Folterkammer [Anon-Majikku]

Das abseits gelegene Gefängnis Konohagakures, ist gut gesichert und nicht zu unterschätzen.
Hyuuga Mitoshi

Folterkammer [Anon-Majikku]

Beitragvon Hyuuga Mitoshi » Sa 28. Mai 2011, 12:04

[align=center]Bild[/align]

Die Folterkammer des Gefängnisses von Konohagakure ist ein Ort, an dem niemand gerne sein möchte. Modrige Backsteinwände grenzen ein Gebiet des unmenschlichen Schreckens ein, dass nur wenige lebend verlassen. Die Folterkammer sind mit allen erdenklich teuflichen Geräten ausgestattet, die nur eines zum Zweck haben: Schmerzen verursachen, die an der Grenze des vorstellbaren liegen. Die Folterknechte der ANBU sind zumeist zwilichte Gesellen, die für ihren Beruf zwangsweise ein besonderer Menschenschlag sein müssen. An der Decke spendet eine flackernde Neonröhre nur spärlich Licht und wirft die Umgebung in eine schaurige Atmossphäre. Der Geruch von Blut, verbranntem Fleisch und dem modrigen Keller verursachen Übelkeit und machen das Atmen schwer. Zumeist sind es ANBU der Verhör Teams, die hier ihr schreckliches Tagwerk verrichten.

Zurück zu „Anon-Majikku“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast