Kamizuru

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19045
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Kamizuru

Beitragvon Tia Yuuki » Sa 3. Okt 2009, 13:45

Bild
Bild


    ♦ Name des Clans : Kamizuru

    ♦ Alter des Clans : Schon vor der Gründung Iwa´s existierte der Clan, das genaue Alter ist jedoch unbekannt.

    ♦ Wohnsitz : Hauptsitz ist in Iwagakure, wo sich auch die Bienenstöcke befinden.

    ♦ Religion : -

    ♦ Ausgelöscht? : Nein

    ♦ Geschichte :

      Einst war der Kamizuru-Clan einer der angesehensten Clans in ganz Iwagakure, denn genau wie die Aburame, kämpfte dieser Clan mit Insekten. Jedoch hatte er sich auf nur eine Art der Insekten spezialisiert: Die Bienen. Gemeinsam mit diesen leben die Clanmitglieder in einer Gemeinschaft. Sie haben es geschafft Bienenarten zu züchten, welche sie im Kampf einsetzen konnten, und welche, bei verschiedenen Techniken, sich sogar zusammen setzen konnten, zu etwas größeren Bienen, um so mehr Schaden am Feind zu machen.
      Als Iwagakure und Konohagakure sich jedoch im Krieg befanden, wurde von den Kamizurus gefordert, dass sie die erste Offensive gegen Konoha bildeten. Doch schnell stellte sich heraus: Der Aburame-Clan war weitaus stärker als der Kamizuru-Clan. Die Aburame konnten mit Hilfe eines Überrschungsangriffes die Offensive verhindern. Durch diese Niederlage verlor der Kamizuru-Clan das Ansehen und viele Anhänger, was dazu führte, dass sie keinerlei Aufträge mehr erhielten. Noch nicht einmal mehr aus dem eigenen Dorf. Seitdem hegen die Kamizuru einen Groll auf die Mitglieder des Aburame-Clans.
      Es gibt noch immer Bienenarten, bei welchen der Stockort den Kamizurus nicht bekannt ist, weswegen nach einer Schriftrolle gesucht wird, die diese Orte bekannt geben.

    ♦ Mitglieder :

      Bild Bild Bild Bild Bild

NPC - Macht:

    Kamizuru insgesamt: 39

    Davon:

    Genin: 11
    Chuunin: 13
    Jonin: 10
    Medizinische Einheit: 2
    Oberhaupt: 3

Genin:

      Chakra: 4 - 5
      Stärke: 2 - 3
      Geschwindigkeit: 3 - 4
      Ausdauer: 4 - 5
      Ninjutsu: 4 - 5
      Genjutsu: 0 - 2
      Taijutsu: 2 - 5

Chuunin:

      Chakra: 4 - 7
      Stärke: 4 - 5
      Geschwindigkeit: 4 - 6
      Ausdauer: 5 - 7
      Ninjutsu: 5 - 7
      Genjutsu: 0 - 2
      Taijutsu: 3 - 6


Jonin:

      Chakra: 8 - 10
      Stärke: 5 - 6
      Geschwindigkeit: 6 - 9
      Ausdauer: 7 - 10
      Ninjutsu: 7 - 10
      Genjutsu: 0 - 3
      Taijutsu: 4 - 7


Medizinische Einheit:

      Chakra: 7 - 10
      Stärke: 3 - 6
      Geschwindigkeit: 5 - 8
      Ausdauer: 7 - 10
      Ninjutsu: 7 - 10
      Genjutsu: 0 - 3
      Taijutsu: 2 – 5


    ♦ Kekkei Genkai :

      Kamizuru Kekkai-Genkai
      Ähnlich wie die Aburame haben sich die Kamizurus auf den Kampf mit Insekten spezialisiert, welche in ihren Körpern leben. Die Kamizurus haben sich hierbei auf Bienen spezialisiert, diese leben in ihrem Chakranetzwerk als eine Art "Bienen-Kerne" und bewegen sich in einer Art Kokon eingeschlossen in dem Chakranetzwerk des Kamizurus. Die Bienen werden aus dem Chakranetzwerk heraus beschworen und dort wieder, zusammen mit der gewöhnlichen Chakraregeneration, reproduziert. Es ist nicht einfach so möglich die Bienen auf der zellularen Ebene innerhalb des Kokons zu erreichen oder in ihnen verborgenes Chakra oder Gifte zu erspüren (meisterliche Spürfertigkeiten Beispielsweise Karin Stammbaum Uzumaki etc. sind dazu in der Lage). Schon in jungen Jahren schließt ein Kamizuru einen Pakt mit diesen Wesen ab, woraufhin sie sich in den Körper des Kamizuru einnisten. Anders als bei den Torune-Nachkommen, im Aburame Clan, ernähren sie sich nicht von dem Charka des Anwenders. Wenn der Pakt geschlossen wird und sich die Bienen in den Körper des Kamizurus einnisten ist dies meist ein sehr unangenehmes und schmerzendes Unterfangen. Sollte die Prozedur allerdings abgeschlossen sein, sind diese "Nebenwirkungen" nicht mehr vorhanden und man lernt mit den Bienen zusammen zu leben. Die Bienen die im Körper des Kamizuru leben sind jedoch keine gewöhnlichen Bienen. Durch ihre besondere Zucht und die Zersetzung mit Chakra bestehen diese Bienen selbst zu einem großen Teil aus Honig. Dieser Honig wird für viele Jutsu des Clanes benötigt. Doch sind dies lediglich die "Grundbienen" des Clanes. Es gibt Bienen, mit welchen sich die Kamizurus ebenfalls verbinden können, welche fähig sind, Gifte oder Fremdchakra in ihren Körpern zu speichern. Der Erhalt dieser Bienen ist jedoch genau so schmerzhaft wie bei ihren "Vorgängern". Das Wissen über den Lebensraum dieser Bienen ist jedoch verloren gegangen. Es ist nur bekannt, dass es irgendwo eine Schriftrolle gibt, die dieses Wissen wieder gibt. Erfundene Besonderheit


      Code: Alles auswählen

      [besonderheit]http://abload.de/img/kamizurubieneecsc7.png|Kamizuru Kekkai-Genkai|Ähnlich wie die Aburame haben sich die Kamizurus auf den Kampf mit Insekten spezialisiert, welche in ihren Körpern leben. Die Kamizurus haben sich hierbei auf Bienen spezialisiert, diese leben in ihrem Chakranetzwerk als eine Art "Bienen-Kerne" und bewegen sich in einer Art Kokon eingeschlossen in dem Chakranetzwerk des Kamizurus. Die Bienen werden aus dem Chakranetzwerk heraus beschworen und dort wieder, zusammen mit der gewöhnlichen Chakraregeneration, reproduziert. Es ist nicht einfach so möglich die Bienen auf der zellularen Ebene innerhalb des Kokons zu erreichen oder in ihnen verborgenes Chakra oder Gifte zu erspüren (meisterliche Spürfertigkeiten Beispielsweise Karin Stammbaum Uzumaki etc. sind dazu in der Lage). Schon in jungen Jahren schließt ein Kamizuru einen Pakt mit diesen Wesen ab, woraufhin sie sich in den Körper des Kamizuru einnisten. Anders als bei den Torune-Nachkommen, im Aburame Clan, ernähren sie sich nicht von dem Charka des Anwenders. Wenn der Pakt geschlossen wird und sich die Bienen in den Körper des Kamizurus einnisten ist dies meist ein sehr unangenehmes und schmerzendes Unterfangen. Sollte die Prozedur allerdings abgeschlossen sein, sind diese "Nebenwirkungen" nicht mehr vorhanden und man lernt mit den Bienen zusammen zu leben. Die Bienen die im Körper des Kamizuru leben sind jedoch keine gewöhnlichen Bienen. Durch ihre besondere Zucht und die Zersetzung mit Chakra bestehen diese Bienen selbst zu einem großen Teil aus Honig. Dieser Honig wird für viele Jutsu des Clanes benötigt. Doch sind dies lediglich die "Grundbienen" des Clanes. Es gibt Bienen, mit welchen sich die Kamizurus ebenfalls verbinden können, welche fähig sind, Gifte oder Fremdchakra in ihren Körpern zu speichern. Der Erhalt dieser Bienen ist jedoch genau so schmerzhaft wie bei ihren "Vorgängern". Das Wissen über den Lebensraum dieser Bienen ist jedoch verloren gegangen. Es ist nur bekannt, dass es irgendwo eine Schriftrolle gibt, die dieses Wissen wieder gibt.[/besonderheit]


    ♦ Fähigkeiten :

      Wie beim Aburame Clan haben sich die Kamizurus auf Insekten spezialisiert, aber speziell auf Bienen und können mit Hilfe von Bienen und Honig Jutsus ausführen. Ein Kamizuru macht sich quasi selbst zu einer Art Bienenstock, in welchem die Bienen als "Bienen-Kerne" in ihrem Chakranetzwerk leben. Die "normalen" Chakrabienen erhält jeder Kamizuru relativ früh, die erweiterten Bienen können nur erhalten werden, wenn man die verstecken Stockorte der Bienen kennt. Diese kann man nur anhand einer Schriftrolle finden. Man erhält diese Bienen genau so wie die ersten Bienen.

    ♦ Techniken :

      Name : Hiden: Mítsu Bunshin no Jutsus
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang : E-Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah-Fern
      Chakraverbrauch : Gering
      Voraussetzung : Ninjutsu 2, Chakra 1
      Beschreibung :
      Beim Hiden: Mítsu Bunshin no Jutsus werden Doppelgänger aus Honig erschaffen, die die gleichen Eigenschaften haben wie die des gewöhnlichen Bunshin des Bunshin no Jutsus. Demnach welche eigenständig agieren können. Jedoch besitzen diese weder eine Substanz, noch können sie Schaden anrichten oder Jutsu anwenden. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern [Maximal 20]. Wird ein solcher Doppelgänger von seinem Gegner berührt oder getroffen, verschwindet er wieder. Der verwendete Honig der benötigt wird um den Bunshin zu erschaffen bleibt sobald dieser zerstört oder aufgelöst worden ist als Pfütze auf dem Boden zurück.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] Hiden: Mítsu Bunshin no Jutsus
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] E-Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah-Fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] Gering
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 2, Chakra 1
      [b][color=#e36c09]Beschreibung :[/color][/b]
      Beim Hiden: Mítsu Bunshin no Jutsus  werden Doppelgänger aus Honig erschaffen, die die gleichen Eigenschaften haben wie die des gewöhnlichen  Bunshin des Bunshin no Jutsus. Demnach welche eigenständig agieren können. Jedoch besitzen diese weder eine Substanz, noch können sie Schaden anrichten oder Jutsu anwenden. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern [Maximal 20]. Wird ein solcher Doppelgänger von seinem Gegner berührt oder getroffen, verschwindet er wieder. Der verwendete Honig der benötigt wird um den Bunshin zu erschaffen bleibt sobald dieser zerstört oder aufgelöst worden ist als Pfütze auf dem Boden zurück.


      Name : Hiden: Hachi Senbon no Jutsu ("Technik der Bienen-Senbon")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang : D-Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah bis fern
      Chakraverbrauch : Sehr gering
      Voraussetzung : Ninjutsu 3, Chakra 2
      Beschreibung :
      Hachi Senbon no Jutsu ist eine Technik des Kamizuru-Clans. Bei diesem Jutsu werden giftige Bienen aus dem Körper beschworen, die den Gegner stechen und so vergiften oder ihn sogar mit giftigen Nadeln beschießen Die Nadeln der Bienen und die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 4 fort. Diese "Giftbienen" werden oft unter die des Hachimitsu no Jutsu gemischt, damit der Gegner sie nicht unterscheiden kann. Das Gift der Bienen wird hierbei durch Chakra verstärkt und wirkt wie folgt. Zu unterscheiden ist, dass diese Technik auf mehreren Rangstufen erlernbar ist abhängig von Chakraverbrauch und Niveau der Technik:
      1 Post: Unangenehmes Kribbeln im ganzen Körper
      2. Post: leichte Lähmungserscheinungen der Körperstelle, welche gestochen wurde
      Je nach Anzahl der Bienen, die gestochen haben, sind die Auswirkungen entsprechend höher. Ergo ist ein Volltreffer dieser Technik wirkungsvoller als wenn nur eine geringe Anzahl an Bienen tatsächlich trifft.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/5/57/HachiSenbon.jpg]Hiden: Hachi Senbon no Jutsu ("Technik der Bienen-Senbon")[/url]
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] D-Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah bis fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] Sehr gering
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 3, Chakra 2
      [b][color=#e36c09]Beschreibung :[/color][/b]
      Hachi Senbon no Jutsu ist eine Technik des Kamizuru-Clans. Bei diesem Jutsu werden giftige Bienen aus dem Körper beschworen, die den Gegner stechen und so vergiften oder ihn sogar mit giftigen Nadeln beschießen Die Nadeln der Bienen und die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 4 fort. Diese "Giftbienen" werden oft unter die des Hachimitsu no Jutsu gemischt, damit der Gegner sie nicht unterscheiden kann. Das Gift der Bienen wird hierbei durch Chakra verstärkt und wirkt wie folgt. Zu unterscheiden ist, dass diese Technik auf mehreren Rangstufen erlernbar ist abhängig von Chakraverbrauch und Niveau der Technik:
      1 Post: Unangenehmes Kribbeln im ganzen Körper
      2. Post: leichte Lähmungserscheinungen der Körperstelle, welche gestochen wurde
      Je nach Anzahl der Bienen, die gestochen haben, sind die Auswirkungen entsprechend höher. Ergo ist ein Volltreffer dieser Technik wirkungsvoller als wenn nur eine geringe Anzahl an Bienen tatsächlich trifft.


      Name: Hiden: Shikakuhenko (''Eigenschaftenveränderung'')
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: D-Rang
      Element: -
      Reichweite: Nah
      Chakraverbrauch: Sehr gering oder gering
      Voraussetzungen: Ninjutsu 3, Honigpfütze
      Beschreibung:
      Der Anwender berührt schon vorhandenen Honig, sei es als Pfütze am Boden oder an Personen haftend, um mit entsprechendem Chakraverbrauch die Eigenschaft dieses wie gewünscht zu verändern. Änderungen sind beliebig oft durchführbar, jedoch nur einmal pro Post.
      • klebrig (sehr gering): Fast zähflüssiger, klebriger Honig. Haftet an allem und jeden, das/der ihn berührt und wird sich ohne Wasser niemals ohne Rückstände entfernen lassen. Mit einer Stärke von 3 lassen sich zwei verklebte Gegenstände wieder voneinander lösen.
      • fest (sehr gering): Honig ist kristallisiert und beinhaltet weniger Wasser als im Normalfall. Er lässt sich kaum mehr verformen ohne zu bröckeln und zu bröseln ist aber in größerer Masse sehr hinderlich.
      • dehnbar (gering): Ähnlich wie Kaugummi lässt sich der Honig nun ziehen und dehnen. Er hält einiges an Zugkraft aus ist jedoch gegen scharfe Gegenstände machtlos. Um ihn zu zerreißen benötigt man eine Stärke von 3.
      • federnd (gering): Luft wird in winzigen Bläschen gefangen und der Honig wirkt wie ein Gummikissen. Seine Oberfläche ist trocken, widerstandsfähig und hat seine Klebrigkeit weitestgehend verloren. Mit ihm ist es möglich einen Sprung wie auf einem Trampolin zu verstärken.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name:[/color][/b] Hiden: Shikakuhenko (''Eigenschaftenveränderung'')
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang:[/color][/b] D-Rang
      [b][color=#e36c09]Element:[/color][/b]  -
      [b][color=#e36c09]Reichweite:[/color][/b] Nah
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch:[/color][/b] Sehr gering oder gering
      [b][color=#e36c09]Voraussetzungen:[/color][/b] Ninjutsu 3, Honigpfütze
      [b][color=#e36c09]Beschreibung:[/color][/b]
      Der Anwender berührt schon vorhandenen Honig, sei es als Pfütze am Boden oder an Personen haftend, um mit entsprechendem Chakraverbrauch die Eigenschaft dieses wie gewünscht zu verändern. Änderungen sind beliebig oft durchführbar, jedoch nur einmal pro Post.
      [list][*]klebrig (sehr gering): Fast zähflüssiger, klebriger Honig. Haftet an allem und jeden, das/der ihn berührt und wird sich ohne Wasser niemals ohne Rückstände entfernen lassen. Mit einer Stärke von 3 lassen sich zwei verklebte Gegenstände wieder voneinander lösen.
      [*]fest (sehr gering): Honig ist kristallisiert und beinhaltet weniger Wasser als im Normalfall. Er lässt sich kaum mehr verformen ohne zu bröckeln und zu bröseln ist aber in größerer Masse sehr hinderlich.
      [*]dehnbar (gering): Ähnlich wie Kaugummi lässt sich der Honig nun ziehen und dehnen. Er hält einiges an Zugkraft aus ist jedoch gegen scharfe Gegenstände machtlos. Um ihn zu zerreißen benötigt man eine Stärke von 3.
      [*]federnd (gering): Luft wird in winzigen Bläschen gefangen und der Honig wirkt wie ein Gummikissen. Seine Oberfläche ist trocken, widerstandsfähig und hat seine Klebrigkeit weitestgehend verloren. Mit ihm ist es möglich einen Sprung wie auf einem Trampolin zu verstärken.[/list]


      Name: Hiden: Honigstrom
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: D-Rang / C-Rang / B-Rang / A-Rang
      Element: -
      Reichweite: Nah
      Chakraverbrauch: Gering / Mittel / Mittel + Gering /Hoch
      Voraussetzung : Ninjutsu 2, Chakrakontrolle 3 / Ninjutsu 4, Chakrakontrolle 4 / Ninjutsu 5, Chakrakontrolle 5 / Ninjutsu 7, Chakrakontrolle 6
      Beschreibung: Bei diesem Jutsu beschwört der Anwender Bienen aus sich heraus, jedoch nicht in ihrer ursprünglichen Form. Zwar verlassen sie den Körper des Kamizurus als Bienen, jedoch wird an sie der Impuls weitergeleitet zu Honig zu werden, bevor sie ihre Form angenommen haben. Dadurch sieht es aus als würde Honig aus dem Kamizuru herausströmen. Stimmt das Timing des Chakraimpulses nicht, ist der Honigstrom mit Bienen verunreinigt. Den Honig kann der Kamizuru an jeder beliebigen Stelle seines Körpers austreten lassen, jedoch sind die Hände ideal dafür. Die Menge sowie weitere Eigenschaften des Honigs werden durch den Rang geregelt. Der Honig ist nach dem Jutsu zu behandeln wie eine übliche Honigpfütze, daher können auch entsprechende Jutsus darauf angewandt werden.
      • D-Rang: 20 Liter Honig, Honigstrom max. 10 cm breit, klebrig, Befreiung ab Stärkewert 3
      • C-Rang: 50 Liter Honig, Honigstrom max. 20 cm breit, klebrig, Befreiung ab Stärkewert 5
      • B-Rang: 100 Liter Honig, Honigstrom max. 40 cm breit, klebrig, Befreiung ab Stärkewert 6
      • A-Rang: 150 Liter Honig, Honigstrom max. 60 cm breit, klebrig, Befreiung ab Stärkewert 7

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name:[/color][/b] Hiden: Honigstrom
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang: [/color][/b] D-Rang / C-Rang / B-Rang / A-Rang
      [b][color=#e36c09]Element: [/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite:[/color][/b] Nah
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering / Mittel / Mittel + Gering /Hoch
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 2, Chakrakontrolle 3 / Ninjutsu 4, Chakrakontrolle 4 / Ninjutsu 5, Chakrakontrolle 5 / Ninjutsu 7, Chakrakontrolle 6
      [b][color=#e36c09]Beschreibung:[/color][/b] Bei diesem Jutsu beschwört der Anwender Bienen aus sich heraus, jedoch nicht in ihrer ursprünglichen Form. Zwar verlassen sie den Körper des Kamizurus als Bienen, jedoch wird an sie der Impuls weitergeleitet zu Honig zu werden, bevor  sie ihre Form angenommen haben. Dadurch sieht es aus als würde Honig aus dem Kamizuru herausströmen. Stimmt das Timing des Chakraimpulses nicht, ist der Honigstrom mit Bienen verunreinigt. Den Honig kann der Kamizuru an jeder beliebigen Stelle seines Körpers austreten lassen, jedoch sind die Hände ideal dafür. Die Menge sowie weitere Eigenschaften des Honigs werden durch den Rang geregelt. Der Honig ist nach dem Jutsu zu behandeln wie eine übliche Honigpfütze, daher können auch entsprechende Jutsus darauf angewandt werden.
      [list][*] D-Rang: 20 Liter Honig, Honigstrom max. 10 cm breit, klebrig, Befreiung ab Stärkewert 3
      [*] C-Rang: 50 Liter Honig, Honigstrom max. 20 cm breit, klebrig, Befreiung ab Stärkewert 5
      [*] B-Rang: 100 Liter Honig, Honigstrom max. 40 cm breit, klebrig, Befreiung ab Stärkewert 6
      [*] A-Rang: 150 Liter Honig, Honigstrom max. 60 cm breit, klebrig, Befreiung ab Stärkewert 7[/list]


      Name : Hiden: Hachimitsu no Jutsu ("Technik des Honigs")
      Rang : C-Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah-Mittel
      Chakraverbrauch : Mittel
      Voraussetzungen : Ninjutsu 4, Chakra 3
      Beschreibung :
      Hachimitsu no Jutsu ("Technik des Honigs") ist ein Jutsu, bei dem man Bienen aus dem eigenen Körper beschwört, die den Gegner angreifen, diese Bienen werden hierbei durch die Aufwendung von Chakra verstärkt sodass sich mehr Honig in ihrem Körper Inneren befindet. Wenn diese speziellen Bienen getötet werden, platzen sie und setzen den gesammelten Honig frei. Der Honig verklebt den Gegner und hindert ihn an seiner Bewegungsfreiheit. Der Honig ist Chakraverstärkt und ab einem Stärkewert von 5 kann man sich aus diesem befreien. Die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von ebenfalls 5 fort.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/2/29/Hachimitsu3.jpg]Hiden: Hachimitsu no Jutsu ("Technik des Honigs")[/url]
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] C-Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah-Mittel
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] Mittel
      [b][color=#e36c09]Voraussetzungen :[/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 3
      [b][color=#e36c09]Beschreibung :[/color][/b]
      Hachimitsu no Jutsu ("Technik des Honigs") ist ein Jutsu, bei dem man Bienen aus dem eigenen Körper beschwört, die den Gegner angreifen, diese Bienen werden hierbei durch die Aufwendung von Chakra verstärkt sodass sich mehr Honig in ihrem Körper Inneren befindet. Wenn diese speziellen Bienen getötet werden, platzen sie und setzen den gesammelten Honig frei. Der Honig verklebt den Gegner und hindert ihn an seiner Bewegungsfreiheit. Der Honig ist Chakraverstärkt und ab einem Stärkewert von 5 kann man sich aus diesem befreien. Die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von ebenfalls 5 fort.



      Name : Hiden: Hachi Senbon no Jutsu ("Technik der Bienen-Senbon")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang : C-Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah bis fern
      Chakraverbrauch : Gering
      Voraussetzung : Ninjutsu 4, Chakra 3
      Beschreibung :
      Hachi Senbon no Jutsu ist eine Technik des Kamizuru-Clans. Bei diesem Jutsu werden giftige Bienen aus dem Körper beschworen, die den Gegner stechen und so vergiften oder ihn sogar mit giftigen Nadeln beschießen. Durch Chakra werden die Bienen hier weiter verstärkt. Die Nadeln der Bienen und die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 5 fort. Diese "Giftbienen" werden oft unter die des Hachimitsu no Jutsu gemischt, damit der Gegner sie nicht unterscheiden kann. Das Gift der Bienen wird hierbei weiter durch Chakra verstärkt und wirkt wie folgt aus. Zu unterscheiden ist, dass diese Technik auf mehreren Rangstufen erlernbar ist abhängig von Chakraverbrauch und Niveau der Technik:
      1 Post: Unangenehmes Kribbeln im ganzen Körper
      2. Post: leichte Lähmungserscheinungen der Körperstelle, welche gestochen wurde.
      3. Post: Lähmungserscheinungen breiten sich aus, zusätzlich leichte Krämpfe bei der betroffenen Körperstelle
      Je nach Anzahl der Bienen, die gestochen haben, sind die Auswirkungen entsprechend höher. Ergo ist ein Volltreffer dieser Technik wirkungsvoller als wenn nur eine geringe Anzahl an Bienen tatsächlich trifft.


      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/5/57/HachiSenbon.jpg]Hiden: Hachi Senbon no Jutsu ("Technik der Bienen-Senbon")[/url]
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] C-Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah bis fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] Gering
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 3
      [b][color=#e36c09]Beschreibung :[/color][/b]
      Hachi Senbon no Jutsu ist eine Technik des Kamizuru-Clans. Bei diesem Jutsu werden giftige Bienen aus dem Körper beschworen, die den Gegner stechen und so vergiften oder ihn sogar mit giftigen Nadeln beschießen. Durch Chakra werden die Bienen hier weiter verstärkt. Die Nadeln der Bienen und die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 5 fort. Diese "Giftbienen" werden oft unter die des Hachimitsu no Jutsu gemischt, damit der Gegner sie nicht unterscheiden kann. Das Gift der Bienen wird hierbei weiter durch Chakra verstärkt und wirkt wie folgt aus. Zu unterscheiden ist, dass diese Technik auf mehreren Rangstufen erlernbar ist abhängig von Chakraverbrauch und Niveau der Technik:
      1 Post: Unangenehmes Kribbeln im ganzen Körper
      2. Post: leichte Lähmungserscheinungen der Körperstelle, welche gestochen wurde.
      3. Post: Lähmungserscheinungen breiten sich aus, zusätzlich leichte Krämpfe bei der betroffenen Körperstelle
      Je nach Anzahl der Bienen, die gestochen haben, sind die Auswirkungen entsprechend höher. Ergo ist ein Volltreffer dieser Technik wirkungsvoller als wenn nur eine geringe Anzahl an Bienen tatsächlich trifft.



      Name : Hiden: Hachimitsu Bunshin no Jutsus
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang : C-Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah
      Chakraverbrauch : Gering-Sehr hoch
      Voraussetzung : Ninjutsu 5, Chakra 3
      Beschreibung :
      Bei dem Hiden: Hachimitsu Bunshin no Jutsus werden Doppelgänger aus den Bienen des Körpers erschaffen, diese werden hierzu zuerst in Honig aufgelöst und bilden dann den Körper des Bunshins. Im Gegensatz zum Mitsus Bunshin können die Hiden: Hachimitsu Bunshins eigenständig kämpfen. Nach ernsthaften Treffen (mindestens Schadensaußmaß C-Rang Niveau ergo Stärke 4) verschwinden sie allerdings und lösen sich wieder in Honig auf. Der Honig bleibt als Pfütze zurück und kann für weitere Jutsu verwendet werden. Der Honig verklebt den Gegner und hindert ihn an seiner Bewegungsfreiheit. Der Honig ist Chakraverstärkt und ab einem Stärkewert von 5 kann man sich aus diesem befreien. Die Bunshin beim Hiden: Hachimitsu Bunshin no Jutsus können hierbei ähnlich wie beim Kage Bunshin no Jutsu die Gestallt, Stimme und sonstigen Erscheinungsmerkmale des Anwenders annehemen. Der Chakraverbrauch richtet sich nach Anzahl der Bunshins.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/d/d7/BienenClon.JPG]Hiden: Hachimitsu Bunshin no Jutsus[/url]
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] C-Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] Gering-Sehr hoch
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 5, Chakra 3
      [b][color=#e36c09]Beschreibung :[/color][/b]
      Bei dem Hiden: Hachimitsu Bunshin no Jutsus werden Doppelgänger aus den Bienen des Körpers erschaffen, diese werden hierzu zuerst in Honig aufgelöst und bilden dann den Körper des Bunshins. Im Gegensatz zum Mitsus Bunshin können die Hiden: Hachimitsu Bunshins eigenständig kämpfen. Nach ernsthaften Treffen (mindestens Schadensaußmaß C-Rang Niveau ergo Stärke 4) verschwinden sie allerdings und lösen sich wieder in Honig auf. Der Honig bleibt als Pfütze zurück und kann für weitere Jutsu verwendet werden. Der Honig verklebt den Gegner und hindert ihn an seiner Bewegungsfreiheit. Der Honig ist Chakraverstärkt und ab einem Stärkewert von 5 kann man sich aus diesem befreien. Die Bunshin beim Hiden: Hachimitsu Bunshin no Jutsus können hierbei ähnlich wie beim Kage Bunshin no Jutsu die Gestallt, Stimme und sonstigen Erscheinungsmerkmale des Anwenders annehemen. Der Chakraverbrauch richtet sich nach Anzahl der Bunshins.


      Name: Hiden: Hiden: Kaizo (''Neubildung'')
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: C-Rang
      Element: -
      Reichweite: Nah-Fern
      Chakraverbrauch: Verbrauch des ursprünglichen Jutsus + sehr gering
      Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Chakra 4, Honigpfütze
      Beschreibung:
      Durch erneuten, leicht gestiegenen Chakraaufwand entsteht aus einer zurückgebliebenen Honigpfütze das Jutsu erneut. Dazu muss der Anwender lediglich wissen wo sich die Honigpfütze befindet und zwischen der Zerstörung des Jutsus und der Neubildung dürfen bis zu 5 Posts vergangen sein. Auf die selbe Honigmenge kann das Jutsu zweimal angewandt werden.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name:[/color][/b] Hiden: Hiden: Kaizo (''Neubildung'')
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang:[/color][/b] C-Rang
      [b][color=#e36c09]Element:[/color][/b]  -
      [b][color=#e36c09]Reichweite:[/color][/b] Nah-Fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch:[/color][/b] Verbrauch des ursprünglichen Jutsus + sehr gering
      [b][color=#e36c09]Voraussetzungen:[/color][/b] Ninjutsu 4, Chakra 4, Honigpfütze
      [b][color=#e36c09]Beschreibung:[/color][/b]
      Durch erneuten, leicht gestiegenen Chakraaufwand entsteht aus einer zurückgebliebenen Honigpfütze das Jutsu erneut. Dazu muss der Anwender lediglich wissen wo sich die Honigpfütze befindet und zwischen der Zerstörung des Jutsus und der Neubildung dürfen bis zu 5 Posts vergangen sein. Auf die selbe Honigmenge kann das Jutsu zweimal angewandt werden.


      Name: Hiden: Hachiseikei (''Bienenformung'')
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: C-Rang
      Element: -
      Reichweite: Nah-Fern
      Chakraverbrauch: Sehr gering + Gering
      Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Honigpfütze
      Beschreibung:
      Der Anwender formt zwei Fingerzeichen woraufhin sich aus einer bereits vorhandenen Honigpfütze Bienen erheben, die sich sofort mit einer Geschwindigkeit von 5 auf den Weg zum Gegner machen. Bei Berührung zerplatzen sie und überziehen den Berührten so mit einem Honigfilm. Dieser ist von einer dünnflüssigen Konsistenz und weniger klebrig. Trotzdem ist er ähnlich wie Butter schwierig loszubekommen und saugt sich in die Kleidung wie Wasser. Er fängt schnell an zu trocknen und ist nach drei Posts so fest wie ihm möglich. Von der Haut bröckelt er daraufhin wieder ab. Durchtränkter Stoff jedoch wird widerspenstig und ähnelt einer millimeterdicken Gummischicht. Dadurch wird die Person, die höchstens einen Stärkewert von 4 besitzt, um 20 % langsamer bis der Honig ausgewaschen oder die Kleidung gewechselt wird. Ein weiterer Treffer mit der Technik hat keine erneute Verlangsamung zur Folge.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name:[/color][/b] Hiden: Hachiseikei (''Bienenformung'')
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang:[/color][/b] C-Rang
      [b][color=#e36c09]Element:[/color][/b]  -
      [b][color=#e36c09]Reichweite:[/color][/b] Nah-Fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch:[/color][/b] Sehr gering + Gering
      [b][color=#e36c09]Voraussetzungen:[/color][/b] Ninjutsu 4, Honigpfütze
      [b][color=#e36c09]Beschreibung:[/color][/b]
      Der Anwender formt zwei Fingerzeichen woraufhin sich aus einer bereits vorhandenen Honigpfütze Bienen erheben, die sich sofort mit einer Geschwindigkeit von 5 auf den Weg zum Gegner machen. Bei Berührung zerplatzen sie und überziehen den Berührten so mit einem Honigfilm. Dieser ist von einer dünnflüssigen Konsistenz und weniger klebrig. Trotzdem ist er ähnlich wie Butter schwierig loszubekommen und saugt sich in die Kleidung wie Wasser. Er fängt schnell an zu trocknen und ist nach drei Posts so fest wie ihm möglich. Von der Haut bröckelt er daraufhin wieder ab. Durchtränkter Stoff jedoch wird widerspenstig und ähnelt einer millimeterdicken Gummischicht. Dadurch wird die Person, die höchstens einen Stärkewert von 4 besitzt, um 20 % langsamer bis der Honig ausgewaschen oder die Kleidung gewechselt wird. Ein weiterer Treffer mit der Technik hat keine erneute Verlangsamung zur Folge.


      Name: Hiden: Fleißige Arbeiter
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: C-Rang / B-Rang / A-Rang
      Element: -
      Reichweite : Nah - Fern
      Chakraverbrauch: Mittel / Mittel + Gering / Hoch
      Voraussetzung : Ninjutsu 4 / Ninjutsu 6 / Ninjutsu 7
      Beschreibung: Bei diesem Jutsu beschwört der Kamizuru einen Bienenschwarm aus seinem inneren, dessen Verhalten sich jedoch von den üblichen Bienen unterscheidet. Sie sind keineswegs aggressiv oder besitzen irgendwelche kämpferische Eigenschaften. Bei genauerem Hinsehen merkt man sogar, dass diese Bienen magersüchtig erscheinen, bis sie ihre Aufgabe erledigt haben. Ihre Aufgabe ist es das Kampffeld eines Kamizurus zu reinigen. Entsprechend fliegen sie zu jeder Honigpfütze und jedem Honigspritzer, der vom Anwender selbst verursacht wurde, der sich in näherer Umgebung befindet und sammelt diesen auf. Dazu gehört auch, dass sie Honig aus Textilien, vom Boden oder anderen Menschen lösen. Angst dass sie Stechen braucht man dabei nicht zu haben, denn dazu sind sie nicht einmal in der Lage. Wenn sie sich vollgefressen haben kehren sie zu ihrem Stock zurück, setzen sich auf ihre Haut und kehren wieder in den Chakrakreislauf zurück. Dabei bringen sie auch einen gewissen Anteil des Chakras zurück, welches der Anwender ursprünglich verwendet hat um den Honig zu erzeugen. Nach der so erfolgten Reinigung ist keine Spur mehr am Kampffeld zu finden, die auch einen Kamizuru verweisen könnte, sofern die Bienenmenge genügt hat um allen Honig abzutransportieren.
      • C-Rang: pro Post Honig für Jutsukosten Gering einsammelbar, 10% des Chakras für alle honigerzeugenden Techniken zurück, 25% des Jutsuchakras zurück
      • B-Rang: pro Post Honig für Jutsukosten Mittel einsammelbar, 30% des Chakras für alle honigerzeugenden Techniken zurück, 50% des Jutsuchakras zurück
      • A-Rang: pro Post Honig für Jutsukosten Hoch einsammelbar, 50% des Chakras für alle honigerzeugenden Techniken zurück, 75% des Jutsuchakras zurück

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name:[/color][/b] Hiden: Fleißige Arbeiter
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang: [/color][/b] C-Rang / B-Rang / A-Rang
      [b][color=#e36c09]Element: [/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah - Fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel / Mittel + Gering / Hoch
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 4 / Ninjutsu 6 / Ninjutsu 7
      [b][color=#e36c09]Beschreibung:[/color][/b] Bei diesem Jutsu beschwört der Kamizuru einen Bienenschwarm aus seinem inneren, dessen Verhalten sich jedoch von den üblichen Bienen unterscheidet. Sie sind keineswegs aggressiv oder besitzen irgendwelche kämpferische Eigenschaften. Bei genauerem Hinsehen merkt man sogar, dass diese Bienen magersüchtig erscheinen, bis sie ihre Aufgabe erledigt haben. Ihre Aufgabe ist es das Kampffeld eines Kamizurus zu reinigen. Entsprechend fliegen sie zu jeder Honigpfütze und jedem Honigspritzer, der vom Anwender selbst verursacht wurde, der sich in näherer Umgebung befindet und sammelt diesen auf. Dazu gehört auch, dass sie Honig aus Textilien, vom Boden oder anderen Menschen lösen. Angst dass sie Stechen braucht man dabei nicht zu haben, denn dazu sind sie nicht einmal in der Lage. Wenn sie sich vollgefressen haben kehren sie zu ihrem Stock zurück, setzen sich auf ihre Haut und kehren wieder in den Chakrakreislauf zurück. Dabei bringen sie auch einen gewissen Anteil des Chakras zurück, welches der Anwender ursprünglich verwendet hat um den Honig zu erzeugen. Nach der so erfolgten Reinigung ist keine Spur mehr am Kampffeld zu finden, die auch einen Kamizuru verweisen könnte, sofern die Bienenmenge genügt hat um allen Honig abzutransportieren.
      [list][*] C-Rang: pro Post Honig für Jutsukosten Gering einsammelbar, 10% des Chakras für alle honigerzeugenden Techniken zurück, 25% des Jutsuchakras zurück
      [*] B-Rang: pro Post Honig für Jutsukosten Mittel einsammelbar, 30% des Chakras für alle honigerzeugenden Techniken zurück, 50% des Jutsuchakras zurück
      [*] A-Rang: pro Post Honig für Jutsukosten Hoch einsammelbar, 50% des Chakras für alle honigerzeugenden Techniken zurück, 75% des Jutsuchakras zurück[/list]


      Name: Hiden: Eigenschaftenveränderung 2.0
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: C-Rang
      Element: -
      Reichweite: Nah
      Chakraverbrauch: Mittel
      Voraussetzung: Ninjutsu 4, Eigenschaftsveränderung erlernt
      Beschreibung: Der Anwender berührt schon vorhandenen Honig, sei es als Pfütze am Boden oder an Personen haftend, um mit entsprechendem Chakraverbrauch die Eigenschaft dieses wie gewünscht zu verändern. Änderungen sind beliebig oft durchführbar, jedoch nur einmal pro Post. Es kann Honig für die Erschaffungskosten Mittel beeinflusst werden.
      • dehnbar: Ähnlich wie Kaugummi lässt sich der Honig nun ziehen und dehnen. Er hält einiges an Zugkraft aus ist jedoch gegen scharfe Gegenstände machtlos. Um ihn zu zerreißen benötigt man eine Stärke von 5
      • klebrig: Fast zähflüssiger, klebriger Honig. Haftet an allem und jeden, das/der ihn berührt und wird sich ohne Wasser niemals ohne Rückstände entfernen lassen. Mit einer Stärke von 5 lassen sich zwei verklebte Gegenstände wieder voneinander lösen.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name:[/color][/b] Hiden: Eigenschaftenveränderung 2.0
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang: [/color][/b] C-Rang
      [b][color=#e36c09]Element:[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite:[/color][/b] Nah
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung:[/color][/b] Ninjutsu 4, Eigenschaftsveränderung erlernt
      [b][color=#e36c09]Beschreibung:[/color][/b] Der Anwender berührt schon vorhandenen Honig, sei es als Pfütze am Boden oder an Personen haftend, um mit entsprechendem Chakraverbrauch die Eigenschaft dieses wie gewünscht zu verändern. Änderungen sind beliebig oft durchführbar, jedoch nur einmal pro Post. Es kann Honig für die Erschaffungskosten Mittel beeinflusst werden.
      [list][*]dehnbar: Ähnlich wie Kaugummi lässt sich der Honig nun ziehen und dehnen. Er hält einiges an Zugkraft aus ist jedoch gegen scharfe Gegenstände machtlos. Um ihn zu zerreißen benötigt man eine Stärke von 5
      [*]klebrig: Fast zähflüssiger, klebriger Honig. Haftet an allem und jeden, das/der ihn berührt und wird sich ohne Wasser niemals ohne Rückstände entfernen lassen. Mit einer Stärke von 5 lassen sich zwei verklebte Gegenstände wieder voneinander lösen. [/list]


      Name : Hiden: Hachi Bakudan no Jutsu ("Technik der Bienenbomben")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang : B-Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah-Fern
      Chakraverbrauch : Mittel
      Voraussetzung : Ninjutsu 6 , Chakra 4, Kibakufuda
      Beschreibung :
      Hachi Bakudan no Jutsu ist ein Jutsu des Kamizuru-Clans. Dabei wird der Gegner von mit Chakra verstärkten Bienen angegriffen, die mit Kibakufudas versehen versehen sind. Diese Bienen erschafft der Anwender aus seinem Körper heraus, am Anfang sind so noch sehr klein, jedoch fügen sich immer mehrere Bienen zusammen, sodass sie größer werden. (etwas größer als eine Handfläche). Die an den Bienen angebrachten Kibakufudas können mithilfe des Jibaku Fuda: Kassei hochgejadt werden. Nach der Explosion und der Zerstörung der Bienen bleibt eine große Honigpfütze zurück , die für weitere Jutsu verwendet werden kann. Der Honig ist auch hier stark klebrig, durch den Zusammenschluss der Bienen sogar stärker als Beispielsweise beim Hiden: Hachimitsu no Jutsu ("Technik des Honigs"). Ab einem Stärkewert von 6 könnte man sich aus diesem Honig befreien. Die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 5 fort.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/1/19/HachiBakudan.jpg]Hiden: Hachi Bakudan no Jutsu ("Technik der Bienenbomben")[/url]
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] B-Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah-Fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] Mittel
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 6 , Chakra 4, Kibakufuda
      [b][color=#e36c09]Beschreibung :[/color][/b]
      Hachi Bakudan no Jutsu ist ein Jutsu des Kamizuru-Clans. Dabei wird der Gegner von mit Chakra verstärkten Bienen angegriffen, die mit Kibakufudas versehen versehen sind. Diese Bienen erschafft der Anwender aus seinem Körper heraus, am Anfang sind so noch sehr klein, jedoch fügen sich immer mehrere Bienen zusammen, sodass sie größer werden. (etwas größer als eine Handfläche). Die an den Bienen angebrachten Kibakufudas können mithilfe des Jibaku Fuda: Kassei   hochgejadt werden. Nach der Explosion und der Zerstörung der Bienen bleibt eine große Honigpfütze zurück , die für weitere Jutsu verwendet werden kann. Der Honig ist auch hier stark klebrig, durch den Zusammenschluss der Bienen sogar stärker als Beispielsweise beim Hiden: Hachimitsu no Jutsu ("Technik des Honigs"). Ab einem Stärkewert von 6 könnte man sich aus diesem Honig befreien. Die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 5 fort.


      Name : Hiden: Hachi Senbon no Jutsu ("Technik der Bienen-Senbon")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang : B-Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah bis fern
      Chakraverbrauch : mittel
      Voraussetzung : Ninjutsu 6, Chakra 4
      Beschreibung :
      Hachi Senbon no Jutsu ist eine Technik des Kamizuru-Clans. Bei diesem Jutsu werden giftige Bienen aus dem Körper beschworen, die den Gegner stechen und so vergiften oder ihn sogar mit giftigen Nadeln beschießen. Durch Chakra werden die Bienen hier noch weiter verstärkt als noch bei der C-Rang Variante. Die Nadeln der Bienen und die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 6 fort. Diese "Giftbienen" werden oft unter die des Hachimitsu no Jutsu gemischt, damit der Gegner sie nicht unterscheiden kann. Das Gift der Bienen wird hierbei weiter durch Chakra verstärkt und wirkt wie folgt aus. Zu unterscheiden ist, dass diese Technik auf mehreren Rangstufen erlernbar ist abhängig von Chakraverbrauch und Niveau der Technik:
      1 Post: leichte Lähmungserscheinungen der Körperstelle, welche gestochen wurde.
      2. Post: Lähmungserscheinungen breiten sich aus, zusätzlich leichte Krämpfe bei der betroffenen Körperstelle
      3. Post: Leichter Schwindel, Körpermotorische Störungen und es kann zur Bewusstlosigkeit kommen.
      Je nach Anzahl der Bienen, die gestochen haben, sind die Auswirkungen entsprechend höher. Ergo ist ein Volltreffer dieser Technik wirkungsvoller als wenn nur eine geringe Anzahl an Bienen tatsächlich trifft. Sollte das Gift direkt den Hals, die Wirbelsäule oder direkt in den Kopf gelangen beschleunigen sich die Auswirkungen dieser Technik ab dieser Stufe.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/5/57/HachiSenbon.jpg]Hiden: Hachi Senbon no Jutsu ("Technik der Bienen-Senbon")[/url]
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] B-Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah bis fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] mittel
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 6, Chakra 4
      [b][color=#e36c09]Beschreibung :[/color][/b]
      Hachi Senbon no Jutsu ist eine Technik des Kamizuru-Clans. Bei diesem Jutsu werden giftige Bienen aus dem Körper beschworen, die den Gegner stechen und so vergiften oder ihn sogar mit giftigen Nadeln beschießen. Durch Chakra werden die Bienen hier noch weiter verstärkt als noch bei der C-Rang Variante. Die Nadeln der Bienen und die Bienen selbst bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 6 fort. Diese "Giftbienen" werden oft unter die des Hachimitsu no Jutsu gemischt, damit der Gegner sie nicht unterscheiden kann. Das Gift der Bienen wird hierbei weiter durch Chakra verstärkt und wirkt wie folgt aus. Zu unterscheiden ist, dass diese Technik auf mehreren Rangstufen erlernbar ist abhängig von Chakraverbrauch und Niveau der Technik:
      1 Post: leichte Lähmungserscheinungen der Körperstelle, welche gestochen wurde.
      2. Post: Lähmungserscheinungen breiten sich aus, zusätzlich leichte Krämpfe bei der betroffenen Körperstelle
      3. Post: Leichter Schwindel, Körpermotorische Störungen und es kann zur Bewusstlosigkeit kommen.
      Je nach Anzahl der Bienen, die gestochen haben, sind die Auswirkungen entsprechend höher. Ergo ist ein Volltreffer dieser Technik wirkungsvoller als wenn nur eine geringe Anzahl an Bienen tatsächlich trifft. Sollte das Gift direkt den Hals, die Wirbelsäule oder direkt in den Kopf gelangen beschleunigen sich die Auswirkungen dieser Technik ab dieser Stufe.


      Name : Hiden: Große Bienenformung
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang : B-Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah - Fern
      Chakraverbrauch : Mittel + Gering
      Voraussetzung : Ninjutsu 5, Honigpfütze, Bienenumformung erlernt
      Beschreibung: Der Anwender formt zwei Fingerzeichen woraufhin sich aus einer bereits vorhandenen Honigpfütze Bienen erheben, die sich sofort mit einer Geschwindigkeit von 6 auf den Weg zum Gegner machen. Bei Berührung zerplatzen sie und überziehen den Berührten so mit einem Honigfilm. Dieser ist von einer dünnflüssigen Konsistenz und weniger klebrig. Trotzdem ist er ähnlich wie Butter schwierig loszubekommen und saugt sich in die Kleidung wie Wasser. Er fängt schnell an zu trocknen und ist nach drei Posts so fest wie ihm möglich. Von der Haut bröckelt er daraufhin wieder ab. Durchtränkter Stoff jedoch wird widerspenstig und ähnelt einer millimeterdicken Gummischicht. Dadurch wird die betroffene Person verlangsamt solange sie die Kleidung trägt. Einschließlich dem Stärkewert 3 tritt eine Verlangsamung um 50% auf, während Personen bis einschließlich dem Stärkewert 6 nur noch um 25% verlangsamt werden. Ein weiterer Treffer mit der Technik hat keine erneute Verlangsamung zur Folge.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] Hiden: Große Bienenformung
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] B-Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah - Fern
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] Mittel + Gering
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 5, Honigpfütze, Bienenumformung erlernt
      [b][color=#e36c09]Beschreibung:[/color][/b] Der Anwender formt zwei Fingerzeichen woraufhin sich aus einer bereits vorhandenen Honigpfütze Bienen erheben, die sich sofort mit einer Geschwindigkeit von 6 auf den Weg zum Gegner machen. Bei Berührung zerplatzen sie und überziehen den Berührten so mit einem Honigfilm. Dieser ist von einer dünnflüssigen Konsistenz und weniger klebrig. Trotzdem ist er ähnlich wie Butter schwierig loszubekommen und saugt sich in die Kleidung wie Wasser. Er fängt schnell an zu trocknen und ist nach drei Posts so fest wie ihm möglich. Von der Haut bröckelt er daraufhin wieder ab. Durchtränkter Stoff jedoch wird widerspenstig und ähnelt einer millimeterdicken Gummischicht. Dadurch wird die betroffene Person verlangsamt solange sie die Kleidung trägt. Einschließlich dem Stärkewert 3 tritt eine Verlangsamung um 50% auf, während Personen bis einschließlich dem Stärkewert 6 nur noch um 25% verlangsamt werden. Ein weiterer Treffer mit der Technik hat keine erneute Verlangsamung zur Folge.


      Name : Hiden: Hachi no higo ("Obhut der Bienen")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang : A-S Rang
      Element : -
      Reichweite : Nah
      Chakraverbrauch : variabel
      Voraussetzung : Ninjutsu 7, Chakra 5 A-Rang , S-Rang Ninjutsu 8, Chakra 6
      Beschreibung :
      Hiden: Hachi no higo ist eine Technik des Kamizuru-Clans. Sollte der Kamizuru in Lebensgefahr geraten fangen die Bienen in seinem Chakrahaushalt an selbsständig ihren "Stock" und somit den Körper des Kamizuru zu beschützen. Die Bienen beschwören sich selbsständig aus dem Chakranetzwerk des Kamizuru heraus um diesen zu verteidigen. Der Chakraverbrauch richtet sich nach der "Gefahren-Situation" und dem noch zur Verfügung stehenden Chakra des Kamizuru. Lebensgefahr in Form von Bewusstlosigkeit und in einem brennenden Haus feststecken z.B hoher Chakraverbrauch hohe Anzahl der beschworenen Bienen. Die Bienen wenden sofern diese Technik einmal trainiert wurde diese selbstständig an sollte der Kamizuru in Lebensgefahr geraten. Die S-Rang Variante der Technik erlaubt es Bienen des Profi Wissens oder Bienen Königinnen aus diesem Gebiet zu beschwören, die A-Rang Variante entsprechend Grundwissen und erweitertes Wissen. Die Bienen die beschworen werden sind ebenfalls dazu in der Lage mit ihren Körpern Jutsu oder andere Angriffe abzuwenden, hierbei richtet sich der Chakraverbrauch nach dem des eintreffenden Jutsu. Die beschworenen Bienen werden hierfür vernichtet und aus ihren Körpern wird ein "Schutzschild" aus Honig geschaffen (A-Rang Niveau maximal sehr hoch , maximal Stärke 8 , S-Rang bis mehrfach extrem hoch - Chakra out und Stärke 10+). Die beschworenen Bienen tun alles dafür ihren "Stock" zu beschützen und verhalten sich entsprechend.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=#e36c09]Name :[/color][/b] Hiden: Hachi no higo ("Obhut der Bienen")
      [b][color=#e36c09]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=#e36c09]Rang :[/color][/b] A-S Rang
      [b][color=#e36c09]Element :[/color][/b] -
      [b][color=#e36c09]Reichweite :[/color][/b] Nah
      [b][color=#e36c09]Chakraverbrauch :[/color][/b] variabel
      [b][color=#e36c09]Voraussetzung :[/color][/b] Ninjutsu 7, Chakra 5 A-Rang , S-Rang Ninjutsu 8, Chakra 6
      [b][color=#e36c09]Beschreibung :[/color][/b]
      Hiden: Hachi no higo ist eine Technik des Kamizuru-Clans. Sollte der Kamizuru in Lebensgefahr geraten fangen die Bienen in seinem Chakrahaushalt an selbsständig ihren "Stock" und somit den Körper des Kamizuru zu beschützen. Die Bienen beschwören sich selbsständig aus dem Chakranetzwerk des Kamizuru heraus um diesen zu verteidigen. Der Chakraverbrauch richtet sich nach der "Gefahren-Situation" und dem noch zur Verfügung stehenden Chakra des Kamizuru. Lebensgefahr in Form von Bewusstlosigkeit und in einem brennenden Haus feststecken z.B hoher Chakraverbrauch hohe Anzahl der beschworenen Bienen. Die Bienen wenden sofern diese Technik einmal trainiert wurde diese selbstständig an sollte der Kamizuru in Lebensgefahr geraten. Die S-Rang Variante der Technik erlaubt es Bienen des Profi Wissens oder Bienen Königinnen aus diesem Gebiet zu beschwören, die A-Rang Variante entsprechend Grundwissen und erweitertes Wissen. Die Bienen die beschworen werden sind ebenfalls dazu in der Lage mit ihren Körpern Jutsu oder andere Angriffe abzuwenden, hierbei richtet sich der Chakraverbrauch nach dem des eintreffenden Jutsu. Die beschworenen Bienen werden hierfür vernichtet und aus ihren Körpern wird ein "Schutzschild" aus Honig geschaffen (A-Rang Niveau maximal sehr hoch , maximal Stärke 8 , S-Rang bis mehrfach extrem hoch - Chakra out und Stärke 10+). Die beschworenen Bienen tun alles dafür ihren "Stock" zu beschützen und verhalten sich entsprechend.

    ♦ Wissensgebiete :

      Grundwissen:

      Name: “Chakra-Bienen”: Wissen Grundstufe
      Rang: C-Rang
      Beschreibung: Dies ist die Grundfertigkeit der Kamizuru ihre speziellen Bienen zu züchten und sie in ihrem Chakranetzwerk hinzu zu fügen. Die Standard Bienen der Kamizuru sind giftig. In ihrem Körper produzieren sie ein Lähmungsgift
      welches sich in der Konzentration je nach Kamizuru Technik unterscheiden kann.

      Code: Alles auswählen

      [color=#e36c09][b]Name:[/b][/color] “Chakra-Bienen” Wissen Grundstufe
      [color=#e36c09][b]Rang:[/b][/color] C-Rang
      [color=#e36c09][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist die Grundfertigkeit der Kamizuru ihre speziellen Bienen zu züchten und sie in ihrem Chakranetzwerk hinzu zu fügen. Die Standard Bienen der Kamizuru sind giftig. In ihrem Körper produzieren sie ein Lähmungsgift
      welches sich in der Konzentration je nach Kamizuru Technik unterscheiden kann.


      Name: Unterkühlung: Wissen Grundstufe
      Rang: C-Rang
      Beschreibung: Dies ist ein Lernbereich für die Bienen der Kamizuru, bei dem die Bienen dazu in der Lage sind, sollte der Charakter in Gefahr schweben zu unterkühlen, den Tod des Charakters verhindern. Hierbei nutzen die Bienen ihre eigene Lebenskraft und sterben um den "Stock" und somit den Körper des Kamizuru vor einer Unterkühlung zu bewahren.

      Code: Alles auswählen

      [color=#e36c09][b]Name:[/b][/color] Unterkühlung: Wissen Grundstufe
      [color=#e36c09][b]Rang:[/b][/color] C-Rang
      [color=#e36c09][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Lernbereich für die Bienen der Kamizuru, bei dem die Bienen dazu in der Lage sind, sollte der Charakter in Gefahr schweben zu unterkühlen, den Tod des Charakters verhindern. Hierbei nutzen die Bienen ihre eigene Lebenskraft und sterben um den "Stock" und somit den Körper des Kamizuru  vor einer Unterkühlung zu bewahren.


      Name: Fieber: Wissen Grundstufe
      Rang: C-Rang
      Beschreibung: Dies ist ein Lernbereich für die Bienen, bei dem die Bienen dazu in der Lage sind, sollte der Charakter in Gefahr schweben durch Überhitzung in Form von Fieber oder anders ausgelösten Schäden zu sterben,den Tod des Charaters zu verhindern. Hierbei nutzen die Bienen ihre eigene Lebenskraft und sterben um den "Stock" und somit den Körper des Kamizuru vor einer Überhitzung zu bewahren.

      Code: Alles auswählen

      [color=#e36c09][b]Name:[/b][/color] Fieber: Wissen Grundstufe
      [color=#e36c09][b]Rang:[/b][/color] C-Rang
      [color=#e36c09][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Lernbereich für die Bienen, bei dem die Bienen dazu in der Lage sind, sollte der Charakter in Gefahr schweben durch Überhitzung in Form von Fieber oder anders ausgelösten Schäden zu sterben,den Tod des Charaters zu verhindern. Hierbei nutzen die Bienen ihre eigene Lebenskraft und sterben um den "Stock" und somit den Körper des Kamizuru vor einer Überhitzung zu bewahren.


      Name: Wundversorgung: Wissen Grundstufe
      Rang: C-Rang
      Beschreibung: Dies ist ein Lernbereich für die Bienen bei dem die Bienen dazu in der Lage sind, sollte der Charakter mit stark blutenden Wunden zurückgelassen werden, diese mit Honig zu überziehen und so eine Erstversorgung sicher zustellen, um eine Verblutung oder Infektion der Wunde zu verhindern.

      Code: Alles auswählen

      [color=#e36c09][b]Name:[/b][/color] Wundversorgung: Wissen Grundstufe
      [color=#e36c09][b]Rang:[/b][/color] C-Rang
      [color=#e36c09][b]Beschreibung:[/b][/color] Dies ist ein Lernbereich für die Bienen bei dem die Bienen dazu in der Lage sind, sollte der Charakter mit stark blutenden Wunden zurückgelassen werden, diese mit Honig zu überziehen und so eine Erstversorgung sicher zustellen, um eine Verblutung oder Infektion der Wunde zu verhindern.


      Fortgeschrittenes Wissen:

      Name: Dokubutsu (giftige Substanz"): Wissen erweitert
      Rang: B-Rang
      Beschreibung: Die Dokubutsu der Kamizuru sind wie ihr Name schon vermuten lässt Bienen die gegen die meisten Gifte dieser Welt imun sind (exotische Gifte ausgenommen). Sie sind dazu in der Lage ein "gewöhnliches" Gift aufzunehmen und ihren Organismus daran anzupassen und das Gift so abzuspeichen und dieses im folgenden einzusetzen. Um seinen Dokubutsu eine größere Angriffsvielfalt zu bieten kann der Kamizuru mehrere Arten der Dokubutsu mit unterschiedlichen gespeicherten Giftstoffen in seinem Chakranetzwerk leben lassen.
      Bienen Art A + Eigenschaften
      Bienen Art B + Eigenschaften
      Bienen Art C + Eigenschaften
      etc.

      Jede Bienenart die so neu entstanden ist muss von dem User, der sie mit seinem Charakter besitzt, ausgeschrieben und nachbeworben werden, sodass sie in der Charakterbewerbung vermerkt wird.

      Code: Alles auswählen

      [color=#e36c09][b]Name:[/b][/color] Dokubutsu (giftige Substanz"): Wissen erweitert
      [color=#e36c09][b]Rang:[/b][/color] B-Rang
      [color=#e36c09][b]Beschreibung:[/b][/color] Die Dokubutsu der Kamizuru sind wie ihr Name schon vermuten lässt Bienen die gegen die meisten Gifte dieser Welt imun sind (exotische Gifte ausgenommen). Sie sind dazu in der Lage ein "gewöhnliches" Gift aufzunehmen und ihren Organismus daran anzupassen und das Gift so abzuspeichen und dieses im folgenden einzusetzen. Um seinen Dokubutsu eine größere Angriffsvielfalt zu bieten kann der Kamizuru mehrere Arten der Dokubutsu mit unterschiedlichen gespeicherten Giftstoffen in seinem Chakranetzwerk leben lassen.
      Bienen Art A  + Eigenschaften
      Bienen Art B + Eigenschaften
      Bienen Art C  + Eigenschaften
      etc.

      Jede Bienenart die so neu entstanden ist muss von dem User, der sie mit seinem Charakter besitzt, ausgeschrieben und nachbeworben werden, sodass sie in der Charakterbewerbung vermerkt wird.


      Name: “Bienen Königin” Wissen erweitert
      Rang: B-Rang
      Beschreibung: Die Bienenköniginnen der Kamizuru werden aus dem Chakranetzwerk der Kamizuru beschworen. Durch einen Chakraverbrauch von "variabel". Wird eine normale Bienen aus dem Chakranetzwerk zur Bienenkönigin. Diese ist dazu in der Lage selbstständig Bienen ihrer Art aus ihrem Chakra zu erschaffen und beherrscht alle geeigneten Jutsu ihrer Bienen Art. Der Kamizuru bestimmt wieviel Chakra die Bienen von seinem eigenen Chakrahaushalt erhält und somit für Jutsu zur Verfügung hat.

      Code: Alles auswählen

      [color=#e36c09][b]Name:[/b][/color] “Bienen Königin” Wissen erweitert
      [color=#e36c09][b]Rang:[/b][/color] B-Rang
      [color=#e36c09][b]Beschreibung:[/b][/color] Die Bienenköniginnen der Kamizuru werden aus dem Chakranetzwerk der Kamizuru beschworen. Durch einen Chakraverbrauch von "variabel". Wird eine normale Bienen aus dem Chakranetzwerk zur Bienenkönigin. Diese ist dazu in der Lage selbstständig Bienen ihrer Art aus ihrem Chakra zu erschaffen und beherrscht alle geeigneten Jutsu ihrer Bienen Art. Der Kamizuru bestimmt wieviel Chakra die Bienen von seinem eigenen Chakrahaushalt erhält und somit für Jutsu zur Verfügung hat.


      Profi Wissen:

      Name: Gekiyaku ("gefährliche Arznei") Wissen Profi
      Rang: S-Rang
      Beschreibung: Die Gekiyaku der Kamizuru sind ebenfalls "Gift-Bienen" ähnlich wie ihre Artgenossen die Dokubutsu. Jedoch sind diese dazu in der Lage selbst exotische Gifte und auch giftige Chakraarten bzw.ätzendes Chakra (Ätzchakraarten z.B Juin der Dunkelheit oder dämonisches Chakra) aufzunehmen und dieses zu Speichern. Um auch den Gekiyaku eine größere Angriffsvielfalt zu bieten kann der Kamizuru mehrere Arten der Gekiyaku mit unterschiedlichen gespeicherten Giftstoffen und/oder Chakraarten in seinem Chakranetzwerk leben lassen.
      Bienen Art A + Eigenschaften
      Bienen Art B + Eigenschaften
      Bienen Art C + Eigenschaften
      etc.

      Jede Bienenart die so neu entstanden ist muss von dem User, der sie mit seinem Charakter besitzt, ausgeschrieben und nachbeworben werden, sodass sie in der Charakterbewerbung vermerkt wird

      Code: Alles auswählen

      [color=#e36c09][b]Name:[/b][/color] Gekiyaku ("gefährliche Arznei") Wissen Profi
      [color=#e36c09][b]Rang:[/b][/color] S-Rang
      [color=#e36c09][b]Beschreibung:[/b][/color] Die Gekiyaku der Kamizuru sind ebenfalls "Gift-Bienen" ähnlich wie ihre Artgenossen die Dokubutsu. Jedoch sind diese dazu in der Lage selbst exotische Gifte und auch giftige Chakraarten bzw.ätzendes Chakra (Ätzchakraarten z.B Juin der Dunkelheit oder dämonisches Chakra) aufzunehmen und dieses zu Speichern. Um auch den Gekiyaku eine größere Angriffsvielfalt zu bieten kann der Kamizuru mehrere Arten der Gekiyaku mit unterschiedlichen gespeicherten Giftstoffen und/oder Chakraarten in seinem Chakranetzwerk leben lassen.
      Bienen Art A  + Eigenschaften
      Bienen Art B + Eigenschaften
      Bienen Art C  + Eigenschaften
      etc.

      Jede Bienenart die so neu entstanden ist muss von dem User, der sie mit seinem Charakter besitzt, ausgeschrieben und nachbeworben werden, sodass sie in der Charakterbewerbung vermerkt wird


      Name: “Bienen Königin” Wissen Profi
      Rang: S-Rang
      Beschreibung: Die Bienenköniginnen der Kamizuru werden aus dem Chakranetzwerk der Kamizuru beschworen. Durch einen Chakraverbrauch von "variabel". Wird eine normale Bienen aus dem Chakranetzwerk zur Bienenkönigin. Diese ist dazu in der Lage selbstständig Bienen ihrer Art (auch Vertreter der Profi Gift Bienen) aus ihrem Chakra zu erschaffen und beherrscht alle geeigneten Jutsu ihrer Bienen Art. Der Kamizuru bestimmt wieviel Chakra die Bienen von seinem eigenen Chakrahaushalt erhält und somit für Jutsu zur Verfügung hat

      [code]Name: “Bienen Königin” Wissen Profi
      Rang: S-Rang
      Beschreibung: Die Bienenköniginnen der Kamizuru werden aus dem Chakranetzwerk der Kamizuru beschworen. Durch einen Chakraverbrauch von "variabel". Wird eine normale Bienen aus dem Chakranetzwerk zur Bienenkönigin. Diese ist dazu in der Lage selbstständig Bienen ihrer Art (auch Vertreter der Profi Gift Bienen) aus ihrem Chakra zu erschaffen und beherrscht alle geeigneten Jutsu ihrer Bienen Art. Der Kamizuru bestimmt wieviel Chakra die Bienen von seinem eigenen Chakrahaushalt erhält und somit für Jutsu zur Verfügung hat.[code]

    ♦ Vorraussetzungen :

    • Im Clan geboren sein
    • Erweiterte Bienen können nur inRPG und nur mit der Schriftrolle erhalten werden.
    • Gutes Postingniveau + fähig logisches und stimmiges RP zu betreiben
    • Erlaubnis von Tia Yuuki erforderlich

    ♦ Ansprechpartner :


Zurück zu „Original-Bluterbe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast