Heiliges Chakra/heilige Waffen Konzept Guide

Sowohl in diesem Forum, als auch links in der Navigation sind die Guidelines des Forums zu finden.
Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5601
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Heiliges Chakra/heilige Waffen Konzept Guide

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mi 4. Jan 2017, 13:16

Geschichte der Feen
Die Geschichte der Feen beginnt vor Urzeiten, wo all die Urwesen und Götter geschaffen worden sind und auch die Natur begann sich zu entwickeln. Vom Schöpfergott Hydealin selbst wurde ihnen nach ihrer Erschaffung durch jenen die Aufgabe übertragen sich um den Zyklus der Natur zu kümmern, darüber zu wachen und um die Reinheit der Dinge zu wahren. Denn die Feen wurden als Symbol der Reinheit geschaffen. Aus diesem Grund wurden ihnen auch spezielle Fähigkeiten gegeben, sowie ein besonderes Chakra, das Sei-Chakra auch heiliges Chakra genannt um ihrer Aufgabe nachkommen zu können. Da jede Schöpfung allerdings auch negative Energien mit sich brachte, geriet irgendwann auch die die Ordnung der Welt in Gefahr, durch eine Manifestation dieser negativen Energien. Um dem Ganzen Einhalt zu gebieten spaltete sich ein Teil der Feen vom restlichen Volk ab und diente von da an dem alten Gott Ramuh. Sie verloren ihre alten Kräfte und ihr Erscheinungsbild änderte sich und waren fortan als Sylphen bekannt und erhielten von ihrem Gott neue Kräfte. Alle übrigen Feen nutzten ihre Kräfte und das Sei-Chakra um das Übel zubekämpfen, die Reinheit wiederherzustellen. Die Feen schafften dies aber bezahlten dafür einen hohen Preis. Fast ihre gesamtes Volk verschwand dabei, starben dadurch und nur wenige überlebten. All jene welche überlebten entschieden sich dazu der Nachtwelt ihre Aufgabe anzuvertrauen. Aus diesem Grund begannen die Feenn seltene und vorallem "reine" Materialien zu sammeln. Dinge aus der Welt welche keinen schadhaften Makel besaßen. Aus diesen Dingen formten die Feen Gegenstände und gaben in diese Gegenstände ihre Essenz und ihr besonderes Chakra bei und verteilten diese Gegenstände dann auch in der Welt. Dies war die Geburtsstunde der heiligen Gegenstände. Sie wurden versteckt an Orten überall auf der Welt. Dort sollten sie ruhen und überdauern bis sie von jenen gefunden wurden welche ein reines Herz hatten, die Aufgabe der Feen weiterführen konnten. Mit dieser Tat verschwanden danach auch die letzten Feen aus der Welt. Ihre Existenz war von da an ein Märchen, wurde irgendwan als solches aufgegriffen und daraus Geschichten, Sagen etc. entwickelt. So auch über jene Gegenstände. Mythen und Sagen, Geschichten welche als frei erfunden gelten zur Unterhaltung und dennoch irgendwo ein Fünkchen Warheit enthielten. Dem versuchte man nachzugehen, doch steiterten bisher viele im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende und was man rausbekam wurde wieder zu einem Mythos, einer Geschichte. Andere Dinge, Mächte und Kräfte gerieten in den Vordergrund und zogen die Aufmerksamkeit auf sich. Nach ihnen suchte man, wollte sie besitzen, kontrollieren. Dadurch kümmerte sich keiner mehr darum ob an den existenten Geschichten in Bezug auf die heiligen Gegenstände oder die Feen etwas wahres dran war.


Sei-Chakra ("heiliges Chakra")
Das Sei-Chakra oder auch heiliges Chakra genannt ist eine Kreation wie die Feen, welche es anwenden können, von Hydealyn dem Schöpfergott. Da die Feen mit der Aufgabe betraut worden die Natur bzw. die Welt in ihrer Reinheit zu erhalten kann man das Sei-Chakra auch als Chakra der Reinheit ansehen. Sei-Chakra ist vom Farbton her hell golden oder weißleuchtend und strahlt wie Licht selbst, hat aber mit dem Lichtelement oder der Schöpfung Kogens nichts gemein. Das Chakra fühlt sich zudem warm und rein an. Es spiegelt sogesehen postive Eigenschaften wie Hoffnung, Mut, Geborgenheit, Unschuld etc. wieder. Das heilige Chakra besitzt eine Läuterungseigenschaft. Diese sorgt dafür das man mit Sei-Chakra alles "Böse" und "Negative" wie der Name schon sagt läutern also reinigen kann. Darunter fallen alle Arten von negativen Emotionen und Eigenschaften, z.B. Wut, Hass, Zweifel, Gier etc. Auch auf böse/negative Mächte kann das heilige Chakra Einfluss nehmen und diese läutern z.B. dämonische Kräfte/Chakra (wirkt nicht bei dimensionsfremden Mächten). Ebenso auf alle Einflüsse welche sogesehen einen negativen Effekt mit sich bringen wirkt das heilige Chakra läuternd. Entsprechend kann heiliges Chakra nicht nur äußerlich verbrennende Läuterungsschäden anrichten, sondern auch innerlich in der Seele. Diese wird geläutert bzw. gereinigt vom Makel welches sie befallen hat. Ein innerer intensiver Schmerz kann dabei entstehen. So wie Sei-Chakra "Negatives" und "Böses" läutert, kann es auch postive Dinge stärken u.a. positive Emotionen etc. die Seele von jemanden kann also auch bestärkt werden um so neue Kraft zu gewinnen. Die Ursprünglichen Anwender des Sei-Chakra waren die Feen. Diese haben mit dem heiligen Chakra zusammen besondere Gegenstände erschaffen, sogenannte heilige Gegenstände, sodass auch andere Wesen außer sie selbst das heilige Chakra nutzen können um die Reinheit der Welt zu erhalten. Erfundene Besonderheit


    Code: Alles auswählen

    [besonderheit]http://www.imgbox.de/users/Yukimura/Rpg_2/holychakra.jpg|[color=#FFFFBF]Sei-Chakra ("heiliges Chakra")[/color]|Das Sei-Chakra oder auch heiliges Chakra genannt ist eine Kreation wie die Feen, welche es anwenden können, von Hydealyn dem Schöpfergott. Da die Feen mit der Aufgabe betraut worden die Natur bzw. die Welt in ihrer Reinheit zu erhalten kann man das Sei-Chakra auch als Chakra der Reinheit ansehen. Sei-Chakra ist vom Farbton her hell golden oder weißleuchtend und strahlt wie Licht selbst, hat aber mit dem Lichtelement oder der Schöpfung Kogens nichts gemein. Das Chakra fühlt sich zudem warm und rein an. Es spiegelt sogesehen postive Eigenschaften wie Hoffnung, Mut, Geborgenheit, Unschuld etc. wieder. Das heilige Chakra besitzt eine Läuterungseigenschaft. Diese sorgt dafür das man mit Sei-Chakra alles "Böse" und "Negative" wie der Name schon sagt läutern also reinigen kann. Darunter fallen alle Arten von negativen Emotionen und Eigenschaften, z.B. Wut, Hass, Zweifel, Gier etc. Auch auf böse/negative Mächte kann das heilige Chakra Einfluss nehmen und diese läutern z.B. dämonische Kräfte/Chakra (wirkt nicht bei dimensionsfremden Mächten). Ebenso auf alle Einflüsse welche sogesehen einen negativen Effekt mit sich bringen wirkt das heilige Chakra läuternd. Entsprechend kann heiliges Chakra nicht nur äußerlich verbrennende Läuterungsschäden anrichten, sondern auch innerlich in der Seele. Diese wird geläutert bzw. gereinigt vom Makel welches sie befallen hat. Ein innerer intensiver Schmerz kann dabei entstehen. So wie Sei-Chakra "Negatives" und "Böses" läutert, kann es auch postive Dinge stärken u.a. positive Emotionen etc. die Seele von jemanden kann also auch bestärkt werden um so neue Kraft zu gewinnen. Die Ursprünglichen Anwender des Sei-Chakra waren die Feen. Diese haben mit dem heiligen Chakra zusammen besondere Gegenstände erschaffen, sogenannte heilige Gegenstände, sodass auch andere Wesen außer sie selbst das heilige Chakra nutzen können um die Reinheit der Welt zu erhalten.[/besonderheit]


Anwendung von Sei-Chakra und heilige Gegenstände:
Das heilige Chakra kann normalerweise nur von den Feen welche von Hydealyn geschaffen worden sind benutzt werden. Diese haben jedoch besondere Gegenstände erschaffen, sogenannte heilige Gegenstände aus seltenen und vorallem reinen Materialien. In diese Gegenstände gaben die Feen auch Teile ihrer Essenz, sodass sie "heilig" wurden, was dann auch zu ihrem Namen führte. Durch diesen Prozess waren die Gegenstände dann auch in der Lage das heilige Chakra zu benutzen bzw. zu erschaffen, womit auch andere Wesen welche keine Feen waren das Sei-Chakra nutzen konnten. Vorausgesetzt sie waren im Besitz eines heiligen Gegenstandes und wurden auch von diesem als würdig befunden. Um einen heiligen Gegenstand zu benutzen bzw. das heilige Chakra benutzen zu können bedarf es auch einem reinen Herzen und dieses wird auf die Probe gestellt. Jemand der durch und durch verdorben ist bzw. einen verdorbenen Charakter besitzt als Beispiel wird nicht in der Lage sein das heilige Chakra zu benutzen, eher im Gegenteil das Chakra würde diesem jemand schaden. Das Gleiche trifft auch auf Jene zu welche Kräfte benutzen gegen welche das heilige Chrakra läuternd wirkt z.B. dämonische Kräfte. Bisher ist nur ein Fall bekannt wo der Effekt des Läuterns nicht eingetreten ist und dies ist bei Winry Rokkuberu.

An jedem Ort wo sich ein solcher heiliger Gegenstand befindet wacht auch eine Fee bzw. ein Feengeist über diesen Gegenstand. Diese sogenannte Wächterfee ist an den Ort bzw. den Gegenstand gebunden und sie besitzt sämtliches Wissen über den jeweiligen Gegenstand. Sie ist es auch welche alljene prüft welche es schaffen einen dieser Orte zu erreichen und besagten Gegenstand an sich nehmen wollen. Diese Prüfung besteht daraus das die Reinheit des Herzens getestet wird, ob man auch wahrlich ein gutes Herz besitzt. Wer die Prüfung besteht wird zum rechtmäßigem Träger des Gegenstandes und allejene welche die Prüfung nicht bestehen dürfen und können den Gegenstand nicht an sich nehmen. Sie haben kein reines Herz und damit bleibt ihnen die Nutzung des heiligen Chakras verwehrt.
Diese speziellen Orte können auch nicht erspürt werden. Die Waffen ruhen dort ohnehin bis sie gefunden werden. Insgesamt gibt es 13 heilige Gegenstände, wovon jeder Gegenstand einmalig ist. Dies bedeutet das es z.B. nur ein heiliges Schwert gibt oder nur einen heiligen Schild oder einen heiligen Speer um mögliche Beispiele zu nennen.
Folgende Gegenstände sind bekannt und in Besitz bzw. sind gefunden:

1. heiliges Schwert: Excalibur ("Schwert des versprochenen Sieges")

    Besitzer: Winry Rokkuberu
    Wächer: Mavis Vermillion
    Fundort: Steinsockel in einem kleinen See innerhalb einer Eishöhle tief unter der Oberfläche des Tetsu no Kunis
    Legende: Geschichte der Arthussage der Shinobiwelt
    Kurzstory:
    Excalibur wurde von Winry Rokkuberu gefunden und nach erfolgreicher Prüfung an sich genommen. Obwohl sie ein Jinchuuriki und damit im Besitz dämonischer Kräfte ist, was sogesehen ein Gegenpol zum heiligen Chakra darstellt, konnte sie die Prüfung dennoch bestehen da das Mädchen ein reines Herz besitzt und dies auch unter Beweis gestellt hat. Der Wächterfeengeist Mavis Vermillion hat sie für würdig befunden und Excalibur ging in Winrys Obhut über und band sich anschließend nebst dem Schwert auch an diese und begleitete das Mädchen von da an und teilte ihr Wissen über Excalibur mit der Rokkuberu. Der Feengeist wurde dadurch ein Teil der Rokkuberu wie es auch der Hachibi war. Die Rokkuberu schaffte es dann auch die Kräfte des heiligen Chakras und ihre dämonischen Kräfte als Jinchuuriki zu verbinden innerhalb eines neuen Modus, wobei das Mädchen als Katalysator beider Kräfte dient, dass diese miteinander harmonieren und sich nicht gegenseitig bekämpfen. Dadurch gingen die Kräfte des heiligen Schwerts und damit das Chakra auch auch auf das Mädchen über.










Schablone:
    Besitzer: Name des Besitzers des Gegenstandes (mit Bw Verlinkung)
    Wächer: Name der Fee welche über den Gegenstand wacht, diesem Inne wohnt
    Fundort: Ort wo sich der Gegenstand befindet/befunden hat
    Legende: Geschichte wo der Name des Gegenstandes Erwähnung fand
    Kurzstory: Zusammenfassung der Story zum Erhalt des Gegenstandes usw.

    Code: Alles auswählen

    [color=#FFFFBF][b]Besitzer:[/b][/color]
    [color=#FFFFBF][b]Wächer:[/b][/color]
    [color=#FFFFBF][b]Fundort:[/b][/color]
    [color=#FFFFBF][b]Legende:[/b][/color]
    [color=#FFFFBF][b]Kurzstory:[/b][/color]





Voraussetzung für heilige Gegenstände:
  • Absprache mit Ansprechpartner: Winry Rokkuberu
  • Konzept des Gegenstandes an den Ansprechpartner
  • Heilige Gegenstände nicht für EA oder ZA, da fundiertes Wissen über Forum und dessen Systeme und das Rp vorhanden sein müssen
  • Nur inrp möglich nicht von Rp-Start an
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Zurück zu „Guideline“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste