Tor von Iwagakure [Iwagakure]

Umzingelt von Felsmassiven, die wie eine Wand an der Landesgrenze verlaufen und ist bekannt für sein Naturphänomen, den sogenannten Felsregen.
Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 450
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: Tor von Iwagakure [Iwagakure]

Beitragvon Shana » Fr 2. Nov 2018, 23:46

Im Kamui

Shana seufzte etwas. „Vielleicht male ich auch viel zu sehr Schwarz Ryu, aber irgendwann haben wir zuviel gewartet und wer weis, was wir dafür bezahlen müssen oder eher werden. Klar ist vertrauen gut, aber wie oft wurde das vertrauen gebrochen und immer und immer wieder aufs neue darauf gepocht. Wann ist endlich das letzte Mal in dem jemand Scheiße baut und endlich Mal dafür die gerechte Strafe bekommt? Ich nehme diesmal dich und Seiji beim Wort und sollte die Kagin sich nicht an ihr Wort halten, dann lass ich nicht mehr mit mir reden, dann mach ich sie einen Kopf kürzer, da sie das Gleichgewicht stört.“ Meinte Shana dann kurz und knapp und Ryu würde an ihre Haltung und ihrer Wortwahl, genauso wie sie es betonte, wohl erkennen, dass Shana es ernst meint. Senjougahara hat in ihren Augen ihre Letzte Chance und sollte dann der Rat nicht handeln, dann kann es sein das Shana eigenmächtig reagiert, zwar dann dafür ihre Strafe erhält, aber sie hat keine Lust mehr ständig verarscht zu werden und das immer wieder von ein und den selben Leuten, denn langsam kommt man sich auch etwas dumm dabei vor.
Dann entschlossen sie sich für ihr erstes Ziel und Ryu warf da dazu etwas ein, was Shana kurz etwas verwirrte. „Und? Soll ich aus Angst vor Ihm, vor Iwa, meinen alten Kameraden nun immer versuchen das Dorf zu schneiden? Damals als ich bewusst gegangen bin um nach den Bruchstücken meiner Erinnerung zu suchen, wer ich bin, wer meine Eltern waren, woher ich stamme, hab ich mich entschlossen dem Dorf kurzzeitig den Rücken zu kehren, da mein Kage damals mir meine Bitte dem nachgehen zu dürfen, nicht nach kam. Für dich als ehemaligen und wohl bald auch zukünftigen Kagen wird das wohl verständlich klingen, auch das er wohl sehr sauer auf mich sein wird, vielleicht mich nicht mehr sehen will. Jedoch war mein Seelenfrieden mir einfach wichtiger, es gibt Fragen auf die man eine Antwort haben möchte und niemand kann es verstehen, der nicht in dieser Situation ist. Oder was denkst du wie es ist, wenn man nichts mehr weiß, alles weg ist? Ist es da zu sehr egoistisch dem nach zu gehen Ryu?“ fragte sie nach und Angst hatte Shana keine, dann strich er Shana über die Wange und teleportierte sie beide nach Iwagakure

Iwa
Sie waren logischer weiße außerhalb des Dorfes aufgetaucht und Shana nickte dann. „Ich denke, es hätte auch einige etwas erschrocken und verwirrt, wenn mir aus dem Nichts aufgetaucht wären, wobei es hinter der Dorfmauer auch einige Idioten gibt, denen das sprichwörtlich egal wäre.“ Sie spricht auf Kazuki an, ein ehemaliges Teammitglied und eine wirklich riesige Nerfensäge. Dann machten sie sich sofort auf den Weg und es war klar, dass die Wachen nicht pennten und sofort die Zwei neuen Gesichter ansprachen, wobei sie Shana sehr genau musterten, wohl war sie einige Jahr weg, aber als Jonin und durch ihr doch recht aggressives Verhalten hat sie sich einen recht unrühmlichen Status angearbeitet. Auch wurde Shana gern rote oder Feuerhexe genannt, wohl wegen ihre Kampfart und ihr Charakter so schwierig war. Ryu stellte sich vor und gab an Shana ab, ihr Stirnband war ja offen sichtbar womit jeder erkannte woher sie zumindest stammte. „Shana, Aspekt der Aufrichtigkeit.“ Meinte sie dann und sah die Wachen an, wobei einer davon das Wort Feuerhexe in den Mund nahm, man erkannte sie sofort und war ja auch nicht untypisch, Shana hatte kein Allerweltsgesicht und gerade im Dorf war sie bekannt wie ein bunter Hund. Ryu erklärte ihr Anliegen und dann wurde jemand drittes heran gepfiffen und die Dorfwache sagte etwas was Shana aufhören lies und ihr Blick in fixierte. Gesuchte? In welcher Form denn als Nukenin? Man hörte ein leises seufzen von ihr schließlich würde sie gerade das richtig ankotzen, aber gut Ryu wollte ja keinen Streit und Shana hatte daran ehrlich gesagt auch kein Interesse, weswegen sie einfach mal ihre Klappe hält. Dann gingen sie mit und Ryu hatte noch einpaar Worte an Shana „Am Dorftor vielleicht und auch nur weil sie wissen wer wir sind, glaub aber nicht der Tsuchikage ist auch so freundlich, ich glaube nicht das er es zumindest zu mir ist.“ Meinte Shana und rieb sich am Hinterkopf, dass sie und Ryu von jemand anderen schon beobachtet wurden, wussten sie ja nicht, da sie durch die Menge geführt werden und viele Shinobis und Zivilisten einen Blick auf die Ratsmitglieder werfen. „Es hat sich nicht so viel verändert Ryu und Verwandte hab ich nur meinen Onkel, wir wissen ja das meine Eltern nicht aus Iwagakure stammen.“ Meinte sie dazu, da ja einige ihre Erinnerungen wieder da sind. So gingen sie also zum Kagen Iwagakures.

tbc ryu hinterher
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks


Zurück zu „土 Tsuchi no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast