Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

So schön auch die Polarlichtern von Yuki no Kuni sein mögen, so stehen sie vollkommen im Kontrast zur jährlichen Katastrophe. Dem Abschmelzen der Gletscher.
Benutzeravatar
Zuko Usuyami
||
||
Beiträge: 740
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 03:37
Vorname: Zuko
Nachname: Usuyami
Alter: 21
Größe: 1,87m
Gewicht: 81 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 40/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6

Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Zuko Usuyami » Mi 3. Feb 2016, 09:26

Zum störrischen Holzfäller

Bild

Hier handelt es sich um die Taverne Zum störrischen Holzfäller welche sich schon seit einiger Zeit in Yuki-Gakure befindet und sich dort aufgrund ihres guten Essens sowie der freundlichen Mitarbeiter ganz gut hält. Der Schankraum ist meistens gefüllt, und des Abends trifft man auch mal einige ziemlich betrunkene Männer an. Früher war dies eine Taverne in der sich die Holzfäller gerne trafen, weswegen sie auch Zum störrischen Holzfäller genannt wurde. Im Schankraum selbst befindet sich ein Kamin, neben diesem ein bis zwei Körbe voll Holz, in der Ecke steht ein Rundtisch mit mehreren Stühlen und an der Theke selbst gibt es ebenso mehrere Sitzgelegenheiten. Hierbei handelt es sich wohl um die altmodsichen Barhocker. Hier und da steht vereinzelt noch ein kleiner Tisch herum. Alles in allem ist die Taverne sehr rustikal eingerichtet und scheint fast jeden Tag gut zu laufen. Hinter der Theke befinden sich noch mehrere Fässer und es gibt ein paar Stufen die zu einem eher abgeschotteten Bereich führen in welchem auch mal gerne Karten gespielt wird.

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Mi 3. Feb 2016, 18:11

CF: Frostzitadelle post260137.html#p260137

Auf dem Weg

Ichiro und Fumei machten sich also auf den Weg zur empfohlenen Taverne, dem störrischen Holzfäller. Der Uzumaki hoffte dass es dort einen guten Happen zu Essen gab. "Gut dann gehen wir dorthin." Er machte sich also auf den Weg und ging der Wegbeschreibung nach die der Ensei bekommen hatte. Zwischen dem Neubau und dem Dorf lag ein gutes Stück und das Wetter wurde auch nicht besser, es fiel immernoch Schnee in großen Mengen. "Was für ein Mistwetter, bin froh wenn wir in der Taverne sind. Hier muss man ja Angst haben dass man komplett zugeschneit wird wenn man zu lange an einem Ort stehen bleibt." kam es mit einem lachen von Fumei. Die Taverne war auch schon in sicht weshalb der Uzumaki noch einen Schritt schneller ging. Das lachen verging ihm aber schnell wieder, Ichiro hatte ja noch eine Frage zu Mirajane gestellt, dem Lieblingsthema von Fumei..."Um ehrlich zu sein weiß ich nicht wo sie ist, habe sie zuletzt mit dieser komischen Prinzessin vom Hyozan gesehen und jetzt frag mich bloß nicht warum sie eine Prinzessin ist. Weiß nur dass wir sie getroffen haben bevor wir hierher gekommen sind." Das war auch schon alles, Fumei hatte keine Ahnung wohin die beiden gegangen waren. Mira hatte sich auch nicht bei dem Uzumaki gemeldet also warum sollte er ihr hinterher laufen um auf dem neusten Stand zu sein, er war zuletzt viel zu beschäftigt.

Taverne

Fumei öffnete die Tür und verschaffte sich somit einen ersten Blick auf die Örtlichkeit. Es standen mehrere Tische im Raum aber es gab nur sehr wenige Kunden, hinter dem Tresen stand ein ziemlich traurig aussehender Wirt der dabei war einige Becher zu spülen. "Oh man hier siehts ja nicht sehr einladend aus." Der Wirt sah die beiden an und bekam ein glitzern in den Augen. "Willkommen im störrischen Holzfäller! Was darf es sein?" Dem traurigem Gesicht wich ein freudiges Lächeln. "Freut mich dass es noch jemand hierher schafft, seit der Bau an dem neuen Projekt begonnen hat will jeder nach der Arbeit nurnoch schlafen statt hierher zu kommen!" Scheinbar forderten die neusten Entwicklungen ihren Tribut bei dem ein oder anderen Lokal. "Ja guten Tag...uns wurde gesagt dass es hier was gutes zu Essen und zu trinken gibt. Wollten uns selbst davon überzeugen." Meinte Fumei wärend er seinen Mantel auszog und ihn über einen Kleiderständer schmiss. Der Wirt staunte nicht schlecht als er die Gestalt des Uzumaki sah, die Kaputze des Mantel hatte schließlich das schlimmste verdeckt. Die Zeichnung die sich durch sein Gesicht zog und das blasse Auge waren wohl nicht alltäglich. "Ich nehm das heutige Tagesgericht und nen Sake." Ichiro war inzwischen bestimmt auch eingetreten und hatte seinen Mantel beiseite gelegt weshalb er selber bestellen konnte. "Ich bin dafür dass wir uns so nah wie möglich an den Kamin setzen." Und das tat der Juinträger auch, er rückte sogar noch den nächstgelegenden Tisch weiter heran und schmiss ein Holzscheit nach. "Ich vertrag diese kälte einfach nicht." Mit diesen Worten nahm Fumei platz und sah sich nach dem Ensei um. Im Hintergrund war der Wirt damit beschäftigt die Bestellungen von den wenigen anderen Männern aufzunehmen um dann in der Küche zu verschwinden.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Di 9. Feb 2016, 01:23

Fumei hatte garnicht mitbekommen dass er unterwegs den Kobold verloren haben musste denn er war nicht in der Taverne angekommen. Es vergingen einige Minuten und Fumei ging zu dem Wirt. "Nehmt es mir nicht übel aber ich werde wieder gehen, meine Begleitung scheint nicht mehr zu kommen also könnt ihr es euch sparen extra etwas zu kochen." Der Wirt sah den Uzumaki verwirrt an, zuckte dann aber mit den Schultern. "Naja vielleicht beim nächstenmal, ich renn bestimmt nicht weg." kam es mit einem Lachen von dem Betreiber der Taverne.
Fumei konnte sich nicht vorstellen wo der Ensei abgeblieben war aber es war jetzt auch egal, er suchte bevor er die Taverne verließ noch die Sanitären Anlagen auf und erleichterte sich. Doch irgendetwas stimmte mit dem Uzumaki nicht ganz, als er fertig war und gerade auf dem Weg zum Waschbecken war zog sich ein Schmerz durch seinen Körper von seinem Gesicht bis hin zu seinem Bauch, er hielt sich die Magengegend und musste sich kurz an einer Wand abstützen. "Was zur Hölle war das?" Der Schmerz hielt nicht lange an, es blieb bei einem unangenehmen Ziehen und verschwand so schnell wie es kam. Als er dann beim Waschbecken ankam um seine Hände zu waschen zog er seine Ärmel hoch und stellte etwas merkwürdiges fest, die Schwarzen Male die er auf dem Arm hatte waren verschwunden. Er war ziemlich verwirrt und prüfte seinen Oberkörper indem er seinen Pullover auszog und sich im Spiegel betrachtete auch die Male auf seiner Brust waren verschwunden. "Was geht hier vor sich?" er zog seinen Pullover wieder an und wischte kurz über den Spiegel um sein Gesicht zu betrachten. Die schwarzen Linien waren auch hier verschwunden allerdings hatte Seijis Angriff sein Gesicht so hart getroffen das dort dicke Narben zurück blieben. Mit großen Augen zog er nochmal sein Oberteil hoch und sah auf das Juin, es war noch dort aber jetzt überzog es nicht mehr seinen halben Körper. "Kiiro was ist hier los?" fragte er sein dunkles Ich. "Hä? Was hier los ist? Keine Ahnung das Kaff ist halt Scheiße." Kam es patzig zurück. "Ich rede von meinem Körper, warum sind die schwarzen Linien verschwunden?" Kiiro kicherte "Chihihihi, wir sind ein und die selbe Person du Idiot. Ich weiß nur dass was du weißt. Vielleicht liegt es daran dass du das Mal so oft eingesetzt hast und deswegen hat sich das Juin in seine Eigentliche Form umgewandelt." Fumei wusste nicht was er davon halten sollte, pötzlich war sein Juin "normal" geworden. Kiiro hatte vielleicht recht, Fumei hatte das Gefühl dass er besser mit dem Mal klar kam. "Wie auch immer, wenn sich das Juin nun eingependelt hat kann ich mich auch direkt mal um den Rest kümmern. Es wird Zeit sich mal neu einzukleiden wenn ich mir meine alten Klamotten mal so ansehe." Seine alte Rüstung war sowieso komplett kaputt nach den letzten Kämpfen und seine normale Kleidung hatte auch schon überall Löcher und Risse. Wenn das jemand sah könnte man ihn schon für einen Bettler halten.
Immernoch leicht wirr verließ Fumei schließlich die Taverne nachdem er sich seinen Mantel übergeworfen hatte. Sein Weg führte ihn weiter in das Dorf um einen Laden zu finden in dem er ein paar neue Klamotten bekommen konnte. Es dauerte auch nicht lange bis er Einen fand, er betrat den Laden und er wurde sofort begrüßt. "Auweia es war bitter nötig dass sie ihren Weg hierher gefunden haben, nichts gegen sie aber haben sie zuletzt mal in einen Spiegel geguckt?" Fumei sah die Verkäuferin an und grinste schief. "Ja genau deshalb bin ich hier, ich muss neu eingekleidet werden. Was praktisches für das Wetter hier und bloß keine grellen Farben." Die Dame lächelte verständnissvoll und drückte dem Uzumaki sofort ein paar Kleidungsstücke in die Hand. Bewaffnet ging es dann in die Umkleide wo Fumei sich schließlich für einen dunklen Hoodie mit weißen Streifen auf den Armen, einer schwarzen Jeans und ein paar feste Schuhe entschied. "Ich lasse die Klamotten direkt an, was schulde ich ihnen?" Die Frau hinter der Kasse kicherte in ihre Hand. "Was wäre ich für eine Bürgerin wenn ich dem Heerführer etwas in Rechnung stellen würde? Das geht auf mich Meister Uzumaki." Es hatte schon seine Vorteile wenn man dem Herrscher des Landes diente. Ohne weitere Worte zu verlieren ging Fumei wieder nach draußen, er hatte neue Kleidung und seinen Mantel also konnte es weiter gehen. Nur wohin sollte der Uzumaki nun gehen? Zurück zum Trainingsgelände oder den Ensei suchen, erstmal weiter vielleicht würde Ichiro ihm ja nochmal entgegen kommen.

TBC: Yukigakure Hauptstadt post260326.html#p260326

Habe lang genug drauf gewartet dass es hier weiter geht, sorry an Tim aber hab langsam keine Lust mehr hier weiter festzustecken. Wenn du wieder zum Posten kommst kannst du ja hinterher kommen.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » Fr 12. Feb 2016, 15:29

Fumei und Ichiro hatten sich wohl auf unerklärliche Weise verloren. Zumindest war es für Fumei unerklärlich. Der Ensei wurde unterwegs in ein Gespräch mit einer älteren Dame verwickelt, welche ihn eine gute halbe Stunde mit Verbesserungsvorschlägen zuquatschte. Der Kobold vergrub innerlich das Gesicht in den Händen und betete zu allen möglichen Gottheiten die er kannte, dass sie endlich schweigen würde. Kaum tat sie dies wimmelte er die Dame auch schnellstmöglich ab und schien wieder zu seinem Ziel zu gehen. Der Nukenin betrat den Laden und der Wirt schien erfreut einen weiteren Gast in seiner momentan traurigen Gaststätte willkommen zu heißen. "Guten Tag wie kann ich ihnen helfen"? Der Raum wirkte auf den Ensei wie leer geräumt. Man konnte sich die Taverne gut voll vorstellen, jedoch saßen nur ein bis zwei einsame Gestalten am Thresen und tranken etwas. Er sog scharf Luft ein. ~Mann oh Mann der Wirt kann einem fast leid tun~. Nun schaute der Trankmischer wieder zu dem Wirt. Der Ensei schaute sich um und schien den Uzumaki nicht mehr in dem Raum zu entdecken.~Ich schätze er ist wohl schon gegangen~. "Ah ich habe meine Begleitung wohl verpasst. Es tut mir leid dann werd ich ihre Gaststätte wohl ein anderes mal aufsuchen müssen". Der Ensei nickte zum Abschied und schien sich wieder auf dem Absatz umzudrehen. Die Tür, welche zuvor hinter ihm ins Schloss fiehl wurde kurzerhand wieder geöffnet und er trat nach draußen. ~Na gut dann geh ich wohl in die Ratshalle. Er wollte wohl nicht so lange warten~. Ichiro legte ein gemütliches Tempo an und schaute sich in Yuki-Gakure um während er durch die Straßen schritt. Er ging wohl einen leichten Umweg und schien entspannt zu sein. Er lächelte leicht, und würde wohl nach ein paar Minuten erneut an der Ratshalle ankommen.

TBC: Yukigakure

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » Mo 12. Sep 2016, 16:21

CF: Kanki Shiro Zitadelle

Der Ensei lief also relativ zügig durch die Straßen des Dorfes, und kam auch ohne weitere Umstände am störrischen Holzfäller an. Er betrat nach kurzem zögern auch schon die nicht ganz so tote Schenke und würde sich einen freien Platz suchen. Der junge Mann befand sich relativ nahe am Kamin, was die Temperatur ein wenig angenehmer machte. Die Schenke war aufgrund der langsam wieder einkehrenden normalität im Dorf relativ belebt. Teilweise wurde gelacht und getrunken. Der Kobold verhielt sich still. Natürlich gingen hin und wieder die Blicke zu ihm, jedoch sprach ihn auch keiner außer der Wirt wirklich an. Er bestellte lediglich eine Schale Sake, lehnte sich zurück und würde sich umschauen. Die meisten saßen soweit von ihm weg dass er sie nicht verstehen konnte. Es war ihm sowieso egal. Er war froh für ein paar Minuten mit seinem Sake sowie seinen Gedanken alleine gelassen zu werden. Lange bleiben mochte er eh nicht. ~Wenigstens schmeckt das Trinken und ich hab warm. Ich werd wohl für ein paar Minuten bleiben und anschließend wieder zur Zitadelle gehen~. Der Ensei hob die Schale und trank den ersten Schluck seines wärmenden Getränkes. Er seufzte und legte seinen Mantel ab. Die nächsten Minuten sollten wohl eher ruhig für den jungen Mann sein, weswegen Ichiro auch sehr entspannt schien. Sobald er leer hatte würde er aufstehen, und den Wirt direkt an der Theke aufsuchen. Er verhandelte mit ihm, damit er ihm einen Deckel machte. Er wollte keine Schulden haben. Der Wirt stimmte zu und Ichiro versprach die nächste Zeit bei Gelegenheit das Geld vorbei zu bringen. Folglich verließ er den störrischen Holzfäller erneut und begann gemütlich zur Feste zu schlendern. Natürlich war es ein weiter Weg, weswegen er nicht unbedingt einen Vollsprint anziehen wollte. Seine Ausdauer hätte zwar genügt, jedoch war er einfach zu bequem dafür. Er würde wohl nach einiger Zeit an der Pforte des Zornes ankommen, und die Trutzburg erneut betreten. Nun machte er sich wohl direkt auf dem Weg zum Thron. Nachdem er die Feste betreten hatte bahnte sich der ehemalige Kiri-Nin seinen Weg bis zu dem Mann der auf dem steinernen Stuhl saß und den Besuch entgegen nahm. Bei diesem blieb er stehen und schaute ihn an. "Sagt mir bitte dass Zuko nun vor Ort ist". Er würde wohl stehen bleiben und auf eine Antwort warten. Immerhin wollte er ja nicht ohne Grund seinen Weg nach oben betreten.

TBC: Frostsitzzitadelle

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Fr 21. Okt 2016, 20:54

CF: Frostthron post266379.html#p266379

Nach dem absurd langen Weg von der Zitadelle bis ins Dorf hätte der Uzumaki nicht viel gesprochen wenn die Yagami ihn begleitet hatte, Minato sagte ihr jedenfalls dass sie ihn begleiten sollte. Das weißhaarige Narbengesicht öffnete die Türe zum Gasthaus und seufzte kurz zufrieden. "Mein liebster Platz in ganz Yukigakure." murmelte er dann vor sich her während er die Räumlichkeiten betrat, es wurde wie immer gut geheizt weshalb der Uzumaki seinen Mantel über den Ständer am Eingang warf. Sofort ging er zu dem Wirt "War schon jemand hier um ein Zimmer vorzubereiten?" Der Wirt nickte nur und legte einen Schlüssel auf den Tresen. "Gut, eine gewisse Yagami wird sich dann dort einrichten." Wenn sie direkt mitgekommen war würde sie den Schlüssel also sofort mitnehmen können. Fumei hingegen ging zu einem freien Tisch und setzte sich an diesen, er bestellte auch sofort einen Tee bei der Kellnerin. Während er wartete schloss er für einen Moment die Augen und ging nochmal das Wissen durch welches Minato ihm geschenkt hatte, Jahre der Bijuugeschichte schossen dem Juinträger durch den Kopf. "Scheinbar war der Kyuubi schon vor Minato ein Teil des Uzumakiclans, jedenfalls waren die meisten Hüter Uzumakis." Es war also kein Wunder dass der Akatsukileader seinen Bijuu so gut unter Kontrolle hatte, nein nicht unter Kontrolle es war eher eine Partnerschaft. So eine Partnerschaft konnte riesige Kräfte freisetzen. "Ob das ganze auch für andere Dinge zählt?" Ein Juinträger kam dem ganzen schon nah, man bekam eine Kraft geschenkt und musste zeitgleich mit einem Wesen zusammenarbeiten das garkeine Lust hatte in einem zu schlummern. Dann kam auch schon der Tee und Fumei entschloss sich für heute ersteinmal nicht mehr damit zu beschäftigen obwohl dieses ganze Wissen eine Menge neuer Wege öffnete. Für Heute sollte es aber erstmal genug sein, der Uzumaki hatte den ganzen Tag über mit dem Juin trainiert und deswegen wollte er es nicht übertreiben. Er schlürfte seinen Tee und sah sich dabei in Ruhe in der Taverne um, es war nicht besonders viel los aber das passte ihm auch gut in den Kram. Die Yagami würde den Uzumaki wahrscheinlich noch mit genügend Fragen bombadieren wenn sie merkte dass er noch hier war.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Di 1. Nov 2016, 19:18

Fumei wartete noch eine Weile in der Taverne und trank seinen Tee aus. "Scheinbar hat sie den Weg hierher noch nicht gefunden. Mir solls auch egal sein, wenn sie zu dumm ist bis hierhin zu finden und draußen erfriert ist es ihr Problem. Solche Leute können wir hier nicht gebrauchen." Ausserem hatte der Uzumaki besseres zu tun als auf eine Fremde zu warten, sein Schädel brummte immernoch leicht wegen der Informationen die er bekommen hatte. "Ich muss irgendwie einen freien Kopf bekommen." Der Juinträger stand auf, schmiss ein paar Geldstücke auf den Tresen und nickte dem Wirt zum Abschied zu. Er machte sich wieder auf den Weg nach draußen nachdem er seinen Mantel wieder übergeworfen hatte. "Ich brauche einen ruhigen Ort an dem ich mich besser konzentrieren kann."
Draußen sah sich Fumei kurz um bevor er die Straße herunter lief. Ein richtiges Ziel hatte er nicht, er brauchte einfach Ruhe. Unterwegs sah er sich die Leute an und kniff die Augen dabei leicht zusammen, ihm war etwas schwindelig. "Chihihihi. Hier drin herrscht ja reines Chaos Kumpel!" meldete sich dann Kiiro zu Wort, immerhin wusste er nun alles was der Uzumaki selbst auch wusste. "Ich hab das Gefühl mein Schädel explodiert gleich. Ich muss dringend Platz schaffen." Kiiro legte den Kopf leicht schief. "Und wie willst du dass machen?" Fumei grinste sein dunkles Ich an. "Weiß noch nicht genau, vielleicht bringt es etwas wenn ich die ganzen Zeichen und Symbole die mir durch den Kopf schwirren aufzeichne." Genauer gesagt waren es Teile von verschiedenen Fuin die jetzt allerdings noch keinen Sinn ergaben. "Gut wie du meinst aber denk dran dass wir uns beeilen müssen, wenn dieser Amon hier auftaucht haben wir ein Problem. Die haben zwar gesagt er war in Kirigakure aber ich denke nicht dass er darauf wartet bis die Allianz zu ihm kommt. Nachher steht er hier von der Tür während die Anderen auf dem Weg zu den Großreichen sind." Fumei nickte zustimmend und ging weiter, er hatte durch sein neues Wissen bereits eine Idee diesen Welenverschlinger los zu werden falls er auf die Idee kam hier her zu kommen.

[s]TBC: Kommt noch[/s] (Von Sarah anuliert)
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Yagami Erizabesu
Beiträge: 210
Registriert: So 23. Feb 2014, 20:16
Vorname: Erizabesu
Nachname: Yagami
Alter: 24 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Gewicht: 64 Kilogramm
Rang: B-Rang Nukenin
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Yagami Erizabesu » Di 1. Nov 2016, 20:20

cf: Frostthron

Unterwegs:

Eriza lief Fumei hinterher, bis sie an einem Laden halt machte. Es war ein Laden mit Kleidung. Eriza klatschte begeistert in die Hände und flitzte in den Laden hinein. Eine Tat, die nun mehr Zeit erforderte. Sie suchte nämlich etwas bestimmtes, um genau zu sein warme Kleidung. Die Begründung war einfach, sie brauchte einen warmen Mantel und sie war wählerisch, weswegen sie auch ziemlich viel Zeit darin verbrachte. Dafür war sie am Ende des Einkaufs stolze Besitzerin eines weißen Mantels, der ziemlich plüschig war. Zufrieden mit sich ging sie wieder auf die Straße, nur um festzustellen, dass sie allein war. "Na toll. Also die Männer heut zu tage können einfach nicht warten." Und nun, meine Damen und Herren, konnte man Zeuge werden wie die Yagami allein verzweifelt durch das Dorf rannte um diesen Fumei zu finden. Sie kam schließlich an ein Gasthaus und legte den Kopf schief. "Zum störrischen Holzfäller... ein interessanter Name, ich bin gespannt, ob dieser Name auch eine Geschichte hat." Sie wollte eben die Tür öffnen, als sie bereits geöffnet wurde. Heraus kam... na wer wohl, es war der Weißhaarige mit dem komischen Gesicht. "Hey, ich hab dich gesucht. Bitte verzeih, aber ich musste mich noch winterfest ausstatten." Sie breitete ihre Arme aus, damit man auch ja sehen konnte, dass etwas anders war. "Ist das hier das Gasthaus, in dem ich untergebracht werden soll?" das Interesse der Yagami war groß und sie grinste den Mann an. "Wenn ihr unterwegs wohin seit, dann komme ich mit, ich muss eh noch mit jemanden reden und ich halte eine Beschwörung hier, nicht als wirklich angebracht. In der Regel reise ich nicht allein und meine Geister werden sich sicher bereits sorgen." Wenn man sich mit der Yagami Thematik nicht auskannte, dann konnte man wirklich denken, dass diese Frau einen Vogel hatte. Allerdings war sie sich in ihren Wünschen schon immer sehr sicher gewesen. "Ihr könnt ja gerne dabei sein, so könnt ihr euch überzeugen, dass ich keinen Schabernack betreibe und gleichzeitig lernt ihr einen Teil von meiner Familie kennen." Plötzlich hielt sie inne, vielleicht wollte er sie auch einfach nur abliefern und weil sie sich nicht beeilt hatte, war er sicher sauer auf sie. "Wenn ihr es aber vorzieht zu gehen, dann möchte ich euch allerdings auch nicht aufhalten." Sie machte dem Uzumaki Platz und überließ die Entscheidung bei ihm.
Spricht ~ Denkt ~ Kunst ~ Andere sprechen ~ Shimo ~ Yari ~ Katana ~ Hereru ~


Bild




Vielen Dank an Tina für dieses Set.

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » Mo 7. Nov 2016, 18:53

CF: Frostthron

Auf dem Weg:

Ichiro schlenderte also aus dem Tor der Festung heraus, und schaute sich die mittlerweile halbwegs bekannte Landschaft an. ~Oh Mann wir stehen echt Knietief in der Scheiße~. Er atmete tief ein und beschleunigte sein Tempo ein wenig. Wenn er weiterhin so langsam gehen würde, würde er wohl bei diesen Temperaturen gefühlt am Boden festfrieren. Er kam nun wieder langsam in Yuki-Gakure an, und schritt durch die Straßen und Gassen. Er hatte ein genaues Ziel, und dieses hieß eben mal zum störrischen Holzfäller. Nach kurzer Zeit und einige Gassen die er einfach nur aus reinem Interesse durchquerte, schien er auch schon nahe an der Kneipe dran zu sein.

Beim störrischen Holzfäller:

Der Kobold kam also an, und sah auch schon Fumei, sowie auch diese Yagami oder wie auch immer vor der Tür. Er nickte Beiden nur zu. "Ich warte drinnen. Mir ist zu kalt um draußen zu bleiben". Nach diesen kurzen Worten würde der Ensei wohl auch schon die Wirtschaft betreten, insofern er nicht aufgehalten wurde. Dort nahm er sich wie immer seinen Tisch nahe des Kamins, legte den Mantel ab und bestellte sich erst einmal einen Tee und eine kleinigkeit zu Essen. Nun wartete er wohl auf den weiteren Verlauf des Tages. Immerhin konnte er sowieso nichts tun außer seinen Pflichten nachzukommen, und zu hoffen dass Amon gestoppt werden würde. Nach kurzer Zeit kam sein Tee wohl auch schon an, er nickte dem Wirt dankend zu und nippte nach kurzem Pusten das erste Mal an der heißen Brühe. Es schmeckte nach starken Kräutern, wärmte jedoch. Folglich gab es keinen Grund für ihn sich in irgend einer Form zu beschweren. Sein Blick ging nun ein wenig Abwesend durch den Raum, während er sein Getränk genoss und auf irgend etwas zu warten schien. ~Oh Mann wenn mir einer gesagt hätte was mir in solch einer kurzen Zeit passiert hätte ich ihn wahrscheinlich ausgelacht~

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Fr 11. Nov 2016, 19:08

Grade als er die Tür rausging stand plötzlich die Yagami vor ihm und er erschreckte sich kurz. Sie entschuldigte sich für die Verspätung und breitete die Arme aus. "Bitte umarme mich jetzt nicht auch noch." Ein berechtigter Gedankengang aber sie wollte dem Uzumaki nur Zeigen dass sie nun auch endlich warmes Zeug anhatte. "Herzlichen Glückwu..." wollte Fumei dann grade antworten als die Frau auch sofort weiter sprach. "Ja dass ist das Gastha...." und schon wieder plapperte sie weiter ohne das Fumei ihr ordentlich antworten konnte. Er beschloss einfach nurnoch auf ihr Geschwafel zu nicken....Beschwörungen*nick*.....Teil der Familie*nick*.....irgendwann schien sie fertig zu sein und Fumei holte Luft um zu antworten. "Also...." Dann kam Ichiro wie aus dem nichts und unterbrach den Uzumaki um dann einfach reinzugehen. Fumeis rechte Augenbraue zuckte etwas nervös und er drehte sich dann in Richtung des Eingangs. "Komm erstmal mit rein und seh dir dein Zimmer an, Ich bestell etwas zu trinken und warte bei Ichiro auf dich dann kannst du auch deine Fragen stellen." Bevor er wieder unterbrochen werden konnte sah Fumei zu dass er wieder in das Gasthaus reinkam, er deutete der Yagami dass der Schlüssel zum Zimmer am Tresen zu finden sei. Er selbst sah sich kurz um und setzte sich dann zu Ichiro. Er bestellte nochmals Tee für sich und die Yagami. "Frauen sind so anstrengend...." murmelte er dann vor sich hin bevor er es sich bequem auf einem der Stühle machte. "Ich hab sie erstmal in ihr Zimmer geschickt damit sie sich etwas einrichten kann." Informierte er Ichiro als auch schon der georderte Tee ankam. "Ich glaub die hat nen leichten Schuss." meinte Fumei dann noch während er mit seinem Zeigefinger leichte drehende Bewegungen neben seinem Kopf machte. Das alles würde natürlich nur passieren sofern die Yagami sich ihr Zimmer ansehen würde, sollte sie doch direkt zu Ichiro kommen hätte der Uzumaki sich die Kommentare verkniffen und sich einfach nur genervt hingesetzt.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Yagami Erizabesu
Beiträge: 210
Registriert: So 23. Feb 2014, 20:16
Vorname: Erizabesu
Nachname: Yagami
Alter: 24 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Gewicht: 64 Kilogramm
Rang: B-Rang Nukenin
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Yagami Erizabesu » Sa 12. Nov 2016, 15:45

Der Uzumaki hatte keine Chance gegen die Yagami, die munter weiter redete. Gerade als sie geendet hatte und er ihr antworten wollte, wurde er von dem schwarzhaarigen jungen Mann unterbrochen, welcher ebenfalls bei dem Thron gewesen war. Schließlich nickte sie und folgte dem Uzumaki in das Gasthaus. Angenehme Wärme umpfing sie und Eriza freute sich. Sie winkte ihm noch kurz zu, ehe sie auch schon zum Tresen wuselte und sich den Schlüssel holte. Vom Wirt bekam die Yagami noch Instruktionen, damit sie auch ihr Zimmer fand. Sie schenkte ihm eine Kusshand und begab sich in ihre kleine Residenz. Das Zimmer war einfach, es gab ein Bett, einen Schrank, einen Stuhl und einen Tisch. Mehr brauchte sie ja auch im Moment nicht, so fand sie es ganz praktisch. Das Bett war auch sauber und der Schrank war leer. Hmmm... ich könnte ihn ja hier voll machen und später alles in mein Buch versiegeln. Ach Eriza, du bist ja nicht zum shoppen hier, sondern zum Helfen. Nach der genauen Inspizierung testete sie das Bett aus. Es war jetzt nicht das Bequemste, doch es würde sicherlich reichen. Nach einem kurzen Gang auf die Toilette und dem Zurechtrücken ihrer Mütze machte sie sich wieder auf den Weg zu den beiden Herren, welche sich wohl unterhielten. Sie setzte sich hin und trank einen Schluck von dem Tee. Sie wartete, bis sie fertig waren, dann erst würde sie anfangen zu reden. "Zuerst möchte ich mich bei dir bedanken, es ist sehr zuvorkommend gewesen." Die Yagami achtete darauf keinen zu unterbrechen, wie es vorhin noch der Fall gewesen war. "Nun, du hattest erwähnt, dass du meine Fragen beantwortest, deswegen möchte ich gleich mal wissen wer genau ihr beide seit?" Es war wohl das Beste sich zuerst ein wenig kennen zu lernen, ehe sie wirklich mit den Fragen anfangen konnte. Sie lächelte dabei auch Ichiro an. "Ich war so beschäftigt, mit meinen Problemen, es war unhöflich von mir, mich nicht nach euren Namen genau zu erkundigen." Sie legte das Kompendium vor sich auf den Tisch, immerhin war Eriza nie ohne ihr Buch anzutreffen. Gespannt war sie auf die Antworten der beiden Männer, sicher hatten sie einiges zu erzählen.
Spricht ~ Denkt ~ Kunst ~ Andere sprechen ~ Shimo ~ Yari ~ Katana ~ Hereru ~


Bild




Vielen Dank an Tina für dieses Set.

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » Mi 16. Nov 2016, 16:06

Der Ensei verbrachte an seinem Platz wohl nur eine geraume Zeit in Ruhe. Fumei Uzumaki kam auch schon nach kurzem zu ihm. Das Gespräch mit der Yagami war wohl nicht allzu Zeitaufwendig für unseren Meister der Selbstmordaktionen gewesen. "Den haben alle Frauen". Ein knappes Kommentar des Enseis. Ichiro grinste leicht und schaute ihn an. "Na die kostet dich wohl nerven"? Der Kobold nippte an seinem Getränk und zog eine Augenbraue nach oben. "Durch die Sache mit Amon stehen wir wohl bis zum Hals in der Scheiße ob wirs wollen oder nicht". Nun ging sein Blick wie nebenbei auch schon wieder in Richtung Thresen. ~Ich glaub ich trink mir heute die Welt mal ausnahmsweise schön~. Innerlich rollte er mit den Augen. Knapp nach der kurzen Unterhaltung kam die Frau auch schon wieder zu der kleinen Runde, und schien nun auch Platz zu nehmen. Yagami fragte nach den beiden Nukenin, wer genau sie den seien. Der übliche Kram eben. "Ich bin Ichiro Ensei. Ich komme aus Kiri-Gakure, hatte irgendwann kurz gesagt genug von dem ganzen Zirkus im Dorf und bin abgehauen. Irgendwann traf ich auf Zuko, welcher mich, fragt mich nicht wieso, auf seine Reise mitnahm. Nun, es kommt mir vor wie ein paar Wochen nach meinem verschwinden von Zuhause, sitze ich hier und hab die Verantwortung über ein ganzes Dorf. Glücklicherweise hab ich bis jetzt immer tatkräftige Unterstützung gehabt". Die kleine Rede zu seiner Persönlichkeit war somit beendet. Er würde Fumei wohl nun für seine Schilderung etwas Zeit lassen, ehe er sich auch schon an die Frau wandte. "Und nun bist du an der Reihe. Was willst du denn genau hier"? Der Trankmischer wartete nun mit Interessierter Miene auf eine Antwort des Neuankömmlings. ~Ich kann sie in keiner Weise einschätzen. Ich muss wissen wer sie ist, ob man Wachen abstellen muss und welche genauen Absichten sie hier hat. Falls Zuko wieder kommt und ich mir hier von einer dahergelaufenen Nukenin oder dergleichen auf der Nase herumtanzen lasse, dann bin ich sowas von ein toter Mann~. Der Ensei lehnte sich nun zurück und wartete einfach ab.

Benutzeravatar
Fumei Uzumaki
Beiträge: 1001
Registriert: So 16. Mär 2014, 16:54
Vorname: Fumei
Nachname: Uzumaki
Alter: 19
Größe: 1,88 m
Gewicht: 83 kg
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 32/42
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Fumei Uzumaki » Mi 16. Nov 2016, 23:08

Nachdem Fumei sich über die sprachfreudige Yagami geäußtert hatte stimmte Ichiro ihm zu. "Weiber, alle gleich." fügte er noch hinzu, bisher waren die meisten Frauen die er getroffen hatte ziemlich anders als so eine normale Dorffrau. Tia war ein Miststück, Sabatea war irgendwie...versaut, Mirajane war naiv und die Yagami hatte scheinbar einen oder mehrere neben sich laufen, sie sprach ja davon irgendwelche Dinge zu beschwören. Es dauerte auch nicht lange bis die bestellten Getränke ankamen und leider Gottes war die weißhaarige Frau schneller zurück als erwartet. "Bitte lass sie nicht wieder drauf losplappern." schoss es Fumei durch den Kopf. "Hey Fumei vielleicht geht bei der ja was, die ist doch bestimmt einsam so ganz alleine auf ihrer Reise gewesen. Vielleicht braucht die mal ein bisschen Zuneigung? Naja oder was zwischen die Zähne damit sie mal den Mund hält, wenn du verstehst was ich meine." Dieser kurze Moment auf der geistigen Ebene wäre unbezahlbar gewesen wenn man ihn hätte sehen können, Kiiro wackelte schelmisch mit den Augenbrauen und Fumei klappte wortlos die Kinnlade runter. "Kiiro....halts Maul." kam es schließlich von Fumei als er sich wieder gefangen hatte. "Ich mein ja nur, die sieht doch nicht kacke aus und hat wenigstens keine Hörner oder andere komischen Merkmale wie die anderen Weiber mit denen wir zuletzt so Umgang hatten.". Der Uzumaki ging nicht weiter auf Kiiro ein und konzentrierte sich wieder auf das hier und jetzt.
Erizabesu kam bei den beiden Männern an und bedankte sich erstmal für die Gastfreundschaft, Fumei winkte nur ab und wollte sich bloß nicht in ein tieferes Gespräch verwickeln lassen. Mist, er hatte ihr gesagt sie könne Fragen stellen wenn sie wieder da war und Ichiro fing auch noch sofort an fleißig zu antworten. "Mein Name ist Fumei Uzumaki und wenn ich dir jetzt anfange zu erklären wie ich hier gelandet bin würden wir vermutlich noch in zwei Tagen hier sitzen. Ich komme aus Konoha und bin auch dort weg." Mehr gabs nicht zu sagen, zumindest würde dem Juinträger das reichen. Dann erkundigte sich auch Ichiro bei der jungen Frau was sie hier her trieb und das war allerdings interessant auch wenn die Yagami es vermutlich bis ins letzte Detail erläutern würde weil sie dann sprechen durfte wie sie wollte.
-Reden-/-Denken-/-Handeln-/-Kiiro spricht-

~Charaktere~
*Danke für das Set Ines*

Benutzeravatar
Yagami Erizabesu
Beiträge: 210
Registriert: So 23. Feb 2014, 20:16
Vorname: Erizabesu
Nachname: Yagami
Alter: 24 Jahre
Größe: 1,70 Meter
Gewicht: 64 Kilogramm
Rang: B-Rang Nukenin
Clan: Yagami
Wohnort: Reisend
Stats: 35/35
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Yagami Erizabesu » Fr 18. Nov 2016, 18:39

Die junge Yagami setzte sich zu den beiden Herren und verhielt sich höflich und respektvoll. Natürlich war sie auch neugierig und stellte auch fragen, die eher platonisch waren. Der junge Mann mit den schwarzen Haaren hieß Ichiro und war spannend von seiner Geschichte her. Bei seinen letzten Sätzen bekam sie große Augen und nickte, sagte aber nichts, da sie noch die Geschichte von dem Weißhaarigen hören wollte. Diese war jedoch vielsagend nichtssagend und eine Schnute zog sie schon. Der Name Uzumaki war natürlich interessant. "Deswegen auch Familie, immerhin sind Sie ja mit Minato verwandt oder? So von Uzumaki zu Uzumaki. Und Sie, Ichiro, hast ja ne steile Karriere hingelegt, ich hoffe Ihnen gefällt es trotzdem." Sie lächelte und trank noch einen Schluck Tee. Es war Ichiro, welcher ihr eine Frage stellte. Sie grinste und für einen Moment konnte sich echt gruselig aussehen. Ihr Blick wanderte zu den Männern. "Ich will einsteigen.", meinte die Blonde schließlich und lehnte sich nach vorne, stützte ihr Kinn mit ihrer behandschuhten Hand. "Nukenin haben es in der heutigen Zeit nicht leicht, Amon ist eine Bedrohung für alle. Ich habe Konoha meine Hilfe angeboten gehabt, doch wegen der Tatsache, dass ein Mitglied meiner Familie getötet hat und ich mich erst da wieder an die Sache mit Fudo erinnern kann, hielt ich es für das Beste weiter zu reisen. Ihr beide seit Nukenin mit Verbindungen zum Angiris Rat und Akatsuki. Ich will helfen und mit meiner Familie ein gemütliches Heim aufbauen. Und wenn ich das Ninjadasein an den Nagel hänge eröffne ich ein Hotel oder fange hier an." Sie war ehrlich und hatte ihr Ziel fest vor Augen. Diese Kraft war auch nötig, wenn man sich mit Leuten auseinandersetzen musste. "Ich bin nützlich und kann kämpfen, abgesehen davon wäre meine Familie bei mir und ich bin sehr pflegeleicht. Abgesehen davon würde sich Ryuuzaki dann keine Sorgen machen müssen, wenn er erfährt das es mir gut geht." Ihr Cousin war so mit dem Gleichgewicht beschäftigt, da wollte sie ihm keine Bürde sein. Auch würde sich zumindest Shimo freuen, denn hier gab es genug Schnee. Sie wartete die Reaktionen ihrer Gegenüber ab, ehe sie Fingerzeichen schloss. "Bitte nicht erschrecken." Mit dem Shugoreikaji no Jutsu beschwor sie Tanatosu, der aus einem Instinkt heraus sie klein machte, um nicht die Decke zu beschädigen. "Das hier ist Tanatosu, einer meiner Schutzgeister und Teil meiner Familie. Ich möchte Ihnen nur zeigen, was sie mit dazugewinnen könnten. Machen sie sich keine Sorgen, er tut Ihnen nichts." Naja, so ganz richtig war das nicht, der Geist war nämlich so gar nicht begeistert von den zwei Kerlen, die da bei seiner Herrin saßen. Doch auf ihr Nicken hin, verschwand er auch schon wieder. "Keine Sorge.", Eriza lachte die Beiden fröhlich an. "Ich werde, so lange ich hier Gast bin, natürlich keine Beschwörung machen, wobei sie haben es mir ja vorhin erlaubt, wenn ich mich richtig erinnere." Ihr Blick hatte Fumei fixiert, der vorhin alles ja abgenickt hatte. Ihr war bewusst, dass er es wahrscheinlich nur getan hatte um höflich zu sein, doch interessierte sie sich für seine Reaktion und wartete ab.

Name: Shugoreikaji no Jutsu ("Jutsu der Schutzgeisterbeschwörung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C
Element: /
Reichweite: nah
Chakraverbrauch: variabel
Voraussetzungen: Yagami Clan | Ninjutsu 4 | Vertrag mit den Schutzgeistern
Beschreibung: Mit dieser Technik lassen sich Schutzgeister materialisieren, wenn man mit ihnen einen Pakt abgeschlossen hat. Im Gegensatz zum normalen Kuchiyose no Jutsu benötigt man aber kein Blut um die Schutzgiester zu rufen, bei einigen genügt es einfach den Namen zu rufen, andere wiederum müssen wie normale Kuchiyosen nach dem Formen von Fingerzeichen beschworen werden.
Spricht ~ Denkt ~ Kunst ~ Andere sprechen ~ Shimo ~ Yari ~ Katana ~ Hereru ~


Bild




Vielen Dank an Tina für dieses Set.

Benutzeravatar
Ichiro Ensei
Beiträge: 338
Registriert: So 4. Aug 2013, 16:03
Vorname: Ichiro
Nachname: Ensei
Rufname: Ichiro
Alter: 17
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Akatsuki
Wohnort: Reisend
Stats: 30/34
Chakra: 4
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: timherzer
Wohnort: Mittelbrunn

Re: Zum störrischen Holzfäller [Hauptstadt]

Beitragvon Ichiro Ensei » Fr 25. Nov 2016, 16:19

Der so betitelte Kobold lauschte also der Erzählung der Yagami, lehnte sich dabei zurück und runzelte die Stirn. Sein Gehirn schien zu rattern. ~Zuko duldet sie vorerst hier, und ich bin nur seine vorzeitige Vertretung. Ich kann ihr den Beitritt, beziehungsweise einen festen Rang hier weder Zu- noch Absagen. Ich muss warten und sie wohl irgendwie hinhalten~. Er räusperte sich wohl kurz nach ihrer Ansprache und fixierte sie nun mit seinem Blick. In diesem Moment beschwor sie auch schon ihren Geist, oder was auch immer das war, was wohl nicht gerade dazu beitrug, dass der Rest des Gastraums sich beruhigte. Erst als das Teil wieder weg war ging es wieder in ein Flüstern über. Solche Dinge waren eben kein Alltag in diesem Gebiet."Ich würde euch darum bitten eure Beschwörungen in Zukunft nur noch in geschlossener Gesellschaft auszuführen". Der Trankmischer war wohl trotz ihrer zuvorigen Warnung leicht erschrocken. Eine Hand lag an der Schlaufe zu der Tasche mit seinen üblichen Ninjawerkzeugen. Ein eher für ihn beruhigender Griff. Nicht dass es viel gegen diesen sogenannten Tanatosu bringen würde. Zumindest sah der Kerl auf den ersten Blick so aus, als ob er sich nicht vor einem Kunai oder dergleichen fürchten müsste. Alles in allem ein ziemlich grimmiger Genosse. Der Ensei schien jedoch im Gegensatz zu vielen anderen im ersten Moment äußerst ruhig. Immerhin hatte er mit Zuko in einer relativ kurzen Zeit schon sehr viel erlebt und vor allem gesehen. Nun holte er tief Luft, ehe er anfing zu reden. "Zu eurem Beitritt kann ich noch keine genaue Stellung nehmen. Ich kann euch nur raten zu warten bis Zuko aus dem Kampf zurück kommt. Er muss dies entscheiden". Sein Blick fiehl auf Fumei. "Wer genau hat momentan die Leitung über die Armee? Ich bin da wohl nicht mehr so ganz im Bilde". Er grinste leicht schief und nippte mehrfach an seinem Getränk. ~Ich weiß ehrlich gesagt nicht so recht was ich mit mir selbst anfangen soll. Zuko kann gegen das Problem kämpfen und ich sitze hier auf meinem Arsch rum und muss zusehen wie andere ihn retten. Scheiße~. Ja innerlich plagten ihn momentan so manche Selbstzweifel, jedoch ließ er es sich wohl kaum anmerken.


Zurück zu „雪 Yuki no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast