Jashin-Sekte [reisend]

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5687
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Jashin-Sekte [reisend]

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 22. Nov 2010, 21:10

Bild

▼ Name des Clans: Jashinkyo (Jashin-Religion)

▼ Alter des Clans: 320 Jahre

▼ Wohnsitz: keinen

▼ Religion:

    Die Jashin-Religion beruft sich auf ihren Gott Jashin. Dieser wird oft als Lord Jashin oder Kyofu no Jashin (Dämon der Furcht) bezeichnet. Dieser Gott ist sehr blutrünstig. Seine Anhänger müssen vor jedem Kampf zu ihm beten. In jedem Kampf, den sie führen müssen sie gegen ihren Gegner mit brutalster Härte vorgehen und ihn ohne die Beachtung von Moral oder Mitleid töten. Anschließend müssen sie aus ihrem eigenen Blut das Zeichen der Sekte auf den Boden zeichnen und sich in das Dreieck legen, indem sie sich selbst aufspießen. Die Anhänger der Jashin-Religion überleben dies, da ihr Gott, Kyofu no Jashin, ihnen dafür, dass sie ihm huldigen und der Religion nachgehen, die Unsterblichkeit gibt. Sie können getötet werden ohne zu sterben.Sterben tun sie nur, wenn die Anhänger des Jashin ihre Gebete nicht mehr regelmäßig fortführen und das Ritual nicht mehr oft genug durchführen. Daraufhin nimmt Jashin ihnen die Unsterblichkeit. Anhänger der Jashin-Sekte sind meistens verrückt, vulgär und furchtlos, da sie wissen, dass sie durch ihren Gott Jashin beschützt werden. Dies macht sie zu gefährlichen Shinobi der Ninja-Welt. Außerdem sind die Jashin-Anhänger sehr intollerant. Sollte man den Glauben aufgeben oder ihn verraten, so verliert man die Unsterblichkeit und alle anderen Jashin-Anhänger wenden sich gegen einen und versuchen ihn so schnell wie möglich zu töten, um ihm zu zeigen, dass ihr Gott Jashin der einzig mächtige Gott ist. Skrupel haben sie nicht, und auch wenn sie vorher mit ihren Glaubensbrüdern und -schwestern befreundet waren, so kennen sie keine Gnade, sollte jemand sich Jashin abwenden. Mitglied dieser Religion kann man nur werden, wenn man vom Hohepriester der Sekte eine Aufgabe erhält, die beinhaltet, dass man seine engsten Vertrauten kaltblütig ermordet. Mit dem Blut der Opfer muss man daraufhin das Zeichen Jashins auf den Boden malen. Daraufhin wird der Charakter zu einem vollständigen Jashinisten und erhält die Unsterblichkeit & Schmerzresistenz.

▼ Ausgelöscht?: Nein

▼ Geschichte:

    Die Jashin-Sekte entstand vor ungefähr 320 Jahren in einem kleinen eher weniger bekannten Shinobireich, denn selbst heute kennen nicht viele diese Sekte und wissen um ihre Existenz, weswegen nur ihre Mitglieder bzw. ihre Anhänger die Geschichte und das Wissen der Sekte kennen. Daher sind ihre Gründungsmitglieder auch unbekannt und im Laufe der Jahrzehnte bzw, Jahrhunderte ist nur wenig über diesen Kult an Außenstehende gelangt. Was man über diesen Kult weiß ist, dass er existiert, denn im Laufe der Geschichte wurden einige ihrer Mitglieder bekannt. Einer von ihnen war Hidan, ein damaliges Mitglied von Akatsuki. Er gehörte der Jashin Sekte an und vollführe ihre dunkle Religion und huldigte dem Gott Jashin ohne Einwände. Er starb nach einem Kampf, da es ihm nicht mehr möglich war das Ritual auszuführen um seinen Gott zuhuldigen und er somit die Unsterblichkeit verlor. Hidan war einer der Anhänger der voll und ganz den Willen seines Gottes durchsetzen wollte, also eben genau so wie die Mitglieder der Jashin-Sekte sein sollten. Informationen konnte man Hidan nicht entnehmen, da er in Stücke gesprengt in einem Loch begraben wurde. Von daher ist nur aufgrund des Zeichens bekannt, welches die Mitglieder an einer kleinen Kette als Symbol der Mitgliedschaft mit sich führen. Ansonsten ist wie gesagt recht wenig über diese Sekte, ihre Fähigkeiten und Rituale bekannt zumindest als Außenstehender.

▼ Mitglieder:


Bild Bild Bild

▼ Kekkei Genkai: -

▼ Fähigkeiten:

    Unsterblichkeit
    Alle Anhänger der Jashin-Sekte besitzen eine besondere Fähigkeit, nämlich die Unsterblichkeit. Diese Gabe erhalten die Mitglieder durch den Pakt mit ihrem Gott "Lord Jashin". Diese Unsterblichkeit zeichnet sich dadurch aus, dass die Anhänger nicht sterben können, sei es im Kampf oder auf natürliche Weise, sprich sie müssten theoretisch auch nichts Essen oder Trinken, dies ist nicht zwingend notwendig. Sie überleben selbst Verletzungen die normalerweise tödlich wären wie z.B. das Abtrennen des Kopfes oder ein Schwertstoß durchs Herz oder eines anderen lebenswichtigen Organs. Selbst Gifte oder Krankheiten können sie nicht töten, allerdings wirken sich dennoch die Effekte auf den Körper aus (z.B. Taubheit, Lähmung, Erbrechen etc). Nachwachsen tun Gliedmaßen oder Organe nicht, die Mitglieder sind zwar unsterblich besitzen aber keine erhöhe Regeneration. Somit müssten sie Gliedmaßen wieder annähen, zu beachten ist das hierfür bestimmte Techniken nötig sind wie z.B. Kakuzus Jingu womit er Hidans Kopf wieder angenäht hat, oder sich bei Organverlust neue Organe besorgen und diese von einem Arzt/Medic einpflanzen lassen. Das einzige was sie bei Verletzungen spüren ist der Schmerz der dabei entsteht, wobei die Schmerzresistenzs welche sie ebenso erhalten sie vor dem Kollbarien durch Schmerzen bewahrt. Jedoch sollte der komplette Körper pulverisiert werden stirbt der Jashinist. Dementsprechend hat diese Unsterblichkeit auch seinen Preis. Um diese Fähigkeit aufrecht zu erhalten muss man dem Gott Lord Jashin huldigen und der Religion der Jashin-Sekte nachkommen, tut man dies nicht verliert man die Unsterblichkeit umgehend und ist somit wieder sterblich und kann demnach wie ein normaler Mensch sterben. Sollte ein Mitglied also nicht nach dem Glauben der Jashin-Sekte handeln verliert er die Unsterblichkeit für immer, somit ist diese Fähigkeit an die strickte Einhaltung der Religion gebunden. Ebenso müssen die Anhänger Opfer für ihren Gott Lord Jashin da bringen um die Unsterblichkeit aufrech zu erhalten und um ihn zu huldigen. Dabei müssen sie ihre Opfer im Kampf töten (mindestens 1 Opfer pro Kampf), selbst wenn es die eigenen Freunde sein sollten, gelingt ihnen dies nicht verlieren sie ihre Unsterblichkeit für einen längeren Zeitraum (15 Posts) und müssen Buße leisten, welche auf starke Selbstverstümmelung hinausläuft. Sich den Finger oder den Arm brechen reicht hier bei nicht aus, da die Sekte auf Blut aufgebaut ist, muss auch Blut fließen und selbst hier reicht eine kleine Wunde wie etwa ein Schnitt in den Arm oder Ähnliches nicht aus, die Anhänger müssen beinahe sterben, sprich sich ernsthafte Verletzungen zufügen, damit Lord Jashin ihnen Gnade gewährt. Ebenso müssen Mitglieder mehrmals am Tag zu Jashin beten (3 Mal innerhalb eines RPG-Tags).

    Schmerzresistenz:
    Aufgrund der besonderen Gabe welche Jashin seinen Dienern gewährt, nämlich der Unsterblichkeit, erhalten seine Diener ebenso eine gewisse Schmerzsresistenz. Diese Resistenz oder auch abgestumpftes Schmerzempfinden bewirkt das sich Jashinisten verletzen können ohne an der Reaktion zu kollabieren sollte sie zu stark sein, wie es bei normalen Menschen der Fall ist. So könnte sich ein Jashinist mehrmals eine Klinge in den Körper rammen und würde nicht aufgrund der Schmerzen zusammenbrechen. Hingegen erleiden ihre Opfer durch das spezielle Fluchjutsu natürlich die vollen Schmerzen und Auswirkungen der Verletzung. Natürlich hat diese Schmerzresistenz auch einen Nachteil, wobei dieser nicht wirklich lebensbedrohlich für einen Jashinisten ist, solange er die Unsterblichkeit hat, da er ja nicht sterben kann. Schmerz dient als Wahrnsignal des Körpers, da es bei Jashinisten abgestumpft ist, können Verletzungen diese zwar nicht töten jedoch die Bewegung des Körpers beeinträchtigen, etwa durchtrennte Muskeln und Sehnen wodurch z.B. ein Arm nicht mehr bewegt werden kann.


▼ Techniken:

    Name: Jujutsu: Shiji Hyoketsu ("Fluchtechnik: Dirigieren des Todes durch besessenes Blut")
    Jutsuart: Nin-Jutsu | Kin-Jutsu | Hidden
    Rang: S
    Element: -
    Reichweite: nah-fern
    Chakraverbrauch: -
    Voraussetzungen: Jashin-Sekte, Ninjutsu 8
    Beschreibung: Dieses Spezielle Kinjutsu ist das geheime Jutsu der Jashin-Sekte. Mithilfe dieser Technik können die Anhänger ihre Opfer verletzen/töten ohne diese gewissermaßen zu berühren, also wie von Geisterhand. Dabei muss der Jashinist zuerst aus seinem eigenen Blut das Zeichen des Gottes "Lord Jashin" auf den Boden malen. Anschließend muss er etwas von dem Blut des Opfers trinken (1 Tropfen genügt) und hinunter schlucken. Dabei verändert sich die Haut des Jashinisten und sie sieht skelettartig aus (Schwarz und weiß). Nun kann der Jashinist sich selber verletzen und kann dabei nicht sterben, da er durch den Pakt mit Jashin die Unsterblichkeit besitzt. Jegliche Verletzung die sich der Jashinist zufügt wird auf das Opfer, dessen Blut getrunken wurde, übertragen sofern der Jashinist in dem Blutzeichen steht, denn nur dann ist er mit dem Opfer verbunden. Sollte das Zeichen auf irgendeine Weise zerstört oder nur teils unvollständig sein, oder der Jashinist befindet sich außerhalb des Kreises (mit nur einem Fuß drin stehen zählt auch dazu), so wirkt die Übertragung der Verletzungen nicht, das Opfer wäre also sicher. Nachdem der Jashinist den Kampf beendet hat, muss er sich anschließend im Folgepost in das Blutzeichen legen und aufspießen und somit das Ritual ausführen um Jashin zu huldigen. Sobald er danach den Kreis verlässt nimmt seine Haut wieder die normale Farbe an, die und Verbindung zum Opfer wird abgebrochen.
    Beachten muss man bei diesem Jutsu außerdem noch, dass es lediglich auf ein Opfer pro Zeit wirkt, sollte der Jashinist also das Blut mehrerer Opfer hintereinander trinken so gilt diese Technik lediglich auf das Opfer, von welchem zuerst das Blut getrunken wurde. Soll diese Technik auf ein anderes Opfer wirken muss zuvor das Ritual durchgeführt werden. Auch hier gelten die Regeln bzw. Vorschriften der Relgion welche eingehalten werden müssen, daher das Ritual.

    Code: Alles auswählen

    [b][color=#FF0000]Name:[/color][/b] Jujutsu: Shiji Hyoketsu ("Fluchtechnik: Dirigieren des Todes durch besessenes Blut")
    [b][color=#FF0000]Jutsuart:[/color][/b] Nin-Jutsu | Kin-Jutsu | Hidden
    [b][color=#FF0000]Rang:[/color][/b] S
    [b][color=#FF0000]Element:[/color][/b] -
    [b][color=#FF0000]Reichweite:[/color][/b] nah-fern
    [b][color=#FF0000]Chakraverbrauch:[/color][/b] -
    [b][color=#FF0000]Voraussetzungen:[/color][/b] Jashin-Sekte, Ninjutsu 8
    [b][color=#FF0000]Beschreibung:[/color][/b]  Dieses Spezielle Kinjutsu ist das geheime Jutsu der Jashin-Sekte. Mithilfe dieser Technik können die Anhänger ihre Opfer verletzen/töten ohne diese gewissermaßen zu berühren, also wie von Geisterhand. Dabei muss der Jashinist zuerst aus seinem eigenen Blut das Zeichen des Gottes "Lord Jashin" auf den Boden malen. Anschließend muss er etwas von dem Blut des Opfers trinken (1 Tropfen genügt) und hinunter schlucken. Dabei verändert sich die Haut des Jashinisten und sie sieht skelettartig aus (Schwarz und weiß). Nun kann der Jashinist sich selber verletzen und kann dabei nicht sterben, da er durch den Pakt mit Jashin die Unsterblichkeit besitzt. Jegliche Verletzung die sich der Jashinist zufügt wird auf das Opfer, dessen Blut getrunken wurde, übertragen sofern der Jashinist in dem Blutzeichen steht, denn nur dann ist er mit dem Opfer verbunden. Sollte das Zeichen auf irgendeine Weise zerstört oder nur teils unvollständig sein, oder der Jashinist befindet sich außerhalb des Kreises (mit nur einem Fuß drin stehen zählt auch dazu), so wirkt die Übertragung der Verletzungen nicht, das Opfer wäre also sicher. Nachdem der Jashinist den Kampf beendet hat, muss er sich anschließend im Folgepost in das Blutzeichen legen und aufspießen und somit das Ritual ausführen um Jashin zu huldigen. Sobald er danach den Kreis verlässt nimmt seine Haut wieder die normale Farbe an, die und Verbindung zum Opfer wird abgebrochen.
    Beachten muss man bei diesem Jutsu außerdem noch, dass es lediglich auf ein Opfer pro Zeit wirkt, sollte der Jashinist also das Blut mehrerer Opfer hintereinander trinken so gilt diese Technik lediglich auf das Opfer, von welchem zuerst das Blut getrunken wurde. Soll diese Technik auf ein anderes Opfer wirken muss zuvor das Ritual durchgeführt werden. Auch hier gelten die Regeln bzw. Vorschriften der Relgion welche eingehalten werden müssen, daher das Ritual.


▼ Voraussetzungen:

  • Der Charakter muss von der Religion der Jashin fest überzeugt sein, und sich auf dessen Fähigkeiten und Kampfstil auslegen. Dies bedeutet, dass er keine besondere Jutsus erlernen darf.
  • Die Mitglieder müssen die Regeln der Religion befolgen.
  • Charaktereigenschaften müssen zur Religion passen.
  • Für das Opfer dürfen keine Tiere verwendet werden, es müssen NPC´s oder User-Charaktere sein (NPC´s dürfen zu diesem Zweck erstellt werden). NPC´s müssen von einem Staffmitglied gespielt werden.
  • Der Charakter darf neben der Unsterblichkeit keine weiteren besonderen Fähigkeiten (z.B. Juin, Bijuu, Dämonen, andere Hidden außer der Jashinsekte,...usw) und/oder Kekkei Genkais besitzen [RPG-Start & InRPG]. Wenn der Charakter eine besondere Fähigkeit erhalten sollte, würde Jashin dies verhindern.
  • Wenn ein Charakter inRPG der Sekte beitreten will, darf er ebenfalls keine besonderen Fähigkeiten besitzen (siehe oben), wenn er welche besitzen sollte, so wird er die Unsterblichkeit & Schmerzresistenz nicht erhalten, selbst wenn er in die Sekte aufgenommen werden würde.
  • Der Charakter darf kein Dorfshinobi sein zu Rpg-Start, (Ausnahme: Der Charakter kann inRPG Dorfshinobi werden, sofern es der entsprechende Kage akzeptiert, Folgen die dadurch entstehen sind inRPG auszuspielen.)
  • Charakter darf kein EA sein und man benötigt ein gutes Postniveau
  • Anfrage beim Ansprechpartner.
  • Mitglied dieser Religion kann man nur wernn man vom Hohepriester der Sekte die Aufgabe erhält und erfüllt.

▼ Ansprechpartner:
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5687
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Jashin-Sekte [reisend]

Beitragvon Winry Rokkuberu » So 12. Mär 2017, 13:17

Archiviert da Sekte kaum bis gar keine Erwähnung mehr inrp findet bzw. gefunden hat. Da Jashin eine Gottheit ist bedarf die Sekte kompletter Neuauflage.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild




Zurück zu „Archiv [Clan]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast