Akimichi Clan

Benutzeravatar
Daiki Akamoto
||
||
Beiträge: 489
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 11:21
Vorname: Daiki
Nachname: Akamoto
Alter: 17
Größe: 167cm
Gewicht: 65kg
Rang: Chunin
Wohnort: Konohagakure
Stats: 32/38
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 2
Taijutsu: 6
Discord: chinfarm2

Akimichi Clan

Beitragvon Daiki Akamoto » Sa 23. Jan 2010, 18:13

Bild

    • Name des Clans: Akimichi

    • Alter des Clans: Unbekannt

    • Wohnsitz: Konohagakure

    • Geschichte:

      Damals gab es einige Menschen die gerne und viel aßen, dadurch legten sie ein stattlichen Gewicht auf die Wage. Ihre runden schweren Körper, machten sie langsam und nicht ausdauerfähig in den Augen der anderen. Doch davon ließen sich einige nicht unter kriegen. Sie machten sich ihre Fülle des Körpers zum Vorteil in dem sie Jutsus entwickelt mit denen man die Größe des Körpers ändern konnte, da diese Jutsus viel Kalorien verbrauchten konnten sie auch ihrer anderen Lieblingsbeschäftigung nach gehen und viel Essen zu sich nehmen. Speziell das Taijutsu wird in diesem Clan trainiert, nach der Gründung des Dorfes Konoha Gakure endstand aus den vielen Menschen ein Clan den sie Akimichi Clan nannten. Gut befreundet sind sie mit den Nara's und Yamanaka's das sich ihre drei Fähigkeiten prima vereinen lassen und man dadurch gute Strategien aufbauen kann. Es ist Tradition das die Akimich's mit den Yamanaka's und Nara's als Genin in ein Team gesteckt werden, aus dem Sarutobi Clan ein Sensei. Der Vater gibt dem Sohn seine Ohrringe, die er als Genin bis Chuunin tragen soll. Wenn er dann ein Chuunin ist bekommt er von seinem Sensei seine eigenen Ohrringe und gibt die väterlichen zurück. Er muss ab den Zeitpunkt an einen Eid schwören, den Yamanaka Clan, den Nara Clan und Konoha zu beschützen. Später wenn der Akimichi dann selber Kinder hat wird er seine Ohrringe weiter geben bis, seine Kinder ihre eigenen Ohrringe bekommen und den Eid ableisten können. Momentan hat der Akimichi Clan die 22. Generation erreicht.

      Die Akimichi's sehen sich oft Vorurteilen gegenüber, doch sind es gutmütige Menschen mit großen Herzen. Sie sind freundlich und zuvorkommend, man sollte sich aber keine Feinde aus diesem Clan schaffen, indem man sich über das Gewicht lustig macht. Viele Personen, die einen Akimichi noch nie kämpfen gesehen haben, haben meistens eine schlechte Meinung von ihnen.


    • Kekkei Genkai: -

    • Fähigkeiten:

      Wie der Yamanaka und Nara Clan, hat sich auch der Akimichi Clan durch seine besonderen Hidenjutsus durchgesetzt. Akimichis sind Meister in der Körperbeherrschung und besitzen die einzigartige Fähigkeit Kalorien in Chakra umzuwandeln, um so besondere Techniken anzuwenden. Dies ist auch der Grund dafür, dass die meisten Akimichi übergewichtig sind, weil sie somit ihr volles kämpferisches Potenzial abrufen können. Durch ihre Masse und ihre allgemein sehr Taijutsu lastigen Kampfweise, besitzen Akimichis meistens eine überdruchschnittliche Stärke. Ebenso sind Mitglieder der Akimichis dazu in der Lage Meister ihrer Kalorienverbrennung zu werden. Sie können ihre Kalorien verbrennen, um so Chakra zu gewinnen und ihre körperlichen Attribute zu pushen. Diese besondere Fähigkeit liegt auch in den geheimen Akimichipillen verborgen. Diese Pillen sind der Anfang vom langen Weg zur Kalorienbeherrschung und werden Sanshoku no Gan’yaku genannt. Jeder Akimichi ist dazu in der Lage diese Pillen herzustellen.

    Karorī Kontorōru („Kalorien-Kontrolle“)
      Bei der Kalorien-Kontrolle handelt es sich um das Hiden des Akimichi Clans und zeitgleich auch um eine Besonderheit von diesen. Dadurch erhalten die Mitglieder des Clans, je nach dem Können des Anwenders, gewisse Kontrolle über die Kalorien in ihrem Körper. Beherrscht der Anwender diese Fähigkeit perfekt, so kann er seine Körpermasse direkt in große Mengen von Chakra umwandeln. Aus diesem Grund neigen die meisten Mitglieder des Clans dazu, sich etwas Übergewicht anzusparen, um das volle Potenzial dieser Fähigkeit nutzen zu können. Das Benutzen dieser Technik ist außerdem mit großem Risiko verbunden, da sie bei falscher Nutzung fatale Folgen für den Körper des Anwenders haben kann. In der stärksten erreichbaren Form tritt das Chakra des Anwenders in Form von schmetterlingsartigen Flügeln aus. Die Stärke des Anwenders wächst bei dem Gebrauch der enorm an und macht den Anwender im Nahkampf praktisch unbesiegbar. Um sie zu erreichen, ist jedoch viel Zeit und Können notwendig, weshalb unerfahrene Mitglieder des Clans auf die Sanshoku no Gan’yaku zurückgreifen, um den Prozess der Kalorienverarbeitung enorm zu beschleunigen. Die Pillen tragen jedoch viel unkontrollierbare Risiken mit sich, als der Gebrauch der Fähigkeit durch eigenes Können. Diese Fähigkeit ist die Grundlage für die stärksten Techniken des Akimichi-Clans, wie z.B. das Chōdan Bakugeki. Diese Besonderheit des AKimichi-Clans tritt in verschiedenen Stufen auf.

    • Stufe 1: Dies ist die erste Stufe der Karorī Kontorōru und kann sich antrainiert werden, wenn man bereits 1x die Spinat-Kugel gegessen hat. Durch intensives Training nutzt der Anwender seine Erfahrung von der Nutzung der Spinat-Kugel, um so auf dessen Fähigkeiten zurück zu greifen. Mitglieder des Akimichi Clans aktivieren ihre Kalorien-Kontrolle, um eine mittlere Menge an Kalorien in Chakra umzuwandeln. Durch diesen Prozess erhöht sich die Stärke des Anwender um ganze 100%. Die Ausdauer des Anwenders erhöht sich ebenfalls um 100%. Da der Anwender diese Stufe durch eigenes Können erreicht hat, besitzt sie keinerlei Nachteile, außer einen leichten Erschöpfungszustand, nach Deaktivierung dieser Stufe. Am Anfang ist der Anwender dazu in der Lage diese Stufe 2 Posts lang aufrecht zu erhalten. Durch hartes Training kann er dies auf 4 Posts auszuweiten. Es ist dem Anwender nur 1x im Kampf möglich diese Fähigkeit zu aktivieren. Ausnahmen sind gegeben, wenn der Anwender enorm viele Kalorien zu sich nimmt.

    • Stufe 2: Dies ist die zweite Stufe der Karorī Kontorōru und kann sich antrainiert werden, wenn man bereits 1x die Curry-Kugel gegessen hat. Durch intensives Training nutzt der Anwender seine Erfahrung von der Nutzung der Curry-Kugel und der bereits erlernten ersten Stufe, um so auf dessen Fähigkeiten zurück zu greifen. Mitglieder des Akimichi Clans aktivieren ihre Kalorien-Kontrolle, um eine hohe Menge an Kalorien in Chakra umzuwandeln. Durch diesen Prozess erhöht sich die Stärke des Anwender um ganze 200%. Die Ausdauer des Anwenders erhöht sich ebenfalls um 150%. Da der Anwender diese Stufe durch eigenes Können erreicht hat, besitzt sie keinerlei Nachteile, außer einen mittleren Erschöpfungszustand, nach Deaktivierung dieser Stufe. Am Anfang ist der Anwender dazu in der Lage diese Stufe 2 Posts lang aufrecht zu erhalten. Durch hartes Training kann er dies auf 4 Posts auszuweiten. Ab dieser Stufe der Kalorien-Kontrolle, sind Mitglieder des Akimichi-Clans dazu in der Lage – ohne Einnahme der Curry-Kugel – auf die Fähigkeiten des Bubun Baika no Jutsu und Chō Baika no Jutsu zurück zu greifen (gilt auch für nachfolgende Stufen). Es ist dem Anwender nur 1x im Kampf möglich diese Fähigkeit zu aktivieren. Ausnahmen sind gegeben, wenn der Anwender enorm viele Kalorien zu sich nimmt.

    • Stufe 3: Dies ist die dritte Stufe der Karorī Kontorōru und kann sich antrainiert werden, wenn man bereits 1x die Curry-Kugel gegessen hat. Durch intensives Training nutzt der Anwender seine Erfahrung von der Nutzung der Curry-Kugel und der bereits erlernten zweiten Stufe, um so auf dessen Fähigkeiten zurück zu greifen. Diese Stufe ist eine Art Zwischenstufe von der Curry-Kugel und Chili-Kugel. Sie kann nur erreicht werden, wenn man das Maximum der zweiten Stufe ausgereizt hat. Mitglieder des Akimichi Clans aktivieren ihre Kalorien-Kontrolle, um eine sehr hohe Menge an Kalorien in Chakra umzuwandeln. Durch diesen Prozess erhöht sich die Stärke des Anwender um ganze 250%. Die Ausdauer des Anwenders erhöht sich ebenfalls um 200%. Da der Anwender diese Stufe durch eigenes Können erreicht hat, besitzt sie keinerlei Nachteile, außer einen starken Erschöpfungszustand, nach Deaktivierung dieser Stufe. Am Anfang ist der Anwender dazu in der Lage diese Stufe 2 Posts lang aufrecht zu erhalten. Durch hartes Training kann er dies auf 4 Posts auszuweiten. Es ist dem Anwender nur 1x im Kampf möglich diese Fähigkeit zu aktivieren. Ausnahmen sind gegeben, wenn der Anwender enorm viele Kalorien zu sich nimmt.

    • Stufe 4: Dies ist die vierte Stufe der Karorī Kontorōru und kann sich antrainiert werden, wenn man bereits 1x die Chili-Kugel gegessen hat. Durch intensives Training nutzt der Anwender seine Erfahrung von der Nutzung der Chili-Kugel und der bereits erlernten dritten Stufe, um so auf dessen Fähigkeiten zurück zu greifen. Mitglieder des Akimichi Clans aktivieren ihre Kalorien-Kontrolle, um eine extrem hohe Menge an Kalorien in Chakra umzuwandeln. Durch diesen Prozess erhöht sich die Stärke des Anwender um ganze 250%. Die Ausdauer des Anwenders erhöht sich ebenfalls um 200%. Durch die Besonderheit baut der Körper des Anwenders ab und wandelt die Masse in Chakra um. Er wird schlank, bzw. athletisch und somit erhöht sich auch die Geschwindigkeit um 150%. Da der Anwender diese Stufe durch eigenes Können erreicht hat, besitzt sie keinerlei Nachteile, außer einen sehr starken Erschöpfungszustand, nach Deaktivierung dieser Stufe. Am Anfang ist der Anwender dazu in der Lage diese Stufe 2 Posts lang aufrecht zu erhalten. Durch hartes Training kann er dies auf 4 Posts auszuweiten. Durch das Erreichen dieser Stufe ist der Anwender dazu in der Lage das Chōdan Bakugeki anzuwenden. Es ist dem Anwender nur 1x im Kampf möglich diese Fähigkeit zu aktivieren. Ausnahmen sind gegeben, wenn der Anwender enorm viele Kalorien zu sich nimmt.

    • Stufe 5 (Meister nur In-RP erreichbar): Dies ist die fünfte und letzte Stufe der Karorī Kontorōru. Mitglieder, die diese Stufe erreicht haben sind Meister im Umgang mit ihren Hiden und zählen zu den stärksten Mitgliedern des Akimichi Clans. Durch das Erreichen dieser Stufe beweist sich ein Akimichi als würdig, um das Amt des Clanoberhauptes anzunehmen. Diese Stufe ist nur durch enormes Training zu erreichen und setzt voraus, dass man die 4. Stufe perfekt beherrscht. Hierbei aktiviert man die Kalorien-Kontrolle, um eine extrem hohe Menge an Kalorien in Chakra umzuwandeln. In dieser Stufe tritt das Chakra des Anwenders in Form von schmetterlingsartigen Flügeln aus. Durch die Besonderheit baut der Körper des Anwenders ab und wandelt die Masse in Chakra um. Er wird schlank, bzw. athletisch. In dieser Stufe erhöht sich die Ausdauer des Anwenders um 500%. Stärke und Geschwindigkeit erhöhen sich jeweils um 150%. Das Besondere an dieser meisterlichen Form ist, dass der Anwender das zur Verfügung stehende Chakra nutzen kann, um seine körperlichen Attribute zu steigern. Somit ist er dazu in der Lage z.B. seine Ausdauer um 150% zu reduzieren, um Stärke und Geschwindigkeit um jeweils 75% zu erhöhen. Diese Umwandlung der Attribute ist binnen kürzester Zeit möglich und bietet vielseitige Möglichkeiten für den Anwender. Nachteil dieser Stufe ist, dass der Anwender so stark erschöpft ist, dass sein Chakrapool gen 0 geht. Der Anwender kann sich kaum noch auf den Beinen halten und fällt in den meisten Fällen in Ohnmacht. Neben diesem Nachteil erleidet der Körper extrem schwere Schäden, wodurch mit sehr starken Schmerzen zu rechnen ist. Am Anfang ist der Anwender dazu in der Lage diese Stufe 2 Posts lang aufrecht zu erhalten. Durch hartes Training kann er dies auf 4 Posts auszuweiten. Es ist dem Anwender nur 1x im Kampf möglich diese Fähigkeit zu aktivieren. Ausnahmen sind gegeben, wenn der Anwender enorm viele Kalorien zu sich nimmt.

    Sanshoku no Gan’yaku („Drei farbige Pillen”)
      Die Sanshoku no Gan´yaku sind die geheimen Pillen des Akimichi Clans. Es handelt sich hierbei um drei verschieden farbige Pillen, die selbst einem Genin ermöglichen, Calorie Control gewaltsam zu aktivieren und somit für einige Zeit Zugriff auf die stärksten Jutsu des Clans verschaffen. Dabei ist eine Pille wirksamer, jedoch auch gefährlicher als die andere. Da der Körper durch Einsatz von Calorie Control schnell an Zellen und Körpermasse verliert, ist die Benutzung der Pillen mit lebensgefährlichen Nebenwirkungen verbunden, weshalb nur im äußersten Fall auf sie zugegriffen wird.

    Hōrengan („Spinat-Kugel”)
      Dies ist die erste der drei Akimichipillen und von ihren Auswirkungen her die schwächste. Eine grüne Pille, deren Nebenwirkung sich auf starke Schmerzen und leichten inneren Schaden am eigenen Körper beschränkt. Erhöht nach Einnahme spürbar das Chakra und die physische Kraft des Anwenders und gibt ihm einen großen Vorteil im Taijutsu. Durch diesen Effekt wird die Stärke des Anwenders um 100% erhöht. Die Ausdauer wird ebenfalls um 100% erhöht. Die Wirkung der Spinat-Kugel hält 3 Posts lang an. Die Nebenwirkungen lösen sich, wenn der Anwender die Curry-Kugel einnimmt.

    Currygan („Curry-Kugel”)
      Dies ist die zweite der drei Akimichipillen. Eine gelbe Pille, deren Nebenwirkung sich auf starke Schmerzen und schweren inneren Schäden am eigenen Körper beschränkt. Erhöht nach Einnahme das Chakra und die physische Kraft des Anwenders enorm und gibt ihm einen großen Vorteil im Taijutsu. Durch diesen Effekt wird die Stärke des Anwenders um 200% erhöht. Die Ausdauer wird ebenfalls um 150% erhöht. Das Besondere an dieser Pille ist, dass selbst Clanmitglieder die die fortgeschrittenen Hiden nicht beherrschen, nun auf Bubun Baika no Jutsu und Chō Baika no Jutsu zugreifen können, was ihre Kampffähigkeiten weit über ihre eigenen Grenzen hinaus steigert.
      Die Wirkung der Curry-Kugel hält 2 Posts lang an. Die Nebenwirkungen lösen sich, wenn der Anwender die Chili-Kugel einnimmt.

    Tongarashigan („Chili-Kugel”)
      Dies ist die dritte und letzte der drei Akimichipillen. Eine rote Pille, deren Nebenwirkung sich auf sehr starke Schmerzen und sehr schweren inneren Schäden am eigenen Körper beschränkt. Die Auswirkungen können so enorm ausfallen, dass der Anwender dadurch stirbt, wenn er nicht über genügend Körpermasse verfügt. Des Weiteren fällt man nach Einnahme der Pille in Ohnmacht und muss dringend medizinisch versorgt werden. Erhöht nach Einnahme das Chakra und die physische Kraft des Anwenders enorm und verleiht dem Anwender somit unvergleichbare physische Macht. Durch diesen Effekt wird die Stärke des Anwenders um 250% erhöht. Die Ausdauer wird ebenfalls um 200% erhöht. Durch die Chili-Kugel baut der Körper des Anwenders ab und wandelt die Masse in Chakra um. Er wird schlank, bzw. athletisch und somit erhöht sich auch die Geschwindigkeit um 150%. Das Besondere an dieser Pille ist, dass selbst Clanmitglieder die die fortgeschrittenen Hiden nicht beherrschen, nun auf das Chōdan Bakugeki zugreifen können, was ihre Kampffähigkeiten weit über ihre eigenen Grenzen hinaus steigert.
      Die Wirkung der Chili-Kugel hält 1 Posts lang an.


• Ausgelöscht?: Nein

• Mitglieder:

Bild Bild Bild


• Voraussetzungen:
  • Familienangehörigkeit
  • Eine überdurchschnittliche Stärke ist keine Voraussetzung, aber ein großer Vorteil
  • Eine festere Statur ist keine Voraussetzung, aber ein großer Vorteil
  • Für die einzelnen Stufen der Kalorien-Kontrolle muss in der Story eine Begründung stehen
  • Die Stufe der Kalorien-Kontrolle ist im Vorfeld mit dem Ansprechpartner abzustimmen

• Ansprechpartner:






Jutsu
• E-Rang:

    ----------


• D-Rang:

    Name: Ninpo: Baika no Jutsu ("Ninjamethode: Technik der Verdoppelung")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: D-Rang
    Reichweite: Selbst
    Chakraverbrauch: Gering
    Voraussetzung: Ninjutsu 2, Akimichi Clan
    Beschreibung: Das Ninpo Baika no Jutsu ist ein grundlegendes Hidenjutsu des Akimichi-Clans, welches von jedem Genin beherrscht wird. Hierbei nutzt der Anwender die besondere Fähigkeit des Akimichi-Clans: Er wandelt Kalorien in Chakra um. Durch diesen Effekt ist der Anwender dazu in der Lage seinen Körper auszudehnen, weshalb er eine Kugelrunde Form annimmt (Körpervolumen um 100% gestiegen). Wie oft der Anwender diese Technik in einem Kampf anwenden kann, ist abhängig von seinem Körpergewicht / seiner Kalorienanzahl. Grundlegend gilt folgende Staffelung:

    • Gewicht 40-60 Kg: 1x pro Kampf anwendbar
    • Gewicht 60-80 Kg: 2x pro Kampf anwendbar
    • Gewicht 80-100 Kg: 3x pro Kampf anwendbar
    • Gewicht 100-120 Kg: 4x pro Kampf anwendbar
    • Gewicht 120-140 Kg: 5x pro Kampf anwendbar

    Code: Alles auswählen

    [b][color=firebrick]Name:[/color][/b] Ninpo: Baika no Jutsu ("Ninjamethode: Technik der Verdoppelung")
    [b][color=firebrick]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=firebrick]Rang:[/color][/b] D-Rang
    [b][color=firebrick]Reichweite:[/color][/b] Selbst
    [b][color=firebrick]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering
    [b][color=firebrick]Voraussetzung:[/color][/b] Ninjutsu 2, Akimichi Clan
    [b][color=firebrick]Beschreibung:[/color][/b] Das Ninpo Baika no Jutsu ist ein grundlegendes Hidenjutsu des Akimichi-Clans, welches von jedem Genin beherrscht wird. Hierbei nutzt der Anwender die besondere Fähigkeit des Akimichi-Clans: Er wandelt Kalorien in Chakra um. Durch diesen Effekt ist der Anwender dazu in der Lage seinen Körper auszudehnen, weshalb er eine Kugelrunde Form annimmt (Körpervolumen um 100% gestiegen). Wie oft der Anwender diese Technik in einem Kampf anwenden kann, ist abhängig von seinem Körpergewicht / seiner Kalorienanzahl. Grundlegend gilt folgende Staffelung:

    [list][*] [b]Gewicht 40-60 Kg:[/b] 1x pro Kampf anwendbar
    [*] [b]Gewicht 60-80 Kg:[/b] 2x pro Kampf anwendbar
    [*] [b]Gewicht 80-100 Kg:[/b] 3x pro Kampf anwendbar
    [*] [b]Gewicht 100-120 Kg:[/b] 4x pro Kampf anwendbar
    [*] [b]Gewicht 120-140 Kg:[/b] 5x pro Kampf anwendbar[/list]


• C-Rang:

    Name: Nikudan Sensha ("Fleischgeschosspanzer")
    Jutsuart: Taijutsu
    Rang: C-Rang
    Reichweite: Nah-Mittel
    Chakraverbrauch: -
    Voraussetzung: Taijutsu 4, Akimichi Clan, Ninpo: Baika no Jutsu
    Beschreibung: Diese Technik ist ebenfalls ein grundlegendes Hidenjutsu des Akimichi-Clans, welches auf dem Ninpo: Baika no Jutsu aufbaut. Nachdem der Anwender seinen Körper mit dem Baika no Jutsu vergrößert hat, rollt er sich zusammen und wird somit zu einer großen Kugel. Nun rollt der Anwender auf seinen Gegner zu und nutzt sein gesamtes Gewicht, für eine Rotation, mit welcher er sich fortbewegt. Durch die Masse und der Rotation wird die Geschwindigkeit des Anwenders um 25% erhöht. Die Geschwindigkeit ist gleich der Geschwindigkeit des Anwenders (+25%). Standhalten kann man dieser Technik nur mit einem höheren Stärkewert, als den des Anwenders. Je nach Stärke des Anwenders hat diese Technik andere Schadensausmaße.

    • Stärke 1-3: blaue Flecke an der Trefferstelle
    • Stärke 4-5: leichte/mittlere Prellungen inkl. blauer Flecke
    • Stärke 6-7: leichte Knochenbrüche inkl. blauer Flecke
    • Stärke 8-9: mittlere Knochenbrüche inkl. blauer Flecke, eventuell innere Blutungen je nach Trefferstelle
    • Stärke 10: schwere Knochenbrüche inkl. blauer Flecke, innere Blutungen je nach Trefferstelle

    Code: Alles auswählen

    [b][color=firebrick]Name:[/color][/b] Nikudan Sensha ("Fleischgeschosspanzer")
    [b][color=firebrick]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
    [b][color=firebrick]Rang:[/color][/b] C-Rang
    [b][color=firebrick]Reichweite:[/color][/b] Nah-Mittel
    [b][color=firebrick]Chakraverbrauch:[/color][/b] -
    [b][color=firebrick]Voraussetzung:[/color][/b] Taijutsu 4, Akimichi Clan, Ninpo: Baika no Jutsu
    Beschreibung: Diese Technik ist ebenfalls ein grundlegendes Hidenjutsu des Akimichi-Clans, welches auf dem Ninpo: Baika no Jutsu aufbaut. Nachdem der Anwender seinen Körper mit dem Baika no Jutsu vergrößert hat, rollt er sich zusammen und wird somit zu einer großen Kugel. Nun rollt der Anwender auf seinen Gegner zu und nutzt sein gesamtes Gewicht, für eine Rotation, mit welcher er sich fortbewegt. Durch die Masse und der Rotation wird die Geschwindigkeit des Anwenders um 25% erhöht. Die Geschwindigkeit ist gleich der Geschwindigkeit des Anwenders (+25%). Standhalten kann man dieser Technik nur mit einem höheren Stärkewert, als den des Anwenders. Je nach Stärke des Anwenders hat diese Technik andere Schadensausmaße.

    [list][*] [b]Stärke 1-3:[/b] blaue Flecke an der Trefferstelle
    [*] [b]Stärke 4-5:[/b] leichte/mittlere Prellungen inkl. blauer Flecke
    [*] [b]Stärke 6-7:[/b] leichte Knochenbrüche inkl. blauer Flecke
    [*] [b]Stärke 8-9:[/b] mittlere Knochenbrüche inkl. blauer Flecke, eventuell innere Blutungen je nach Trefferstelle
    [*] [b]Stärke 10:[/b] schwere Knochenbrüche inkl. blauer Flecke, innere Blutungen je nach Trefferstelle[/list]


    Name: Nikudan Hari Sensha ("Stacheliger Fleischgeschosspanzer")
    Jutsuart: Taijutsu
    Rang: C-Rang
    Reichweite: Nah-Mittel
    Chakraverbrauch: Gering
    Voraussetzung: Taijutsu 4, Akimichi Clan, Nikudan Sensha, Kunais oder lange Haare
    Beschreibung: Dies ist ein Taijutsu der Akimichi und eine stärkere Version von Nikudan Sensha. Dabei nutzt der Anwender entweder eine Kette aus Kunais, welche er zuvor um sich legt und dann das Baika no Jutsu anwendet, oder seine langen Haare welche zu Stacheln werden und versucht dann den Gegner zu überrollen. Nun rollt der Anwender auf seinen Gegner zu und nutzt sein gesamtes Gewicht, für eine Rotation, mit welcher er sich fortbewegt. Durch die Masse und der Rotation wird die Geschwindigkeit des Anwenders um 25% erhöht. Die Geschwindigkeit ist gleich der Geschwindigkeit des Anwenders (+25%). Standhalten kann man dieser Technik nur mit einem höheren Stärkewert, als den des Anwenders. Je nach Stärke des Anwenders hat diese Technik andere Schadensausmaße.

    • Stärke 1-3: blaue Flecke an der Trefferstelle + geringe Schnittwunden
    • Stärke 4-5: leichte/mittlere Prellungen inkl. blauer Flecke + geringe Schnittwunden
    • Stärke 6-7: leichte Knochenbrüche inkl. blauer Flecke + geringe Schnittwunden
    • Stärke 8-9: mittlere Knochenbrüche inkl. blauer Flecke, eventuell innere Blutungen je nach Trefferstelle + geringe Schnittwunden
    • Stärke 10: schwere Knochenbrüche inkl. blauer Flecke, innere Blutungen je nach Trefferstelle + geringe Schnittwunden

    Code: Alles auswählen

    [b][color=firebrick]Name:[/color][/b] Nikudan Hari Sensha ("Stacheliger Fleischgeschosspanzer")
    [b][color=firebrick]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
    [b][color=firebrick]Rang:[/color][/b] C-Rang
    [b][color=firebrick]Reichweite:[/color][/b] Nah-Mittel
    [b][color=firebrick]Chakraverbrauch:[/color][/b] Gering
    [b][color=firebrick]Voraussetzung:[/color][/b] Taijutsu 4, Akimichi Clan, Nikudan Sensha, Kunais oder lange Haare
    [b][color=firebrick]Beschreibung:[/color][/b] Dies ist ein Taijutsu der Akimichi und eine stärkere Version von Nikudan Sensha. Dabei nutzt der Anwender entweder eine Kette aus Kunais, welche er zuvor um sich legt und dann das Baika no Jutsu anwendet, oder seine langen Haare welche zu Stacheln werden und versucht dann den Gegner zu überrollen. Nun rollt der Anwender auf seinen Gegner zu und nutzt sein gesamtes Gewicht, für eine Rotation, mit welcher er sich fortbewegt. Durch die Masse und der Rotation wird die Geschwindigkeit des Anwenders um 25% erhöht. Die Geschwindigkeit ist gleich der Geschwindigkeit des Anwenders (+25%). Standhalten kann man dieser Technik nur mit einem höheren Stärkewert, als den des Anwenders. Je nach Stärke des Anwenders hat diese Technik andere Schadensausmaße.

    [list][*] [b]Stärke 1-3:[/b] blaue Flecke an der Trefferstelle + geringe Schnittwunden
    [*] [b]Stärke 4-5:[/b] leichte/mittlere Prellungen inkl. blauer Flecke + geringe Schnittwunden
    [*] [b]Stärke 6-7:[/b] leichte Knochenbrüche inkl. blauer Flecke + geringe Schnittwunden
    [*] [b]Stärke 8-9:[/b] mittlere Knochenbrüche inkl. blauer Flecke, eventuell innere Blutungen je nach Trefferstelle + geringe Schnittwunden
    [*] [b]Stärke 10:[/b] schwere Knochenbrüche inkl. blauer Flecke, innere Blutungen je nach Trefferstelle + geringe Schnittwunden[/list]


• B-Rang:

    Name: Bubun Baika no Jutsu ("Technik der Körperverdoppelung")
    Jutsuart: Ninjutsu
    Rang: B-Rang
    Reichweite: Selbst
    Chakraverbrauch: Variabel
    Voraussetzung: Ninjutsu 5, Akimichi Clan, Karorī Kontorōru: Stufe 2
    Beschreibung: Diese Technik ist eine verbesserte Form des Ninpo: Baika no Jutsu und die Grundlage für den fortgeschrittenen Kampfstil eines Akimichi. Sie kann nur angewendet werden, wenn man die Currygan zu sich genommen hat, oder die Fähigkeit Karorī Kontorōru: Stufe 2 beherrscht. Hierbei verbraucht der Anwender seine Kalorien und sein Chakra, um beliebige Körperteile zu vergrößern. Die Maximale Vergrößerung der Körperteile ist abhängig von dem Körpergewicht des Anwenders / seiner Kalorienanzahl. Die Vergrößerung selbst hingegen vom Chakraverbrauch.

    • Gewicht 40-60 Kg: Max. Vergrößerung von 100%
    • Gewicht 60-80 Kg: Max. Vergrößerung von 200%
    • Gewicht 80-100 Kg: Max. Vergrößerung von 300%
    • Gewicht 100-120 Kg: Max. Vergrößerung von 400%
    • Gewicht 120-140 Kg: Max. Vergrößerung von 500%

    • 100% Vergrößerung: Geringer Chakraverbrauch pro Körperteil/Post
    • 200% Vergrößerung: Geringer Chakraverbrauch pro Körperteil/Post
    • 300% Vergrößerung: Mittlerer Chakraverbrauch pro Körperteil/Post
    • 400% Vergrößerung: Mittlerer Chakraverbrauch pro Körperteil/Post
    • 500% Vergrößerung: Hoher Chakraverbrauch pro Körperteil/Post

    Code: Alles auswählen

    [b][color=firebrick]Name:[/color][/b] Bubun Baika no Jutsu ("Technik der Körperverdoppelung")
    [b][color=firebrick]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
    [b][color=firebrick]Rang:[/color][/b] B-Rang
    [b][color=firebrick]Reichweite:[/color][/b] Selbst
    [b][color=firebrick]Chakraverbrauch:[/color][/b] Variabel
    [b][color=firebrick]Voraussetzung:[/color][/b] Ninjutsu 5, Akimichi Clan, Karorī Kontorōru: Stufe 2
    [b][color=firebrick]Beschreibung:[/color][/b] Diese Technik ist eine verbesserte Form des Ninpo: Baika no Jutsu und die Grundlage für den fortgeschrittenen Kampfstil eines Akimichi. Sie kann nur angewendet werden, wenn man die Currygan zu sich genommen hat, oder die Fähigkeit Karorī Kontorōru: Stufe 2 beherrscht. Hierbei verbraucht der Anwender seine Kalorien und sein Chakra, um beliebige Körperteile zu vergrößern. Die Maximale Vergrößerung der Körperteile ist abhängig von dem Körpergewicht des Anwenders / seiner Kalorienanzahl. Die Vergrößerung selbst hingegen vom Chakraverbrauch.

    [list][*] [b]Gewicht 40-60 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 100%
    [*] [b]Gewicht 60-80 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 200%
    [*] [b]Gewicht 80-100 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 300%
    [*] [b]Gewicht 100-120 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 400%
    [*] [b]Gewicht 120-140 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 500% [/list]

    [list][*] [b]100% Vergrößerung:[/b] Geringer Chakraverbrauch pro Körperteil/Post
    [*] [b]200% Vergrößerung:[/b] Geringer Chakraverbrauch pro Körperteil/Post
    [*] [b]300% Vergrößerung:[/b] Mittlerer Chakraverbrauch pro Körperteil/Post
    [*] [b]400% Vergrößerung:[/b] Mittlerer Chakraverbrauch pro Körperteil/Post
    [*] [b]500% Vergrößerung:[/b] Hoher Chakraverbrauch pro Körperteil/Post[/list]



    • A-Rang:

      Name: Cho Baika no Jutsu ("Technik der Superverdoppelung")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: A-Rang
      Reichweite: Selbst
      Chakraverbrauch: Variabel
      Vorraussetzung: Ninjutsu 8, Akimichi Clan, Ninpo: Baika no Jutsu, Bubun Baika no Jutsu
      Beschreibung: Diese Technik ist eine deutlich stärkere Version des Ninpo: Baika no Jutsu und dem Bubun Baika no Jutsu. Man kann es quasi als Kombinationstechnik der beiden sehen. Bei dieser Technik wandelt der Anwender Kalorien in Chakra um und nutzt dieses, um seine gesamte Körpergröße und sein gesamtes Gewicht zu vergrößern. Die Maximale Vergrößerung der Körperteile ist abhängig von dem Körpergewicht des Anwenders / seiner Kalorienanzahl. Die Vergrößerung selbst hingegen vom Chakraverbrauch. Prozentual zur Vergrößerung verstärkt sich auch automatisch die Stärke des Anwenders. Sämtliche Techniken, die der Anwender in dieser Form nutzt, bekommen den Zusatz „Cho“.

      • Gewicht 40-60 Kg: Max. Vergrößerung von 100%
      • Gewicht 60-80 Kg: Max. Vergrößerung von 200%
      • Gewicht 80-100 Kg: Max. Vergrößerung von 300%
      • Gewicht 100-120 Kg: Max. Vergrößerung von 400%
      • Gewicht 120-140 Kg: Max. Vergrößerung von 500%

      • 100% Vergrößerung: Hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +25%
      • 200% Vergrößerung: Sehr hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +50%
      • 300% Vergrößerung: Sehr hoher + hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +75%
      • 400% Vergrößerung: Extrem hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +100%
      • 500% Vergrößerung: Extrem hoher + hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +125%

      Code: Alles auswählen

      [b][color=firebrick]Name:[/color][/b] Cho Baika no Jutsu ("Technik der Superverdoppelung")
      [b][color=firebrick]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
      [b][color=firebrick]Rang:[/color][/b] A-Rang
      [b][color=firebrick]Reichweite:[/color][/b] Selbst
      [b][color=firebrick]Chakraverbrauch:[/color][/b] Variabel
      [b][color=firebrick]Vorraussetzung:[/color][/b] Ninjutsu 8, Akimichi Clan, Ninpo: Baika no Jutsu, Bubun Baika no Jutsu
      [b][color=firebrick]Beschreibung:[/color][/b] Diese Technik ist eine deutlich stärkere Version des Ninpo: Baika no Jutsu und dem Bubun Baika no Jutsu. Man kann es quasi als Kombinationstechnik der beiden sehen. Bei dieser Technik wandelt der Anwender Kalorien in Chakra um und nutzt dieses, um seine gesamte Körpergröße und sein gesamtes Gewicht zu vergrößern. Die Maximale Vergrößerung der Körperteile ist abhängig von dem Körpergewicht des Anwenders / seiner Kalorienanzahl. Die Vergrößerung selbst hingegen vom Chakraverbrauch. Prozentual zur Vergrößerung verstärkt sich auch automatisch die Stärke des Anwenders. Sämtliche Techniken, die der Anwender in dieser Form nutzt, bekommen den Zusatz „Cho“.

      [list][*] [b]Gewicht 40-60 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 100%
      [*] [b]Gewicht 60-80 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 200%
      [*] [b]Gewicht 80-100 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 300%
      [*] [b]Gewicht 100-120 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 400%
      [*] [b]Gewicht 120-140 Kg:[/b] Max. Vergrößerung von 500% [/list]

      [list][*] [b]100% Vergrößerung:[/b] Hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +25%
      [*] [b]200% Vergrößerung:[/b] Sehr hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +50%
      [*] [b]300% Vergrößerung:[/b] Sehr hoher + hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +75%
      [*] [b]400% Vergrößerung:[/b] Extrem hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +100%
      [*] [b]500% Vergrößerung:[/b] Extrem hoher + hoher Chakraverbrauch pro Post. Stärke +125%[/list]


    • S-Rang:

      Name: Chōdan Bakugeki ("Schmetterlingsgeschoss Explosionsangriff")
      Jutsuart: Taijutsu
      Rang: S-Rang
      Reichweite: Nah
      Chakraverbrauch: Variabel
      Vorraussetzung: Ninjutsu: 8, Taijutsu 5, Akimichi Clan, Karorī Kontorōru: Stufe 4
      Beschreibung: Diese Technik ist das mächtigste Jutsu, auf welches ein Mitglied des Akimichi Clans zurückgreifen kann. Um diese Technik anwenden zu können muss ein Akimichi die Chiligan gegessen haben, oder er beherrscht die Fähigkeit Karorī Kontorōru: Stufe 4. Bei dieser Technik nutzt der Anwender sein gewonnenes Chakra und sammelt diese komprimiert in seiner Hand. Das flammende Schmetterlings-Chakra legt sich um die gesamte Faust des Anwenders und ist stark sicht- und spürbar. Das Chakra ntutz der Akimichi nun, um einen verheerenden Schlag auszuführen, welcher je nach Chakraverbrauch unterschiedliche Auswirkungen hat. Das Chakra wird impulsiv entladen und stößt wie eine Schockwelle durch den Körper des Gegners.

      • Sehr hoher Chakraverbrauch: Sehr schwere Knochenbrüche, schwere innere Schäden an der getroffenen Körperstelle.
      • Extrem hoher Chakraverbrauch: Extrem schwere Knochenbrüche, extrem schwere innere Schäden an der getroffenen Körperstelle
      • 2x extrem hoher Chakraverbrauch: Tod des getroffenen Ziels, sofern der Oberkörper oder Kopf getroffen werden. Beim Treffer an einem Arm, oder Bein kann dieses durch die Wucht komplett abgetrennt werden.

      Code: Alles auswählen

      [b][color=firebrick]Name:[/color][/b] Chōdan Bakugeki ("Schmetterlingsgeschoss Explosionsangriff")
      [b][color=firebrick]Jutsuart:[/color][/b] Taijutsu
      [b][color=firebrick]Rang:[/color][/b] S-Rang
      [b][color=firebrick]Reichweite:[/color][/b] Nah
      [b][color=firebrick]Chakraverbrauch:[/color][/b] Variabel
      [b][color=firebrick]Vorraussetzung:[/color][/b] Ninjutsu: 8, Taijutsu 5, Akimichi Clan, Karorī Kontorōru: Stufe 4
      [b][color=firebrick]Beschreibung:[/color][/b] Diese Technik ist das mächtigste Jutsu, auf welches ein Mitglied des Akimichi Clans zurückgreifen kann. Um diese Technik anwenden zu können muss ein Akimichi die Chiligan gegessen haben, oder er beherrscht die Fähigkeit Karorī Kontorōru: Stufe 4. Bei dieser Technik nutzt der Anwender sein gewonnenes Chakra und sammelt diese komprimiert in seiner Hand. Das flammende Schmetterlings-Chakra legt sich um die gesamte Faust des Anwenders und ist stark sicht- und spürbar. Das Chakra ntutz der Akimichi nun, um einen verheerenden Schlag auszuführen, welcher je nach Chakraverbrauch unterschiedliche Auswirkungen hat. Das Chakra wird impulsiv entladen und stößt wie eine Schockwelle durch den Körper des Gegners.

      [list][*] [b]Sehr hoher Chakraverbrauch:[/b] Sehr schwere Knochenbrüche, schwere innere Schäden an der getroffenen Körperstelle.
      [*] [b]Extrem hoher Chakraverbrauch:[/b] Extrem schwere Knochenbrüche, extrem schwere innere Schäden an der getroffenen Körperstelle
      [*] [b]2x extrem hoher Chakraverbrauch:[/b] Tod des getroffenen Ziels, sofern der Oberkörper oder Kopf getroffen werden. Beim Treffer an einem Arm, oder Bein kann dieses durch die Wucht komplett abgetrennt werden.[/list]

Zurück zu „Original-Bluterbe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast