Zako Hōzuki | Schriftrolle für Zako

Benutzeravatar
Zako
Beiträge: 366
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 23:10
Vorname: Zako
Nachname: Hozuki
Alter: 22
Größe: 1.87m
Gewicht: 79kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Hozuki
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 7
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 4
Taijutsu: 3
Discord: Zulu

Zako Hōzuki | Schriftrolle für Zako

Beitragvon Zako » Mo 3. Jul 2017, 22:30

Tagchen!

Ich ziele jetzt in meinen momentanen Play darauf ab, dass Zako in Mizu no Kuni eine Weile trainiert und von daher steckt er wohl auch ein Weilchen im Soloposting, aber das macht ja nix. Zu Trainingszwecken würde ich gerne einen Gegenstand bewerben, welchen er dann bald erhalten soll. Es ist eine Schriftrolle mit allen Suiton Listenjutsus ab B-Rang. Das hat den Grund, dass es eine ziemliche Logiklücke wäre wenn da nur spezielle Jutsus aus speziellen Rängen sind, weshalb ich einfach alle drauf gepackt hab. Außerdem kann es ja sein, dass die Schriftrolle irgendwann mal weiter gegeben wird und jemand anderes möchte dann mit den Jutsus was anfangen.

Schriften der 1000 Wasser
Diese Schriftrolle wurde einst vom Mizukage der ersten Generation erstellt und bis heute nicht vervollständigt, wurde jedoch irgendwann aus Kirigakure entwendet und machte bei zwielichtigen Schwarzmarkthändlern und Trödlern die Runde, bis Zako diese Schriftrolle ergattern konnte. Auf dieser, mit einem Meter ziemlich großen Schriftrolle stehen eine riesige Menge an starken Suitonjutsus aus diesen und vergangenen Zeiten. Auch Kinjutsus mit dem Suitonelement sind auf dieser verzeichnet worden. Zako nutzt diese Schriftrolle um seine Künste im Suitonelement noch zu erweitern und auch um seine eigenen Techniken auf dieser zu verzeichnen, da diese Schriftrolle noch längst nicht voll ausgefüllt wurde. Erfundener Gegenstand


Name: Suiton: Suiten Suishū no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des Wasserzeremonie-Wasserschwalls")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Nach dem Formen der nötigen Fingerzeichen erschafft der Anwender aus der Wasserquelle heraus einen Wasserstrahl bzw. lässt das Wasser aus der Quelle direkt in Form eines Strahls auf den Gegner zu schießen. Der Strahl ist dabei knapp 50cm vom Durchmesser, bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 5 fort und verursacht bei einem Treffer am Gegner mittlere Prellungen an der getroffenen Stelle.

Name: Suiton: Baku Suishōha ("Wasserfreisetzung: Ausbrechende Wasserschockwelle")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Fern
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 5
Beschreibung: Beim Suiton: Baku Suishōha ist der Anwender in der Lage nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen eine große Suitonchakra-Wassermenge zu speien. Die Wassermassen reichen aus um einen kleinen-mittleren See zu füllen. Schäden werden durch diese Technik selbst nicht zugefügt, jedoch bietet sie eine gute Grundlage für andere Suitontechniken, da die geschaffenen Wassermassen für jene Techniken als Quelle dienen können. Desweiteren verschwindet das geschaffene Wasser aus Suitonchakra auch wieder nach 5 Posts oder der Anwender der Technik wird bewusstlos bzw. verlässt das Kampffeld.

Name: Suiton: Suijinheki ("Wasserfreisetzung: Wassermauereinzäunung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 5, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Suiton: Suijinheki ist eine Technik die zur Abwehr gegnerischer Techniken dient. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen für diese Technik geformt hat, schützt ihn eine gut 2 Meter hohe und 1.5 Meter breite Wasserwand, die er aus dem Wasser der Umgebung erschafft. Die Wasserwand kann sowohl Nin als auch Taijutsu blocken. Wobei sie hier Ninjutsu bis zu einem maximal Verbrauch von mittel blocken kann. Dotontechniken können die Wand allerdings bereits ab einen Verbrauch von gering durchbrechen, Katontechniken hingegen erst ab einen Verbrauch von hoch. Taijutsuangriffe können die Wasserwand ab einem Stärkewert von 5 durchbrechen.

Name: Suiton: Suigadan ("Wasserfreisetzung: Wasserreißzahngeschoss")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Seihitsuhenka,
Beschreibung: Beim Suiton: Suigadan formt der Anwender zuerst die benötigten Fingerzeichen. Nachdem er dies getan hat, bildet er mithilfe der Wasserquelle 5 rotiertende Stachel die jeweils eine Größe von 50 Centimeter Länge besitzen. Jeder Stachel kann mit einer Geschwindigkeit von 7 abgefeuert werden und fügt bei einem Treffer je nach Trefferart mittlere-schwere Stich/Schnittwunden zu.

Name: Suiton: Ozumatoi no Jutsu ("Wasserversteck: Kunst des umschlingenden Riesenstrudels")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Waffe mit langem Griff, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Nach dem Formen der nötigen Fingerzeichnen richtet der Anwender seine Waffe gen Wasseroberfläche aus welcher das Wasser sich in Form eines großen Wasserstrudels um die Waffe legt und weiterhin rotiert. Hierbei wird die Trefferfläche der Waffe deutlich erhöht (Trefferfläche + 2m) und die Waffe gleicht einer großen Keule aus Wasser. Die Durchschlagskraft der Waffe wird durch diese Technik erhöht, weshalb ein Treffer von dieser schwere Prellungen zufügt. Weiterhin kostet das Aufrechthalten der Technik pro Post einen hohen Chakraverbrauch.

Name: Suiton: Daibaku Suishōha ("Wasserfreisetzung: Große ausbrechende Wasserschockwelle")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Sehr Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Suiton: Baku Suishoha
Beschreibung: Beim Suiton: Daibaku Suishōha ist der Anwender in der Lage nach dem Formen der benötigten Fingerzeichen eine riesige Suitonchakra-Wassermenge zu speien. Die Wassermassen reichen aus um einen großen See zu füllen. Schäden werden durch diese Technik selbst nicht zugefügt, jedoch bietet sie eine gute Grundlage für andere Suitontechniken, da die geschaffenen Wassermassen für jene Techniken als Quelle dienen können. Desweiteren verschwindet das geschaffene Wasser aus Suitonchakra auch wieder nach 5 Posts oder der Anwender der Technik wird bewusstlos bzw. verlässt das Kampffeld.

Name: Suiton: Mizujinheki ("Wasserfreisetzung: Wasserwandformation")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7
Beschreibung: Das Suiton: Mizujinheki ist ein Suiton-Jutsu, bei dem der Anwender einen Suitonchakra-Wasserstrahl aus dem Mund spuckt. Der Wasserstrahl trifft auf den Gegner oder den Boden und erschafft so einen geschützten Bereich um den Anweder herum. Die erschaffene Wasserwand ist dabei gute 3m hoch und 2m breit. Die Wasserwand kann sowohl Nin als auch Taijutsu blocken. Wobei sie hier Ninjutsu bis zu einem maximal Verbrauch von hoch blocken kann. Dotontechniken können die Wand allerdings bereits ab einen Verbrauch von mittel durchbrechen, Katontechniken hingegen erst ab einen Verbrauch von sehr hoch. Taijutsuangriffe können die Wasserwand ab einem Stärkewert von 7 durchbrechen. Trifft der Strahl den Gegner verursacht er schwere Prellungen. Der Strahl bewegt sich dabei mit einer Geschwindigkeit von 7 fort. Ab einer Entfernung von 3 Metern richtet der Strahl nur noch 50% der Schäden an, ab 5m 25% usw.

Name: Suiton: Go Pirania ("Wasserfreisetzung: 5 Piranhas")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Seihitsuhenka, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Bei diesem Jutsu formt der Anwender zuerst 6 Fingerzeichen und erschafft aus einer Wasserquelle 5 Wasserpiranhas mittels Seihitsuhenka. Die Piranhas können anschließend auf den Gegner direkt geschossen werden, wobei sie sich mit einer Geschwindigkeit von 7 fortbewegen oder können auch mit der gleichen Geschwindigkeit Unterwasser schwimmen. Bei einem Treffer fügen diese, wenn sie den Gegner rammen mittlere Knochenbrüche und starke Prellungen zu und sollten sie diesen beißen mittlere Stichwunden.

Name: Suiton: Suirō no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des Wassergefängnisses")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Seihitsuhenka, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Nach dem Formen der nötigen Fingerzeichen erschafft der Anwender aus einer Wasserquelle heraus um einen Gegner eine Kugel aus Wasser um den Gegner darin einzusperren und ihn bewegungsunfähig zu machen. Dabei muss der Anwender für die ganze Zeit wo er die Technik nutzt durch Berührung der Wasserkugel mit dieser in Kontakt bleiben. Löst er die Verbindung, zerfällt die Kugel ebenfalls und der Gefangene kommt frei. Innerhalb der Kugel hat der Betroffene für 3 Posts lang Luft, danach fällt er in eine Bewusstlosigkeit aufgrund von Luftmangel. Bewegen kann man sich innerhalb der Kugel lediglich mit einer Stärke von mind. 7. Herausbrechen von alleine allerdings nur wenn man sein Chakra explosionsartig freisetzen kann (z.B. Jutsu oder spezielle Besonderheit) und auch den doppelten Verbrauch dieser Technik dabei anwendet.

Name: Suiton: Suikōdan no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des Wasserhaigeschosses")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Seihitsuhenka, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Suikōdan no Jutsu ist ein Suitonjutsu, das zumeist als reine Offensivtechnik genutzt wird. Nachdem man die benötigten Fingerzeichen geformt hat erschafft der Anwender dann aus dem Wasser der Wasserquelle einen großen Hai mit ungefähr 10 Metern Länge, der mit einer Geschwindigkeit von 7 auf den Gegner zufliegt und ihm bei einem Treffer mittlere-schwere Prellungen zufügen kann. Wenn der Gegner von den Zähnen des Hais getroffen werden sollte erhält er zusätzlich noch mittlere-schwere Stich/Schnittwunden.

Name: Suiton: Goshokuzame ("Wasserfreisetzung: Fünf hungrige Haie")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: sehr hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Seihitsuhenka, Suiton: Suikōdan no Jutsu, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Beim Suiton: Goshokuzame welches eine Variationtstechnik des Suiton: Suikōdan no Jutsu ist, formt der Anwender zuerst die notwendigen Fingerzeichen. Nachdem dies geschehen ist legt er seine Hand auf die Wasseroberfläche und erschafft damit 5 Haie, mit einer Länge von 3 Metern, die vollkommen aus Wasser bestehen. Jeder Hai bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 7 fort und fügt dem Gegner bei einem Treffer mittlere-schwere Prellungen zu. Wenn der Gegner von den Zähnen des Haie getroffen werden sollte erhält er zusätzlich noch mittlere-schwere Stich/Schnittwunden.

Name: Suiton: Suiryūdan no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des Wasserdrachengeschosses")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: sehr hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Seihitsuhenka, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Beim Suiton: Suiryūdan no Jutsu muss der Anwender zuerst insgesamt 44 Fingerzeichen formen. Nachdem er dies getan hat erschafft er aus der Wasserquelle einen Wasserschlangendrachen mit einer Länge von ungefähr 50 Metern. Dieser Drache fliegt mit einer Geschwindigkeit von 7 auf den Gegner zu und fügt bei einem Treffer schwere Prellungen zu und reißt den Gegner, sollte er nicht über eine mindeststärke von 7 verfügen mit sich mit, wodurch weiterde Verletzungen entstehen können wenn der Gegner dabei gegen Hindernisse prallt.

Name: Hijutsu: Sensatsu Suishō ("Geheimtechnik: Tausend fliegende Wassertode")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7,  Seihitsuhenka, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Beim Hijutsu: Sensatsu Suishō tritt der Awender in die Wasserfläche unter seinen Füßen. Dabei spritzen viele kleine Wassertropfen in die Luft. Aus diesen Wassertropfen formt der Anwender, nachdem er die benötigten Fingerzeichen geformt hat, einen Vielzahl an Wasser-Nadeln, die er dann mit einer Geschwindigkeit von 7 auf den Gegner zufliegen lässt. Da die Nadeln von allen Seiten kommen ist es schwer dieser Technik auszuweichen. Ein Volltreffer der Technik führt zu schweren Stichverletzungen.

Name: Suirō Same Odori no Jutsu ("Technik des tanzenden Haigefängnisses")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: Suiton
Reichweite: So wie die Wassermenge
Chakraverbrauch: Sehr Hoch bzw. Extrem (Hoch pro weiteren Post)
Voraussetzung: Ninjutsu 8, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch, Muss Unterwasseratmung besitzen (z.B. Besonderheit, Atemgerät etc.)
Beschreibung: Suirō Same Odori no Jutsu ist eine Technik, die nur sehr wenige Suitonnutzer jemals verwenden werden, da man für diese Technik einen sehr guten Atem braucht. Der Anwender verwendet die Wasserquelle um eine gigantische Kuppel zu erstellen, die ihn und den Gegner einhüllt. Je nach Menge des Wassers, wird die Kuppel größer - bei einem großen See beispielsweise besitzt die Kuppel einen Radius von 500 Metern. Sollte das Jutsu mit Extrem Hoch gewirkt werden, kann der Radius bis zu 1000 Metern betragen. Fluchtversuche des Gegerns sind zumeist sinnlos, da die Wasserkuppel immer den Anwender als Mittelpunkt besitzt und sich mit ihm mitbewegt. Diese Technik bietet optimale Vorraussetzungen für geübte Suitonnutzer. Sinn der Technik ist es den Gegner in einen sich bewegenen riesigen Wasserkäfig einzusperren bis diesem die Luft ausgeht, da wenn der Anwender sich bewegt die Kuppel aus Wasser dies ebnfalls tut.

Name: Suiton: Daikōdan no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des großen Haigeschosses")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Extrem Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 9, Seihitsuhenka bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch, Suiton: Suikōdan no Jutsu, Elementarmeister: Suiton
Beschreibung: Beim Suiton: Daikōdan no Jutsu formt der Anwender zuerst die benötigten Fingerzeichen. Dadurch erschafft er einen gigantischen Hai der gut 20 Meter Durchmesser besitzt und gute 40 Meter Länge. Dieser Hai bewegt sich trotz seiner Größe mit einer Geschwindigkeit mit 8 voran. Die Schäden die diese Technik anrichtet sind schon an sich mit schweren Schäden anzusetzen, doch das ist nicht das wirlich Besondere an dieser Technik. Stattdessen ist der Hai in der Lage da Chakra von entgegenkommenden Jutsus zu absorbieren, solange diese nicht mehr Chakra besitzen als er selbst. Mit jeder sehr hohen Chakramenge die der Hai absorbiert wird er 5 Meter länger, 2 Meter breiter im Durchmesser und seine Geschwindigkeit erhöht sich um 25%. Nachdem er ingesamt einen extrem hohen Chakrawert absorbiert hat, fügt er bei einem Treffer sehr schwere Schäden zu. Die natürliche Schwäche gegen Doton liegt natürlich weiterhin vor, deswegen kann die Technik Dotontechniken nur bis zu einem hohen Chakraverbrauch absorbieren.

Name: Suiton: Nijuugo Pirania ("Wasserfreisetzung: 25 Piranhas")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: sehr hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 8, Seihitsuhenka, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Bei diesem Jutsu formt der Anwender zuerst 12 Fingerzeichen und erschafft aus einer Wasserquelle 25 Wasserpiranhas mittels Seihitsuhenka. Die Piranhas können anschließend auf den Gegner direkt geschossen werden, wobei sie sich mit einer Geschwindigkeit von 8 fortbewegen oder können auch mit der gleichen Geschwindigkeit Unterwasser schwimmen. Bei einem Treffer fügen diese, wenn sie den Gegner rammen schwere Knochenbrüche und schwere Prellungen zu und sollten sie diesen beißen mittlere-schwere Stichwunden.

Name: Suiton: Daibakufu no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des großen Wasserfalls")
Jutsuart: Ninjutsu / Kinjutsu
Rang: S-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: extrem hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 8, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Bei dieser Technik verwendet man das Wasser der Umgebung um eine riesige Welle auf den Gegner zu schießen, man erschafft also einen kleinen Tsunami (Wellenhöhe 30m, breite entsprechend der Wasserquelle). Die Riesenwelle reißt dabei alles mit was ihr in die Quere kommt und verwüstet so auch die Umgebung, weshalb die Technik auch als Kinjutsu kategoriesiert wurde. Bewegen tut sich die Welle dabei mit einer Geschwindigkeit von 7 und reißt auch den Gegner mit sich, sollte er nicht über eine Mindeststärke von 9 verfügen. Schäden welche die Technik anrichtet wären mittlere-schwere Knochenbrüche und Prellungen und zusätzliche Schäden durch Hindernisse/Gegenstände auf die man z.b. durch das Mitreißen prallen kann oder die von der Welle gegen einen geschleudert werden.

Name: Suiton: Mugensame ("Wasserversteck: Unendliche Haifische")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: S-Rang
Element: Suiton
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: variabel
Voraussetzung: Ninjutsu 8, Seihitsuhenka, Suiton: Suikodan no Jutsu, bei vorhandener Wasserquelle -25% Chakraverbrauch
Beschreibung: Bei dieser Technik formt der Anwender zuerst die benötigten Fingerzeichen. Nachdem er dies getan hat, legt er seine Hand auf das Wasser. Von dieser Hand aus erschafft der Anwender sehr viele Haie mit einer Länge von jeweils 3 Metern. Pro Hai zahlt der Anwender einen Verbrauch von hoch. Sie bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 8 durch das Wasser fort. Die Schäden die ein Hai zufügen kann, sind beim Rammen schwere Prellungen und Knochenbrüche und bei Bissattacken mittlere-schwere Stichwunden.
ヽ( * ᗜ * )ノ I like my Sitar ヽ( * ᗜ * )ノ
Herz an Lena für das Set

Benutzeravatar
Gin Hikari
||
||
Beiträge: 1080
Registriert: So 5. Mai 2013, 14:47
Vorname: Gin
Nachname: Hikari
Alter: 22
Größe: 1,82
Gewicht: 76 Kg
Rang: Jonin
Clan: Hikari
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: Marius

Re: Zako Hōzuki | Schriftrolle für Zako

Beitragvon Gin Hikari » Mi 5. Jul 2017, 22:36

Da du es ja selbst schon ausgebessert hast bevor ichs richtig ankreiden konnt :D

Angenommen

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5561
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Re: Zako Hōzuki | Schriftrolle für Zako

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 8. Jul 2017, 22:30

Also die Schriftrolle kann ich dir so nicht annehmen, der Grund ist der, dass wir mal beschlossen haben das man solche Schriftrollen nur bekommen kann wenn diese inrp angefertigt werden, aka. man bekommt von einem anderen Chara eine Rolle mit Techniken bzw. fertigt dieser eine an und gibt sie dir dann oder besorgt sich eine Rolle eines verstorbenen Charas sofern der sowas bei sich hat und man da auch rankommt.

Selbst wenn es in der Theorie möglich wäre das sowas aufm Schwarzmarkt gelandet ist, auch mit anderen Jutsu. Doch könnte man dann auch argumentieren das so besondere Jutsu etc. irgendwie da gelandet sind oder Clangeheimnisse Hiden Techniken usw. Und das geht nicht. Daher von mir ein Abgelehnt
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12140
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: Zako Hōzuki | Schriftrolle für Zako

Beitragvon Minato Uzumaki » So 9. Jul 2017, 07:17

Abgelehnt auch von mir. Nuke Nin haben eben ein Problem da sie sich keinen NPC (Mit Allgemeinnutzen) so einfach erstellen können, dass ist im Bereich Listenjutsu erlernen ein großer Vorteil für Dorfcharaktere. Es gbit eine (zugegeben ältere) Regelung im Bereich der Schriftrollen die besagt das Schriftrollen Inrpg angefertigt worden sein müssen. Ausnahme sind größere Clan Schriftrollen von denen es 1 Exemplar geben darf.

LG Chris


Zurück zu „Archiv Nachbewerbungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast