NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Benutzeravatar
Kimura Inohana
||
||
Beiträge: 81
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:28
Vorname: Inohana
Nachname: Kimura
Rufname: Hana
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,72 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Reisender
Clan: Yamanaka
Wohnort: Reisend
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3

NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Kimura Inohana » So 6. Mai 2018, 13:22

Hallo liebes Staffteam,

wie sich aus dem Inrpg entwickelt, würde Hana gerne das Clanjutsu Shinten Kugutsu Juin no Jutsu ("Kunst des Marionettenfluchsiegels des umgedrehten Herzes") erweitern bzw. verändern und mit Hilfe eines eigenen Fuin es individualisieren. Hierbei geht es vor allem darum, nicht auf die Holzpuppen angewiesen zu sein (zwecks Wiedererkennungswert) sondern auf andere Gegenstände dieses Jutsu ausweiten zu können.
Ich bin mir nicht sicher, ob dies nun ein eigenes Jutsu wäre, da ich es eher als eine Variation/Abwandlung des ursprünglichen Jutsu sehe, aber davon habt ihr sicher mehr Ahnung und je nachdem ist ja eine Änderung möglich :).
Statpunkt Nin: 7
Bw: siehe Sig

Selbsterfunden
Name: Kakuchō Kaishaku: Shinten Kugutsu Juin no Jutsu (" Erweiterte Auslegung: Kunst des Marionettenfluchsiegels des umgedrehten Herzes")
Jutsuart: Hiden, Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Hoch pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Puppe, Yamanaka-Clan, Fuinausbildung, Shinten Kugutsu Juin no Jutsu
Beschreibung: Das Kakuchō Kaishaku: Shinten Kugutsu Juin no Jutsu beruht auf dem heimtückischen Shinten Kugutsu Juin no Jutsu des Yamanaka Clans und ist eine erweiternde Abwandlung dieser Ursprungskunst, welches einen Gegenstand voraussetzt, welche vom Aussehen her einer Person ähneln. Somit können nun auch Puppen aus anderen Materialien wie Stroh oder auch Stoff verwendet werden. Außerdem ist es mit der richtigen Puppe möglich die Kunst auf Tiere auszuweiten, solange man eben die richtige verwendet. (Mit einer Elefantenpuppe kann man schlecht einen Hund einfangen). Der nötige Siegelzettel wird bereits bei der Anfertigung der Puppe in der Regel in Innere eingearbeitet, so dass er oft nicht direkt sichtbar ist.
Mit Hilfe der Technik lässt man die Puppe anhand eines Siegels welches man auf die Puppe klebt (Siegelzettel ähnlich wie Kibakufuda) zum Leben erwecken, durch das Siegel wird der eigene Geist an die Puppe gebunden wodurch sie gesteuert werden kann. Falls nun eine Person Körperkontakt mit der Holzpuppe pflegt, kommt das Siegel, das an der Puppe befestigt ist, zum Einsatz. Nun tauscht der Geist des Anwenders sofern dieser stärker ist als der des Opfers (geistiger Ebenenvergleich über Ausdauer), welcher in der Holzpuppe 'versiegelt' war mit dem des Opfers, sodass dieser nun volle Kontrolle über den Körper des Gegners hat, während der Feind inzwischen seinen Geist in der Holzpuppe hat. Nun ist man in der Lage den Körper des Opfers zu steuern. Schäden die auf den Körper des Ziels einwirken merkt der Geist des Anwenders genau so als wäre es sein eigener Körper weshalb der geistige Schaden nach der Rückkehr der Seele in den eigenen Körper für einen Post erhalten bleibt, z.B. schmerzt das Bein des Anwenders im eigenen Körper, wenn er vorher im Körper des Opfers dort geschnitten wurde.

Selbsterfunden
Name: Ikita Tehon Juin no Jutsu ("Kunst des verfluchten lebenden Modells")
Jutsuart: Hiden, Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: hoch pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Gegenstand, Yamanaka-Clan, Fuinausbildung, Shinten Kugutsu Juin no Jutsu
Beschreibung: Das Ikita Tehon Juin no Jutsu ("Kunst des verfluchten lebenden Modells") beruht auf dem heimtückischen Shinten Kugutsu Juin no Jutsu des Yamanaka Clans. In Vorbereitung der Technik muss der Anwender auf einen Gegenstand ein Gesicht malen (Auge, Nase, Mund, Ohren), was auch im Vorfeld bereits geschehen kann. Es ist dabei egal in welcher Form und Weise. Das Shinten Kugutsu Juin no Jutsu ist ein durchaus heimtückisches Jutsu des Yamanaka Clans, das nur mit einer hölzerne Puppe anwendbar ist. Mit Hilfe der Technik lässt man den Gegenstand anhand eines Siegels welches man auf ihn klebt (Siegelzettel ähnlich wie Kibakufuda) zum Leben erwecken, durch das Siegel wird der eigene Geist an den Gegenstand gebunden wodurch sie gesteuert werden kann. Falls nun eine Person Körperkontakt mit dem Gegenstand pflegt, kommt das Siegel, das an dem Gegenstand befestigt ist, zum Einsatz. Nun tauscht der Geist des Anwenders sofern dieser stärker ist als der des Opfers (geistiger Ebenenvergleich über Ausdauer), welcher in dem Gegenstand 'versiegelt' war mit dem des Opfers, sodass dieser nun volle Kontrolle über den Körper des Gegners hat, während der Feind inzwischen seinen Geist in dem Gegenstand hat. Nun ist man in der Lage den Körper des Opfers zu steuern. Schäden die auf den Körper des Ziels einwirken merkt der Geist des Anwenders genau so als wäre es sein eigener Körper weshalb der geistige Schaden nach der Rückkehr der Seele in den eigenen Körper für einen Post erhalten bleibt, z.B. schmerzt das Bein des Anwenders im eigenen Körper, wenn er vorher im Körper des Opfers dort geschnitten wurde.


Außerdem noch ein weiteres Jutsu um diese Technik für "eigene Zwecke" ausnutzen zu können.

Selbsterfunden
Name: Kugutsu: Chōkan·Haikei (" Marionettenkunst: Vogelperspektive")
Jutsuart: Hiden, Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: mittel pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 4, geflügelte Puppe, Yamanaka-Clan, Fuinausbildung, Shinten Kugutsu Juin no Jutsu
Beschreibung: Das Kugutsu: Chōkan·Haikei (" Marionettenkunst: Vogelperspektive") nutzt das Wissen um die Puppenkontrolle des Shinten Kugutsu Juin no Jutsu des Yamanaka Clans. Hierbei wird ein Siegel mittels Siegelzettel auf eine Puppe angebracht oder beim Bau direkt eingearbeitet, welche jedoch im Gegensatz zu normalen Puppen Flügeln hat, wie es zum Beispiel bei der Puppe eines Engels der Fall ist. Mit Hilfe der Technik lässt man die Puppe anhand eines Siegels zum Leben erwecken und den eigenen Geist mit der Puppe verschmelzen. Die nun mögliche Kontrolle kann dafür genutzt werden, die Puppe fliegen zu lassen, so dass aus der Luft die Gegend ausgekundschaftet werden kann. Auch ist möglich damit z.B. Dinge zu transportieren etc. (Je nachdem an was für eine Art der Puppe die Seele gebunden wird) Anders als beim Shinten Kugutsu Juin no Jutsu basiert jedoch kein Seelentausch bei Berührung. Schaden die der Puppe zugefügt wird, wird bei noch gewirktem Jutsu dem Körper des Anwenders ebenfalls hinzugefügt.

um die Puppen herstellen zu können, würde ich für sie außerdem gerne neue Wissensgebiete bewerben.

Name: Nähen
Typ: Grundwissen [D-Rang]
Voraussetzung: -
Beschreibung: Mit diesem Wissen ist man in der Lage mit Nadel und Faden in soweit umzugehen, dass Materialien aneinander genäht bzw. befestigt werden können. Es werden zwar wohl keine Kunstwerke entstehen, doch die Nähte werden halten. Hana brachte sich das Nähen als Voraussetzung für die Herstellung von Puppen bei. Da sie noch lange keine Perfektion erreicht hat, wird dies wohl auch der einzige Anwendungszweck bleiben.

Name: Schnitzen
Typ: Grundwissen [D-Rang]
Voraussetzung: -
Beschreibung: Mit diesem Wissen ist man in der Lage mit einem scharfen Messer einfache Figuren aus Holz herauszuarbeiten. Dabei wird nicht wirklich auf detailreiche Bearbeitung des Materials geachtet, jedoch erkennt man Ende meist was es sein soll. Wer dieses Wissensgebiet gemeistert hat, kann es als Voraussetzung für weitere Wissensgebiete benutzen.

Name: Herstellung von Puppen aus einfachen Materialien
Typ: Grundwissen [C-Rang]
Voraussetzung: Nähen, Schnitzen
Beschreibung: Mit diesem Wissen ist Hana dazu in der Lage aus einfachen Materialien wie etwa Holz, Stroh, Bast, Seil, Pflanzenfasern einfache Puppen zusammenzubinden bzw. zu schnitzen. Je nach Material unterschiedlich schön, schnell, detailgetreu und haltbar. Hana nutzt diese Puppen um sie als Komponente ihrer Techniken einzusetzen.

Code: Alles auswählen

[b]Selbsterfunden[/b]
[b][color=plum]Name: [/color][/b] Kakuchō Kaishaku: Shinten Kugutsu Juin no Jutsu (" Erweiterte Auslegung: Kunst des Marionettenfluchsiegels des umgedrehten Herzes")
[b][color=plum]Jutsuart: [/color][/b]Hiden, Ninjutsu
[color=plum][b]Rang:[/b][/color] A-Rang
[b][color=plum]Element: [/color][/b]-
[color=plum][b]Reichweite:[/b][/color] Nah-Fern
[color=plum][b]Chakraverbrauch:[/b][/color] Hoch pro Post
[b][color=plum]Voraussetzung: [/color][/b]Ninjutsu 7, Puppe, Yamanaka-Clan, Fuinausbildung, Shinten Kugutsu Juin no Jutsu
[b][color=plum]Beschreibung:[/color][/b] Das Kakuchō Kaishaku: Shinten Kugutsu Juin no Jutsu beruht auf dem heimtückischen  Shinten Kugutsu Juin no Jutsu des Yamanaka Clans und ist eine erweiternde Abwandlung dieser Ursprungskunst, welches einen Gegenstand voraussetzt, welche vom Aussehen her einer Person ähneln. Somit können nun auch Puppen aus anderen Materialien wie Stroh oder auch Stoff verwendet werden. Außerdem ist es mit der richtigen Puppe möglich die Kunst auf Tiere auszuweiten, solange man eben die richtige verwendet. (Mit einer Elefantenpuppe kann man schlecht einen Hund einfangen). Der nötige Siegelzettel wird bereits bei der Anfertigung der Puppe in der Regel in Innere eingearbeitet, so dass er oft nicht direkt sichtbar ist.
Mit Hilfe der Technik lässt man die Puppe anhand eines Siegels welches man auf die Puppe klebt (Siegelzettel ähnlich wie Kibakufuda) zum Leben erwecken, durch das Siegel wird der eigene Geist an die Puppe gebunden wodurch sie gesteuert werden kann. Falls nun eine Person Körperkontakt mit der Holzpuppe pflegt, kommt das Siegel, das an der Puppe befestigt ist, zum Einsatz. Nun tauscht der Geist des Anwenders sofern dieser stärker ist als der des Opfers (geistiger Ebenenvergleich über Ausdauer), welcher in der Holzpuppe 'versiegelt' war mit dem des Opfers, sodass dieser nun volle Kontrolle über den Körper des Gegners hat, während der Feind inzwischen seinen Geist in der Holzpuppe hat. Nun ist man in der Lage den Körper des Opfers zu steuern. Schäden die auf den Körper des Ziels einwirken merkt der Geist des Anwenders genau so als wäre es sein eigener Körper weshalb der geistige Schaden nach der Rückkehr der Seele in den eigenen Körper für einen Post erhalten bleibt, z.B. schmerzt das Bein des Anwenders im eigenen Körper, wenn er vorher im Körper des Opfers dort geschnitten wurde.

[b]Selbsterfunden[/b]
[b][color=plum]Name: [/color][/b] Ikita Tehon Juin no Jutsu ("Kunst des verfluchten lebenden Modells")
[b][color=plum]Jutsuart: [/color][/b]Hiden, Ninjutsu
[color=plum][b]Rang:[/b][/color] A-Rang
[b][color=plum]Element: [/color][/b]-
[color=plum][b]Reichweite:[/b][/color] Nah-Fern
[color=plum][b]Chakraverbrauch:[/b][/color] hoch pro Post
[b][color=plum]Voraussetzung: [/color][/b]Ninjutsu 7, Gegenstand, Yamanaka-Clan, Fuinausbildung, Shinten Kugutsu Juin no Jutsu
[b][color=plum]Beschreibung:[/color][/b] Das Ikita Tehon Juin no Jutsu ("Kunst des verfluchten lebenden Modells") beruht auf dem heimtückischen  Shinten Kugutsu Juin no Jutsu des Yamanaka Clans. In Vorbereitung der Technik muss der Anwender auf einen Gegenstand ein Gesicht malen (Auge, Nase, Mund, Ohren), was auch im Vorfeld bereits geschehen kann. Es ist dabei egal in welcher Form und Weise. Das Shinten Kugutsu Juin no Jutsu ist ein durchaus heimtückisches Jutsu des Yamanaka Clans, das nur mit einer hölzerne Puppe anwendbar ist. Mit Hilfe der Technik lässt man den Gegenstand anhand eines Siegels welches man auf ihn klebt (Siegelzettel ähnlich wie Kibakufuda) zum Leben erwecken, durch das Siegel wird der eigene Geist an den Gegenstand gebunden wodurch sie gesteuert werden kann. Falls nun eine Person Körperkontakt mit dem Gegenstand pflegt, kommt das Siegel, das an dem Gegenstand befestigt ist, zum Einsatz. Nun tauscht der Geist des Anwenders sofern dieser stärker ist als der des Opfers (geistiger Ebenenvergleich über Ausdauer), welcher in dem Gegenstand 'versiegelt' war mit dem des Opfers, sodass dieser nun volle Kontrolle über den Körper des Gegners hat, während der Feind inzwischen seinen Geist in dem Gegenstand hat. Nun ist man in der Lage den Körper des Opfers zu steuern. Schäden die auf den Körper des Ziels einwirken merkt der Geist des Anwenders genau so als wäre es sein eigener Körper weshalb der geistige Schaden nach der Rückkehr der Seele in den eigenen Körper für einen Post erhalten bleibt, z.B. schmerzt das Bein des Anwenders im eigenen Körper, wenn er vorher im Körper des Opfers dort geschnitten wurde.

[b]Selbsterfunden[/b]
[b][color=plum]Name: [/color][/b] Kugutsu: Chōkan·Haikei (" Marionettenkunst: Vogelperspektive")
[b][color=plum]Jutsuart: [/color][/b]Hiden, Ninjutsu
[color=plum][b]Rang:[/b][/color] C-Rang
[b][color=plum]Element: [/color][/b]-
[color=plum][b]Reichweite:[/b][/color] Nah-Fern
[color=plum][b]Chakraverbrauch:[/b][/color] mittel pro Post
[b][color=plum]Voraussetzung: [/color][/b]Ninjutsu 4, geflügelte Puppe, Yamanaka-Clan, Fuinausbildung, Shinten Kugutsu Juin no Jutsu
[b][color=plum]Beschreibung:[/color][/b] Das Kugutsu: Chōkan·Haikei (" Marionettenkunst: Vogelperspektive") nutzt das Wissen um die Puppenkontrolle des Shinten Kugutsu Juin no Jutsu des Yamanaka Clans. Hierbei wird ein Siegel mittels Siegelzettel auf eine Puppe angebracht oder beim Bau direkt eingearbeitet, welche jedoch im Gegensatz zu normalen Puppen Flügeln hat, wie es zum Beispiel bei der Puppe eines Engels der Fall ist. Mit Hilfe der Technik lässt man die Puppe anhand eines Siegels zum Leben erwecken und den eigenen Geist mit der Puppe verschmelzen. Die nun mögliche Kontrolle kann dafür genutzt werden, die Puppe fliegen zu lassen, so dass aus der Luft die Gegend ausgekundschaftet werden kann. Auch ist möglich damit z.B. Dinge zu transportieren etc. (Je nachdem an was für eine Art der Puppe die Seele gebunden wird) Anders als beim Shinten Kugutsu Juin no Jutsu basiert jedoch kein Seelentausch bei Berührung. Schaden die der Puppe zugefügt wird, wird bei noch gewirktem Jutsu dem Körper des Anwenders ebenfalls hinzugefügt.

[b][color=#FFBF00]Name: [/color][/b]Nähen
[color=#FFBF00][b]Typ: [/b][/color]Grundwissen [D-Rang]
[b][color=#FFBF00]Voraussetzung:[/color][/b] -
[b][color=#FFBF00]Beschreibung: [/color][/b] Mit diesem Wissen ist man in der Lage mit Nadel und Faden in soweit umzugehen, dass Materialien aneinander genäht bzw. befestigt werden können. Es werden zwar wohl keine Kunstwerke entstehen, doch die Nähte werden halten.  Hana brachte sich das Nähen als Voraussetzung für die Herstellung von Puppen bei. Da sie noch lange keine Perfektion erreicht hat, wird dies wohl auch der einzige Anwendungszweck bleiben.

[b][color=#FFBF00]Name: [/color][/b]Schnitzen
[color=#FFBF00][b]Typ: [/b][/color]Grundwissen [D-Rang]
[b][color=#FFBF00]Voraussetzung:[/color][/b] -
[b][color=#FFBF00]Beschreibung: [/color][/b] Mit diesem Wissen ist man in der Lage mit einem scharfen Messer einfache Figuren aus Holz herauszuarbeiten. Dabei wird nicht wirklich auf detailreiche Bearbeitung des Materials geachtet, jedoch erkennt man Ende meist was es sein soll. Wer dieses Wissensgebiet gemeistert hat, kann es als Voraussetzung für weitere Wissensgebiete benutzen.

[b][color=#FFBF00]Name: [/color][/b]Herstellung von Puppen aus einfachen Materialien
[color=#FFBF00][b]Typ: [/b][/color]Grundwissen [C-Rang]
[b][color=#FFBF00]Voraussetzung:[/color][/b] Nähen, Schnitzen
[b][color=#FFBF00]Beschreibung: [/color][/b] Mit diesem Wissen ist Hana dazu in der Lage aus einfachen Materialien wie etwa Holz, Stroh, Bast, Seil, Pflanzenfasern einfache Puppen zusammenzubinden bzw. zu schnitzen. Je nach Material unterschiedlich schön, schnell, detailgetreu und haltbar. Hana nutzt diese Puppen um sie als Komponente ihrer Techniken einzusetzen. 
 


Mit Grüßen
Fay
Bewerbung | NBW
Reden | Denken

derzeitige Kleidung: Kleid + weißer Sonnenhut + Diadem/ Ringe
ortbare Personen durch Gegenstände: Stein [Suu] // Geldschein [Leiko]

Benutzeravatar
Fuuma Seijitsu
||
||
Beiträge: 482
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 19:53
Vorname: Seijitsu
Nachname: Fuuma
Alter: 21 Jahre
Größe: 1.74 Meter
Gewicht: 71, 6 kg
Rang: C-Rang Nukenin
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 30 / 34
Chakra: 6
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: Satrah

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Fuuma Seijitsu » Mo 7. Mai 2018, 15:25

Guten Tag Fay,

bevor wir zur eigentlichen Bewerbung kommen, gibt es noch etwas in Anderer Sache. Sowohl dem Zweitbewerter als auch mir ist aufgefallen, dass du zwar die Technik in der Rolle hast, aber nicht erlernt hast. Denn ohne diese Technik in der Jutsuliste können deine Abwandlungen nicht gelernt werden. Sollten wir aber etwas übersehen haben, so freue ich mich auf entsprechendes Feedback.

Viele liebe Grüße
Sarah
~ Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Andere reden ~ Shokubo ~


Bild



Benutzeravatar
Hozuki Furô
||
||
Beiträge: 282
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 17:31
Vorname: Furô
Nachname: Hozuki
Rufname: Sui Akuma
Alter: 21 Jahre
Größe: 1,68m
Gewicht: 71 kg
Rang: Chunin
Clan: Hozuki
Wohnort: Kirigakure
Stats: 35/39
Chakra: 7
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Hozuki Furô » Mo 7. Mai 2018, 15:32

Hallo liebe Sarah,

Das ist natürlich richtig. Das ist auch Inhalt meines Trainingspost der dann gefühlt erst in drei Jahren fertig ist und denn ich geskippt habe. Daher natürlich logisch, hana hat es noch nicht gelernt und wird das grundjutsu noch lernen müssen. Unabhängig davon wollte ich dies aber trotzdem schon bewerben :)

Lg
Charakterbewerbung | NBW
Reden | Denken
momentane Kleidung plus dicker Wintermantel, Schal

Benutzeravatar
Fuuma Seijitsu
||
||
Beiträge: 482
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 19:53
Vorname: Seijitsu
Nachname: Fuuma
Alter: 21 Jahre
Größe: 1.74 Meter
Gewicht: 71, 6 kg
Rang: C-Rang Nukenin
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 30 / 34
Chakra: 6
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: Satrah

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Fuuma Seijitsu » Mi 9. Mai 2018, 13:27

Einen schönen Guten Tag Fay,

aufgrund deiner Bewerbung ist uns ein Fehler in der Grundtechnik aufgefallen, die wir nun nachgebessert haben. Das hier ist die neue Version des Shintenshin Kugutsu Juin no Jutsu.


Name: Shinten Kugutsu Juin no Jutsu ("Kunst des Marionettenfluchsiegels des umgedrehten Herzes")
Jutsuart: Hiden, Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Hoch pro Post
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Holzpuppe, Yamanaka-Clan, Fuinausbildung, Shintenshin no Jutsu
Beschreibung: Das Shinten Kugutsu Juin no Jutsu ist ein durchaus heimtückisches Jutsu des Yamanaka Clans, das nur mit einer hölzerne Puppe anwendbar ist. Mit Hilfe der Technik lässt man die Holzpuppe anhand eines Siegels welches man auf die Puppe klebt (Siegelzettel ähnlich wie Kibakufuda) zum Leben erwecken, durch das Siegel wird der eigene Geist an die Puppe gebunden wodurch sie gesteuert werden kann. Falls nun eine Person Körperkontakt mit der Holzpuppe pflegt, kommt das Siegel, das an der Holzpuppe befestigt ist, zum Einsatz. Nun tauscht der Geist des Anwenders sofern dieser stärker ist als der des Opfers (geistiger Ebenenvergleich über Ausdauer), welcher in der Holzpuppe 'versiegelt' war mit dem des Opfers, sodass dieser nun volle Kontrolle über den Körper des Gegners hat, während der Feind inzwischen seinen Geist in der Holzpuppe hat. Nun ist man in der Lage den Körper des Opfers zu steuern. Schäden die auf den Körper des Ziels einwirken merkt der Geist des Anwenders genau so als wäre es sein eigener Körper weshalb der geistige Schaden nach der Rückkehr der Seele in den eigenen Körper für einen Post erhalten bleibt, z.B. schmerzt das Bein des Anwenders im eigenen Körper, wenn er vorher im Körper des Opfers dort geschnitten wurde.

Diese Version werde ich dir auch in deine Schriftrolle eintragen, damit du sie aktuell hast. Ich bitte dich darum, die Abwandlungen entsprechend nach zu bessern.

Vlg

Sarah
~ Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Andere reden ~ Shokubo ~


Bild



Benutzeravatar
Kimura Inohana
||
||
Beiträge: 81
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:28
Vorname: Inohana
Nachname: Kimura
Rufname: Hana
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,72 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Reisender
Clan: Yamanaka
Wohnort: Reisend
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Kimura Inohana » Mi 9. Mai 2018, 21:56

Hallo Sarah,

danke dir dafür! Ich habe alles entsprechend geändert :)

Mit Grüßen
Fay

Edit: Farbe angepasst & Selbsterfunden hinzugefügt
Bewerbung | NBW
Reden | Denken

derzeitige Kleidung: Kleid + weißer Sonnenhut + Diadem/ Ringe
ortbare Personen durch Gegenstände: Stein [Suu] // Geldschein [Leiko]

Benutzeravatar
Fuuma Seijitsu
||
||
Beiträge: 482
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 19:53
Vorname: Seijitsu
Nachname: Fuuma
Alter: 21 Jahre
Größe: 1.74 Meter
Gewicht: 71, 6 kg
Rang: C-Rang Nukenin
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 30 / 34
Chakra: 6
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: Satrah

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Fuuma Seijitsu » Do 10. Mai 2018, 16:32

So, dann fangen wir mit der Bewertung.

Ikita Tehon Juin no Jutsu ("Kunst des verfluchten lebenden Modells"):

Hier habe ich mich nochmal mit dem Zweitbewerter kurz geschlossen. Es ist so, dass dieses Jutsu so nicht funktioniert. Das Prinzip dieser Jutsu, ist es, eine Seele in ein Gefäß zu bekommen, während man im Körper des Gegners ist. Dabei ist die Puppe essentiell und man kann nicht einfach ein Gesicht auf Gegenstand XY malen. Vielleicht ist es mit Zusatzwissen irgendwann möglich, aber nicht auf dem aktuellen Stand.

Kugutsu: Chōkan·Haikei (" Marionettenkunst: Vogelperspektive"):

Da dieses Jutsu eine A - Rang Technik in den Vorraussetzungen hat, bitte ich darum, es ebenfalls auf den A - Rang zu setzen.

Wissensgebiete:

Schnitzen und Nähen bitte auf den C - Rang setzen.

Das wäre dann schon einmal alles.

Vlg

Sarah

Edit: Für das Nähen wird es ein einheitliches Wissensgebiet geben.
Für das Schnitzen brauchst du kein Wissensgebiet, da es im Puppenbau mit drin ist.

Wegen dem Wissen zum Puppenbau, da bitte noch hinein schreiben, dass sie nicht mechanisch sind und keine Marionetten gebaut werden können.
Zudem brauchst du noch ein Wissensgebiet für die Rohstoffsuche, damit du die Materialien auch finden kannst für dein Handwerk.
~ Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Andere reden ~ Shokubo ~


Bild



Benutzeravatar
Kimura Inohana
||
||
Beiträge: 81
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:28
Vorname: Inohana
Nachname: Kimura
Rufname: Hana
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,72 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Reisender
Clan: Yamanaka
Wohnort: Reisend
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 3

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Kimura Inohana » Do 10. Mai 2018, 20:55

Hey Sarah,

danke für die Bewertung.

Ikita Tehon Juin no Jutsu ("Kunst des verfluchten lebenden Modells"):

Hier habe ich mich nochmal mit dem Zweitbewerter kurz geschlossen. Es ist so, dass dieses Jutsu so nicht funktioniert. Das Prinzip dieser Jutsu, ist es, eine Seele in ein Gefäß zu bekommen, während man im Körper des Gegners ist. Dabei ist die Puppe essentiell und man kann nicht einfach ein Gesicht auf Gegenstand XY malen. Vielleicht ist es mit Zusatzwissen irgendwann möglich, aber nicht auf dem aktuellen Stand.


Ich denke, dass du dich hier widersprichst ^^' Du schreibst, du brauchst ein Gefäß für deine Seele. Ja richtig, aber ein Gegenstand kann auch ein Gefäß sein. Warum muss dieser Gegenstand eine Puppe sein? Wenn die Bedingung wäre es müsste eine Art Hohhlraum geben, würde ich das noch verstehen (unabhängig davon, dass Holzpuppen keinen haben)Wenn du gesagt hättest, Puppen sind notwendig, weil es wie ein Mensch aussehen muss, okay, aber selbst da gibt es ja Beweise das Seelen/ Menschen etc. auch in Gegenständen gefangen werden könnten. Tut mir Leid, aber mir erschließt sich die Logik hinter Argumentation gerade nicht. Ich würde mir also gerne eine Erklärung diesbezüglich wünschen, um das ganze besser zu verstehen.
Das aufmalen das Gesichtes war eher als Schwachpunkt gedacht, damit man diese ggf. erkennen kann.
Außerdem versuchst du nicht die Seele in ein Gefäß zu bekommen, während du im Körper des Gegners bist, sondern handelt es sich ja um einen parallelen Austausch (wohl ein Formulierungsfehler von dir ;) )

Nähen war bislang immer D-Rang, hatte mich da an die Bewerbung von Shiro gehalten, werde es hochsetzen. Ich warte diesbezüglich dann auf das allgemeingültige Wissensgebiet (außer siehe unten)
Bezüglich dem Schnitzen frage ich mich, wenn Schnitzen mit drin ist in der Puppenherstellung warum dann nicht auch das Nähen? Da ich ja keine Kleidung etc. nähen will, sondern nur Puppen, würde ich es sonst in die Puppenherstellung ebenso mitaufnehmen wollen.

Womit ich jedoch nicht übereinstimme, ist die Ausschreibung eines Wissensgebiet für die Rohstoffsuche. Laut Wissensgebiet geht es ja um einfache Materialien. Wenn du mir nun erklären willst, dass ein Mensch kein Gras erkennt oder Stroh oder ein Wissensgebiet braucht um ein Seil zu finden, zweifel ich am Menschenverstand des Charakters, vor allem wenn dieser aus einem Clan kommt, in dem Blumen gezüchtet werden. Ich kann damit leben ein Wissensgebiet auszuschreiben, in dem es darum geht, Pflanzenfasern oder Bast herzustellen, aber nicht wie ich in den Wald/ auf die Wiese gehe um Gras und Holzstücke zu sammeln. Gerne kann ich das Wissensgebiet Puppenbau diesbezüglich auch nochmal konkretisieren, damit deutlich wird wie einfach und unspezifisch die Materialien sein sollen.

Puppenbau & Vogelperspektivenjutsu ändere ich dann dementsprechend ab.

Mit Grüßen
Fay
Bewerbung | NBW
Reden | Denken

derzeitige Kleidung: Kleid + weißer Sonnenhut + Diadem/ Ringe
ortbare Personen durch Gegenstände: Stein [Suu] // Geldschein [Leiko]

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5562
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Winry Rokkuberu » Do 10. Mai 2018, 23:43

Als Zweitbewertung schalte ich mich hier mal ein und erläutere was Sarah also die Erstbewertung kritisiert hat wieso die Technik nicht funktioniert, da sie ja auch meinen Rat dazu eingeholt hat und kläre im Anschluss auch die Sache mit den Wissensgebieten gleich mit.

Was Sarah mit essentiel meinte und wieso nicht jeder x-beliebige Gegenstand funktioniert ist:

Das Shinten Kugutsu Juin no Jutsu also die Grundtechnik hat als Voraussetzung eine Puppe drin stehen, das ist das Grundkonstrukt der Technik das man diese haben muss. Klar da ist noch dieser Zettel mit dem Siegel darauf aber der nützt einem nichts ohne die Puppe. Es kann nicht ohne weiteres einfach so plötzlich jeder x-beliebige Gegenstand als das gleiche Medium herhalten um den Geist des Opfers darin zu sperren bzw, zuerst den Eigenen, indem man da ein Gesicht drauf malt und so z.B ein Stein oder sowas als Gefäß dienen soll. Der Grund wieso ist: Die Puppe ist hierbei ein vorbereitetes und angepasstes Gefäß ähnlich wie bei einer Schriftrolle worin man etwas versiegeln kann oder andere entsprechende Gefäße welche als Banninstrument fungieren sollen, ist also das Medium für die Technik. Auch wenn hier sogesehen nur ein Austausch der Geister stattfindet. So das dazu und warum die Form einer Puppe? Weil die Technik selbst sagt das man diese steuern kann (eingeschränkt, aber möglich, siehe Fu vs. Ao, Ersterer konnte damit von dem Baum springen auf Letzteren und einen Angriff starten) was bei einem anderen Gegenstand wir nehmen mal wieder den Stein als BeIspiel, nicht möglich wäre weil es nur ein Stein ist. Fu konnte ja auch die Umgebung beobachten weil die Puppe eben humanoides Erscheinungsbild besaß u.a. Augen bzw. Augenlöcher hatte, halt ein leeres menschenähnliches Gefäß was gleichzeitig, so kann man es auch ansehen eben ein passendes Gefäß für das war was darin gesperrt werden sollte, der menschliche Geist. So damit das, was in der Technik beschrieben ist möglich ist, bedarf es eben einem entsprechenden Gefäß was hier eben die Puppe ist welche dafür gewählt wurde.
Die Abwandlungstechniken mit den unterschiedlichen Puppenkörpern sind daher legitim da das Grundmedium so bei denen ja noch vorhanden ist allerdings bei der Technik Ikita Tehon Juin no Jutsu soll ja ein beliebiger Gegenstand auf den etwas gemalt wird herhalten. Wie oben erwähnt funktioniert das nicht so einfach, da das Gefäß bewusst gewählt bzw. dafür angefertigt wurde und ist in der Theorie wenn nur als höherstufige Technik und dann auch wohl nur mit z.B. entsrechendem Zusatzwissen möglich, denn das Ganze basiert ja immernoch auf dem Shintenshin no Jutsu und dieses funktioniert auf Dinge wo der Geist hineintransferiert werden kann z.B. Mensch, Tier, lebloser Puppenkörper da letzter steuerbar.

Ich hoffe nun ist das Ganze für dich nachvollziehbar weshalb es einfach so nicht geht bzw. möglich ist.


Dann zum Wissensgebiet bezüglich Rohstoffsammler. Wenn du etwas herstellen willst also den Handwerksberuf dafür hast und die Sachen also Rohmaterialien selber sammeln/finden willst und enstprechend weiterverarbeiten das sie für den Handwerksgeberuf zu gebrauchen sind, benötigst du das Sammlerwissen da es dir sonst nicht möglich ist die Rohmaterialien in der Natur zu finden und abzubauen und entsprechend zu verwerten/weiterzuverarbeiten. Ohne das Sammlerwissen wärst du darauf angewiesen das du die fertigen Materialien die du für deine Arbeit brauchst irgendwo kaufst oder dir wer anderes diese entsprechend herstellt. Als Beispiel beim Schmieden die fertigen Metallbarren, hast du den Sammelberuf nicht kannst du die Erze nicht verhütten um darauf Metallbarren herzustellen. Du müsstest die Barren irgendwo herbekommen. So es ist klar und wie du selbst sagst, das du nur ganz einfache Sachen verwendest, gewöhnliche Dinge aber durch den Handwerks und Rohstoffeguide fallen alle gewöhnlichen Dinge in das C-Rang Niveau Shema was die Rohstoffe angeht sobald du daraus etwas bauen willst, auch wenn das keinen großen Effekt hat. Wie in den Grundwissen beschrieben bis max. C-Rang Niveau wäre ja was möglich. Da du ja einen größeren Nutzen so davon hast bzw. das für einen bestimmten Effekt benötigt wird. Hier die Puppen für die Technik. Daher solltest du das Wissen für das Sammeln schon mit reintun.

So dann wenn du wirklich nichts anderes als diese Puppen herstellen willst kannst du 2 Wissensgebiet aus dem Ganzen machen, einmal das Sammeln der Rohmaterialien und einmal die Herstellung dieser einfachen Puppen wo du dann eben beschreibst das dir nur das möglich ist diese herzustellen und da auch das Schnitzen und Nähen dieser erwähnen. Da Grundwissen bis zum C-Rang, weil es immernoch ein Hanwerksausbildung ist. Allerdings wäre dir dann aber auch nur möglich eben die Puppen zu nähen zu schnitzen etc. nicht aber zb. deine Kleidung oder so zu reparieren oder andere Gegenstände herzustellen, was ja sogesehen eigentlich naheliegend ist wenn du eine Puppe zusammennähen kannst. Entsprechend müsstest du dann das Ganze dazu lernen also nochmal extra später dann, wodurch sich weitere Wissensgebiete ergeben. Wo es in meinen Augen vorteilhafter wäre das allgemeine Schneiderwissen auch zu haben und die Rohstoffsammlung davon und das Puppenbauwissen und die Rohstoffsammlung dessen. Also Gesamt dann 4 Gebiete jetzt statt nur zwei und inrp kommst du dann darauf du willst doch mehr. Möglich wäre es dann immernoch aber du müsstest erneut lernen.

Schneiderwissen bezüglich Nähen also das was du unter D-Rang gefunden und momentan hier stehen hast und alle die "Nähen" so haben als Wissen würden die untenstehenden Wissensgebiet erhalten bzw. diese beiden Wissen wären es auch die du erlernen müsstest, wenn du wie gesagt auch allgemein z.B. deine Kleidung so reparieren willst oder dir was herstellen möchtest. Ansonsten wenn es nur die Puppen sein sollen die hergestellt werden sollen entsprechend auch nur das Herstellungswissen dazu und Rohstoffsammlung dafür. Wie oben erwähnt.



Name: Rohstoffsammler - Schneiderrei (Grundwissen)
Rang: C-Rang
Voraussetzung: Handwerksausbildung
Beschreibung: Mit diesem Wissen ist ein Handwerker dazu in der Lage Stoffe und andere Rohmaterialien die für diese benötigt werden gezielt zu suchen bzw. diese für seine Arbeit herzustellen oder weiter zu verarbeiten. Seine Kentnisse reichen nur dazu aus C-Rang Materialien zu finden oder in Kombination zu erzeugen.

Name: Wissen Schneiderrei / Lederverarbeitung (Grundwissen)
Rang: C-Rang
Voraussetzung: Handwerksausbildung
Beschreibung: Mit diesem Wissen ist ein Handwerker dazu in der Lage Stoffe und Leder (bereits verarbeitet) bis zum C-Rang (Vorteile) weiter zu verarbeiten um daraus z.B Rüstungen zu erschaffen. Dazu zählt das weiterverarbeiten von gewöhnlichen Stoffen und Leder.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 18791
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 21
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Tia Yuuki » Di 15. Mai 2018, 13:44

Ich bitte darum, diese Kritik innerhalb der nächsten 3 Tage zu bearbeiten, ansonsten wandert das Ganze ins Archiv.

LG
Fili
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Fuuma Seijitsu
||
||
Beiträge: 482
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 19:53
Vorname: Seijitsu
Nachname: Fuuma
Alter: 21 Jahre
Größe: 1.74 Meter
Gewicht: 71, 6 kg
Rang: C-Rang Nukenin
Clan: Fuuma
Wohnort: Reisend
Stats: 30 / 34
Chakra: 6
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Discord: Satrah

Re: NBW Inohana Kimura / Jutsu erlernen & neue Wissensgebiete

Beitragvon Fuuma Seijitsu » Di 15. Mai 2018, 15:24

Auf Wunsch des Users archiviert.
~ Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Andere reden ~ Shokubo ~


Bild




Zurück zu „Archiv Nachbewerbungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast