Trainingsgelände [Hauptstadt]

So schön auch die Polarlichtern von Yuki no Kuni sein mögen, so stehen sie vollkommen im Kontrast zur jährlichen Katastrophe. Dem Abschmelzen der Gletscher.
Benutzeravatar
Zuko Usuyami
||
||
Beiträge: 740
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 03:37
Vorname: Zuko
Nachname: Usuyami
Alter: 21
Größe: 1,87m
Gewicht: 81 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Zuko Usuyami » Do 15. Okt 2015, 22:31

Trainingsgelände


    Seit der neue Herrscher Zuko Usuyami in Yukigakure angekommen ist wurden zahlreiche Männer verpflichtet für den neuen Meiser zu kämpfen. Für dieses Vorhaben wurde ein großes Trainingsgelände in dem Dorf angelegt, dort gibt es einige Trainingspuppen und Zielscheiben um daran zu üben. Neben diesen Übungsgeräten gibt es noch Waffenständer mit Übungswaffen wie Katana, Kampfstäbe und einigen Wurfwaffen. Am Rand des großen Platzes der direkt vor der Ratshalle liegt stehen zwei Zelte, in dem größeren können sich die Ausbilder beraten und in dem kleineren werden Leute behandelt die sich wärend des Trainings verletzt haben. Einen 10x10 Meter großer Teil des Geländes nimmt ein Kampfring ein, dort wurde der Boden mit großen Steinplatten aufgerüstet sodass er sich vom Rest des Trainingsareals hervor hebt. Dieser Ring ist für Zweikämpfe gedacht um die einzelnen angehenden Shinobi besser bewerten zu können.

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Sa 24. Okt 2015, 16:56

CF: Bahnstation

Fumeis Weg führte ihn wieder zurück zur Ratshalle, besser gesagt zu dem großen Trainingsgelände davor. Immernoch fiel der Schnee, es war schon beeindruckend wie die Leute unter diesen Bedingungen einfach so vor sich her trainierten. Sie waren diese Witterung gewohnt und es war ja nicht so als hätte Yukigakure nicht einen einzigen Ninja hervor gebracht. Die Erfahrenen halfen den Neulingen so gut es ging und sie brachten ihnen alle Jutsu bei die sie konnten. Die meisten Ninjutsu die Fumei hier sah waren Standarttechniken wie er sie selbst auf der Akademie gelernt hatte und wenn es so weiter gehen würde hätte Zuko bald einen Haufen Genin mit denen er zurecht kommen musste, ausserdem waren es nicht besonders viele Leute die hier ihre Ausbildung absolvierten. "Die paar Leute sollten wenigstens stark sein, von einer Schlagkräftigen Armee ist das noch meilenweit entfernt." murmelte er als er den Trainingsplatz betrat. Er ging auf das Zelt zu in dem die Ausbilder untergebracht waren und schob die Plane am Eingang zur Seite. "Hm keiner hier, die Hand voll ausgebildeter Shinobi scheinen alle mit dem Training beschäftigt zu sein." Also ging der Uzumaki wieder heraus und sah sich genauer um, er sah wie die Leute ziemlich durcheinander standen und fast jeder beschäftigte sich mit anderen Jutsu und Kampftechniken. Fumei ging zum Ring am Rand des Platzes und stellte sich auf die kleine Erhöhung die dieser bildete. "Mal hergehört!" leider brachte der Einwurf nicht viel und das Chaos ging weiter. Kurz überlegte der Weißhaarige doch dann fiel ihm ein wie er Beachtung bekommen sollte. Er holte tief Luft und verstärkte seine Stimmbänder mit Hilfe von Fuutonchakra. "HERGEHÖRT HABE ICH GESAGT!" schallte es über das gesamte Trainingsgelände und sofort stellten die angehenden Shinobi ihre Arbeit ein. "Na geht doch. Kommen wir sofort zum Punkt, mein Name ist Fumei Uzumaki und so wie es aussieht bin ich der neue Führer der Streitkräfte und damit gleichzeitig für euere Ausbildung verantwortlich." Da nun Ruhe eingekehrt war konnte Fumei wieder in normaler Lautstärke sprechen. "Dazu werden sich die Ausbilder mit mir in dem großen Zelt treffen, bis dahin könnt ihr eine Pause einlegen." Der Juinträger hüpfte wieder von der Plattform und ging zurück zum Zelt. Dort angekommen standen bereits drei Shinobi um den großen Tisch in der Mitte des Zeltes herum. "Ihr drei habt bisher die Ausbildung übernommen?" Von den angesprochenen Personen kam nur ein knappes nicken. "Gut damit werden wir wohl erstmal klar kommen müssen. Wie bereits gesagt bin ich scheinbar euer neuer Anführer wärend Meister Usuyami und sein Begleiter wichtigere Dinge zu erledigen hat." Einer der Ausbilder trat näher heran und öffnete eine Schriftrolle, alle verfügbaren Schüler standen darauf. "Meister Uzumaki, eine Auflistung aller Leute die sich zum Dienst gemeldet haben." Fumei strich mit dem Finger über die Liste und nahm dann einen Stift zur Hand. "Was sind euere Spezialgebiete?" Die drei gaben Fumei die nötigen Informationen, die Ausbilder wurden bereits so ausgewählt dass jeder Bereich mit diesen drei Leuten abgedeckt war. "Gut dann teilen wir die Leute auch in drei Gruppen ein um ihre Fähigkeiten zu fördern. Das sollte die Ausbildung beschleunigen. Jede der Gruppen wird allerdings zuerst die Grundfähigkeiten eines Shinobi erlernen. Ihr wisst schon, so etwas wie auf Bäume klettern und dem Wasserlauf. Danach kommt die weiterführende Ausbildung in den einzelnen Shinobidisziplinen." Der Plan war recht simpel aber niemand hatte vorher daran gedacht und alle wild durcheinander trainieren lassen. Fumei schrieb wärend seiner Ausführungen mit, er stellte eine Tabelle auf in der er die Ausbilder an erste Stelle setzte. "Gut ihr wisst was ihr zu tun habt, tragt in der Liste unter eueren Namen die Namen der Schüler ein damit wir immer eine Übersicht hier im Zelt haben. Wenn ihr damit fertig seid geht zu den Leuten und weist sie ein." Die Ausbilder machten sich sofort auf den Weg nach draußen und machten sich an die Arbeit ihre Schüler zu sortieren und zu notieren. Wärend dessen suchte sich Fumei draußen einen der Shinobi. "Du da, geh zum Krankenhaus und fordere einen Krankenpfleger an. Es muss kein Arzt sein sondern einer der sich mit Erstversorgung auskennt, der kann sich dann hier im kleinen Zelt breit machen und Verletzte versorgen." Der junge Shinobi machte sich sofort auf den Weg zum Krankenhaus um seinen Befehlt auszuführen. "Haben die alle so einen Respekt vor Zuko oder ist es pure Angst vor ihm? Keiner von denen hat mich hinterfragt, sie folgen einfach wie ein Haufen Ameisen." ging es Fumei durch den Kopf wärend er den Leuten dabei zusah wie sie etwas Ordnung in dieses Chaos brachten.

-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Do 29. Okt 2015, 13:37

"Na das sieht doch schon um einiges besser aus." Dachte sich Fumei wärend er über den Trainingsplatz sah, seine kleinen Änderungen hatten Ordnung in das vorherige Chaos gebracht. Er selbst konnte zwar nicht mit trainieren da ihm seine Wunde dafür noch zu sehr zu schaffen machte. "Das Kaff braucht ein paar Medicnins. Vielleicht sollte ich mal mit Ichiro drüber sprechen wenn ich ihn sehe." Der Kobold schien nach Zuko den meisten Einfluss im Dorf zu haben und er könnte ihm sicher weiterhelfen. Der Uzumaki ging durch die Gruppen der trainierenden Shinobi und machte sich im Kopf einige Notizen, die vielversprechensten sollten später neue Rekruten Ausbilden und sie sollten ausserdem lernen mit ihren Chakranaturen umzugehen. "Ich frage mich was Mirajane treibt ich habe sie seit Gestern nicht mehr gesehen." Die Shogun war mit der ganzen Situation nicht so einverstanden wie Fumei aber sie würde sich bestimmt an die ganze Sache gewöhnen. Solang keiner zu Schaden kommen würde hätte Mira sicherlich keine Einwände, leider musste man dazu sagen dass eine Meinung die anders war als die von Zuko einfach an ihm abprallte. Sein Halbbruder hatte schon eine komische Art an sich, entweder schlitzt er einen auf oder er kann sehr umgänglich sein. "Ich weiß nicht warum aber ich fühle mich hier schon fast wie zuhause, also denke ich zu mindestens hatte ja noch nie ein wirkliches Heim ausser die zusammen geschmissenen Weisen in Konoha." murmelte der Nukenin vor sich hin und eigentlich fühlte er sich hier nur wohl weil er endlich die Chance hatte mehr über seinen Clan zu erfahren. In Konoha gab es zumindest in der Jugend des Uzumaki immer nur gemischte Gefühle der Anderen was die Uzumaki anging, zum einen war Naruto Uzumaki einst einer der großartigen Kagen und zum anderen gibte heut zu Tage Minato der nicht gerade durch gute Taten bekannt geworden ist. Fumei selbst war ja auch nicht gerade der Mustershinobi, er war zwar nicht mehr so aggressiv und tötet jeden Gastwirt der ihm über den Weg lief aber seine Vergangenheit konnte er nicht leugnen.
Die Zeit verging recht schnell wärend er die Rekruten beobachtete, wie angesagt wurden sie zuerst allesamt in den Grundtechniken unterwiesen. Überall standen Doppelgänger in der Gegend herum, manche glichen ihren Erschaffern perfekt und andere sahen so aus als hätte man sie durch den Mixer geschickt. "Naja das wird schon wir haben alle mal klein angefangen." meinte der Uzumaki zu den Rekruten, er klang dabei ziemlich neutral. Auch Fumei hatte mal ganz unten angefangen und jetzt ist er Anhängsel von Akatsuki und trägt das Mal der Dunkelheit. "Ach du scheiße, was mach ich eigentlich wenn wir nochmal auf den Rat treffen? Seiji wird mich bestimmt in der Luft zerreißen und Konfetti aus mir machen wenn er sieht was ich im Moment treibe. Die ganze Sache mit Armee aufstellen und wenns nur zu Verteidigung sein soll bringt bestimmt sein wichtiges Gleichgewicht durcheinander und dann lässt er mich wieder seine "Gerechtigkeit!" spüren." Bei dem Gedanken schüttelte es Fumei einmal komplett durch und durch das Mal waren die Beiden ja schließlich irgendwie verbunden. "Mist da lasse ich mir besser etwas einfallen, vielleicht haben die anderen ja eine Idee." "HAHAHAHA, jetzt sag nicht du hast Schiss vor dem Masamori? Wenn der wollte hätte er uns bestimmt schon kalt gemacht, chihihihihi" Kiiro meldete sich mal wieder, er spürte sofort die Unsicherheit die in Fumei herrschte und wollte diese mal wieder ausnutzen. "Fresse Kiiro!" Weiter ging der Weißhaarige nicht auf sein dunkles Ich ein, im Moment war er mit den Gedanken sowieso wo anders. "Gut erstmal beruhigen, Fumei du bist ein Fuinjutsuka und das mit der richtigen Fachrichtung. Wenn ich Zeit dafür habe werde ich mich mit dem Siegel von Seiji auseinander setzen und vielleicht kann ich mich ja vor ihm abschirmen." Im Moment war das allerdings zweitrangig, warum sollte er in der nächsten Zeit auf jemanden des Rats treffen. Mirajane war schließlich kein Mitglied mehr und Fumei gehörte nie dazu.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » So 1. Nov 2015, 16:17

Die wichtigsten Anweisungen waren erteilt und Fumei wusste nicht wirklich was er nun anfangen sollte, Training fiel erstmal flach das es seine Wunde am Hals einfach nicht zuließ. Er ging noch eine Weile über die Trainingsanlage und sah sich die kleinen Fortschritte der Rekruten an, es würde zwar noch einigwe Zeit dauern bis sie das Land verteidigen konnten aber sie waren auf dem besten Weg. Es war schon irgendwie lustig, vor nicht all zu langer Zeit wollte man ihn noch töten und jetzt ist er eine der höchst gestellten Personen im Dorf. Was sich sein Halbbruder bei der ganzen Sache dachte war Fumei nicht klar aber immerhin hatte der Uzumaki seit langer Zeit wieder eine Aufgabe der er nachgehen konnte. Auf dem Trainingsplatz wurde also fleißig geübt und Fumei zog sich in das große Zelt zurück, als er gerade eintreten wollte kam der junge Mann zurück den er zum Krankenhaus losgeschickt hatte. "Ich habe einen Pfleger hierher bestellt, er wird jeden Moment hier eintreffen." Der Juinträger nickte. "Gut er soll ein Zelt neben diesem hier einrichten damit mögliche Verletzungen behandelt werden können, du hilfst ihm und gehst danach wieder ans Training." Der junge Kerl machte auf der Stelle kehrt und machte sich an die Arbeit.
Der Nuke ging dann in sein Zelt und setzte sich auf einen der Stühle am großen Tisch, er legte die Füße auf den Tisch und verschränkte die Arme vor der Brust. "Hm was treib ich denn jetzt? Ich würde ja gerne mit trainieren aber mit der Wunde am Hals kann ich das wohl vergessen. Vielleicht sollte ich langsam mal Mira suchen oder mich mal mit Ichiro unterhalten, er kann mich ja vielleicht etwas über Zukos nächste Schritte informieren." Der Weißhaarige überlegte noch eine Weile weiter aber am Ende blieb er einfach in dem Zelt, er merkte wie sehr diese dumme Verletzung ihn erschöpfte auch wenn er überhaupt nichts tat. Ausserdem juckte der verdammte Verband am Hals so sehr dass er fast wahnsinnig wurde aber irgendwo hatte Fumei mal gehört dass es ein Zeichen der Heilung ist wenn die Wunde juckt. "Bin mal gespannt wann Zuko wieder hier aufschlägt, der hat überhaupt nicht gesagt wo er hin will." Fumei hab nachdenklich eine Augenbraue. "Er muss auf jedenfall ein großes Vertrauen zu seinem Begleiter haben wenn er ihn "alleine" mit Mira und mir hierlässt. Aber gut was soll ein Verletzter und eine Pazifistin schon anstellen, ich würds mich vermutlich nicht mal gesund trauen hier unsinn zu machen." Auf ein treffen mit dem Rest von Akatsuki freute sich Fumei auch nicht besonders, da gabs seines Wissens nach noch Tia, die versucht hat ihn zu töten und dann noch Minato dem es scheiß egal war. Zwar war Fumei nun Zuko unterstellt und somit irgendwie ein Teil von dem Haufen aber wenn er an die komische Gestallt von Tia dachte musste sich Fumei schütteln. "Egal jetzt, ich muss mich mal etwas ablenken, ich such erstmal Zukos kleinen Kumpel und frag den was wir als nächstes treiben und dann geh ich Mirajane suchen." damit machte sich der Uzumaki wieder auf den Weg nach draußen um Ichiro irgendwo zu erwischen.

TBC: Hauptstadt (Ratshalle)
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Di 1. Dez 2015, 20:28

CF: Yuki Hauptstadt

Fumei wusste wirklich nicht was mit Mirajane los war, sie verhielt sich merkwürdig. Gut sie hatte sich in den Augen des Uzumakis noch nie ganz normal verhalten aber das Ganze jetzt kam ihm schon komisch vor. Zuerst wollte sie hier hin um mit Zuko zu reden, dann stellte sie sich wiederwillig in seine Dienste, dann wollte sie nicht das Fumei bleibt und am Ende kommt sie von einem Tag auf den anderen zurück und führt sich auf wie die Prinzessin des Reiches. "Versteh einer die Weiber." dachte sich Fumei wärend er auf dem Weg zum Trainingsgelände war. "Chihihihihi, jajaja die Mädels sind schon ein komischer Haufen Fumei." Kiiro ließ es sich nicht nehmen seinen Senf dazu zu geben. "Was willst du jetzt schon wieder Kiiro? Ich glaube nicht dass wir etwas zu bereden hätten." Der Juinträger wusste dass Kirro sich sein dunkles Ich nur meldete wenn er die Chance sah den Körper des Uzumakis zu übernehmen, diesesmal hatte es aber scheinbar einen anderen Grund. "Hey hey, hör mir doch erstmal zu du Penner. Ich steck genauso wie du in diesem Scheiß hier fest, wir sitzen also in einem Boot und ich will nicht das wir untergehen." In der Gedankenwelt des Uzumaki hob Kiiro beschwichtigend die Hände, er wollte Fumei wohl einen Vorschlag machen. "Pass auf, wir zwei sind am Ende eine Person, zugegeben bin ich um einiges besser und viel hübscher als du aber lassen wir das mal Beiseite." Fumei rollte in Gedanken mit seinen Augen, Kiiro hatte wohl vergessen das sich die Beiden glichen wie ein Ei dem Anderen. "Komm zum Punkt, was willst du von mir?" kam es von ihm wärend er die Arme vor der Brust verschränkte. "Na wir wissen doch dass uns hier die meisten Leute einfach so platt machen könnten wenn wir nicht zusammen arbeiten, du musst zugeben wenn wir unsere Kräfte teilen dann ist nicht mit uns zu spaßen!" Der Juinträger strich mit seiner Hand durchs Gesicht und seufzte, sein dunkler Zwilling hatte nicht unrecht und wenn Fumei nicht ewig hinter den Anderen herschlurfen wollte musste sich etwas ändern. Die Gefahr war allerdings sehr groß für den Uzumaki dass er sich in der Dunkelheit verlieren könnte und damit ein Monster freiließ welches er nicht mehr unter Kontrolle halten konnte. Das Mal der Dunkelheit gab auf der anderen Seite so viel Kraft dass er sich in diesem Zustand nicht fürchtete auch wenn es mal eng wurde. "Gut zugegeben die Kraft des Juins ist nicht zu verachten aber was hindert dich daran einfach meinen Körper zu übernehmen wenn ich zu lange darauf zurück greife?" "Ach nun stell dich nicht so an du blöder Hund, was hab ich davon wenn ich hier Amok laufe und selbst draufgehe? Wenn du so nen Kupferstift in der Hose hast dann entwickel doch ein Fuin was meinen Einfluss auf dich unterbindet!" Die letzten Worte des dunklen Klons waren wohl nicht sehr durchdacht und dass hat er auch selbst bemerkt, Kiiro schlug sich die Hand vor den Mund als würde es die letzten Wörter aufhalten, Fumei hingegen grinste. "Eigentlich hast du auch damit recht, ich könnte ein Bannmal auf meinem Körper anbringen dass aktiviert wird sobald zuviel Juinchakra reigesetzt wird." Natürlich würde sich das alles schwerer gestalten als es gesagt war, zuerst musste Fumei das Juinchakra freisetzen um zu sehen welches Fuin die gewollte Funktion auf sein Juin hatte. "Gut das war ein Eigentor aber warum versuchen wir es nicht mit einer Art Handel? Wir könnten doch versuchen an einem Strang zu ziehen statt und gegenseitig zu Fesseln. Zum Beispiel könnte ich dir einen Teil meiner Kraft geben und du lässt mich dafür ein zwei Leute umbringen!" Ja der Juinzwilling ging wirklich davon aus dass es ein guter Vorschlag war. "Ernsthaft? Du willst "nur" ein paar Menschen umbringen dafür dass du mir deine Kraft gibst, die ich mir nebenbei gesagt bestimmt mit etwas Training auch so holen könnte. Denk daran dass ich bereits jetzt schon einige Minuten deine Macht anzapfen kann." Kiiro schmollte etwas, er hatte nicht wirklich etwas gegen Fumei in der Hand wenn er nicht gerade von Emotionen überlief. "Vielleicht sollten wir unser Gespräch erstmal verschieben, ich seh schon dass du wieder so stur wie ein Esel bist." Kiiro drehte sich beleidigt von Fumei weg und der Uzumaki landete wieder im hier und jetzt.

Am Trainingsgelände

Am Platz angekommen sah Fumei sofort dass einige der Rekruten fehlten, da es sowieso nicht viele waren konnte man die Truppe auch gut im Blick halten. "Wo sind die Rekruten?" fragte er einen der drei Ausbilder. "Ah Meister Uzumaki, ich bitte um Entschuldigung sie sind zur Ratshalle gegangen um zu sehen wer in den Rat aufgenommen wird." Fumei seufzte innerlich. "Lasst sie sofort zurück holen damit es hier weitergeht, wenn hier jemand eine Abwesenheit bewilligt bin ich das." Sofort schickte der Ausbilder einen weiteren Rekruten zur Halle um die verlorenen Schäfchen einzusammeln. "Gut wie kommen wir vorran? Ich weiß dass ihr gerade mal einen Tag lang geregelt vorgeht aber ich will alle zwei Stunden einen Zwischenstand." "Jawohl, wir haben die Rekruten nun wie gewünscht in drei Gruppen unterteilt um ihre Stärken zu fördern. Wir haben insgesamt 180 Rekruten, 80 hatten allerdings bereits eine Ausbildung vor dem Machtwechsel, mit den drei Ausbildern wären es dann 25 Jonin, 20 Chunin und 35 Genin. Die anderen Rekruten sind neu aber momentan sind wir beim Lehren einiger Akademiejutsu und so langsam zeigen sich vereinzelt Talente." Der Ausbilder zog eine Liste hervor und überreichte sie Fumei, es war die Tabelle die er ausgefüllt haben wollte. Immerhin konnten die Leute hier schonmal Befehle ausführen. "Sehr gut, die bereits ausgebildeten Shinobi sollen sich um die Sicherheit rund ums Dorf kümmern. Teilt den Jonin bis auf euch drei Ausbildern ein Team aus Chunin und Genin zu damit sie sich auf die Verteidigung des Reiches konzentrieren können. Was ist mit den restlichen 100 Rekruten?" fragte der Uzumaki seinen Untergebenen. "Die stehen auf der Liste und wurden eingeteilt, wie gesagt lernen sie gerade die Grundlagen aber wir trainieren ja nicht erst seid Gestern. Bald sollten sie weiterführendes Training genießen können." Fumei nickte. "Hat sich der Krankenpfleger inzwischen eingerichtet?" Fumei sah zwar dass schon ein Zelt stand aber er hatte keine Ahnung ob sich darin schon einer befand. "Ja Meister Uzumaki, er kam kurz nachdem ihr los seid. Wir sind hier inzwischen richtig gut ausgerüstet." Ein Grinsen zeichnete sich auf dem Gesicht des Juinträgers ab. "So war der Plan, wir wollen schließlich etwas großes auf die Beine stellen und mit schlechten Mitteln wäre das nicht möglich. Seht zu dass die Rekruten ordentlich ausgerüstet werden, Kunai, Shuriken und so weiter. Du kannst dann weiter machen." Fumei schickte den Ausbilder also wieder an die arbeit und er selber zog sich in das große Zelt zurück um sich dort einzurichten. Er nahm einige Schriftrollen von einem Stapel und zog sich einen Pinsel mit Tinte vom Tisch heran, mit einigen schwungvollen Bewegungen zeichnete er so einige Symbole auf und beschäftigte sich so damit bis der nächste Zwischenbericht kam.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Do 14. Jan 2016, 15:45

Inzwischen waren einige Tage vergangen nachdem sich der Herrscher von Yuki auf den Weg zum Treffen im Turm gemacht hatte und er würde sicherlich erfreut sein wenn wieder zurück kommt und sieht dass seine Armee deutliche Fortschritte machte. Die Rekruten waren in drei Gruppen aufgeteilt und ihre Talente wurden so am besten gefördert, zwischendurch gab es ein oder zwei Verletzte aber das Training war auch nicht gerade leicht. Der Tagesablauf hatte sich eingependelt und fing mit Frühsport an, danach gab es Verpflegung und im Anschluss Training im Rahmen der einzelnen Gruppen. Fumei war sichtlich zufrieden mit dem Ablauf der Tage, seine Wunde hatte sich inzwischen wieder so weit geschlossen damit er selbst am Training teilnehmen konnte. Zu diesem Zweck kämpfte er mit einzelnen Rekruten im Kampfring, dort konnte er sich die Form der Rekruten am besten ansehen und ihnen Verbesserungsvorschläge machen.
"Ich hoffe das ganze reicht Zuko, ich will nicht wissen was er tut wenn es ihm nicht genügt." Eigentlich konnte Fumei sich schon denken was passieren würde wenn er den Rinneganträger enttäuscht, seine gerade erst überstandene Verletzung wäre dann mit sicherheit sein geringstes Problem. Auch wusste der Uzumaki dass er sich selbst nicht schleifen lassen durfte, er musste um einiges stärker werden um den Ansprüchen gerecht zu werden. "Ich muss stärker werden, ich habe also zwei Optionen. Entweder ich gehe auf das Juin ein und versuche es besser zu kontrollieren oder ich....Gut um mit den anderen mitzuhalten bleibt mir nur diese eine Option." Der Juinträger strich mit seiner Hand durch seine Haare und sah über das Trainingsgelände, er suchte nach einer ungenutzen Ecke die er zum trainieren benutzen konnte. Nachdem er einen passenden Platz gefunden hatte machte er sich auf den Weg dorthin und deutete vier Rekruten an ihm zu folgen. "So aufgepasst, ich werde jetzt selbst etwas trainieren. Ich möchte dass ihr alles in eurer Macht stehende tut um mich bewusstlos zu schlagen wenn ich anfange am Rad zu drehen. Ihr werdet schon merken wenn es soweit kommen sollte." Fumei setzte sich jetzt im Schneidersitz hin und begann ruhig ein und aus zu atmen. Er wusste wie er die Kräfte freisetzt und schon gab es einen kurzen Chakraimpuls der die Male auf Fumeis Körper in einem dunklen Lila erstrahlen ließ, Juinchakra strömte aus und der dunkle Nebel umgab den Uzumaki komplett bis hin zu den beiden Hydraköpfen die sich von seinen Schulterblättern aus mit einem langen Hals in die Luft streckten. Es waren keine festen Formen und der Juinträger wusste nicht warum sie überhaupt diese Form hatten aber er spührte eine Verbindung zwischen ihnen die ihm erlaubten die Köpfe zu steuern. Noch war alles im grünen Bereich und Fumei hatte die komplette Kontrolle über das Juin. "Das Chakra ist wirklich aussergewöhnlich, es bringt eine solche Stärke mit sich." Der Uzumaki fühlte wie sein Körper für den Moment vor Kraft strotzte, es gab ihm das Gefühl Bäume ausreißen zu können aber er musste immer im Hinterkopf behalten dass diese Macht ihn auch in große Gefahr bringen konnte weshalb er das Juinchakra wieder zurückdrängte und die Male in seinem Gesicht und dem Oberkörper wieder erlöschten und wie ganz normale Tattoowierungen aussahen. Fumei öffnete seine Augen und sah vor sich die vier Rekruten an die scheinbar mehr als nur erschrocken waren. "Mei...Meister Fumei ist alles in Odnung? Wir dachten schon jetzt ist es aus mit uns als wir diese komischen Köpfe gesehen hatten." Der Heerführer grinste knapp und stand wieder auf. "Ja es ist alles in Ordnung, ihr könnt erstmal zurück zum Training." Die Rekruten salutierten zackig und machten sich auf den Weg zurück. Als die Vier weg waren schnaufte Fumei ausgelassen. "Obwohl es nur kurz aktiviert war strengt es meinen Körper so sehr an.....ich darf es auf garkeinen Fall übertreiben." Der Juinträger schüttelte sich kurz und machte sich dann auch wieder auf den Weg zurück.

TBC: Frostzitadelle post259926.html#p259926
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » Di 29. Mär 2016, 13:01

CF: http://www.eternal-narutorpg.de/post261366.html#p261366
Ichiro ging wie geplant vor die Ratshalle und wartete dort auf Fumeis erscheinen. Dieser kam wohl kurz nach Minato aus der Ratshalle. Minato sollte sich wohl ins nördliche Gebirge aufmachen. Der Ensei schaute zu Fumei, nachdem dieser ihn vor dem Gebäude traf, und nickte nur. "Na dann mal los". Er grinste ein wenig und schien nun tief Luft zu holen und sich auf den Weg zu machen. Nach einigen Metern schaute er zu Fumei. "Was hast du für ein Training im Sinn? Kann ich dabei von nutzen sein oder soll ich mich erst einmal auf mich konzentrieren"? Der Ensei wartete nun wohl kurz auf eine Antwort ehe er sich wohl schon ein paar Gedanken zu seiner eigenen Jutsu machen sollte. ~Also ich werde mich für den Anfang wohl auf eine Offensivjutsu konzentrieren. Mit meinen Möglichkeiten könnte ich eine etwas stärkere Katon-Jutsu entwickeln welche auf einer meiner bisher erlernten Techniken basiert. Aber zum näheren kann ich mir ja später Gedanken machen. Jetzt sollte ich mich erst einmal darauf konzentrieren nicht gegen eine Wand zu laufen bevor ich noch komplett in Gedanken versinke~. Der junge Mann und der Uzumaki sollten wohl alsbald den Trainingsplatz erreichen, vor welchem Ichiro kurz stehen blieb und die angehenden Shinobi begutachtete. "Wir sollten das Trainingstempo verschärfen. Uns fehlt es an Zeit und wir werden jeden Soldaten brauchen". Eine Aussage die Fumei wohl sicherlich hören würde. Er begutachtete die großteils jungen Menschen und schien sich eine Stelle zu suchen, die Groß genug war um bei seinem Training keine der herumstehenden Personen zu treffen. Kurzerhand ließ er einfach eine Fläche räumen und schien nun zu dem Uzumaki zu schauen. Der Kobold hatte dabei wohl wie so oft ein leichtes Schmunzeln auf den Lippen. "Na dann sollten wir mal Anfangen". Kurz klatschte er in die Hände und würde dann wohl auf ein Zeichen von seinem Sparringpartner warten. Naja immerhin konnte er ja nicht einfach so anfangen. Die Beiden waren schließlich nicht umsonst hier.

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » So 3. Apr 2016, 19:12

CF: Yukigakure Ratshalle post261366.html#p261366

Noch auf dem Weg zum Trainingsgelände erkundigte sich Ichiro bei Fumei ob er ein bestimmtes Training im Kopf hatte. Für den Uzumaki war klar dass er sich auf sein Juin konzentrieren musste aber dass würde für den Ensei einige Risiken mitbringen. Der ätzende Nebel den Fumei austreten lassen würde wäre eine Gefahr für andere Soldaten und auch den Kobold, vielleicht lag aber auch genau dort das Training, versuchen die Auswirkungen des Mals zu beherrschen. "Naja ich gehe mal davon aus das du mindestens eine Chakranatur nutzen kannst? Bestimmt ist das nicht das erste mal dass du trainieren musst um den Anschluss nicht zu verlieren bei der Familie." kam es mit einem Grinsen von Fumei. "Es wäre ratsam unsere Stärken und Fähigkeiten zu kennnen bevor wir gemeinsam Trainieren. Ich fang also mal an...Wie du wahrscheinlich mitbekommen hast ist meine stärkste Waffe dieses Juin. Es gibt mir nen erheblichen Kraftschub wenn ich es aktiviere und leider hat es nicht nur Vorteile, wenn es zu lange aktiviert ist schlägt man mich besser schnellstmöglich K.O. weil ich mich sonst nicht mehr unter Kontrolle habe. Frag mich aber bitte nicht wie genau das ganze funktioniert, die haben mir dieses Teil aufgedrückt und mir nicht einen richtigen Tipp gegeben wie man es nutzt." Dieser Fluch den der Uzumaki da mit sich herum trug war wirklich schwer zu erklären. "In unserem Training werde ich allerdings nicht darauf zurück greifen, zu gefährlich. Naja ansonsten zähle ich auf Jutsu auf mittlere Distanz oder welche die ich im Nahkampf brauchen kann. Dafür bin ich ne Niete in Genjutsu." meinte er dann noch, es war keine Lüge und wenn der Kobold Genjutsu in einem Kampf nutzen würde hätte Fumei sicherlich keine Chance. Nach einigen weiteren Metern erreichten sie dann schließlich das Gelände wo sie auch sofort einen geeigneten Platz fanden um keine größeren Schäden zu verursachen. "Ja wir sollten zusehen dass wir unsere Männer bereit haben wenn das schlimmste eintrifft." Fumei reagierte sofort und wandte sich kurz an einen der drei Ausbilder, dieser nickte nur und begab sich zu den Rekruten um dort eine Ansage zu machen. Es erleichterte die Arbeit ungemein dass der Uzumaki die drei Ausbilder eingesetzt hatte, so musste er nicht ständig selbst hinter allem her laufen.
Ichiro schien sich wärend dessen schon bereit zu machen um einen kleinen Trainingskampf einzulegen, vermutlich war es wirklich so dringend schnell stärker zu werden also wollte Fumei sich nicht beschweren. "Gut dann loten wir erstmal unsere jetzige Kraft aus damit wir sehen ob wir Fortschritte machen." Da der Ensei schon bereit war wollte Fumei mal den ersten Schritt machen und begann sofort einige Fingerzeichen zu formen. "Ryukaze no Jutsu" Zunächst wurde es etwas windiger bis sich eine Windböhe bildete die den Kopf eines Drachen zu haben schien. Der Windstoß würde sich dann auf Ichiro zubewegen, eine zugegeben starke Technik für den Anfang aber die beiden waren ja nicht zum Spaß hier.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » So 3. Apr 2016, 22:37

Ichiro und Fumei wechselten also doch noch ein paar Worte vor dem Trainingsplatz. Der Uzumaki antwortete dem Ensei noch und der Ensei schnaufte daraufhin wohl nur kurz und würde dann noch ein paar Worte an diesen richten. Immerhin musste auf dessen aussage in dieser Konversation auch eine Antwort folgen. Der Uzumaki erklärte ihm, dass seine stärkste Waffe sein Juin wäre, woraufhin der Kobold nur knapp nickte. "Um Antworten auf die Funktion deines Juins zu finden wird man wohl den Verursacher fragen müssen". Mehr sagte er dazu auch schon wieder nicht. Sozusagen lediglich eine Bemerkung seinerseits. Kurz nachdem der weißhaarige seine Stärken geschildert hatte fing wohl auch der Ensei an. "Also meine Stärken liegen momentan noch beim Doton. Dort liegen meine stärksten Jutsu und diese sind auf den defensiven Bereich abgestimmt. Ich habe vor nun noch ein paar Katon-Jutsu zu entwickeln, bei diesen muss ich mir jedoch noch überlegen was ich da genau machen will. Ich weiß schließlich noch nichts festes. Im Katon-Bereich bin ich zwar nicht unbedingt unbegabt, jedoch habe ich mich noch nicht an eigenen Jutsu versucht. Ähnlich wie du bin ich auch im Anwenden von Gen-Jutsu eine totale Niete". damit schloss er auch schon ab und die Beiden würden kurz darauf eine Stelle zum Trainieren finden. Der Uzumaki antwortete dann noch knapp auf seine Aussage bezüglich des Trainingstempos der auszubildenden Shinobi und wandte sein Wort nun an einen der Ausbilder, welcher kurz darauf eine Ansage zu machen schien. Während dessen betrachtete sich der Trankmischer das Gelände auf welchem sie standen, und schien dabei festzustellen dass die eher kleinere Fläche eher eben war und keine größeren Abweichungen aufwies. Dass das Ausbildertrio dem Uzumaki die Arbeit erleichtere war wohl ohne Frage, jedoch für Meister der Dummheit nicht weiter von Belang. Er grinste nur und schien sich zu Konzentrieren. Ein Trainingskampf schien sich aus der Situation zu ergeben. Es war jedoch wohl das beste für Fumei und Ichiro, immerhin wollten sie ja zusammen trainieren, was hieß, dass sie sowohl ihre Stärken als auch ihre Schwächen kennen mussten, um ein erfolgreiches Training zu garantieren. Der junge Mann schaute zu dem Uzumaki, dessen Stärken ihm trotz seiner Erklärung noch zu Teilen ungewiss waren, und sah nun wie der Weißhaarige anfing ein Jutsu vorzubereiten. Natürlich kannte der junge Mann die Technik nicht, jedoch reagierte er sofort. Um einen Kampf zu eröffnen verwendete man seiner Erfahrung gemäß ein Offensivjutsu. Nun betete er nur dass seine Technik diese Abwehren würde. Er schlug nun beide Hände auf den Boden und würde, sobald er den Luftzug spürte, seine eigen entwickelte Technik erschaffen. Er nannte sie Doton Ōtsuka und es war wohl eine Doton Technik des Ranges B. Vor ihm erhob sich wohl wie geplant ein Erdwall welcher die Technik abhalten sollte. Er kannte die Stärke der Technik zwar nicht, vertraute jedoch auf seine eigene Technik. Kurz nachdem er den Erdwall formte, würde er wohl warten bis die Futon-Jutsu von Fumei auf seinen Erdwall getroffen war, bevor er die Fingerzeichen für sein nächstes Jutsu formte. Dieses sollte wohl dass Katon: Goryuka no Jutsu sein, welches nach dem Zusammenbruch der Mauer auf den Uzumaki zufliegen sollte. Insofern dieses nicht treffen sollte würde der Ensei sich seine nächste Aktion je nach Situation überlegen.


Name: Doton Ōtsuka ("großer Erdwall")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Doton
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzungen: Ninjutsu 5, Doton Doroku Gaeshi
Beschreibung: Bei dieser von Ichiro selbst entwickelten Technik handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Doton Doroku Gaeshi, mit welcher man einen Erdwall erschaffen kann. Folglich benötigt dieses Jutsu das Doton Element. Der besagte Erdwall soll vor Angriffen physischer Art schützen, was bei den meisten Doton Jutsu, die dem Nukenin bekannt sind der Fall ist. Nach der Konzentration einer bestimmten Menge von Chakra in der Handfläche schlägt der Anwender, wie auch bei der Jutsu Doton Jutsu Doroku Gaeshi, die Hände auf den Boden, entläd so das Chakra und erschafft die besagte Barriere aus Erde. Mit eben dieser Barriere kann man Nin-Jutsu teilweise sogar bis zum A-Rang abwehren.Mit einer körperlichen Stärke von 6 ist es jedoch schon möglich diese Mauer zu durchbrechen. Folglich hängt es von der Art der Attacke ab, ob man die Mauer durchbricht. Suiton Jutsu kann man bis zum A-Rang abwehren. Der Wall kann jedoch, was sich dadurch erklärt, das Doton im Gegensatz zu Raiton das schwächere Element ist, bereits von Raiton-Jutsu des C-Ranges durchbrochen werden. Die Dicke sowie die Höhe des Walls beträgt ungefähr das Doppelte im Gegensatz zu dem Doton Doroku Gaeshi. Ob man bei dieser Stufe des Jutsu den Wall durchbricht, hängt von der Lage ab, ob der Wall geneigt oder gerade aus dem Boden ragt, und welches Jutsu man verwendet.


Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Di 12. Apr 2016, 00:09

Sorry das es was gedauert hat aber hatte einiges um die Ohren. (Und dann hatte ich noch vergessen dass ich dran war xD)


Das Narbengesicht und der Kobold hatten ihre Stärken und Schwächen offenbart und beide hatten viel gemeinsam was den Kampf anging. Sie nutzen beide am liebsten Ninjutsu und konnten absolut nichts an Genjutsu, Ichiro könnte auch lügen aber da es um das Training ging wollte der Uzumaki ihm vorerst glauben. Immerhin mussten sie zusammen an einem Strang ziehen wenn es hart auf hart kommen würde.
Als der kleine Kampf begann testeten Beide die eigene Kraft. Leider war im ersten Zug die Verteidigung von Ichiro besser und der Winddrache zerschellte an dem Erdwall, zu allem Übel kam auch direkt eine Antwort von Ichiro in Form eines Feuerballs der lustiger Weise auch wie ein Drachenkopf aussah. "Was jetzt?" Fumei und Ichiro hatten etwas Abstand voneinander gewonnen durch die vorhergegangenen Techniken aber die Kugel kam trotzdem ziemlich schnell auf ihn zu, es blieb dem Uzumaki nicht viel mehr übrig als zur Seite zu rennen um der Technik zu auszuweichen. Allerding formte er im Sichtschutz des Feuerballs ein Fingerzeichen und wenn Ichiro wieder Sichtkontakt hatte würde er es mit drei Fumeis zu tun haben, alle drei liefen nun auf den Ensei los wobei alle drei das Marunoko in ihrer Hand erstellten. Mit der Chakrascheibe bewaffnet würden sie so nun auf den Kobold zustürmen und wärend dessen im Zickzack die Position wechseln. Ob Ichiro über das Kage Bunshin bescheid wusste würde Fumei dann wohl bald merken denn im Gegensatz zu normalen Bunshins könnten diese seinen Gegner allesamt verletzen. Beim erreichen ihres Ziels würden alle drei die Chakrascheibe in ihr Ziel rammen wollen, es war nur abzuwarten wie Ichiro sich aus dieser Lage befreien würde. Ein simpler Erdwall würde es in diesem Moment nicht rausreißen und die Chance stand gut das mindestens einer der Drillinge sein Ziel erreicht.

Selbsterfunden
Name: Marunoko ("Kreissäge")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Hoch
Voraussetzungen: Ninjutsu 7, Keitaihenka
Beschreibung: Das Marunoko wurde von Fumei Uzumaki entwickelt. Die Technik beruht auf dem Prinzip der Chakraverformung, hierbei wird das Chakra in der Hand gesammelt um dieses mit enormer Rotation in die Form einer Scheibe zu bringen. Die Chakrascheibe hat die Funktion einer Säge, die nicht scharf ist sich aber durch die Rotation durch fast jedes Material fressen kann welches weicher ist als Holz. Die Scheibe hat einen Durchmesser von 25 Zentimetern und dreht sich zuerst flach über seiner Hand bis sie sich dann aufrichtet damit der Anwender sie in sein Ziel treiben kann woraufhin sich die Scheibe schließlich auflöst. Sollte der Nutzer die Konzentration verlieren wärend er angreift kollabiert die Technik und er erleidet selber mittlere Schnittwunden an der Hand. Der Getroffene muss mit mittleren Schnittwunden rechnen.

-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » Mi 13. Apr 2016, 12:44

Der Kampf zwischen den so betitelten Trainingspartnern sollte sich also fortsetzen, nachdem Ichiro die Jutsu von Fumei mit seinem Doton-Jutsu geblockt hatte, und diesem eine Antwort gegeben hatte. Der Uzumaki reagierte, indem er dem Katon-Jutsu des Kobolds auswich und in dessen Sichtschutz Kage-Bunshins erschuff. Nun kamen drei Uzumakis auf den Ensei zu. Dieser brummte nur missmutig und fing direkt an seine Antwort vorzubereiten. ~Versperren wir dir die Sicht mein Freund~. Er wendete für sein vorhaben das Ninpo: Kirigakure no Jutsu an, woraufhin sich aufgrund des ständigen Winters und der nähe zum Meer ein sehr dichter Nebel bilden sollte. Direkt danach formte er mittels des Oboro Bunshin no Jutsu einen Doppelgänger und würde dann ein paar Meter zurück laufen während sein Doppelgänger beinahe direkt seine alte Position einnahm. Während er jedoch zurücklief, würde er, insofern nichts weiter passieren würde, würde der Ensei ein Kunai ziehen und in die Richtung werfen in welcher er Fumei zuletzt gesehen hatte. ~Na hoffentlich funktioniert dass. Ich werd mich aber besser bereit halten und abwarten was passiert. Vielleicht verballert er ja noch ein wenig Chakra dass könnte mir nen Vorteil verschaffen~Nach diesen Gedanken blieb er wohl gerade so stehen, dass man ihn kaum noch sehen konnte, von Fumeis sicht war es wohl kaum noch im Rahmen des Möglichen, und dann würde er wohl zum nächsten Jutsu ansetzen. Hierbei handelte es sich erneut um eine Doton Technik. Diesmal nannte man sie Doton: Shinjū Zanshu no Jutsu oder auch einfach Enthauptung im Geiste. Der Ensei begab sich also, insofern alles nach Plan lief ins Erdreich und würde dort verweilen, in der Hoffnung dass Fumei Dumm genug war auf den Trick hereinzufallen. Nun schien der junge Mann einfach nur Still zu sein und hörte genau hin während er auf seinen Kontrahenten wartete. Nach außen hin schien er zwar ruhig, tief in sich drin kochten jedoch die Emotionen. Sein letzter Kampf war schon so lange her, er wunderte sich wahrscheinlich schon darüber, dass er überhaupt noch auf den Beinen stand. Er war hochkonzentriert und machte sich schon Gedanken über seine nächsten Schritte. ~Ich muss den Echten erwischen. Wenn ich ihn hier nicht erwische dann muss ich es schaffen ihn Müde zu machen oder so. Vielleicht die Erdgefängsnishalle wenn er nicht aufpasst~. Er nickte innerlich und verweilte im Erdreich.






Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Sa 16. Apr 2016, 22:07

Der Mistsack der sich Ichiro nannte hatte echt nerven, einfach so das Kampffeld in Nebel einzutauchen. Fumei und seine Zwillinge kniffen die Augen zusammen und versuchten den Kobold auszumachen "Naja er dürfte immerhin genauso wenig sehen wie ich." Einer der Doppelgänger sah dann einen Schatten im Nebel, da sonst keiner hier war musste dieser wohl zu dem Ensei gehören weshalb er ihn mit der Chakrascheibe in der Hand Angriff. Falls er treffen sollte würde dieser allerdings einfach verpuffen da es ein Bunshin war. "Das war nicht der echte!" rief dann der Kage Bunshin rüber zu den anderen bevor er sich auf dem Weg zurück machte. "Drecksack, er hat sich irgendwo versteckt. Kommt her und stellt euch Rücken an Rücken so kann er uns nicht einfach überraschen" dass Ichiro unter der Erde war wusste Fumei nicht. Er selbst kannte sich überhaupt nicht mit Dotontechniken aus und er wusste auch nicht das man sich damit unter der Erde verstecken kann. Das Original und der zweite Bunshin lösten die Chakrasäge in ihren Händen wieder auf und überlegten was sie nun tun sollten. "Ich habs." kam es dann von Fumei selbst. "Wir müssen den Nebel los werden." Die Bunshins hatten die selbe Denkweise wie der Uzumaki selbst daher formten alle drei die Fingerzeichen für das Fūton: Daitoppa um den Nebel weg zu pusten, von allen drei ging eine große Windböhe aus und die Doppelgänger verpufften danach. Der Nebel wurde künstlich erschaffen also würde kein neuer sentstehen solange der Ensei nicht dafür sorgte. "Jetzt komm schon aus deinem Versteck!" schrie der Juinträger wärend er über den Platz sah. Eigentlich konnte sich der Kobold niergens verstecken, es gab auf dem Platz keine Möglichkeiten dazu und fliegen konnte er mit Sicherheit auch nicht. "Wo ist er...." Es nervte den Uzumaki unheimlich dass er nicht wusste was hier los war, Ichiro konnte doch nicht einfach vom Erdboden verschluckt sein. Fumei sah die Soldaten an die sich inzwischen eingefunden hatten um den Kampf anzusehen, es war schon etwas anderes zwei erfahrene Shinobi beim Kampf zu beobachten. "Der macht mich hier lächerlich...." Ein Gedanke der den Uzumaki etwas sauer machte. "Ich hab zwar gesagt ich benutze mein Juin nicht aber wenn du dich weiter versteckst dann reiß ich dir damit den Arsch auf!" Ein schiefes Grinsen bildete sich auf den Lippen des Uzumakis, er beobachtete seine Umgebung genau und würde wenn nötig reagieren sobald es ein Anzeichen von Ichiro gab.

-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19222
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Tia Yuuki » So 17. Apr 2016, 12:39

CF: Konohagakure - Tor von Konoha

Tia kam dem Rat des Masamoris nach und reiste direkt nach Yukigakure. Ihr Sohn reiste mit seiner kleinen Freundin, den Racchni und den Asari in Richtung Kumogakure. Tia reiste fast allein, bis auf Wótan, der sie begleitete. Die Reise verlief ohne Zwischenfälle. Doch schaffte es die Yuuki auch nicht, neue Kleidung zu ergattern, sodass sie nur den Mantel der Hokagin am Leib trug. Diesen hatte sie vorne verschließen können doch darunter war sie komplett nackt. Auch an den Füßen trug sie nichts. Takashi musste unbedingt ihre Rüstung reparieren. Hoffentlich kam er überhaupt dazu. Tia beschlich das Gefühl, das es vielleicht sinnvoller gewesen wäre, die Rüstung mit nach Yuki zu nehmen, denn ihr gäbe es sicherlich ebenfalls einen Schmied... doch dafür war es nun zu spät. Siebe Tage lang ging die Reise der Frau, da sie sich auf die herkömmlichen Mittel berief. Anders konnte und wollte sie in diesen Momenten kaum reisen. Doch war ihr die Reaktion des anderen Uzumakis, der sie geheilt hatte, nicht entgangen. Sie stand irgendwo wohl in seiner Schuld, auch wenn sie dies niemals so offen zu geben würde. Er hatte ihr auch tatsächlich sein Gesicht gezeigt, doch gab es da nichts wirklich auffälliges, weswegen er es hatte verstecken müssen. Schauspieler... schoss es Tia nur des Öfteren durch den Kopf, wenn sie an den Typen dachte. Doch eines war ebenso klar: Auch sie musste stärker werden, um Amon bezwingen zu können. So ratterte sowohl der Kopf der Yuuki als auch der des Chaosdämons Mamorus. Sie wollten beide die Stärker der jungen Frau erweitern und ihre Zusammenheit weiter fördern. Doch wie?

Nach der besagten Reisezeit gelangten sie jedoch in Yukigakure an. Nach einer kurzen Nachfrage erfuhren sie, dass sie momentan wohl niemand in dem Gebäude befand, welches Zuko als Hauptsitz momentan diente. Doch es konnte der Yuuki auch niemand eine genaue Auskunft geben, also machte sie sich selbst auf die Suche und gelangte zum Trainingsplatz. Dort sah sie bereits in der Ferne eine bekannte Person: Fumei. Er rief irgendetwas von wegen, dass er aus seinem Versteck kommen sollte. Wen er meinte wusste Tia nicht. Aber es hatten sich auch einige Wachleute eingefunden, um den Kampf zu beobachten. So gesellte sich Tia zu ihnen. Wer kämpft? fragte sie direkt. Fumei Uzumaki und Ichiro Ensei. Tia verstand und nickte bloß. Doch musste sie das Ganze dann wohl doch kurz unterbrechen. So betrat sie einfach das Kampffeld und ging in Richtung des Uzumakis. Wo ist Zuko? Ich muss mit ihm sprechen. Amon hat bereits angegriffen. sagte sie bloß knapp. Sie hatte keine Lust sich hier länger als nötig aufzuhalten.
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » Mo 18. Apr 2016, 00:52

Ichiros Strategie sollte also Fruchten, weswegen der Kage Bunshin seines Kontrahenten seinen Bunshin zerstörte und sich daraufhin wieder zurückzog. Er knurrte Zufrieden, und wartete wohl nun ab, wie der Uzumaki reagieren würde. ~Mit etwas Glück kommt er jetzt über meine Position, ich glaube jedoch kaum dass er so Blöd ist und sich ohne zu Wissen wo ich bin hier herumlaufen wird. Also werd ich Abwarten. Momentan könnte ich auch noch rauskommen und ihn Angreifen solange mein Nebel noch da ist~. Kurz nach diesem Gedanken schien Fumei auch schon mithilfe seiner Kage Bunshins den Nebel wegzublasen um sich wieder freie Sicht auf das Kampffeld zu verschaffen. Ein nicht gerade Dummer Zug, wenn man Bedachte dass man in diesem Nebel kaum agieren konnte. Ein Nachteil für den Nutzer und dessen Kontrahenten war dies wohl ohne Zweifel. Der Ensei hörte, wenn auch ein wenig Gedämpft das Geschrei des jungen Mannes welcher wohl nicht gerade Erfreut über das plötzliche Verschwinden seines Gegners war. Der Ensei kicherte leise und hörte nun die leeren Worte seines Kontrahenten. Er löste seine Jutsu auf und schaute ihn schief grinsend an. "Dann komm her und hol mich"! War seine Antwort. Kurz nach seinen Worten kam Tia auf den Trainingsplatz, woraufhin der Trankmischer den Kampf als Unterbrochen sah. Die Königin der Klingen mit einem seiner Jutsu zu treffen, und so seinen sicheren Tot heraufzubeschwören war nicht gerade sein primäres Ziel. Er ging nun relativ zügig auf die Beiden zu und sah dass Tia den Halbbruder Zukos ansprach, und ihn wohl nach dem Aufenthaltsort von Zuko Usuyami fragte. Der Kobold verstand diese Worte jedoch aufgrund seiner noch vorhandenen Distanz nicht und würde wohl vorerst schweigen. Wortlos klopfte er sich ein wenig Staub von der Kleidung und brummte nur kurz Missmutig. ~Ich sollte mir ein zweites Paar von allem was ich so trage zulegen. Hab ja jetzt nen festen Wohnsitz~. Ja in diesen Zeiten konnte man solche Sorgen wohl als sogenannte `First World Problems´ abstempeln. Immerhin war die Welt kurz vorm Untergang, eine neue Bedrohung stand bereits vor der Tür und man konnte erst kürzlich gerade so den nächsten großen Shinobikrieg verhindern. All dies waren Dinge die nicht gerade Beruhigend waren, und der Ensei wusste auch nicht so ganz genau was noch auf ihn zukommen würde, weswegen natürlich auch er sich seine Gedanken machte. Ein paar Meter vor Tia und Fumei würde der Ensei wohl stehen bleiben und abwarten. Er wusste nicht wieso aber irgendwas sagte ihm das die ihnen zur Verfügung stehende Zeit immer kürzer wurde. Was auf den jungen Mann und seine `Freunde´ noch zukommen würde, wusste wohl nur das Schicksal selbst.

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Di 19. Apr 2016, 18:05

Noch wärend Ichiro in der Erde steckte wurde der kleine Trainingskampf unterbrochen. Zu Fumeis überraschung stand Tia plötzlich hinter ihm und sprach ihn an, ohne große Begrüßung der Königin der Klingen erkundigte sie sich nach Fumeis Halbbruder. Der Uzumaki biss die Zähne zusammen und konnte grade noch so ein Zähneknirschen unterbinden, Tia war nicht grade sein liebster Gesprächspartner aber jetzt wo er wohl zur Familie gehörte musste er sich zusammenreißen. "Zuko hat das Dorf verlassen um zu trainieren. Denk nicht dass er sehr weit weg ist, er wollte nur wärend seines Trainings das Dorf nicht zerstören." Kam es ziemlich nüchtern von dem Uzumaki. Ichiro tauchte dann auch wieder auf und näherte sich, als er Tia und Fumei erreichte würde der Uzumaki ihm erstmal einen freundlich gemeinten Schlag auf die Schulter geben. "Einfach so verstecken ist nicht besonders nett." meinte er dann mit einem schiefen Grinsen zu ihm. "Wir beide sollten uns gemeinsam auf Amon vorbereiten meinte Zuko, die Nachricht das Amon aufgetaucht ist hier auch schon angekommen." Wie diese Nachricht angekommen war sagte der Juinträger natürlich nicht zu Tia, Minato wollte schließlich nicht das irgendwem gesagt wurde dass er noch am Leben war auch wenn es seine Geliebte war. "Satoko läuft hier auch noch irgendwo herum und Mirajane ist auf dem Weg zu den Templern." Kleinigkeiten aber wenn er schonmal dabei war konnte er Tia ja auch auf den neusten Stand bringen. Die Königin der Klingen schien etwas abwesend oder eher so als würde sie schnellstmöglich weiter wollen, Fumei war es recht. Der Uzumaki wollte sich nicht länger als nötig mit ihr unterhalten und ausserdem musste das Training weiter gehen wenn die zwei Schwächsten der Gruppe etwas dazu beitragen wollten um Amon aufzuhalten oder einfach nur nicht sterben wollten. Jetzt sah Fumei wieder zu Ichiro. "Also was machen wir jetzt? Ich denk mal es bringt nicht viel wenn wir hier Tagelang Verstecken spielen. Hast du vielleicht eine Idee für was neues wobei du Hilfe brauchst?" Der Uzumaki hatte die Frage der Yuuki beantwortet und wollte wieder zurück zum Training kommen damit die Zwei nicht bald kopflos waren wenn Zuko zurück kommen sollte.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*


Zurück zu „雪 Yuki no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast