Kazuya Uchiha

Kazuya Uchiha

Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Di 15. Sep 2009, 16:32

JUTSUS

Rang des Charakters: S-Rang Nukenin / Akatsuki Anwärter
Anzahl der Jutsus: E Rang [5/15] / D Rang [9/28] / C Rang [20/32] / B Rang [7/9] / A Rang [6/5] / S Rang [2/1]

Ninjutsu

Rang E

Name: Henge no Jutsu
Rang: E-Rang
Chakraverbrauch: gering
Reichweite: Sich selbst
Beschreibung: Henge no Jutsu ist ein E-Rang Nin-Jutsu, das man standardmäßig in der Ninja-Akademie lernt. Henge no Jutsu erlaubt dem Ninja, sich in ein bestimmtes Objekt oder in eine bestimmte Person zu verwandeln, dabei wird sogar die Stimme kopiert. Mit dieser Technik kann der Anwender Gegner täuschen oder sich"unsichtbar" bewegen.

Name: Kawarimi no Jutsu
Rang: E-Rang
Chakraverbrauch: gering
Reichweite: Sich selbst (Sichtkontakt mit demTauschgegenstand)
Beschreibung: Kawarimi no Jutsu (deu. Jutsu des Tausches) ist ein E-Rang Nin-Jutsu, bei dem man den Platz mit einem beliebigen Objekt wechselt, wie z.B: mit einen Baumstamm, welches dann an derselben Stelle erscheint. Das erlaubt dem Anwender, sich schnell zu verstecken oder aus einer gefährlichen Situation zu entkommen.

Name: Bunshin no Jutsu
Rang: E-Rang
Chakraverbrauch: gering
Reichweite: Um sich herum
Beschreibung: Bunshin no Jutsu ist ein E-Rang Nin-Jutsu, das man standard mäßig in der Ninja-Akademie lernt. Diese Technik erschafft einen oder mehrere Kopien des Anwenders, allerdings ohne Energie. Die Klone gleichen dem Original zu 100%. So ein Klon kann für eine Verwirrung oder Ablenkung des Gegners sorgen. Falls der Klon in irgendeiner Weise vom Gegner getroffen oder berührt wird, verschwindet er.
Fingerzeichen:Schaf, Schlange, Tiger

Name: Nawanuke no Jutsu
Rang: E-Rang
Chakraverbrauch:gering
Reichweite: Sich selbst
Beschreibung: Nawanuke no Jutsu ist ein E-Rang Nin-Jutsu, das man standartmäßig in der Ninja-Akademie lernt. Hierbei löst man die Knoten eines Seils oder kugelt die eigenen Gelenke aus um aus einer Fessel zuentkommen.

Name: Jibaku Fuda: Kassei ( Explosionstag aktivieren )
Rang: E-Rang
Chakraverbrauch: gering-mittel
Reichweite: Sichtweite
Beschreibung: Der Shinobi konzentriert sein Chakra umden Mechanismus einer entfernten Bombe zu aktivieren. Diese Technikist mit genügend Übung steigerungsfähig. Kann ein Akademiestudent zunächst nur normale Explosionstags zünden, besitzt ein A-Rang Shinobi eine größere Reichweite und kann die Explosionskraftverstärken.

Rang D

Name: Ayatsuito no Jutsu - Fadentechnik
Rang: D -Rang
Chakraverbrauch: gering
Voraussetung: Faden jeglicher Art.
Beschreibung: Mit dieser Technik kann man Fäden (aus Chakra oder anderem Material) dazu benutzen einen Gegner festzubinden. Uchihas können diese Technik perfekt einsetzen.

Name: Tobidôgu
Rang: D-Rang
Chakraverbrauch: gering-mittel
Voraussetzung: Schriftrolle
Beschreibung: Waffendie zu schwer oder zu unhandlich sind um ständig mit sich herum getragen zu werden, können mit diesem Jutsu bequemals Beschwörungsjutsu verstaut werden. Die Schriftrolle muss zu diesem Zweck für die Objekte, welche sie beherbergen soll geschrieben sein und wird wie jede Andere aktiviert um die entsprechenden Objekte wieder herbei zu rufen.

Name : Fūin no Tobidogu ("Siegelmethode der Schusswaffen")
Rang : D-Rang
Element : Keines
Reichweite : Selbst
Chakraverbrauch : Sehr gering
Beschreibung : Dies ist eine Technik, wodurch der Anwender Waffen in einer Schriftrolle versiegeln kann. Es ist das Gegenstück des Tobidogu, mit welchem man diese Waffen dann beschwören kann.

Name: Kinobori
Rang: D-Rang
Chakraverbrauch: gering-mittel
Beschreibung: Bei Kinobori leitet man Chakra inseine Füße und ist so in der Lage gerade Fläschen hoch zu laufen, egal ob das nun Bäume sind oder Wände. Dieses Jutsu verbraucht kontinuirlich Chakra.

Name: Soushuriken no Jutsu
Rang: D-Rang
Chakraverbrauch: gering
Reichweite: Wurfreichweite
Voraussetzung: Riesenshuriken+ 3 Drahtseile
Beschreibung: Soushuriken no Jutsu ist ein Jutsu,dass von Sasuke Uchiha genutzt wird. Nachdem Sasuke zwei Shuriken wirft kann er diese mit Hilfe von zwei Drähten, die er an seinem Armen befestigt hat, kontrollieren. Im Idealfall hat der Gegner mit gewöhnlichen Shuriken gerechnet, und wird durch deren Fähigkeit die Richtung zu ändern überrascht.

Name: Shunshin no Jutsu
Rang: D-Rang
Chakraverbrauch: gering-hoch
Reichweite: Weit, je nach Ausdauerwert
Beschreibung: Shunshin no Jutsu ist ein D-Rang Nin-Jutsu, das dem Anwender erlaubt,in einem kurzen Augenblick zu verschwinden oder zu erscheinen; sei esfür die Flucht oder zum Angriff. Um das zu erleichtern, benutzt der Ninja häufig Dinge die in der unmittelbaren Umgebung sind -wie z.B. Blätter, Sand oder Nebel- um sein Verschwinden bzw. Auftauchen zuverschleiern. Man kann es im Grunde als sehr schnelles Bewegen sehen, eine Steigerung dieser Technik wäre das Hiraishin no Jutsu.

Name: Kage Shuriken no Jutsu
Rang: D-Rang
Chakraverbrauch: Kein
Reichweite: Wurfweite
Voraussetzung: Shuriken
Beschreibung: Der Anwender dieser Kunst wirft ein Shuriken während ein Zweites im Toten Winkel des Ersten versteckt ist und vom Gegner nicht gesehen wird.

Name: Fūton: Kami Oroshi ("Windversteck: Göttlicher Fallwind")
Rang: D-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Der Anwender lässt hierbei einen Wirbelsturm entstehen, der auf den Gegner zurast. Dieser Wirbelsturm reisst den Gegner mit sich und fügrt diesem leichte Schnittwunden am ganzen Körper zu.

Rang C

Name: Suimen Hokou
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: gering-hoch
Voraussetzung: Kinobori
Beschreibung: Suimen Hokou ist in einer gewissen Weise wie Kinobori, nur das dieses Jutsu eine noch bessere Chakrakontrolle benötigt. Anschließend erlaubt es dem Anwender sich auf dem Wasser, ohne unter zu gehen, fort zu bewegen.

Name: Karasu Bunshin no Jutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Keine
Beschreibung: Dies ist eine Technik, bei der der Anwender sich in einen Schwarm Krähen auflöst. So ist es dem Anwender sofort möglich Genjutsus auszulösen und den Gegner so gefangen zunehmen. Dies tat auch Itachi Uchiha, um so sein Utakata einzusetzen.

Name: Sōfūsha San no Tachi ("Manipulierende Dreiklingenwindmühle")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Keiner
Voraussetzung: Riesen-Shuriken und Kunai
Beschreibung: Dies ist eine Technik, bei der man ein Drahtseil an ein Riesen-Shuriken und ein Kunai bindet und diese nacheinander auf den Gegner wirft. Sollte dieser ausweichen, wird das geworfene Shuriken durch das Werfen des Kunais zurückgeschleudert und trifft den Gegner von hinten, da das Seil auch um einen Baum gewickelt ist.

Name: Katon: Gōkakyū no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik der mächtigen Feuerkugel")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering - mittel
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Katon: Gōkakyū no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik der mächtigen Feuerkugel") ist ein Katon-Jutsu. Man schießt dabei eine große kugelförmige Flamme aus dem Mund. Die Größe variiert dabei je nach der Menge des verwendeten Chakras.

Name: Katon: Ryūka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des Drachenfeuers")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Katon: Ryūka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des Drachenfeuers") ist ein Katon-Jutsu, bei dem der Anwender einen Flammenschwall aus dem Mund spuckt, der entlang einer Schnur oder eines Seiles verläuft. Wird der Gegner zuvor mit einem Drahtseil gefesselt, können die Flammen ihr Ziel so gut wie nicht verfehlen.

Name: Katon: Hōsenka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des mystischen Phönixfeuers")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering - mittel
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Beim Katon: Hōsenka no Jutsu ("Feuerfreisetzung: Technik des mystischen Phönixfeuers") feuert der Anwender mehrere kleine Feuerbälle aus dem Mund, die mit Chakra gesteuert werden. In den Flammen können Wurfwaffen, wie Kunai und Shuriken, als zusätzlicher Überraschungsangriff versteckt werden.

Name: Katon Ninpō: Hibashiri ("Feuerfreisetzung Ninjakunst: Rennendes Feuer")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Reichweite: Nah - mittel
Beschreibung: Bei diesem Jutsu erschafft man einen Flammenring, welcher in verschiedenen variationen auf den Gegner geschossen werden kann.

Name: Katon: Karyūdan ("Feuerfreisetzung: Feuerdrachengeschoss")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Dieses Jutsu ist eine Vorversion vom Katon: Karyū Endan. Hierbei schiesst der Anwender einen Feuerstrahl aus dem Mund, welcher die Form eines Drachen annimmt. Dieser Feuerstrahl ist sehr schnell, dafür allerdings nicht so kräftig und fügt dem Gegner nur leichte Verbrennungen zu.

Selbsterfunden
Name : Katon: Hiōkaze ("Feuerfreisetzung: Flammensturm")
Rang : C-Rang
Element : Katon
Reichweite : Nah
Chakraverbrauch : Gering
Beschreibung : Bei diesem Jutsu stößt der Anwender Katon Chakra aus seinem Körper. Kurz danach entfacht dieses und so wird er selber kurzzeitig von Flammen umhüllt. Jetzt rammt der Anwender selber seinen Gegner, welcher so leichte Verbrennungen erleidet und physisch durch dieses Tackling verletzt wird.

Selbsterfunden
Name : Katon: Shakunetsu ("Feuerfreisetzung: Glut")
Rang : C-Rang
Element : Katon
Reichweite : Nah - mittel
Chakraverbrauch : Gering
Beschreibung : Bei diesem Jutsu sammelt der Anwender ein wenig Katon Chakra in seiner Hand. Nun entsteht eine Flamme in seiner Hand und so kann er Tennisball große Feuerkugeln auf den Gegner schleudern. Es sind maximal 10 Feuerkugeln, welche dem Gegner leichte Verbrennungen zufügen.

Selbsterfunden
Name : Katon: Hi no tate ("Feuerfreisetzung: Schild aus Feuer")
Rang : C-Rang
Element : Katon
Reichweite : Nah
Chakraverbrauch : Gering
Beschreibung : Bei diesem Jutsu legt Kazuya seine Hände auf den Boden. Vor ihm entsteht nun eine Wand aus Feuer, welche jegliche Nin- und Taijutsus bis zum C-Rang abwehrt. Die Mauer ist 1,5 Meter hoch und 1,5 Meter breit.

Name: Fūton: Daitoppa ("Windfreisetzung: Großer Durchbruch")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering - sehr hoch
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Dies ist ein Fūton-Jutsu, mit welchem der Anwender einen großen Windstoß erschafft, der den Gegner frontal erwischt und mitreißt. Je nachdem, wie viel Chakra der Anwender für diese Technik aufbringt, entsteht entweder eine sanfte Brise oder ein wütender Orkan, der sogar Bäume umstürzten lassen kann.

Name: Fūton: Kaiten Shuriken ("Windversteck: Rotierende Shuriken")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Sehr gering - gering
Reichweite: Nah - mittel
Beschreibung: Durch Manipulation des Windes kann der Anwender seine Wurfwaffen kontrollieren und sie den Gegner attackieren lassen. Da er die Richtung der Geschosse bestimmt, kann er den Gegner von mehreren Punkten aus attackieren, um die Trefferquote zu erhöhen. Mit diesem jutsu kann man maximal 5 Wind-Shuriken erstellen.

Name: Fūton: Reppūshō ("Windfreisetzung: Sturmwindhandfläche")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Dies ist ein Fūton-Jutsu, bei dem ein Windstoß erzeugt wird, der die Kraft und Geschwindigkeit von Wurfwaffen erhöht, welche dann zunehmend an Gefährlichkeit erhalten.

Name: Fūton: Suiran Reppū ("Windelement: Bergsturm")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Reichweite: Nah - mittel
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu, mit dem man einen leichten Wind erzeugt, der verschiedene leichte Gegenstände in die Luft heben kann. Anschließend kann der Anwender den Wind so manipulieren, dass er den schwebenden Gegenstand zum Anwender bringt. So kann der Anwender es schaffen Shuriken zum schweben zu bringen.

Name: Fūton: Jūha Shō ("Windfreisetzung: Riesige Kralle")
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Dies ist ein Wind-Jutsu, bei dem der Anwender seinen Arm schwingt und dadurch Chakra freisetzt, um so eine fliegende Chakraklinge zu erschaffen. Durch Nutzung von mehr Chakra und stärkerem Schwung entsteht eine stärkere und schnellere Klinge. Zudem sind für dieses Jutsu keine Fingerzeichen von Nöten. Diese fliegende Chakraklinge schneidet sich 1-2 cm tief in den Körper des Gegners.

Selbsterfunden
Name : Fūton: Eatski ("Windfreisetzung: Luftstoß")
Rang : C-Rang
Element : Fūton
Reichweite : Nah
Chakraverbrauch : Gering
Beschreibung : Bei diesem Jutsu lädt der Anwender seine Hände mit Fūton Chakra auf. Sollte der Gegner nun mit Taijutsu angreifen, dann richtet Kazuya seine Hand auf diesen und kann ihn so von sich stoßen. Dabei erleidet der Gegner allerdings keinen Schaden.

Name: Fūton: Kashinten ("Windfreisetzung: Feuerentfaltung")
Rang: C-Rang
Typ: Ninjutsu
Element: Fūton
Reichweite: Wie das angewendete Jutsu (Näheres siehe Beschreibung)
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Ein Katon Jutsu muss angewendet werden
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Fūtonjutsu von Kazuya Uchiha. Das besondere an diesem Jutsu ist, dass es kein direktes eigenständiges Fūtonjutsu ist. Der Anwender setzt ganz gewöhnlich ein normales Katonjutsu ein, allerdings mit einem besonderen Unterschied. Beim Formen der Fingerzeichen fügt der Anwender noch ein zusätzliches Fingerzeichen hinzu, wodurch er in das Katonjutsu eine gewisse Menge an Fūton-Chakra leitet. Nach einer unbestimmten Zeit wird dieses Fūton-Chakra automatisch aktiviert und entfacht so das Katonjutsu. Durch diesen Effekt wird das eingesetzte Katonjutsu um 100% verstärkt, sofern in dessen Auswirkung, als auch in der Stärke. Das Gute dabei ist, dass die Reihenfolge der Fingerzeichen selbst für einen Ninjutsu-Meister kaum nachvollziehbar ist, da das Katonjutsu nun ein weiteres Fingerzeichen besitzt.

Rang B

Name: Kage Bunshin no Jutsu
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: mittel-hoch
Reichweite: Um sich herum
Voraussetzung: Konoha-Technik
Beschreibung: Kage Bunshin no Jutsu (Kage =Schatten ; Bunshin = Doppelgänger ; Jutsu = Kunst) ist ein B-Rang Nin-Jutsu bei dem man keine einfachen Doppelgänger, sondern sogenannte Schattendoppelgänger erschafft, die reale Wesen sind und selbstständig handeln können. Auch Sharingan und Byakugan können nicht den richtigen Gegner erkennen, weil das Chakra gleichmäßig aufgeteilt wird. Desweiteren überträgt ein Schattendoppelgänger alle Informationen die er gesammelt hat an das Original wenn der Doppelgänger verschwindet.

Name: Katon: Gōryūka no Jutsu ("Feuerversteck: Kunst des großen Drachenfeuers")
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Mittel
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Dies ist ein Katon-Jutsu. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, verschießt er aus dem Mund einen Feuerball, der die Form eines Drachenkopfs hat. Alles, was sich diesem Jutsu entgegenstellt, wird ohne Gnade geschmolzen.

Name: Katon: Gōenka ("Feuerversteck: Große Flammenblüte)
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Mittel - hoch
Beschreibung: Dies ist ein Feuer-Jutsu von Sasuke Uchiha. Er springt dabei in die Luft und feuert drei riesige Feuerbälle auf den Gegner. Danach endet alles in einer riesigen Explosion.

Name: Katon: Zukokku ("Feuerfreisetzung: Intensiver Schmerz")
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Dies ist ein zerstörerisches Feuer-Jutsu. Hierbei feuert der Anwender einen großen Feuerball auf den Gegner, welcher in einer Feuerexplosion aufgeht. Der Durchmesser von dieser Feuerexplosion beträgt 7 Meter.

Name: Fūton: Atsugai ("Windfreisetzung: Druckschaden")
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Dies ist ein zerstörerisches Wind-Jutsu, bei dem mit eine große Luftdruckwelle auf den Feind gefeuert wird. Diese Luftdruckwelle ist so stark, dass sie sogar Hauswände durchbrechen könnte.

Rang A

Name: Katon: Gōenkyū ("Feuerversteck: Große Flammenkugel")
Rang: A-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah - fern
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu von Itachi Uchiha und eine größere Form des Katon: Gōkakyū no Jutsu. Itachi spuckt dabei ebenfalls eine große kugelförmige Flamme auf den Gegner. Diese reißt den Feind mit und geht dann in einer riesigen Explosion hoch.

Name: Katon: Hi no Umi ("Feuerfreisetzung: Flammendes Inferno")
Rang: A-Rang
Typ: Ninjutsu
Element: Katon
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoher Chakraverbrauch.
Beschreibung: Dies ist ein hochrangiges Katon Jutsu von Fudo. Hieber sammelt er in seiner rechten, oder linken Hand Katon Chakra und lässt so durch Chakramanipulation einen Feuerball in seiner Hand entstehen. Dadurch, dass er danach nochmals Katon Chakra benutzt, wird dieser Feuerball und seine Hand von Flammen umgeben. Durch diese Chakrakontrolle benötigt der Anwender 3 Fingerzeichen und auch eine geringe Aufladungszeit von ca. 4 Sekunden. Sofern dies geschehen ist, stürmt er auf den Gegner zu und hält die Hand mit dem Flammenball nach außen. Dies wird gemacht, weil der Flammenball sonst eine zu große Hitze absondert und auch dem Anwender selber etwas schaden würde. Wenn der Anwender nun auf den Gegner zustürmt, hinterlässt der Flammenball einen Flammenschwall hinter sich, wodurch man die Bewegung des Anwenders nachvollziehen kann. Der Anwender probiert nun mit der Hand den Oberkörper des Gegners zu durchbohren. Sollte dies gelingen, dann breiten sich die Flammen um dem Feuerball und der Hand von Fudo im inneren Körper des Gegners aus, was das heilen dieser Wunden auch erschwert. Dadurch werden die inneren Organe zusätzlich noch leicht verbrannt und so geschädigt, was schwere und in seltenen Fällen auch tödliche Nebenwirkungen haben kann. Da der Anwender selber Flammen in seiner Hand hält, wird auch von außen der Oberkörper des Gegners leicht verbrannt, alleridngs auch die Hand des Anwenders. So ist es ihm im nächsten Post nicht möglich Fingerzeichen zu machen. Vom Aufbau, Prinzip und der Chakramanipulation her ähnelt es dem Chidori.

Selbsterfunden
Name : Katon: Kyūburi no Hiryū ("Feuerfreisetzung: Neunköpfiger Flammendrache")
Rang : A-Rang
Element : Katon
Reichweite : Nah - fern
Chakraverbrauch : Hoch
Beschreibung : Bei diesem Jutsu macht der Anwender 3 Fingerzeichen und legt dann seine Hände auf den Boden. Dort entstehen insgesamt 9 Erdspalten, aus welchen jeweils 1 Flammendrache kommt. Diese fliegen alle gemeinsam auf den Gegner zu, was das Ausweichen deutlich erschwert, wobei die Geschwindigkeit der Drachen auch noch sehr hoch ist. Die Verbrennung eines einzelnen Drachens hat einen mittleren Schaden, welcher bei einem Volltreffer (Also alle 9 Drachen) eine schwere Verbrennung zufügen kann.

Selbsterfunden
Name : Katon: Hieisō ("Feuerfreisetzung: Scharfer Flammenspeer")
Rang : A-Rang
Element : Katon
Reichweite : 10 Meter.
Chakraverbrauch : Mittel
Beschreibung : Bei dieser Technik sammelt Kazuya Katon Chakra in einer Hand. Aus diesem kann er auf Grund der Gestaltmanipulation einen Speer entstehen lassen und kann diesen bis zu 10 Meter weit strecken, was mit einer hohen geschwindigkeit passiert. Das Chakra ist dabei so komprimiert, dass die Hitze von diesem Speer sehr hoch ist und sich in den Körper eines Menschen einbrennen kann und diesen so durchsticht. Durch diese Hitze ist es auch möglich Metalle zu "zerschneiden", allerdings funktioniert dies nicht bei besonderen Schwertern, oder Waffen. Der Flammenspeer ist maximal 2 Posts lang haltbar und löst sich danach automatisch auf und verschwindet dann.

Name: Doujutsu: Iatsu ("Augentechnik: Unterdrückung")
Rang: A-Rang
Typ: Doujutsu / Ninjutsu
Element: Keines
Reichweite: Sichtweite
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Perfekte Beherrschung des Sharingan; Ninjutsu 10
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Doujutsu, welches nur mit dem Sharingan angewendet werden kann. Dieses muss der Anwender perfekt beherrschen zu können, um dieses Jutsu zu erlernen. Der Anwender ist jetzt mit dem Sharingan in der Lage das Chakra eines Bijuus in einem Jinchuriki zu unterdrücken, was allerdings auch seine Voraussetzungen hat. Das Chakra des Bijuus muss erst austreten (spricht 0-tailed Form) und der Anwender muss dem Jinchuriki anschauen. Durch diesen Vorgang ist er nun in der Lage im inneren der Person aufzutauchen, obwohl dies eigentlich nur für den Jinchuriki und dem Bijuu möglich ist. Das Chakra des Bijuus beginnt den Jinchuriki im inneren zu umhüllen, doch wird dies mit dem Vorgang des Sharingans verhindert, welches das Bijuu Chakra sogesehen lämht. Mit einem kurzen Chakraschub und dem Sharingan lässt er das Chakra des Bijuus verschwinden, welches nun für diesen nicht mehr anwendbar ist. Der Jinchuriki kann nun für 5 Posts lang nicht mehr auf dieses Chakra zurückgreifen, außer es wird durch starke Emotionen aktiviert.

Rang S

Name: Amaterasu
Rang: S-Rang
Voraussetzung: Mangekyou Sharingan; Ninjutsu 10
Chakraverbrauch: -
Beschreibung: Dies ist eine sehr mächtige Technik des Uchiha Clans, die nur in Verbindung mit dem Mangekyō Sharingan angewendet werden kann. Hierbei erschafft der Anwender an einer beliebigen Stelle in seinem Blickfeld ein gewaltiges schwarzes Feuer, welches sieben Tage und sieben Nächte lang brennt und kann nur mit dem Mangekyō Sharingan unter großer Ansträngung gelöscht werden. Außerdem kann es auf brennbare Materialien übergreifen und sich sehr schnell ausbreiten. Der Nachteil bei diesem Jutsu ist, dass die Augen extrem beschädigt werden. Je öfters man dieses Jutsu also einsetzt, desto schwächer wird das Augenlicht des Anwenders. Hinzu kommt noch, dass der Anwender auf dem rechten Auge, mit welchem er das Amaterasu einsetzt, schlecht sehen kann nachdem er es angewendet hat. Dem Gegner ist es nur möglich auszuweichen, wenn er das Jutsu kennt und extrem schnell ist (Eine Geschwindigkeit von 10 Statpunkten reicht nicht aus).

Name: Edo Tensei
Rang: S-Rang
Chakraverbrauch: Sehr hoch
Reichweite: nah
Beschreibung: Edo Tensei ist eine S-Rang Nin- und Kin-Jutsu. Mit dieser Technik kann man Tote wieder zum Leben erwecken. Eine Voraussetzung für dieses Jutsu ist, dass man dafür eine andere Person opfert die den Platz des Toten einnimmt. Die geopferte Person nimmt mit Hilfe von Erde die Gestalt des Toten an den man versucht wiederzubeleben. Die Seele des Toten wird ebenfalls in den Leihkörper transferiert. Mit Hilfe einesBannspruchs der in die Köpfe eingefügt wird verlieren die Seelen jedoch sämtliche Erinnerungen an ihre Vergangenheit, doch bleiben Erinnerungen an Kampftechniken/ Jutsus erhalten.
Kazuya kann maximal eine Person so wiederbeleben. Bis zum Rang des Jounin kann er selber noch mitkämpfen, sollte die Beschwörung allerdings höher sein, dnan geht dies nicht.
[/b]Bild


Name: Doujutsu: Kankatsu ("Augentechnik: Kontrolle")
Rang: S-Rang
Typ: Doujutsu / Ninjutsu
Element: Keines
Reichweite: Sichtweite
Chakraverbrauch: Chakraverbrauch variert nach Stärke des Bijuus und der Tailed-Form (hauptsächlich mittel)
Voraussetzungen: Mangekyou Sharingan; Doujutsu: Iatsu; Ninjutsu 10
Beschreibung: Dies ist die Perfektion vom Doujutsu: Iatsu, wofür man das Mangekyou Sharingan erweckt haben muss. Der Anwender ist nun mit dem Mangekyou Sharingan in der Lage den Bijuu im Jinchuriki zu kontrollieren. Im Käfig des Bijuus ist dieser nun komplett festgekettet und hat das Sharingan im Auge, wodurch die Kontrolle des Uchihas bewiesen wird. Dieses Jutsu kann nur gewirkt werden, sofern der Bijuu die Kontrolle über den Jinchuriki hat. Der Anwendern ist nun in der Lage für einen Post lang dem Jinchuriki Befehle zu erteilen. So kann er ihm befehlen, dass er sein Dorf angreifen soll, oder seine Teampartner und mit welchem Jutsu. Sollte der Anwender sogar Jutsus vom Jinchuriki kennen, kann er ihm auch speziell befehlen dieses anzuwenden. Sollte der Uchiha befehlen, dass der Jinchuriki eine Person töten soll, dann folgt auch automatisch ein tödlicher Angriff, wobei hier die Regeln zu beachten sind.
Dieses Jutsu wird noch speziell erweitert, wenn man das EMS erweckt hat.
Nachteil: Der Anwender kann keine anderen Jutsus wirken lassen, solange er dieses Jutsu anwendet. Hinzu kommt noch, dass dieses Jutsu die Augen stärker beschädigt als die Standart Mangekyou Sharingan Jutsus wie Amaterasu, Tsukuyomi und Susannoo. Wie stark die Augen beschädigt werden ist abhängig vom Bijuu und der Tailed-Form.


Genjutsu

Rang E

---------

Rang D

---------

Rang C

Name: Kasumi Jousha no Jutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Mittel, unteres Drittel
Reichweite: Nah
Beschreibung:
Kasumi Jousha no Jutsu ist eine Technik, bei der der Gegner einer Täuschung erliegt, in der ihn falsche Kopien des Anwenders angreifen, die aus einer öligen Substanz zu bestehen scheinen und sich nach jedem Treffer neu zusammensetzen können.
Das Genjutsu selbst kann den Feind nicht verletzten, aber Teamkameraden des Anwenders können die Opfer aus sicherer Distanz heraus attackieren, so dass der Gegner glaubt, es mit einer Art von Doppelgängern zu tun zu haben.
Sollte der Feind die Täuschung nicht durchschauen, erschöpft er sich im Kampf gegen die illusionären Gegner immer mehr und wird zu einer leichten Beute.

Name: Kori Shinchou no Jutsu
Rang: C-Rang
Chakraverbrauch: Gering-Mittel (je nach Andauern der Illusion)
Reichweite: Mittel-Weit
Beschreibung:
Kori Shinchou no Jutsu ist ein Genjutsu, welches von Ninja aus Amegakure angewandt wird. Der Anwender verwirrt mit dieser Illusion den Gegner und lässt diesen unbemerkt immer wieder den selben Weg laufen, bis er völlig erschöpft ist. Diese Technik ist schwer zu durchschauen, da man sie lange nicht bemerkt.

Selbsterfunden
Name : Dōjutsu: Kasei no Haihi ("Augenkunst: Verätzung der Haut")
Rang : C-Rang
Element : Keines
Reichweite : Sichtweite
Chakraverbrauch : Mittel
Vorraussetzung : Genjutsu 9
Beschreibung : Dieses Jutsu lässt Kazuya mit dem Sharingan wirken. Kurz nachdem es angewendet wurde, fängt es an zu regnen. Es ist ein giftiger regen, welcher qualvoll langsam die Haut des Gegnerss wegätzt. Nach 5 Posts in diesem Genjutsu ist auch das komplette Fleisch weggeätzt und so stirbt der Gegner im Genjutsu. Sollte das Genjutsu diese 5 Posts lang gewirkt haben, dann kann der Gegner K.O. zu Boden.

Selbsterfunden
Name : Dōjutsu: Senjin no Kansei ("Augenkunst: Bodenlose Fallgrube")
Rang : C-Rang
Element : Keines
Reichweite : Sichtweite
Chakraverbrauch : Gering
Beschreibung : Dieses Jutsu lässt Kazuya mit dem Sharingan wirken. Kurz nachdem dieser ihm in die Augen geguckt hat, löst sich der Boden langsam leicht auf. So wird es eher zu Schlamm, wo der Gegner dann langsam durch Hände aus Schlamm reingesogen wird. Da Kazuya dafür Fingerzeichen macht denkt der Gegner, dass dies ein Doton Jutsu ist, sofern er wenig Genjutsu Kenntsnisse besitzt.

Rang B

Name: Magen: Kyouten Chiten
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Mittel
Reichweite: Nah-Mittel
Voraussetzung: Sharingan
Beschreibung:
Magen: Kyoten Chiten ist ein Genjutsu, welches Itachi mit Hilfe seines Sharingans anwendet. Mit diesem Jutsu schleudert man andere Genjutsu zum Anwender zurück.

Name: Iatsu Sharingan
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Mittel
Reichweite: Nah-Mittel
Voraussetzung: Sharingan
Beschreibung:
Iatsu Sharingan ist ein Jutsu, welches nur von Leuten mit dem Sharingan angewandt werden kann. Bei einem Blick in des Anwenders Augen wird der Gegner in eine alptraumhafte Illusion geschickt, welche dem Opfer große Angst einflößt.
Selbst bei dem emotionslosen Sai hat dieses Jutsu Wirkung gezeigt.

Name: Magen: Kasegui no Jutsu
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: Mittel
Reichweite: Nah-Weit
Voraussetzung: Sharingan
Beschreibung:
Magen: Kasegui no Jutsu ist ein Genjutsu, das mit dem Sharingan ausgeführt wird. Hierbei wird das Opfer in eine Illusion geworfen, in der es mit mehreren riesigen Nägeln gepfählt ist und sich nicht bewegen kann.

Selbsterfunden
Name : Dōjutsu: Monshi kashō ("Augenkunst: Qualvolle Verbrennung")
Rang : B-Rang
Element : Keines
Reichweite : Sichtweite
Chakraverbrauch : Mittel
Beschreibung : Bei diesem Jutsu reicht ein Augenkontakt mit dem Gegner. Durch das Sharingan lässt Kazuya sofortig anfangen die Beine des Gegners in Flammen stehen zu lassen. Die Flammen breiten sich qualvoll aus und brennen sich weiter hoch. Die Brandwunden fühlen sich shclimmer an als echte Brandwunden, weshalb es ein gefährliches B-Rang Genjutsu ist. Dies hält so lange an, bis der Gegner im Genjutsu komplett verbrannt ist.

Name: Magen: Kyōten Chiten Kai ("Dämonische Illusion: Himmelsspiegel, Erdumtausch auflösen")
Rang: B-Rang
Typ: Genjutsu / Doujutsu
Element: Keines
Reichweite: Sichtweite
Chakraverbrauch: Mittel - hoch
Voraussetzung: Sharingan 3 Tomoe, Magen: Kyōten Chiten
Beschreibung: Dies ist eine spezielle Form vom Magen: Kyōten Chiten, welche Kazuya selbst entwickelt hat. Es funktioniert genau wie das Magen: Kyōten Chiten, doch wirft er damit das Genjutsu, welches auf einer Fremden Person gewirkt wird zurück auf den Gegner. So ist es ihm möglich gegnerische Genjutsus welche auf seinen Teampartner wirken auf den Gegner zurück zu werfen. Kazuya muss diese Person dabei nur anschauen und kann es dann auf den Gegner zurückwerfen. Zusätzlich kann man nicht mehrere Personen gleichzeitig aus einem Genjutsu befreien.
Kazuya muss seinem Teampartner in die Augen schauen und dann das gewirkte Genjutsu auflösen. Um es auf den Gegner zurück zu werfen muss er es zusätzlich kopieren und dann dem Gegner in die Augen schauen, wodurch dieser in seinem Genjutsu nun steckt.

Rang A

Name: Kokuangyou no Jutsu
Rang: A-Rang
Chakraverbrauch: Hoch
Reichweite: Nah-Mittel
Beschreibung:
Kokuangyou no Jutsu ist ein Genjutsu der ersten beiden Hokage. Um den Gegner herum wird Dunkelheit erschaffen, so dass dieser die Angriffe des Gegners nicht mehr sehen kann.

Selbsterfunden
Name : Dōjutsu: Izanagi ("Augenkunst: Urgott")
Rang : A-Rang
Element : Keines
Reichweite : Sichtweite
Chakraverbrauch : Hoch
Beschreibung : Dōjutsu: Izanagi ist eines der Genjutsu, welches Kazuya mit dem Sharingan anwendet. Dabei wird der Gegner in einer anderen Dimension gefangen, in der Kazuya einen großen Feuerball erscheinen lässt, der in schwarze Flammen gehüllt ist. Erreicht der Feuerball den Gegner, verbrennt dieser mitsamt der Umgebung. Die Überreste werden dann in den Flammenball gesogen, wodurch der Gegner im Genjutsu getötet wird. In Wirklichkeit erhält der Gegner schwere psychischie Schäden. Die Feuerkugel ähnelt, von der Form her, dem Sharingan.

Name: Magen: Chakra no Heisa ("Dämonische Illusion: Sperrung des Chakras")
Rang: A-Rang
Typ: Genjutsu
Element: -
Reichweite: Nah - fern
Chakraverbrauch: Mittel
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Genjutsu von Kazuya Uchiha. Hierbei formt er ein Fingerzeichen und schaut seinen Gegner nur an, wodurch dieser sofortig im Genjutsu gefangen ist (Kein Augenkontakt ist nötig). Nun hat der Gegner das Gefühl, dass er kein Chakra mehr schmieden kann und dadurch nicht mehr auf dieses zurückgreifen kann. Dies hat zur Folge, dass der Gegner keine Jutsus mehr anwendet, welche auf Chakra basieren. Der Chakraverbrauch wird nur für die Aktivierung des Genjutsus benötigt. Das Genjutsu hält solange, bis sich der Gegner irgendwie aus diesem Jutsu befreien kann. Das Genjutsu bewirkt sogar, dass selbst ein Jinchuriki nicht mehr auf sein Bijuu Chakra zurückgreifen kann, sofern er sich im Genjutsu befindet.
Der Nachteil dieser Technik ist allerdings, dass der Anwender keine Jutsus über dem B-Rang mehr wirken lassen kann, sofern er dieses Jutsu anwendet. Ausnahmen bilden dabei A-Rang Jutsus, welche nur im Nahkampf anwendbar sind.

Rang S

Name: Tsukuyomi
Rang: S-Rang
Chakraverbrauch: -
Reichweite: Nah
Voraussetzung: Mangekyou Sharingan; Genjutsu 10
Beschreibung:
Tsukuyomi ist eine sehr mächtige Technik des Uchiha-Clans, die nur in Verbindung mit dem Mangekyo Sharingan angewendet werden kann. Hierbei wird der Gegner in eine illusionäre Welt geworfen, deren Parameter, wie zum Beispiel Zeit und Raum, frei vom Anwender bestimmt werden können. Nun ist dieser in der Lage, sein Opfer auf brutalste Art und Weise zu quälen oder ihm seine schlimmsten Ängste vor Augen zu führen.
Da diese Illusion eine so hohe Intensität besitzt, führt sie zu schweren psychischen Traumata, selbst wenn sich das Opfer dessen bewusst ist. So geschehen bei Kakashi Hatake, der bei vollem Bewusstsein miterleben muss, wie Itachi ihn ganze 72 Stunden mit Schwertstichen traktiert und danach ins Koma fällt. Für die Umstehenden waren nur Sekunden verstrichen, während Kakashis Verstand hingegen die drei Tage als vollkommen real empfand.
Dieses Genjutsu ist so mächtig, dass es für sich allein das Opfer schädigen kann, was selbst unter hochrangigen Illusionstechniken selten ist. Durch das Anwenden von Tsukuyomi werden die Augen stark beschädigt was im Kampf zur schlechteren Sicht führt.

Akatsuki Jutsu:

Name: Fūin no kan: Basho Tsuki ("Siegel der Ringe: Aufspüren")
Rang: S-Rang
Typ: Ninjutsu
Element: Keins
Reichweite: Überall
Chakraverbrauch: sehr gering - sehr hoch
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Jutsu von Akatsuki, welches von Kazuya erfunden wurde. Durch das Siegel auf den Ringen, welches als Motiv eingraviert wurden ist, sind die Mitglieder in der Lage das Chakra der anderen zu erspüren. Mit einer gewissen Menge an Chakra und Konzentration auf einen spezifischen Ring ist der Anwender in der Lage, den Träger dieses Ringes zu erspüren. Man kann genau den Ort definieren wo sich diese aufhält. Je weiter der Träger des Ringes vom Anwender entfernt ist, desto mehr CHakra verbraucht der Anwender. Allerdings ist man mit diesem Jutsu nicht in der Lage die Chakramenge der anderen Mitglieder zu analysieren, wodurch man auch nicht merkt wenn diese in Gefahr sein sollten.

Name: Fūin no kan: Shunkanidō ("Siegel der Ringe: Teleportation")
Rang: S-Rang
Typ: Ninjutsu
Element: Keins
Reichweite: Überall
Chakraverbrauch: Gering
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Jutsu von Akatsuki, welches von Kazuya erfunden wurde. Hierbei ist es dem Anwender möglich durch das Chakrasignal der Ringe sich zu den anderen Mitgliedern zu teleportieren. Die Teleportation ist nur durch das Einsetzen der Ringe möglich und dem in diesen eingravierten Motiven. Dieses Jutsu ist allerdings nicht im Kampf anwendbar und kann nicht zur Flucht eingesetzt werden. Man kann das Jutsu auch nicht nutzen um einem Akatsuki im Kampf zu unterstützen, oder ein Dorf anzugreifen (oder ähnliche Situationen).

Name: Fūin no kan: Ichū ateru ("Siegel der Ringe: Gedanken aufrufen")
Rang: S-Rang
Typ: Ninjutsu
Element: Keins
Reichweite: Überall
Chakraverbrauch: Keiner
Voraussetzung: Nur für Akatsuki Leader und seiner "rechten Hand" verfügbar.
Beschreibung: Dies ist ein spezielles Jutsu von Akatsuki, welches von Kazuya erfunden wurde. Durch das eingravierte Siegelmotiv in den Ringen der Akatsuki Mitgliedern ist es dem Anwender dieses Jutsus möglich, die Gedanken der Akatsuki Mitglieder zu durchschauen. Dies ist allerdings auch nur bedingt möglich. Der Anwender erfährt nur die Gedanken des anderen Akatsuki Mitgliedes, sofern dieses etwas über die Organisation erzählt und an anderen Personen weiter gibt, welche nicht zu Akatsuki gehören. Der Anwender erhält ein sofortiges Signal von seinem Ring aus und kann das Gespräch oder die Gedanken innerlich hervorrufen.

Name: Gentōshin no Jutsu ("Technik der eigenen Lichtillusion")
Chakraverbrauch: mittel
Voraussetzung: Akatsuki
Beschreibung: Bei dem Gentoshin no Jutsu erstellt der Anwender an einem beliebigen anderen Ort einen Doppelgänger, von dem er alle Sinneseindrücke erhält, und mit dem er auch Jutsus, wie z.B. das Fuinjutsu: Genryu Kyu Fuin, einsetzten kann. Es ist hauptsächlich ein Jutsu zur Kommunikation und Extraktion.



Spezielle Fähigkeiten

Sharingan:
Das Sharingan-Auge ist ein spezielles Dou-Jutsu. Es ist ein Bluterbe (Kekkei Genkai), das innerhalb des Uchiha-Clans vererbt wird. Das Sharingan hat 2 Fähigkeiten, diese sind das Hypnotisieren des Gegners(durch starke Gen-Jutsus) und die Fähigkeit, Angriffe des Gegners durchschauen und kopieren zu können. So hat es z.B die Fähigkeit, Gen-Jutsus und Nin-Jutsus aller Arten durchschauen und kopieren zu können, sobald die Technik einmal gesehen wurde. Fortgeschrittene Benutzer erkennen die Techniken schon während sie noch geformt werden. Allerdings ist es bei der Bekämpfung von Tai-Jutsu nicht ganz perfekt (wie Sasuke bewies, können aber auch Tai-Jutsus kopiert werden; sein "zusammenspielende Löwen"-Jutsu ist eine Technik, die er erst durch Beobachtung von Rock Lees Kampf entwickeln konnte). Ähnlich wie beim Byakugan kann der Sharingan-Nutzer den Chakrafluss des Gegners sehen und dadurch dessen Bewegungen voraussehen und somit viel schneller als normal darauf reagieren, jedoch nutzt auch dies dem Sharingan-Nutzer nichts, wenn er seinem Gegner körperlich unterlegen ist, da man dann den Angriff zwar vorhersehen aber nicht entsprechend darauf reagieren kann. Die Bluterben-Fähigkeiten kann man überhaupt nicht kopieren, da diese einmalig sind und der Anwender die nur durch Erbe vorhandenen Grundvoraussetzungen zum Einsetzen dieser Fähigkeiten gar nicht erst hat. Noch ein Nachteil ist, dass es sehr viel Chakra benötigt, das Sharingan einzusetzen. Wenn man ein Sharingan vererbt bekommt, ist dieses nicht direkt nach der Geburt sichtbar, sondern wird erst in speziellen (lebensbedrohlichen oder extrem fordernden) Situationen sichtbar. Auf das erstmalige Erscheinen kann man allerdings auch hintrainieren, es sind nicht zwangsläufig Kämpfe auf Leben und Tod notwendig.

3-Faches Sharingan:
Man besitzt in jedem (oder einem) Auge drei Tomoe. Die Wahrscheinlichkeit, eine Technik zu kopieren, beträgt 100%. Man durchschaut fast jede Technik und kann diese somit sehr gut abwehren. Die Chance, Attacken auszuweichen, sie abzuwehren und den Gegner zu treffen (dadurch ist sowohl Ausweichen als auch Abwehren betroffen), ist erheblich leichter. Bewegungen können 100%ig kopiert werden.


Mangekyō Sharingan:
Das Mangekyō Sharingan ist die weiterentwickelte Form des Sharingan. Um es zu erhalten, muss man offenbar eine sehr nahe stehende Person töten oder ein ähnliches Trauma erleiden. Zusätzlich zu den Fähigkeiten, die das Sharingan mit sich bringt, erhält der Besitzer des Mangekyō Sharingans Zugriff auf eine Reihe mächtiger Techniken. Anscheinend ist die Form der Pupillen bei jedem Träger anders ausgeprägt, wobei aber immer noch ein Bezug zur Trinität der Tomoe besteht. Allerdings hat die Macht dieses Kekkei Genkais seinen Preis, denn sobald man das Mangekyō Sharingan erhält, verliert man mehr oder weniger schnell sein Augenlicht, offenbar je nach Nutzung der Technik, und wird am Schluss vollkommen blind. Mit dem Mangekyō Sharingan kann man jedes Genjutsu lösen, egal wie komplex dieses auch ist. Mit dem Mangekyō Sharingan ist man zusätzlich in der Lage den Kyuubi zu unterdrücken. Kazuya konnte das Mangekyō Sharingan erlangen, indem er seinen besten Freund umbrachte. Dadurch hat er das Amaterasu erweckt, kann durch das Kontrollierte anwenden allerdings weitere Jutsus mit dem Mangekyō Sharingan erwecken.

Shirajira Ojo

Beitragvon Shirajira Ojo » Sa 19. Sep 2009, 11:08

Angenommen

Wataru Shinta

Beitragvon Wataru Shinta » Sa 19. Sep 2009, 19:54

Da das Akatsuki Jutsu (Gentōshin no Jutsu ("Technik der eigenen Lichtillusion")) S-Rang ist, beherrschst du mit dem Edo Tenseizusammen 2 S-Ränge. Bitte eines davon entfernen.

- Kanashibari no Jutsuraus, du bist kein Anbu.
- Katon: Hiōkaze ("Feuerfreisetzung: Flammensturm") - Chakra Verbrauch hoch setzen und entweder auf B-Rang aufstufen oder den Verletzungsgrad des Gegners genauer beschreiben.
- Katon: Shakunetsu ("Feuerfreisetzung: Glut")- Chakraverbrauch hoch setzen
- Katon: Hi no tate ("Feuerfreisetzung: Schild aus Feuer")- Fuutonabwehr bis B-Rang komplett raus. Wenn da jemand Fuuton rein bläst bist du gegrillt. Chakraverbrauch hoch setzen
- Fūton: Eatski ("Windfreisetzung: Luftstoß")- das Wort "unbemerkt auufladen" heraus nehmen, ob es dein Gegner bemerkt oder nicht, hängt von dessen Fähigkeiten ab.
- Kage Bunshin no Jutsu- erst okay, sobald dir Ryuu (der Hokage) dir sein okay dazu gegeben hat
- Katon: Kyūburi no Hiryū ("Feuerfreisetzung: Neunköpfiger Flammendrache") - 1. es sind nur 8 Drachen, da es nur 8 Erdspalten sind.
- Katon: Hieisō ("Feuerfreisetzung: Scharfer Flammenspeer")- wie schnell streckt sich der Feuerspeer auf 10m?
- Dōjutsu: Kasei no Haihi ("Augenkunst: Verätzung der Haut")- was bedeutet "fatale Folgen"? Bitte etwas genauer beschreiben.
- Dōjutsu: Izanagi ("Augenkunst: Urgott")- mir ist gerade nicht ganz klar, ob der Gegner GLAUBT getötet zu werden, oder tatsächlich stirbt?!?

Bitte zu den selbsterfunden Jutsu noch Nachteile hinzu fügen.


Die Fähigkeit deines Sharingan sollen die beim Char bewerten ^^

Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Sa 19. Sep 2009, 20:28

Nach genauerer Absprache wurde alles geändert.

Mfg Kazuya

Wataru Shinta

Beitragvon Wataru Shinta » Sa 19. Sep 2009, 22:21

Läuft...



Midget \(°_O)/

Benutzeravatar
Nana
Beiträge: 4694
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:56
Vorname: Nana
Nachname: Suzumiya
Alter: 16 Jahre
Größe: 1,62 Meter
Gewicht: 51 Kilogramm
Rang: Genin
Clan: Hakuma
Wohnort: Kirigakure
Stats: 28
Chakra: 6
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1
Discord: peder_peder13
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitragvon Nana » So 3. Jan 2010, 13:02

Bitte um Erklärung, wann eine Ausnahme erfolgte, in der steht, dass du 2 S-Rang Jutsus beherrschen darfst, von Anfang an.

Ich bitte dich die Ausnahme mir zu zeigen.

Bis dahin, wird die Jutusliste herausverschoben bleiben.


mfg
Nana
aka
Peder
[align=center]Talk <> Think <> Other & Summon <> Sanbi talks <> Sanbi thinks <> Nana to Sanbi <> Techniques
"When the Jinchuuriki arrive, shit just got serious..."
Bild
Signature by Hana-ch4n
~Chara Theme~ * ~Bijuu Theme~
~Jinchuriki Sibling Theme~

EA from Chiba / Naomi
Once Tsuki Shimizu

[/align]

Benutzeravatar
Fudo Hikari
Beiträge: 4752
Registriert: Do 16. Okt 2008, 22:16
Vorname: Fudo
Nachname: Hikari
Alter: 27 Jahre
Größe: 1,80 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Reisender
Clan: Hikari
Wohnort: Reisend
Stats: 47/48
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: greckman090392
Wohnort: Rellingen

Beitragvon Fudo Hikari » Mo 4. Jan 2010, 18:51

Die Ausnahme für das 2. S-Rang Jutsu habe ich bekommen, wegen der Ausnahme für das MS. Durch diese Ausnahme habe ich auch das Amaterasu bekommen, was mir Midget und Christoph mündlich bestätigt hatten und erlaubt hatten, dass ich dieses einfügen darf.

Außerdem kann ich das Edo Tensei eh nicht mehr anwenden und dient sogesehen nurnoch dazu, um die Story von Kazuya aufrecht zu erhalten.
Sehe da also kein Problem. ;)

Mfg Kevin
[align=center]Sprechen | Denken | Jutsus | Kuchiyose

Bild

Offene NBW's[/align]

Benutzeravatar
Nana
Beiträge: 4694
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:56
Vorname: Nana
Nachname: Suzumiya
Alter: 16 Jahre
Größe: 1,62 Meter
Gewicht: 51 Kilogramm
Rang: Genin
Clan: Hakuma
Wohnort: Kirigakure
Stats: 28
Chakra: 6
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 2
Taijutsu: 1
Discord: peder_peder13
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Beitragvon Nana » Mo 4. Jan 2010, 19:32

Gut, dann ist die Sache mit dem zweiten S-Rang Jutsu geklärt, und wieder alles Angenommen

Bitte das nächste Mal solche Ausnahmen in die BW zu schreiben um solche Fehler zu vermeiden ^^


mfg
Nana
aka
Peder
[align=center]Talk <> Think <> Other & Summon <> Sanbi talks <> Sanbi thinks <> Nana to Sanbi <> Techniques
"When the Jinchuuriki arrive, shit just got serious..."
Bild
Signature by Hana-ch4n
~Chara Theme~ * ~Bijuu Theme~
~Jinchuriki Sibling Theme~

EA from Chiba / Naomi
Once Tsuki Shimizu

[/align]

Sakebi Jin

Re: Kazuya Uchiha

Beitragvon Sakebi Jin » Mo 24. Okt 2011, 20:11

Rausverschoben wegen Balancing


Zurück zu „Archiv [Jutsu]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast