ANBU/Oinin Guide

Sowohl in diesem Forum, als auch links in der Navigation sind die Guidelines des Forums zu finden.
Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12235
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

ANBU/Oinin Guide

Beitragvon Minato Uzumaki » Mi 19. Okt 2011, 13:05

Bild

Index

1.) Allgemeines und Aufgaben
2.) Spezialabteilungen
3.) Klassifizierungen
4.) Ausrüstung
5.) Ausbildung
6.) Wissensbereiche
7.) Jutsu
8.) Ansprechpartner



1.) Allgemeines und Aufgaben

Im Verlauf des letzten Jahrhunderts haben sich die ANBU Einheiten dieser Welt gewandelt. Nach der Vernichtung Suna-Gakures durch Akatsuki und der Naturkatastrophe die Kumo-Gakure verschlungen hat. Gibt es auf der Welt nurnoch zwei Großmächte , die eine jeweilige Spezialeinheit führen. Die ANBU Konoha-Gakures und die Oinin Kiri-Gakures. Die ehemalige spezielle Untergruppierung der Kiri ANBU wurde zur allgemeinen Einheit des Großreiches um sich klar von dem Ausbildungsweg der Konoha Spezialeinheit abzugrenzen und klar zu machen das diese beiden Sondereinheiten zwar vieles gemeinsam haben aber dennoch unterschiedlich sind.

Anbu ("dunkle Abteilung") ist die Abkürzung von Ansatsu Senjutsu Tokushu Butai was übersetzt ("Attentatstaktiken-Spezialeinheit") bedeutet. Die Gesichter der Anbu sind mit Tiermasken bedeckt, um ihre wahre Identität zu verbergen. Um die Identität der Shinobi, die Mitglieder der Anbu sind, auch ausserhalb der Missionen der Anbu zu schützen, bekommen diese Decknamen von ihrem ANBU Captain zugeteilt. Alle vollwertigen Mitglieder der Anbu Einheit Konohas, besitzen immer ein spezielles Zeichen, das auf deren Körpe zu erkennen ist. Die Beschränkung auf den Oberarm wurde durch den ANBU Captain Yuu Akuto entfernt. Da dies einen ANBU zu schnell erkennen lassen würde. Bekannt ist, dass die Truppen aus ausgewählten Spitzen-Ninja eines Dorfes bestehen, um dieses hinter den Kulissen zu schützen. Die Anbu unterstehen einzig und allein den Befehlen ihres ANBU Captain und des Hokagen. Anbu werden auch die Attentat-Truppe genannt, weil sie ihre Opfer verschleppen, analysieren und diese verhören. Anbu Einheiten sind sehr "schnelle" Ninja und können die Verfolgung ihrer Gegner sofort aufnehmen und diese leicht ein- bzw. überholen, hier ist es nicht unbedingt ihre körperlichen Attribute die zu erwähnen sind, sondern vorallem ihre Fertigkeiten sich in der Umgebung zurecht zu finden, einen Gegner aufzuspüren und diesen zu verfolgen. Anbu versuchen mit allen Mitteln, die Geheimnisse ihres Dorfes zu bewahren. Ihre Erfolge gelangen niemals an die Öffentlichkeit. Falls sie während einer Mission ums Leben kommen, wird der Körper eines Anbus verbrannt, damit die Feinde nicht an Informationen über das jeweilige Dorf kommen. Sie beschützen den Kage und führen dessen geheime Aufträge über den ANBU Captain aus. Kurz gesagt, sie sind die Schutztruppe eines Dorfes und befassen sich mit dessen Sicherung und Sicherheit. Zu den Aufgabengebieten der ANBU gehören alle Missionen die für gewöhnliche Shinobi aufgrund von politischen oder wirtschaftlichen oder einfach moralischen Grenzen nicht durchführbar sind. Dazu gehören Attentate, Entführung, Infiltraton und andere eher unsaubere Dinge.

Oinin ("Jagdninja") sind eine spezielle Unterabteilung der Anbu aus Kirigakure, welche auch dem jeweiligen Kagen untersteht. Ihre Aufgabe besteht darin abtrünnige Shinobi also Nukenin aufzuspüren und zunächst unschädlich zu machen um dann sicherzustellen, dass keine geheimen Informationen des Dorfes aus der Leiche der Zielperson gewonnen und an andere Dörfer oder Feinde gelangen kann. Hierzu wird z.B. dafür gesorgt das feindliche Analyseteams aus den Körpern keine Informationen über Techniken oder andere Fähigkeiten wie Kekkei Genkai etc. oder Kampfstrategien oder andere geheime Dinge des Dorfes gewinnen können. Ähnlich wie die Anbu tragen auch Oinin weiße Masken, allerdings sind diese nicht tierähnlich und die Augenöffnungen sind schlitzförmig. Ebenso ist das Zeichen des Dorfes Kirigakure auf die Stirn der Maske eingraviert.
Weiterhin besitzen Oinin ein umfangreiches medizinisches Wissen und sind perfekt ausgebildet wenn es um den Körperaufbau und dessen Funktionen geht. Sprich über die Anatomi wissen sie bestens bescheid, was ihnen bei ihrer Aufgabe eine große Hilfe ist.


2.) Spezialabteilungen


Anbu Ne ("Anbu Kern") ist eine Sondereinheit der Anbu aus Konoha, welche damals von Danzo Shimura gegründet und geleitet wurde, da er eigene Ansichten hatte wie man Konohagakure am besten beschützen sollte und er nicht mit der Politik des dritten Hokage: Hiruzen Sarutobi und seinen Nachfolgern einverstanden war. Aus diesem Grund unsterstanden die Einheiten der Ne-Abteilung auch einzig und allein Danzo, auch wo er Hokage wurde und haben auch nur von ihm Aufträge erhalten und ausgeführt. Nachdem Danzo gestorben war folgten die Anbu Ne seinem Nachfolger und dessen Nachfolger, wodurch die Einheit bis heute Bestand hat. Was die Anbu Ne von den normalen Anbu unterscheidet ist ihre spezielle Ausdbildung welche darauf abzielt, dass die Mitglieder keinerlei Emotionen zeigen weder auf Missionen, ebenso wenn sie gerade keine Aufträge haben bleiben sie emotionslos. Um dies zu ermöglichen werden die Anbu Ne, welche bereits von Kindesbein an trainiert werden so gedrillt, dass sie keine Emotionen zeigen. Dazu wird eine alte Ausbildungsmethode ähnlich wie sie damals in Kirigakure bei den Genin praktiziert wurde benutzt, um eben Gefühle gänzlich auszuschalten, dass diese wegfallen um eben so die emotionale Schwäche eines Menschen wegzubekommen, sodass die Mitglieder ebenso keinen Befehl oder Entscheidung hinterfragen, sodern lediglich ausführen. Ihr Handeln und Denken wird also nur auf das Rationale beschränkt, der Rest also das zwischenmenschliche usw. wird abgestellt. Agieren tun die Anbu Ne wie die normalen Anbu auch im Geheimen und führen Missionen aus um das Dorf von innen heraus zu schützen. Unterstehen tun die Anbu Ne während und nach der Ausbildung ihren Leiter, sollte dieser sterben so warten die Anbu Ne im verborgenen bis ein anderer an die Stelle des Leiters tritt. Folgen tun sie solange der nächst höhren Instanz des Dorfes, folgedessen dem Hokagen, bis diese Intanz einen neuen Leiter ernennt. Bereits aufgetragene noch nicht abgeschlossene Missionen/Aufträge vom vorherigen Leiter führen die Anbu Ne allerdings selbstständig zuende. Die ANBU Ne wurden Inrpg durch Hei Hikari vollständig vernichtet, nachdem auch der Akatsuki und ehemaliger Ne sein Leben verlor starb diese Gruppierung völlig aus. Der ANBU Captain Konohas Yuu Akuto hat ebenfalls entschieden das es unter den ANBU niemals wieder Sondereinheiten dieser Art geben wird.

3.) Klassifizierungen

ANBU

ANBU Captain:
Der Anbu Captain ist der höchst rangige Anbu in der Organisation dieser Shinobi. Er verwaltet die Eintelung seiner Einheiten und organisiert alle Anbu Missionen in Zusammenarbeit oder in Absprache mit dem Hokagen. Der Anbu Captain hat direkte Befehlsgewalt über all seine Anbu und auch die Anbu Anwärter die sich noch innerhalb der Ausbildung zum Anbu befinden. Der Anbu Captain ist gleichzeitig ein enger Vertrauter des Hokagen, er kümmert sich mit ihm zusammen um die Verwaltung des Dorfes und übernimmt eine beratende Rolle. Besonderst militärisch und in Sachen interne und externe Sicherheit ist hierbei der Anbu Captain der erste Ansprechpartner für den Hokagen um das Dorf richtig führen zu können. In Konoha-Gakure hat der Anbu Captain durch den Befehl ihrer Kagin Senjougahara Kamizuru das Recht selbsständig Sanktionen gegen Befehlsverweigerung zu verhängen. Der Anbu Captain dient also zusammen mit seinen Anbu als ausführende Rechtsgewalt und eine Umsetzung der Todesstrafe zur Sicherstellung der Dorfsicherheit ist absolut legitim. Anderst als zu früheren Zeiten, ist der Anbu Captain mitlerweile ebenfalls eine Einheit für den direkten Kampf. Er befehlt also seine Anbu nicht selten in den gefährlichsten Missionen der Organisation direkt selbst oder ernennt einen Vertreter an seiner Stelle. Allgemein wird jeder Missionsleiter für eine Anbu Mission, auch genannt Squad Leader durch den Anbu Captain selbst bestimmt.
Aktueller ANBU Captain: Yuu Akuto


ANBU:
Der normale Anbu stellt das voll ausgebildete Mitglied der Organisation dar. Als Anbu erhält man seinem persönlichen Fertigkeiten Profil entsprechende Aufgabengebiete. So sind einige Anbu rein mit der internen Sicherheit des Dorfes vertraut, Andere im Bereich von Attentats- und Aufspürmissionen zu finden. Wieder Andere kümmeren sich um Infiltration und Informationsbeschaffung oder sie werden als Ausbilder für die Lehrlinge eingesetzt. Hierbei übernehmen voll ausgebildete Anbu in ihren Spezialgebieten gewisse Ausbildungsbereiche der Anwärter. Ein festes Sensei/Schüler Verhältnis entsteht hierbei nicht. Da immer mehrere Anbu für die Ausbildung der Lehrlinge verantwortlich sind. Der Anbu Captain verteilt die Missionen für seine Anbu, oft in Absprache mit dem Hokagen.


ANBU Lehrling:
Anbu Lehrlinge sind meist Chuunin, welche dies eben vor kurzem geworden sind oder/und auch aus der Gruppe allgemein aufgrund ihrer Fähigkeiten hervorstechen. Während der Ausbildung, sind die Shinobi offiziel auf Mission, da es vorkommen kann das ein Ninja während dieser stirbt. Nochdem sie ihre ''Ausbildung'' haben, gelten sie als Schüler und werden von einem Anbu in das Leben der Anbu eingeführt (Theorie und Praxis). Ein Lehrling wird vom Captain, oder vom Kagen ernannt, kann jedoch bei einem dieser beiden von jedem vorgeschlagen werden. In Ausnahmefällen kann der normale Ausbildungsweg eines Lehrlings angepasst werden. Dieses "Schnell-Ausbildungsverfahren" wird meist vom Anbu Captain und einigen ernannten Vertretern durchgeführt, hierbei sind die Anbu Lehrlinge oft bereits in ein festes Missions System integriert. Aktuell durchlaufen die Lehrlinge des "Ziffer Programmes" eine solche intensiv Ausbildung.

Oinin

Oinin Captain:

Oinin:

Oinin Lehrling:

4.) Ausrüstung

Anbu und auch Oinin tragen tragen spezielle Ausrüstung bei sich. Das wohl auffäligste Merkmal dieser ist die weiße Maske, welche bei den Anbu tierähnlich aussieht und einige farbige Verziehrungen sowie runde Augenlöcher aufweist und bei den Oinin eine normale weiße Maske mit farblichen Verziehrungen sowie Schlitzlöchern für die Augen ist, wo ebenso das Symbol Kirigakures in die Stirn der Maske eingraviert wurde. Desweiteren tragen alle Anbu und Oinin Einheiten eine Schutzkleidung, um eben Arme als auch den Oberkörper zu schützen. Dazu besitzen alle Einheiten ein Tanto bzw. Kurzschwert, welches über eine Halterung am Rücken befestigt ist. Ebenso tragen die Einheiten auch braune oder weiße Mäntel, je nach Mission um eben möglichs unauffällig und verhüllt zu bleiben. Oinin besitzen zusätzlich noch meist medizinische Utensillien bei sich um eben die Körper ihrer Zielpersonen so zu bearbeiten das feindliche Analyseteams mit ihnen nichts mehr anfangen, sprich keine nützlichen Informationen mehr aus diesen gewinnen können.












5.) Ausbildung

ANBU Ausbildung:
Die Ausbildung zum Anbu, auch Oinin, dauert in der Regel 3 Jahre und findet meist statt, wenn der Shinobi seine Chuuninausbildung abgeschlossen hat und allgemein besonders aufgrund seiner Fähigkeiten hervorsticht. Aber auch durchschnittliche Chuunin können zum Anbu ausgebildet werden, wenn diese eben von höherrangigen Shinobi beim Kagen vorgeschlagen werden. Die frisch ausgewählten Lehrlinge werden daraufhin bestimmten Tests unterzogen um herauszufinden ob sie auch wirklich für die Ausbildung und den Job als Anbu geeignet sind. Bei diesen Tests wird sowohl die physische also körperliche Belastung als auch die psychische also geistige getestet. Besonders auf letztere wird großen Wert gelegt, da die Anbu eine große Verantwortung besitzen und in vielerlei Dorfgeheimnisse eingeweiht werden. Sollten also bei der Psyche des Lehrlings bereits bei den Tests Mängel oder andere negative, auffällige Verhaltensweisen vorhanden sein, so wird dieser eher ausgemustert als das man ihn weiter ausbildet und womöglich dem Dorf einer Gefahr aussetzt Denn die Hauptaufgabe der Anbu ist es das Dorf zu schützen und nicht selbst Auslöser für eine Gefahr zu sein. Ebenso hätte es keinen Sinn, wenn der Anbu Lehrling weiter ausgebildet wird, wenn er im späteren Verlauf seiner Ausbildung den psychischen Druck nicht standhält und daran eher zugrunde geht. Aus diesen Gründen wird auf die Psyche der jeweiligen Personen besonder Wert gelegt, dass diese auch in Ordnung ist. Sollten die Test abgeschlossen sein und der Lehrling wurde nicht ausgemustert so beginnt der erste Teil seiner Ausbildung. Während der Ausbildung wird dem Lehrling alles beigebracht was er wissen muss als Anbu und wie er sich zu verhalten hat. Ebenso wird er auch in seiner Psyche resistenter (lediglich bei den Personen welche nicht ausgemustert wurden) gemacht um Folter zu widerstehen, dass er keine Geheimnisse des Dorfes preisgibt.

Im ersten Ausbildungsjahr wird dem Lehrling von einem anderen Anbu oder Oinin, je nachdem wofür der Lehrling sich entscheidet bzw. wozu er eingeteilt wurde, seinem Ausbilder, das theoretische Wissen vermittelt, ebenso das praktische Wissen sowie die Unterweisung im Nahkampf mit und ohne Waffe. Missionen führt der Anbu Lehrling in der Regel noch nicht aus. Nur in Ausnahmefällen und in Begleitung seines Ausbilders. Die Verhaltensweisen eines Anbu werden ihm ebenso bereits im ersten Lehrjahr beigebracht. Bereits hier erhält er die vollständige Ausrüstung eines Anbu.

Im zweiten Ausbildungsjahr wird das Wissen des Lehrlings erweitert und er darf bereits auf leichtere Missionen mit um praktische Erfahrungen im Ausseneinsatz zu sammeln und um dort auch bereits gelerntes Wissen anzuwenden. Ebenso wird hier begonnen, meist auch schon am Ende des ersten Lehrjahres, die Psyche des Lehrlings resistenter zu machen, sodass er Geheimnisse über das Dorf nicht an Fremde preisgibt. Dazu wird der Lehrling selbst spezieller Folter unterzogen, wodurch er später auf Mission, sollte er gefangengenommen werden durch Folter keine Informationen verrrät.

Im dritten Ausbildungsjahr wird dem Anbu Lehrling alles restliche an Wissen sowie Techniken vermittelt was er zuvor noch nicht erhalten hat. Auch hier darf er auf Missionen mit anderen Anbu mit, untersteht allerdings immer noch seinem Ausbilder. Der Teil mit der resistenten Psyche wird hier weiter fortgeführt bis diese abgeschlossen ist, sollte dies nicht bereits im zweiten Ausbildungsjahr passiert sein. Am Ende der Ausbildung steht jedem Lehrling noch eine Prüfung bevor, worin in einem praktischen Einsatz alles gelernte abgefragt bzw. von diesem gefordert wird. Hierbei kann es passieren, da es sich um einen reellen Einsatz handelt, wie ihn vollausgebildete Anbu ausführen, dass der Lehrling dabei ums Leben kommt. Sollte der Lehrling die Prüfung bestehen ist seine Ausbildung beendet und er ist ein vollwertiges Mitglied der Anbu und untersteht dem jeweiligen Kagen des Dorfes und bekommt Aufträge von seinem Captain zugeteilt.

Wie bereits erwähnt kann der 3 jährige Ausbildungsweg durch eine Umstellung des Anbu Captains verkürzt werden in der den Fertigkeiten des Lehrlings entsprechend die Ausbildung angepasst wird und der Anbu Lehrling direkt in das Missionssystem der Organisation eingebunden wird.


Oinin Ausbildung:



6.) Wissensbereiche

Die Wissensbereiche der Anbu und Oinin sind hier zu finden Wissen-Link!
Das erlernen eines Wissensbereich Inrpg unterliegt folgenden Wortanzahl Richtlinien:
Grundwissen (C-Rang): 750
erweitertes Wissen (B-Rang): 1500
Profi Wissen (A/S-Rang): 2500


7.) Jutsu

Anbu:
  • D-Rang: 4
  • C-Rang: 2
  • B-Rang: 1
  • A-Rang: 1
  • S-Rang: 0
  • Grundwissen: 4
  • erweitertes Wissen: 3
  • Profi Wissen: -

Anbu Captain:
  • D-Rang: 4
  • C-Rang: 3
  • B-Rang: 2
  • A-Rang: 2
  • S-Rang: 0
  • Grundwissen: 6
  • erweitertes Wissen: 5
  • Profi Wissen: 1

Wichtig: Fallt ihr über diese Grundanzahl hinaus, zählen Anbu Jutsu für die normale Jutsu-Anzahl Eures Ranges. Diese Grundanbujutsu dürfen in ihrer Anzahl auch nicht für andere Jutsu eingetauscht werden!

8.) Ansprechpartner

Die Jutsu der Anbu/Oinin sind hier zu finden: Jutsu-Link!

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12235
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: ANBU/Oinin Guide

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 13. Jun 2016, 13:36

[align=center]ANBU-JUTSUS[/align]

[align=center]E-Rang[/align]

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12235
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: ANBU/Oinin Guide

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 13. Jun 2016, 15:24

D-Rang

Name: Atoatakku: Kanjiru no Jutsu ("Attentatskunst: Technik des Spürens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Jutsu unterstützt die Spezialeinheit den Gegner oder auch Verbündeten genauer zu analysieren und so den weiteren Verlauf der eigenen Taktik oder Strategie besser zu planen. Der ANBU bzw. Oinin führt im ersten Schritt ein einziges Fingerzeichen aus, wobei eine geringe Chakramenge in den Fingerspitzen konzentriert wird. Sollte der Anwender nun eine andere Person berühren, ist er in der Lage grob zu spüren, wie viel Chakra dieser von seiner Gesamtmenge noch besitzt. Dabei kommt er aber nicht auf das Ergebnis das sein Gegenüber noch 2 x sehr hoch hat, sondern er spürt lediglich, dass noch etwa die Hälfe des Chakrahaushaltes vorhanden ist. Außerdem ist es nicht möglich unterdrückte, inaktive oder versiegelte Kräfte wahrzunehmen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Kanjiru no Jutsu ("Attentatskunst: Technik des Spürens")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] D-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite:[/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzungen:[/color][/b] Ninjutsu 2, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung[/color][/b]: Dieses Jutsu unterstützt die Spezialeinheit den Gegner oder auch Verbündeten genauer zu analysieren und so den weiteren Verlauf der eigenen Taktik oder Strategie besser zu planen. Der ANBU bzw. Oinin führt im ersten Schritt ein einziges Fingerzeichen aus, wobei eine geringe Chakramenge in den Fingerspitzen konzentriert wird. Sollte der Anwender nun eine andere Person berühren, ist er in der Lage grob zu spüren, wie viel Chakra dieser von seiner Gesamtmenge noch besitzt. Dabei kommt er aber nicht auf das Ergebnis das sein Gegenüber noch 2 x sehr hoch hat, sondern er spürt lediglich, dass noch etwa die Hälfe des Chakrahaushaltes vorhanden ist. Außerdem ist es nicht möglich unterdrückte, inaktive oder versiegelte Kräfte wahrzunehmen.

Name: Atoatakku: Kanashibari no Jutsu ("Attentatskunst: Technik der Lähmung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Berührung
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Bei dieser Kunst berührt der Anwender zwei Körperteile seines Opfers, woraufhin diese zusammengeheftet werden. Der "Kleber", durch welchen die Körperteile fixiert werden, besteht aus Chakra und hält 2 Posts. Der Stärkewert, mit dem man sich befreien kann liegt bei 3.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name:[/color][/b] Atoatakku: Kanashibari no Jutsu ("Attentatskunst: Technik der Lähmung")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] D-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Berührung
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Gering
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Bei dieser Kunst berührt der Anwender zwei Körperteile seines Opfers, woraufhin diese zusammengeheftet werden. Der "Kleber", durch welchen die Körperteile fixiert werden, besteht aus Chakra und hält 2 Posts. Der Stärkewert, mit dem man sich befreien kann liegt bei 3.

Name: Atoatakku: Maku no Jutsu ("Attentatskunst: Technik der Markierung")
Jutsuart: Fuin
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 3, Chakra 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: : Um dieses Fuin zu erschaffen, wird lediglich eine geringe Menge Chakra in der Hand gesammelt. Über eine Berührung kann der Anwender die Markierung an einer anderen Person anbringen, wobei dieser kaum Chancen hat die Markierung zu erkennen. Falls die Markierung erfolgreich angebracht wurde, kann man den Gegner mit dem Atoatakku: Torakku no Jutsu orten Diese Markierung hält bis zu einem Tag, nimmt jedoch ab der 12. Stunde stetig weiter ab. Ab 20 Stunden ist diese so gut wie nicht mehr zu erspüren.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Maku no Jutsu ("Attentatskunst: Technik der Markierung")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Fuin
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] D-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b]   -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b]   Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b]   Gering
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 3, Chakra 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: : [/color][/b]Um dieses Fuin zu erschaffen, wird lediglich eine geringe Menge Chakra in der Hand gesammelt. Über eine Berührung kann der Anwender die Markierung an einer anderen Person anbringen, wobei dieser kaum Chancen hat die Markierung zu erkennen. Falls die Markierung erfolgreich angebracht wurde, kann man den Gegner mit dem Atoatakku: Torakku no Jutsu orten Diese Markierung hält bis zu einem Tag, nimmt jedoch ab der 12. Stunde stetig weiter ab. Ab 20 Stunden ist diese so gut wie nicht mehr zu erspüren.

Name: Atoatakku: Juroku Senbon ("Attentatstechnik: 16 Senbons")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Taijutsu 2, Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen) bzw. Wissen über Anatomie – Tiere (Grundwissen), Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Jutsu ist ein Jutsu, dass der ANBU durch seine Anatomiekenntnisse anwenden kann. Hierbei greift er mit einem Senbon durch 2 Nadelstiche jeweils 8 Körperpunkte, wobei auf Muskelpartien oder Sehnen gerichtet sind um den Gegner einzuschränken. Wenn alle Treffer erfolgreich sind wird der Gegner für 3 Posts 25% langsamer.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Juroku Senbon ("Attentatstechnik: 16 Senbons")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Taijutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] D-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Taijutsu 2,  Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen) bzw.  Wissen über Anatomie – Tiere (Grundwissen), Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Dieses Jutsu ist ein Jutsu, dass der ANBU durch seine Anatomiekenntnisse anwenden kann. Hierbei greift er mit einem Senbon durch 2 Nadelstiche jeweils 8 Körperpunkte, wobei auf Muskelpartien oder Sehnen gerichtet sind um den Gegner einzuschränken. Wenn alle Treffer erfolgreich sind wird der Gegner für 3 Posts 25% langsamer.

Name: Atoatakku: Juroku Sokyosenbon ("Attentatstechnik: 16 Wurfsenbon")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Taijutsu 3, Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen) bzw. Wissen über Anatomie – Tiere (Grundwissen), Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Jutsu ist ein Jutsu, dass der ANBU durch seine Anatomiekenntnisse anwenden kann. Hierbei greift er mit je 2 Senbon die geworfen werden, jeweils 8 Körperpunkte an, wobei auf Muskelpartien oder Sehnen gerichtet sind um den Gegner einzuschränken. Wenn alle Treffer erfolgreich sind wird der Gegner für 3 Posts 25% langsamer.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Juroku Sokyosenbon ("Attentatstechnik: 16 Wurfsenbon")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Taijutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] D-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah-Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Taijutsu 3, Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen) bzw.  Wissen über Anatomie – Tiere (Grundwissen), Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Dieses Jutsu ist ein Jutsu, dass der ANBU durch seine Anatomiekenntnisse anwenden kann. Hierbei greift er mit je 2 Senbon die geworfen werden, jeweils 8 Körperpunkte an, wobei auf Muskelpartien oder Sehnen gerichtet sind um den Gegner einzuschränken. Wenn alle Treffer erfolgreich sind wird der Gegner für 3 Posts 25% langsamer.

Name: Attentatstechnik: Das Schweigen
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 3, Chakra 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen)
Beschreibung: Der Anwender formt Fingerzeichen und legt dem Opfer die Hand an den Hals. Ein unsichtbarer Chakrafilm dämpft daraufhin die Stimmbänder des Opfers. Für 3 Posts ist es dem Opfer nicht mehr möglich irgendwelche Laute auszustoßen. Dabei wird die Atmung aber nicht beeinträchtigt.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Attentatstechnik: Das Schweigen
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] D-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Gering
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzungen: [/color][/b] Ninjutsu 3, Chakra 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung,  Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Der Anwender formt Fingerzeichen und legt dem Opfer die Hand an den Hals. Ein unsichtbarer Chakrafilm dämpft daraufhin die Stimmbänder des Opfers. Für 3 Posts ist es dem Opfer nicht mehr möglich irgendwelche Laute auszustoßen. Dabei wird die Atmung aber nicht beeinträchtigt.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12235
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: ANBU/Oinin Guide

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 13. Jun 2016, 15:25

[align=center]C-Rang[/align]

Name: Attentatstechnik: Das Schweigen der Lämmer
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Chakra 3 ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Der Anwender formt Fingerzeichen und legt dem Opfer die Hand an den Hals. Ein unsichtbarer Chakrafilm dämpft daraufhin die Stimmbänder des Opfers. Für 5 Posts ist es dem Opfer nicht mehr möglich irgendwelche Laute auszustoßen. Dabei wird die Atmung aber nicht beeinträchtigt.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Attentatstechnik: Das Schweigen der Lämmer
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzungen: [/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 3 ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Der Anwender formt Fingerzeichen und legt dem Opfer die Hand an den Hals. Ein unsichtbarer Chakrafilm dämpft daraufhin die Stimmbänder des Opfers. Für 5 Posts ist es dem Opfer nicht mehr möglich irgendwelche Laute auszustoßen. Dabei wird die Atmung aber nicht beeinträchtigt.

Name: Atoatakku: Dai Kanashibari no Jutsu ("Attentatskunst: Technik der großen Lähmung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Bei dieser Kunst berührt der Anwender zwei Körperteile seines Opfers, woraufhin diese zusammengeheftet werden. Der "Kleber", durch welchen die Körperteile fixiert werden, besteht aus Chakra und hält 3 Posts. Der Stärkewert, mit dem man sich befreien kann liegt bei 5.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Dai Kanashibari no Jutsu ("Attentatskunst: Technik der großen Lähmung")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah-Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 4, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Bei dieser Kunst berührt der Anwender zwei Körperteile seines Opfers, woraufhin diese zusammengeheftet werden. Der "Kleber", durch welchen die Körperteile fixiert werden, besteht aus Chakra und hält 3 Posts. Der Stärkewert, mit dem man sich befreien kann liegt bei 5.

Name: Atoatakku: Seikakuna Kanjiru no Jutsu ("Attentatskunst: Technik des präzisen Spürens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 4, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Jutsu ist ein Bestandteil der ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung. Dieses Jutsu ist eine Verbesserung des Kanjiru no Jutsu und unterstützt die Spezialeinheit den Gegner oder auch Verbündeten genauer zu analysieren. So kann der Anwender den weiteren Verlauf der eigenen Taktik oder Strategie besser zu planen. Der ANBU bzw. Oinin führt im ersten Schritt ein einziges Fingerzeichen aus und konzentriert eine Chakramenge von Mittel in den Fingerspitzen. Sollte der Anwender nun eine andere Person berühren, so ist er in der Lage zu erkennen, wie viel Chakra diese noch Person besitzt und wie ihre maximale Kapizität ist. Als Vergleichswert nutz die Technik dabei die Chakrakapazität des Anwenders. Außerdem ist es nicht möglich unterdrückte, inaktive oder versiegelte Kräfte wahrzunehmen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Seikakuna Kanjiru no Jutsu ("Attentatskunst: Technik des präzisen Spürens")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzungen: [/color][/b] Ninjutsu 4, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Dieses Jutsu ist ein Bestandteil der ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung. Dieses Jutsu ist eine Verbesserung des Kanjiru no Jutsu und unterstützt die Spezialeinheit den Gegner oder auch Verbündeten genauer zu analysieren. So kann der Anwender den weiteren Verlauf der eigenen Taktik oder Strategie besser zu planen. Der ANBU bzw. Oinin führt im ersten Schritt ein einziges Fingerzeichen aus und konzentriert eine Chakramenge von Mittel in den Fingerspitzen. Sollte der Anwender nun eine andere Person berühren, so ist er in der Lage zu erkennen, wie viel Chakra diese noch Person besitzt und wie ihre maximale Kapizität ist. Als Vergleichswert nutz die Technik dabei die Chakrakapazität des Anwenders. Außerdem ist es nicht möglich unterdrückte, inaktive oder versiegelte Kräfte wahrzunehmen.

Name: Atoatakku: Torakku no Jutsu ("Attentatskunst: Technik der Fährte")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Weit
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Bei diesem Jutsu muss sich der Anwender erst eine Zeit lang konzentrieren, um die mit Atoatakku: Maku no Jutsu angebrachte Markierung zu erspüren, wobei er ein Fingerzeichen halten muss. Dadurch sind keine anderen Jutsus möglich. Da bei diesem Jutsu man sich auf einen bestimmten Punkt konzentriert, ist es genauer als die meisten Aufspürungs-Jutsu. Dennoch passiert es öfters, dass man sich dabei verschätzt, wobei diese Abweichung ungefähr 100 m betragen kann. Sobald die Markierung sich jedoch zwei Kilometer von dem Anwender entfernt hat ist sie nicht mehr aufzuspüren. Die Technik wird mit einem Chakraverbrauch von gering pro Post aufrechterhalten, wenn man nicht nur den einmaligen Standort der Markierung sondern seine Bewegung verfolgen möchte.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Torakku no Jutsu ("Attentatskunst: Technik der Fährte")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah-Weit
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 4, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Bei diesem Jutsu muss sich der Anwender erst eine Zeit lang konzentrieren, um die mit Atoatakku:  Maku no Jutsu angebrachte Markierung zu erspüren, wobei er ein Fingerzeichen halten muss. Dadurch sind keine anderen Jutsus möglich. Da bei diesem Jutsu man sich auf einen bestimmten Punkt konzentriert, ist es genauer als die meisten Aufspürungs-Jutsu. Dennoch passiert es öfters, dass man sich dabei verschätzt, wobei diese Abweichung ungefähr 100 m betragen kann. Sobald die Markierung sich jedoch zwei Kilometer von dem Anwender entfernt hat ist sie nicht mehr aufzuspüren. Die Technik wird mit einem Chakraverbrauch von gering pro Post aufrechterhalten, wenn man nicht nur den einmaligen Standort der Markierung sondern seine Bewegung verfolgen möchte.

Name: Atoatakku: Fuin toku no Jutsu ("Attentatskunst: Technik des Siegellösens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Chakrakosten des Fuins
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Chakra 5, Fuinausbildung, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Bei diesem Jutsu kann der Anwender Kibakufudas oder Fuins bis zum C-Rang außer Kraft setzen. Um Briefbomben zu entschärfen muss der Anwender ein Fingerzeichen formen und sich auf die jeweilige Briefbombe konzentrieren. Ähnlich wie bei Jibaku Fuda: Kassei. Um ein Siegel zu lösen muss man dieses berühren.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Fuin toku no Jutsu ("Attentatskunst: Technik des Siegellösens")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Chakrakosten des Fuins
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 5, Fuinausbildung, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Bei diesem Jutsu kann der Anwender Kibakufudas oder Fuins bis zum C-Rang außer Kraft setzen. Um Briefbomben zu entschärfen muss der Anwender ein Fingerzeichen formen und sich auf die jeweilige Briefbombe konzentrieren. Ähnlich wie bei Jibaku Fuda: Kassei. Um ein Siegel zu lösen muss man dieses berühren.

Name: Atoatakku: Usohakkenki no Jutsu ("Attentatskunst: Technik des Lügendetektors")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Berührung
Chakraverbrauch: Sehr Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Wissen über Anatomie (Grundwissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Bei diesem Jutsu leitet der Anwender Chakra in seine Fingerspitzen. Nun kann dieses Jutsu verwendet werden, um Shinobis zu verhören. Man legt hierbei seine Hand auf den Puls seines Opfers und kann hierdurch merken falls sein Gegenüber lügt. Dazu ist es allerdings notwendig vorher Vergleichswerte zu nehmen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Usohakkenki no Jutsu ("Attentatskunst: Technik des Lügendetektors")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Berührung
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Sehr Gering
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 4,  Wissen über Anatomie (Grundwissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Bei diesem Jutsu leitet der Anwender Chakra in seine Fingerspitzen. Nun kann dieses Jutsu verwendet werden, um Shinobis zu verhören. Man legt hierbei seine Hand auf den Puls seines Opfers und kann hierdurch merken falls sein Gegenüber lügt. Dazu ist es allerdings notwendig vorher Vergleichswerte zu nehmen.

Name: Atoatakku: Senjuni Senbon ("Attentatstechnik: 32 Senbons")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Taijutsu 4, Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen) bzw. Wissen über Anatomie – spezielle Tiere (Erweitertes Wissen), Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Jutsu ist ein Jutsu, dass der ANBU durch seine Anatomiekenntnisse anwenden kann. Hierbei greift er mit einem Senbon durch 2 Nadelstiche jeweils 16 Körperpunkte an, wobei auf Muskelpartien oder Sehnen gezielt wird um den Gegner einzuschränken. Wenn alle Treffer erfolgreich sind wird der Gegner für 3 Posts 50% langsamer.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Senjuni Senbon ("Attentatstechnik: 32 Senbons")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Taijutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Taijutsu 4,  Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen) bzw. Wissen über Anatomie – spezielle Tiere (Erweitertes Wissen), Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Dieses Jutsu ist ein Jutsu, dass der ANBU durch seine Anatomiekenntnisse anwenden kann. Hierbei greift er mit einem Senbon durch 2 Nadelstiche jeweils 16 Körperpunkte an, wobei auf Muskelpartien oder Sehnen gezielt wird um den Gegner einzuschränken. Wenn alle Treffer erfolgreich sind wird der Gegner für 3 Posts 50% langsamer.

Name: Atoatakku: Senjuni Sokyosenbon ("Attentatstechnik: 32 Wurfsenbon")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: -
Voraussetzung: Taijutsu 5, Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen) bzw. Wissen über Anatomie – spezielle Tiere (Erweitertes Wissen), Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Jutsu ist ein Jutsu, dass der ANBU durch seine Anatomiekenntnisse anwenden kann. Hierbei greift er mit je 2 Senbon die geworfen werden, jeweils 16 Körperpunkte an, wobei auf Muskelpartien oder Sehnen gezielt wird um den Gegner einzuschränken. Wenn alle Treffer erfolgreich sind wird der Gegner für 3 Posts 50% langsamer.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Senjuni Sokyosenbon ("Attentatstechnik: 32 Wurfsenbon")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Taijutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah-Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Taijutsu 5, Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen) bzw. Wissen über Anatomie – spezielle Tiere (Erweitertes Wissen), Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Dieses Jutsu ist ein Jutsu, dass der ANBU durch seine Anatomiekenntnisse anwenden kann. Hierbei greift er mit je 2 Senbon die geworfen werden, jeweils 16 Körperpunkte an, wobei auf Muskelpartien oder Sehnen gezielt wird um den Gegner einzuschränken. Wenn alle Treffer erfolgreich sind wird der Gegner für 3 Posts 50% langsamer.

Name: Attentatstechnik: Stille
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Chakra 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Der Anwender formt Fingerzeichen und legt dem Opfer die Hände auf die Ohren. Ein unsichtbarer Chakrafilm versiegelt daraufhin die Ohren des Opfers. Für 3 Posts ist es dem Opfer nicht mehr möglich irgendwelche Geräusche wahrzunehmen, woraufhin das Gehör schlagartig zurückkehrt wobei schon leise Geräusche nach er absoluten Stille als unangenehm laut empfunden werden.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Attentatstechnik: Stille
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzungen: [/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Der Anwender formt Fingerzeichen und legt dem Opfer die Hände auf die Ohren. Ein unsichtbarer Chakrafilm versiegelt daraufhin die Ohren des Opfers. Für 3 Posts ist es dem Opfer nicht mehr möglich irgendwelche Geräusche wahrzunehmen, woraufhin das Gehör schlagartig zurückkehrt wobei schon leise Geräusche nach er absoluten Stille als unangenehm laut empfunden werden.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12235
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: ANBU/Oinin Guide

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 13. Jun 2016, 15:25

[align=center]B-Rang[/align]

Name: Attentatstechnik: Taubheit
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Chakra 4, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Der Anwender formt Fingerzeichen und legt dem Opfer die Hände auf die Ohren. Ein unsichtbarer Chakrafilm versiegelt daraufhin die Ohren des Opfers. Für 5 Posts ist es dem Opfer nicht mehr möglich irgendwelche Geräusche wahrzunehmen, woraufhin das Gehör schlagartig zurückkehrt wobei schon leise Geräusche nach er absoluten Stille als unangenehm laut empfunden werden.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Attentatstechnik: Taubheit
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Hoch
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzungen: [/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 4, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Der Anwender formt Fingerzeichen und legt dem Opfer die Hände auf die Ohren. Ein unsichtbarer Chakrafilm versiegelt daraufhin die Ohren des Opfers. Für 5 Posts ist es dem Opfer nicht mehr möglich irgendwelche Geräusche wahrzunehmen, woraufhin das Gehör schlagartig zurückkehrt wobei schon leise Geräusche nach er absoluten Stille als unangenehm laut empfunden werden.

Name: Atoatakku: Kakure no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik des Versteckens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Bei diesem Jutsu ist es dem Anwender möglich sein Chakra durch einen Impuls gezielt zu unterdrücken, wodurch es von anderen Personen nicht wahrgenommen wird. Verhält sich der ANBU noch entsprechend und ist passend dazu gekleidet, kann er so problemlos im Schatten verschwinden oder unbemerkt unter Zivilisten untertauchen. Der Effekt dieser Technik hält 5 Posts an, wird jedoch auch gebrochen wenn der Anwender Chakra verwendet. Durch einen erneuten Chakraaufwand von mittel kann die Tarnung weitere 5 Posts aufrecht erhalten werden.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Kakure no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik des Versteckens")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 5, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Bei diesem Jutsu ist es dem Anwender möglich sein Chakra durch einen Impuls gezielt zu unterdrücken, wodurch es von anderen Personen nicht wahrgenommen wird. Verhält sich der ANBU noch entsprechend und ist passend dazu gekleidet, kann er so problemlos im Schatten verschwinden oder unbemerkt unter Zivilisten untertauchen. Der Effekt dieser Technik hält 5 Posts an, wird jedoch auch gebrochen wenn der Anwender Chakra verwendet. Durch einen erneuten Chakraaufwand von mittel kann die Tarnung weitere 5 Posts aufrecht erhalten werden.

Name: Atoatakku: Tazune ateru no Chakra ("Attentatstechnik: Chakra spüren")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Zwar können viele Ninja Chakra spüren, doch sind Anbus darin besonders begabt. Mit dieser Technik können sie Ninja in einem Umkreis von 2 km erspüren. Es ist allerdings nicht Möglich exakt 1 bestimmte Person zu erspüren wenn dieser in einer großen Menge von Ninja ist. Zudem muss sich der Anwender vor der Anwendung der Technik konzentrieren.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku:  Tazune ateru no Chakra ("Attentatstechnik: Chakra spüren")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah-Fern
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 5, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Zwar können viele Ninja Chakra spüren, doch sind Anbus darin besonders begabt. Mit dieser Technik können sie Ninja in einem Umkreis von 2 km erspüren. Es ist allerdings nicht Möglich exakt 1 bestimmte Person zu erspüren wenn dieser in einer großen Menge von Ninja ist. Zudem muss sich der Anwender vor der Anwendung der Technik konzentrieren.

Name: Atoatakku: Tebiki suru insatsu no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik des leitenden Druckes")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Chakrakontrolle 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Mit dieser Technik sammelt man Chakra in die Handfläche und stößt dann ein Druck ab, der nicht sofort schadet, sondern durch die Objekte oder genauer Materie gleitet. Der Druck kann von festem/flüssigem Medium zu festen/flüssigen Medium weitergegeben werden, allerdings nicht durch die Luft wandern. Der Druck entlädt sich dann an einer vom Anwender angepeilten Stelle, wobei diese nicht mehr als drei Meter vom Anwendungsort der Technik entfernt sein kann. Die Richtung, in die die Druckwelle wandert, entspricht immer der Richtung, der die Hand beim aussenden der Druckwelle gefolgt ist. Die entstehenden Schäden richten sich hauptsächlich nach dem getroffenen Objekt oder der Treffernstelle, aber im Allgemeinen sind mittlere Schäden zu erwarten. Die Druckwelle bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 5 durch Objekte.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Tebiki suru insatsu no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik des leitenden Druckes")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Ninjutsu 5, Chakrakontrolle 3, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Mit dieser Technik sammelt man Chakra in die Handfläche und stößt dann ein Druck ab, der nicht sofort schadet, sondern durch die Objekte oder genauer Materie gleitet. Der Druck kann von festem/flüssigem Medium zu festen/flüssigen Medium weitergegeben werden, allerdings nicht durch die Luft wandern. Der Druck entlädt sich dann an einer vom Anwender angepeilten Stelle, wobei diese nicht mehr als drei Meter vom Anwendungsort der Technik entfernt sein kann. Die Richtung, in die die Druckwelle wandert, entspricht immer der Richtung, der die Hand beim aussenden der Druckwelle gefolgt ist. Die entstehenden Schäden richten sich hauptsächlich nach dem getroffenen Objekt oder der Treffernstelle, aber im Allgemeinen sind mittlere Schäden zu erwarten. Die Druckwelle bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 5 durch Objekte.

Name: Atoatakku: Kurushimi no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik der Folter")
Jutsuart: Genjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Hoch, Mittel pro Post
Voraussetzung: Genjutsu 5, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Genjutsu wurde explizit für die Folter geschaffen. Es erschafft um das Opfer herum eine Folterkammer, die ganz nach den Wünschen des Anwenders gestaltet und mit entsprechendem Equipment ausgestattet ist. Dort kann das Opfer dann nach Herzenlust gefoltert werden ohne ihm tatsächliche physische Schäden zuzufügen.
Weiterhin muss der Anwender solange er diese Technik wirkt sich darauf konzentrieren, wodurch er keine anderen Jutsu/Fähigkeiten anwenden kann. Hinzu kommt ein permanenter Chakraverbrauch von Mittel pro Post solange die Technik aufrechtgehalten wird.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Kurushimi no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik der Folter")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Genjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah-Mittel
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Hoch, Mittel pro Post
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Genjutsu 5, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Dieses Genjutsu wurde explizit für die Folter geschaffen. Es erschafft um das Opfer herum eine Folterkammer, die ganz nach den Wünschen des Anwenders gestaltet und mit entsprechendem Equipment ausgestattet ist. Dort kann das Opfer dann nach Herzenlust gefoltert werden ohne ihm tatsächliche physische Schäden zuzufügen.
    Weiterhin muss der Anwender solange er diese Technik wirkt sich darauf konzentrieren, wodurch er keine anderen Jutsu/Fähigkeiten anwenden kann. Hinzu kommt ein permanenter Chakraverbrauch von Mittel pro Post solange die Technik aufrechtgehalten wird.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12235
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: ANBU/Oinin Guide

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 13. Jun 2016, 15:25

[align=center]A-Rang[/align]

Name: Atoatakku: Muon Satsujin Jutsu ("Attentatstechnik: Technik des lautlosen Mordes")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzungen: Taijutsu 7, Wissen über Anatomie – Mensch (Profiwissen), Oinin-Ausbildung, Kirigakure no Jutsu oder ähnliches Ablenkung
Beschreibung: Diese Oinintechnik ist vor allem im vernebelten Wasserreich erfolgreich. Der Anwender passt seinen Kampfstil daran an, das der Gegner durch den dichten Nebel eingeschränkt ist und greift aus dem verborgenen heraus die lebenswichtigen Punkte seines Gegners an. Hautpsächlich konzentriert er sich dabei auf das Herz, die Nieren, den Rachen, die Wirbelsäule, die Lunge, die Leber, die Halsaterie und die Artiere unter dem Schlüsselbein. Ziel ist es die Gegner zu töten, ohne das umstehende etwas davon mitbekommen oder der Gegner selbst groß darauf reagieren kann.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Muon Satsujin Jutsu ("Attentatstechnik: Technik des lautlosen Mordes")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Taijutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] A-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Hoch
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzungen: [/color][/b] Taijutsu 7, Wissen über Anatomie – Mensch (Profiwissen), Oinin-Ausbildung, Kirigakure no Jutsu oder ähnliches Ablenkung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Diese Oinintechnik ist vor allem im vernebelten Wasserreich erfolgreich. Der Anwender passt seinen Kampfstil daran an, das der Gegner durch den dichten Nebel eingeschränkt ist und greift aus dem verborgenen heraus die lebenswichtigen Punkte seines Gegners an. Hautpsächlich konzentriert er sich dabei auf das Herz, die Nieren, den Rachen, die Wirbelsäule, die Lunge, die Leber, die Halsaterie und die Artiere unter dem Schlüsselbein. Ziel ist es die Gegner zu töten, ohne das umstehende etwas davon mitbekommen oder der Gegner selbst groß darauf reagieren kann.

Name: Attentatstechnik: Tauber Körper
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch pro Post
Voraussetzungen: Ninjutsu 7, Chakra 6, Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Diese Technik haben die Anbu entwickelt um in brenzligen Gefechten länger durchzuhalten. Dabei wird mit einem Chakraimpuls das eigene Nervensystem betäubt oder eher der Teil davon, der Schmerzen wahrnimmt. Dadurch ist der Anwender 5 weitere Posts lang dazu in der Lage von Schmerzen unbeeinträchtigt weiterzukämpfen, da sein Körper wie in Watte gepackt zu sein scheint. Die Motorik wird dabei nicht eingeschränkt, jedoch ist der Schmerzschock nach Auflösung des Jutsus wesentlich größer als zuvor. Zudem sind die Wunden des ANBU während der Wirkdauer keineswegs verschwunden – ein gebrochener Arm bleibt untauglich und ein aufgeschlitztes Bein blutet natürlich weiter.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Attentatstechnik: Tauber Körper
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] A-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Hoch pro Post
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzungen: [/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 6, Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Diese Technik haben die Anbu entwickelt um in brenzligen Gefechten länger durchzuhalten. Dabei wird mit einem Chakraimpuls das eigene Nervensystem betäubt oder eher der Teil davon, der Schmerzen wahrnimmt. Dadurch ist der Anwender 5 weitere Posts lang dazu in der Lage von Schmerzen unbeeinträchtigt weiterzukämpfen, da sein Körper wie in Watte gepackt zu sein scheint. Die Motorik wird dabei nicht eingeschränkt, jedoch ist der Schmerzschock nach Auflösung des Jutsus wesentlich größer als zuvor. Zudem sind die Wunden des ANBU während der Wirkdauer keineswegs verschwunden – ein gebrochener Arm bleibt untauglich und ein aufgeschlitztes Bein blutet natürlich weiter.

Name: Atoatakku: Ten no Kui no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik des Himmels der Reue")
Jutsuart: Genjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch pro Post
Voraussetzung: Genjutsu 7, Wissen über Psychologie (Profiwissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dem Opfer wird in seinem Kopf eine Szene gezeigt, die ein Paradies widerspiegelt. All seine geliebten und Verwandten befinden sich im Paradies. Allerdings muss das Opfer vor dem Eintritt in das Paradies all seine Taten und Vergehen bereuen. Mit diesem Jutsu kann man den Willen eines Opfers leicht brechen und alles, was er weiß aus ihm heraus quetschen. Dieses Jutsu ist besonders effektiv gegen Verbrecher und Personen die in ihrem Leben viel schreckliche Taten begangen haben. Andere die dies nicht vorweisen ist das Jutsu wirkungslos. Um die Technik richtig anwenden zu können muss man das Opfer gut genug kennen um die wichtigsten Personen darstellen zu können. Das Genjutsu hat eine Wirkdauer von 3 Posts.
Weiterhin muss der Anwender solange er diese Technik wirkt sich darauf konzentrieren, wodurch er keine anderen Jutsu/Fähigkeiten anwenden kann. Hinzu kommt ein permanenter Chakraverbrauch von Mittel pro Post solange die Technik aufrechtgehalten wird.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Ten no Kui no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik des Himmels der Reue")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Genjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] A-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Hoch pro Post
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Genjutsu 7, Wissen über Psychologie (Profiwissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Dem Opfer wird in seinem Kopf eine Szene gezeigt, die ein Paradies widerspiegelt. All seine geliebten und Verwandten befinden sich im Paradies. Allerdings muss das Opfer vor dem Eintritt in das Paradies all seine Taten und Vergehen bereuen. Mit diesem Jutsu kann man den Willen eines Opfers leicht brechen und alles, was er weiß aus ihm heraus quetschen. Dieses Jutsu ist besonders effektiv gegen Verbrecher und Personen die in ihrem Leben viel schreckliche Taten begangen haben. Andere die dies nicht vorweisen ist das Jutsu wirkungslos. Um die Technik richtig anwenden zu können muss man das Opfer gut genug kennen um die wichtigsten Personen darstellen zu können. Das Genjutsu hat eine Wirkdauer von 3 Posts.
    Weiterhin muss der Anwender solange er diese Technik wirkt sich darauf konzentrieren, wodurch er keine anderen Jutsu/Fähigkeiten anwenden kann. Hinzu kommt ein permanenter Chakraverbrauch von Mittel pro Post solange die Technik aufrechtgehalten wird.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12235
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: ANBU/Oinin Guide

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 13. Jun 2016, 15:25

[align=center]S-Rang[/align]

Name: Atoatakku: Jigyaku no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik der Zeitumkehr")
Jutsuart: Genjutsu
Rang: S-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Sehr Hoch
Voraussetzung: Genjutsu 8, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Jigyaku no Jutsu ist das ultimative Informationsbeschaffungsjutsu der ANBU. Dabei wird das Opfer von 2 Anwendern über Chakraimpulse in eine Art Trance- oder Hypnosezustand versetzt. Einer der Anwender konzentriert sich weiterhin darauf das Opfer in diesem Trancezustand zu halten, was ihn pro Post eine hohe Chakramenge kostet. Er kann das Genjutsu 3 Posts lang aufrechterhalten. Der zweite Anwender stellt dem Opfer derweil Fragen wobei dieser Antworten direkt aus dem Unterbewusstsein liefert. Auf diese Art kann das Opfer keine Informationen verschweigen. Der große Nachteil dieser Befragungsmethode ist jedoch, das im Unterbewusstsein sehr viele Informationen gespeichert sind und es durchaus sein kann, das die Fragen zu Beginn ganz andere Antworten liefern als erhofft. Aus diesem Grund wurde auch an der Aufrechterhaltung gefeilt. Der erste Anwender kann das Opfer 3 Posts lang in dem Zustand halten. Im letzten Aufrechterhaltungspost kann nun der andere Anwender an seine Stelle treten, wobei dieser Post bereits als sein erster Aufrechterhaltungspost behandelt wird. Also zwei Anwender a 3 Posts ergeben 5 Posts Aufrechterhaltung. Jedoch kann die Technik von beliebig vielen Anwendern aufgenommen und verlängert werden. War ein Anwender jedoch schon an der Reihe kann er erst nach 10 Posts erneut die Aufrechterhaltung übernehmen.
Weiterhin muss der Anwender solange er diese Technik wirkt sich darauf konzentrieren, wodurch er keine anderen Jutsu/Fähigkeiten anwenden kann.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Atoatakku: Jigyaku no Jutsu ("Attentatstechnik: Technik der Zeitumkehr")
    [b][color=#7F7F7F]Jutsuart: [/color][/b] Genjutsu
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] S-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Element: [/color][/b] -
    [b][color=#7F7F7F]Reichweite: [/color][/b] Nah
    [b][color=#7F7F7F]Chakraverbrauch: [/color][/b] Sehr Hoch
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Genjutsu 8, ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Jigyaku no Jutsu ist das ultimative Informationsbeschaffungsjutsu der ANBU. Dabei wird das Opfer von 2 Anwendern über Chakraimpulse in eine Art Trance- oder Hypnosezustand versetzt. Einer der Anwender konzentriert sich weiterhin darauf das Opfer in diesem Trancezustand zu halten, was ihn pro Post eine hohe Chakramenge kostet. Er kann das Genjutsu 3 Posts lang aufrechterhalten. Der zweite Anwender stellt dem Opfer derweil Fragen wobei dieser Antworten direkt aus dem Unterbewusstsein liefert. Auf diese Art kann das Opfer keine Informationen verschweigen. Der große Nachteil dieser Befragungsmethode ist jedoch, das im Unterbewusstsein sehr viele Informationen gespeichert sind und es durchaus sein kann, das die Fragen zu Beginn ganz andere Antworten liefern als erhofft. Aus diesem Grund wurde auch an der Aufrechterhaltung gefeilt. Der erste Anwender kann das Opfer 3 Posts lang in dem Zustand halten. Im letzten Aufrechterhaltungspost kann nun der andere Anwender an seine Stelle treten, wobei dieser Post bereits als sein erster Aufrechterhaltungspost behandelt wird. Also zwei Anwender a 3 Posts ergeben 5 Posts Aufrechterhaltung. Jedoch kann die Technik von beliebig vielen Anwendern aufgenommen und verlängert werden. War ein Anwender jedoch schon an der Reihe kann er erst nach 10 Posts erneut die Aufrechterhaltung übernehmen.
    Weiterhin muss der Anwender solange er diese Technik wirkt sich darauf konzentrieren, wodurch er keine anderen Jutsu/Fähigkeiten anwenden kann.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12235
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: ANBU/Oinin Guide

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 13. Jun 2016, 15:26

[align=center]ANBU Wissen[/align]

[align=center]Grundwissen[/align]

Name: Wissen über Schriftentschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Grundwissen)
Rang: C-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: In der Grundausbildung wird vermittelt, was überhaupt Codes sind und woran sich verschlüsselte Nachrichten erkennen lassen. Es werden bereits einfachere Codes mit vorhandenen Schlüsseln durchgearbeitet um dem Anbu das System dahinter näher zu bringen. Außerdem beinhaltet das Wissen sämtlichen dorfintern üblichen Codes und Auflösungsverfahren sowie das Erstellen einfacher eigener Codes. Es werden hauptsächlich reine Buchstaben oder reine Zahlencodes behandelt.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b]  Wissen über Schriftentschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b]  C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b]  In der Grundausbildung wird vermittelt, was überhaupt Codes sind und woran sich verschlüsselte Nachrichten erkennen lassen. Es werden bereits einfachere Codes mit vorhandenen Schlüsseln durchgearbeitet um dem Anbu das System dahinter näher zu bringen. Außerdem beinhaltet das Wissen sämtlichen dorfintern üblichen Codes und Auflösungsverfahren sowie das Erstellen einfacher eigener Codes. Es werden hauptsächlich reine Buchstaben oder reine Zahlencodes behandelt.

Name: Wissen über Psychologie (Grundwissen)
Rang: C-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Die ersten Schritte zum Psychologen macht der Anbu während seiner Grundausbildung. Dabei geht es um die einfachsten Sachen. Wie verhält sich der Mensch, warum tut er das und was bedeutet das? Ist er schüchtern, depressiv oder aggressiv? Verschiedene Stimmungen und Charaktereigenschaften lassen sich deuten und im geringen Maße für die eigenen Vorteile nutzen. Außerdem lassen sich aus Gesti und Mimik verschiedene Schlüsse ziehen. Hauptsächlich geht es in diesem Bereich darum zu Erkennen was bei einem Menschen im Normalfall welche Reaktion auslöst um auf diese Weise den Gegenüber beeinflussen zu können. Täuschungsversuche können unter Umständen erkannt werden, jedoch nur wenn sich der Gegenüber verrät. Dieses Wissen ist kein Freifahrtschein zum Gedankenlesen, sondern seine Effektivität hängt vom InRPG ab.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b]  Wissen über Psychologie (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b]  C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b]  Die ersten Schritte zum Psychologen macht der Anbu während seiner Grundausbildung. Dabei geht es um die einfachsten Sachen. Wie verhält sich der Mensch, warum tut er das und was bedeutet das? Ist er schüchtern, depressiv oder aggressiv? Verschiedene Stimmungen und Charaktereigenschaften lassen sich deuten und im geringen Maße für die eigenen Vorteile nutzen. Außerdem lassen sich aus Gesti und Mimik verschiedene Schlüsse ziehen. Hauptsächlich geht es in diesem Bereich darum zu Erkennen was bei einem Menschen im Normalfall welche Reaktion auslöst um auf diese Weise den Gegenüber beeinflussen zu können. Täuschungsversuche können unter Umständen erkannt werden, jedoch nur wenn sich der Gegenüber verrät. Dieses Wissen ist kein Freifahrtschein zum Gedankenlesen, sondern seine Effektivität hängt vom InRPG ab.

Name: Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen)
Rang: C-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: In der Grundausbildung wird dem Anbu beigebracht, wie sein Körper und auch der Körper seiner Gegner grob aufgebaut ist und welche Punkte dabei besonders verletzlich oder stabil sind. Beim Grundwissen beschäftigt sich der Anbu hauptsächlich mit dem Skelett, Muskeln, Gelenken und Sehnen. Dabei werden außerdem die Organe des Menschen gelehrt, welche ebenso gute Angriffspunkte bieten.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] In der Grundausbildung wird dem Anbu beigebracht, wie sein Körper und auch der Körper seiner Gegner grob aufgebaut ist und welche Punkte dabei besonders verletzlich oder stabil sind. Beim Grundwissen beschäftigt sich der Anbu hauptsächlich mit dem Skelett, Muskeln, Gelenken und Sehnen. Dabei werden außerdem die Organe des Menschen gelehrt, welche ebenso gute Angriffspunkte bieten.

Name: Wissen über Anatomie – Tiere (Grundwissen)
Rang: C-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: In der Grundausbildung wird dem Anbu einiges über die natürlich vorkommende Tierwelt und gängige Haustiere beigebracht. Wie sehen sie aus? Wie ist ihr Körper aufgebaut? Wo kommen sie vor? Sind sie gefährlich? Welche Angriffsflächen bieten sie? Wie kann man sie austricksen? Das sind wohl die gängigen Fragen, die beantwortet werden, und auch weitere Besonderheiten können erwähnt werden, sofern sie die Arbeit eines Anbu in irgendeiner Art und Weise behindern könnten.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Anatomie – Tiere (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung:[/color][/b] In der Grundausbildung wird dem Anbu einiges über die natürlich vorkommende Tierwelt und gängige Haustiere beigebracht. Wie sehen sie aus? Wie ist ihr Körper aufgebaut? Wo kommen sie vor? Sind sie gefährlich? Welche Angriffsflächen bieten sie? Wie kann man sie austricksen? Das sind wohl die gängigen Fragen, die beantwortet werden, und auch weitere Besonderheiten können erwähnt werden, sofern sie die Arbeit eines Anbu in irgendeiner Art und Weise behindern könnten.

Name: Wissen um Spuren (Grundwissen)
Rang: C-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Hier wird die Spezialkraft erstmals im Lesen vom Spuren unterwiesen. Während zuvor nur feststand, das irgendwas hier vorbei gelaufen sein muss, kann der Anwender nun auch das entsprechende Tier oder die Tiere feststellen. Der ANBU kann erkennen, ob es sich um ein gesundes oder verletztes, langsames oder schnelles Tier handelt und liest auch einige andere Daten aus den Spuren heraus. Natürlich lässt sich all das auch auf menschliche Spuren anwenden. Zudem fallen ihm neben Fußspuren auch andere Sachen auf – abgeknickte Zweige beispielsweise. Auch kann der Anbu nun seine eigenen Spuren vor dem umgeschulten Auge verbergen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen um Spuren (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung:[/color][/b] Hier wird die Spezialkraft erstmals im Lesen vom Spuren unterwiesen. Während zuvor nur feststand, das irgendwas hier vorbei gelaufen sein muss, kann der Anwender nun auch das entsprechende Tier oder die Tiere feststellen. Der ANBU kann erkennen, ob es sich um ein gesundes oder verletztes, langsames oder schnelles Tier handelt und liest auch einige andere Daten aus den Spuren heraus. Natürlich lässt sich all das auch auf menschliche Spuren anwenden. Zudem fallen ihm neben Fußspuren auch andere Sachen auf – abgeknickte Zweige beispielsweise. Auch kann der Anbu nun seine eigenen Spuren vor dem umgeschulten Auge verbergen.

Name: Wissen über Folter (Grundwissen)
Rang: C-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Wissen beinhaltet die „gängigen“ Foltermethoden, ihre Anwendungsweise und ihre Auswirkungen auf das Opfer. Es umfasst Schläge, Tritte sowie diverse schmerzhafte Körperhaltungen und kleinere Psychospielchen, wie Schlafentzug oder Isolation. Die hier gelehrten Methoden zermürben das Opfer mit der Zeit, sind jedoch für eine schnelle Befragung nicht durchschlagkräftig genug. Außerdem sind Spuren unvermeidlich.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Folter (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] C-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung:[/color][/b] Dieses Wissen beinhaltet die „gängigen“ Foltermethoden, ihre Anwendungsweise und ihre Auswirkungen auf das Opfer. Es umfasst Schläge, Tritte sowie diverse schmerzhafte Körperhaltungen und kleinere Psychospielchen, wie Schlafentzug oder Isolation. Die hier gelehrten Methoden zermürben das Opfer mit der Zeit, sind jedoch für eine schnelle Befragung nicht durchschlagkräftig genug. Außerdem sind Spuren unvermeidlich.

[align=center]Erweiterte Wissen[/align]

Name: Wissen über Schriftentschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Erweitertes Wissen)
Rang: B-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Schriftenschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Grundwissen)
Beschreibung: An dieser Stelle wird die Schriftentschlüsselung kompliziert. Dem Anbu werden nun auch Techniken gezeigt, wie man fremde Codes entschlüsselt und bekannte Verfahren anderer Nationen beigebracht. Außerdem wird ihnen beigebracht einfache Verschlüsselungen in kürzester Zeit im Kopf umzusetzen und auch verschlüsselt mit Eingeweihten zu sprechen, ohne das es Umstehende mitbekommen. Bei diesen fortgeschrittenen Codes ist es möglich das Zahlen, Buchstaben aber historische Runen oder Glyphen gemischt vorkommen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b]  Wissen über  Schriftentschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b]  B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Schriftenschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] An dieser Stelle wird die Schriftentschlüsselung kompliziert. Dem Anbu werden nun auch Techniken gezeigt, wie man fremde Codes entschlüsselt und bekannte Verfahren anderer Nationen beigebracht. Außerdem wird ihnen beigebracht einfache Verschlüsselungen in kürzester Zeit im Kopf umzusetzen und auch verschlüsselt mit Eingeweihten zu sprechen, ohne das es Umstehende mitbekommen. Bei diesen fortgeschrittenen Codes ist es möglich das Zahlen, Buchstaben aber historische Runen oder Glyphen gemischt vorkommen.

Name: Wissen über Psychologie (Erweitertes Wissen)
Rang: B-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Psychologie (Grundwissen)
Beschreibung: Nach den vorausgegangenen Erkenntnissen, wie man einen Menschen steuert, geht es nun langsam ins Detail. Hat man bisher noch recht grobe Werte beobachtet, erkennt der Anbu nun auch Kleinigkeiten die ihm die Körperhaltung oder die Stimmlage verraten. Außerdem lassen sich die Beobachtungen passiv durchführen ohne den Gegenüber die ganze Zeit fixieren zu müssen. Ein wichtiger Teilbereich dieses Wissensgebietes ist es, die Ängste seines Gegenübers herauszufiltern und auch anwenden zu können. Auch als Lügendetektor ist der Anbu schon recht brauchbar. Er beschäftigt sich zudem damit, wie er selbst auf andere wirkt, wodurch er diese Wirkungen hervorruft und wie er sie bewusst für sich nutzen kann. Dabei lernt er auch seine eigenen Emotionen von seinem Gesicht fernzuhalten oder andere darüber zu legen. Dieses Wissen ist kein Freifahrtschein zum Gedankenlesen, sondern seine Effektivität hängt vom InRPG ab.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Psychologie (Erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang[/color][/b]: B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Psychologie (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Nach den vorausgegangenen Erkenntnissen, wie man einen Menschen steuert, geht es nun langsam ins Detail. Hat man bisher noch recht grobe Werte beobachtet, erkennt der Anbu nun auch Kleinigkeiten die ihm die Körperhaltung oder die Stimmlage verraten. Außerdem lassen sich die Beobachtungen passiv durchführen ohne den Gegenüber die ganze Zeit fixieren zu müssen. Ein wichtiger Teilbereich dieses Wissensgebietes ist es, die Ängste seines Gegenübers herauszufiltern und auch anwenden zu können. Auch als Lügendetektor ist der Anbu schon recht brauchbar. Er beschäftigt sich zudem damit, wie er selbst auf andere wirkt, wodurch er diese Wirkungen hervorruft und wie er sie bewusst für sich nutzen kann. Dabei lernt er auch seine eigenen Emotionen von seinem Gesicht fernzuhalten oder andere darüber zu legen. Dieses Wissen ist kein Freifahrtschein zum Gedankenlesen, sondern seine Effektivität hängt vom InRPG ab.

Name: Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen)
Rang: B-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen)
Beschreibung: Nach dem ersten Schritt wird hier das Wissen vertieft indem die Vitalpunkte und der Blutkreislauf des Menschen dazu kommen. Dabei wird vor allem hervorgehoben, welche Wirkungen Senbon an welchen Stellen entfalten können und welche Vitalpunkte welche Wirkungen hervorrufen. Welche Adern müssen abgeschnürt werden, um eine Bewusstlosigkeit hervorzurufen und welche müssen beschädigt werden um den Gegner möglichst schnell ausbluten zu lassen. Anders herum funktioniert das Wissen natürlich auch – mit welchen Angriffspunkten wird der Gegner langsam müde und mürbe, bleibt jedoch bei Bewusstsein?

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b]  Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie – Mensch (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Nach dem ersten Schritt wird hier das Wissen vertieft indem die Vitalpunkte und der Blutkreislauf des Menschen dazu kommen. Dabei wird vor allem hervorgehoben, welche Wirkungen Senbon an welchen Stellen entfalten können und welche Vitalpunkte welche Wirkungen hervorrufen. Welche Adern müssen abgeschnürt werden, um eine Bewusstlosigkeit hervorzurufen und welche müssen beschädigt werden um  den Gegner möglichst schnell ausbluten zu lassen. Anders herum funktioniert das Wissen natürlich auch – mit welchen Angriffspunkten wird der Gegner langsam müde und mürbe, bleibt jedoch bei Bewusstsein?

Name: Wissen über Anatomie – spezielle Tiere (Erweitertes Wissen)
Rang: B-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie - Tiere (Grundwissen)
Beschreibung: Hier wird noch einmal das vorangegangene Wissen konkretisiert, aber auch immens erweitert. Gängige Kuchiyose werden dem Anbu näher gebracht und alles, was wichtig ist um sie schnell ausschalten zu können. Außerdem wird dem Anbu beigebracht, vom Körperbau und dem Aussehen der Tiere auf ihre Schwachstellen zu schließen und eventuell auch besonders wichtige Sinnesorgane zu lokalisieren (z.B. Ohren einer Fledermaus).

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b]  Wissen über Anatomie – spezielle Tiere (Erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie - Tiere (Grundwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Hier wird noch einmal das vorangegangene Wissen konkretisiert, aber auch immens erweitert. Gängige Kuchiyose werden dem Anbu näher gebracht und alles, was wichtig ist um sie schnell ausschalten zu können. Außerdem wird dem Anbu beigebracht, vom Körperbau und dem Aussehen der Tiere auf ihre Schwachstellen zu schließen und eventuell auch besonders wichtige Sinnesorgane zu lokalisieren (z.B. Ohren einer Fledermaus).

Name: Wissen um Spuren (erweitertes Wissen)
Rang: B-Rang
Voraussetzung: Wissen um Spuren (Grundwissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Jetzt ist das Spurenlesen nicht nur unter guten Bedingungen möglich, sondern auch die Umgebung kann mit einbezogen werden. So kann der ANBU aus zerlaufenen Spuren im Schlamm oder Sand noch Informationen gewinnen und hat auch mit durch Regen verwaschenen Spuren wenig Probleme. So nimmt der ANBU auch verwischte Spuren war. Unter guten Bedingungen lassen sich komplexe Spurenmuster erkennen und das Geschehen oder zumindest die Bewegung der Personen nachvollziehen. Die eigenen Spuren kann der ANBU nun meisterhaft verwischen und auch für geschulte Personen sind sie schwer zu erkennen. Außerdem weiß er wie er es von vorne herein vermeidet Spuren zu hinterlassen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen um Spuren (erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  Wissen um Spuren (Grundwissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung:[/color][/b] Jetzt ist das Spurenlesen nicht nur unter guten Bedingungen möglich, sondern auch die Umgebung kann mit einbezogen werden. So kann der ANBU aus zerlaufenen Spuren im Schlamm oder Sand noch Informationen gewinnen und hat auch mit durch Regen verwaschenen Spuren wenig Probleme. So nimmt der ANBU auch verwischte Spuren war. Unter guten Bedingungen lassen sich komplexe Spurenmuster erkennen und das Geschehen oder zumindest die Bewegung der Personen nachvollziehen. Die eigenen Spuren kann der ANBU nun meisterhaft verwischen und auch für geschulte Personen sind sie schwer zu erkennen. Außerdem weiß er wie er es von vorne herein vermeidet Spuren zu hinterlassen.

Name: Wissen über Folter (erweitertes Wissen)
Rang: B-Rang
Voraussetzung: Wissen über Folter (Grundwissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Die stumpfen Schläge und Tritte gehören der Vergangenheit an, denn der ANBU verfügt jetzt über das Wissen welche Gelenke leicht zu brechen sind und trotzdem sehr starke Schmerzen hervorrufen. Außerdem kann er nun mit Messern, Nadeln und ähnlichen soweit umgehen, um auch hier das Opfer lange zu malträtieren ohne es zu töten. Außerhalb dieser groben Verhörmethoden wurde aber auch die verdeckte Folter weiter ausgebaut und der Anbu hat die sogenannten weißen Foltermethoden erlernt, welche keinerlei oder kaum körperliche Beweise hinterlassen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Folter (erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] B-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  Wissen über Folter (Grundwissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung:[/color][/b] Die stumpfen Schläge und Tritte gehören der Vergangenheit an, denn der ANBU verfügt jetzt über das Wissen welche Gelenke leicht zu brechen sind und trotzdem sehr starke Schmerzen hervorrufen. Außerdem kann er nun mit Messern, Nadeln und ähnlichen soweit umgehen, um auch hier das Opfer lange zu malträtieren ohne es zu töten. Außerhalb dieser groben Verhörmethoden wurde aber auch die verdeckte Folter weiter ausgebaut und der Anbu hat die sogenannten weißen Foltermethoden erlernt, welche keinerlei oder kaum körperliche Beweise hinterlassen.


[align=center]Profiwissen[/align]

Name: Wissen über Schriftentschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Profiwissen)
Rang: A-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Schriftenschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Erweitertes Wissen)
Beschreibung: Jetzt ist der Anbu in der Königsklasse der Codeknacker angekommen. Den Großteil der „einfachen“ Codes löst der Anbu ohne Notizen oder gar im Kopf und kann Nachrichten ebenso schnell wieder verschlüsseln. Komplex wird es für den Profi erst, wenn der Code sich nicht auf Symbole und Muster aus Buchstaben und Zahlen beruht, sondern grafisch verarbeitet ist. Aber auch diese Codes lassen sich mit etwas Zeitaufwand verarbeiten. Die einzige gebliebene Herausforderung für den Anbu sind Codes aus fremden Ländern und Sprachen sowie verschlüsselte Fuin, welche es durchaus auch hin und wieder gibt. Für die Entschlüsselung der Fuin wird aber zusätzlich eine Fuinausbildung benötigt.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Schriftentschlüsselung und Schriftverschlüsselung  (Profiwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b]  A-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über  Schriftenschlüsselung und Schriftverschlüsselung (Erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Jetzt ist der Anbu in der Königsklasse der Codeknacker angekommen. Den Großteil der „einfachen“ Codes löst der Anbu ohne Notizen oder gar im Kopf und kann Nachrichten ebenso schnell wieder verschlüsseln. Komplex wird es für den Profi erst, wenn der Code sich nicht auf Symbole und Muster aus Buchstaben und Zahlen beruht, sondern grafisch verarbeitet ist. Aber auch diese Codes lassen sich mit etwas Zeitaufwand verarbeiten. Die einzige gebliebene Herausforderung für den Anbu sind Codes aus fremden Ländern und Sprachen sowie verschlüsselte Fuin, welche es durchaus auch hin und wieder gibt. Für die Entschlüsselung der Fuin wird aber zusätzlich eine Fuinausbildung benötigt.

Name: Wissen über Psychologie (Profiwissen)
Rang: A-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Psychologie (Erweitertes Wissen)
Beschreibung: Das finale Wissen über die Psychologie ermöglicht dem Anbu jetzt nicht nur, aus einem Menschen zu lesen wie einem Buch und auch versteckte Gedanken aufzudecken, sondern auch jede beliebige Wirkung hervorzurufen. Auf Wunsch kann der Anbu wie der nette Onkel, aber auch wie der menschgewordene Albtraum wirken und auf diese Art sein Gegenüber entsprechend beeinflussen. Tiefe Einblicke in den Charakter der Person sind kein Problem. Lügen ist hier vollkommen zwecklos, denn der Anbu erkennt am Wimpernschlag des Gegenübers ob er die Wahrheit sagt. Seine eigenen Emotionen hingegen verschleiert der Anbu meisterlich. Dieses Wissen ist kein Freifahrtschein zum Gedankenlesen, sondern seine Effektivität hängt vom InRPG ab.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Psychologie (Profiwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] A-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Psychologie (Erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b] Das finale Wissen über die Psychologie ermöglicht dem Anbu jetzt nicht nur, aus einem Menschen zu lesen wie einem Buch und auch versteckte Gedanken aufzudecken, sondern auch jede beliebige Wirkung hervorzurufen. Auf Wunsch kann der Anbu wie der nette Onkel, aber auch wie der menschgewordene Albtraum wirken und auf diese Art sein Gegenüber entsprechend beeinflussen. Tiefe Einblicke in den Charakter der Person sind kein Problem. Lügen ist hier vollkommen zwecklos, denn der Anbu erkennt am Wimpernschlag des Gegenübers ob er die Wahrheit sagt. Seine eigenen Emotionen hingegen verschleiert der Anbu meisterlich. Dieses Wissen ist kein Freifahrtschein zum Gedankenlesen, sondern seine Effektivität hängt vom InRPG ab.

Name: Wissen über Anatomie – Mensch (Profiwissen)
Rang: A-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen)
Beschreibung: Jetzt kommen die Details und damit auch die Möglichkeiten. Die beiden feinfühligsten Systeme des Körpers werden in diesem Wissensbereich behandelt – das Nervensystem und das Chakrasystem. Mit entsprechenden Waffen, Jutsus oder Handgriffen ist es nach diesem Wissen möglich Personen binnen kürzester Zeit kampfunfähig zu machen, sie zu töten oder in eine Lähmung zu zwingen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Anatomie – Mensch (Profiwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b]  A-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie – Mensch (Erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b]  Jetzt kommen die Details und damit auch die Möglichkeiten. Die beiden feinfühligsten Systeme des Körpers werden in diesem Wissensbereich behandelt – das Nervensystem und das Chakrasystem. Mit entsprechenden Waffen, Jutsus oder Handgriffen ist es nach diesem Wissen möglich Personen binnen kürzester Zeit kampfunfähig zu machen, sie zu töten oder in eine Lähmung zu zwingen.

Name: Wissen über Anatomie – exotische Tiere (Profiwissen)
Rang: S-Rang
Voraussetzung: ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie – spezielle Tiere (Erweitertes Wissen)
Beschreibung: Wo bis jetzt ein breites Fachwissen herrscht, wird es nun richtig speziell. Mit diesem Bereich verfügt der Anwender über Wissen über spezielle Tierarten und ihren Schwachstellen. Beispiele dafür wären Drachen oder Dämonen. Für dieses Wissen wird jedoch eine Storybegründung oder ein InRPG-Beleg benötigt und es muss definiert werden, über welche Tiere der Anwender Bescheid weiß.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Anatomie – exotische Tiere (Profiwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b]  S-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b]  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung, Wissen über Anatomie – spezielle Tiere (Erweitertes Wissen)
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung: [/color][/b]  Wo bis jetzt ein breites Fachwissen herrscht, wird es nun richtig speziell. Mit diesem Bereich verfügt der Anwender über Wissen über spezielle Tierarten und ihren Schwachstellen. Beispiele dafür wären Drachen oder Dämonen. Für dieses Wissen wird jedoch eine Storybegründung oder ein InRPG-Beleg benötigt und es muss definiert werden, über welche Tiere der Anwender Bescheid weiß.

Name: Wissen um Spuren (Profiwissen)
Rang: A-Rang
Voraussetzung: Wissen um Spuren (erweitertes Wissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Die Königsklasse der Spurenleser beschäftigt sich nicht mehr mit einfachen Spuren in der Wildnis, obwohl ihnen dort keiner etwas vormacht. Vielmehr liegt ihr Fokus darauf Tatorte zu untersuchen und daraus möglichst viel zu erfahren. Auch aus verlassenen Kampfplätzen gewinnen sie eine Vielzahl an Informationen über die Teilnehmer und deren Fähigkeiten. Zudem ist es kaum noch möglich einen solchen Profi mit getarnten Spuren zu überlisten, während sie selbst sich meisterlich darauf verstehen ihre eigenen Spuren zu verwischen, zu fälschen oder gar nicht erst zu hinterlassen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen um Spuren (Profiwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] A-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Wissen um Spuren (erweitertes Wissen),  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung:[/color][/b] Die Königsklasse der Spurenleser beschäftigt sich nicht mehr mit einfachen Spuren in der Wildnis, obwohl ihnen dort keiner etwas vormacht. Vielmehr liegt ihr Fokus darauf Tatorte zu untersuchen und daraus möglichst viel zu erfahren. Auch aus verlassenen Kampfplätzen gewinnen sie eine Vielzahl an Informationen über die Teilnehmer und deren Fähigkeiten. Zudem ist es kaum noch möglich einen solchen Profi mit getarnten Spuren zu überlisten, während sie selbst sich meisterlich darauf verstehen ihre eigenen Spuren zu verwischen, zu fälschen oder gar nicht erst zu hinterlassen.

Name: Wissen über Folter (Profiwissen)
Rang: A-Rang
Voraussetzung: Wissen über Folter (erweitertes Wissen), ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
Beschreibung: Dieses Wissen bedeutet noch einmal ein Level up für die Folterfähigkeiten des Anbu. Vor allem die Möglichkeiten, psychisch auf das Opfer einzuwirken und es dadurch zu brechen, steigen enorm. Zudem kennt der Anbu nun auch Methoden, die bei falscher Anwendung tödlich enden und bei richtiger Anwendung den Menschen durch unsägliche Schmerzen brechen. Ein Beispiel dafür wäre die Technik, einen Menschen Stück für Stück die Haut abzuziehen.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#7F7F7F]Name: [/color][/b] Wissen über Folter (Profiwissen)
    [b][color=#7F7F7F]Rang: [/color][/b] A-Rang
    [b][color=#7F7F7F]Voraussetzung: [/color][/b] Wissen über Folter (erweitertes Wissen),  ANBU-Ausbildung bzw. Oinin-Ausbildung
    [b][color=#7F7F7F]Beschreibung:[/color][/b] Dieses Wissen bedeutet noch einmal ein Level up für die Folterfähigkeiten des Anbu. Vor allem die Möglichkeiten, psychisch auf das Opfer einzuwirken und es dadurch zu brechen, steigen enorm. Zudem kennt der Anbu nun auch Methoden, die bei falscher Anwendung tödlich enden und bei richtiger Anwendung den Menschen durch unsägliche Schmerzen brechen. Ein Beispiel dafür wäre die Technik, einen Menschen Stück für Stück die Haut abzuziehen.


Zurück zu „Guideline“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast