Hyuuga Clan

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5667
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Hyuuga Clan

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 12. Dez 2009, 19:06

Hyuuga Clan

Bild


Name des Clans: Hyuuga

Alter des Clans: Unbekannt

Wohnsitz: Reisend, Verstreut

Religion: keine bestimmte

Verhalten gegenüber anderen Clans: Der Hyuuga Clan pflegt eine neutral-freundliche Beziehung zu anderen Clans aus Konohagakure.

Ausgelöscht?: nein

Geschichte:
Der Hyuuga-Clan besitzt eine geheime Siegeltechnik, die nur der Hauptfamilie zur Verfügung steht und weitergegeben wird. Diese Siegeltechnik erschafft ein Siegel an der Stirn jedes Mitglieds der Nebenfamilie, sofern es das Alter dafür erreicht hat. Mit diesem Siegel hat die Hauptfamilie den Nebenstamm unter Kontrolle und kann diese Person gegebenenfalls töten. Das Siegel symbolisiert einen eingesperrten Vogel im Käfig. Keiner kann sich dem Schicksal wiedersetzen, heißt es. Als Neji vier Jahre alt geworden war, bekam er dieses Siegel auf seine Stirn und ist somit "ein Vogel im Käfig". Vor einigen Jahren fand ein großes Fest in Konoha statt. Kumogakure, das seit langem Krieg mit Konoha führte, vereinbarte einen Friedensvertrag und wollte eine Allianz eingehen. Alle nahmen an dieser Feier teil, sogar Chuunin und Jounin. Der Hyuuga-Clan ist der einzige Clan gewesen, der nicht an der Feier teilgenommen hatte, denn es war ein besonderer Tag. Der Nachfolger der Hauptfamilie wurde drei Jahre alt. Es war der Geburtstag von Hinata. Ihr Vater, Hiashi Hyuuga, und Neji’s Vater, Hizashi Hyuuga, waren Zwillingsbrüder. Aber Hiashi wurde von den beiden als Erster geboren, deswegen kam er in die Haupt- und Hizashi in die Nebenfamilie. Sobald der Nachfolger der Hauptfamilie drei Jahre alt geworden ist, bekam Neji das spezielle Siegel auf die Stirn und galt nun offiziell als paralleles Familienmitglied. Neji musste nun sein Leben opfern, falls er damit das von Hinata retten würde. Er müsse für sie kämpfen und sie beschützen. Eines Nachts kam ein Ninja in den Clan und wollte Hinata entführen. Hiashi bemerkte den Eindringling und tötete ihn sofort. Es war der oberste Ninja des Blitzdorfes, mit dem sie am gleichen Tag den Friedensvertrag unterzeichnet hatten. Er war wohl gekommen, um das Geheimnis des Byakugan zu stehlen. Doch das Blitzdorf hatte dann später die Entführung geleugnet. Natürlich hat sich die Beziehung der beiden Dörfer wieder verschlechtert und es wäre beinahe erneut zum Krieg gekommen. Konoha wollte den Krieg jedoch durch ein geheimes Abkommen vermeiden und deshalb auf die Forderung von Kumogakure eingehen und den Erben der Hauptfamilie, Hiashi, opfern. Da aber Hizashi, der Zwillingsbruder, genauso aussah wie Hiashi, hat er sich dazu entschlossen, an seines Bruders Stelle geopfert zu werden. Doch tat er es nicht etwa, weil er die Hauptfamilie liebte und sie beschützen wollte, sondern weil es das erste Mal in seinem Leben war, dass er sein Schicksal selbst in die Hand nehmen konnte. Neji hatte deshalb stets großen Hass auf die Hauptfamilie, weil er dachte, dass sie seinen Vater geopfert hatten, um kein Mitglied des Hauptstammes zu verlieren. Nach dem Chuunin-Examen teilte sein Onkel Hiashi ihm mit, dass sein Vater sich freiwillig geopfert hatte, und übergab ihm eine Schriftrolle, die seine Worte bestätigte. Von diesem Zeitpunkt an trainieren Neji und Hiashi zusammen und Neji’s Hass ist verschwunden.
Im Laufe der Zeit wurde der Hyuuga Clan immer größer und blieb auch daher einer der mächtigsten Clans in Konohagakure. Der derzeitige Anführer des Clans macht seine Aufgabe gut und kümmert sich um jedes einzelne Mitglied.

Die strikte Trennung von Haupt- und Nebenfamilie ist heute nicht mehr vorhanden. Nach dem vierten Shinobiweltkrieg wurden die alten Tradtionen und die alte eher feindliche Haltung gegenüber der Nebenfamilie abgelegt. Dennoch ist der Hyuuga Clan nach wie vor bemüht sein Kekkei Genkai zu beschützen, weshalb das alte Siegel welches einst nur die Nebenfamilie beim Erreichen des 6. Lebensjahres ihrer Kinder erhalten hat nun jeder Hyuuga bei dessen Geburt erhält. Das Siegel wurde auch ein wenig abgewandelt, weshalb es sich nur noch beim Tod des Hyuugas aktiviert um das Byakugan zu versiegeln und so den Clan zu schützen.


Mitglieder:




Kekkei Genkai:
Das Byakugan verleiht dem Benutzer die Fähigkeit, durch solide Materialien hindurchzusehen also eine Art Röntgenblick, erhöht seine Sichtweite und man kann die Keirakukei (Chakrabahnen) und Tenketsu (Chakrapunkte) im Körper eines jeden Lebewesens sehen was dem Anwender dadurch Aufschluss über deren befinden gibt. Des Weiteren ermöglicht es dem Nutzer eine fast komplette 360°-Sicht. Der Anwender wird dadurch so gut wie unantastbar und diverse Überraschungsangriffe werden fast unmöglich. Die Sicht wird um ein Vielfaches erhöht. So können manche Anwender problemlos über mehrere Kilometer aus einem sicheren Platz Geschehnisse beobachten. Die einzige Schwäche dieses Dōjutsu ist ein blinder Fleck welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dies ist der einzige Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht.



    Byakugan [Stufe 1]
    Die erste Stufe des Byakugan wird meist von Genin und Chuunin beherrscht. Sie stellt die Grundlage für die meisten Techniken der Hyuuga dar. In diesem Status ist die Weitsicht noch nicht so stark ausgeprägt aber dennoch beachtlich, wenn es mit gewöhnlichen Aufspürtechniken verglichen wird. Diese liegt bereits bei 500 Meter Radius. Desweiteren besitzt es weitere grundlegende Fähigkeiten, welche in jeder Stufe enthalten sind. Es ermöglicht durch solide Materialien hindurchzusehen, sowie die Keirakukei (Chakrabahnen) und Tenketsu (Chakrapunkte) im Körper eines jeden Lebewesens zu sehen was dem Anwender Aufschluss über das körperliche Befinden gibt. Des Weiteren ermöglicht es dem Nutzer eine fast komplette 360°-Sicht, wodurch der Anwender praktisch unantastbar wird, da er nahezu alles in seiner Umgebung im Blickfeld hat. Überraschugnsangriffe sind damit praktisch wirkungslos. Die einzige Schwäche dieses Dōjutsu ist ein blinder Fleck, welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dies ist der einzige Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht. Pro Post kostet das Byakugan einen Chakraverbrauch von mittel um es aufrecht zu halten. [RPG-Start: Ab Genin] Erfundene Besonderheit

    Code: Alles auswählen

    [besonderheit]http://www.imgbox.de/users/Yukimura/RPG/Byakugan_Render.png|[b]Byakugan [Stufe 1][/b]|Die erste Stufe des Byakugan wird meist von Genin und Chuunin beherrscht. Sie stellt die Grundlage für die meisten Techniken der Hyuuga dar. In diesem Status ist die Weitsicht noch nicht so stark ausgeprägt aber dennoch beachtlich, wenn es mit gewöhnlichen Aufspürtechniken verglichen wird. Diese liegt bereits bei 500 Meter Radius. Desweiteren besitzt es weitere grundlegende Fähigkeiten, welche in jeder Stufe enthalten sind. Es ermöglicht durch solide Materialien hindurchzusehen, sowie die Keirakukei (Chakrabahnen) und Tenketsu (Chakrapunkte) im Körper eines jeden Lebewesens zu sehen was dem Anwender Aufschluss über das körperliche Befinden gibt. Des Weiteren ermöglicht es dem Nutzer eine fast komplette 360°-Sicht, wodurch der Anwender praktisch unantastbar wird, da er nahezu alles in seiner Umgebung im Blickfeld hat. Überraschugnsangriffe sind damit praktisch wirkungslos. Die einzige Schwäche dieses Dōjutsu ist ein blinder Fleck, welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dies ist der einzige Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht. Pro Post kostet das Byakugan einen Chakraverbrauch von mittel um es aufrecht zu halten.[RPG-Start: Ab Genin][/besonderheit]


    Byakugan [Stufe 2]
    Die zweite Stufe des Byakugan wird meist von Genin und Chuunin beherrscht. In diesem Status ist die Weitsicht wesentlich ausgeprägter und ermöglicht eine beeindruckende Sicht, diese liegt nun bei 2 Kilometern Radius. Desweiteren besitzt es weitere grundlegende Fähigkeiten, welche in jeder Stufe enthalten sind. Es ermöglicht durch solide Materialien hindurchzusehen, sowie die Keirakukei (Chakrabahnen) und Tenketsu (Chakrapunkte) im Körper eines jeden Lebewesens zu sehen was dem Anwender Aufschluss über das körperliche Befinden gibt. Des Weiteren ermöglicht es dem Nutzer eine fast komplette 360°-Sicht, wodurch der Anwender praktisch unantastbar wird, da er nahezu alles in seiner Umgebung im Blickfeld hat. Überraschugnsangriffe sind damit praktisch wirkungslos. Die einzige Schwäche dieses Dōjutsu ist ein blinder Fleck, welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dies ist der einzige Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht. Pro Post kostet das Byakugan einen Chakraverbrauch von mittel um es aufrecht zu halten.[RPG-Start: Ab Chunin] Erfundene Besonderheit

    Code: Alles auswählen

    [besonderheit]http://www.imgbox.de/users/Yukimura/RPG/Byakugan_Render.png|[b]Byakugan [Stufe 2][/b]|Die zweite Stufe des Byakugan wird meist von Jounin oder Anbu beherrscht. In diesem Status ist die Weitsicht wesentlich ausgeprägter und ermöglicht eine beeindruckende Sicht, diese liegt nun bei 2 Kilometern Radius. Desweiteren besitzt es weitere grundlegende Fähigkeiten, welche in jeder Stufe enthalten sind. Es ermöglicht durch solide Materialien hindurchzusehen, sowie die Keirakukei (Chakrabahnen) und Tenketsu (Chakrapunkte) im Körper eines jeden Lebewesens zu sehen was dem Anwender Aufschluss über das körperliche Befinden gibt. Des Weiteren ermöglicht es dem Nutzer eine fast komplette 360°-Sicht, wodurch der Anwender praktisch unantastbar wird, da er nahezu alles in seiner Umgebung im Blickfeld hat. Überraschugnsangriffe sind damit praktisch wirkungslos. Die einzige Schwäche dieses Dōjutsu ist ein blinder Fleck, welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dies ist der einzige Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht. Pro Post kostet das Byakugan einen Chakraverbrauch von mittel um es aufrecht zu halten.[RPG-Start: Ab Chunin][/besonderheit]


    Byakugan [Stufe 3]
    Die letzte Stufe des Byakugan wird nur von Spezialrängen oder weit vorangeschrittenen Jounin oder ANBU beherrscht. In diesem Status ist die Weitsicht wesentlich ausgeprägter und ermöglicht eine beeindruckende Sicht Diese liegt nun bei 10 Kilometern Radius. Desweiteren besitzt es weitere grundlegende Fähigkeiten, welche in jeder Stufe enthalten sind. Es ermöglicht durch solide Materialien hindurchzusehen, sowie die Keirakukei (Chakrabahnen) und Tenketsu (Chakrapunkte) im Körper eines jeden Lebewesens zu sehen was dem Anwender Aufschluss über das körperliche Befinden gibt. Des Weiteren ermöglicht es dem Nutzer eine fast komplette 360°-Sicht, wodurch der Anwender praktisch unantastbar wird, da er nahezu alles in seiner Umgebung im Blickfeld hat. Überraschugnsangriffe sind damit praktisch wirkungslos. Die einzige Schwäche dieses Dōjutsu ist ein blinder Fleck, welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dies ist der einzige Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht. Pro Post kostet das Byakugan einen Chakraverbrauch von mittel um es aufrecht zu halten. [RPG-Start: Ab Jounin] Erfundene Besonderheit

    Code: Alles auswählen

    [besonderheit]http://www.imgbox.de/users/Yukimura/RPG/Byakugan_Render.png|[b]Byakugan [Stufe 3][/b]|Die letzte Stufe des Byakugan wird nur von Spezialrängen oder weit vorangeschrittenen Jounin oder ANBU beherrscht. In diesem Status ist die Weitsicht wesentlich ausgeprägter und ermöglicht eine beeindruckende Sicht Diese liegt nun bei 10 Kilometern Radius. Desweiteren besitzt es weitere grundlegende Fähigkeiten, welche in jeder Stufe enthalten sind. Es ermöglicht durch solide Materialien hindurchzusehen, sowie die Keirakukei (Chakrabahnen) und Tenketsu (Chakrapunkte) im Körper eines jeden Lebewesens zu sehen was dem Anwender Aufschluss über das körperliche Befinden gibt. Des Weiteren ermöglicht es dem Nutzer eine fast komplette 360°-Sicht, wodurch der Anwender praktisch unantastbar wird, da er nahezu alles in seiner Umgebung im Blickfeld hat. Überraschugnsangriffe sind damit praktisch wirkungslos. Die einzige Schwäche dieses Dōjutsu ist ein blinder Fleck, welcher unter dem ersten Halswirbel liegt. Dies ist der einzige Punkt, der sich dem Blick des Anwenders entzieht. Pro Post kostet das Byakugan einen Chakraverbrauch von mittel um es aufrecht zu halten. [RPG-Start: Ab Jounin][/besonderheit]



    Hyuuga-Siegel
    Dieses Siegel wurde ursprünglich nur bei der Nebenfamilie angewandt um diese zum einen unter Kontrolle halten zu können und zum anderen dafür zu sorgen, dass das Byakugan nicht in fremde/falsche Hände gerät. Das Siegel wird dabei auf der Stirn angebracht und aktivierte sich sobald ein Hyuuga stirbt und sorgt dafür, dass das Byakugan versieglt und damit unbrauchbar wird. Mitglieder der Hauptfamilie konnten damals über ein Jutsu dafür sorgen das das Siegel auch außerhalb des Todes aktiv wurde und dem Träger so sehr starke Kopfschmerzen zufügen oder gar töten. Diese alte Funktion und Tradition wurde heute aber abgelegt. Heute erhält jeder Hyuuga unabhängig ob Stamm- oder Zweignachfahre dieses Siegel bei dessen Geburt, welches lediglich dafür sorgen soll, dass beim Tode das Byakugan versiegelt und unbrauchbar wird damit es nicht in anderer Hände geraten kann. Erfundene Besonderheit


    Code: Alles auswählen

    [list][besonderheit]http://www.imgbox.de/users/Yukimura/RPG/HyuugasJuin01.png|[b]Hyuuga-Siegel[/b]|Dieses Siegel wurde ursprünglich nur bei der Nebenfamilie angewandt um diese zum einen unter Kontrolle halten zu können und zum anderen dafür zu sorgen, dass das Byakugan nicht in fremde/falsche Hände gerät. Das Siegel wird dabei auf der Stirn angebracht und aktivierte sich sobald ein Hyuuga stirbt und sorgt dafür, dass das Byakugan versieglt und damit unbrauchbar wird. Mitglieder der Hauptfamilie konnten damals über ein Jutsu dafür sorgen das das Siegel auch außerhalb des Todes aktiv wurde und dem Träger so sehr starke Kopfschmerzen zufügen oder gar töten. Diese alte Funktion und Tradition wurde heute aber abgelegt. Heute erhält jeder Hyuuga unabhängig ob Stamm- oder Zweignachfahre dieses Siegel bei dessen Geburt, welches lediglich dafür sorgen soll, dass beim Tode das Byakugan versiegelt und unbrauchbar wird damit es nicht in anderer Hände geraten kann.[/besonderheit]


Fähigkeiten:
Die Stärken des Hyuuga Clans liegen vor allem in deren Taijutsu. Gepaart mit ihrem Kekkei Genkai das Byakugan. Dadurch haben die Hyuuga einen eigenen Kampfstil entwickelt welcher darauf abzieht ohne große Kraft den Gegner ernsthaft wenn nicht sogar tödlich zu verletzten, je nach angewandter Technik natürlich. Dieser Kampfstil wird Juken genannt was soviel wie sanfte Faust bedeutet, eben darum weil man keine große körperliche Kraft benötigt. Der Juken Kampfstil zielt darauf ab mit präzisen Handflächenstößen oder Angriffen mit nur zwei Fingern, dem Zeige und Mittelfinger den Gegner Schaden zuzufügen. Dabei kommt ihnen das Byakugan zu Hilfe mit welchem sie die Tenketsu also die Chakrapunkte im Körper eines jeden Lebewesens sehen können und diese mit ihren Angriffen attackieren und durch Chakra dafür sorgen das jene Punkte blockiert bzw. verschlossenwerden wodurch das Chakrasystem des Gegners stark beeinträchtig wird. Dies kann auch zu starken inneren körperlichen Schäden führen, da die Chakrabahnen und Punkte im Körper eines jeden Lebewesens auch eng mit den Vitalsystemen in Verbindung stehen. Demnach trainieren die Hyuuga auch ihre Chakrakontrolle hoch, damit sie ihr Chakra gezielt für ihre Fähigkeiten einsetzen können. Sekundäre Fähigkeiten wie Ninjutsu oder Genjutsu ist stets variabel, denn ihre Spezialität bleibt das Taijutsu.


Voraussetzungen :
  • Taijutsu muss eine Stärke sein
  • Chakrakontrolle muss eine Stärke sein
  • Man muss in die Familie hineingeboren worden sein
  • Anfrage bei Ansprechpartner

Ansprechpartner:





Jutsu
Kampfstil

Name: Jūken ("Sanfte Faust")
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan
Beschreibung: Dies ist der Kampfstil des Hyuuga Clans. Bei dem Juken welcher mit "sanfte Faust" übersetzt werden kann wird auf rohe Kraft verzichtet wie der Name vermuten lässt. Stattdessen bedienen sich die Hyuuga hierbei ihres Kekkei Genkais dem Byakugan welches dem Besitzer u.a. die Fähigkeit verleiht die Chakrabahnen und Chakrapunkte im Körper eines jeden Lebewesens zu sehen. Diese Punkte greift der Hyuuga mit diesem Kampfstil gezielt an und gibt bei seinen Angriffen Chakra frei in den Körper des Gegners um die besagten Punkte zu blockieren/zu schließen was dafür sorgt das der Gegner in der Benutzung seines Chakra stark eingeschränkt werden kann. Da das Chakrasystem, also die Bahnen und Punkte wie Vitalpunkte fungieren bzw. auch eng mit dem Vitalsystem des Körpers zusammenarbeiten können so zudem starke innere Schäden entstehen, weshalb die Kampfkunst der Hyuuga eine gefürchtete und machtvolle Kampfkunst ist. Diese Fähigkeit ist das Hauptaugenmerk des Juken. Angriffe welche die Hyuuga vollführen erfolgen meist durch Handflächenstöße statt mit der Faust oder durch Angriffe mit lediglich zwei oder einem Finger. Zeige und Mittelfinger oder eben vereinzelnd nur der Zeigefinger. Durch das Byakugan und dessen Fähigkeiten kann der Hyuuga seine Bewegungen auch immer anpassen weshalb der Kampfstil sowohl offensiv als auch deffensiv angewendet werden kann. So manche Technik des Kampfstils zielt dabei auch auf Rundumverteidigung durch gezieltes Freisetzen von Chakra aus allen Körperregionen, ab. Die Bewegungen des Juken sind meist sehr schnell und präzise weshalb eine hohe Geschwindigkeit von Vorteil bei der Anwendung wäre.

Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Jūken ("Sanfte Faust")
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist der Kampfstil des Hyuuga Clans. Bei dem Juken welcher mit "sanfte Faust" übersetzt werden kann wird auf rohe Kraft verzichtet wie der Name vermuten lässt. Stattdessen bedienen sich die Hyuuga hierbei ihres Kekkei Genkais dem Byakugan welches dem Besitzer u.a. die Fähigkeit verleiht die Chakrabahnen und Chakrapunkte im Körper eines jeden Lebewesens zu sehen. Diese Punkte greift der Hyuuga mit diesem Kampfstil gezielt an und gibt bei seinen Angriffen Chakra frei in den Körper des Gegners um die besagten Punkte zu blockieren/zu schließen was dafür sorgt das der Gegner in der Benutzung seines Chakra stark eingeschränkt werden kann. Da das Chakrasystem, also die Bahnen und Punkte wie Vitalpunkte fungieren bzw. auch eng mit dem Vitalsystem des Körpers zusammenarbeiten können so zudem starke innere Schäden entstehen, weshalb die Kampfkunst der Hyuuga eine gefürchtete und machtvolle Kampfkunst ist. Diese Fähigkeit ist das Hauptaugenmerk des Juken. Angriffe welche die Hyuuga vollführen erfolgen meist durch Handflächenstöße statt mit der Faust oder durch Angriffe mit lediglich zwei oder einem Finger. Zeige und Mittelfinger oder eben vereinzelnd nur der Zeigefinger. Durch das Byakugan und dessen Fähigkeiten kann der Hyuuga seine Bewegungen auch immer anpassen weshalb der Kampfstil sowohl offensiv als auch deffensiv angewendet werden kann. So manche Technik des Kampfstils zielt dabei auch auf Rundumverteidigung  durch gezieltes Freisetzen von Chakra aus allen Körperregionen, ab. Die Bewegungen des Juken sind meist sehr schnell und präzise weshalb eine hohe Geschwindigkeit von Vorteil bei der Anwendung wäre.




Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C


Name: Juken ("sanfte Faust")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: C
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: variabel
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 5, Chakra 5
Beschreibung: Dies ist die Basistechnik des gleichnamigen Kampfstils. Bei diesem Jutsu greift der Anwender den Gegner an, gibt bei einem Treffer, sogar schon bei einer leichten Berührung, sein Chakra in dessen Chakrazirkulationssystem ab und kann damit die inneren Organe schwer schädigen, da sie eng mit den Chakrabahnen verbunden sind. Meisterhafte Anwender dieser Technik können deshalb ihre Gegner mit nur einem einzigen Schlag fatale Schäden anrichten. Rein technisch ist es auch möglich, unter Zuhilfenahme von chakraleitenden Materiaien (Waffen, o.Ä.) die Reichweite des Jūken zu erhöhen. Der Schaden richtet sich hierbei nach dem aufgewendeten Chakra (geringer Verbrauch = geringe Schäden, mittlerer Verbrauch = mittlere Schäden usw.) und natürlich auch die Trefferstelle. Wird ein Tenketsu also ein Chakrapunkt getroffen so wird dieser blockiert, ist also verschlossen wodurch das Chakra nicht mehr durch diesen Punkt fließen kann. Dies führt dazu, dass der Gegner sein Chakra nicht mehr ordentlich benutzen kann wodurch chakrabasierende Techniken nur noch schwer oder gar nicht mehr möglich sind. Je mehr Tenketsu blockiert sind desto stärker wirkt sich dieser Effekt aus. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.



Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Juken ("sanfte Faust")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] C
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] nah
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] variabel
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 5, Chakra 5
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist die Basistechnik des gleichnamigen Kampfstils. Bei diesem Jutsu greift der Anwender den Gegner an, gibt bei einem Treffer, sogar schon bei einer leichten Berührung, sein Chakra in dessen Chakrazirkulationssystem ab und kann damit die inneren Organe schwer schädigen, da sie eng mit den Chakrabahnen verbunden sind. Meisterhafte Anwender dieser Technik können deshalb ihre Gegner mit nur einem einzigen Schlag fatale Schäden anrichten. Rein technisch ist es auch möglich, unter Zuhilfenahme von chakraleitenden Materiaien (Waffen, o.Ä.) die Reichweite des Jūken zu erhöhen. Der Schaden richtet sich hierbei nach dem aufgewendeten Chakra (geringer Verbrauch = geringe Schäden, mittlerer Verbrauch = mittlere Schäden usw.) und natürlich auch die Trefferstelle. Wird ein Tenketsu also ein Chakrapunkt getroffen so wird dieser blockiert, ist also verschlossen wodurch das Chakra nicht mehr durch diesen Punkt fließen kann. Dies führt dazu, dass der Gegner sein Chakra nicht mehr ordentlich benutzen kann wodurch chakrabasierende Techniken nur noch schwer oder gar nicht mehr möglich sind. Je mehr Tenketsu blockiert sind desto stärker wirkt sich dieser Effekt aus. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.



Rang B

Name: Hakkeshō Kaiten ("Acht Trigrammhandflächenrotation")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: B-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 5, Chakra 5
Beschreibung: Bei dieser Technik dreht der Hyuuga sich sehr schnell auf der Stelle und gibt dabei gleichzeitig Chakra von überall aus seinem Körper frei und erzeugt so eine rotierende Chakrakuppel um sich selbst welche durch die Rotation Angriffe und Geschosse abblocken kann (max. 2m Radius). Dadurch kann der Hyuuga chakrabasierende Angriffe bis zum selben Chakraverbrauch abwehren und Geschosse prallen an der Kuppel ab. Taijutsuangriffe werden mit einer ensprechenden Kraft (Stärke 5) in die Rotationsrichtung abgelenkt, können so also auch abgewehrt werden. Will der Hyuuga die Technik länger aufrecht halten, so zahlt er pro Post einen mittleren Verbrauch.

Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Hakkeshō Kaiten ("Acht Trigrammhandflächenrotation")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] Mittel
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 5, Chakra 5
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik dreht der Hyuuga sich sehr schnell auf der Stelle und gibt dabei gleichzeitig Chakra von überall aus seinem Körper frei und erzeugt so eine rotierende Chakrakuppel um sich selbst welche durch die Rotation Angriffe und Geschosse abblocken kann (max. 2m Radius). Dadurch kann der Hyuuga chakrabasierende Angriffe bis zum selben Chakraverbrauch abwehren und Geschosse prallen an der Kuppel ab. Taijutsuangriffe werden mit einer ensprechenden Kraft (Stärke 5) in die Rotationsrichtung abgelenkt, können so also auch abgewehrt werden. Will der Hyuuga die Technik länger aufrecht halten, so zahlt er pro Post einen mittleren Verbrauch.



Name: Hakke Rokujūyon Shō ("Acht Trigramme, vierundsechzig Handflächen")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: B
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: mittel
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 5, Chakra 5
Beschreibung: Bei dieser Technik greift der Anwender mittels des Juken Kampfstils insgesamt 64 Chakrapunkte seines Gegners an. Dabei begibt sich der Anwender meist vorher in eine spezielle Kampfpose und formt seine Finger so, dass er nur Zeige und Mittelfinger nutzt. Mit diesen attackiert er die Punkte des Gegners sehr schnell hintereinander und gibt bei einem Treffer immer eine winzige Menge Chakra auf den Punkt ab um diesen zu blockieren. Sind alle Punkte Volltreffer führt dies dazu, dass der Gegner sein Chakra nur noch einschränkt benutzen kann. Chakrakosten für Techniken und Fähigkeiten sind um 25% erhöht. Desweiteren richtet diese Technik auch mittlere innere körperliche Schäden an. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.


Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Hakke Rokujūyon Shō ("Acht Trigramme, vierundsechzig Handflächen")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] B
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] nah
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] mittel
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 5, Chakra 5
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik greift der Anwender mittels des Juken Kampfstils insgesamt 64 Chakrapunkte seines Gegners an. Dabei begibt sich der Anwender meist vorher in eine spezielle Kampfpose und formt seine Finger so, dass er nur Zeige und Mittelfinger nutzt. Mit diesen attackiert er die Punkte des Gegners sehr schnell hintereinander und gibt bei einem Treffer immer eine winzige Menge Chakra auf den Punkt ab um diesen zu blockieren. Sind alle Punkte Volltreffer führt dies dazu, dass der Gegner sein Chakra nur noch einschränkt benutzen kann. Chakrakosten für Techniken und Fähigkeiten sind um 25% erhöht. Desweiteren richtet diese Technik auch mittlere innere körperliche Schäden an. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.



Name: Jūkenpō Ichigekishin ("Sanfte Kampfkunst Ein Körper-Schlag")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: B
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: mittel
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 5, Chakra 5
Beschreibung: Bei dieser Technik setzt der Anwender sein Chakra durch das Juken schlagartig aus dem gesamten Körper frei, also ein Chakrastoß und erzeugt so eine Druckwelle in alle Richtungen. Die Druckwelle hat nur eine sehr geringe Reichweite und kann daher auch nur Dingen oder Personen schaden welche direkt am Anwender stehen. Hat der Gegner eine Stärke von 5 oder weniger wird er weggeschleudert. Zudem richtet die Druckwelle mittlere Druckschäden an). Diese Technik kann zudem benutzt werden um sich aus Fesseln oder Ähnliches zu befreien.

Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Jūkenpō Ichigekishin ("Sanfte Kampfkunst Ein Körper-Schlag")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] B
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] nah
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] mittel
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 5, Chakra 5
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik setzt der Anwender sein Chakra durch das Juken schlagartig aus dem gesamten Körper frei, also ein Chakrastoß und erzeugt so eine Druckwelle in alle Richtungen. Die Druckwelle hat nur eine sehr geringe Reichweite und kann daher auch nur Dingen oder Personen schaden welche direkt am Anwender stehen. Hat der Gegner eine Stärke von 5 oder weniger wird er weggeschleudert. Zudem richtet die Druckwelle mittlere Druckschäden an). Diese Technik kann zudem benutzt werden um sich aus Fesseln oder Ähnliches zu befreien.



Rang A

Name: Hakkeshō Dai Kaiten ("Acht Trigrammhandflächen, große Rotation")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: A-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 7, Chakra 7
Beschreibung: Bei dieser Technik dreht der Hyuuga sich sehr schnell auf der Stelle und gibt dabei gleichzeitig Chakra von überall aus seinem Körper frei und erzeugt so eine rotierende Chakrakuppel um sich selbst welche durch die Rotation Angriffe und Geschosse abblocken kann (max. 2m Radius). Dadurch kann der Hyuuga chakrabasierende Angriffe bis zum selben Chakraverbrauch abwehren und Geschosse prallen an der Kuppel ab. Taijutsuangriffe werden mit einer ensprechenden Kraft (Stärke 7) in die Rotationsrichtung abgelenkt, können so also auch abgewehrt werden. Will der Hyuuga die Technik länger aufrecht halten, so zahlt er pro Post einen mittleren Verbrauch.

Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Hakkeshō Dai Kaiten ("Acht Trigrammhandflächen, große Rotation")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] A-Rang
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] Nah
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] hoch
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 7, Chakra 7
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik dreht der Hyuuga sich sehr schnell auf der Stelle und gibt dabei gleichzeitig Chakra von überall aus seinem Körper frei und erzeugt so eine rotierende Chakrakuppel um sich selbst welche durch die Rotation Angriffe und Geschosse abblocken kann (max. 2m Radius). Dadurch kann der Hyuuga chakrabasierende Angriffe bis zum selben Chakraverbrauch abwehren und Geschosse prallen an der Kuppel ab. Taijutsuangriffe werden mit einer ensprechenden Kraft (Stärke 7) in die Rotationsrichtung abgelenkt, können so also auch abgewehrt werden. Will der Hyuuga die Technik länger aufrecht halten, so zahlt er pro Post einen mittleren Verbrauch.



Name: Hakke Kūshō ("Acht Trigramme, Lufthandfläche")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: A
Reichweite: nah - mittel
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 7, Chakra 7
Beschreibung: Bei dieser Technik sammelt der Anwender Chakra in sener Hand und stößt diese dann wie bei einem Handflächenstoß nach vorne und erzeugt so eine Luftdruckwelle durch das Chakra. Die Luftdruckwelle bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 7 fort und verursacht bei einem Treffer schwere Druckschäden. Die Welle kann auch Geschosse zurück schleudern. Die Luft flimmert durch die Welle dabei etwas.

Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Hakke Kūshō ("Acht Trigramme, Lufthandfläche")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] A
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] nah - mittel
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] hoch
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 7, Chakra 7
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik sammelt der Anwender Chakra in sener Hand und stößt diese dann wie bei einem Handflächenstoß nach vorne und erzeugt so eine Luftdruckwelle durch das Chakra. Die Luftdruckwelle bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 7 fort und verursacht bei einem Treffer schwere Druckschäden. Die Welle kann auch Geschosse zurück schleudern. Die Luft flimmert durch die Welle dabei etwas.



Name: Shugo Hakke Rokujūyon Shō ("Acht Trigramme, vierundsechzig schützende Handflächen")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: A
Reichweite: nah - mittel
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 7, Chakra 7, Keitaihenka
Beschreibung: Bei dieser Technik benutzt der Anwender zusätzlich zu seinem Jukenkampfstil und dem Byakugan noch das Keitaihenka also die Formmanipulation. Der Anwender sammelt Chakra in seinen Händenflächen und gibt dieses konstant frei und formt dieses zu sehr dünnen, kaum sichtbaren und scharfen Chakraklingen. Dazu vollführt der Anwender dann sehr schnelle Bewegungen mit seinen Armen um so eine Rundumverteidigung zu schaffen. Mit dieser Technik kann der Anwender so alles in seinem direkten Umfeld abwehren und beschädigen. Bei Berührung fügen die Chakraklingen schwere Schnittwunden zu.

Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Shugo Hakke Rokujūyon Shō ("Acht Trigramme, vierundsechzig schützende Handflächen")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] A
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] nah - mittel
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] hoch
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 7, Chakra 7, Keitaihenka
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik benutzt der Anwender zusätzlich zu seinem Jukenkampfstil und dem Byakugan noch das Keitaihenka also die Formmanipulation. Der Anwender sammelt Chakra in seinen Händenflächen und gibt dieses konstant frei und formt dieses zu sehr dünnen, kaum sichtbaren und scharfen Chakraklingen. Dazu vollführt der Anwender dann sehr schnelle Bewegungen mit seinen Armen um so eine Rundumverteidigung zu schaffen. Mit dieser Technik kann der Anwender so alles in seinem direkten Umfeld abwehren und beschädigen. Bei Berührung fügen die Chakraklingen schwere Schnittwunden zu.



Name: Hakke Hyakunijūha Shō ("Acht Trigramme, hundertachtundzwanzig Handflächen")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: A
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 7, Chakra 7
Beschreibung: Bei dieser Technik greift der Anwender mittels des Juken Kampfstils insgesamt 128 Chakrapunkte seines Gegners an. Dabei begibt sich der Anwender meist vorher in eine spezielle Kampfpose und formt seine Finger so, dass er nur Zeige und Mittelfinger nutzt. Mit diesen attackiert er die Punkte des Gegners sehr schnell hintereinander und gibt bei einem Treffer immer eine winzige Menge Chakra auf den Punkt ab um diesen zu blockieren. Sind alle Punkte Volltreffer führt dies dazu, dass der Gegner sein Chakra nur noch einschränkt benutzen kann. Chakrakosten für Techniken und Fähigkeiten sind um 50% erhöht. Desweiteren richtet diese Technik auch hohe innere körperliche Schäden an. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.

Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Hakke Hyakunijūha Shō ("Acht Trigramme, hundertachtundzwanzig Handflächen")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] A
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] nah
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] hoch
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 7, Chakra 7
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik greift der Anwender mittels des Juken Kampfstils insgesamt 128 Chakrapunkte seines Gegners an. Dabei begibt sich der Anwender meist vorher in eine spezielle Kampfpose und formt seine Finger so, dass er nur Zeige und Mittelfinger nutzt. Mit diesen attackiert er die Punkte des Gegners sehr schnell hintereinander und gibt bei einem Treffer immer eine winzige Menge Chakra auf den Punkt ab um diesen zu blockieren. Sind alle Punkte Volltreffer führt dies dazu, dass der Gegner sein Chakra nur noch einschränkt benutzen kann. Chakrakosten für Techniken und Fähigkeiten sind um 50% erhöht. Desweiteren richtet diese Technik auch hohe innere körperliche Schäden an. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.


Rang S

Name: Hakke Nihyakugojūro Shō ("Acht Trigramme, zweihundertsechsundfünfzig Handflächen")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: S
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: sehr hoch
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 8, Chakra 8
Beschreibung: Bei dieser Technik greift der Anwender mittels des Juken Kampfstils insgesamt 256 Chakrapunkte seines Gegners an. Dabei begibt sich der Anwender meist vorher in eine spezielle Kampfpose und formt seine Finger so, dass er nur Zeige und Mittelfinger nutzt. Mit diesen attackiert er die Punkte des Gegners sehr schnell hintereinander und gibt bei einem Treffer immer eine winzige Menge Chakra auf den Punkt ab um diesen zu blockieren. Sind alle Punkte Volltreffer führt dies dazu, dass der Gegner sein Chakra nur noch einschränkt benutzen kann. Chakrakosten für Techniken und Fähigkeiten sind um 75% erhöht. Desweiteren richtet diese Technik auch sehr hohe innere körperliche Schäden an. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.

Code: Alles auswählen

[b][color=#FFFFFF]Name:[/color][/b] Hakke Nihyakugojūro Shō ("Acht Trigramme, zweihundertsechsundfünfzig Handflächen")
[b][color=#FFFFFF]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
[b][color=#FFFFFF]Rang:[/color][/b] S
[b][color=#FFFFFF]Reichweite:[/color][/b] nah
[b][color=#FFFFFF]Chakraverbrauch:[/color][/b] sehr hoch
[b][color=#FFFFFF]Voraussetzung:[/color][/b] Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 8, Chakra 8
[b][color=#FFFFFF]Beschreibung:[/color][/b] Bei dieser Technik greift der Anwender mittels des Juken Kampfstils insgesamt 256 Chakrapunkte seines Gegners an. Dabei begibt sich der Anwender meist vorher in eine spezielle Kampfpose und formt seine Finger so, dass er nur Zeige und Mittelfinger nutzt. Mit diesen attackiert er die Punkte des Gegners sehr schnell hintereinander und gibt bei einem Treffer immer eine winzige Menge Chakra auf den Punkt ab um diesen zu blockieren. Sind alle Punkte Volltreffer führt dies dazu, dass der Gegner sein Chakra nur noch einschränkt benutzen kann. Chakrakosten für Techniken und Fähigkeiten sind um 75% erhöht. Desweiteren richtet diese Technik auch sehr hohe innere körperliche Schäden an. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.




Name: Hakke Sanbyaku Rokujuisshiki ("Orakel der Acht Trigramme: 361 Hände")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: S
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: extrem hoch
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 10, Chakra 10
Beschreibung: Bei dieser Technik greift der Anwender mittels des Juken Kampfstils alle 361 Chakrapunkte seines Gegners an. Dabei begibt sich der Anwender meist vorher in eine spezielle Kampfpose und formt seine Finger so, dass er nur Zeige und Mittelfinger nutzt. Mit diesen attackiert er die Punkte des Gegners sehr schnell hintereinander und gibt bei einem Treffer immer eine winzige Menge Chakra auf den Punkt ab um diesen zu blockieren. Sind alle Punkte Volltreffer führt dies dazu, dass der Gegner sein Chakra gar nicht mehr benutzen kann, bzw. wären sämtliche Verbräuche um 100% erhöht und der Gegner bricht zusammen. Desweiteren erleidet der Gegner extrem schwere innere Schäden. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.

[/code]Name: Hakke Sanbyaku Rokujuisshiki ("Orakel der Acht Trigramme: 361 Hände")
Jutsuart: Taijutsu
Rang: S
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: extrem hoch
Voraussetzung: Hyuuga Clan, Byakugan, Juken - Kampfstil, Taijutsu 10, Chakra 10
Beschreibung: Bei dieser Technik greift der Anwender mittels des Juken Kampfstils alle 361 Chakrapunkte seines Gegners an. Dabei begibt sich der Anwender meist vorher in eine spezielle Kampfpose und formt seine Finger so, dass er nur Zeige und Mittelfinger nutzt. Mit diesen attackiert er die Punkte des Gegners sehr schnell hintereinander und gibt bei einem Treffer immer eine winzige Menge Chakra auf den Punkt ab um diesen zu blockieren. Sind alle Punkte Volltreffer führt dies dazu, dass der Gegner sein Chakra gar nicht mehr benutzen kann, bzw. wären sämtliche Verbräuche um 100% erhöht und der Gegner bricht zusammen. Desweiteren erleidet der Gegner extrem schwere innere Schäden. Eine Blockade der Tenketsu löst sich nur außerhalb des Kampfes, also einer Ruhephase oder durch entsprechende Heiltechniken oder der Freisetzung einer externen Chakraquelle welche die Blockade wieder frei macht.[/code]

Zurück zu „Original-Bluterbe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast