Taijutsuwert von 10+ einfach zu erkennen und im Voraus dagegen vor zu gehen. Es gibt keine Geschwindigkeit die zu schnell ist für dieses trainierte Auge, denn jede Geschwindigkeit ist erkennbar. Dadurch, dass der Anwender jegliche Bewegungen seines Gegners voraussehen kann, kann er gegnerische Angriffe leicht auskontern und besser auf diese reagieren. Außerdem ist der Anwender mit diesem Sharingan Genjutsus bis zum S-Rang zu erkennen und dies unabhängig von seinen Genjutsu Kenntnissen. Zusätzlich kann der Anwender von diesem Sharingan Jutsus vom E-Rang bis zum S-Rang kopieren. Dabei ist zu beachten, dass er die Voraussetzungen der jeweiligen Jutsus erfüllen muss. So kann ein Uchiha Genin mit dem Katon Element keine Suiton Jutsus kopieren. Der Sharingan-Nutzer kann auch keine Kekkei Genkai’s kopieren, weil er nicht die Grundvoraussetzungen zum Einsetzen dieser Fähigkeiten besitzt. Das bedeutet im Folgenden, dass der Ablauf und die Ausführung des Jutsu sichtbar bzw. bereits für Sharingan-Nutzer bekannt sein muss, um Jutsu zu kopieren. Außerdem wird im Falle mancher Jutsu Hintergrundwissen benötigt, wie zum Beispiel bei dem Edo Tensei no Jutsu über die Details und Voraussetzungen des Rituals. Eine weitere Fähigkeit des Sharingan’s erlaubt dem Anwender die geheime Schriftrolle des Uchiha Clans zu lesen in welchen auch Informationen über das Rinnegan, dem Mangekyō Sharingan, sowie dem ewigen Mangekyō Sharingan stehen. Dieses Sharingan wird erstmalig in einer extrem fordernden Situation aktiviert. Erfundene Besonderheit

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Daiki Akamoto
||
||
Beiträge: 504
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 11:21
Vorname: Daiki
Nachname: Akamoto
Alter: 17
Größe: 167cm
Gewicht: 65kg
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 32/38
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 2
Taijutsu: 6
Discord: chinfarm2

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Daiki Akamoto » Di 1. Aug 2017, 18:39

Verwendete Fraktion Hebis

Der Uchiha kniete vor dem Thron der großen weisen Schlange und beäugte sowie berührte das Legendäre Schwert, er erklärte das er bereits davon gehört hatte, und das er es für sehr leicht empfand, tatsächlich war das Schwert nicht sonderlich schwer. Doch auch nicht zwingen komplett leicht, jedoch konnte sich das Schwert vergrößern, das macht es um einiges Leichter auf größere Länge, denn das Gewicht nahm nicht mit dieser Totur zu. Der Uchiha befolgte den Rat der Schlange und lenkte mehr oder weniger vorsichtig Chakra in die Klinge, welche dann sofort zur Decke schoss und diese zerstörte "Du sollst nicht meinen Saal zerstören sondern von mir lernen Uchiha, aber nun gut, jetzt weißt du immerhin wie das funktioniert" sagte die Schlange in ihrerer Sprache mit einen unterschwelligen Ton der Ermahnung, er sollt ein wenig aufpassen wenn er mit diesem Ding rumhantiert. Es ist schon genug Vertrauen ihn es überhaupt in die Hand zu geben ohne 20 Meter Abstand einzuhalten. Wie zu erwarten verlierte der Uchiha seine Fassung nicht als das Schwert knapp an ihn vorbei raste, er konnte es voraussehen und blieb deshalb gefährlich ruhig, etwas was der großen weisen Schlange gefiel, einen Angsthasen brauch man nicht in den Reihen der Hebis, denn schließlich sind sie die Jäger nicht die gejagten. Die Frage nach den Fingerzeichen schien an dem Uchiha zu arbeiten, etwas was die große weise Schlange beinahe sofort bemerkte. Ob sie die Fingerzeichen kannte? Die hatte sie bei Orochimaru gesehen, doch wollte er die Reaktion des Uchihas testen, wie begabt er wirklich ist, und ziemlich schnell schien er ein Fingerzeichen herauszubekommen. Die Schlange grinste zufrieden, nahm einen Zug von der Pfeife und beobachtete den Uchiha weiter, doch dieser richtete irgendwann seinen Eiskalten Uchiha blick auf den Senin und musterte ihn kurz bevor er eine Frage stellte. Er kündigte zuerst an das er eine Frage hatte, was er Schlange ein zustimmendes "Hm" entlockte. Dann fragte der Uchiha ziemlich gezielt ob die Schlange die Fingerzeichen denn bei Orochimaru gesehen hatte, der große weise schlängelte sich leicht in seinen Stuhl und zog an seiner Pfeife. Mit einer Rauchwolke gemeinsam ertönte ein "Ja." von der Schlange. Er lies den Uchiha kurz zappeln bevor er nüchtern weiter Sprach, "Ich weiß das er aufjedenfall die Fingerzeichen Schlange und Drache benutzte, etwas was mir natürlich schmeichelte und ich es mir deshalb behalten konnte. Das letzte Fingerzeichen scheinst du bereits für dich entdeckt zu haben. Doch sei vorsichtig, sobald die Klinge bewegt wird, sie ist ordentlich schnell, und sehr Gefährlich, spiel nicht zuviel mit unseren Leben junger Uchiha, Tod bringst du mir gar nichts."
Jutsu "Reden" Denken
Bild
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Di 1. Aug 2017, 20:33

Trainingspost: 2.027 von 2.500 Wörter

Das hatte doch schon einmal nicht so schlecht funktioniert. Etwas bedröppelt schaute der Uchiha in Richtung der Decke der Höhle, in die er ein nicht kleines Loch gerissen hatte, nachdem er das Kusanagi no Tsurugi aktiviert hatte. Aber er wusste auch, das er in der Lage war, damit sogar festes Gestein durch zu schneiden oder besser – zu durch dringen. Und das war doch schon einmal eine nette Information, die man sich speichern konnte. Ganz hinten im Hinterstübchen, verstand sich. Der Uchiha räusperte sich etwas verlegen: „Verzeiht bitte, Weiser.“ Der Fauxpas war ihm ein wenig peinlich aber hey, er hatte bewiesen das er das Schwert einsetzen konnte und sich nicht damit anstellte wie der erste Mensch. Das war allerdings in diesem Kontext eine ganz spannende Idee. War er nicht fast der erste Mensch, der das Kusanagi no Tsurugi nutzte? Orochimaru als Menschen zu bezeichnen war dann doch ein wenig abwegig. Dazu hatte er einfach zu viel seiner Menschlichkeit eingebüßt. Er schüttelte den Kopf. Wo war er eigentlich mit den Gedanken? Der Kopf sollte ihm ganz woanders stehen! Die weise Schlange ließ ihn dann allerdings erst einmal 'schmorren.' Eventuell weil er ihre Decke beschädigt hatte? Ach, es gab sicher noch so viele andere tolle Höhlen. Aber das musste er ihr nicht sagen. Er tat sein Bestes und war dann am Ende doch nicht umhin gekommen, den Hakuja Sennin um Hilfe zu bitten und nach einem Schauen, Beäugen und Paffen war die große weiße Schlange dann doch wirklich dazu bereit, ihm zu helfen und ihn zu unterstützen. Richtigerweise hatte er deduziert, dass Orochimaru ihr die Technik vorgeführt hatte und Tatsache: Sie konnte sich sogar an die Zeichen entsinnen. Nicht alle, aber eines hatte er ja durch 'Trial and Error' alleine heraus gefunden. Die Schlange mahnte ihn dann auch gleich, vorsichtig zu sein, da die Klinge sich ziemlich schnell bewegte. Das waren ja Aussichten. Der Uchiha sog tief Luft ein, bevor er die Fingerzeichen einsetzte: 'Schlange, Drache, Hund.' Und Tatsache, das Schwert begann sich zu bewegen und schwebte vor seinen Augen einige Zentimeter nach vorn. Er unterdrückte den Drang mit den Händen irgendetwas zu machen. Für den Moment wollte er niemandem den Kopf absäbeln oder irgend jemandem hier auch nur eine Schuppe krümmen. Oder sich selbst skalpieren. So starrte er die Klinge erst einmal mit seinem Sharingan nieder, als würde er sie damit seinem Willen unterwerfen. Tatsächlich versuchte er aber heraus zu finden, wie er nun weiter vorgehen sollte. Das mit dem Anwenden war ja nun kein Problem gewesen; dazu war es auch zu simpel. Allerdings gab es sicherlich das ein oder andere Problem, mit dem er sich nun da direkt auseinander zu setzen hatte. Und das war die genaue Kontrolle. Er spürte den lauernden und abwartenden Blick des Hakuja Sennin auf seinem Kopf, aber auch die anderen anwesenden Schlangen beobachteten genau, was er tat und wie er sich anstellte – zur Hölle, er hantierte hier wohl mit einer so scharfen Waffe herum das er sie hier alle wie sie saßen und hockten und schlängelten auseinander reißen konnte wie Gulasch oder Schaschlik. Aber er wollte ja genau das Gegenteil! Alle Schuppen sollten da bleiben wo sie waren, aber er musste auch etwas tun, um weiter zu kommen. Vorsichtig hob er eine Hand an, nur einen kleinen Ruck – vielleicht zwei, drei Zentimeter. Die Klinge jedoch sauste nach oben und blieb etwa zwei Meter über ihm in der Luft stehen, wobei sie sich nicht rührte, sondern vielmehr abzuwarten schien was als nächstes kam. 'Oh Gott. Oh Gott.' Der Dunkelschopf atmete tief ein und aus. Das war schon mal gut, aber nun nichts vorbereitetes tun. Er senkte die Hand wieder leicht und die Klinge sauste eben so schnell nach unten. Tatsächlich konnte er ihr mit dem Sharingan verhältnismäßig leicht folgen, aber ohne sein Dojutsu wäre sie wesentlich schneller als er. Ein unerfreulicher Fakt, aber das ließ sich nun nicht ändern. Er versuchte es nun ein wenig verwegener – er bewegte nur einen Finger und Tatsache – auch diesmal klappte es und die Klinge wanderte nach oben. Nicht so weit wie zuvor. 'Aha.' Da lag also der Hase im Pfeffer. 'Die Technik ist mit einem Finger leichter zu steuern. Womöglich kann ich dadurch auch die Kontrolle und auch die Präzision anpassen, sodass ich nichts auseinander nehme. Versuchen wir es doch ganz einfach mal.' Er schaute konzentriert auf die Waffe, bewegte dann den Finger ein wenig kreisend herum und die Klinge wirbelte dabei herum als sei sie in einen unsichtbaren Fechtkampf mit einem unsichtbarem anderen Schwert verstrickt, den sie nicht gewinnen konnte. Dann bewegte der Uchiha den Finger nach unten und die Klinge sauste – schneller dieses Mal, direkt vor seinen Füßen in den Boden, wo sie dann steckte und sich tief in das Erdreich gebohrt hatte. Das war schon einmal eine Möglichkeit, die Technik aus zu knocken. Sie konnte alles zerschneiden aber eben nur so weit wie beziehungsweise wie lang die Klinge selbst war. Danach war es eher eine Sache des Zufalls, wie tief sie sich bohren konnte, den irgendwann war das Heft so fest im Erd- oder Gesteinreich, dass man es nicht mehr heraus kriegen würde. Er hob den Finger wieder nach oben und die Klinge sauste wieder nach oben und blieb in der Luft stehen, wobei er es dann einfach mal versuchte – er gab was er konnte und öffnete seine Hand. Die Klinge selbst blieb in der Luft stehen aber mit dem Sharingan erkannte Tenzo genau, wie sie zitterte. Jede Bewegung, selbst sein Atmen, hatte einen Einfluss darauf, wie sie sich bewegte. Er war wirklich mit einer sehr empfindsamen Waffe beschenkt worden, deren Gefährlichkeit er verstand, aber nach wie vor für sich in Anspruch nehmen würde. Zumindest so sah es schon einmal danach aus, dass die Technik ihm zu einem großen Maße zusagte, aber er war weit davon entfernt, sie zu meistern. „Ehrenwerter Weiser? Ich würde euch gerne etwas dazu fragen.“ Er schaute den Weisen fragend an. Sollte dieser anzeigen, das er ihm zuhörte, würde er seine Frage formulieren. „Kann man die Klinge auch so, schwebend, verlängern? Oder muss ich sie dazu berühren?“ Das war freilich eine relevante Frage, denn wenn er Chakra auch extern hinzu geben konnte – Hallelujah. Das war ja noch besser als seine Chidori – Nan no Kaizo – Kombi! Wenn der Weise ihm dabei helfen konnte, wäre das sicherlich einen Gedanken wert, aber der Uchiha behielt seine Hände sehr ruhig und bewegte sie nicht, während er auf eine Antwort des Hakuja Sennin harrte.

Sharingan 3 Tomoe [Stufe 1]
Dies ist die dritte Form des Sharingan. Bei der 3. Stufe des Sharingan färbt sich die Iris rot und um die Pupille bilden sich drei Tomoe. Der Anwender ist von nun an in der Lage Bewegungen bis zu einem Geschwindigkeits - und Taijutsuwert von 10+ einfach zu erkennen und im Voraus dagegen vor zu gehen. Es gibt keine Geschwindigkeit die zu schnell ist für dieses trainierte Auge, denn jede Geschwindigkeit ist erkennbar. Dadurch, dass der Anwender jegliche Bewegungen seines Gegners voraussehen kann, kann er gegnerische Angriffe leicht auskontern und besser auf diese reagieren. Außerdem ist der Anwender mit diesem Sharingan Genjutsus bis zum S-Rang zu erkennen und dies unabhängig von seinen Genjutsu Kenntnissen. Zusätzlich kann der Anwender von diesem Sharingan Jutsus vom E-Rang bis zum S-Rang kopieren. Dabei ist zu beachten, dass er die Voraussetzungen der jeweiligen Jutsus erfüllen muss. So kann ein Uchiha Genin mit dem Katon Element keine Suiton Jutsus kopieren. Der Sharingan-Nutzer kann auch keine Kekkei Genkai’s kopieren, weil er nicht die Grundvoraussetzungen zum Einsetzen dieser Fähigkeiten besitzt. Das bedeutet im Folgenden, dass der Ablauf und die Ausführung des Jutsu sichtbar bzw. bereits für Sharingan-Nutzer bekannt sein muss, um Jutsu zu kopieren. Außerdem wird im Falle mancher Jutsu Hintergrundwissen benötigt, wie zum Beispiel bei dem Edo Tensei no Jutsu über die Details und Voraussetzungen des Rituals. Eine weitere Fähigkeit des Sharingan’s erlaubt dem Anwender die geheime Schriftrolle des Uchiha Clans zu lesen in welchen auch Informationen über das Rinnegan, dem Mangekyō Sharingan, sowie dem ewigen Mangekyō Sharingan stehen. Dieses Sharingan wird erstmalig in einer extrem fordernden Situation aktiviert. Erfundene Besonderheit

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Daiki Akamoto
||
||
Beiträge: 504
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 11:21
Vorname: Daiki
Nachname: Akamoto
Alter: 17
Größe: 167cm
Gewicht: 65kg
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 32/38
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 2
Taijutsu: 6
Discord: chinfarm2

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Daiki Akamoto » Mo 7. Aug 2017, 18:42

Verwendete Fraktion Hebis

Der große Weise half dem jungen Uchiha soweit er konnte, in dem er die Fingerzeichen verriet welche er bei Orochimaru beobachten konnte, auch wenn es eine sehr lange, sehr lange Zeit her ist, konnte die große Schlange sich so einiges behalten. Der junge Uchiha schient tatsächlich relativ schnell zu lernen, denn sobald er die Fingerzeichen wusste, diese richtig ansetzte, schien das Schwert zu reagieren, doch der Blick des Uchihas gefiel der weisen Schlange eher weniger, der Uchiha schien ein wenig Ängstlich zu sein. Das die Schlange das störte, lag nicht daran das der Uchiha überhaupt Angst hatte, sondern das die Angst, bedeutet er bezweifelt das er das Schwert kontrollieren kann, was für alle beteiligten hier nicht gut ausgehen könnte. Nach langer starr Zeit bewegte der Uchiha vorsichtig die Finger, das er eine solche Geduld besaß mochte der Senin, das wird noch irgendwann vielleicht nützlich werden. Doch vorerst galt volle Konzentration dem Schwert und seinen Bewegungen, der Senin so wie alle anderen Schlangen mussten ausweichen sollte der Uchiha sich irgendwie vertun. Die erste Bewegung lies die Klinge nach oben schnallen, "Sachte" erinnerte die große weiße Schlange den kleinen Menschen an die Gefährlichkeit dieses Gegenstandes. Der Senin beobachtete genau was der Uchiha tat, irgendwann schien er von zwei Fingern auf einen zu wechseln, das war auch die übliche Anwendung, das wusste der Senin noch. Dadurch schien der Uchiha schon ein viel besseren Umgang mit der Waffe entwickelt zu haben, er lies sie sanft und vorsichtig in der Luft rotieren, der Senin puffte seine Pfeife und grinste leicht. Dann jedoch lies der Uchiha das Schwert herunter kommen, es bohrte sich direkt vor sich im Boden, die Schlange schaute ein wenig verdutzt und wartete ab. Anstatt das der Uchiha nun aufstand und wie ein bekloppter am Schwert im Stein zog, bewegte er ganz lässig einen Finger und die Klinge sauste wieder nach oben, der Senin lächelte wieder, soweit wie eine Schlange das eben konnte. "Gut gemacht" bestätigte er seinen neuen Schüler. Nach einer kurzen Überlegungszeit sprach der Uchiha den großen weisen an, dieser zog an seiner Pfeife und schlängelte sich in seinen Thron. "Hmm?" zeigte er an das der Uchiha die Aufmerksamkeit des Meisters hatte. Die Frage brachte den Senin kurz in überlegung "Hmm..die Klinge benötigt dein Chakra um dies zu tun, ich kenne keine Möglichkeit dein Chakra durch das nichts in die Waffe zu leiten, aber vielleicht wirst du eine finden." dann fiel dem weisen jedoch auf das es eine Möglichkeit gebe, den Weg des Drachens. "Wobei, es könnte eine Möglichkeit geben, doch dafür bist du noch nicht bereit junge Schlange, wenn du keine Möglichkeit findest es zu tun, wirst du warten müssen bis ich dich dazu bereit bin dir noch mehr beizubringen. Doch zuerst, lerne das Schwert frei zu kontrollieren, dann hab ich eine weitere Aufgabe an dich, und dann Belohne ich dich für dein Ehrgeiz, Vorausgesetzt natürlich du kannst meine Aufgabe erfüllen."
Jutsu "Reden" Denken
Bild
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Mo 7. Aug 2017, 19:15

Trainingspost: 2.543 von 2.500 Wörter

Es war also alles eine Sache der Übung. Leichter gesagt als getan, aber für den Moment war Tenzo ganz zuversichtlich, dass es ihm gelingen würde, diese Technik des Kusanagi no Tsurugi zu meistern, wobei er sich jedoch so seine Gedanken machte. Er musste die Technik sicherlich einige Male anwenden, bevor er sie wirklich richtig perfekt beherrschte. Sicherlich erlaubte ihm diese Technik seine körperliche Schwäche aus zu merzen, aber es war auch ein Schritt für ihn in eine andere Richtung - die des S-Ranges der Ninjutsus. Er war ein vorzüglicher Genjutsu Anwender; der beste in ganz Konohagakure. Aber es gab Dinge, die er noch meistern wollte und da war das Ninjutsu wohl das wichtigste. Konzentriert blickte er auf die Klinge und bewegte seinen Zeigefinger nach oben, wobei die Klinge sich langsam nach oben bewegte. Er war vorsichtig, seine Bewegungen weitgehend langsam und kontrolliert zu halten, aber er wollte das Jutsu weitgehend lernen, damit er es im Fall der Fälle einsetzen konnte. 'Die weise Schlange kann also doch ein Lob aussprechen. Ich bin begeistert.', schoss es dem Uchiha durch den Kopf und er dachte an seine Eltern. Würde seine im Amon Krieg wiederbelebte Mutter auch so stolz reagieren, wenn er ihr davon berichtete? Er vermisste seine Eltern und für einen Moment wollte er die Hand sinken lassen, jedoch hatte er geistesgegenwärtig reagiert und sie nur für einige Zoll breit bewegt, bevor er stoppte. Er schnaufte ein. Verdammt. Das Jutsu war sehr empfindlich und reagierte extrem auf seine Bewegungen. Es war wichtig, dass man keine emotionalen Spielchen trieb, wenn man es anwandte. Er schnaufte leicht. Der Hakuja Sennin hatte ihm seine Fragen weitgehend beantwortet und noch weiteres in Aussicht gestellt. Das klang nach einer spannenden Sache, aber erst einmal wollte er diese Technik ganz und gar verstehen und in sich aufnehmen, bevor er an alles weitere dachte. So bewegte er die Klinge mit den Fingern, den Händen und versuchte für sich in mehreren Manövern eine Bewegung heraus zu filtern; er entwickelte also für sich einen Kampfstil. Es war sicherlich mehr als eine kleine Trainings Session, die dazu nötig war, aber es würde ihm helfen, seine Kampfmethodik wesentlich zu verbessern und uneinschätzbar im Kampf selbst zu handeln. Es war vor allem für ihn wichtig, die Bewegungen der Klinge mit seinem Sharingan zu kontrollieren. Gewissermaßen nutzte er die Fähigkeit seines Sharingans defensiv, aber offensiv. Er betrachtete mit dem Auge Bewegungen und überlegte sich durch das Auge, wie er gegen einen dabei in seinen Augen möglichen Konter mit der Klinge gegen agieren konnte, sodass man in jedem Fall getroffen wurde. Sicherlich war das eine sehr elegante Technik, aber auch ziemlich gemein - den sie spielte das absolute Vorteilsgebiet des Sharingan gegen all jene aus, die... nun ja, dümmer da standen. Am Ende ließ er die Klinge langsam nach unten wandern und legte sie so, wie er sie erhalten hatte, auf dem Boden ab und ging wieder auf die Knie vor dem Hakuja Sennin als Zeichen, das er sein Training beendet hatte. Er schaute den Hakuja an. "Ich hoffe, ich habe euch nicht enttäuscht und bitte um weiteres Wissen." Dabei neigte er den Kopf respektvoll.

Sharingan 3 Tomoe [Stufe 1]
Dies ist die dritte Form des Sharingan. Bei der 3. Stufe des Sharingan färbt sich die Iris rot und um die Pupille bilden sich drei Tomoe. Der Anwender ist von nun an in der Lage Bewegungen bis zu einem Geschwindigkeits - und Taijutsuwert von 10+ einfach zu erkennen und im Voraus dagegen vor zu gehen. Es gibt keine Geschwindigkeit die zu schnell ist für dieses trainierte Auge, denn jede Geschwindigkeit ist erkennbar. Dadurch, dass der Anwender jegliche Bewegungen seines Gegners voraussehen kann, kann er gegnerische Angriffe leicht auskontern und besser auf diese reagieren. Außerdem ist der Anwender mit diesem Sharingan Genjutsus bis zum S-Rang zu erkennen und dies unabhängig von seinen Genjutsu Kenntnissen. Zusätzlich kann der Anwender von diesem Sharingan Jutsus vom E-Rang bis zum S-Rang kopieren. Dabei ist zu beachten, dass er die Voraussetzungen der jeweiligen Jutsus erfüllen muss. So kann ein Uchiha Genin mit dem Katon Element keine Suiton Jutsus kopieren. Der Sharingan-Nutzer kann auch keine Kekkei Genkai’s kopieren, weil er nicht die Grundvoraussetzungen zum Einsetzen dieser Fähigkeiten besitzt. Das bedeutet im Folgenden, dass der Ablauf und die Ausführung des Jutsu sichtbar bzw. bereits für Sharingan-Nutzer bekannt sein muss, um Jutsu zu kopieren. Außerdem wird im Falle mancher Jutsu Hintergrundwissen benötigt, wie zum Beispiel bei dem Edo Tensei no Jutsu über die Details und Voraussetzungen des Rituals. Eine weitere Fähigkeit des Sharingan’s erlaubt dem Anwender die geheime Schriftrolle des Uchiha Clans zu lesen in welchen auch Informationen über das Rinnegan, dem Mangekyō Sharingan, sowie dem ewigen Mangekyō Sharingan stehen. Dieses Sharingan wird erstmalig in einer extrem fordernden Situation aktiviert. Erfundene Besonderheit

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Daiki Akamoto
||
||
Beiträge: 504
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 11:21
Vorname: Daiki
Nachname: Akamoto
Alter: 17
Größe: 167cm
Gewicht: 65kg
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 32/38
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 2
Taijutsu: 6
Discord: chinfarm2

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Daiki Akamoto » Mo 7. Aug 2017, 20:00

Verwendete Fraktion Hebis

Der Junge Uchiha schien die Erklärung des Weisen soweit hinzunehmen, er stellte keine weiteren Fragen, stattdessen konzentrierte er sich wie von der Weisen Schlange erhofft auf das Training. Er vollführte es gut, und lernte relativ schnell, einige schnelle Bewegungen konnte er vollbringen, die Muster in den Bewegungen ließen die Schlange auf einen Imaginären Kampf tippen. Die Schlange beobachtete den Uchiha genaustens, sie durchlöcherte ihn beinahe mit seinen Blicken, so fiel ihm auch kurz der Moment auf bei dem der Uchiha in Gedanken verschwand. "Ich brauch dich im hier und jetzt Tenzo, gewöhn dir die Träumerei ab, das kannst du dir nicht leisten" zischte die Schlange während sie bei jedem Ton ein wenig Rauch ihrer Pfeife aus dem Maul kommen lies. Nach einigen weiteren Rumfuchteln mit der Klinge lies der Uchiha diese vor sich nieder, sehr sanft und schon beinahe richtig gut, der Senin war erfreut zu sehen wie schnell der Uchiha lernen konnte, das wird hilfreich, doch die Träumerei ist ein negativ Punkt die man dem Uchiha noch abgewöhnen muss bevor er wirklich zur Schlange wird. Der Uchiha ging wieder auf die Knie und zeigte somit an das er sein Training beendet hatte, ebenso sprach er den Senin an und bat um weiteres Wissen. "Bist du eine Hebi, Tenzo?" fragte die Weise Schlange verschlagen, welche Antwort würde er erwarten? War es ein ja oder nein? Keines von beiden war wirklich richtig, es war viel eher eine rhetorische Frage, denn der Weise erwartete keine Antwort. "Wenn du wirklich von mir lernen willst, musst du dich wie eine Schlange fühlen, und die Hebis müssen dich als eine von uns akzeptieren, deshalb fordere ich dich auf, Manda die Stirn zu bieten. Mein eigener Sohn hat gegen Manda versagt, wirst du Manda die Stirn bieten können, werden dich alle Hebis respektieren und Wissen was in dir Steckt, du darfst die Klinge mit dir führen, aber bitte sorge dafür das keiner von euch zu ernsthaften Schaden kommt, es gibt keinen Grund uns gegenseitig umzubringen, ich verlange nur von dir das du ein ehrlichen Kampf mit ihm führst." Was war mir ehrlich gemeint? Er sollte Manda nicht einfach in eine Illusion packen und ihn damit unschädlich machen, sondern er sollte ihr tatsächlich zeigen das er in einen echten Kampf auch eine Chance gegen Manda hätte, natürlich ist das Genjutsu das Markenzeichen des Uchihas, doch ist es nicht das Markenzeichen welches er als Hebi zeigen sollte. Er sollte seine neuen Techniken, die Klinge und alles unter beweis stellen was ihn zu einen Hebi machen würde.
Jutsu "Reden" Denken
Bild
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Di 8. Aug 2017, 08:12

Das war damit zunächst geschafft. Der Weise hatte sich weitgehend als friedlich gestimmter Lehrmeister gezeigt. Allerdings war das Ganze ja noch nicht vorbei. Interessiert lauschte er den Worten der Schlange, die ihm eine Frage stellte. Er schwieg für einen Moment und setzte dann, in der Sprache der Hebi, zu einer Antwort an. "Ich bin eine sich in der Häutung befindliche junge Schlange.", gab er dann von sich. Noch war er keine echte Schlange, aber er hatte gute Schritte gemacht um zu einer Hebi zu werden. Was würde die große Schlange dazu sagen? Zunächst allerdings deutete der Hakuja Sennin an, dass er sich noch mal beweisen musste. Und das stellte sich durch einen Kampf gegen Nidaime Manda dar. Tenzo schaute kurz ein wenig verwirrt. Er kannte Manda, den auch er war einer seiner Vertragspartner. Allerdings war Manda ein ganz anderes Tier in Sachen Charakter und Umgang. Manda war übellauniger als Mosa und sicherlich eine Spur skrupelloser, aber er hatte ihn ebenfalls zu seinem Vertragspartner machen können und er würde versuchen, die mächtigste lebende Hebi - nach dem Hakuja Sennin, nahm er an - zu einem Sparring zu überreden. Aber Mosa war schon gefährlich gewesen. Wie sollte es mit dem Anderen laufen? War Manda nicht noch größer als Mosa und stärker? Nun, er hatte mit dem Kusanagi no Tsurugi nun auch eine aktiv einsetzbare Waffe, die er mit seinem Chidori verwenden konnte. "Ich werde mich dieser Aufgabe stellen, wie all den Anderen auch. Weiser, wollt ihr dem Kampf beiwohnen oder werdet ihr ihn von der Ferne beobachten?" Er wusste nicht, ob diese große Kristallkugel mehr war als ein Stück Glas, um das sich der Hakuja schlängelte weil er es kühl mochte. Aber wer war er, da zu urteilen? Sollte er machen was er für richtig hielt. Er würde auf seine Antwort hin entweder abwarten bis der Hakuja Manda gerufen hatte oder, sollte er Manda alleine begegnen, den Weg nach draußen antreten, um Manda zu finden. Es wurde Zeit!

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Daiki Akamoto
||
||
Beiträge: 504
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 11:21
Vorname: Daiki
Nachname: Akamoto
Alter: 17
Größe: 167cm
Gewicht: 65kg
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 32/38
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 2
Taijutsu: 6
Discord: chinfarm2

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Daiki Akamoto » Di 15. Aug 2017, 22:40

Verwendete Fraktion Hebis

Als die große weise Schlange sich wie immer in ihren Thron schlängelte und den jungen Uchiha vor sich fragte ob dieser eine Hebi sei, hatte dieser eine Kluge Antwort parat, eine Antwort die der großen Schlange sogar tatsächlich gefiel. "Das hast du schön gesagt." wie es von der großen weisen Schlange zu erwarten war hatte dieser jedoch immer wieder andere Pläne mit dem Uchiha als der Uchiha selbst. Die weise Schlange wollte nämlich den Uchhia zu einen Sparring überreden, zu einen Sparring mit dem Schlangenboss persönlich, keiner von beiden musste sterben oder ähnliches, sondern es sollte sich nur ein wenig die Stirn geboten werden, einer von beiden wird schon wissen was er aufgeben muss. Der Uchiha muss auch nicht gewinnen, er muss nur genug Kraft aufbringen um Manda davon zu überzeugen das er eine Hebi ist, denn sobald Manda das glaubt, und auch Mosa, hatte er schon beinahe alle Hebis auf seiner Seite. Somit konnte die große weise Schlange dann endlich wissen das nicht nur er den Uchiha vertrauen schenken würde wenn es hart auf hart kommt, denn der Uchiha arbeitet eindeutig zu hart um ihn dafür nicht zu entlohnen. Der Uchiha stimmte sogar zu freuden des Senins zu und fragte diesen ob er den Kampf beiwohnen möchte, dieser schlängelte sich in seinen Thron und pustete den Uchiha eine dicke Rauchwolke ins Gesicht. "Dieser Raum hier ist kein geeigneter Ort zum Kämpfen, ebenso werde ich diesen Raum nicht verlassen, ich werde aus der ferne beobachten wie der Kampf läuft, denk daran Tenzo, du sollst ihn die Stirn bieten, weder sterben noch töten." warnende Worte die der Senin noch einmal aussprach, er wollte nicht das er selbst oder Manda ernsthaften Schaden erlitt, beide würden merken ob sie sich ebenbürtig sind. Der Uchiha würde höchst wahrscheinlich den Raum verlassen sobald er die Entscheidung des Senins gehört hatte. Der Senin blickte doch zuvor noch zu Mosa "Mosa, bleib hier, wir müssen reden" ermahnte er seinen eigenen Sohn seinen Vertragspartner nicht wieder hinterherzuschlängeln. Sollte der Uchiha außer Reichtweite sein, was die Kristallkugel vor dem Senin verraten würde, so würde dieser zu Mosa sprechen. "Mosa, pass auf das keiner von beiden übertreibt, greif ein wenn es sein muss" gab er der weißen Schlange ein Befehl und schickte ihn somit schließlich doch wieder den Uchiha hinterher. Der Senin würde hier warten und in seiner schönen großen Kristallkugel das versagen oder das gewinnen des Uchihas beobachten.
Jutsu "Reden" Denken
Bild
NBW - Bereich

Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Do 17. Aug 2017, 18:12

Der Uchiha hörte den Worten des Hakuja Sennin mit einer Engelsgeduld zu. Interessant war das Faktum schon, dass sich der Hakuja Sennin also auch durch gut gesprochene Worte beeindrucken ließ. Tenzo lächelte leicht und neigte das Haupt als Zeichen der Dankbarkeit für den Preis und damit die guten Worte der Schlange. Innerlich stellte sich das aber um, als erneut eine dicke Rauchwolke in sein Gesicht geblasen wurde und er die gewaltige weiße Schlange eher verschwommen sah, bis sich der Rauch verzogen hatte. Er hustete kurz. Gott sei Dank war er nicht den ganzen Tag in dieser Höhle, ansonsten könnte er sich gleich die ganze Nacht duschen, um diesen Rauchgeruch aus den Haaren und der Kleidung zu kriegen. Allerdings war der Mächtige zu der Erkenntnis gekommen, dass der Kampf nicht hier stattfinden sollte. Draußen würde es sich besser eignen und Manda war dort in der Lage, seine ganze Größe zu entwickeln, während der Uchiha seine Gedanken bereits schweifen ließ. Manda und er hatten schon einmal gekämpft und er hatte sich soweit das Interesse des Führers der Hebi Kuchiyose verdient, das er ihn als Vertragspartner gewonnen hatte. Aber das änderte nichts daran, dass der Nidaime Manda ein übles Temperament besaß. "Weiser, soll ich den Kampf mit den Augen der Uchiha bestreiten oder sie im Kampf nicht nutzen?" Er würde es den Hakuja entscheiden lassen und nach dessen Antwort würde er sich nochmals kurz verneigen und dann den Weg nach draußen finden, um Manda auf zu suchen. Das gewaltige Wesen war nicht fern. Er sah den Nidaime sogar schon, als er sich aus der Höhle hinaus begeben hatte. Die Größe dieses Wesen war jedoch immer wieder etwas, das ihn ein wenig zurücknahm. 'Kopf hoch. Manda ist mir kein neuer Gegner. Ich kenne seine Angriffsarten und weiß um sein Gift.' Glücklicherweise war er gegen dieses immun, da sowohl Manda als auch andere Hebi ihm das Gift in sein Tattoo injiziert hatten, wodurch seine eine Resistenz in dem Uchiha aufbauen konnte. Manda war schneller als er, aber er konnte mithilfe des Chidori sicherlich das ein oder andere regeln, was es ihm ermöglichte, seine Geschwindigkeit auf ein Level zu bringen, das er Manda kontern konnte. Das Kusanagi hatte er mit sich genommen und führte es an seiner Seite. Manda selbst war scheinbar nicht überrascht, ihn zu sehen. Das konnte sicherlich ein ziemlich spannendes Erlebnis werden. Tenzo atmete tief durch. Der Kampf würde sicher bald beginnen.

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » So 27. Aug 2017, 14:34

ooc: Ich überposte mal Merlin.

Manda und Tenzo trafen sich vor dem Eingang und der Uchiha wollte gerade ansetzen, als es einmal kräftig rauchte und wusch! Weg war Manda. Tenzo machte große Augen. Das kannte er. Jemand anderes hatte Manda beschworen. Jemand, der die nötige Macht besaß, den König der Hebi zuvor davon zu überzeugen, das er es würdig war, ihn beschwören zu können; jemand, durch dessen Adern das gleiche Gift gewandert war. Es gab nicht viele, die so etwas konnten. Auch Mosa schien kurz ein wenig perplex, aber er schaute Tenzo dann mit einem kurzen Blick an. "Dann warten wir einfach, bisssss Manda wieder kommt." Er würde seinen Kampf haben. Tenzo nickte abwesend. Er dachte nach. Er war nun seit mehreren Tagen hier. Wie es wohl in Konohagakure aussah und was dort ablief? Tenzo wusste nichts von dem Auftauchen der Racchni und dem Schrecken, den die Hokage und der ANBU Captain über das Dorf gebracht hatten, indem sie die Bomben im Dorf gezündet hatten. Allerdings war er als ausgebildeter Shinobi daran gewöhnt, längere Zeit von seinem Dorf getrennt zu sein. Manche Missionen erforderten das und die Hokage hatte ihm die Erlaubnis gegeben, so lange zu trainieren wie er es für nötig sah, sofern er das Dorf nicht auf dem gewöhnlichen Wege verließ. So oder so - er würde sicherlich eines Tages zurück reisen müssen und dazu den Landweg nehmen müssen, der wiederum einige Zeit dauern würde. "Mosa, glaubst du das es Shinji war, der Manda beschworen hat?" Tenzo wusste, das sein Clansbruder den König der Hebi beschwören konnte. Er hatte das Zeug dazu - soviel stand fest. Er hatte den Steckbrief Shinjis einmal gesehen und das Wissen, das er die Hebi als Waffe nutzen konnte, ärgerte ihn. Die Schlangen waren kein pazifisches Volk, aber Tenzo wollte die nötige Kraft entwickeln um seinen Clansbruder irgendwann dazu zu bringen, zurück nach Hause zu kommen. Mosa schwieg kurz, aber dann antwortete er, die Stille durchbrechend: "Möglich. Aber dasss können wir nicht genau wisssssen. Der Hakuja Sennin könnte es dir sagen, aber willssssst du ihn wirklich wegen so etwas stören?" Tenzo schüttelte den Kopf. Nein, das musste nicht sein. Aber konnte etwas anderes tun - er würde einfach sein Sharingan trainieren und sehen, wie gut er im Umgang mit seinen Genjutsus geworden war. Außerdem wollte er ein wenig seine erlernten Techniken erproben und sehen, ob er Itachis Möglichkeiten irgendwann nachahmen konnte.

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Fr 1. Sep 2017, 18:39

Tenzo wusste, das Itachi Uchiha Legenden zufolge Genjutsu anwenden konnte und sich dabei bewegen konnte. Aber Itachi war legendär und er? Er war sicherlich ein Genius, was Genjutsu anging - aber das waren viele Uchiha. Er wusste, das seine Genjutsu stark waren, aber er wusste auch, das er stets Raum hatte, um sich nach oben hin zu verbessern. Aber wer hatte diesen Raum zur Verbesserung nicht? Also würde er es einfach versuchen - nur wen sollte er dazu fragen? Mosa war sicherlich sein engster vertrauter, was die Hebi anging - aber sollte er ihn darum bitten? Der Uchiha überlegte. Eine andere Schlange war bereits los geschickt worden, um den Hakuja Sennin zu informieren, das Manda verschwunden war, aber er war sich sicher, dass der mächtige Weise es auch allein wusste und niemanden brauchte, um ihm etwas derartiges zu sagen. Dennoch war es ja die Geste, die zählte. So überlegte Tenzo ein wenig und schaute dann zu seinem Kameraden. Mosa hob seine nicht vorhandenen Augenbrauen an, wobei er ihn anschaute. "Wasss willst du mir sagen?" Tenzo hüstelte ein wenig. "Ich weiß, das ich meine Hebi Techniken trainieren muss, aber ich kann nun den Kampf gegen Manda nicht bestreiten. Hättest du etwas dagegen, mir bei einer kleinen Sache zu helfen? Es geht eher darum, das ich etwas lerne." Mosa wollte wissen, um was es sich genau handelte, sodass Tenzo es ihm erklärte. "In meiner Familie gibt es eine bestimmte Fähigkeit. Durch diese kann man Illusionen anwenden und sich dabei noch bewegen. Nun würde ich diese Fähigkeit gerne erlernen und ich bin hierher gekommen, um stärker zu werden. Ich habe mit deiner Hilfe und der des Weisen so viele Techniken gelernt, sodass ich mich selbst sehr zu den Hebi hinzu gehörig fühle. Eine junge Schlange, wie der Weise es sagte. Aber ich habe immer noch die Augen eines Uchiha." Und das würde sich nie ändern. Mosa nickte leicht. Die große Schlange verstand, was der Uchiha ihm da zwischen den Zeilen zu sagen versuchte. Für den Moment musste er aber erst einmal warten, den diese Sache mit Manda musste erst einmal geklärt werden. So würde Tenzo sich mit Mosa zurück auf den Weg zum Hakuja Sennin begeben.

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Mi 4. Okt 2017, 14:28

Die große Schlange war bereits informiert worden. Nun war es an Tenzo, zu warten. Er trainierte in der Form weiter, als das er die durch den Hakuja erlernten Techniken noch ein wenig mehr übte - er brauchte diese Übung schließlich, wenn er mit dem Anführer der Hebi einen Trainingskampf durchführen durfte. Mandas stärkste Waffe - sein Gift - wirkte bei ihm schließlich nicht. Aber das hieß nicht, das die riesenhafte Schlange ihn nicht allein durch ihre Wucht erschlagen oder einen Biss töten konnte. Er musste einfach abwarten. Und so trainierte er und harrte der Dinge, die da kommen mochten - und tatsächlich. Nach einer Weile wurde die Nachricht weiter gegeben, das Manda wieder da sei. Er hätte auch die Kugel anschauen können, aber er hatte sich anderweitig beschäftigt. Scheinbar hatte er in dem großen Turnier mitgekämpft, sodass er von einem der Teilnehmer beschworen worden war. "Shinji...", schoss es dem Uchiha durch den Kopf. Es war wohl sein Cousin gewesen, der den Anführer der Hebi beschworen hatte, den es gab keinen anderen Uchiha - der noch lebte - mit dem Vertrag zu den Hebi. Das wüsste er. Allerdings würde er Manda nicht nach Details fragen - Tenzo respektierte, das es andere Partner der Hebi gab und das diese simpel und einfach ihre Integrität zu wahren hatten und nicht einfach Geheimnisse weiter geben konnten. So begab er sich zu Manda zurück, der ihn im Hebi no Kotsu erwartete und aus seinen lauernden Augen betrachtete. Mosa hatte Tenzo begleitet, jedoch in einiger Entfernung gestoppt - er würde das Ganze beobachten und einschreiten, wenn es zu sehr ausufern sollte. Der Uchiha schaute zu dem gewaltigen Manda, neigte respektvoll das Haupt. Manda jedoch beachtete ihn nicht. Sein sardonischer Blick war auf Mosa gerichtet.
"Willst du dich auch versuchen, Mosa? Oder hast du Angst, das du wieder besiegt wirst? Mhm?" Die weiße Schlange zischelte giftig zurück, aber er ließ sich nicht von der riesigen anderen Schlange nicht reizen. Manda schmunzelte schließlich abwartend, bevor er seinen Blick auf den Uchiha legte. "Irgendetwas ist es mit euch Uchiha. Ihr habt wirklich immer die Eigenart, mich zu rufen oder aufzutauchen, wenn ich meine Ruhe haben will." Tenzo begegnete dem Blick des gewaltigen Ungetüms ruhig. "Lord Manda, ich habe auf euch gewartet. Euer Abberufen war daher zeitlich ein Problem, aber..." Manda unterbrach ihn zischelnd. "Du kleiner Wurm! Ich kann es mir nicht aussuchen ob ich beschworen werde oder nicht. Wenn dein Clanbruder meine Hilfe brauchte, braucht er sie eben. Ich habe ihm erneut beigestanden und zur Ehre unserer glorreichen Familie etwas getan. Was hast du hier getan außer warten und faulenzen?" Mosa schritt diesmal ein. "Er hat vom Hakuja Sennin gelernt und von ihm Kusanagi erhalten, Manda." Manda wollte, als die andere Schlange los legte, sofort los sprechen, aber er stoppte als er die Worte hörte. Böse schaute er zu Mosa, dann zu Tenzo, den er mit einem eigenartigen Blick beobachtete. "So so... der Weise sieht also in dir etwas. Schauen wir mal, Junge. Du hast dir auch meine Zusammenarbeit erkämpft, wenn ich mich recht entsinne. Was also willst du von mir?" Tenzo setzte erneut an: "Lord Manda, ich bitte euch um einen Trainingskampf. Der Hakuja Sennin hat mich darum gebeten. Er will, das ich zeige, was ich gelernt habe. Daher bitte ich euch, mir ein paar Minuten eurer Zeit zu schenken." Mosa betrachtete das Ganze aus der Entfernung. Er hatte sich schon seine Gedanken gemacht. Manda sagte nichts. Für eine ganze Weile war er still und schaute den Uchiha lauernd an. "Irgendetwas hat er also mit dir vor, hm? Dann soll der Weise seinen Willen haben. Aber denke nicht, das ich dich leicht anfassen werde." Tenzo lächelte und nickte dankbar. Er würde außerdem noch etwas hinzu fügen. "Ich werde außerdem mein Sharingan nicht nutzen, Lord Manda. Ich will sehen und lernen was es heißt, eine Schlange zu sein. Mein Sharingan wird mir dabei nicht helfen." Manda lachte abfällig. Einen Vorteil aufgeben? Sehr ehrenhaft, aber auch dümmlich. Aber das war nicht seine Sache. Wenn der Uchiha ehrenvoll sein wollte - er würde kämpfen wie immer. Die Hebi hielten von Ehre nicht viel - es war der Sieg, der zählte. Vor allem in den Augen des mächtigen Nidaime Manda, der dann auch noch kurz abwarten und dann den Angriff beginnen würde.

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Do 12. Okt 2017, 18:18

Tenzo machte sich bereit für den Kampf. Er würde Manda nicht den ersten Schlag überlassen - der konnte ihn potenziell umbringen. Daher bereitete er sich vor, indem er das Hebi Jai-tai Jutsu anwandte. Eine Schlange, klein wie sie war, schlängelte sich in seine Kleidung und sein Körper verformte sich. Mosa betrachtete das Ganze von der Seite mit einer gewissen Ruhe, die jedoch nur äußerlich war. Innerlich war die Schlange sehr darauf fixiert, wie es nun weiter gehen würde. Er beobachtete, wie sich die Muskeln in Mandas Körper anspannten - er würde einen Sprungangriff versuchen. Diese Art von Attacke kannte Tenzo bereits von ihm. Tenzo wiederum handelte wie es Mosa voraus sah - er bewegte sich sofort seitlich und nahm eine geduckte Position ein, durch die er sich regelrecht am Boden herum bewegte - wie eine Schlange. Das eilige Hin und her machte ihn zu einem schwierigen Trefferbereich, sodass Manda zwar seine Muskeln zum Sprung bereit hielt, aber die Augen klar auf den Uchiha gerichtet hatte. Er wog seine Chancen ab. 'Er versucht sich unantastbar zu machen. Aber ich habe diese Kampfart schon oft gesehen. Mal sehen, wie er reagiert, wenn ich ihm seine Kampffläche nehme.' Und damit begann sich Manda justament einzugraben. Tenzo betrachtete das Ganze aus seiner Bewegung heraus mit einer gewissen Skepsis. Das Eingraben machte es schwierig, den Angriff voraus zu sehen, aber er nutzte den Moment, um Manda mit etwas zu überraschen, das er noch nicht gesehen hatte von ihm. Er stoppte kurz, schlug die Hand auf den Boden und beschwor so zwei Schlangen, die ihm halfen, die Nise Kuchiyose einzusetzen und sich mit seinen Schultern zu verbinden, wobei er noch nicht fertig war. Sofort danach kam etwas anderes: Tenzo konzentrierte sich für einen Moment und schmeckte dann die Umgebung und nahm diese anders war. Er setzte die Hebigokan: Kyukaku Technik ein, um Manda auf zu spüren - nicht eine Sekunde zu früh sprang er bei Seite, als Manda nach oben brach und sich wie ein Wurm aus der Erde aufrichtete. Sichtlich unzufrieden, das sein Angriff nichts gebracht hatte, starrte er den Uchiha nieder und erkannte die gespaltene Zunge, die bei dem Uchiha kurz heraus zischelnd schaute. 'Hebigokan: Kyukaku... was für ein mörderisches Kind...' Die beiden Kontrahenten tasteten einander mit Blicken ab, während Mosa das Ganze von außen betrachtete, nach wie vor angespannt. Tenzo selbst hielt seine Helferlein verborgen. Solange Manda diese nicht gesehen hatte, würde er sie geheim halten und dann ausspielen, wenn er bereit war.

Name: Hebi Ja-tai Jutsu ("Schlangen Technik des Schlangenkörpers")
Jutsuart: Nin-Jutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: selbst
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Hebi-Vertragspartner
Beschreibung: Bei diesem Jutsu verändert sich der Körper mithilfe der Schlangen. Um eine Veränderung hervorrufen zu können beschwört der Anwender eine große Schlange um seine Beine. Dort verschmilzt die Schlange mit den Beiden des Anwenders. Hierbei ist es dem Vertragspartner dann möglich sich wie eine Schlange fortbewegen zu können. Hierbei gewinnt der Vertragspartner an Geschwindigkeit (+50%). Besonders im Wasser und auf schlammigen Untergrund ist dieses Jutsu besonders praktisch. Sollte aber der veränderte Körperteil verletzt werden löst sich dieser wieder auf und die Beine bilden sich wieder zurück. Auch kann der Anwender nur mit einer Kraft von 5 einen Gegner mit diesem Schlangen-Körperteil festhalten. Durch die Veränderung der Beine können alle Tai-Jutsus die mit den Beinen ausgeführt werden nicht eingesetzt werden. Da sich die Arme und Hände nicht verändern können Fingerzeichen und Tai-Jutsu mit den Armen ganz normal eingesetzt werden.

Name: Nise Kuchiyose: Hihoruto ("Falsche Beschwörung: Giftschlangenhort")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Mittel + Mittel (pro Post)
Voraussetzungen: Ninjutsu 6 | Hebi-Vertragspartner | Kuchiyose no Jutsu
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um eine spezielle Version des Kuchiyose no Jutsu. Der Anwender beschwört zwei spezielle Schlangen die sich um den Anwender wickeln und sich an den Schultern festklammern verbinden sie sich mit den Chakranetzwerk des Anwenders. Die Schlangen gehorchen den Befehlen des Anwenders da sie auf die Impulse seines Chakranetzwerkes reagieren. Sie greifen mit einer Geschwindigkeit von 6 an und beißen den Gegner. Selbst verfügen sie über eine Stärke von 6. Um die Beschwörung aufzulösen muss der Anwender sie auflösen oder die Schlangen werden von Netzwerk des Anwenders gewaltsam getrennt. Um die Schlangen aufrecht zu erhalten verbraucht er pro Post einen Chakraverbrauch von Mittel.

Name: Hebigokan: Kyukaku ("Schlangensinn: Geruchswahrnehmung")
Jutsuart: Nin-Jutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Mittel pro Post
Voraussetzungen: Vertragspartner, Ninjutsu 4
Beschreibung: Dieses Jutsu basiert auf dem Geruchssinn der Schlange und erlaubt dem Vertragspartner seine eigene Zunge mit diesen Fähigkeiten auszustatten. Die Hebi besitzen diese Art von Geruchsin ansich schon durch die Natur, nur der Vertragspartner muss dafür ein Jutsu anwenden. Bei letzteren verändert sich für die Dauer des Jutsus (3 Posts) zusätzlich die Zunge in eine schlangenhafte gespaltene Version. Diese Zunge erlaubt es, die Gerüche in der Luft quasi zu schmecken, mehr noch, diese Sinnesverstärkung ist so präzise das die beiden Zungenspitzen sogar getrennt voneinander riechen. Das erlaubt eine sogar eine räumliche Darstellung der Umgebung zusätzlich zu den Augen.
Für diese Technik sind keine Fingerzeichen erforderliche, es erfordert jedoch einen Moment der Konzentration.

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again


Benutzeravatar
Tenzo Uchiha
||
||
Beiträge: 208
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 16:04
Vorname: Tenzo
Nachname: Uchiha
Rufname: Teji
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,89 Meter
Gewicht: 88 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Uchiha
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39|44
Chakra: 5
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 10
Taijutsu: 1
Discord: seleucianus

Re: Hihoruto ("jap. Gift-Schlangen-Hort")

Beitragvon Tenzo Uchiha » Mi 18. Okt 2017, 09:28

Der Kampf hatte begonnen!
Tenzo hatte sich bisher gut vorbereitet und war Mandas Angriff weitgehend ausgewichen beziehungsweise hatte das gewaltige Biest auf Distanz gehalten, während er selbst seine Kontrolle über den Kampf wahrte. Das war Manda nun natürlich bereits aufgefallen. Der große Führer der Hebi Kuchiyose würde versuchen, den Uchiha aus seiner Position zu locken - aber das war für den Moment nicht möglich. Nach mehreren Minuten des Standoffs und kleinerer Scheinangriffe, denen der Uchiha jedoch nicht ausgewichen war, sondern die er durch ein Herunterwegtauchen pariert hatte, war Manda zumindest deutlich geworden, das der Uchiha mittlerweile verdammt viel Erfahrung im Kampf als Schlange und gegen Schlangen hatte. Sein gesamter Kampfstil schien sich darauf aus zu legen, ihn zu ermüden. Mit einem eisigen Blick betrachtete er den lauernden Uchiha. 'Mosa, Mosa... da hast du dir einen nützlichen kleinen Uchiha geleistet. Er scheint die Techniken der Hebi wirklich zu beherrschen und sie gut ein zu setzen. Er ist nicht so schnell wie Shinji, aber er hat scheinbar ein Verständnis für...' Und dann überraschte ihn Tenzo, indem er voraus eilte und wie eine Schlange über den Boden krauchte, immer näher heran und Manda, der zuschlagen wollte, wurde von Tenzos Nan no Kaizō überrascht. Die Arme des Uchiha schnellten nach vorn und aus ihnen kamen zwei Schlangen geschossen, die sich in Manda verbissen. Die Schlange fluchte, den die Bisse - wenn auch nicht stark - war genug, um ihn zu treffen und damit das erste Blut des Kampfes zu ziehen. Die Hebi fauchte und würde sich nach vorne werfen, aber Tenzo stieß sich schnell genug ab, sodass er nicht die Wucht des Treffers abbekam. Das zischelnde Fauchen Mandas war zu hören und war in dem Rauch, der durch den Kampf und die letzte Attacke Mandas hervor gerufen wurde, wie das Ratteln einer Klapperschlange. Mosa betrachtete das Ganze von außen. Tenzo hielt sich.
Eigentlich reichte das, oder? Mehr wollte der Hakuja nicht. Keine tiefen Wunden, keine Verletzungen. Aber nun war es natürlich möglich, das Manda wütend wurde und das vergessen würde. Mosa machte sich bereit, dazwischen zu gehen, sollte es nötig werden. Tenzos Stimme erklang schließlich - er selbst bereitete zeitgleich die Technik der Schlangenhautkörperteilung vor, während er Manda ansprach. "Reicht das nicht, Lord Manda?" Die mächtige Hebi fauchte lachend. "Du arroganter Jüngling! Nur weil du mich einmal getroffen hast, heißt das nicht dass das hier vorbei ist. Aber gut... wehre meinen nächsten Angriff ab - oder stirb durch ihn." Und damit würde die mächtige Schlange nach vorne schnellen. Die Stimme hatte den Uchiha verraten.

Name: Nan no Kaizō ("Flexible Restrukturierung")
Jutsuart: Nin-Jutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: selbst
Chakraverbrauch: Variierend
Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Hebi-Vertragspartner oder Operation
Beschreibung: Um dieses Jutsu nutzen zu können muss normalerweise ein operativer Eingriff am Körper des Anwenders erfolgen. Man kann dieses Jutsu aber auch vom Hebi-Kuchiyose erhalten. Dabei schlängeln sich sehr kleine Schlangen in den Körper des Anwenders und bearbeiten den Organismus von Innen heraus ohne das ein direkter Eingriff nötig ist. Danach muss trainiert werden wie das Jutsu angewandt wird. Dieses Jutsu ermöglicht dem Anwender seinen Körper zu dehnen, strecken und den Gegner umwickeln, indem er seine Muskeln direkt mit seinem Chakra kontrolliert. Hals, Arme, Beine, Torso und sogar die Zunge können verlängert werden. Je mehr Chakra man in das Körpeteil konzentriert welches gedehnt werden soll, desto länger wird es auch ausgedehnt.
• Sehr gering: 2 Meter
• Gering: 5 Meter
• Mittel: 10 Meter

Name: Hebi Ja-tai Jutsu ("Schlangen Technik des Schlangenkörpers")
Jutsuart: Nin-Jutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: selbst
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Hebi-Vertragspartner
Beschreibung: Bei diesem Jutsu verändert sich der Körper mithilfe der Schlangen. Um eine Veränderung hervorrufen zu können beschwört der Anwender eine große Schlange um seine Beine. Dort verschmilzt die Schlange mit den Beiden des Anwenders. Hierbei ist es dem Vertragspartner dann möglich sich wie eine Schlange fortbewegen zu können. Hierbei gewinnt der Vertragspartner an Geschwindigkeit (+50%). Besonders im Wasser und auf schlammigen Untergrund ist dieses Jutsu besonders praktisch. Sollte aber der veränderte Körperteil verletzt werden löst sich dieser wieder auf und die Beine bilden sich wieder zurück. Auch kann der Anwender nur mit einer Kraft von 5 einen Gegner mit diesem Schlangen-Körperteil festhalten. Durch die Veränderung der Beine können alle Tai-Jutsus die mit den Beinen ausgeführt werden nicht eingesetzt werden. Da sich die Arme und Hände nicht verändern können Fingerzeichen und Tai-Jutsu mit den Armen ganz normal eingesetzt werden.


Name: Nise Kuchiyose: Hihoruto ("Falsche Beschwörung: Giftschlangenhort")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Mittel + Mittel (pro Post)
Voraussetzungen: Ninjutsu 6 | Hebi-Vertragspartner | Kuchiyose no Jutsu
Beschreibung: Hierbei handelt es sich um eine spezielle Version des Kuchiyose no Jutsu. Der Anwender beschwört zwei spezielle Schlangen die sich um den Anwender wickeln und sich an den Schultern festklammern verbinden sie sich mit den Chakranetzwerk des Anwenders. Die Schlangen gehorchen den Befehlen des Anwenders da sie auf die Impulse seines Chakranetzwerkes reagieren. Sie greifen mit einer Geschwindigkeit von 6 an und beißen den Gegner. Selbst verfügen sie über eine Stärke von 6. Um die Beschwörung aufzulösen muss der Anwender sie auflösen oder die Schlangen werden von Netzwerk des Anwenders gewaltsam getrennt. Um die Schlangen aufrecht zu erhalten verbraucht er pro Post einen Chakraverbrauch von Mittel.

Name: Hebikawa: Kata Bunshin ("Schlangenhaut: Schatten-Körperteilung")
Jutsuart: Nin-Jutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: gering-mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 4
Beschreibung: Ein Jutsu welches von Hebi-Kuchiyose als auch von den Vertragspartnern genutzt werden. Schlangen haben die natürliche Gabe sich zu Häuten und ihre Haut abzuwerfen. Durch dieses Jutsu beschleunigen sie diesen Prozess und bilden somit eine Art Doppelgänger. Ein Vertragspartner konzentriert sein Chakra ebenfalls um daraus eine zweite Haut zu erschaffen. Auch wenn dieses Jutsu als Bunshin-Jutsu bezeichnet wird, handelt es sich vielmehr um ein Kawarimi no Jutsu. Daher muss dieses Jutsu einen Post vorher vorbereitet werden. Wird der Anwender getroffen kann der Anwender sofort mit der Schlangenhaut tauschen die den Treffer kassiert. Und in der Zeit kann der Anwender sich in Sicherheit bringen. Dieses Jutsu kann maximal drei Mal in einen Kampf angewandt werden, mehr Produktion von der eigenen Haut ist nicht möglich.

All that I am broken down on the shores of my dreams
And as tears fall, my soul prepares for war
Father, don't leave me tonight
You're my dearest memory
In your name I will fight for all that's left


Gedanken | NBW | Reden | Charakter

Bild
Techniken | Where are you now, Atlantis? | Beschwörung

My face displays no fear yet my courage wanes
The darkness bred by doubt constrains and suffocates
Deep in my mind his voice remain
Calling out, telling me to smile again



Zurück zu „土 Tsuchi no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast