Kratos Besonderheits NBW

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 458
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Im Besitzt: Locked
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (körperlich 24)
Größe: 1,86 Meter
Gewicht: 78 Kilogramm
Stats: 45/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Kratos Besonderheits NBW

Beitragvon Kratos Aurion » Fr 26. Mär 2021, 23:04

Guten Abend liebe Kollegen,

In diesem Post: viewtopic.php?p=296279#p296279 wurde Kratos von Abathur durch Tias Angebot in den Schwarm integriert.

Daher bitte ich um die Eintragung der Schwarm Netzwerk Besonderheit:

Mōjō・Soshiki (Netzwerkstruktur)
Das mōjō・soshiki ist die allgemeine und angeborene Fähigkeit eines jeden Racchni mit anderen Abbkömmlingen ihrer Spezies über den Weg der Gedanken zu kommunizieren. Man kann es sich wie ein giganzisches Netzwerk aus Informationen vorstellen, jeder Racchni ist ein Verteilerpunkt innerhalb dieses rießigen Netzwerkes. Das bedeutet das die Racchni untereinander nicht nur via Gedanken kommunizieren können, sondern diese Fähigkeit ebenfalls dazu nutzen können um Informationen direkt aus dem Hirn eines anderen Racchni abzurufen. Somit wurden die Racchni zu einer Dämonenrasse die sich als Spezies Wissen in kurzer Zeit aneignen konnte wo andere Rassen Jahrhunderte für das selbe Wissen benötigt hätten. Man kann diese Fähigkeit also einfach als einen schnellen Weg des Informationsaustausches bezeichnen. Sollte ein Racchni z.B eine neue Technik zur Verteidigung erlernen könnte er sofort die Erfahrungen und das Wissen im Umgang mit dieser neuen Kampffertigkeit an seine Brüder und Schwestern weiterleiten. Gleiches gillt für Gefühle oder sonstige Erfahrungen. Es ist dem Racchni möglich einem fremden Wesen Zugang zu ihrem "Wissensnetzwerk" zu gewähren indem dieser das andere Geschöpf mit seinem Körper am Kopf berührt, oder wo auch immer sich das Informationszentraum des Gegenübers sich befindet. Die Reichweite ist unbegrenzt geht aber nicht über Dimensionsgrenzen hinaus. Erfundene Besonderheit


Code: Alles auswählen

[besonderheit]http://www.imgbox.de/users/Beast0809/TiaMamoru/racchnipower.png|Mōjō・Soshiki (Netzwerkstruktur)|Das mōjō・soshiki ist die allgemeine und angeborene Fähigkeit eines jeden Racchni mit anderen Abbkömmlingen ihrer Spezies über den Weg der Gedanken zu kommunizieren. Man kann es sich wie ein giganzisches Netzwerk aus Informationen vorstellen, jeder Racchni ist ein Verteilerpunkt innerhalb dieses rießigen Netzwerkes. Das bedeutet das die Racchni untereinander nicht nur via Gedanken kommunizieren können, sondern diese Fähigkeit ebenfalls dazu nutzen können um Informationen direkt aus dem Hirn eines anderen Racchni abzurufen. Somit wurden die Racchni zu einer Dämonenrasse die sich als Spezies Wissen in kurzer Zeit aneignen konnte wo andere Rassen Jahrhunderte für das selbe Wissen benötigt hätten. Man kann diese Fähigkeit also einfach als einen schnellen Weg des Informationsaustausches bezeichnen. Sollte ein Racchni z.B eine neue Technik zur Verteidigung erlernen könnte er sofort die Erfahrungen und das Wissen im Umgang mit dieser neuen Kampffertigkeit an seine Brüder und Schwestern weiterleiten. Gleiches gillt für Gefühle oder sonstige Erfahrungen. Es ist dem Racchni möglich einem fremden Wesen Zugang zu ihrem "Wissensnetzwerk" zu gewähren indem dieser das andere Geschöpf mit seinem Körper am Kopf berührt, oder wo auch immer sich das Informationszentraum des Gegenübers sich befindet. Die Reichweite ist unbegrenzt geht aber nicht über Dimensionsgrenzen hinaus.[/besonderheit]



Zusätzlich würde ich gerne eine Aspektgott NBW stellen. Kratos hat in diesem Post: viewtopic.php?p=296281#p296281 Tias und Liliths Erinnerungen erhalten. Ich habe vor eine neue Verbindung zu Tia über das Racchninetz und diese Ereignisse zu knüpfen und dies soll die Rückkehr des Aspektgottes des Krieges Ravana einläuten. Dadurch können die Gnath die noch lebendig irgendwo sind auch in den Schwarm integriert werden. Wichtig durch diese Entscheidung blockiert sich bei Kratos die Macht von Thordan, da diese an Sayas Wünsche/Träume geknüpft war. Die er zwar immer noch irgendwo erfüllt dies aber nicht mehr primär sein Ziel ist. Zenos bleibt aktiv da sein Jagdwunsch im Dienste auch auf eine andere Herrin reflektiert werden kann dasselbe gillt für Imperius.


dai·Serapimo no Shinmon kan ("Erzseraphim heiliger Inquisitor ")
Das dai·Serapimo no Shinmon kan ist eine Weiterentwicklung des Serapimo no senkoku welchen Kratos Aurion bisher als Seraphim des Urteils ,den somit obersten der vier Seraphim und somit die rechte Hand der Mutter der Nacht (und der Erde), die rechte Hand des Untergangs. Kratos behielt nach seinem Ende die Kräfte des Urteils Seraphim. Gefesselt an einen Schwur, gebunden somit an sein Wort der Mutter gegenüber sind es seine besonderen Kräfte die ihn zugleich extrem mächtig, aber auch zu einem Diener in diesem Spiel werden lassen. Durch seinen toten Körper und die Kraft des Edo Tensei war der Aurion dazu in der Lage seine eigenen Kräfte noch weiter zu steigern, er kennt keinen Schmerz, keine Erschöpfung , keine Niederlage und wurde somit zum Schwert , der Rolle für die ihn die Mutter selbst einst auserkoren hatte. Kurz vor ihrem Ende verfluchte die Mutter ihren treusten Seraphim, niemals Ruhe zu finden, bis seine Aufgabe erfüllt war. Dieser Schwur trieb ihn an, verlangte von ihm selbst dem Tod zu trotzem. Noch immer ist Kratos dazu in der Lage das Kiryoku senka, die "Energie des Jenseits" abzurufen. Sollten sich diese Kräfte aktivieren, nutzt der Aurion die ihm verliehene Kraft und erschafft mächtige Schwingen aus Raiton Chakra. Diese Flügel sind wie Greifarme und Kratos kann sie mithilfe seiner Gedankenkraft steuern, sie sind dazu in der Lage ihre Form zu verändern, nach Akitvierung sind sie als gewöhnliche Flügel aus dem besonderen Chakra der Mutter, am Rücken des Aurion zu erkennen. Sie können durch Raitonchakra versetzt ihre Gestallt zu einer schlangenähnlichen Form wechseln.. Die Schwingen haben in dieser Form eine maximal mittlere Reichweite. Die Geschwindigkeit der Flügel richtet sich nach dem aktuellen Wert seiner Reflexe (Speedwert = Reflexwert des Körpers). Ebenfalls schädigen die einzelnen Flügel durch ihre hohe Konzentration von Raitonchakra jedem der diese berührt (mittlere Schäden). Durch diese Flüge ist der Seraphim dazu in der Lage zu fliegen. Durch die Macht des dai·Serapimo no Shinmon kan erhält Kratos eine Verstärkung seiner körperlichen Attribute die Geschwindigkeit wird um 250% gesteigert und seine körperliche Stärke nimmt ebenfalls um 250% zu. Diese Verstärkungsform raubt dem Schwertmeister bei Aktivierung eine sehr hohe Chakramenge, dann ab jedem weiteren Post einen Chakraverbrauch von hoch pro Post, nach dem dritten Post wird dieser Chakraverbrauch verdoppelt (= sehr hoch por Post). Sollte die Verwandlungsform deaktiviert werden brauch der Körper des Aurion 1 Post bis er sie erneut aktivieren kann. Die verschiedenen Aspektgottheiten haben sich mitlerweile vollständig mit seinen ursprünglichen Seraphim Kräften verbunden.

Hassei·gen: Thordan no hōjō! ("Quelle der Entstehung: Thordans Freisetzung!")|Das Hassei·gen: Thordan no hōjō ist eine besondere Fertigkeit des Seraphim des Urteils die ihm dank der klaren Position seiner Göttlichen zu ihm möglich wurde. Saya verkörpert in ihrem Bund mit den beiden Göttinnen Mitosu und Zyra die Macht der Entstehung. Durch diese und die Saat von Mitosu im Aurion war es diesem möglich seine Seraphim Kräfte weiter zu entwickeln. Ähnlich wie bei den Aspektgöttern entwickelte sich auch diese Besonderheit. Entspringt sie doch den gleichen Voraussetzungen (Macht der Entstehung + Wunsch + Bitte nach Macht und Beistand). Kratos konzentriert sich auf seinen innersten Wunsch Saya die immer an seiner Seite stehen würde zu beschützen. Ihre Träume, Gefühle und Ansichten mit aller Macht zu hüten und all ihre Feinde zu vernichten. Dabei hält der Aurion sein Schwert mit beiden Händen fest umschlossen vor sich. Das göttliche Chakra der Entstehung ist zu sehen und hüllt den Körper des Seraphims vollständig in einem hellen Schein ein und wandelt diesen komplett. Vollständig von einer massiven Rüstung die aus Chakra geschaffen ist umgeben und mit einer Größe von 5 Metern und etwa 3 Tonne Gewicht wird schnell klar das man diese Form des Aurion nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Der massive Körper des Seraphims weist eine enorme Resistenz auf (Effektivität von Nin- und Taijutsu werden bis zum extrem hohen Chakraverbrauch um 75% gemindert. Ab extrem hoch 50%, ab 2x extrem hoch 25% Reduzierung). Auch El'druin wandelt sich und nimmt eine wesentlich gewaltigere Form an. Durch das Chakra der Entstehung wird die Macht des Drachenfeuers mit dem das Schwert geschmiedet wurde neu entfesselt. Der Ätherkristall in der Mitte des Schwertes hat nun die Gestallt eines Drachenauges angenommen welches noch geschlossen ist (Durch das Blut eines hohen Drachen kann dieses geöffnet werden). Die körperlichen Attribute des Seraphims werden in dieser Form enorm verstärkt + 400% auf Geschwindigkeit und Stärke. Sowie einen Ausdauerboni von +100%. Wegen der gewaltigen Größe des Seraphim und seiner Macht werden zusätzlich seine Ninjutsu um 50% verstärkt. Durch die erste Aktivierung dieser Besonderheit und die Macht der Entstehung wird die Lebenskraft der Lebensbinderin in ihrem Drachenfeuer aktiv und das Körper von Kratos wird in seinen sterblichen Zustand zurückversetzt. Er ist ab diesem Zeitpunkt dazu in der Lage zwischen seinem sterblichen Körper und dem Fluch des Edo Tensei hin und her zu wechseln. Wichtig ist hierbei das je nachdem wie Lange Kratos die Macht Throdans aktiv hatte er nicht in seinen Edo Tensei Körper wechseln kann (z.B 2 Posts Haltedauer, 2 Posts kein Edo Tensei Form). Um die Macht von Thordan abzurufen muss er sich zwingend in seiner sterblichen Form befinden. Thordan ist auch schon der richtige Begriff die Persönlichkeit des Aurions wandelt sich vollständig. Er sieht sich selbst als göttliche Waffe an die Gerechtigkeit und Frieden bringen wird und alles im Namen seiner Göttlichen tun würde. Lediglich das Wort von Saya, Mitosu oder Zyra haben Einfluss auf das Verhalten des Seraphims in dieser Form. Durch diesen fanatischen Glauben und der Macht der Entstehung ist Kratos imun gegen sämtliche Kontrollverlusteffekte, jedoch anfällig wenn diese von Saya aus kommen würden (Verstärkung um 100%). Eine solch mächtige Gestallt kommt auch mit entsprechenden Nachteilen. So wird der sterbliches Körper des Aurion innerhalb dieser Form pro Post mit mittleren Verletzungen versehen. Zusätzlich zahlt Kratos pro Post einen sehr hohen Chakraverbrauch um diese Verwandlungsform aufrecht zu halten, welcher ab dem 3ten Post verdoppelt wird. Durch die Macht des Hassei·gen: Thordan no hōjō und die Zugabe von Chakra ist Kratos auch dazu in der Lage Teile seiner Kräfte auf Andere zu übertragen (extra Jutsu).
Bild Sai·Shuppatsu ("Neuer Anfang"): Das Sai·Shuppatsu ist eine besondere Fertigkeit der Verwandlungsform die diese vollständig aufbraucht. Alles Chakra außer eine minimale Restmenge die gerade so zum überleben reicht werden innerhalb von "Thordan" konzentriert. Kratos rammt sein Schwert in den Boden und das Kampffeld wird für seine Gegner beschränkt (Chakrazone von 20 Metern Radius). Mächtige Runen aus Chakra halten alle Betroffenen im Zentrum. Ehe symbolische Chakraabbilder von El'druin an bestimmten Eckpunkten um die gebannte Zone in der Mitte entstehen. Aus dieser Chakrazone kann man sich nur mit einem Stärkewert von mindestens 10+600% befreien. Das Chakra selbst besitzt eine Art Sogwirkung welcher auf die Mitte kontentriert ist und selbst wenn man stark genug ist das Chakrafeld zu passieren ist die Bewegung noch eingeschränkt. Der Angriff benötigt eine Weile um vollständig einsatzbereit zu sein. Sobald die Schwerter am Rand des Chakrafeldes leuchten (was durch die teilweise Umwandlung in Kouton Chakra durch den Einfluss von El'druin geschieht) ist dies ein Signal für den Gegner das nun etwas passiert. Das vollständige Chakra welches innerhalb von Kratos konzentriert war, teilt sich anschließend zwischen ihm und den Chakraschwerter auf und von allen Seiten rasen (Geschwindigkeit 10, ab Mindestverbrauch von 3x extrem hoch 10+100%) Chakraangriffe in die Mitte des Chakrafeldes und eine gewaltige Explosion ist die Folge (Explosionsradius auf die Chakrazone begrenzt). Je nach investiertem Chakraverbrauch richten sich die Schäden der Technik (Beispiel extrem hoher Verbrauch = sehr schwere Schäden , 2x extrem hoch Verdopplung der Schäden zu extreme Schäden usw.) Nach dieser Technik erleidet Kratos sterblicher Körper extreme Schäden durch die hohe Chakrakonzentration und sein sämtliches Chakra bis auf eine minimale Restmenge ist aufgebraucht.
-deaktiviert-

Kariudo no Kinkō ("Jäger der Harmonie und des Gleichgewichts")|Das Kariudo no Kinkō ist eine besondere Gabe von Kratos dies sich bei ihm entwickelt hat nachdem er völlig dem Fluch der Mutter der Nacht verfallen war. Kratos fühlte sich nicht länger dazu im Stande die Göttliche zu bewahren da so viele machtvolle Feinde um sie herum existierten. Der Seraphim entschied sich die Macht des Edo Tensei die ultimative Prüfung durchleben zu lassen und verzehrte in Absprache mit der Mutter der Nacht rotes Lyrium im rohen Zustand. Die vollständige Macht von Mitosu gespeist im Lyrium selbst sorgte für eine Mutation des Aurion. Der Edo Tensei Zustand knüpfte sich an das rote Lyrium selbst und sorgte für eine Persönlichkeitsveränderung von Kratos näher zu dem hin wie die Mutter der Nacht sich ihn vorstellte, ein dunkler Richter ihres Willens. Das Chakra der Entstehung welches im Leib des Aurion vorhanden war und den Aspektgott Thordan hervor brachte veränderte diesen. Diese Veränderung kommt nur zustande sollte Kratos versuchen die Macht Thordans innerhalb seines Edo Tensei Zustandes zu konzentrieren. Das rote Lyrium in seinem Körper lässt den Aspektgott mutieren und schenkt dem Seraphim so eine Macht die vollständig zu seinem neuen Ausbildungsweg passt. Der Fluch der Mutter der Nacht dessen Spitze bisher der Rachegeist darstellte ging vollständig in dieser neuen Macht auf. Kratos Körper wandelt sich einleitend durch ein finsteres Licht der Morgenröte. Die Verbindung des roten Lyriums und der Kräfte des Aurion entfesselt eine Kuppel aus Chakra. heraus tritt der Seraphim wesentlich größer (Körpergröße 2,60 Meter , Gewicht 160 kg). Ähnlich wie Thordan ist auch diese Verwandlungsform vollständig eingehüllt in einer Rüstung, die aber längst nicht so massiv ist (Effektivität von Nin- und Taijutsu werden bis zum sehr hohen Chakraverbrauch um 50% gemindert. Ab extrem hoch 25% Reduzierung). Die körperlichen Attribute des Seraphims werden in dieser Form enorm verstärkt + 300% Stärke und + 200% auf Geschwindigkeit. Sowie einen Ausdauerboni von +400%. Die Macht des Naitomea geht vollständig in die Verwandlungsform über was den Effekt zur Folge hat das 50% der Schäden die Kratos zufügt auch dem Geist des Anwenders schaden. Die Verwandlungsform selbst ist von Kratos grundsätzlich bisher 2 Posts lang haltbar (erweiterbar durch Jutsu Hissatsu: Guren). Pro Post welche sich Kratos in dieser Form befindet leidet seine geistige Beschaffenheit unheimlich. Das rote Lyrium gepaart mit dem Einfluss von Mitosu verändert seine Persönlichkeit vollständig. Er wird zum personifizierten Jäger seiner Herrin und wird all ihre Feinde vernichten. Dabei ist es dem Aurion nurnoch wichtig das seine Feinde ihm ebenwürdig sind um mehr Ansehen durch seine Herrin zu gewinnen. Durch diesen fanatischen Glauben und der Macht der Entstehung ist Kratos imun gegen sämtliche Kontrollverlusteffekte, jedoch anfällig wenn diese von Saya aus kommen würden (Verstärkung um 50% bei vereinter Form, bei Mitosu selbst 100%). Die Besonderheit dieser Verwandlungsform ist das er die verschiedenen Wege seines Samurai no Tenpuru Minagiri bereits in sich selbst kombiniert hat, ihm stehen drei neue Kombinationstechnik zur Verfügung die in einem ultimativen Angriff dem Hissatsu: Guren münden (Diese Techniken müssen nicht erlernt werden). Das Schwert des Aurion wandelt sich ebenfalls es teilt sich in drei unterschiedlich aussehende Katana auf, mit jedem kann eine andere Technik ausgeführt werden, diese sind in einer Trommel förmigen gewaltigen Scheide. Auf der Stirn des Aurions (sollte sein Helm beschädigt werden) kann man einen Stein ähnlich dem Stein der vereinten Form von Saya erkennen. Jedoch ist dieser trüb und zeichnet Kratos nur als Vasalle der Göttlichen. Je häufiger das Hissatsu: Guren verwendet wird desto mehr schimmert der Kristall rot und desto schlimmer sind die Persönlichkeitsveränderungen des Aurion auch außerhalb dieser Verwandlungsform.


Hassei·gen: Imperius no Hanketsu ("Quelle der Entstehung: Das Urteil von Imperius")|Das Hassei·gen: Imperius no Hanketsu ist eine besondere Kraft im Inneren von Kratos Aurion durch die gewaltigen Kräfte der Verbindung zwischen Saya, ihm und der Welt selbst entstanden ist. Das Kami no Chakra der Göttliche schenkte dem Seraphim eine neue Aspektgottheit und veränderte seine normalen Seraphim Kräfte grundlegend. Die Erinnerungen der Mutter der Erde und der Nacht durchströmten das Bewusstsein des Aurions und schenkten ihm alles Wissen rund um den großen Drachenrkrieg und die ersten Dragoon. Kratos größte Gabe war es schon immer einen Kampfstil schnell adaptieren zu können und so lernte sein Körper während er von den gewaltigen Kräften der Verbindung durchdrungen wurde. Der Körper des Aurions (muss sich in seiner lebendigen Form befinden) wandelt sich während er seine neuen Kräfte heraufbeschwört. Eine Rüstung wird geschaffen ähnlich wie es bei Thordan der Fall ist jedoch besteht diese vollständig aus gehärtetem Jijo no Kouton welches durch die Macht der Entstehung eine feste Form verliehen hat. Die Größe und das Gewicht des Mannes ist ähnlich wie bei Zenos und zwar ist er in dieser Form 2,65 Meter groß und hat ein Gewicht von 157 kg. Die Rüstung des Aurions ist ähnlich mächtig wie die von Thordan (Effektivität von Nin- und Taijutsu werden bis zum extrem hohen Chakraverbrauch um 50% gemindert. Ab 2x extrem hoch 25% Reduzierung). Durch das Chakra der Entstehung wird die Macht des Drachenfeuers mit dem das Schwert geschmiedet wurde neu entfesselt und verbindet sich mit dem neuen Element des Aurions. Sein Schwert wird zu einer gewaltigen Lanze die als Basis für all seine Jutsu dient. Die körperlichen Attribute des Seraphims werden in dieser Form enorm verstärkt + 400% auf Geschwindigkeit und Stärke. Er kann lediglich nur noch Jutsu seines neuen Elementes einsetzen. Ihm steht jedoch eine besondere Gabe zur Verfügung die es ihm erlaubt Chakra aus der Umgebung zu verwenden. Er konzentriert Natur Chakra passiv in seinem Inneren was ihm eine zusätzliche Chakraquelle neben seiner eigenen zur Verfügung stellt (gleichwertig Ausdauer 10+400%). Durch diesen besonderen Umstand und die direkte Verbindung ist es nahezu unmöglich die genaue Macht des Seraphims zur erspüren. Auch können Bewegungen selbst mit einem Sharingan oder ähnliches nur schwer gesehen werden da Kratos wie eine massive Ansammlung aus Macht erscheint. Kratos ist dazu in der Lage seine körperlichen Attribute weiter zu steigern in dem er Chakra aus seinem Pool der Macht opfert (Chakraverbrauch sehr hoch pro +100% auf einen einzelnen Statwert pro Post). Die maximale Einzelstatwertgrenze von 10+800% kann nicht überschritten werden. Der Gesamtwert der beiden körperlichen Stats kann 950% nicht überschreiten. Um die Macht von Imperius abzurufen muss er sich wie oben bereits erwähnt zwingend in seiner sterblichen Form befinden. Die Persönlichkeit des Aurions wandelt sich wie auch bei den anderen Aspektgottheiten vollständig. Er sieht sich selbst als göttlicher Ordnungsbringer an der selbstständig das Gebot der Göttlichen wahren wird und all ihre Feinde zerschmettern. Lediglich das Wort der Göttlichen (vereinte Form) hat Einfluss auf Imperius. Durch diesen fanatischen Glauben und der Macht der Entstehung ist Kratos imun gegen sämtliche Kontrollverlusteffekte, jedoch anfällig wenn diese von Saya (in ihrer vereinten Form kommen) aus kommen würden (kann sich gegen ihre Befehle nicht wehren, ein einzelner Teil von ihr ist hierbei stark abgeschwächt). Eine solch mächtige Gestallt kommt auch mit entsprechenden Nachteilen. So wird der sterbliches Körper des Aurion innerhalb dieser Form ähnlich wie bei Thordan pro Post mit mittleren Verletzungen versehen. Zusätzlich zahlt Kratos pro Post einen sehr hohen Chakraverbrauch um diese Verwandlungsform aufrecht zu halten, welcher ab dem 3ten Post verdoppelt wird. Auch leidet die Persönlichkeit des Aurions schwer unter der Verwendung dieser Technik. Kratos kann nach der Deaktivierung keine weitere Aspektgottwandlung vornehmen (für diese Kampfsituation)


Hassei·gen: Ravana no Hyakusen ("Quelle der Entstehung: Ravanas Weg des Krieges")|Hassei·gen: Ravana no Hyakusen ist eine besondere Kraft im Inneren von Kratos Aurion durch die gewaltigen Kräfte der Verbindung zwischen Tia/Lilith, ihm und der wahren Bedeutung seines neuen Weges entstanden ist. Das Kami no Chakra der Yuuki reagierte auf den Seraphim und schenkte ihm so eine neue Aspektgottheit die ihrer Königin der Klingen Form ähnelt. Die Erinnerungen der Herrin der Qual und von Lilith der Mutter des Bösen durchströmten das Bewusstsein des Aurions und schenkten ihm alles Wissen rund um ihre Vergangenheit, den ersten Konflikt mit den Schöpfern. Kratos größte Gabe war es schon immer einen Kampfstil schnell adaptieren zu können und so lernte sein Körper während er von den gewaltigen Kräften und Erfahrungen der Verbindung durchdrungen wurde. Der Leib des Aurions (muss sich in seiner lebendigen Form befinden) wandelt sich während er seine neuen Kräfte heraufbeschwört. Sein Fleisch hüllt sich in organisches Racchni Gewebe ein. EIn schützender Panzer entsteht. Die Größe und das Gewicht des Mannes ist etwas größer wie bei Zenos und zwar ist er in dieser Form 3,58 Meter groß und hat ein Gewicht von 220 kg. Der Racchnipanzer ist ähnlich mächtig wie der von Thordan (Effektivität von Nin- und Taijutsu werden bis zum extrem hohen Chakraverbrauch um 50% gemindert. Ab 2x extrem hoch 25% Reduzierung). Kratos kann sich in einen defensiven Modus begeben der seinen Panzer verhärtet (+25%) aber dafür seine Offensivkraft mindert (-25%) Durch das Chakra der Entstehung wird das Schwert mit dem Körper des Aurion vereint und er ist durch die gewaltige Anpassungsfähigkeit des Schwarmes sogar dazu in der Lage veränderte Variationen von Techniken seiner anderen Aspektgottheiten einzusetzen. Die körperlichen Attribute des Seraphims werden in dieser Form enorm verstärkt + 400% auf Geschwindigkeit und Stärke. Ihm steht jedoch eine besondere Gabe zur Verfügung die es ihm erlaubt Chakra und Stärke aus dem Schwarm selbst zu gewinnen. Er konzentriert so eine zusätzliche Chakramenge von Ausdauer 10+500%. Durch diesen besonderen Umstand und die direkte Verbindung ist es nahezu unmöglich die genaue Macht des Seraphims zur erspüren. Kratos ist dazu in der Lage seine körperlichen Attribute weiter zu steigern in dem er Chakra aus seinem Pool der Macht opfert (Chakraverbrauch sehr hoch pro +100% auf einen einzelnen Statwert pro Post). Die maximale Einzelstatwertgrenze von 10+800% kann nicht überschritten werden. Der Gesamtwert der beiden körperlichen Stats kann 950% nicht überschreiten. Kratos kann das Drachenblut in seinem Inneren anzapfen um göttliches Chakra auch in Ravanas Gestallt zu bändigen. Dies lässt ihn die Statgrenzen aufheben. Kratos besitzt eine einzigartige Verbindung zu Tia und er kann seine Macht mit ihr teilen und sie mit ihm. Sie können Chakra und körperliche Ausdauer hin und her schieben. Sie können Verletzungen auf den jeweils Anderen übertragen. Um die Macht von Ravana abzurufen muss er sich wie oben bereits erwähnt zwingend in seiner sterblichen Form befinden. Die Persönlichkeit des Aurions wandelt sich wie auch bei den anderen Aspektgottheiten vollständig. Er wird zum Aspektgott des Krieges der den Willen seiner Königin ausführen will. Er will ihre Herrlichkeit wahren und den genauso wahren Weg mit ihr gemeinsam gehen. Lediglich das Wort seiner Herrin hat Einfluss auf Ravana. Durch seine Überzeugung ist Kratos imun gegen sämtliche Kontrollverlusteffekte, jedoch anfällig wenn diese von Tia kommen (kann sich gegen ihre Befehle nicht wehren). Eine solch mächtige Gestallt kommt auch mit entsprechenden Nachteilen. So wird der sterbliches Körper des Aurion innerhalb dieser Form ähnlich wie bei Thordan pro Post mit mittleren Verletzungen versehen. Zusätzlich zahlt Kratos pro Post einen sehr hohen Chakraverbrauch um diese Verwandlungsform aufrecht zu halten, welcher ab dem 3ten Post verdoppelt wird. Auch leidet die Persönlichkeit des Aurions schwer unter der Verwendung dieser Technik. Kratos kann nach der Deaktivierung keine weitere Aspektgottwandlung vornehmen (für diese Kampfsituation)
 Erfundene Besonderheit
"reden", *denken* Thordan , Zenos , Imperius , Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Son Goku
||
||
Beiträge: 187
Registriert: Di 20. Nov 2018, 16:47
Im Besitzt: Locked
Vorname: Goku
Nachname: - (Soto)
Alter: 14
Größe: 1,44
Gewicht: 42
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Taijutsu: 5
Abwesend?: Nein

Re: Kratos Besonderheits NBW

Beitragvon Son Goku » Sa 27. Mär 2021, 13:19

Moien

Die maximale Einzelstatwertgrenze von 10+800% kann nicht überschritten werden.


Also wenn ich es richtig verstanden habe kann er normal nur einen Statpunkt bis 800% boosten und dann noch einen zweiten um 150%, aber nicht mehr wie z.B, 200% außer er nutzt das Drachenblut um die Statgrenzen aufzuheben richtig?

Kratos besitzt eine einzigartige Verbindung zu Tia und er kann seine Macht mit ihr teilen und sie mit ihm. Sie können Chakra und körperliche Ausdauer hin und her schieben. Sie können Verletzungen auf den jeweils Anderen übertragen.


Das beruht glaub ich auch auf der besonderen Schwarmverbindung mit der er die Chakraressourcen vom Schwarm anzapfen kann oder? Wäre dass dann aber nicht vielleicht schon Wert eine eigene Besonderheiten Ausschreibung zu bekommen, da er dadurch ja schon einen sehr hohen Stellenwert im Schwarm einnimmt oder nicht?

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 13015
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Im Besitzt: Locked
Discord: Nefaras#3621
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,77 Meter
Gewicht: 68 Kilogramm
Stats: 46/46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: Ausdauer +25%
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 250
Abwesend?: Nein

Re: Kratos Besonderheits NBW

Beitragvon Minato Uzumaki » Sa 27. Mär 2021, 16:37

1. Genau er kann nur Grenzen aufheben durch Kami Chakra.

2. Er hat keine besondere Stellung im Racchni Schwarm, sprich er untersteht in der natürlichen Rangordnung sogar Abathur und Zagara. Solange bis Tia etwas Anderes sagt =).

Benutzeravatar
Son Goku
||
||
Beiträge: 187
Registriert: Di 20. Nov 2018, 16:47
Im Besitzt: Locked
Vorname: Goku
Nachname: - (Soto)
Alter: 14
Größe: 1,44
Gewicht: 42
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 4
Taijutsu: 5
Abwesend?: Nein

Re: Kratos Besonderheits NBW

Beitragvon Son Goku » Sa 27. Mär 2021, 19:03

Ah ok

Angenommen

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 20470
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Im Besitzt: Locked
Discord: Fili#3791
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 25
Größe: 1,65m
Gewicht: 51
Stats: 46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Taijutsu: 9
Wissensstats: Alle auf 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Kratos Besonderheits NBW

Beitragvon Tia Yuuki » So 28. Mär 2021, 23:20

Angenommen
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6386
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Kratos Besonderheits NBW

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 2. Apr 2021, 16:04

EK: Angenommen
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
Bild


Zurück zu „Angenommene Nachbewerbungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste