Kantashi Uchigava

Kantashi Uchigava

Kantashi Uchigava

Beitragvon Kantashi Uchigava » Mo 9. Apr 2012, 20:20

.::Allgemeines::.

      Vorname: Kantaschi
      Nachname: Uchigava
      Alter: 14
      Geschlecht: Männlich
      Größe: 170 cm
      Gewicht: 65 KG
      Geburtsort: Kleines Dorf bei Kirigakure
      Wohnort: Kirigakure
      Rang: Ge-Nin
      Clan: Keiner
      Aussehen:

      Bild

      Kantaschi hat mittelanges schwarzes Haar und an seinem linken Oberarm trägt er ein Tattoo welches schwarze Flammen darstellt.
      Seine Augen sind ebendso schwarz wie seine Hare, seine Augen hatten stehts den selben Ausdruck, es war eine schon fast unheimliche Mischung aus Angst, Trauer, Verzweiflung und zu aller letzt tief in seinen Augen verborgen lag auch der Hass. Außerdem trägt er meist Ohrringe und immer eine Kette, welche er von seiner Mutter geschenkt bekommen hatte. Ansonsten hat er eher einen lässigen Kleidungsstyl, meist ein lockeres Hemd und eine lockere Hose. Sein Körperbau ist nicht sonderlich muskulös, er ist eher schlank und unscheinbar.


.::Charakter::.

      Charaktereigenschaften:
      Kantashi ist ein eher ruhiger und stiller Mensch. Er liest sehr gern und verbringt seine Zeit gern in der Bibliothek oder in der Natur. Er lässt sich eigentlich durch nichts aus der ruhe bringen und geht anderen Menschen eher aus dem Weg. Er mag keine Streiterein,genau so wenig wie Kämpfe und Krieg. Doch so sehr er Kämpfen hasst, so würde er im Notfall nicht dafür zurück schrecken seine Kenntnisse an zu wenden, vor allem wenn er an jenen Tag denkt, an dem sein Heimatdorf angegriffen wurde und alle die er kannte starben, durchfährt ihn tiefer Hass, Hass vor dem er sich allerdings selbst fürchtet, weil er glaubt das dieser ihn zu genau so etwas werden lässt, was an jenem Tage sein Dorf und seine Eltern ausgelöscht hat. Von außen betrachtet kann einfach kaum jemand seinen Charakter wirklich einschätzen, für den einen ist er ein Streber der nur Bücher liest, für die anderen ein Feigling weil er allen Konfrontationen aus dem Weg geht, und für wiederum andere ist er einfach nur Unheimlich, als wäre er eine leere Hülle. Im selbst jedoch ist es stehts egal was andere von ihm dachten, es war auch unwichtig, zu mal er ja selbst nicht wusste, was er von sich halten sollte, er war einfach auf der Suche nach sich selbst.

      Vorlieben:
      Kantashi mag ruhige Orte, er ist gern in der Natur oder einfach an stillen Orten wie der Bibliothek, wo er sich ungestört in seine Bücher vertiefen kann. Seine 2. große Leodentschaft ist die Musik. Er liebt es zu singen und auf seiner Gitarre zu spielen und sich Texte zu den Rythmen einfallen zu lassen. was er noch mag, so viel bliebt dort nicht übrig, ein gutes Buch und etwas Musik, mehr braucht er nicht um Glücklich zu sein. Naja mal abgesehen von gutem Essen natürlich, aber das mag wohl jeder. Viel mehr Dinge gibt es auch garnichts, welche ihn glücklich machen, dies liegt jedoch nicht daran, das er sie völlig ablehnen würde, sondern einfach daran, das er sie nie kennen gelernt hat. Er wusste halt einfach nicht, wie es ist mit Freunden und anderen etwas zu unternehmen, und da er nicht wusste, wie so etwas wohl wäre, hat er auch keine sehnsucht danach, sondern vertieft sich lieber in seine Gier nach Wissen, oder war es vielleicht doch auch die Gier nach Macht und Stärke, denn wer viel Wissen hat, der hat oftmals auf Macht, und um Macht zu erlangen braucht man Wissen. Doch mit genau dieser Frage wirde er sich später noch auseinander setzen müssen.

      Abneigungen:
      Da Kantashi eher ein Einzelgänger und ruhiger ist, mag er keine Menschenmassen oder Menschenaufläufe. Solche Orte versucht er zu meiden,und wenn es sich nicht vermeiden lässt, dann versucht er stehts einen gewissen Abstand zu waren. Auch Krach und Lärm mag er nicht sonderlich genau so wie stress und hecktick. Doch was er am meisten Verabscheut ist der Krieg und arrogante Menschen, die sich wie Götter fühlen, nur weil sie eine Gabe in die Wiege gelegt bekommen haben. Jene Menschen die einfach auftauchen und Döfer zerstören, als wären sie Gott und dürften über Leben und Tod zu entscheiden, und doch so sehr er diese Menschen veravscheute, so sehr fastzinieren sie ihn, nicht der Charakter der Menschen, denn diesen verabscheute er, sie seien halt durch und durch böse Kreaturen, es konnten keine Menschen sein, denn Menschen wären zu so etwas nicht in der Lage. Die Macht jedoch, diese fastzinierte ihn, denn wenn Menschen doch so einfach das Leben anderer zu beenden, dann gäbe es ja vielleicht sogar einen Weg, es umgekehrt zu tun, neues Leben zu schenken, und so seine Eltern zurück zu holen. Doch diese Gedanken führen ihn immer wieder in Dunkle bereiche, zu Gedanken, vor denen er Angst hatte und für die er sich selbst hasste. So war sein größter Feind ja vielleicht doch er selbst.

      Besonderheiten:


.::Fähigkeiten::.

      Chakranatur:
      Bild

      Stärken:
      -Ninjutsu
      -Chakrakontrolle
      -Genjutsu anwenden
      -Genjutsu erkennen

      Kantashi ist eher der Theorethiker, er ist sehr fleißig und lernwillig, wodurch seine Stärken eher im Bereich Nin und Genjutsu sind. Für sein Alter kennt er sich gut damit auch und hat sich viel Wissen darüber angegeignet. Er ist bereits jetzt in der Lage einige Genjutsu zu durchschauen und sorgatr einfache Jutsus selbs an zu wenden, was nur wenige Genins können, da dieses ein Hohes maß an geistiger Krontrolle und an Chakrakontrolle verlangt. Auch sein Chakra hat der junge für sein alter schon erstaunlich gut unter kontrolle. Er ist in der Lage relativ viel Chakra frei zu setzen und noch viel wichtiger, er kann das Freigesetze Chakra unter Kontrolle halten. Dadurch ist er in der Lage Ninjutsus an zu wenden, womit die meisten Ninja´s seines Ranges und seines alters Probleme haben.

      Schwächen:

      -Taijutsu
      -Stärke
      -Geschwindigkeit
      -Ausdauer

      Kantashi ist Körperlich nicht der fitteste, er ist nicht besonders stark und schnell. Auch sein Taijutsu lässt mächtig zu wünschen übrig, er kennt sich nicht damit aus und es interessiert ihn auch kaum. Er möchte keine Physichen Auseinandersetzungen ausführen, eigentlich möchte er Kämpfe genrell vermeiden, doch wenn er Kämpfen müsste, dann würde er sich über sein Wissen durchsetzen wollen. Drängt man ihn allerdings in die Ecke oder in eine Situation wo er mit seinem Körper kämpfen muss, wäre er ziemlich Chancenlos, er beherrscht kaum Taijutsu, ist zu langsam, und auch die Kraft fehlt ihm und durch seine mangelnde Ausdauer würde er einen solchen Kampf auch nicht lange durchstehen können.

      Ausrüstung:








.::Stats::.

      Chakra: 5
      Stärke:2
      Geschwindigkeit:2
      Ausdauer: 2
      Ninjutsu: 5
      Genjutsu: 5
      Taijutsu: 2


.::Biographie::.

      Familie:
      Kantashis Familie war eine unscheinbare und doch liebevolle Bauernfamilie,
      welche in einem kleinen Dorf ion der Nähe von Kirigakure zu hause war.
      Die Familie war stehts liebevoll und herzlich zu ihren kleinen Spross,
      konnten jedochleider nicht sehr lange für ihn da sein.
      Da sie bei einem Überfall auf das Dorf ums leben kam.

      Mutter: Natsume Uchigava, starb im Alter von 35 Jahren bei dem Überfall auf ihr Heimatdorf.
      Vater: Kaito Uchigava , starb im Alter von 40 Jahren bei dem Überfall auf ihr Heimatdorf.
      Geschwister: Keine
      Wichtige Daten:

      06 Jahre -> Überfall auf das Heimatdorf, Tod der Eltern
      12 Jahre-> Eintritt in die Akademie
      14 Jahre -> Ernennung zum Ge-Nin
      14 Jahre -> RPG einstieg

      Ziel:

      Kantashis großes Ziel ist es eines Tages mal ein großer Shinobi zu werden, und das trots seiner Abneigung den anderen Menschen gegenüber und dem Kämpfen gegenüber. Er möchte einfach ein angesehender und auch einflussreicher Mensch werden,
      und zeigen das man auch ohne angeborende Fähigkeiten wie die der Uchiha etwas erreichen kann. Doch auch der Gedanke nach Macht lässt ihn in letzter Zeit nicht mehr los, vor allem der Gedanke an die Macht über den Tod, aber vor allem über das Leben und den Tod zu überlisten und vielleicht sogar rückgängig machen zu können.

      Story:

      Kantaschi Wurde in einem Kleinen Dorf unweit von Kirigalkure geboren. Er hatte keine großen Vorfahren und auch das Dorf war nicht gerade für seine Kämpfer bekannt. Es war eher ein einfaches Bauerndorf, die Leute bestellten das Feld und arbeitetn hart und fleißig,
      wofür sie auch bekannt waren. Der kleine Kantashi war ein aufgeweckter und neugierer Junge, er fing früh an mit auf den Feldern zu arbeiten und wenn er das nicht gerade tat, dann schlich er sich raus und machte die Gegend unsicher,
      er war halt ein Naturtalent sich in Schwierigkeiten zu bringen. Was er allerdings ma liebsten tat, war mit seinem Vater zusammen nach Kiri zu fahren, um die ernte weg zu bringen. Er freute sich immer schon darauf wenn sie 1 mal die woche dort hin fuhren, er konnte sich die Stadt ansehen und in seinen Träumen versinken, denn auch er wollte immer Shinobi werden. Dies sollte allerdimngs vor erst nicht möglich sein, denn er wurde auf den Feldern und im Dorf gebraucht, er sollte ebend Bauer werden und kein Kämpfer.

      Doch sein Schicksaal sollte schon bald eine drastisch Wendung nehmen. Kantashi war nun 6 Jahre alt und schlich sich wie immer aus dem Haus, um etwas durch die Gegend zu ziehen und die Wälder zu erforschen. Es war ein verregneter Tag und während er so umher zog vergas er wie immer die Zeit, während er träumte er wäre ein echter Shinobi.

      Doch dann vernahm er einen Geruch, der ihn aus seinen Träumen riss, es roch nach Rauch und ein beißender Geruch, der durch den Regen noch vertstärkt wurde, es war ein Geruch, den er für den Rest seines Lebens nie wieder vergessen sollte. Er sah Rauch aufsteigen, genau dort wo sein Dorf war, so das er panisch zurück ins Dorf rannte. Doch er kam zu spät, von dem Dorf war nichts mehr übrig, es stand kein Haus mehr, und niemand hatte überlebt.

      Kantashi verstand die Welt nicht mehr, er wusste nicht was passiert war, und selbst wenn er es wissen würde, dann könnte er es nicht verstehen. Wie konnte jemand so grausam sein, und so ein Werk vollbringen. Schon fast wie in Trance lies der junge sich auf den Boden fallen und begann zu warten, worauf warten ?? Das war eine gute Frage, warscheinlich darauf das die Welt sich weiter drehen würde, denn für ihn war es in diesem Moment so, als würde die Zeit und die Welt still stehen.

      Zwei kpmplette Tage verbrachte er so, ohne sich von der stelle zu bewegen, ohne zu schlafen ohne zu essen, einfach ohne irgendt etwas zu tun. Bis ihm allmälg bewusst wurde, das niemand mehr da war, seine Eltern waren tod und auch alle anderen Bewohner. Alles war er gekannt und geliebt hatte war mit einem Schlag verschwunden und zurück blieb nur eine Leere, eine Leere die mit nicht gefüllt werden sollte, und die Saat des Hasses in seinem Herzen und seinen Augen. Seit jenem Tage konnte man diesen erkennen, wenn man ihm aufmerksam und tief in die Augen sah.

      So begann er sich nur langsam auf zu rappeln und irrte Planlos durch die Gegend, bis er schließlich einem Wanderer aus Kirigakure in die Hände viel. Dieser nam den Jungen erstmal mit und gab ihn in die Obhut eines kleinen Waisenhauses in Kirigakure, nach dem der Junge ihm auf dem Weg erzählte was geschehen war.

      In Kiri begann der Junge nun ein neues Leben, und so traurig und grausam das alles war, so hatte es auch etwas Gutes, denn nun konnte der Junge die Akademie besuchen, und sich so irgendwann vielleicht seinen großen Traum zu erfüllen, er hatte die Chance ein Shinobi zu werden. 12 Jahre alt war er inzwischen, als er endlich auf die Akademie durfte, die meisten, besuchten diese schon eher.

      In der Akademiezeit war er relativ unauffällig, er war ein fleißiger und ruhiger Schüler, zu den anderen Schülern vermied er jedoch stehts mehr Kontakt als nötig war. Denn zu Menschen hatte er seit jenem Tag, als er alles verlor, das Verrtauen vollkommen verloren.

      So zogen die Jahre ins Land, den Eifer den er früher in die arbeiten auf dem Feld geteckt hatte, den steckte er nun vollkommen ins Lernen. Er war zwar nie der beste Kämpfer, und wirde es wohl nie werden, den am Kämpfen hatte er null interesse. Ihn interessierte nur das Wissen, was er stehts in sich aufsaugte, wie ein Schwamm.

      Erlas sehr viel, schlich sich teilweise sogar Nachts aus dem Waisenhaus, um in die Bibliothek zu können, wofür er des Öfteren Ärger und strafarbeiten bekam. Doch seine Gier nach wissen konnte er einfach nicht mehr anders befriedigen, und mit der Zeit beschäftigten ihn immer öfter Themen wie den Tod. Doch gerade diese Sehnsucht könnte ihn eines Tages in Bereiche führen, in denen man lieber seine Nase nicht stecken sollte, und schon garnicht in diesem Alter. Denn alle die dieses getan hatte, sind früher oder später verstoßen worden, oder haben sich der dunklen Seite zu gewannt. Doch da er den Kontakt zu anderen vermied, bekam vor erst niemand mit, womit er sich beschäftigte für welche doch gefährlichen Dinge er sich interessierte.

      Ansonsten blieb der kleine Junge jedoch stehts unscheinbar. Auch mir den anderen Kindern aus dem Waisenghaus suche er kaum Kontakt. Meist saß er nur alleine in seinem Zimmer, und beschäftigte sich mit seinen Büchern und wenn er das nicht Tat, dann schrieb er Liedtexte oder spielte auf seiner Gitarre, denn gleich nach der Gier nach Wissen, kam bei ihm die Musik. er liebte es zu spielen und zu singen, dabei konnte er sich einfach gut entspannen und fühlt sich einfach frei. Er war ebend ein typischer eigenbrödler, der von den meisten nicht weiter beachtet wurde und er hätte es auch nicht anders gewollt.

      So zogen die Jahre durchs Land der kleine Junge wurde langsam zu einem jungen Mann und trotsdem er ein kleiner Herumtreiber war,
      der sich immer wieder in Schwierigkeiten brachte sollt er mit 14 schließlich auch die Chance zu bekommen, seine Akademie ab zu schließen, er wurde zur Ge-Ninprüfung zu gelassen. Die meisten wurden zwar schon mit 12 oder 13 genin, aber er ging ja auch erst mit 12 auf die Akademie.

      Im ersten Teil der Prüfung ging es darum, das wissen welches in der Akademie vermittelt wurde ab zu fragen. Ein test der dem Jungen keine größeren Schwierigkeiten machte, denn sein Wissenstand war bereits um einiges weiter als bei den anderen seines Alters und Ranges. Sicher einige Fragen waren knifflig und auch er musste etwas nachdenken, doch genau das war ja seine Welt. So meisterte er den ersten Test und er war schon gespannt was ihm im weiteren Verlauf noch erwarten sollte.

      Nach etwas Pause ging es dann zum 2. und letzten Teil des Testes oder war es doch nicht der letzte ??, dazu später mehr. Im 2. Teil ging es darum die gelernten und trainierten fertigkeiten nun praktisch an zu wenden und sein Können auch so unter Beweis zu stellen. Die Jungen Schüler bekamen 2 Aufgaben. zu erst sollten sie Chakra an ihrn Füßen sammeln, um so eine steile Neigung hinauf und hinab zu laufen, ohne zu stürzen, was noch eine Humane Prüfung war , denn es hätte auch eine Wand oder ein Baum sein können. Die 2. Aufgabe ar es einen überzeugenden Doppelgänger zu beschwören, und diesen auch einige Zeit aufrecht zu erhalten. Doch auch bei diesen Aufgaben hatte er glück, denn Ninjutsu beherrschte er gut und auch sein Chakra hatte er gut unter Kontrolle.

      So bestannt er auch diesen Test und war schwehr erleichtert das kein Taijutsu oder ähnliches verlang wurde oder Körperliche Arbeit, aber in einer Prüfung konnte ebend nie alles getestet werden, und die jenigen die heute pech hatten, diese würden beim nächste mal vieleicht um so größe vorteile haben. So wurde Kantashi mit 14 nun also zum Genin ernannt, doch für die die bestanden hatten, gab es noch einige mahnende Worte. "Ihr mög diesen Test bestanden haben, aber es war noch nicht alles, ihr seit zwar alle Genins, aber es bedeutet nicht, das ihr es bleiben werdet, nur ein kleiner Teil wird dies bleiben und noch weniger werden weiter aufsteigen. Ihr werdet demnächst vom Kage in ein Team eingeteilt werden und bekommt einen Sensai, dieser wird euch ebendfalls Testen, auf welche Art und weise ??, das steht ihm frei, einige werden einen anderen Test durchführen, einige werden Missionen mit euch duchführen und wiederum ganz andere ... nun ja wir reden lieber nicht darüber... aber Kirigakure trägt nich umsonnst den Namen "Das Dorf, welches versteckt im Blutnebel liegt"" sagte ein finsterer und schon etwas unheimliger Kerl zu den bestandenden Schülern, bevor er sie entlies.

      Der erste Grundstein seinen Traum wahr werden zu lassen, war nun also gelegt. Doch wie wird es weiter gehen ??. wir er eines Tages ein großer Shinobi werden, oder wird er eines Tages mal so viel Misst bauen, das er Probleme bekommt, wird seine Gier nach Wissen und Macht einestages zu seinem Verhängniss, oder wird es ihm hilfreich sein?? All diese Fragen wird nur die Zeit beantworten können.



      Schreibprobe:

      Es war mal wieder einer dieser Typischen tage für den nun inzwischen Ge-Nin gewordenden Jungen.
      Gleich nach dem aufstehen und Duschen macht er sich aus dem Staub. Die Anderen Kinder im Waisenheim,
      ihm über den Weg laufen ignoriert er vollkommen. Maximal ein leises "Hallo" verlässt seine ippen,
      während sein Blick auf den Boden gerichtet ist.

      Sein Zie am heutigen Tage war wie so oft die Bibliothek, ein er wollte wieder mal din neues Buch ausleihen,
      in der Bibliothek war er ja schon ein guter Bekannter, und einige Leute tuschelten über ihn.
      Denn er verbrachte oft stunden an diesem Ort, schlich sich sogar Nachst hier her, und sagte nie auch nur ein Wort.

      Es dauerte nicht lange und er wurde fündig, ein interessantes Buch über chakrakontrolle, welches er sich so gleich nahm,
      und wie immer das Buch an der Reception auf den Tisch legte ohne ein wort zu sagen, sie wusste ja inzwischen was er wollte.

      Nach dem das erledigt war hatte er für heute genug Kontakt zu seines Gleichebn gehabt wie er fand
      und machte sich auf den Weg zu einer kleinen Waldlichtung wo er oft saß.
      Er genoss es sehr sein Buch zu lesen, und sprach nun sogar einige Worte, mit den Anwedenden Vögeln,
      auch wenn sie ihn nicht verstehen könnten und er sie nicht.
      "Hmmm ihr habt es gut wisst ihr das, ihr seit frei, könnt alles tun was ihr wollt
      und wenn euch etwas nervt, ja dann fliegt ihr einfach weg, fliegen müsste man können, so wie ein Vogel"
      murmelte er ihnen immer wieder leise zu, während die Stunden dahin gingen.

      Regeln gelesen?: K11
      Account:
EA

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 18854
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 21
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Tia Yuuki » Di 10. Apr 2012, 16:17

Allgemeines:

- Gewicht bitte erhöhen. Da das Gewicht bei dieser Größe schon star ungesund ist.

Charakter:

- Ich möchte dich darum bitten, bitte sowohl den Charakter, die Vorlieben, sowie auch die Abneigungen mehr auszuschreiben. Ich denke, da fällt dir noch weit aus mehr zu ein. Um etwa eine Vorstellung zu bekommen, was da alles mit einfließen kann, würde ich dir empfehlen tatsächlich auch noch andere Geninbewerbungen, welche angenommen sind, dir anzusehen

- Bitte auch den Text, den du unter Besonderheiten geschrieben hast, entfernen, da dies zu den Charaktereigenschaften zählt. Besonderheiten wären zum Beispiel begeleittiere, oder Dämonen, oder besondere Techniken

Element:

- Bitte den Text unter dem Element entfernen, nur das Element reicht schon :)

Stärken:

- Genjutsu wird in zwei Bereiche noch aufgespalten: Genjutsu anwenden und Genjutsu erkennen. Genjutsu auflösen zählt mit unter Chakrakontrolle und muss nicht extra mit aufgelistet werden, nur zum Verständnis. Ich bitte dich darum. Genjutsu eben in Genjutsu anwenden und Genjutsu erkennen aufzuspalten. Somit hättest du dann 4 Stärken.

Schwächen:

- Ausdauer ist bei deiner Statverteilung ebenfalls eine Schwäche, deswegen dies bitte auch mit auflisten. Somit hättest du auch 4 Schwächen. Also ist es auch ausgeglichen :)

- Allgemein möchte ich dich darum bitten, dass du die Stärken und Schwächen mehr ausschreibst, auch hierzu kann ich dir nur den Tipp geben, dir auch noch andere, angenommene, Charakterbewerbungen anzusehen

Wichtige Daten:

- Bitte noch das Alter mit dem Eintritt in die Akademie mit auflisten

Story:

Kantashi Uchigava hat geschrieben:den am Kämpfen hatte er null interesse.


- Dies erscheint mir ein wenig unlogisch, da ein Shinobi quasi dafür ausgebildet wird, auch im Notfall das Dorf zu schützen und eben auch kämpfen zu können. Du schreibst in der Story auch, dass er eigentlich nur an dem Wissen interessiert war. Wenn er lernen möchte, und neues Wissen erlangen will, aber keine Gewalt oder ähnliches anwenden will, weil einen das null interessiert, dann wird man denke ich, eher Wissenschaftler oder etwas der Gleichen und nicht Shinobi

- Ausserdem möchte ich dich darum bitten, die Genin Prüfung noch zu beschreiben

Das wars dann erstmal.

LG,
Fili
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Kantashi Uchigava

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Kantashi Uchigava » Di 10. Apr 2012, 17:53

So habe alle Punkte überarbeitet und mir Mühe gegeben alle Wiedersprüche und Kritikpunkte zu beseitigen, ich hoffe nun ist es besser :)

MfG Rocky

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 18854
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 21
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Tia Yuuki » Di 10. Apr 2012, 18:07

Tia Yuuki hat geschrieben:- Gewicht bitte erhöhen. Da das Gewicht bei dieser Größe schon stark ungesund ist.


- sehe nicht, dass sich da was geändert hat

LG,
Fili
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Kantashi Uchigava

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Kantashi Uchigava » Di 10. Apr 2012, 18:15

Oh tut mir leid, naja jetzt ist es geändert :)

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 18854
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 21
Größe: 1,65
Gewicht: 51kg
Rang: Akatsuki
Clan: Yuuki
Wohnort: Reisend
Stats: 46/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Gesucht: Weltweit
Discord: Fili#3791
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Tia Yuuki » Di 10. Apr 2012, 19:42

Angenommen
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5607
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Winry Rokkuberu » Do 12. Apr 2012, 09:29

Angenommen
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Chiba
Beiträge: 4945
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 15:52
Vorname: Chiba
Nachname: Hyuuga
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,78 Meter
Gewicht: 76 Kilogramm
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uchiha / Hyuuga
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39/44
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: peder_peder13

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Chiba » Sa 14. Apr 2012, 16:08

Guten Abend, Endkontrolle hier.

Leider musste ich die BW nochmal rausverschieben~

Wie in den Regeln nachzulesen ist, ist es leider nicht möglich von RPG-Start an als Genin einen Wert über 5 zu besitzen.

Ich würde dich daher bitten das du den Statpunkt umverteilst - am einfachsten wäre es, wenn du ihn auf Genjutsu packst, damit würde sich auch an den Stärken & Schwächen nichts ändern~.

MfG
Peder
~Speak~ ~Think~ ~Chiba speaks mental~ ~Umo speaks mental~ ~Umo thinks~
~Darkness~ ~Summon~ ~Other~ ~Technique~

This was Chiba

»Character Theme« ›‹ »Combat Theme«
»Darkness Inside« ›‹ »Past Memories«
»»Special Chara Theme««

ZA from Nana / Naomi

Diverse Jutsu
More to follow...

Kantashi Uchigava

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Kantashi Uchigava » Sa 14. Apr 2012, 16:11

oh ok, naja habs geändert und erledigt.


Öhm kann ich jetzt trotsdem weiter posten, oder muss ich jetzt wieder warten bis ich moch mal 2 angenommen kriege ??

Benutzeravatar
Chiba
Beiträge: 4945
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 15:52
Vorname: Chiba
Nachname: Hyuuga
Alter: 17 Jahre
Größe: 1,78 Meter
Gewicht: 76 Kilogramm
Rang: S-Rang Nukenin
Clan: Uchiha / Hyuuga
Wohnort: Konohagakure
Stats: 39/44
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: peder_peder13

Re: Kantashi Uchigava

Beitragvon Chiba » Sa 14. Apr 2012, 16:22

Endkontrolle sagt Angenommen

Weiterposten gestattet ;D
~Speak~ ~Think~ ~Chiba speaks mental~ ~Umo speaks mental~ ~Umo thinks~
~Darkness~ ~Summon~ ~Other~ ~Technique~

This was Chiba

»Character Theme« ›‹ »Combat Theme«
»Darkness Inside« ›‹ »Past Memories«
»»Special Chara Theme««

ZA from Nana / Naomi






Diverse Jutsu
More to follow...




Zurück zu „Angenommene Charaktere“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast