Trainingsgelände [Hauptstadt]

So schön auch die Polarlichtern von Yuki no Kuni sein mögen, so stehen sie vollkommen im Kontrast zur jährlichen Katastrophe. Dem Abschmelzen der Gletscher.
Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 435
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Shana » Mo 7. Aug 2017, 22:56

Im Kamui:

Ja Shana könnte jetzt noch einige Jutsu ausführen und auch eines an Schaden anrichten, etwas was viele Gegner unterschätzen, denn die Kunoichi zeigt nicht sofort, dass sie nur eine Hand braucht um Fingerzeichen aus zu führen, was oft dann den Irrglauben auslöst, würde man ihre Arme festhalten, sie wäre hilflos. Ryu wusste davon und antwortete auch darauf und nahm der jungen Kunoichi dann die Augenbinde ab und grinste sie dabei typisch für ihn an. „Naja gewonnen hab ich nicht und was würde es mir bringen meinen Freund zu verletzen?“ fragte sie dann nach und hörte auch seine Worte. Danach gab er Shana einen sehr langen und innigen Kuss, was die Jonin erwiderte und bevor er sich aufrichten konnten würde Shana sich auf ihn drücken und in seine Augen sehen. „Zeit genommen für was?“ fragte sie genauer nach, wobei die Kunoichi wusste was der Mann meinte. Zwar war Shana etwas rötlich im Gesicht, aber durch das Training von eben war es ihr gerade nicht mehr wirklich peinlich nackt zu sein und außerdem kannte Ryuzaki ja ihren Körper und wäre sie auf eine Antwort des Ex Hokagen wartete, rieb sie sich an ihm und lächelte ihn an. Was hatte sie vor? Gleiches mit gleichem bekämpfen und jetzt ihn reizen? Auch wenn Shana keine wirklich großen weiblichen Rundungen besaß, so war das, was vorhanden war sehr weich.
Spoiler für Auf eigene Gefahr!:
Shana ging so weit, dass sie sich an Ryuzakis Hals klammerte und ihre Brustwarzen auf seiner Haut rieben. „Weist du, was genau war dein Ziel. Nur das Training?“ fragte sie nach und blickte ihm in die Augen, während ihre Augen feuer rot wurden. „Weist du, ich frag mich schon eine weile. Magst du mich mehr mit schwarzen oder roten Haaren.“ Sprach sie dann leise in sein Ohr und würde dann auf seine Antwort warten. Falsch konnte Ryuzaki da nichts sagen, aber es interessierte sie und währenddessen biss sie ihm sanft in das Ohrläppchen und richtete sich anschließt vor ihm auf und saß auf seinen Bauch. Er würde merken, dass die Kunoichi sich nun etwas gewagter benimmt, als bei ihrem ersten Mal. Ihr Körper war warm und Ryuzaki konnte sicherlich selbst aus dieser Entfernung ihren Atem hören. Shanas Herz pochte und pochte. Es war zum Teil wie das letzte Mal, sie war Aufgeregt, aber sie hatte keine Angst, das ist irgendwie verschwunden. Aber hatten sie für so etwas überhaupt noch Zeit? Sicherlich war bald das Turnier, aber wäre es falsch noch davor die Zeit zusammen zu verbingen? Würde man Sayuri jetzt fragen, würde sie wohl nein sagen.
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4384
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Di 8. Aug 2017, 00:51

Im Kamui

Der Kampf war also soweit vorbei, die beiden lagen da aufeinander und Ryuuzaki hielt Shana an beiden Handgelenken fest, dass sie soweit nichts mehr tun konnte. Klar war ihm bewusst das sie einhändige Fingerzeichen ausführen konnte aber soweit ging die Kunoichi wohl nicht. Sie erklärte sich dann auch nachdem er etwas dazu gesagt hatte von wegen wer nun gewonnen hatte und wer nicht. Und das er sich sonst Zeit mit ihr genommen hätte wenn sie nun nicht an dem Tunier hätte teilnehmen müssen. Darauf sprach die Kunoichi ihn dann nach dem innigen Kuss auch an und drückte den Mann zurück auf den Boden welcher sich gerade aufrichten wollte. Nun sagen wir so, er ließ sich von ihr zurück drücken und grinste sie dabei an. "Als wenn du das nicht wüstest. Zeit für uns beide, immerhin haben wir uns eine Zeit lang nicht gesehen und nach dem ganzen Fiasko hätte das sicherlich ganz gut." Ryuu konnte aber schon heraushören das ihre Frage nicht wirklich ernst gemeint war und sie wohl schon wusste auf was er da ansprach. Shana war auch etwas rötlich im Gesicht aber das war auch nicht weiter verwunderlich und wo sie sich leicht an seinem Körper rieb ließ Ryuuzaki sie erstmal machen und lächelte ihr lediglich entgegen. War das vielleicht eine kleine Racheaktion für die Sache das er das Training so beendet bzw. unterbrochen hatte? Was es auch war abgeneigt war der Yagami davon nicht.
Die Kunoichi klammerte sich etwas an seinen Hals und rieb mit ihren kleinen Brüsten auf dem Oberkörper des Yagami entlang und wollte wissen was sein Ziel war? Nur das Training oder steckte noch mehr dahinter? "Natürlich nur das Training" kam es von ihm mit einer Tonlage die ironischer nicht sein konnte und er frinste dazu auch noch frech. Aber vermutlich hatte sie sowas von ihm bereits erwartet oder ähnliches. Und sie fragte ihn auch mit welcher Haarfarbe sie ihm besser gefiel, wobei ihre Augen sich in ein feuerrot änderten. Ryuu grinste nur und drückte Sayuri etwas an seinen Körper heran und meinte dann: "Beide Farben gefallen mir aber deine roten Haare und deine feurige Aura das turnt mich an." Es war die Wahrheit. Ob sie nun schwarze oder rote Haare hatte spielte so keine Rolle, allerdings löste Sayuris kleines Farbenschauspiel einen gewissen Reiz in ihm aus. Ryuu mochte ihre temperamentvolle Seite ja auch. Sie biss ihm dann auch sanft in das Ohrläppchen und richtete sich dann anschließend auf und saß auf seinen Bauch. Traute sich da etwa jemand etwas mehr seid dem letzten Mal? Ein wenig war der Yagami überrascht aber es gefiel ihm auch das die Tigerin nun scheinbar das Ruder übernehmen wollte. Allerdings hatte sie da die Rechnung ohne den Drachen gemacht, denn der war ja auch noch hier. Die Atmung und all das merkte Ryuu und griff mit seinen Armen die Schultern der Kunoichi die auf ihm saß, glitt dann mit den Händen streichelnd sanft zu ihren Brüsten, strich über diese und nahm sie etwas in die Hand und drückte und massierte sie, ehe er auch schon weiter runter wanderte zu ihrem Bauch, darüber strich was vielleicht ein wenig kitzeln durfte aber da musste sie nun durch. Sie hatte das Spiel begonnen und dazu gehörten immer zwei. Vom Bauch gingen seine Hände dann auch hinter sie zu ihrem Hintern. Nun sie saß zwar auf ihm aber er konnte dennoch in ihre Pobacken greifen und sie dabei frech anlächeln und seinen Unterleib ein wenig bewegen. Da regte sich auch schon etwas bei ihm. Die feurige Tigerin hatte den Drachen geweckt und diesen musste sie nun besänftigen außer sie wollte dessen Zorn zu spüren bekommen. "Die Tigerin weckt also den Drachen, was unternimmt sie dagegen hmm?" kam es leicht erregt klingend von Ryuu wo seine Hände bereits wieder bei ihren Brüsten waren und diese massieren würden, eher dann die Kunoichi zu sich runterziehen würde um ihr erneut einen innigen Kuss zugeben wobei seine Zunge dann auch zum Einsatz kam und sich einen Weg in ihren Mund bahnen wollte. Die Zeit spielte hier sogesehen keine große Rolle. Ob sie für sowas noch Zeit hatten, ja wieso auch nicht? Die nahmen sie sich doch gerade.
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild

Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 435
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Shana » Di 8. Aug 2017, 18:53

Im Kamui:

Das Turnier war nahe und Shana trainierte mit Ryuzaki um im Dunkeln sich wohl besser recht zu finden. Das Training endet aber nun in eine völlig andere Situation und auch wenn der ehemalige Hokage es nur eingeleitet hat und versuchte das Spielchen zu beenden, war Shana nun viel zu sehr von ihm angefixt worden, um das ganze nun auf sich beruhen zu lassen. Wäre es jetzt egoistisch von der jungen Frau ihrem Herzen und ihren inneren Trieben zu folgen? Shana dachte daran nur kurz und war sie sicher, dass es definitiv nicht Egoistisch war und schließlich war noch etwas Zeit übrig die sie sich ja selber gestalten wollte und so klammerte sie sich an den ehemaligen Hokagen und fragte ihn zu dem ganzen etwas. Seine Antwort war eindeutig und ja sie haben sich eine ganze weile nicht gesehen und auf seine Antwort hin gab sie ihm mit rötlichen Wangen einen sehr intensiven Kuss und würde wohl das Spiel weiter fort fahren. „Es war wirklich viel zu lange!“ sprach sie dann mit einem leichten Seuftzen.
Spoiler für Das Spiel:
Sie klammerte sich noch immer an ihn und musste etwas lachen durch seine Antwort. Richtig er wollte nur trainieren, so wirkte das ganze jetzt aber irgendwie gar nicht mehr und als sie ihm in seine Augen sah, wollte Shana wissen, wie sie ihm am besten gefällt und seine Antwort war eindeutig und sie Kunoichi, die sich eben aufgerichtet hatte lächelte nur und ihre Haare wurden feuer rot. „Also findest du das hier anturnender.“ Hackte sie noch mal nach und kitzelte mit ihren langen Haare Ryu am Bauch und kicherte etwas dabei. Shana war lockerer als das letzte Mal, zwar war sie immer noch sehr unerfahren, aber die Angst war weg und so konnte sie sich besser fallen lassen. Aber Ryu hatte auch eigene Pläne und griff Shana an die Schulter und streichelte ihr von da aus über ihre kleinen Brüste, steichelte, drückte und massierte diese wohl sehr sanft und Shana atmete sehr erleichternd aus und schaute Ryu von oben herab an, während seine Hände weiter ihren Weg suchten über ihren flachten Bauch bis über die Hüfte zu ihrem Hinter, wo er anschließend dann auch zugriff und sie anlächelte. Shana atmete bewusst etwas lauter und zeigte Ryu damit was sie mochte und was nicht, genauso spürte sie was Ryu tat. Er fragte sie dann etwas und sie lächelte ihn an und rutschte mit ihrem Becken etwas zurück, so dass der kleine Tiger an ihre Pobacken stieß und das tat sie immer und immer wieder, jedoch griff Ryu dann an ihre Brüste und zog die Kunoichi zu sich hinunter und gab ihr einen innigen Zungenkuss, denn Sayuri erwiderte und sich an Ryuzaki klammerte. Ihr Puls war schneller geworden, genauso ihre Atmung und sicherlich hat Ryu auch schon auf seinen Bauch gespürt, wie paarungsbereit die junge Frau ist.
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4384
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Mi 9. Aug 2017, 13:25

Im Kamui

Statt eines Trainingsabbruchs ging es sogesehen auf einem anderen Wege weiter. Der kleine Kampf war vorbei. Die Kunoichi saß, bzw. lag auf ihm und wollte von dem Yagami wissen wofür er sich mit ihr Zeit nehmen wollte. Wobei das konnte sie sich ja bei ihm wohl schon denken und so antwortete Ryuuzaki ihr auch auf die Frage. Das war ja sogesehen auch kein Geheimnis das er eigentlich mehr Zeit mit ihr verbringen wollte. Leider machte dieses Tunier da sogesehen ein Strich durch die Rechnung. Wobei ja zuerst laut Seiji jemand anderes statt Shana teilnehmen sollte. Aber das wurde wohl geändert und nicht mehr änderbar. Darauf hatte der Yagami sie nun vorbereitet. Nun zumindest ein wenig. Den Rest bekam sie aber auch schon hin. Die übrige Zeit wollte er mit ihr einfach noch verbringen und naja sogesehen war das was sie nun vorhatten auch Training wenn man es so wollte. Allerdings hatte Shana hier diesesmal die führende Rolle übernommen bzw. machte sie den Anfang. Sie schien auch seine Ansicht zuteilen das es zu lange her war seid sie Zeit für sich hatten. Viel zu lange wie sie es selbt sagte.
Shana bzw. Sayuri machte die ersten Schritte und Ryuuzaki ließ auch nicht lange auf sich warten. Sie wollte sogar wissen in welcher Form also welches Äußere von ihr ihm besser gefiel und das sagte er ihr auch. Ihm war es sogesehen egal ob Shana nun normal war oder ihre feurige Seite zeigte, wobei Letzteres natürlich einen gewissen Reiz hatte was er ihr auch sagte und prompt veränderte sich ihre Haarfarbe auch noch was Ryuu ein freches Grinsen entlocken ließ. Ryuu ließ sich das kleine Spiel gefallen, fing dann aber auch an Sayuri zu bearbeiten mit seinen Händen, streichelte ihren Körper, massierte ihre Brüste, kniff ihr auch in die Pobacken und das schien der Kunoichi zu gefallen da ihre Atmung etwas lauter wurde. Ryuu lief natürlich auch langsam warm. Und Shana begann sich auch in Bewegung zu setzten und rutschte näher zu seinem Unterleib wo sie bereits den schlafenden Drachen geweckt hatte der sich nun regte und stieß immer wieder gegen diesen mit ihrem Po. Da wollte wohl jemand mit dem Feuer spielen. Die Tigerin wollte den Drachen wohl provozieren. Ob das so klug war? Sie konnte merken wie Ryuus Glied sich langsam aufrichtete und steif wurde. Immerhin kam sie ja immer wieder dagegen und er bewegte dann auch etwas seinen Unterleib das sein Penis an ihrem Unterleib rieb. An hatten beide nichts mehr an Kleidung also war es nackte Haut an nackter Haut. Ryuu zog sie auch herunter zu sich und gab ihr einen innigen Kuss welcher dann in ein Spiel der Zungen sich erweiterte und die Kunoichi sich dann an den Yagami klammerte. Das Feuer war also entfacht und zugegeben diesmal schneller als beim letzten Mal was aber auch daran lag das Shanas Hemmschwelle wohl soweit verschwunden war. Sie kannte Ryuu und brauchte nichts zu befürchten. So bewegte er also seinen unterleib, sodass sein steifes Glied an ihrer Vagina immer wieder entlang glitt und er merkte auch das sie dort unten feucht wurde. Das hatte dieser Akt so an sich das das passierte. Ryuu löste dann den Zungenkuss, nicht aber ohne ihr sanft in die Unterlippe zu beißen. Den Drachen hatte sie geweckt und den bekam sie jetzt nicht so einfach wieder ruhig. Er grinste frech, strich ihr durch das Haar mit einer Hand und presste seinen Körper gegen den ihren. Konnte sie das noch aushalten? Nun einfach würde er es ihr nicht machen, nein. Mit einer schnellen Bewegung konnte er sowohl sich als auch Shana umdrehen, sodass nun sie sogesehen unten lag und Ryuu richtete sich dann etwas auf, sie lag zwischen seinen Beinen und er war gebeugt über ihr. "Hat man dir nicht beigebracht das man Drachen nicht provozieren soll? Wenn die Tigerin sich jetzt nich mal an dem Feuer verbrennt" kam es von ihm mit einer leicht verführerischen Stimme. Er lächelte und küsste sie dann wieder, hielt diesen Kuss aber nicht lange an. Bestimmt sehnte sie sich bereits nach mehr aber das würde noch einen Moment dauern. Er küsste sie und ging dann hals abwärst. Kitzelte sie dabei auch mit seiner Zunge und wo r bei ihren Brüsten war saugte er auch leicht an diesen und umspielte ihre Nippel mit der Zunge. Dabei sah er auch immer wieder zu ihr hoch und achtete darauf wie ihr Körper reagierte. Ryuu wusste vom letzten Mal ja noch das ihr das gefiel und hatte gesehen wie sie darauf reagierte. Aber er ging dann auch weiter runter zu ihrem Bauch, küsste auch diesen bis er dann bei ihtem Unterleib angekommen war. Er stoppte mit dem was er tat. War jetzt schon schluss? Nein, keineswegs. Ryuu würde kurz zu Shana hochsehen, sie anlächelnd und dann sanft mit einer Hand beginnen ihre Klitoris zu umspielen und zu massieren. Er achtete auch darauf wie ihr das gefiel und sollte sie es zulassen machte er dann auch weiter und würde versuchen zwei Finger in ihre Vagina einzuführen und sie zu massieren, welche mit Sicherheit schon feucht sein durfte. Sein errigierter Penis, den konnte Shana sehen, sofern sie runter guckte zu Ryuuzaki, gespürt hatte sie ihn mit Sicherheit. "Na möchtest du mehr? Das ich weiter mache?"Kam es verführerisch von ihm und er würde abwarten wie sie reagierte oder was sie antwortete bevor er zum nächsten Schritt überging. Vielleicht hatte sie aber auch was anderes vor und ergriff die Initiative? Sie hatte das Spiel ja auch schließlich angefangen, möglich war es also das es erneut ein Stellungswechsel gab. Aber Ryuu machte alles mit. Er hatte seine Sayuri wieder und würde alles mit ihr genießen. Dieses Spiel würden sie noch ausreizen solange sie es konnten.
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild

Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 435
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Shana » Mo 14. Aug 2017, 17:55

Im Kamui

Das Training war, sogesehen, zu Ende, wobei es in einer Art anderen Forum jetzt weiter ging und die junge Kunoichi versuchte die Oberhand zu haben und lag zu erst und anschließend saß sie auf dem ehemaligen Hokagen und schaute auf diesen herunter. Ihre Haare waren Feuerrot, genauso ihre Augen und ihr Herz pochte mit jeder Sekunde immer schneller und schneller. Für Shana war das ganze noch lange keine Routine und das wollte sie wohl auch niemals dazu werden lassen, denn auch wenn die Angst ging, die Aufregung und das sie meinte das ihr Herz aus der Brust springen würde, das sollte bleiben.

Spoiler für Und weiter…:
Shanas Unterkörper bewegte sich über den Bauch des Mannes und als sie etwas zurück rutschte stieß sie mit Absicht gegen Ryuzakis Penis und lächelte dabei. Sie atmete bewusst etwas lauter und schneller, nicht nur weil ihr Körper das irgendwie so wollte, nein sie versuchte auch heraus zu finden ob das Ryu etwas anmachen würde. Die Rothaarige war ja in Sachen Liebesspiel noch nicht wirklich sehr erfahren und musste daher erst einmal Erfahrung sammeln und hier und da wohl etwas mit ihrem Freund spielen. Sie genoss es sichtlich wenn seine Hände über ihre Brust oder ihren Hintern streichelten und das Gefühl Haut an Haut zu sein lies die Kunoichi zwar sichtlich erröten, aber man merkte auch das es sie nicht mehr störte dem Mann unter ihr sich hin zu geben. Plötzlich zog er sie hinunter und Shana fand sich in einem leidenschaftlichen Zungenkuss wieder, den sie erwiderte und Ryu in die Augen dabei sah. Ihre Zunge leckte über seine und sie spürte genau was sie etwas tiefer bei Ryu regte und gegen ihren Unterleib drückte. Ryu biss ihr sanft in die Unterlippe und löste den Zungekuss, während Shana mit offnen Mund ihn anhauchte. Ihr Körper war heiß und bebte, als sie urplötzlich auf den Rücken gelegt wurde und nun Ryu die Oberhand über alles hatte. Bei der Bewegung fiel Shanas rotes Haar quer über ihren Oberkörper und bedeckte einen Teil ihrer linken Brust. Ryu sprach etwas und die junge Kunoichi kicherte kurz etwas, nachdem er ihr den Kuss gab. „Ich mich verbrennen?“ fragte sie und würde dann sich etwas aufrichten und Ryu in die Augen sehen. „Da zeig mir doch, woran ich mich verbrenne?“ sprach sie recht provokant und lief dann auf einmal feuerrot im Gesicht an. Hat sie gerade das gesagt, was sie dachte? Kurz mit den Gedanken abwesend spürte sie schlagartig wie Ryu an ihrer Brust verführerisch herumleckte. Wie das letzte Mal atmete Shana schneller und stöhnte auch bewusst ab und zu. Anschließend ging er tiefer und erst sah es danach aus, als wäre es nun zu Ende, da streichelte er sie anschließend an ihrer empfindlichsten Stelle und führte zwei Finger in sie ein. Mit rötlichen Wangen stöhnte Shana etwas lauter und auch ihr Becken bewegte sich etwas mit, als sie die Worte vernahm und sie Ryu ansah. Weitermachen? Nicht weiter machen? Für nicht weiter machen war es schon viel zu spät und Shana richtete sich etwas auf und zog dann Ryuzaki mit nach unten und sah ihn an. „Willst du oder ich?“ fragte sie dann nach. Wollte sie vielleicht etwas neues ausprobieren? Würde Ryu Shana die Führung überlassen? Aber war sie für so was schon bereit?
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4384
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Mo 14. Aug 2017, 18:47

Im Kamui

Von einer Praktik ging es zur Nächsten wenn man es so nennen wollte. Ohne Klingenwaffen und dergleichen. Das Training wurde als eine Art Spiel der Überlegenheit weitergeführt in der Würfeldimension des Kamui. Niemand war hier außer sie beide. Niemand konnte sie stören, hier waren sie für sich. Ryuu verlangte es aber auch nach mehr Nähe zu ihr, das sie sich lange nicht gesehen hatten. Lange von seinem Standpunkt aus gesehen und bevor das Tunier losging wollte er nochmal mit ihr Zeit verbringen. Die Momente mit der Schönheit mit den feuerroten Haaren genießen. Der Yagami lag so da und die Kunoichi saß auf seinem Körper. Für sie war das Ganze zwar bekannt aber dennoch immernoch Neuland im Gegensatz zum Yagami. Aber sie traute sich mehr und sie war es gewesen welche Ryuu zu diesem Spiel bewegt hatte. Sie nutzte ihre Waffen als Frau, dass er darauf einging und das war auch von Erfolg gekrönt.
Ryuu hatte das Ruder sogesehen übernommen, fürs erste Zumindest. Er wollte seiner Partnerin so etwas einheizen und ihr eine kleine Lektion erteilen, denn immerhin hatte sie den schlafenden Drachen geweckt und nun musste sie ihn auch bändigen bzw. wieder ruhig bekommen. Wer mit dem Feuer spielte der verbrannte sich gewissermaßen. Oder war es der Yagami der hier mit dem Feuer spielte? Denn immerhin sah Shana mehr nach dem Feuer aus an dem man sich verbrennen konnte als er. Alles was sie zeigte waren wie Flammen an denen man sich verbrennen konnte. Aber die Kunoichi hatte es ja geschafft den Aspekten in ihren Bann zu ziehen. Er liebkoste sie nach dem innigen und wilden Zungenkuss auch halsabärts. Sie kicherte auch wegen Ryuus Kommentaren. Fand sie das etwa lustig? Wollte sie den Drachen weiter provozieren? Er grinste sie auch an. "Sag nicht ich hätte dich nicht gewarnt" war seine Antwort auf das von ihr Gesagte. Sie wollte sehen wo sie sich verbrannte das konnte sie haben. Und Ryuu liebkoste sie dann auch weiter, er umspielte ihre Brüste mit seiner Zunge, saugte auch an ihnen und ging dann weiter runter zum Bauch. Das dies Wirkung zeigte erkannte er daran, dass sie schneller atmete und auch zu stöhnen begann und dann ging der Yagami noch tiefer und hörte für einen kurzen Moment auf bevor er dann ihre Klitoris liebkoste und auch zwei seiner Finger in ihre feuchte Vagina einführte. Sie stöhnte daraufhin etwas lauter. Ryuu grinste etwas frech, jetzt hatte er sie. Das hatte sie nun davon den Drachen zu provozieren. Ihr Becken bewegte sich auch etwas mit was ein klares Zeichen dafür war, dass es ihr gefiel. Ryuu wollte dann wissen ob sie mehr wollte, ob er weiter machen wollte und er wartete ab wie sie darauf reagierte. Die Kunoichi richtete sich etwas auf wodurch Ryuu auch aufhörte ihre empfindliche Stelle zu massieren und er zog auch seine Finger wieder aus ihr heraus. Sie waren feucht von dem Saft den Shana dort unten frei ließ. Sie zog ihn dann etwas zu rich runter, was Ryuu auf micht sich machen ließ. Ob er wollte oder sie es sollte das war ihr Frage. Was meinte die junge Dame damit? Hatte sie etwa geahnt was er vor hatte? Wollte sie etwa bei ihm...? Ryuu lächelte verführerisch und würde Shana erstmal in einen wilden Kuss verwickeln, das dabei ein paar Schmatzgeräusche enstanden war normal. Auch wieder mit Zunge sodass seine die ihre umspielte. Sein steifes Glied bewegte sich auch etwas und da sie ihn etwas an sich rangezogen hatte berührte das Glied auch leicht ihren Bauch. Ryuu löste den Kuss und meinte dann verfüherisch zu ihr hauchend: "Was hast du denn vor?" und würde ihr damit die Führung überlassen. Er ging ein wenig zurück mit seinem Körper und wartete ab was sie nun vorhatte. Hatte er Recht mit seiner Vermutung oder lag er ganz falsch? Fakt war jedenfalls das es weiterging. Das Spiel war noch nicht vorbei. Je nachdem was sie nun vorhatte würde Ryuu auch seinen Körper entsprechend bewegen das Shana es leichter hatte.
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild

Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 435
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Shana » Fr 18. Aug 2017, 23:41

Im Kamui

Es war schon etwas länger her, als sie ihre Zweisamkeit im Turm ausnutzen konnten und auch wenn Shana noch sehr unerfahren ist, so wollte sie dieses Mal mehr die Zügel in die Hand nehmen und lag daher auf dem ehemaligen Hokagen und versuchte mit ihren weiblichen Reizen, die sie schon besaß, auch wenn zwei davon etwas kleiner war, den Mann zu reizen und das schien auch irgendwie auf zu gehen. Zwar rückte das Turnier immer näher und näher, aber das war der Kunoichi mit dem feuerroten Haar egal. Sie reizte Ryuzaki immer mehr und mehr, soweit das es wohl nun der Punkt ohne umkehr überschritten war.

Spoiler für Shana traut sich war:
Es schien aber so, dass der ehemalige Hokage die Führung übernahm, denn er legte seine Partnerin aufs Kreuz und fing an sie zu Liebkosen und einen innigen Zungenkuss mit ihr ein zu gehen. Sein Satz das sie mit dem Feuer spielte, brachte aber Shana irgendwie auch zum lachen. Ein Schwertkunoichi die nur Katon konnte und ihre Schwert noch dazu Katon verstärkte spielte mit dem Feuer? Spielte nicht gerade ihr Liebhaber mit dem Feuer. Konnte sich nicht eher Ryu an ihr verbrennen, wenn sie ernst machen würde? Sie kicherte etwas, was wohl ungewollt den Willen von Ryuzaki anheizte und er nun weiter in die Offensiver ging und anfing sie weiter zu liebkosen. Erst ihre Brustwarzen und den Bauch, dass Shana das gefiel wusste er ja schon und das sich ihre Atmung verstärkt war normal. Sie genoss es einfach und sagte nichts dazu. Wollte sie vielleicht auch mit ihren Worten, dass Ryuzaki so weit ging? In Anheizen? Wissen konnte man es nicht denn eigentlich war Shana zu unerfahren, als mit ihren Worten schon so direkt einheizen zu können. Als er dann ihre empfindlichste Stelle berührte stöhne Shana bewusst laut und bewege auch ihr Becken als zwei Finger von ihm in ihr waren. Sie war heiß und feucht, das wusste er und fragte ob sie mehr wollte. War das nun ein Witz? Die Frage sollte nur aufpushen mehr nicht, er wusste genau das es keinen Punkt zur umkehr mehr gab und sie zog dann den Mann zu sich hinunter und sie küsste sich. Und sein Glied berührte ihren Bauch. Als sie die Führung wieder übernahm und er fragte, was sie vor hatte. Nahm Shana die Hand von ihm und leckte an den Fingern, die in ihr waren und sah Ryu an und lächelte. Die Kunoichi rutschte mit ihrem Becken etwas zurück und saß dann auf Ryuzakis Bauch. Sie hob ihr Becken etwas an und griff durch ihre Beine nach Ryuzakis langem Glied und rieb mit der Spitze davon an ihrer feuchten Vagina. Sie atmete sehr hektisch, das würde er merken, denn schließlich tat sie das nun das erste Mal. Damals im Turm übernahm ja Ryu die Führung, aber Shanas Körper schrie förmlich danach und so setzte sie sich langsam auf das Glied und zuckte etwas zusammen. Sie verkrampfte nicht so sehr, wie das letzte Mal, aber noch ganz frei schien sie nicht zu sein und so dauerte etwas, bis er Stück für Stück eingedrungen ist und sie erleichtert auf Ryu saß und ihn von oben ansah. Langsam bewegte sie ihr Becken. War es gut so? Gefiel ihm das oder machte sie was falsch? Ihre Atmung war dabei immer noch sehr schnell.
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4384
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Sa 19. Aug 2017, 13:40

Im Kamui

Ryuuzaki war es der Shana ein klein wenig in diese Richtung bewegte nach ihrem Training. Sie hätte darauf auch nicht eingehen müssen, aber sie tat es und wollte diesesmal wohl die Zügel in die Hand nehmen. Somit war sie der Funke welche das Feuer der Leidenschaft diesesmal entzündete. Der Yagami ließ sie dabei auch gewähren. Wer war er das er seiner Partnerin dies verwehrte? Beide Flammen der Leidenschaft konnten den Tanz beginnen, es musste nicht immer nur die eine Seite sein. Angefacht waren beide Feuer und um diese zu löschen musste der Tanz bis zum Ende gebracht werden. Beide gaben sich dem Spiel auch hin hier wo sie keiner stören konnte, wo Zeit sogesehen nicht existierte und einfach so aufhören? Nein das kam keinem von beidem in den Sinn. Zulange hatten sie sich nicht gesehen konnten keine Zeit miteinander verbringen so wie jetzt und Ryuuzaki genoss jeden Moment mit Sayuri und sie wohl auch mit ihm. Jede Berührung, einfach alles.

Ryuuzakis Liebkosungen ihres Körpers zeigten Wirkung bei Sayuri. Ihr gefiel was er tat und wohl auch das kleine auf die Folter spannen wo er kurz aufhörte bevor er mit seinen Fingern ihre Vagina bearbeitete schien die junge Frau zu genießen. Ihre Stöhner und die Bewegungen ihres Körpers zeigten dies deutlich. Doch wollte Shana offenbar die Führung wieder übernehmen und Ryuuzaki ließ sie gewähren. Er wollte sehen was sie vorhatte und schaute dann wie sie seine Hand nahm und die Finger daran ab. Jene Finger welche der Yagami zuvor in ihr hatte und dadurch mit ihrem Saft getränkt waren. Er grinste frech und ihm gefiel es wie sie scheinbar nach mehr lechzte. Anschließend bewegte sie sich so, dass sie auf ihm drauf saß und kurz fasste er Shana mit seiner Hand an ihre Wange, berührte dann mit seinen Fingern ihre Lippen, sodass sie weiter daran mit ihrer Zunge spielen konnte. Sein eregiertes Glied pulsierte immer wieder und er merkte auch das Shana offenbar soweit war. Er wollte es auch aber sie hatte die Führung bei dem ganzen Spiel. So hob sie dann ihr Becken und Ryuu sah sie lächelnd an, sie positioneirte sich genau über seinem Glied. Sie griff dann auch nach einem Schwanz was einen Impuls in ihm auslöste und Shana auch spüren dürfte. Natürlich war es eine empfindliche Stelle aber Ryuu wusste was sie vorhatte und alles in ihm kribbelte nach diesem Verlangen. Sie reizte den Drachen auch da sie die Spitze seines Gliedes immer wieder an ihrer feuchten Vagina rieb. Die Tigerin spielte wirklich mit dem Feuer und Ryuuzaki würde dadurch auch wieder zu ihren Brüsten greifen aber diesmal etwas fester und wilder. Sie wollte es ja so. Anhand ihrer Atmung erkannte er das sie es kaum noch aushalten konnte und so passierte es dann auch das sie sein Glied in ihre Vagina führte. Sie setzte sich quasi drauf und langsam drang sein steifer Schwanz in ihre Lusthöhle ein. Ein unbeschreiblich schönes Gefühl und Ryuus Becken hob sich dadurch etwas um ihr entgegen zu kommen. Ein wenig verkrampfte sie sich aber es war nicht so wie beim ersten Mal damals im Turm, nein sie traute sich mehr und tat es von sich aus. Ihr feuchtes Inneres umfasste seinen steifen Penis perfekt und nach und nach drang dieser immer tiefer herein. Der Schwanz pulsierte in ihrem Inneren, war hart aber da sie so feucht war war es leicht das er seinen Weg fand. Und dann saß sie auf ihm drauf, er war vollständig in ihrer Lusthöhle verschwunden. Ryuuzaki stöhnte auch immer wieder auf wo er in sie eindrang. Sie hatte die Führung und er ließ sie gewähren. Es war anders als wenn er diese hatte wie beim letzten Mal aber es war schön und er genoss es und sie tat es auch. Shana setzte dann auch ihr Becken in Bewegung und sie konnte anhand seines Lächelns sehen das es ihm gefiel und wie er sein Auge schloss und leicht keuchte. Seine Hände gingen zu ihren Armen, er hielt sie fest und wollte sich selbst bewegen, sein Unterleib, er kam immer wieder etwas nach oben. So würde dann darauf langsam eine Stoßbewegung werden zwar hatte sie die Führung, aber Ryuu konnte nicht anders, er schwitzte bereits seine Atmung wurde auch schneller und so auch seine Bewegungen. Auf und ab würde Shana immer wieder rutschen sein hartes steifes Glied, rieb in ihrem Inneren, stimmulierte sie und stieß immer wieder in sie hinein. "Ja...oh ja...." kam es stöhend von Ryuuzaki und seine Hände würden zu ihrer Hüfte gehen und sie dort packen, seine Finger griffen dabei in ihre Pobacken. Jetzt war es gänzlich zu spät für einen Rückzieher und Ryuu machte einfach weiter, weg kam sie so auch nicht mehr. Die Bewegugen wurden auch schneller und wilder bis es dann soweit war und der Höhepunkt kam. Dies bahnte sich dadurch an, dass das Kribbeln und alles immer heftiger wurde und man auch spüren konnte, vorallem Shana das etwas kam, Ryuuzakis Glied immer wieder pulsierte und dann nach einem letzten Stoßen geschah es und sein warmes Sperma ergoss sich in ihr wo Ryuu einmal laut aufstöhnte. Immer wieder pulsierte sein Glied und spritzte noch etwas nach. Ryuu genoss jeden Augenblick, jeden Moment und blieb dann so liegen. Er hoffte das es Shana genauso genoss wie er, wobei ihr Körper vorher ja deutliche Zeigen dazu gegeben hatte, weshalb dies nun wohl nicht anders sein dürfte. Anschließend würde Ryuu versuchen sie zu sich runter zu ziehen um erneut einen innigen und wilden Kuss mit ihr zu teilen. Ging es dann noch weiter oder hörten sie nun auf? Die Lust dürfte nach wie vor vorhanden sein und auch das Verlangen.
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild

Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 435
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Shana » Mi 23. Aug 2017, 21:53

Shana spielte frühe gern mit dem Feuer und das tat sie auch heute noch. Sie selber war wie das Feuer, Temperamentvoll, Explosiv und auch seit neustem heiß und voller Leidenschaft. Eigentlich war die Kunoichi keine Frau, die sich als eine auch sah. Shana sah sich immer als Schwertkämpferin und wollte den Weg des Schwertes gehen bis zum Ende. Was ihr Körper wollte war ihr egal und oft verfluchte sie es irgendwie auch als Frau auf die Welt gekommen zu sein. Nunja bis jetzt. Seit neustem hat sie eine Seite, die sie früher nicht kannte und auch geleugnet hätte eine solche zu haben. Vor Ryuzaki lies sie sich mittlerweile völlig gehen und so kam es nun zu diesem Spiel das wohl nicht mehr beendet werden kann und wohl auch von beiden nicht einfach so beendet werden will. Eine Aktion führte zu einer noch stärkeren Reaktion die nur auf eins hinaufläuft.
Spoiler für Shana führt:
Shana nahm die Finger von Ryu in den Mund, jene die eben noch in ihrer feuchten Vagina waren und leckte diese förmlich sauber. Früher hätte sie es wirklich ekelig gefunden Körpersekrete von sich oder anderen zu trinken oder zu essen, aber irgendwie fand sie sogar nun gefallen daran zumindest einbisschen. Ryus Hand ging an ihre Wange und Shana spielte mit der Eichelspitze von Ryu an ihrem feuchten Lusteingang herum und lächelte den Mann unter sich an. Sie wollte sich endlich mehr trauen, viel mehr und das zeigte sie ihm auch. Das er darauf reagierte und das Glied unter ihr zuckte, zeigte ihr auch irgendwie, dass sie wohl alles richtig macht, zumindest schien es ihm ja zu gefallen. So setzte sie sich langsam auf sein Glied und es dran in ihre feuchte Lusthöhle ein, während Ryu sich nicht beherrschen konnte und mit seinem Becken etwas ruckartig nach oben ging, bis Shana dann auf ihm saß und erleichtert war und ihre Brust anfasste. Ihr Herz schlug so schnell wie das letzte Mal und die Aufregung lies ihren Körper förmlich krippeln, bis sie anfing ihn langsam zu reiten und leise stöhnte. „Ist das, ist das gut so?“ fragte sie dann mit roten Wangen nach, denn sie wusste ja nicht ob Ryuzkai das gefällt oder er doch auf etwas anderes stand. Doch seine Reaktion zeigte das die Rothaarige gar nicht so falsch lag, denn sein Becken hob und senkte sich und auch seine Hände fassten der jungen Frau an die Brust und an ihren Hintern, was sie mit einem lustvollen Stöhnen beantwortet. Seine Hände massierte ihre Pobacken und Shanas ritt wurde schnelle und auch ihr Stöhnen wurde etwas lauter und sie spürte das pulsieren von Ryuzakis Glied, was sie noch mehr anmachte und sie sich völlig gehen lies. Das Liebesspiel schien seinen Höhepunkt zu erreichen und als Ryuzaki aufstöhnte, tat Shana es ihm gleich und sie spürte wie sein heißes Sperma seinen Weg suchte. Die junge Kunoichi legte sich nach dem Kuss auf den Oberkörper, zog aber Ryus Glied nicht aus sich heraus. Sollte es nun weiter gehen? Wahrscheinlich. So würden sie ihre Leidenschaft noch einige Zeit frönen bis sie schließlich wohl beider oder zumindest Shana völlig KO neben Ryuzaki lag und sich noch etwas vor dem Turnier ausruhen wollte. Ihre Haare wurden wieder pechschwarz und sie seufzte erleichtert auf.
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4384
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Do 24. Aug 2017, 16:09

Im Kamui

Das Spiel zwischen Ryuuzaki und Shana erreichte langsam seinen Höhepunkt. Die Kunoichi hatte die Führung übernommen doch Ryuuzaki konnte nicht mehr anders und bewegte seinen Körper mit sodass er immer wieder in sie hinein stoßen konnte. Die Bewegungen wurden auch schneller und kräftiger sein steifes Glied in ihre feuchte Lusthöhle stoßen, immer weiter bis er sie völlig ausfüllte und dann irgendwann war es auch soweit und er ergoss sich in ihr. Sein warmes Sperma bereitete sich in ihr aus. Immer wieder pulsierte sein Glied kurz und gab kleinere Schüsse frei wo Ryuu und Shana sich dann einen wilden Kuss teilten. Sie lag auf ihm und sein Glied steckte immer noch in ihr drin. Vorbei war es wohl noch nicht, so würden sie weiter machen, erneut die Flamme undd as Feuer schüren. Diesmal übernahm jedoch der Yagami wieder das Ruder. Sie machten noch weiter für einige Zeit mit ihrem Spiel der Leidenschaft.


Das Spiel mit dem Feuer hatte sich dem Ende geneigt, sowohl Tiger als auch Drache hatten sich beruhigt und lagen nun seelenruhig nebeneinander. Shanas Haare waren auch wieder schwarz. Der Yagami bereute keinen Moment mit ihr. Zulange hatten sie sich nicht gesehen und recht bald dürfte das Tunier losgehen. Er hörte ihr erleichtertes Seufzen und zog die junge Dame etwas näher an seinen Körper heran und legte einen Arm um den ihren. Hier hatten sie kein Bett sie lagen auf dem Boden aber es ging schon. "Ich hab jeden Moment genossen. Zu Schade das die Zeit gegen uns spielt. Aber da können wir wohl nicht viel machen. Ich werde dir die Daumen drücken das du den Kampf durchstehst und auf deine Rückkehr warten." Kam es von ihm und dabei schaute Ryuu nach oben in die Leere dieser Dimension. Er hatte sie sowiet vorbereitet, der Rest nun darauf konnte man sie nicht vorbereiten. Die Gegner waren unbekannt und damit auch ihre Fähigkeiten aber Shana würde sich schon zurechtfinden können. "Pass du nur auf dich auf und geh kein Risiko ein. Achte auch auf du weißt schon wen, aber dass muss ich dir wohl nicht sagen. " ja ein wenig Sorge konnte man aus seiner Stimme heraushören. Wie reagierte die Kunoichi darauf? Ryuuzaki würde wohl weiter trainieren wenn das Tunier, die nächste Runde losging. Irgendwann war er sicherlich auch dran denn so wie alles klang musste jeder teilnehmen, es konnte jeden treffen. Noch dazu passierten hier auf ihrer Welt auch soviele Dinge und es gab immer neue Probleme. Die restliche Zeit die beide noch hatten gemeinsam würden sie wohl mit Ausruhen und regenerieren verwenden, denn für den Kampf musste die Kunoichi ausgeruht sein. Sie konnten auch überall hin falls sie noch was benötigten, eine Stärkung in Form von Essen, all das konnte Ryuu zur Not besorgen. Aber es war Shana überlassen ob sie noch was essen wollte oder eben nicht, oder ob sie einfach hier weiter rumlagen und sich dann langsam wieder einkleideten. Wobei hatte sie nicht davon was gesagt das die Kampfregeln beinhalteten, dass sie keine Kleider tragen durften? Theoretisch könnte sie diese auch hier lassen oder eben dort ausziehen.
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild

Benutzeravatar
Shana
||
||
Beiträge: 435
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 19:03
Vorname: Sayuri / Shana
Nachname: Miyamoto
Rufname: Shana
Alter: 21
Größe: 141cm
Gewicht: 40kg
Rang: Jonin
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Shana » So 27. Aug 2017, 22:48

Das Spiel war vorbei und somit wohl die Zeit des Ausruhens gekommen. Die Kunoichi lag verschwitzt und noch etwas schnell atmend neben ihrem Freund und schaut zu ihm hinüber, als ihre Haare wieder schwarz wie die Nacht wurden und sie wohl ihre Zeit genutzt haben. Das Turnier wird wohl bald starten und somit auch ein Kampf und dieser war nicht nur gegen die Fremden aus einer anderen Welt, auch dieser Yuu war dabei und wer wusste was für einen Plan er vielleicht in seinem Kopf hegte. Die Kunoichi hatte bedenken, denn wer sagte das dieser Typ das ganze nicht zu seinem Vorteil nutzen wird? Ryu sprach einpaar Worte und die Schwertkunoichi lächelte ihn an und nahm seine Hand. „Ich auch. Es ist irgendwie etwas besonderes und das Turnier wird schon irgendwie, aber ich danke dir und weis das du bei mir bist.“ Meinte sie dann und lächelte etwas und hörte auch die darauffolgenden Worte, was Shana auch etwas ernster werden lies. „Ich weis, dass dieser Typ auch da ist. Sollte ich mich anders verhalten Ryu, dann halt mich irgendwie fest. Ich will nicht im Namen andere etwas dummes tun. Ich bin keine Marionette von jemanden und will es auch nicht werden.“ Sprach sie dann und drückte die Hand von ihrem Freund fester und sah ihn erst an. „Auch wenn du mir weh tun wirst oder ich dinge sage die weh tun können. Dann bin das nicht ich, denk bitte daran und lass dein Handeln nicht davon beeinflussen, nur weil Ich oder eher das was Ich da bin vor dir stehen. Aber ich versuch so gut es geht auf zu passen, damit dieser Yuu keine miesen Tricks anwenden kann. Aber leider wissen wir über seine Fähigkeiten nicht viel.“ Sprach sie und streichelte dann Ryu über die Wangen. Shana lag noch etwas da bevor sie sich aufrichtete und ihr Magen auch kurz etwas knurrte. „Ähm ja“ meinte sie verlegen und schaute mit rotem Kopf Ryuzaki an. Shanas Körper verbraucht in jeglicher Angstregung viel Energie und bekam dann auch wieder etwas hunger, aber war für so was jetzt noch Zeit? Sie zog sich dann langsam an und sicherlich würde der Ex Hokage das nun auch tun und sie schaute zu ihm dabei rüber. Ober ihr zu sah, wie sie sich ankleidete oder nicht, das war Shana egal, er kannte ja ihren Körper mittlerweile mehr als genug und wusste genau wie sie sich wo anfühlte. Wobei Shana darüber nicht reden würde. „Denkst du wir könnten noch kurz etwas essen gehen?“ fragte sie dann noch nach.
Shana redet
Shana denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Ryuuzaki Yagami
||
||
Beiträge: 4384
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:41
Vorname: Ryuuzaki
Nachname: Yagami
Rufname: Ryuu
Alter: 29
Größe: 1.81Meter
Gewicht: 77Kilogramm
Rang: Kage
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 42
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10

Re: Trainingsgelände [Hauptstadt]

Beitragvon Ryuuzaki Yagami » Di 29. Aug 2017, 18:13

Im Kamui

Nachdem sie sich ein wenig ausgeruht hatten nach ihrem kleinen Spiel der Lust holte die Realität sie sogesehen wieder ein, denn Shana musste bald gehen, an diesem Tunier teilnehmen. Wann es soweit war? Nun das wussten sie bestimmt dann wenn die Kunoichi weg war. "Ich werde tun was ich muss und kann versprochen" entgegnete der Yagami der nun wieder Schwarzhaarigen auf ihre Aussage hin. Ryuu wollte nicht daran denken oder es sich ausmalen. Trat besagter Fall ein ließ er sich schon etwas einfallen, selbst wenn er dabei bis zum Äußersten gehen musste. Sie lagen beide noch so etwas da bis der Magen der Kunoichi dann anfing zu knurren. Nun das war wohl nicht weiter verwunderlich. Das ihr das auch etwas peinlich jetzt war, war auch klar und Ryuuzaki grinste daraufhin nur frech. Mussten sie also noch was zu Essen besorgen, dazu war hoffentlich noch genug Zeit da. So zogen sich die beiden dann auch langsam wieder an. Ob Shana ihm dabei nun zu sah stöhrte ihn nicht. Er sah auch kurz zu ihr rüber wo sie sich anzug und als letztes schwang er seine Tasche um den Rücken, streifte nochhmal über seinen Mantel und war dann fertig. "Ich denke das können wir schon, fragt sich nur was du haben möchtest. Nicht das du während des Kampfes nochmal dein Magen knurrt. Von hier aus können wir ja auch überall hin. Wir müssen nicht nach Yuki und dort was suchen." Ja sie konnten an jeden Ort den sie wollten sogesehen. Nun Ryuuzaki konnte es und dort Shana und sich dann wieder rauslassen, er musste nur wissen wohin die Dame denn wollte. Um weitere Angelegenheiten würde der Yagami sich schom kümmern wenn die Zeit dafür da war. Das Schneedorf selbst oblag Fumeis Kontrolle zur Zeit soweit war er ja informiert und der Uzumaki würde das schon hinbekommen. Die beiden Aspekte hatten dort eigentlich keine weitere Aufgabe. Aber der Yagami würde wohl sobald es sich einrichten ließ bei dem Uzumaki nach dem Rechten sehen. Zuerst allerdings wartete er auf die Antwort von Shana wohin sie denn wollte. Ryuu kannte da so einige Plätze auf der Welt wohin sie konnten. Zur Not kochte er selbst etwas, dazu brauchten sie ja nur ein paar Zutaten. "Sag mir was du gerne hättest und dann können wir auch schon los. Ich kenn da so einige Plätze wo wir was gutes zu Essen finden können." entgegnete er ihr noch und würde dann nach ihrer Antwort das Kamui erneut benutzen um zusammen mit Shana die Dimension verlassen dorthin wo er annahm das sie das was Shana gerne haben wollte auch als Speise anboten.

tbc: ???
Handeln //Reden // Denken // Npc/Summon // Normale Jutsus // Katon // Raiton
Bild


Zurück zu „雪 Yuki no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast