Gama-Familie ("Kröten")

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:18

.:Gama-Kuchiyose:..
Die Gama-Familie ("Froschfamilie") ist eine der ältesten Kuchiyose-Familien der gesamten Shinobiwelt. Ihr Ruf eilt vielen voraus, alleine aus dem Grund, dass sie einst einen Vertrag mit dem vierten Hokage Minato Namikaze hatten. Doch auch die berühmten Personen Naruto Uzumaki und Jiraiya schädigten diesen Ruf nicht. Desweiteren besitzen sie die höhe Kunst des Eremitenmodus ("Sennin Moodo") und sind in der Lage Shinobis zu lehren das Sen-Chakra zu bilden und zu kontrollieren.

[table=30 tablebg][thead][tr=tcenter][th=20 texcenter]Übersicht Gamafamilie[/th][/tr][/thead]
[tbody][tr=bg2][td=null]Allgemeines[/td][/tr][tr=bg1][td=null]Myobokuzan[/td][/tr][tr=bg2][td=null]Gamajutsu[/td][/tr][tr=bg1][td=null]Senninmodo[/td][/tr][tr=bg2][td=null]Gama Kuchiyose[/td][/tr][/tbody][/table]
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:20

.:Allgemeines:.

      Allgemeines:
      Die Gama-Familie gehört zu den ältesten Kuchiyosen in der Shinobiwelt, was nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass ihre Mitglieder sehr alt werden können und bei weitem das Alter eines Menschen überschreiten können. Die Familie selbst hat ihren Sitz in Myobokuzan dem Reich der Kröten, einem versteckten Ort in der Shinobiwelt und dort sind die meisten Mitglieder bzw. die größeren Vertreter ihrer Art anzutreffen, aber auch in den Groß- und Kleinreichen der Shinobiwelt trifft man ab und an auf Kröter der Familie, erkennt diese aber nicht unbedingt als solche, da viele eben wie normale Kröten oder Frösche aussehen und sich auch so verhalten. Vertragspartner hatten die Kröten einige, jedoch die bekanntesten waren Minato Namikaze der Hokage der 4. Generation, sein Lehrer der legendäre Sannin Jiraiya und Naruto Uzumaki Sohn von Minato und ebenfalls Schüler von Jiraiya und zudem der damalige Jinchuuriki des Kyuubi no Yoko und späterer Hokage.


      Regierung:
      Der Oogamasennin ist das Oberhaupt der Gama-Familie und gleichzeitig ihr geistiger Führer. Neben ihm sind seine beiden Berater: Eichi, der oberste Verwalter von Myōbokuzan und seine Frau Chitoku, welche die Nachfolger der ehemaligen Berater Fukasaku und Shima sind. Sie sind sozusagen der Rat der Gama-Familie und treffen meist zusammen, aber auch allein je nachdem wie die Situation ist Entscheidungen für die Gama-Familie, welche die anderen Frösche nicht unter sich treffen können. Der Boss der Gama-Familie ist Gamabunta, er vertritt bei wichtigen Entscheidungen im Rat auch die anderen Kröten und teilt ihnen dann auch die Entscheidungen des Rates mit. Ebenfalls ist er derjenige, welcher den Vertragspartner testet, bevor dieser sich der Gama-Familie als würdig erwiesen hat. Aber auch jedes geistige Regierungsmitglied ist dazu in der Lage.


      Verhältnis zu anderen Kuchiyosen:
      Die Gama-Familie pflegt eine freundschaftliche Beziehung zu der Schnecken-Familie was hauptsächlich mit dem ehemaligen Bund der 3 legendären Sannin zutun hat und dieses Verhältnis haben die beiden Kuchiyose Familien über die Jahre beibehalten. Allerdings gibt es auch eine feindschaftliche Beziehung nämlich zwischen der Gama-Familie und der Schlangen-Familie, welche bereits vor dem Bund der Sannin bestand und nach dessen Auflösung weiter existierte und sich über die Jahre auch nicht verändert hat. Die Kröten können die Schlangen nicht leiden und dulden diese und ihre Anhänger auch nicht in ihren Reihen oder ihrem Reich. Zu anderen Kuchiyosen haben die Frösche nur teils Kontakt, jedoch keine so feste Beziehung wie zu den Schnecken oder den Schlangen.


      Die Regeln der Kuchiyose-Familie:
      Innerhalb der Familie kann eigentlich jede Kröte so leben wie sie möchte und muss sich lediglich den Entscheidungen des Rates beugen sowie den Befehlen von Gamabunta. Vertragspartner müssen sich ebenfalls an die Entscheidungen halten, falls der Rat welche über sie trifft. Den Vertragspartnern ist es erst gestattet das Krötenreich zu betreten, wenn die Kröten in jenem großes Vertrauen haben. So müsste ein einfacher Vertrag dies nicht bewirken, wenn von einigen dennoch kein Vertrauen zum Vertragspartner besteht. Das der Test bestanden werden musste, versteht sich wohl von selbst. Auch sollten sie darauf achten das Reich nicht zu sehr zu beschädigen oder es zu entweihen, denn die Kröten sind naturverbunden und achten auf ihren Lebensraum. Außerdem darf keiner der Vertragspartner oder der Kröten den Weg nach Myōbokuzan, falls erstere ihn kennen, an Außenstehende verraten, sollte so etwas vorkommen wird der Rat über die Strafe entscheiden, welche dem Täter bevorsteht. Freunde von Vertragspartnern oder Außenstehende dürfen nur in Ausnahmefällen das Krötenreich betreten bzw. sich dort aufhalten, diese Ausnahme muss entweder von Gamabunta oder dem Rat gestattet worden sein und auch dann müssen sich jene Personen an die Regeln halten und sich sämtlichen Entscheidungen des Rates beugen so wie darauf achten nicht zuviel kaputt zu machen. Ein Verrat an der Gama-Familie zieht schwere Folgen mit sich und wird dementsprechend auch hart vom Rat aus bestraft.


      Wie erlangt man jene Kuchiyose?
      Um einen Pakt oder Vertrag, je nachdem wie man es sieht, mit der Gama-Familie einzugehen muss man einen existierenden Vertragspartner der Familie aufsuchen und sich diesem zunächst beweisen bzw. um Erlaubnis bitten. Sofern dieser zustimmt wird eine Kröte beschworen welche die Vertragsrolle mit sich führt bzw. wird eines oder mehrere der Krötenratsmitglieder beschworen welche das eventuelle neue Mitglied prüfen oder eben die Person wird zu den Kröten gebracht. Sollte die Prüfung bestanden sein und man darf den Vertrag unterzeichnen, muss ein neuer Vertragspartner allerdings noch den Test von Gamabunta bestehen, damit er als volles Familienmitglied von diesem akzeptiert wird. Sollte er oder sie diesen Test nicht bestehen, bleibt es ihm oder ihr verwehrt den Krötenboss zu rufen. Jener Test von Gamabunta besteht eigentlich darin sich seinen Respekt und sein Vertrauen zu verdienen, wie man das anstellt verläuft unterschiedlich und ist eher Situationsabhängig.


      Richtlinien:
      • Man muss dem Rat oder dem Krötenboss vorgeführt werden und jener entscheidet durch einen Test ob die Person würdig ist oder nicht, denn bei einem Nichtbestehen von Buntas Prüfung bleibt einem die Beschwörung von Boss-Kuchiyosen verwehrt.
      • Neue Vertragspartner müssen von einem bereits existierenden Vertragspartner nach Myōbokuzan gebracht werden
      • Man darf mit keiner anderen Kuchiyose-Familie einen Vertrag/Pakt besitzen
      • Anhängern und ehemaligen Anhängern der Schlangen-Kuchiyose bleibt es verwehrt einen Vertrag mit den Kröten einzugehen
      • Man kann den Vertrag nur InRpg erlangen
      • Der Charakter sollte von den Eigenschaften her zu den Kröten passen
      • Vertragspartner sollten sich an die Regeln der Gama-Familie und ihren Entscheidungen halten


      Derzeitige Anwender:

      Ansprechpartner:
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:20

.:Myobokuzan:.

Bild

Allgemeines:
Myōbokuzan ("Geheimnisvoller Waldberg") ist die Heimat der Kröten. Er liegt so versteckt in einem Gebirgszug, dass es nahezu unmöglich ist, diesen Ort zu finden, ohne den Weg dorthin zu kennen.
Dort befindet sich unter anderem der geheime Kröten-Öl Wasserfall. Mithilfe dieses Öls ist es möglich, auf der Haut Stellen zu erschaffen, an denen sehr leicht Energie aus der Umgebung in das Chakrasystem eindringen kann, um somit leichter das spezielle Chakra für Senjutsu bilden zu können. Allerdings kann das Öl nicht aus Myōbokuzan weggebracht werden, da es sich außerhalb der speziellen Atmosphäre dieses Ortes verflüchtigen würde. Weiterhin ist die Umwelt also die Flora perfekt für die Kröten. Es gibt einige kleinere Flüsse, größere und kleinere Teiche so wie größere Ansammlungen von mehreren Riesenblättern welche eine Art Wald darstellen. Desweiteren stehen an vielen Stellen große Krötenstatuen aus Stein, welche unheimlich schwer sind. Aber auch andere Terrains kann man hier vorfinden, z.B. eine Steinwüste mit vielen großen spitzen Bergen, auf denen teils Steinplatten oder große Steine liegen die durch den Wind hin und her schwanken. Ebenfalls befindet sich in dieser Steinwüste auch eine große Schlucht, welche tief nach unten geht und man aufpassen sollte dort nicht hinunter zufallen. Höhlen gibt es auch vereinzelnd in Myōbokuzan, mal kleine, mal größere, wobei eine große Höhle als Versammlungsort für den Rat der Kröten benutzt wird. Kleine Berge gibt es hier auch, denn die Heimat der Kröten befindet sich in einem Gebirgszug, weshalb man zusammen mit den anderen Dingen die man vorfindet sagen kann, dass Myōbokuzan viele Gebiete die man aus der Shinobiwelt kennt vereint, hingegen kommt einem Aufgrund der Größe der Pflanzen und den restlichen Gebilden alles so vor als sei man selbst geschrumpft. Die Kröten selber leben in selbst errichten Hütten welche ihrem Stil angemessen sind oder aber im Freien aufgrund der Größe welche manche Kröten haben.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:21

.:Gama-Jutsu:.

[table=30 tablebg][thead][tr=tcenter][th=20 texcenter]Übersicht Gamajutsu[/th][/tr][/thead]
[tbody][tr=bg2][td=null]E-Rang Jutsu[/td][/tr][tr=bg1][td=null]D-Rang Jutsu[/td][/tr][tr=bg2][td=null]C-Rang Jutsu[/td][/tr][tr=bg1][td=null]B-Rang Jutsu[/td][/tr][tr=bg2][td=null]A-Rang Jutsu[/td][/tr][tr=bg1][td=null]S-Rang Jutsu[/td][/tr][/tbody][/table]
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:21

E-Rang Jutsu
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:22

D-Rang Jutsu
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:22

C-Rang Jutsu

Name: Ninpō: Kaeru Kaeru no Jutsu
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose-Vertrag
Beschreibung: Mit Ninpō: Kaeru Kaeru no Jutsu ("Ninjamethode: Technik der Verwandlung in einen Frosch") kann der Anwender eine Person durch Berührung der Stirn in einen Frosch/eine Kröte verwandeln, ähnlich wie bei einem Henge no Jutsu nur statt auf sich selbst auf eine andere Person. Benutzt wird diese Technik um Personen einzuschüchtern, sofern mehr als 1 Gegner vorhanden ist, denn die übrigen Personen, welche nicht verwandelt wurden sollen Angst bekommen, sodass sie eventuelle Informationen preis geben, da der Anwender damit droht sie auch in einen Frosch/Kröte zu verwandeln. Sollte man versuchen dem Frosch/der Kröte Schaden zuzufügen, z.B. auf sie drauftreten, so löst sich das Jutsu automatisch auf, ähnlich wie bei einem Henge und die Person wird z.B. nicht platt getreten. Ansonsten löst sich das Jutsu automatisch nach 3 Posts von alleine auf.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/thumb/7/7d/Kaeru.png/150px-Kaeru.png]Ninpō: Kaeru Kaeru no Jutsu[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] C-Rang
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakraverbrauch:[/b] Gering
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose-Vertrag
[b]Beschreibung:[/b] Mit Ninpō: Kaeru Kaeru no Jutsu ("Ninjamethode: Technik der Verwandlung in einen Frosch") kann der Anwender eine Person durch Berührung der Stirn in einen Frosch/eine Kröte verwandeln, ähnlich wie bei einem Henge no Jutsu nur statt auf sich selbst auf eine andere Person. Benutzt wird diese Technik um Personen einzuschüchtern, sofern mehr als 1 Gegner vorhanden ist, denn die übrigen Personen, welche nicht verwandelt wurden sollen Angst bekommen, sodass sie eventuelle Informationen preis geben, da der Anwender damit droht sie auch in einen Frosch/Kröte zu verwandeln. Sollte man versuchen dem Frosch/der Kröte Schaden zuzufügen, z.B. auf sie drauftreten, so löst sich das Jutsu automatisch auf, ähnlich wie bei einem Henge und die Person wird z.B. nicht platt getreten. Ansonsten löst sich das Jutsu automatisch nach 3 Posts von alleine auf.



Name: Gamagakure no Jutsu ("Technik des Krötenversteckens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Selbst
Chakraverbrauch: Gering für einsaugen und ausspucken und pro Person
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose Vertrag, Wissensgebiet Kekkai Jutsu Gamafamilie
Beschreibung: Gamagakure no Jutsu ist eine Technik, die erstmals von Jiraiya angewandt wurde. Nachdem der Anwender eine Tauchkröte ("Moguri Gama") beschworen hat (zählt nicht zu den begrenzten Kuchiyosepartnern), saugt diese den Anwender ein und nun kann dieser sich bewegen, ohne dass ihn Jemand bemerkt. In Süßwasser kann man so bis zu einer Tiefe von 100 Metern tauchen, ideal, um sich in Feinesgebiet einzuschleichen, das von einem Fluss oder einem See umgeben ist. Zudem ist der Krötenbauch ein Kekkai-Raum und unterbricht den Chakrafluss. Daher ist man von Aufspürkünsten (Sensorninja, Sensorfähigkeiten usw.) des Feindes sicher. Dieses Jutsu eignet sich besonders gut zur Infiltration gegnerischer Basen, da eine Kröte unbemerkter bleiben kann und unauffälliger ist als ein Mensch. In die Kröte passen aber auch mehr als 1 Person, max.5 Stück kann die Kröte einsaugen und auch wieder freigeben. Sollte der Kröte Schaden zugeführt werden, so werden die Personen welche sich in ihr befinden automatisch wieder freigelassen. Die Kröte selbst verpufft wie eine Kuchiyose und die Personen erscheinen wieder, ebenfalls als wenn man sie beschwören würde.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/thumb/7/70/Kroeten-Transport.png/250px-Kroeten-Transport.png]Gamagakure no Jutsu ("Technik des Krötenversteckens")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] C-Rang
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Selbst
[b]Chakraverbrauch:[/b] Gering für einsaugen und ausspucken und pro Person
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose Vertrag, Wissensgebiet Kekkai Jutsu Gamafamilie
[b]Beschreibung:[/b] Gamagakure no Jutsu ist eine Technik, die erstmals von Jiraiya angewandt wurde. Nachdem der Anwender eine Tauchkröte ("Moguri Gama") beschworen hat (zählt nicht zu den begrenzten Kuchiyosepartnern), saugt diese den Anwender ein und nun kann dieser sich bewegen, ohne dass ihn Jemand bemerkt. In Süßwasser kann man so bis zu einer Tiefe von 100 Metern tauchen, ideal, um sich in Feinesgebiet einzuschleichen, das von einem Fluss oder einem See umgeben ist. Zudem ist der Krötenbauch ein Kekkai-Raum und unterbricht den Chakrafluss. Daher ist man von Aufspürkünsten (Sensorninja, Sensorfähigkeiten usw.) des Feindes sicher. Dieses Jutsu eignet sich besonders gut zur Infiltration gegnerischer Basen, da eine Kröte unbemerkter bleiben kann und unauffälliger ist als ein Mensch. In die Kröte passen aber auch mehr als 1 Person, max.5 Stück kann die Kröte einsaugen und auch wieder freigeben. Sollte der Kröte Schaden zugeführt werden, so werden die Personen welche sich in ihr befinden automatisch wieder freigelassen. Die Kröte selbst verpufft wie eine Kuchiyose und die Personen erscheinen wieder, ebenfalls als wenn man sie beschwören würde.



Name: Gamayudan ("Krötenölgeschoss")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose Vertrag, oder selbst eine Kröte
Beschreibung: Gamayudan ist ein Jutsu, bei dem der Anwender Öl auf den Gegner spuckt, das meist danach durch ein Katon-Jutsu entzündet wird. Das Öl kann aber auch auf andere Weise entzündet werden, z.B. durch ein Kibakufuda. Desweiteren besitzt das Öl seine typischen schmierigen Eigenschaften, wodurch Gegner auf einer Öllache ausrutschen können oder man verwendet das Öl zum schmieren von Dingen, sodass diese besser flutschen. Weiterhin negiert das Öl bestimmte Jutsu/Fähigkeiten wie z.B. die Papierkünste der Origami oder die Sandtechniken der Sabaku. Sofern das Papier oder der Sand mit Öl durchtränkt wurde, können beide Dinge nicht mehr benutzt werden bzw. lassen sich keine Techniken mehr damit anwenden, solange das Öl an bzw. in ihnen enthalten ist, natürlich muss die Menge an Öl in etwa gleich der Menge an Sand/Papier sein. Man könnte auch das Öl dem Gegner in die Augen spucken, woraufhin dieser nichts mehr sehen kann, solange er das Öl nicht aus den Augen wäscht. Dahingehend kann diese Technik auf vielerlei Art und Weise benutzt werden, auch in Kombinationen mit anderen Fähigkeiten/Techniken.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/thumb/5/59/Gamayudan.png/250px-Gamayudan.png]Gamayudan ("Krötenölgeschoss")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] C-Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah-Mittel
[b]Chakraverbrauch:[/b] Gering
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose Vertrag, oder selbst eine Kröte
[b]Beschreibung:[/b] Gamayudan ist ein Jutsu, bei dem der Anwender Öl auf den Gegner spuckt, das meist danach durch ein Katon-Jutsu entzündet wird. Das Öl kann aber auch auf andere Weise entzündet werden, z.B. durch ein Kibakufuda. Desweiteren besitzt das Öl seine typischen schmierigen Eigenschaften, wodurch Gegner auf einer Öllache ausrutschen können oder man verwendet das Öl zum schmieren von Dingen, sodass diese besser flutschen. Weiterhin negiert das Öl bestimmte Jutsu/Fähigkeiten wie z.B. die Papierkünste der Origami oder die Sandtechniken der Sabaku. Sofern das Papier oder der Sand mit Öl durchtränkt wurde, können beide Dinge nicht mehr benutzt werden bzw. lassen sich keine Techniken mehr damit anwenden, solange das Öl an bzw. in ihnen enthalten ist, natürlich muss die Menge an Öl in etwa gleich der Menge an Sand/Papier sein.  Man könnte auch das Öl dem Gegner in die Augen spucken, woraufhin dieser nichts mehr sehen kann, solange er das Öl nicht aus den Augen wäscht. Dahingehend kann diese Technik auf vielerlei Art und Weise benutzt werden, auch in Kombinationen mit anderen Fähigkeiten/Techniken.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:22

B-Rang Jutsu


Name: Kekkai: Gama Hyōrō ("Barriere: Krötenflaschenkürbisgefängnis")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gama Kuchiyose Vertrag, Wissensgebiet Kekkai Jutsu Gamafamilie
Beschreibung: Kekkai: Gama Hyōrō ("Barriere: Krötenflaschenkürbisgefängnis") ist eine Technik, die erstmals von Jiraiya angewandt wurde. Hierbei beschwört der Anwender eine Hyōtan Gama ("Flaschenkürbis-Kröte") von Myōbokuzan (zählt nicht zu den begrenzten Kuchiyosepartnern). Diese Kröte kann Gegner einsaugen, die dann ähnlich wie beim Gamagakure no Jutsu durch eine Barriere von der Außenwelt getrennt in seinem Inneren landen und daher auch nicht von Sensorfähigkeiten usw. aufspürbar sind, da auch hier der Chakrafluss unterbrochen wird. Der Kekkai Raum besteht hauptsächlich aus einer Landschaft riesiger Seen, welche stark ätzende Säure enthalten. Sollte jemand in einen dieser Seen fallen oder reingeworfen werden, so zieht dieser sich starke Ätzverletzungen zu und würde, wenn er in dem See drin bleibt irgendwann vollständig zersetzt werden. Desweiteren befinden sich noch einige steinernde Gebilde im inneren Der Kröte, welche nicht von der Säure angegriffen werden. Zerstören kann man diesen Kekkai Raum lediglich mit einem großflächigen Jutsu auf dem A-Rang oder höher, woraufhin die Kröte selbst zerstört wird und alle Personen in ihrem Inneren wieder frei gibt. Der Anwender selbst kann jederzeit aus der Kröte raus und z.B. bewusstlose Gegner in der Kröte als Gefangene zurücklassen.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://images.wikia.com/naruto/images/5/55/Barrier_Inside.PNG]Kekkai: Gama Hyōrō ("Barriere: Krötenflaschenkürbisgefängnis")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] B-Rang
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakraverbrauch:[/b] Mittel
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 5, Gama Kuchiyose Vertrag, Wissensgebiet Kekkai Jutsu Gamafamilie
[b]Beschreibung:[/b] Kekkai: Gama Hyōrō ("Barriere: Krötenflaschenkürbisgefängnis") ist eine Technik, die erstmals von Jiraiya angewandt wurde. Hierbei beschwört der Anwender eine [url=http://images.wikia.com/naruto/images/f/ff/Hy%C5%8Dtan_Gama.PNG]Hyōtan Gama ("Flaschenkürbis-Kröte")[/url] von Myōbokuzan (zählt nicht zu den begrenzten Kuchiyosepartnern). Diese Kröte kann Gegner einsaugen, die dann ähnlich wie beim Gamagakure no Jutsu durch eine Barriere von der Außenwelt getrennt in seinem Inneren landen und daher auch nicht von Sensorfähigkeiten usw. aufspürbar sind, da auch hier der Chakrafluss unterbrochen wird. Der Kekkai Raum besteht hauptsächlich aus einer Landschaft riesiger Seen, welche stark ätzende Säure enthalten. Sollte jemand in einen dieser Seen fallen oder reingeworfen werden, so zieht dieser sich starke Ätzverletzungen zu und würde, wenn er in dem See drin bleibt irgendwann vollständig zersetzt werden. Desweiteren befinden sich noch einige steinernde Gebilde im inneren Der Kröte, welche nicht von der Säure angegriffen werden. Zerstören kann man diesen Kekkai Raum lediglich mit einem großflächigen Jutsu auf dem A-Rang oder höher, woraufhin die Kröte selbst zerstört wird und alle Personen in ihrem Inneren wieder frei gibt. Der Anwender selbst kann jederzeit aus der Kröte raus und z.B. bewusstlose Gegner in der Kröte als Gefangene zurücklassen.


Name: Kuchiyose: Gama Mise no Jutsu ("Beschwörung: Technik des Krötengeschäfts")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel-Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gama Kuchiyose Vertrag, Wissensgebiet Kekkai Jutsu Gamafamilie
Beschreibung: Kuchiyose: Gama Mise no Jutsu ("Beschwörung: Technik des Krötengeschäfts") ist eine Technik, bei der der Anwender eine Mise-Kröte vom Myoboku-Berg ruft. Die Mise-Kröte kann ihre Gestalt in ein Gebäude verwandeln, durch Chakra wird ein Bau nach den Vorstellungen des Künstlers errichtet. Dadurch wird ein Hinterhalt geschaffen, sodass der Anwender Gegner leichter gefangen nehmen kann. Sind die Zielpersonen erstmal im Gebäude, verwandelt sich der Frosch zurück und der Anwender kann sein Inneres ähnlich wie bei "Ninpō: Kuchiyose: Gamaguchi Shibari" kontrollieren. Außerdem ist es möglich, ähnlich wie beim Gamagakure no Jutsu die Person dann im Innern der Kröte zu transportieren, da auch hier das Innere der Kröte ein Kekkai Raum ist, welcher von der Außenwelt abgeschnitten ist, wodurch Personen im Inneren von Sensorfähigkeiten usw. nicht aufgespührt werden können, da der Chakrafluss unterbrochen ist. Zerstören kann man diesen Kekkai Raum lediglich mit einem großflächigen Jutsu auf dem A-Rang oder höher, woraufhin die Kröte selbst zerstört wird und alle Personen in ihrem Inneren wieder frei gibt. Der Anwender selbst kann jederzeit aus der Kröte raus und z.B. bewusstlose Gegner in der Kröte als Gefangene zurücklassen.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/thumb/8/8e/Kroetenhaus_verwandlung.png/180px-Kroetenhaus_verwandlung.png]Kuchiyose: Gama Mise no Jutsu ("Beschwörung: Technik des Krötengeschäfts")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] B-Rang
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakraverbrauch:[/b] Mittel-Hoch
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 5, Gama Kuchiyose Vertrag, Wissensgebiet Kekkai Jutsu Gamafamilie
[b]Beschreibung:[/b] Kuchiyose: Gama Mise no Jutsu ("Beschwörung: Technik des Krötengeschäfts") ist eine Technik, bei der der Anwender eine Mise-Kröte vom Myoboku-Berg ruft. Die Mise-Kröte kann ihre Gestalt in ein Gebäude verwandeln, durch Chakra wird ein Bau nach den Vorstellungen des Künstlers errichtet. Dadurch wird ein Hinterhalt geschaffen, sodass der Anwender Gegner leichter gefangen nehmen kann. Sind die Zielpersonen erstmal im Gebäude, verwandelt sich der Frosch zurück und der Anwender kann sein Inneres ähnlich wie bei "Ninpō: Kuchiyose: Gamaguchi Shibari" kontrollieren. Außerdem ist es möglich, ähnlich wie beim Gamagakure no Jutsu die Person dann im Innern der Kröte zu transportieren, da auch hier das Innere der Kröte ein Kekkai Raum ist, welcher von der Außenwelt abgeschnitten ist, wodurch Personen im Inneren von Sensorfähigkeiten usw. nicht aufgespührt werden können, da der Chakrafluss unterbrochen ist. Zerstören kann man diesen Kekkai Raum lediglich mit einem großflächigen Jutsu auf dem A-Rang oder höher, woraufhin die Kröte selbst zerstört wird und alle Personen in ihrem Inneren wieder frei gibt. Der Anwender selbst kann jederzeit aus der Kröte raus und z.B. bewusstlose Gegner in der Kröte als Gefangene zurücklassen.




Name: Gama Daira Kage Ayatsuri no Jutsu ("Technik der Krötenfläche-Schattenkontrolle")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gama Kuchiyose Vertrag
Beschreibung: Hierbei leitet der Anwender sein Chakra in den Schatten einer anderen Person, z.B. der Gegner und wird daraufhin hauchdünn und verschwindet im gegnerischen Schatten. Dadurch erlangt der Anwender die Kontrolle über den Geist und Körper des Gegners bzw. der anderen Person und kann sogar durch sie sprechen und sie steuern. Dahingehend kann sie als gut als Infiltrationstechnik benutzt werden. Nachteil an der Technik ist, dass man die Luft/den Atem anhalten muss solange man die Kunst wirkt, daher hält die Technik entsprechend auch nur so lange wie man in der Lage ist die Luft anzuhalten. Desweiteren ist man nicht in der Lage Techniken oder Fähigkeiten der übernommenen Person zu benutzen oder selbst andere Jutsu/Fähigkeiten von sich selbst zu nutzen. Man kann lediglich auf etwas Taijutsu zurückgreifen. Sollte die Technik in irgendeiner Form unterbrochen werden, z.B. man wird entarnt und das Versteckspiel hat keinen Sinn mehr oder kann die Luft nicht mehr anhalten, oder gerät in Gefahr ernste Schäden davon zutragen, steigt der Anwender aus dem Schatten des Opfers wieder raus und nimmt seine ursprüngliche Form an. Das Opfer hat daraufhin wieder die volle Kontrolle über seinen Körper und Geist.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/thumb/7/7b/Kroeten-Schatten.png/250px-Kroeten-Schatten.png]Gama Daira Kage Ayatsuri no Jutsu ("Technik der Krötenfläche-Schattenkontrolle")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] B-Rang
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakraverbrauch:[/b] Mittel
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 5, Gama Kuchiyose Vertrag
[b]Beschreibung:[/b] Hierbei leitet der Anwender sein Chakra in den Schatten einer anderen Person, z.B. der Gegner und wird daraufhin hauchdünn und verschwindet im gegnerischen Schatten. Dadurch erlangt der Anwender die Kontrolle über den Geist und Körper des Gegners bzw. der anderen Person und kann sogar durch sie sprechen und sie steuern. Dahingehend kann sie als gut als Infiltrationstechnik benutzt werden. Nachteil an der Technik ist, dass man die Luft/den Atem anhalten muss solange man die Kunst wirkt, daher hält die Technik entsprechend auch nur so lange wie man in der Lage ist die Luft anzuhalten. Desweiteren ist man nicht in der Lage Techniken oder Fähigkeiten der übernommenen Person zu benutzen oder selbst andere Jutsu/Fähigkeiten von sich selbst zu nutzen. Man kann lediglich auf etwas Taijutsu zurückgreifen. Sollte die Technik in irgendeiner Form unterbrochen werden, z.B. man wird entarnt und das Versteckspiel hat keinen Sinn mehr oder kann die Luft nicht mehr anhalten, oder gerät in Gefahr ernste Schäden davon zutragen, steigt der Anwender aus dem Schatten des Opfers wieder raus und nimmt seine ursprüngliche Form an. Das Opfer hat daraufhin wieder die volle Kontrolle über seinen Körper und Geist.



Name: Ninpō: Kuchiyose: Yatai Kuzushi no Jutsu ("Ninjamethode: Beschwörung: Technik des Futterkarrenzerstörens")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Je nach Kuchiyose
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gama Kuchiyose Vertrag
Beschreibung: Ninpō: Kuchiyose: Yatai Kuzushi no Jutsu ("Ninjamethode: Beschwörung: Technik des Futterkarrenzerstörens") ist eine Technik, welche zum Teil ein Kuchiyose no Jutsu ist. Der Anwender beschwört dabei eine riesige Kröte, welche vom Himmel auf den Gegner stürzt und ihn zermalmen kann. Jene Kröte muss der Anwender allerdings auch beschwören können. Ob die Kröte bleibt oder gleich wieder verschwindet liegt an ihr also ihrem Charakter und ob der Anwender die Kröte noch weiter benötigt oder nicht. Im Grunde ist diese Technik nichts weiter als ein Kuchiyose no Jutsu, man beschwört die Kröte lediglich nicht auf dem Boden sondern hoch oben in der Luft sodass sie alles unter ihr platt machen kann.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/3/3d/Yatai-Kuzushi.jpg]Ninpō: Kuchiyose: Yatai Kuzushi no Jutsu ("Ninjamethode: Beschwörung: Technik des Futterkarrenzerstörens")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] B-Rang
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Nah-Fern
[b]Chakraverbrauch:[/b] Je nach Kuchiyose
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 5, Gama Kuchiyose Vertrag
[b]Beschreibung:[/b] Ninpō: Kuchiyose: Yatai Kuzushi no Jutsu ("Ninjamethode: Beschwörung: Technik des Futterkarrenzerstörens") ist eine Technik, welche zum Teil ein Kuchiyose no Jutsu ist. Der Anwender beschwört dabei eine riesige Kröte, welche vom Himmel auf den Gegner stürzt und ihn zermalmen kann. Jene Kröte muss der Anwender allerdings auch beschwören können. Ob die Kröte bleibt oder gleich wieder verschwindet liegt an ihr also ihrem Charakter und ob der Anwender die Kröte noch weiter benötigt oder nicht. Im Grunde ist diese Technik nichts weiter als ein Kuchiyose no Jutsu, man beschwört die Kröte lediglich nicht auf dem Boden sondern hoch oben in der Luft sodass sie alles unter ihr platt machen kann.



Name: Katon: Gamayu Endan ("Feuerfreisetzung: Krötenölflammengeschoss")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: Katon
Chakraverbrauch: variabel
Reichweite: Nah-Fern
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gamayudan no Jutsu, Katon Technik oder anderweitig Feuer erschaffende Dinge, Partner der eines der beiden Dinge/Jutsu bereit stellen kann.
Beschreibung: Diese Technik ist ein Kombinationsjutsu aus dem Gamayudan no Jutsu ("Krötenölgeschoss") und wahlweise einer Katon-Technik oder einer andeweitigen Möglichkeit Feuer zu erschaffen, z.B. Kibakufuda. Dahingehend ist das Katon Element nicht zwingend erforderlich, sofern eben eine andere Möglichkeit des Feuermachens vorhanden ist. Hierbei spuckt einer der beiden Anwender, sei es die Kröte oder der Vertragspartner selbst, Öl auf den Gegner und der andere Anwender entzündet das Öl, woraufhin ein breitgefächerter Flammenstrahl entsteht, welcher mittlere-schwere Verbrennungen bei einem Treffer verursacht, bedingt durch die Kombination von Öl und Feuer. Wobei zu beachten ist, dass sollte eine Riesenkröte das Öl spucken, der Flammenstrahl nochmals verstärkt wird, aufgrund der Proportionen der Kröte, und die Schäden auf schwere-sehr schwere Verbrennungen steigen und den Gegner wortwörtlich grillen können. Da hier eine Kombionation herrscht und nicht Feuer/Katon alleine vorhanden ist, wird zusätzlich der Nachteil gegenüber dem Suiton aufgehoben, sodass zum stoppen des Flammenstrahls eine gleichstark oder stärkere Technik des Suitonelements notwendig wäre.

Code: Alles auswählen

[b][color=red]Name:[/color][/b] [URL=http://images3.wikia.nocookie.net/__cb20120205122739/naruto/images/0/04/Toad_Oil_Flame_Bullet.jpg]Katon: Gamayu Endan ("Feuerfreisetzung: Krötenölflammengeschoss")[/URL]
[b][color=red]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
[b][color=red]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=red]Element:[/color][/b] Katon
[b][color=red]Chakraverbrauch:[/color][/b] variabel
[b][color=red]Reichweite:[/color][/b] Nah-Fern
[b][color=red]Voraussetzung:[/color][/b] Ninjutsu 5, Gamayudan no Jutsu, Katon Technik oder anderweitig Feuer erschaffende Dinge, Partner der eines der beiden Dinge/Jutsu bereit stellen kann.
[b][color=red]Beschreibung:[/color][/b] Diese Technik ist ein Kombinationsjutsu aus dem Gamayudan no Jutsu ("Krötenölgeschoss") und wahlweise einer Katon-Technik oder einer andeweitigen Möglichkeit Feuer zu erschaffen, z.B. Kibakufuda. Dahingehend ist das Katon Element nicht zwingend erforderlich, sofern eben eine andere Möglichkeit des Feuermachens vorhanden ist. Hierbei spuckt einer der beiden Anwender, sei es die Kröte oder der Vertragspartner selbst, Öl auf den Gegner und der andere Anwender entzündet das Öl, woraufhin ein breitgefächerter Flammenstrahl entsteht, welcher mittlere-schwere Verbrennungen bei einem Treffer verursacht, bedingt durch die Kombination von Öl und Feuer. Wobei zu beachten ist, dass sollte eine Riesenkröte das Öl spucken, der Flammenstrahl nochmals verstärkt wird, aufgrund der Proportionen der Kröte, und die Schäden auf schwere-sehr schwere Verbrennungen steigen und den Gegner wortwörtlich grillen können. Da hier eine Kombionation herrscht und nicht Feuer/Katon alleine vorhanden ist, wird zusätzlich der Nachteil gegenüber dem Suiton aufgehoben, sodass zum stoppen des Flammenstrahls eine gleichstark oder stärkere Technik des Suitonelements notwendig wäre.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:23

A-Rang Jutsu

Name: Ninpō: Kuchiyose: Gamaguchi Shibari ("Ninjamethode: Beschwörung: Fesselndes Krötenmaul")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Erschaffung: Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Gama-Kuchiyose
Beschreibung: Ninpō: Kuchiyose: Gamaguchi Shibari ("Ninjamethode: Beschwörung: Fesselndes Krötenmaul") ist ein Jutsu, welches zum Teil den Beschwörungen des Kuchiyose no Jutsus angehört. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, verwandelt er die Umgebung in die Speiseröhre der Felsenkröte von Myōbokuzan. Der Anwender ist fähig, die Speiseröhre zu kontrollieren und das Gewebe beliebig zu formen, wodurch er den Gegner in ihr einfangen kann. Befreien kann man sich lediglich aus den Fesseln mit entsprechenden Techniken, welche das schleimige Gewebe zerstören können. Sollte man vollständig von dem Gewebe gefangen worden sein, benötigt man Techniken welche das Gewebe wegsprengen können oder anderweitig alles aufeinmal lösen könnnen. Dieses Jutsu kann man ebenfalls defensiv verwenden, indem man den Magen in Form einer Kuppel um sich erschafft. Falls sich Verbündete in der Nähe befinden, können diese mit geschützt werden. Jeder Post, in dem das Gewebe verformt wird, kostet einen weiteren Chakraverbrauch von Gering-Mittel. Zerstören lässt sich diese Technik bzw. ihr entkommen kann man lediglich mit einem Punktgenauen Jutsu des A-Rangs oder höher, wobei Taijutsubasierende Angriffe (waffenlos) durch die Schleimhäute abgefangen werden und ihre Wirkung somit um 50% ihrer Kraft abgeschwächt werden.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/c/cd/Gamaguchi.jpg]Ninpō: Kuchiyose: Gamaguchi Shibari ("Ninjamethode: Beschwörung: Fesselndes Krötenmaul")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] A-Rang
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Nah-Fern
[b]Chakraverbrauch:[/b] Erschaffung: Hoch
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 7, Gama-Kuchiyose
[b]Beschreibung:[/b] Ninpō: Kuchiyose: Gamaguchi Shibari ("Ninjamethode: Beschwörung: Fesselndes Krötenmaul") ist ein Jutsu, welches zum Teil den Beschwörungen des Kuchiyose no Jutsus angehört. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, verwandelt er die Umgebung in die Speiseröhre der Felsenkröte von Myōbokuzan. Der Anwender ist fähig, die Speiseröhre zu kontrollieren und das Gewebe beliebig zu formen, wodurch er den Gegner in ihr einfangen kann. Befreien kann man sich lediglich aus den Fesseln mit entsprechenden Techniken, welche das schleimige Gewebe zerstören können. Sollte man vollständig von dem  Gewebe gefangen worden sein, benötigt man Techniken welche das Gewebe wegsprengen können oder anderweitig alles aufeinmal lösen könnnen. Dieses Jutsu kann man ebenfalls defensiv verwenden, indem man den Magen in Form einer Kuppel um sich erschafft. Falls sich Verbündete in der Nähe befinden, können diese mit geschützt werden. Jeder Post, in dem das Gewebe verformt wird, kostet einen weiteren Chakraverbrauch von Gering-Mittel. Zerstören lässt sich diese Technik bzw. ihr entkommen kann man lediglich mit einem Punktgenauen Jutsu des A-Rangs oder höher, wobei  Taijutsubasierende Angriffe (waffenlos) durch die Schleimhäute abgefangen werden und ihre Wirkung somit um 50% ihrer Kraft abgeschwächt werden.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:23

S-Rang Jutsu

Name: Wissensgebiet Kekkai Jutsu Gamafamilie
Rang: S - Rang [Spezialgebiet]
Voraussetzung: Gama Kuchiyose
Beschreibung: Dieses spezielle Wissensgebiet beinhaltet das Wissen um die speziellen Kekkai Jutsu der Gamakuchiyose. Durch dieses Wissen ist der Anwender in der Lage jene Techniken anzuwenden, wobei die meisten Techniken davon in spezielle Kröten integriert sind, welche der Anwender lediglich beschwören muss. Doch dieses Wissen vermittelt dem Anwender alle nötigen Informationen über die Beschaffenheiten, den Aufbau, Funktion etc. der einzelnen Kröten und ihre speziellen Kekkaitechniken und damit auch die Manipulation des Raumes dieser speziellen Techniken. Ebenfalls erlaubt dieses Wissen dem Anwender eigenständig neue Kekkai Techniken in diesem Bereich zu entwickeln. Natürlich umfasst dieses Wissensgebiet auch das Grundwissen um Kekkai allgemein, da man ansonsten nicht in der Lage wäre diese zu verstehen.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] Wissensgebiet Kekkai Jutsu Gamafamilie
[b]Rang:[/b] S - Rang [Spezialgebiet]
[b]Voraussetzung:[/b] Gama Kuchiyose
[b]Beschreibung:[/b] Dieses spezielle Wissensgebiet beinhaltet das Wissen um die speziellen Kekkai Jutsu der Gamakuchiyose. Durch dieses Wissen ist der Anwender in der Lage jene Techniken anzuwenden, wobei die meisten Techniken davon in spezielle Kröten integriert sind, welche der Anwender lediglich beschwören muss. Doch dieses Wissen vermittelt dem Anwender alle nötigen Informationen über die Beschaffenheiten, den Aufbau, Funktion etc.  der einzelnen Kröten und ihre speziellen Kekkaitechniken und damit auch die Manipulation des Raumes dieser speziellen Techniken. Ebenfalls erlaubt dieses Wissen dem Anwender eigenständig neue Kekkai Techniken in diesem Bereich zu entwickeln. Natürlich umfasst dieses Wissensgebiet auch das Grundwissen um Kekkai allgemein, da man ansonsten nicht in der Lage wäre diese zu verstehen.



Name: Kawazu Kumite ("Frosch Kata")
Jutsuart: Senjutsu
Rang: S-Rang (Kampfstil)
Element: -
Reichweite: Nah
Charakverbrauch: -
Voraussetzung: Sennin Kato Modoo, Sennin Modoo, Sennin Bijuu Modoo
Beschreibung: Durch das Frosch Kata wird das Sen-Chakra im Sennin Modus perfekt für den waffenlosen Nahkampf verwendet. Dies bedeutet, dass die Reaktionsfähigkeit, Geschwindigkeit und Kraft des Anwenders unglaublich gesteigert wird. Dies ist folgendermaßen zu erklären. Möchte der Anwender im Sennin Modus z.B einen Felsen hoch heben, konzentriert sich das Sennin Chakra verstärkt an der Stelle, an der es gebraucht wird, jedoch ohne aus dem Gleichgewicht des Gesamten zu geraten. So ist der Sage in der Lage für kurze Zeit übermenschliche Kräfte zu erlangen, auch wenn es seine, selbst durch das Naturchakra verstärkten Fähigkeiten nicht zu lassen würden, gleiches gilt für die Geschwindigkeit. Benötigt der Sage einen Schub nach vorne konzentriert sich das Natur Chakra an der richtigen Stelle innerhalb des Körpers und katapultiert so den Anwender nach vorne. Desweiteren ist es durch das Kawazu Kumite möglich einen Gegner zu treffen auch wenn man diesen nicht unmittelbar berührt hat. Denn das Naturchakra entlädt einen unheimlichen Druck neben den Handflächen (der Faust) des Anwenders, weshalb ein Schlag trifft, auch wenn dieser knapp seinen Gegner verfehlt. Durch das Frosch Kata werden die Bewegungsabläufe innerhalb des Sage Modus flüssiger und greifen 100% ineinander über, die Bewegungen kommen denen eines Taijutsu Meisters gleich. Die Anwendung des Frosch Kata verbraucht mehr Naturchakra als üblich und verringert das Aufrechterhalten des Sennin Modus um einen Post. Frosch Kata kann so zum plötzlichen Ausweichen oder Gegenangriff auch gegen andere Verwandlungsformen eingesetzt werden um einen Vorteil im Kampf zu erhalten. Nachwirkungen für den Sennin Kato Modus beim Anwenden des Frosch Kata's ist, dass wenn man es z.B zum Springen nutzt um einen Schub zu bekommen, das konzentrierte Naturchakra etwas ins Schwanken gerät und dadurch in diesem Beispiel die Füße Frosch ähnlich werden würden. (Siehe Kampf Jiraiya vs Pain).

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://images3.wikia.nocookie.net/__cb20091227203628/denaruto3/de/images/thumb/1/1f/Frogkata.png/600px-Frogkata.png]Kawazu Kumite ("Frosch Kata")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Senjutsu
[b]Rang:[/b] S-Rang (Kampfstil)
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Charakverbrauch:[/b] -
[b]Voraussetzung:[/b] Sennin Kato Modoo, Sennin Modoo, Sennin Bijuu Modoo
[b]Beschreibung:[/b] Durch das Frosch Kata wird das Sen-Chakra im Sennin Modus perfekt für den waffenlosen Nahkampf verwendet. Dies bedeutet, dass die Reaktionsfähigkeit, Geschwindigkeit und Kraft des Anwenders unglaublich gesteigert wird. Dies ist folgendermaßen zu erklären. Möchte der Anwender im Sennin Modus z.B einen Felsen hoch heben, konzentriert sich das Sennin Chakra verstärkt an der Stelle, an der es gebraucht wird, jedoch ohne aus dem Gleichgewicht des Gesamten zu geraten. So ist der Sage in der Lage für kurze Zeit übermenschliche Kräfte zu erlangen, auch wenn es seine, selbst durch das Naturchakra verstärkten Fähigkeiten nicht zu lassen würden, gleiches gilt für die Geschwindigkeit. Benötigt der Sage einen Schub nach vorne konzentriert sich das Natur Chakra an der richtigen Stelle innerhalb des Körpers und katapultiert so den Anwender nach vorne. Desweiteren ist es durch das Kawazu Kumite möglich einen Gegner zu treffen auch wenn man diesen nicht unmittelbar berührt hat. Denn das Naturchakra entlädt einen unheimlichen Druck neben den Handflächen (der Faust) des Anwenders, weshalb ein Schlag trifft, auch wenn dieser knapp seinen Gegner verfehlt. Durch das Frosch Kata werden die Bewegungsabläufe innerhalb des Sage Modus flüssiger und greifen 100% ineinander über, die Bewegungen kommen denen eines Taijutsu Meisters gleich. Die Anwendung des Frosch Kata verbraucht mehr Naturchakra als üblich und verringert das Aufrechterhalten des Sennin Modus um einen Post. Frosch Kata kann so zum plötzlichen Ausweichen oder Gegenangriff auch gegen andere Verwandlungsformen eingesetzt werden um einen Vorteil im Kampf zu erhalten. Nachwirkungen für den Sennin Kato Modus beim Anwenden des Frosch Kata's ist, dass wenn man es z.B zum Springen nutzt um einen Schub zu bekommen, das konzentrierte Naturchakra etwas ins Schwanken gerät und dadurch in diesem Beispiel die Füße Frosch ähnlich werden würden. (Siehe Kampf Jiraiya vs Pain).
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:23

.:Eremiten-Modus:.

Allgemeines:
Senjutsu ("Eremiten-Technik") sind Techniken, die, im Gegensatz zu normalen Ninjatechniken, nicht nur die geistige und körperliche Stärke des Anwenders zum Aufbau des Chakras nutzen, sondern auch die Energie der Umgebung miteinbeziehen. Dadurch steht dem Anwender eine viel stärkere Form des Chakra zur Verfügung und sein Körper befindet sich im Eremitenmodus. Setzt der Anwender dieses Chakra ein, so steigert er damit die Stärke seiner Taijutsu. Darüber hinaus können im Eremitenmodus auch neue Senjutsu angewendet werden, welche wesentlich stärker sind.

Chakra:
Grundlegende Voraussetzung für das Bilden des Chakras ist, dass der Anwender bereits über eine große Menge eigenes Chakra verfügt, da er sonst nicht in der Lage ist, die Energie der Umgebung aufzunehmen. Um das harte Training zu überstehen, benötigt man außerdem viel Mut und Ausdauer.
Um das Chakra zu bilden, muss der Anwender sich für die Energie der Natur "öffnen" und so "eins mit ihr" werden. Allerdings ist dies sehr gefährlich, da die drei Bestandteile des neu geformten Chakras im Gleichgewicht gehalten werden müssen. Wird zu wenig Energie aus der Umgebung genutzt, bildet sich das Chakra nicht korrekt, der Körper wechselt somit nicht in den Eremitenmodus. Wird jedoch zu viel Energie aus der Umgebung in den Körper gelassen, wird der Körper des Anwenders so sehr "eins mit der Natur", dass er sich in eine Kröte verwandelt und schließlich versteinert.
Neben dieser Gefahr ist allerdings allein schon das "Öffnen" des Körpers für die Energie der Umgebung sehr schwer und es dauert sehr lange es zu beherrschen. Durch das geheime Kröten-Öl können auf der Haut des Anwenders bei Kontakt damit Punkte erzeugt werden, durch die die Energie sehr leicht in den Körper eindringen kann, womit das Kontrollieren der Energie leichter gelernt werden kann.
Später muss der Anwender lernen, die Energie der Umgebung auch ohne das Öl zu spüren und in den Körper zu lassen. Dazu muss er seinen Körper komplett bewegungslos halten, um die eigene Energie des Chakras nicht mehr zu spüren und somit die Energie der Umgebung gezielt wahrzunehmen und zu absorbieren.

Eremiten-Modus:
Der Eremitenmodus ("Sennin Moodo") stellt einen bedeutenden Teil der Senjutsus dar. Dieser Modus bezeichnet den Zustand des Körpers, sobald sich die drei Bestandteile des Chakra im Gleichgewicht befinden. Je nachdem, wie gut das Gleichgewicht gehalten wird, verwandelt sich der Anwender unterschiedlich stark in eine Kröte. Hierbei können auch äußerliche als auch innerliche Veränderungen auftreten.

    Äußerliche Veränderung:
    Sollte der Sennin das Gleichgewicht des Chakras und somit den Eremitenmodus perfekt beherrschen, so bilden sich um dessen Augen rote Ringe. Zudem werden die Augen denen einer Kröte ähnlicher. Sollte der Sennin das Gleichgewicht weniger kontrollieren können, desto mehr verwandelt sich dieser in eine Kröte. Diese können sowohl im Gesicht als auch am Körper auftreten.

    Innerliche Veränderung:
    Die Stärke des Chakras bewirkt, dass man im Eremitenmodus viel widerstandsfähiger als zuvor ist. So sind selbst Stürze aus großen Höhen für den Körper unproblematisch. Außerdem nimmt die Körperkraft und die Geschwindigkeit um ein vielfaches zu. Taijutsus sind davon ebenfalls betroffen, denn auch diese werden verstärkt. Durch das Aufnehmen der Energie spürt der Sennin das Chakra anderer Personen in seiner Umgebung und kann somit gezielter auf Angriffe und potentielle Gefahren reagieren.

Senjutsu im Kampf:
Da der Anwender zum Bilden des Chakras komplett bewegungslos sein muss, eignen sich Senjutsu eigentlich nicht für einen Kampf. Entweder muss der Anwender Unterstützung haben, die den Gegner ablenkt, während er das Chakra bildet, oder er muss sich dafür vorübergehend aus dem Kampf zurückziehen.
Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Senpō: Ryōsei no Jutsu zusammen mit einem weiteren Eremiten anzuwenden und das Aufnehmen der Energie auf ihn zu übertragen. Hierbei können sich zwei erfahrene Kröten auf dessen Schultern niederlassen und für den Anwender einen Teil der "Arbeit" übernehmen.
Diese Variante funktioniert allerdings nicht mit Jinchuurikis, da die Bijuus die Fusion mit den Kröten verhindern. Außerdem kann der Sennin die Energie der Natur auch außerhalb seines Körpers kontrollieren und somit einen speziellen Taijutsu-Stil, den Kawazu Kumite anwenden.

Die verschiedenen Varianten des Eremiten-Modus:

Name: Sennin Kato Modoo ("Kaulquappen-Modus")
Voraussetzungen: Ausdauer 8, Ninjutsu 7, Gama-Kuchiyose, passender Lehrer
Beschreibung: Der Sennin Kato Modus ist eigentlich im Grunde der normale Sennin Modus. Die Geschwindigkeit, die Stärke und 200% erhöht. Zudem steigert sich die Ausdauer um 100%. Innerhalb dieses Modus ist der Anwender dazu in der Lage mächtige Sen-Jutsu zu nutzen, diese stellen eine Steigerung gewöhnlicher Ninjutsu da. Auch ist es möglich Elementarjutsu oder andere Ninjutsu Unterarten mit Natur Chakra zu verstärken. Im Gegensatz zum gewöhnlichen Sennin-Modus ist der Anwender nicht in der Lage das Naturchakra genau im Gleichgewicht mit den anderen Chakra-Arten zu halten, wodurch sich geringfügig Körperteile durch das Natur Chakra verändern. Außerdem muss ein Partner bzw. Frosch, das Natur-Chakra sammeln, um den Shinobi damit zu versorgen, sonst verliert der Shinobi die Kontrolle über das Sen-Chakra und somit den Sennin Modus. Der Anwender ist nicht in der Lage alleine Sen-Chakra zu sammeln.
Der Sennin ist in der Lage durch den Sennin Modus sämtliche Chakra-Auren im Umkreis von 500 Metern zu fühlen und einzelnen Personen oder Lebewesen zu zuordnen. Innerhalb des Sage Modus werden die maximalen Kräfte des Körpers aktiviert, weshalb jegliche Schäden am Körper je nach schwere und Typ des Schadens, um bis zu 50% reduziert sind. Diese Form des Sennin Modus ist, wenn einem Shinobi das erlernen gelingt, am warscheinlichsten. Um den Sennin Kato Modoo zu erlangen, ist ein Training längeres erforderlich. (Hierbei wird die Wörterzahl nicht genau definiert. Das Training stellt eine ausfürliche Trainingseinheit über längere RPG-Zeit dar.)

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://images2.wikia.nocookie.net/denaruto3/de/images/1/1f/Jiraiyafusion.png]Sennin Kato Modoo ("Kaulquappen-Modus")[/url]
[b]Voraussetzungen:[/b] Ausdauer 8, Ninjutsu 7, Gama-Kuchiyose, passender Lehrer
[b]Beschreibung:[/b] Der Sennin Kato Modus ist eigentlich im Grunde der normale Sennin Modus. Die Geschwindigkeit, die Stärke und 200% erhöht. Zudem steigert sich die Ausdauer um 100%. Innerhalb dieses Modus ist der Anwender dazu in der Lage mächtige Sen-Jutsu zu nutzen, diese stellen eine Steigerung gewöhnlicher Ninjutsu da. Auch ist es möglich Elementarjutsu oder andere Ninjutsu Unterarten mit Natur Chakra zu verstärken. Im Gegensatz zum gewöhnlichen Sennin-Modus ist der Anwender nicht in der Lage das Naturchakra genau im Gleichgewicht mit den anderen Chakra-Arten zu halten, wodurch sich geringfügig Körperteile durch das Natur Chakra verändern. Außerdem muss ein Partner bzw. Frosch, das Natur-Chakra sammeln, um den Shinobi damit zu versorgen, sonst verliert der Shinobi die Kontrolle über das Sen-Chakra und somit den Sennin Modus. Der Anwender ist nicht in der Lage alleine Sen-Chakra zu sammeln.
Der Sennin ist in der Lage durch den Sennin Modus sämtliche Chakra-Auren im Umkreis von 500 Metern zu fühlen und einzelnen Personen oder Lebewesen zu zuordnen. Innerhalb des Sage Modus werden die maximalen Kräfte des Körpers aktiviert, weshalb jegliche Schäden am Körper je nach schwere und Typ des Schadens, um bis zu 50% reduziert sind. Diese Form des Sennin Modus ist, wenn einem Shinobi das erlernen gelingt, am warscheinlichsten. Um den Sennin Kato Modoo zu erlangen, ist ein Training längeres  erforderlich.  (Hierbei wird die Wörterzahl nicht genau definiert. Das Training stellt eine ausfürliche Trainingseinheit über längere RPG-Zeit dar.)



Name: Sennin Moodo ("Eremiten-Modus")
Voraussetzungen: Ausdauer 10, Ninjutsu 7, Gama-Kuchiyose, passender Lehrer
Beschreibung: Sennin Moodo ist eine Kampftechnik der Frösche. Sämtliche Fähigkeiten, Körperkraft und Jutsus werden extrem verstärkt. Die Geschwindigkeitund die Stärke werden um 200% erhöht. Zudem steigert sich die Ausdauer um 100%. Innerhalb dieses Modus ist der Anwender dazu in der Lage mächtige Sen-Jutsu zu nutzen, diese stellen eine Steigerung gewöhnlicher Ninjutsu da. Auch ist es möglich Elementarjutsu oder andere Ninjutsu Unterarten mit Natur Chakra zu verstärken. Der Sennin Modus ist nur 2 Posts haltbar, danach muss neues Naturchakra gesammelt werden. Inrpg ist man dazu in der Lage durch erweitertes Sage Training die Postanzahl für das Sammeln von Chakra zu reduzieren, auf 2 Posts und dann 1 Post wo im völlig Stillstand Naturchakra gesammelt werden muss, dies ist zu begründen da das Gespür für das Naturchakra in der Umgebung des Charakters immer besser wird und es dadurch erleichtert wird dieses im eigenen Körper zu sammeln. Auch ist die maximale Dauer in der man sich im Sage Modus befinde kann auf bis zu 5 Posts Inrpg steigerbar. Innerhalb des Sennin Modus kann der Anwender maximal 5 Kage Bunshin nutzen. Er könnte also 3 Kage Bunshin Sage Chakra sammeln lassen und hierzu dann 2 weitere im direkten Kampf anwenden. Sammeln 4 Bunshins Chakra , hat man nur einen im Kampf zur Verfügung. In der "normalen" Shinobi Welt benötigt der Sennin dafür 3 Posts, in denen er komplett unbeweglich ist. In der Froschwelt geht es sehr schnell im Verlauf von 1 Post. Der Sennin ist in der Lage durch den Sennin Modus sämtliche Chakra-Auren im Umkreis von 5 Kilometern zu fühlen und einzelnen Personen oder Lebewesen zu zuordnen. Diese Spürfertigkeit ist so ausgereift , dass es sogar möglich ist einem Anwender auszuweichen der eine viel höhere Geschwindigkeit besitzt als man selbst, so war es Naruto Uzumaki möglich dem Raikage A auszuweichen. Innerhalb des Sage Modus werden die maximalen Kräfte des Körpers aktiviert, weshalb jegliche Schäden am Körper je nach schwere und Typ des Schadens, um bis zu 50% reduziert sind. Die einzige äußerliche Veränderung innerhalb dieser Form des Sage Moodo ist, dass sich die Augen zu einer Froschaugen ähnlichen Gestallt wandeln und um die Augen herum eine rote Verfärbung entsteht. Um das Chakra perfekt im Gleichgewicht zu halten, erfordert es ein längeres Training des Sennin Moodo. (Hierbei wird die Wörterzahl nicht genau definiert. Das Training stellt eine ausfürliche Trainingseinheit über längere RPG-Zeit dar.)


Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://www.renders-graphiques.fr/image/upload/normal/2884_render_rendernarutosennin.png]Sennin Moodo ("Eremiten-Modus")[/url]
[b]Voraussetzungen:[/b] Ausdauer 10, Ninjutsu 7, Gama-Kuchiyose, passender Lehrer
[b]Beschreibung:[/b] Sennin Moodo ist eine Kampftechnik der Frösche. Sämtliche Fähigkeiten, Körperkraft und Jutsus werden extrem verstärkt. Die Geschwindigkeitund die Stärke werden um 200% erhöht. Zudem steigert sich die Ausdauer um 100%. Innerhalb dieses Modus ist der Anwender dazu in der Lage mächtige Sen-Jutsu zu nutzen, diese stellen eine Steigerung gewöhnlicher Ninjutsu da. Auch ist es möglich Elementarjutsu oder andere Ninjutsu Unterarten mit Natur Chakra zu verstärken. Der Sennin Modus ist nur 2 Posts haltbar, danach muss neues Naturchakra gesammelt werden. Inrpg ist man dazu in der Lage durch erweitertes Sage Training die Postanzahl für das Sammeln von Chakra zu reduzieren, auf 2 Posts und dann 1 Post wo im völlig Stillstand Naturchakra gesammelt werden muss, dies ist zu begründen da das Gespür für das Naturchakra in der Umgebung des Charakters immer besser wird und es dadurch erleichtert wird dieses im eigenen Körper zu sammeln. Auch ist die maximale Dauer in der man sich im Sage Modus befinde kann auf bis zu 5 Posts Inrpg steigerbar. Innerhalb des Sennin Modus kann der Anwender maximal 5 Kage Bunshin nutzen. Er könnte also 3 Kage Bunshin Sage Chakra sammeln lassen und hierzu dann 2 weitere im direkten Kampf anwenden. Sammeln 4 Bunshins Chakra , hat man nur einen im Kampf zur Verfügung. In der "normalen" Shinobi Welt benötigt der Sennin dafür 3 Posts, in denen er komplett unbeweglich ist. In der Froschwelt geht es sehr schnell im Verlauf von 1 Post. Der Sennin ist in der Lage durch den Sennin Modus sämtliche Chakra-Auren im Umkreis von 5 Kilometern zu fühlen und einzelnen Personen oder Lebewesen zu zuordnen. Diese Spürfertigkeit ist so ausgereift , dass es sogar möglich ist einem Anwender auszuweichen der eine viel höhere Geschwindigkeit besitzt als man selbst, so war es Naruto Uzumaki möglich dem Raikage A auszuweichen. Innerhalb des Sage Modus werden die maximalen Kräfte des Körpers aktiviert, weshalb jegliche Schäden am Körper je nach schwere und Typ des Schadens, um bis zu 50% reduziert sind. Die einzige äußerliche Veränderung innerhalb dieser Form des Sage Moodo ist, dass sich die Augen zu einer Froschaugen ähnlichen Gestallt wandeln und um die Augen herum eine rote Verfärbung entsteht. Um das Chakra perfekt im Gleichgewicht zu halten, erfordert es ein längeres Training des Sennin Moodo. (Hierbei wird die Wörterzahl nicht genau definiert. Das Training stellt eine ausfürliche Trainingseinheit über längere RPG-Zeit dar.)



Erfundener Modus:

Name: Sennin-Bijuu Moodo ("Eremit-Schweifbestien Modus")
Beschreibung: Bei dieser Form passiert etwas ungewöhnliches, das Bijuu Chakra mischt sich mit dem Sage Chakra, sie kämpfen innerlich um das Gleichgewicht der Kräfte und arbeiten dennoch bis zu einem gewissen Grad zusammen. Innerhalb des Sennin-Bijuu Moodo hat der Anwender Zugriff auf die vollständigen Kräfte des Sennin Moodo und seine Boni innerhalb der 0-Schweif Form seiner Tailed Beast Stufen. Dies bedeutet sämtliche Fähigkeiten, Körperkraft und Jutsus werden extrem verstärkt werden . Die Geschwindigkeit, die Stärke sind auf dem Niveau der 0-Tailed Form, zudem ist eine wesentlich höhere Menge an Chakra nutzbar, so wie es in der 0-Tailed Form möglich wäre. Zu beachten ist das dass Sage Chakra innerhalb 2 Posts aufgebraucht ist und je mehr Bijuu Chakra man nutzt desto schneller geht dieser Vorgang. Innerhalb dieses Modus ist der Anwender dazu in der Lage mächtige Sen-Jutsu zu nutzen, diese stellen eine Steigerung gewöhnlicher Ninjutsu da. Auch ist es möglich Elementarjutsu oder andere Ninjutsu Unterarten mit Natur Chakra zu verstärken, ebenfalls ist der Anwender dazu in der Lage das Bijuu Chakra für Jutsu der 0-Tailed Form zu verwenden. Die Augen des Anwenders verändern sich soweit das sie eine direkte Verbindung zur 0-Tailed Form herstellen. Das dämonische Auge liegt praktisch hinter den Sage Augen, so kommt es zu einer Verfärbung der gelben Augenfarbe z.B beim Kyuubi Chakra in einen Orange Ton. Die spitzen Zähne und Klauen der 0-Tailed Form sind ein weiteres äußerliches Merkmal, jedoch bleibt die leicht gekrümmte und animalische Haltung aus. Die rote Verfärbung durch das Naturchakra innerhalb des Sage Moodo bleibt. Sollte der Jinchuuriki in eine höhere Tailed Form wechseln , wird sofort jegliches Natur Chakra aus seinem Körper verdrängt.

Code: Alles auswählen

[b]Name:[/b] [url=http://3.bp.blogspot.com/_wxtdziSoI_M/S78CGcvgqfI/AAAAAAAABhM/Fo9SdT32yT8/s1600/Naruto_Sage___fox_mode_by_xleD.jpg]Sennin-Bijuu Moodo ("Eremit-Schweifbestien Modus")[/url]
[b]Beschreibung:[/b] Bei dieser Form passiert etwas ungewöhnliches, das Bijuu Chakra mischt sich mit dem Sage Chakra, sie kämpfen innerlich um das Gleichgewicht der Kräfte und arbeiten dennoch bis zu einem gewissen Grad zusammen. Innerhalb des Sennin-Bijuu Moodo hat der Anwender Zugriff auf die vollständigen Kräfte des Sennin Moodo und seine Boni innerhalb der 0-Schweif Form seiner Tailed Beast Stufen. Dies bedeutet sämtliche Fähigkeiten, Körperkraft und Jutsus werden extrem verstärkt werden . Die Geschwindigkeit, die Stärke sind auf dem Niveau der 0-Tailed Form,  zudem ist eine wesentlich höhere Menge an Chakra nutzbar, so wie es in der 0-Tailed Form möglich wäre. Zu beachten ist das dass Sage Chakra innerhalb 2 Posts aufgebraucht ist und je mehr Bijuu Chakra man nutzt desto schneller geht dieser Vorgang. Innerhalb dieses Modus ist der Anwender dazu in der Lage mächtige Sen-Jutsu zu nutzen, diese stellen eine Steigerung gewöhnlicher Ninjutsu da. Auch ist es möglich Elementarjutsu oder andere Ninjutsu Unterarten mit Natur Chakra zu verstärken, ebenfalls ist der Anwender dazu in der Lage das Bijuu Chakra für Jutsu der 0-Tailed Form zu verwenden. Die Augen des Anwenders verändern sich soweit das sie eine direkte Verbindung zur 0-Tailed Form herstellen. Das dämonische Auge liegt praktisch hinter den Sage Augen, so kommt es zu einer Verfärbung der gelben Augenfarbe z.B beim Kyuubi Chakra in einen Orange Ton. Die spitzen Zähne und Klauen der 0-Tailed Form sind ein weiteres äußerliches Merkmal, jedoch bleibt die leicht gekrümmte und animalische Haltung aus. Die rote Verfärbung durch das Naturchakra innerhalb des Sage Moodo bleibt. Sollte der Jinchuuriki in eine höhere Tailed Form wechseln , wird sofort jegliches Natur Chakra aus seinem Körper verdrängt.



Regelungen zum Eremiten-Modus:
  • Der Sennin Moodo (egal welche Version) darf pro Großreich nur einmal vorhanden sein. Dabei zählt Reisend als ein Großreich.
  • Maximal 4, die den Sennin-Modus (egal welche Version) beherrschen.
  • Der Modus ist nur inRPG erlernbar.

Sennin-Modus Nutzer:
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:39

.:Frosch-Kuchiyose:.

[table=30 tablebg][thead][tr=tcenter][th=20 texcenter]C-Rang[/th][th=20 textcenter]B-Rang[/th][th=20 textcenter]A-Rang[/th][th=20 textcenter]S-Rang[/th][/tr][/thead]
[tbody][tr=bg2][td=null]Gamasuke[/td][td=null]Gamariki[/td][td=null]Gamaken[/td][td=null]Gamabunta[/td][/tr]
[tr=bg1][td=null]Kotaru[/td][td=null]Gama[/td][td=null]Gamahiro[/td][td=null][/td][/tr]
[tr=bg2][td=null][/td][td=null]Gamatatsu[/td][td=null]Gamakichi[/td][td=null][/td][/tr]
[tr=bg1][td=null][/td][td=null]Eichi[/td][td=null]Goemon[/td][td=null][/td][/tr]
[tr=bg2][td=null][/td][td=null]Chitoku[/td][td=null][/td][td=null][/td][/tr]
[tr=bg1][td=null][/td][td=null]Hanzo[/td][td=null][/td][td=null][/td][/tr][/tbody][/table]
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:40

[align=center]Bild[/align]

    Art: Kröte

    Name: Gamabunta

    Alter: 390 Jahre

    Geschlecht: Männlich

    Größe: 60 Meter

    Gewicht: 100 Tonnen

    Charakter:
    Gamabunta ist eine sehr mürrische Persönlichkeit. Er mag es nicht, Befehle von anderen entgegen zu nehmen, wenn der Beschwörer nicht ein hochtalentierter Ninja ist und sich seinen Respekt verdient hat. Er beschützt unter allen Umständen seine Familie und er hasst es, von anderen unterschätzt zu werden. Meistens ist einer oder sind beide dieser Gründe Schuld daran, dass er sich auf einen Kampf einlässt. Desweiteren ist er selbst als Bosskuchiyose der Kröten definiert und so muss man sich auch dessen Respekt verdienen, um den Pakt vollständig abzuschließen. Erst nach einer feierlichen Zeremonie (Besäufnis mit Sake), sieht er jemanden als seinen Meister an. Entsprechend seiner Erscheinung wird er auch "Ehrwürdiger Krötenboss" genannt.

    Niveau: S-Rang

    Chakraverbrauch: Sehr hoch

    Element:

    Kampfweise: Gamabunta verlässt sich im Kampf auf seine Fähigkeiten und Erfahrung. Ninjutsu und Tai bzw. Kenjutsu gehörten zu den Dngen welche er hierbei benutzt. Aufgrund seines Charakters kann er es nicht leiden unterschätzt zu werden oder wenn jemand seiner Familie schaden will, daher erteilt er seinen Gegnern dann gerne eine Lektion. Angst hat die Kröte eigentlich vor nichts und schreckt vor keinem Gegner zurück. Er hatte sich im Laufe seines Lebens sogar mit Bijuu angelegt bzw. wurde in Kämpfe mit diesen verwickelt und ließ sich auch aufgrund ihrer Macht nicht einschüchtern. Im Kampf geht er auch mit dem nötigen Taktikverständnis vor und greift nicht unüberlegt an.

    Stärken: Ninjutsu | Kenjutsu | Stärke | Geschwindigkeit
    Ninjutsu zählt zu den Stärken der Kröte, nicht nur das Anwenden sondern auch das Wissen um diese. Ebenfalls Kenjutsu beherrscht die Kröte ziemlich gut, vorallem den Umgang mit seinem Tanto welches er immer bei sich trägt. Dahingehend besitzt Gamabunta auch eine beachtliche Stärke, vor der man sich besser in Acht nehmen sollte. Seine Geschwindigkeit wäre auch noch erwähenswert. Wie fast alle Kröten ist Gamabunta ziemlich flink unterwegs.

    Schwächen: Genjtsu anwenden | Genjutsu erkennen | Chakrakontrolle | Salzwasser
    Genjutsu stellt eine Schwäche von ihm da, sowohl erkennen als auch anwenden. Hinzu kommt die Chakrakontrolle welche ebenfalls nicht so gut ist. Auch Salzwasser stellt wie eig. bei jeder Kröte eine Schwäche da, da es juckende Blasen auf der Haut verursacht.

    Ausrüstung:
    Buntas Schwert
    Gamabuntas Schwert ist im Grunde ein normales Kurzschwert bzw auch Tanto genannt, allerdings da Gamabunta so riesig ist, hat auch das Schwert entsprechende Porpotionen. So überragt das Schwert mit seinen 25m die meisten Bäume und Gebäude. Entsprechend wiegt das Schwert auch ziemlich viel, sodass es mit seinen 3 Tonnen von kaum jemanden gehoben oder gar geführt werden kann, der nicht über Gamabuntas Porportionen und Kraft bzw. über übermenschliche Stärke verfügt. Selbst die legendäre Sannin Tsunade konnte das Schwert lediglich werfen mit ihrer gewaltigen Kraft, da die Waffe viel zu groß für einen kleinen Menschen ist um es richtig führen zu können wie ein normalgroßes Tanto. Entsprechend scharf ist die Klinge auch, wobei aufgrund der Größe des Schwerts Gamabunta damit sowieso fast alles zerteilen bzw. eher zerstören kann. Bäume, Felsen etc. stellen kein Problem dar. Selbst die dicke Schuppenhaut von Manda durchdrang die Klinge oder den Sandarm von Shukaku. Erfundener Gegenstand


    Stats: 42/42

    Chakra: 3
    Stärke: 10
    Geschwindigkeit: 8
    Ausdauer: 6
    Ninjutsu: 7
    Genjutsu: 0
    Taijutsu: 8

    Jutsu:

      D-Rang: -
      C-Rang: 4/4 Stück
      B-Rang: 4/3 Stück
      A-Rang: 1/2 Stück
      S-Rang: 1/1 Stück





      Name: Gamayudan ("Krötenölgeschoss")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: C-Rang
      Reichweite: Nah-Mittel
      Chakraverbrauch: Gering
      Voraussetzung: Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose Vertrag, oder selbst eine Kröte
      Beschreibung: Gamayudan ist ein Jutsu, bei dem der Anwender Öl auf den Gegner spuckt, das meist danach durch ein Katon-Jutsu entzündet wird. Das Öl kann aber auch auf andere Weise entzündet werden, z.B. durch ein Kibakufuda. Desweiteren besitzt das Öl seine typischen schmierigen Eigenschaften, wodurch Gegner auf einer Öllache ausrutschen können oder man verwendet das Öl zum schmieren von Dingen, sodass diese besser flutschen. Weiterhin negiert das Öl bestimmte Jutsu/Fähigkeiten wie z.B. die Papierkünste der Origami oder die Sandtechniken der Sabaku. Sofern das Papier oder der Sand mit Öl durchtränkt wurde, können beide Dinge nicht mehr benutzt werden bzw. lassen sich keine Techniken mehr damit anwenden, solange das Öl an bzw. in ihnen enthalten ist, natürlich muss die Menge an Öl in etwa gleich der Menge an Sand/Papier sein. Man könnte auch das Öl dem Gegner in die Augen spucken, woraufhin dieser nichts mehr sehen kann, solange er das Öl nicht aus den Augen wäscht. Dahingehend kann diese Technik auf vielerlei Art und Weise benutzt werden, auch in Kombinationen mit anderen Fähigkeiten/Techniken.

      Name: Gamadosuzan
      Jutsuart: Taijutsu
      Rang: C-Rang
      Reichweite: Nah
      Chakraverbrauch: -
      Voraussetzung: Schwert
      Beschreibung: Gamabunta führt einen Streich mit seinem Schwert aus, dieser Schlag ist so kraftvoll geschwungen und das Schwert so scharf, das jedes gewöhnliche Material zerschnitten wird, bedingt durch die Porportionen der Kröte.







      Name: Katon: Gamayu Endan ("Feuerfreisetzung: Krötenölflammengeschoss")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: B-Rang
      Element: Katon
      Chakraverbrauch: variabel
      Reichweite: Nah-Fern
      Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gamayudan no Jutsu, Katon Technik oder anderweitig Feuer erschaffende Dinge, Partner der eines der beiden Dinge/Jutsu bereit stellen kann.
      Beschreibung: Diese Technik ist ein Kombinationsjutsu aus dem Gamayudan no Jutsu ("Krötenölgeschoss") und wahlweise einer Katon-Technik oder einer andeweitigen Möglichkeit Feuer zu erschaffen, z.B. Kibakufuda. Dahingehend ist das Katon Element nicht zwingend erforderlich, sofern eben eine andere Möglichkeit des Feuermachens vorhanden ist. Hierbei spuckt einer der beiden Anwender, sei es die Kröte oder der Vertragspartner selbst, Öl auf den Gegner und der andere Anwender entzündet das Öl, woraufhin ein breitgefächerter Flammenstrahl entsteht, welcher mittlere-schwere Verbrennungen bei einem Treffer verursacht, bedingt durch die Kombination von Öl und Feuer. Wobei zu beachten ist, dass sollte eine Riesenkröte das Öl spucken, der Flammenstrahl nochmals verstärkt wird, aufgrund der Proportionen der Kröte, und die Schäden auf schwere-sehr schwere Verbrennungen steigen und den Gegner wortwörtlich grillen können. Da hier eine Kombionation herrscht und nicht Feuer/Katon alleine vorhanden ist, wird zusätzlich der Nachteil gegenüber dem Suiton aufgehoben, sodass zum stoppen des Flammenstrahls eine gleichstark oder stärkere Technik des Suitonelements notwendig wäre.



      Selbsterfunden
      Name: Shita no Aigo ("Schutz der Zunge")
      Jutsuart: Taijutsu
      Rang: S-Rang
      Chakraverbrauch: -
      Reichweite: Nah-Fern
      Voraussetzung: Lange Zunge
      Beschreibung: Bei dieser Technik benutzt eine Kröte ihrel unglaublich mächtige Zunge, um mit dieser einen Angriff auszuführen, jemanden zu schützen oder einen Angriff direkt abzuwehren. Um jemanden zu schützen legt die kröte einfach die Zunge um diesen. Das selbe gilt bei einem Angriff. Hierbei wird die Zunge mit einer Geschwindigkeit gleich der der Kröte bewegt und versucht etwas zu umschlingen. Die Kraft der Zunge ist hierbei gleich der der jeweiligen Kröte, womit man sich auch erst aus dieser befreien kann als Gefangener, wenn man eine höhere Kraft besitzt. Noch dazu kann die Kröte mit der Zunge A Rang Jutsus abwehren.

    Verfügbarkeit für alle: Ja

[spoil]

Code: Alles auswählen

[align=center][img]http://img1.wikia.nocookie.net/__cb20111020231513/naruto/fr/images/b/be/Gamabunta.jpg[/img][/align]

[list][b][color=orangered]Art:[/color][/b] Kröte

[b][color=orangered]Name:[/color][/b] Gamabunta

[b][color=orangered]Alter:[/color][/b] 390 Jahre

[b][color=orangered]Geschlecht:[/color][/b] Männlich

[b][color=orangered]Größe:[/color][/b] 60 Meter

[b][color=orangered]Gewicht:[/color][/b] 100 Tonnen

[b][color=orangered]Charakter:[/color][/b]
Gamabunta ist eine sehr mürrische Persönlichkeit. Er mag es nicht, Befehle von anderen entgegen zu nehmen, wenn der Beschwörer nicht ein hochtalentierter Ninja ist und sich seinen Respekt verdient hat. Er beschützt unter allen Umständen seine Familie und er hasst es, von anderen unterschätzt zu werden. Meistens ist einer oder sind beide dieser Gründe Schuld daran, dass er sich auf einen Kampf einlässt. Desweiteren ist er selbst als Bosskuchiyose der Kröten definiert und so muss man sich auch dessen Respekt verdienen, um den Pakt vollständig abzuschließen. Erst nach einer feierlichen Zeremonie (Besäufnis mit Sake), sieht er jemanden als seinen Meister an. Entsprechend seiner Erscheinung wird er auch "Ehrwürdiger Krötenboss" genannt.

[b][color=orangered]Niveau:[/color][/b] S-Rang

[b][color=orangered]Chakraverbrauch:[/color][/b] Sehr hoch

[b][color=orangered]Element:[/color][/b] [Chakranatur]Suiton[/Chakranatur]

[b][color=orangered]Kampfweise:[/color][/b] Gamabunta verlässt sich im Kampf auf seine Fähigkeiten und Erfahrung. Ninjutsu und Tai bzw. Kenjutsu gehörten zu den Dngen welche er hierbei benutzt. Aufgrund seines Charakters kann er es nicht leiden unterschätzt zu werden oder wenn jemand seiner Familie schaden will, daher erteilt er seinen Gegnern dann gerne eine Lektion. Angst hat die Kröte eigentlich vor nichts und schreckt vor keinem Gegner zurück. Er hatte sich im Laufe seines Lebens sogar mit Bijuu angelegt bzw. wurde in Kämpfe mit diesen verwickelt und ließ sich auch aufgrund ihrer Macht nicht einschüchtern. Im Kampf geht er auch mit dem nötigen Taktikverständnis vor und greift nicht unüberlegt an.

[b][color=orangered]Stärken:[/color][/b] [b]Ninjutsu | Kenjutsu | Stärke | Geschwindigkeit[/b]
Ninjutsu zählt zu den Stärken der Kröte, nicht nur das Anwenden sondern auch das Wissen um diese. Ebenfalls Kenjutsu beherrscht die Kröte ziemlich gut, vorallem den Umgang mit seinem Tanto welches er immer bei sich trägt. Dahingehend besitzt Gamabunta auch eine beachtliche Stärke, vor der man sich besser in Acht nehmen sollte. Seine Geschwindigkeit wäre auch noch erwähenswert. Wie fast alel Kröten ist Gamabunta ziemlich flink unterwegs.

[b][color=orangered]Schwächen:[/color][/b] [b]Genjtsu anwenden | Genjutsu erkennen | Chakrakontrolle | Salzwasser[/b]
Genjutsu stellt eine Schwäche von ihm da, sowohl erkennen als auch anwenden. Hinzu kommt die Chakrakontrolle welche ebenfalls nicht so gut ist. Auch Salzwasser stellt wie eig. bei jeder Kröte eine Schwäche da, da es juckende Blasen auf der Haut verursacht.

[b][color=orangered]Ausrüstung:[/color][/b]
[customningu]http://www.imgbox.de/users/Yukimura/Rpg_2/BuntaKnife2.jpg|Buntas Schwert|Gamabuntas Schwert ist im Grunde ein normales Kurzschwert bzw auch Tanto genannt, allerdings da Gamabunta so riesig ist, hat auch das Schwert entsprechende Porpotionen. So überragt das Schwert mit seinen 25m die meisten Bäume und Gebäude. Entsprechend wiegt das Schwert auch ziemlich viel, sodass es mit seinen 3 Tonnen von kaum jemanden gehoben oder gar geführt werden kann, der nicht über Gamabuntas Porportionen und Kraft bzw. über übermenschliche Stärke verfügt. Selbst die legendäre Sannin Tsunade konnte das Schwert lediglich werfen mit ihrer gewaltigen Kraft, da die Waffe viel zu groß für einen kleinen Menschen ist um es richtig führen zu können wie ein normalgroßes Tanto. Entsprechend scharf ist die Klinge auch, wobei aufgrund der Größe des Schwerts Gamabunta damit sowieso fast alles zerteilen bzw. eher zerstören kann. Bäume, Felsen etc. stellen kein Problem dar. Selbst die dicke Schuppenhaut von Manda durchdrang die Klinge oder den Sandarm von Shukaku.[/customningu]

[b][color=orangered]Stats:[/color][/b] 42/42

[b]Chakra:[/b] 2
[b]Stärke:[/b] 10
[b]Geschwindigkeit:[/b] 8
[b]Ausdauer:[/b] 6
[b]Ninjutsu:[/b] 7
[b]Genjutsu:[/b] 0
[b]Taijutsu:[/b] 8

[b][color=orangered]Jutsu:[/color][/b]

[list][b]D-Rang:[/b] -
[b]C-Rang:[/b] 4/4 Stück
[b]B-Rang:[/b] 4/3 Stück
[b]A-Rang:[/b] 1/2 Stück
[b]S-Rang:[/b] 1/1 Stück

[suitonjutsu]Suiton: Teppōdama[/suitonjutsu]

[suitonjutsu]Suiton: Mizuame Nabara[/suitonjutsu]

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/thumb/5/59/Gamayudan.png/250px-Gamayudan.png]Gamayudan ("Krötenölgeschoss")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] C-Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah-Mittel
[b]Chakraverbrauch:[/b] Gering
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose Vertrag, oder selbst eine Kröte
[b]Beschreibung:[/b] Gamayudan ist ein Jutsu, bei dem der Anwender Öl auf den Gegner spuckt, das meist danach durch ein Katon-Jutsu entzündet wird. Das Öl kann aber auch auf andere Weise entzündet werden, z.B. durch ein Kibakufuda. Desweiteren besitzt das Öl seine typischen schmierigen Eigenschaften, wodurch Gegner auf einer Öllache ausrutschen können oder man verwendet das Öl zum schmieren von Dingen, sodass diese besser flutschen. Weiterhin negiert das Öl bestimmte Jutsu/Fähigkeiten wie z.B. die Papierkünste der Origami oder die Sandtechniken der Sabaku. Sofern das Papier oder der Sand mit Öl durchtränkt wurde, können beide Dinge nicht mehr benutzt werden bzw. lassen sich keine Techniken mehr damit anwenden, solange das Öl an bzw. in ihnen enthalten ist, natürlich muss die Menge an Öl in etwa gleich der Menge an Sand/Papier sein.  Man könnte auch das Öl dem Gegner in die Augen spucken, woraufhin dieser nichts mehr sehen kann, solange er das Öl nicht aus den Augen wäscht. Dahingehend kann diese Technik auf vielerlei Art und Weise benutzt werden, auch in Kombinationen mit anderen Fähigkeiten/Techniken.

[b]Name:[/b] [url=http://images4.wikia.nocookie.net/denaruto3/de/images/7/72/Gamadosuzan.jpg]Gamadosuzan[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Taijutsu
[b]Rang:[/b] C-Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakraverbrauch:[/b] -
[b]Voraussetzung:[/b] Schwert
[b]Beschreibung:[/b] Gamabunta führt einen Streich mit seinem Schwert aus, dieser Schlag ist so kraftvoll geschwungen und das Schwert so scharf, das jedes gewöhnliche Material zerschnitten wird, bedingt durch die Porportionen der Kröte.

[suitonjutsu]Suiton: Mizu Kamikiri[/suitonjutsu]

[ninjutsu]Konbi Henge[/ninjutsu]

[suitonjutsu]Suiton: Suijinheki[/suitonjutsu]

[b][color=red]Name:[/color][/b] [url=http://images3.wikia.nocookie.net/__cb20120205122739/naruto/images/0/04/Toad_Oil_Flame_Bullet.jpg]Katon: Gamayu Endan ("Feuerfreisetzung: Krötenölflammengeschoss")[/url]
[b][color=red]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
[b][color=red]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=red]Element:[/color][/b] Katon
[b][color=red]Chakraverbrauch:[/color][/b] variabel
[b][color=red]Reichweite:[/color][/b] Nah-Fern
[b][color=red]Voraussetzung:[/color][/b] Ninjutsu 5, Gamayudan no Jutsu, Katon Technik oder anderweitig Feuer erschaffende Dinge, Partner der eines der beiden Dinge/Jutsu bereit stellen kann.
[b][color=red]Beschreibung:[/color][/b] Diese Technik ist ein Kombinationsjutsu aus dem Gamayudan no Jutsu ("Krötenölgeschoss") und wahlweise einer Katon-Technik oder einer andeweitigen Möglichkeit Feuer zu erschaffen, z.B. Kibakufuda. Dahingehend ist das Katon Element nicht zwingend erforderlich, sofern eben eine andere Möglichkeit des Feuermachens vorhanden ist. Hierbei spuckt einer der beiden Anwender, sei es die Kröte oder der Vertragspartner selbst, Öl auf den Gegner und der andere Anwender entzündet das Öl, woraufhin ein breitgefächerter Flammenstrahl entsteht, welcher mittlere-schwere Verbrennungen bei einem Treffer verursacht, bedingt durch die Kombination von Öl und Feuer. Wobei zu beachten ist, dass sollte eine Riesenkröte das Öl spucken, der Flammenstrahl nochmals verstärkt wird, aufgrund der Proportionen der Kröte, und die Schäden auf schwere-sehr schwere Verbrennungen steigen und den Gegner wortwörtlich grillen können. Da hier eine Kombionation herrscht und nicht Feuer/Katon alleine vorhanden ist, wird zusätzlich der Nachteil gegenüber dem Suiton aufgehoben, sodass zum stoppen des Flammenstrahls eine gleichstark oder stärkere Technik des Suitonelements notwendig wäre.

[suitonjutsu]Suiton: Daibakufu no Jutsu[/suitonjutsu]

[color=firebrick][b]Selbsterfunden[/b][/color]
[b]Name:[/b] Shita no Aigo ("Schutz der Zunge")
[b]Jutsuart:[/b] Taijutsu
[b]Rang:[/b] S-Rang
[b]Chakraverbrauch:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Nah-Fern
[b]Voraussetzung:[/b] Lange Zunge
[b]Beschreibung:[/b] Bei dieser Technik benutzt eine Kröte ihrel unglaublich mächtige Zunge, um mit dieser einen Angriff auszuführen, jemanden zu schützen oder einen Angriff direkt abzuwehren. Um jemanden zu schützen legt die kröte einfach die Zunge um diesen. Das selbe gilt bei einem Angriff. Hierbei wird die Zunge mit einer Geschwindigkeit gleich der der Kröte bewegt und versucht etwas zu umschlingen. Die Kraft der Zunge ist hierbei gleich der der jeweiligen Kröte, womit man sich auch erst aus dieser befreien kann als Gefangener, wenn man eine höhere Kraft besitzt. Noch dazu kann die Kröte mit der Zunge A Rang Jutsus abwehren.[/list]

[color=orangered][b]Verfügbarkeit für alle:[/b][/color] Ja[/list]
[/spoil]
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:43

[align=center]Bild[/align]

    Art: Kröte

    Name: Gamakichi

    Alter: 104 Jahre

    Geschlecht: Männlich

    Größe: 50 Meter

    Gewicht: 90 Tonnen

    Charakter:
    Gamakichi wurde seit damals um einiges entspannter und gechillter. Wie sein Vater hat er inzwischen angefangen zu rauchen und hat meist eine Zigarette in seinem Mund. Sein kluger Kopf ist in Kämpfen sehr nützlich, denn somit kann er gut Jutsus analysieren, er weiß aber auch, wann der Zeitpunkt zum fliehen ist. Ansonsten verhält sich Gamakichi aber immernoch ähnlich eines Teenagers, im Grunde ist er das immernoch trotz deines Alters.

    Niveau: A-Rang

    Chakraverbrauch: hoch

    Element:

    Kampfweise: Gamakichi nutzt im Kampf sowohl Ninjutsu als auch Tai bzw. Kenjutsu und auch das Senjutsu. Er kann sich dank seines Wissens und seiner Erfahrung auf vielerlei Situationen gut einstellen und entsprechend reagieren und ebenfalls gut analysieren und hilfreiche Tipps geben. Sein Teenie-Verhalten lässt ihn aber so manchesmal ein wenig übermütig werden, jedoch nicht so stark das er einen Gegner unterschätzt bzw. sich für übermächtig hält.

    Stärken: Ninjutsu | Stärke | Geschwindigkeit | Ausdauer
    Gamakichis Stärken liegen im Bereich des Ninjutsu, unter anderem wegen seiner Affinität zum Suiton oder dem Einsatz von Senchakra. Aber auch ein hohes theoretisches Wissen im Umgang mit Ninjutsu kann die Kröte vorweisen. Desweiteren sind seine hohe körperliche Stärke sowie seine Geschwindigkeit nicht zu verachten. Wegen seiner Größe ist er nicht nur ziemlich stark sondern auch sehr schnell, nicht zuletzt weil er eine Kröte ist, welche von natur aus schon flink unterwegs sind. Seine Ausdauer zählt auch zu den Stärken der Kröte.

    Schwächen: Salzwasser | Genjutsu anwenden | Genjutsu erkennen | Chakrakontrolle
    Zu den Schwächen gehört wie bei jeder Kröte die Abscheu vor Salzwasser, denn das sorgt für juckende Blasen auf der Haut. Ebenfalls stellt Genjutsu eine Schwäche von ihm da, sowohl was das Erkennen als auch das Anwenden an geht. Chakrakontrolle zählt ebenfalls dazu.

    Ausrüstung:

    Gamakishis Schwert
    Gamakishis Schwert ist im Grunde genauso ein Tanto wie sein Vater eines hat und da Gamakischi so riesig ist, hat auch das Schwert entsprechende Porpotionen. So überragt das Schwert mit seinen 25m die meisten Bäume und Gebäude. Entsprechend wiegt das Schwert auch ziemlich viel, sodass es mit seinen 3 Tonnen von kaum jemanden gehoben oder gar geführt werden kann, der nicht über die Porportionen der Kröte und Kraft bzw. über übermenschliche Stärke verfügt. Selbst die legendäre Sannin Tsunade konnte ein solches Schwert lediglich werfen mit ihrer gewaltigen Kraft, da die Waffe viel zu groß für einen kleinen Menschen ist um es richtig führen zu können wie ein normalgroßes Tanto. Entsprechend scharf ist die Klinge auch, wobei aufgrund der Größe des Schwerts Gamabunta bzw. Gamakichi damit sowieso fast alles zerteilen bzw. eher zerstören kann. Bäume, Felsen etc. stellen kein Problem dar. Selbst die dicke Schuppenhaut von Manda durchdrang die Klinge oder den Sandarm von Shukaku. Erfundener Gegenstand


    Umkehr-Schriftrolle
    Diese prepärierte Schriftrolle ist dafür Gedacht, dass die Kröten von Myobokuzan oder jemand der diese Schriftrolle besitzt in Verbindung mit der dazugehörigen Technik einen menschlichen Vertragspartner der Kröten beschwören kann. Auf der Schriftrolle ist dafür ein Siegel aufgeschrieben, auf welchem man dann die Umkehrbeschwörungstechnik anwendet und der Vertragspartner daraufhin zu dieser Position beschworen wird. Funktionieren tut diese Methode ebenfalls mit echten Doppelgängern eines Vertragspartners z.B. Kagebunshin. Hierfür wird auf dem Siegel das Zusatzkanji für "Bunshin" hinzugefügt. Aufgrund der Größe der Schriftrolle wird diese meist von größeren Vertretern der Krötenkuchiyose in ihren Mägen aufbewahrt. Erfundener Gegenstand


    Stats: 40/40

    Chakra: 4
    Stärke: 8
    Geschwindigkeit: 8
    Ausdauer: 7
    Ninjutsu: 7
    Genjutsu: 0
    Taijutsu: 6

    Jutsu:

      E-Rang: 1/8
      D-Rang: 0/4
      C-Rang: 3/3
      B-Rang: 2/2
      A-Rang: 1/1
      S-Rang: -

      Name: Idai no Jutsu ("Technik der Größe")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: E-Rang
      Element: -
      Reichweite: Selbst
      Chakraverbrauch: Gering
      Voraussetzung: Ninjutsu 1, von Gamatsu/Gamakichi gelernt, Kröte
      Beschreibung: Das Idai no Jutsu ist ein Ninjutsu von Gamakichi und Gamatatsu, welches ihnen ermöglicht sich nach Belieben zu verkleinern, desweiteren können sie sich anschließend wieder vergrößern. Dabei kann die Originalgröße nicht überstiegen werden. Die kleinste zu erreichende Größe ist die der kleinen Kröten z.B Gamasuke oder Eichi/Chitoku. Das Gewicht passt sich dabei ebenfalls proportional an.



      Name: Gamayudan ("Krötenölgeschoss")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: C-Rang
      Reichweite: Nah-Mittel
      Chakraverbrauch: Gering
      Voraussetzung: Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose Vertrag, oder selbst eine Kröte
      Beschreibung: Gamayudan ist ein Jutsu, bei dem der Anwender Öl auf den Gegner spuckt, das meist danach durch ein Katon-Jutsu entzündet wird. Das Öl kann aber auch auf andere Weise entzündet werden, z.B. durch ein Kibakufuda. Desweiteren besitzt das Öl seine typischen schmierigen Eigenschaften, wodurch Gegner auf einer Öllache ausrutschen können oder man verwendet das Öl zum schmieren von Dingen, sodass diese besser flutschen. Weiterhin negiert das Öl bestimmte Jutsu/Fähigkeiten wie z.B. die Papierkünste der Origami oder die Sandtechniken der Sabaku. Sofern das Papier oder der Sand mit Öl durchtränkt wurde, können beide Dinge nicht mehr benutzt werden bzw. lassen sich keine Techniken mehr damit anwenden, solange das Öl an bzw. in ihnen enthalten ist, natürlich muss die Menge an Öl in etwa gleich der Menge an Sand/Papier sein. Man könnte auch das Öl dem Gegner in die Augen spucken, woraufhin dieser nichts mehr sehen kann, solange er das Öl nicht aus den Augen wäscht. Dahingehend kann diese Technik auf vielerlei Art und Weise benutzt werden, auch in Kombinationen mit anderen Fähigkeiten/Techniken.

      Name: Gamadosuzan
      Jutsuart: Taijutsu
      Rang: C-Rang
      Reichweite: Nah
      Chakraverbrauch: -
      Voraussetzung: Schwert
      Beschreibung: Gamabunta führt einen Streich mit seinem Schwert aus, dieser Schlag ist so kraftvoll geschwungen und das Schwert so scharf, das jedes gewöhnliche Material zerschnitten wird, bedingt durch die Porportionen der Kröte.

      Name: Katon: Gamayu Endan ("Feuerfreisetzung: Krötenölflammengeschoss")
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: B-Rang
      Element: Katon
      Chakraverbrauch: variabel
      Reichweite: Nah-Fern
      Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gamayudan no Jutsu, Katon Technik oder anderweitig Feuer erschaffende Dinge, Partner der eines der beiden Dinge/Jutsu bereit stellen kann.
      Beschreibung: Diese Technik ist ein Kombinationsjutsu aus dem Gamayudan no Jutsu ("Krötenölgeschoss") und wahlweise einer Katon-Technik oder einer andeweitigen Möglichkeit Feuer zu erschaffen, z.B. Kibakufuda. Dahingehend ist das Katon Element nicht zwingend erforderlich, sofern eben eine andere Möglichkeit des Feuermachens vorhanden ist. Hierbei spuckt einer der beiden Anwender, sei es die Kröte oder der Vertragspartner selbst, Öl auf den Gegner und der andere Anwender entzündet das Öl, woraufhin ein breitgefächerter Flammenstrahl entsteht, welcher mittlere-schwere Verbrennungen bei einem Treffer verursacht, bedingt durch die Kombination von Öl und Feuer. Wobei zu beachten ist, dass sollte eine Riesenkröte das Öl spucken, der Flammenstrahl nochmals verstärkt wird, aufgrund der Proportionen der Kröte, und die Schäden auf schwere-sehr schwere Verbrennungen steigen und den Gegner wortwörtlich grillen können. Da hier eine Kombionation herrscht und nicht Feuer/Katon alleine vorhanden ist, wird zusätzlich der Nachteil gegenüber dem Suiton aufgehoben, sodass zum stoppen des Flammenstrahls eine gleichstark oder stärkere Technik des Suitonelements notwendig wäre.



      Selbsterfunden
      Name: Mizuame Teppo ["Sirup-Gewehr"]
      Jutsuart: Ninjutsu
      Rang: A
      Element: Suiton
      Reichweite: nah - fern
      Chakraverbrauch: sehr hoch
      Voraussetzungen: Ninjutsu 7, Sage Mode/Senchakra, Suiton
      Beschreibung: Hierbei erschafft der Anwender zusammen mit Senchakra und dem Suiton ein zähflüssiges und klebriges Wassergemisch, welches er mit einer hohen Geschwindigkeit von 8 auf den Gegner spuckt. Der Angriff kann dabei ein großes Gebiet von max. 50m x 50m abdecken, wenn er gefächert wird. Aufgrund der Konsistenz des Gemisches besitzt der Angriff als Geschoss auch eine hohe Durchschlagskraft, vergleichbar mit Stärke 7 und richtet entsprechende Schäden an. Desweiteren bleibt das Gemisch aufgrund seiner Eigenschaft am Ziel kleben, wodurch der Gegner in seiner Bewegung stark eingeschränkt wird und sich von der Masse nur mit einer Stärke von 7 oder höher befreien kann, oder ein vergleichsweise starkes Jutsu benutzt.

    Verfügbarkeit für alle: Ja

[spoil]

Code: Alles auswählen

[align=center][img]http://www.imgbox.de/users/Yukimura/Rpg_2/Gamakichi.png[/img][/align]

[list][b][color=orangered]Art:[/color][/b] Kröte

[b][color=orangered]Name:[/color][/b] Gamakichi

[b][color=orangered]Alter:[/color][/b] 104 Jahre

[b][color=orangered]Geschlecht:[/color][/b] Männlich

[b][color=orangered]Größe:[/color][/b] 50 Meter

[b][color=orangered]Gewicht:[/color][/b] 90 Tonnen

[b][color=orangered]Charakter:[/color][/b]
Gamakichi wurde seit damals um einiges entspannter und gechillter. Wie sein Vater hat er inzwischen angefangen zu rauchen und hat meist eine Zigarette in seinem Mund. Sein kluger Kopf ist in Kämpfen sehr nützlich, denn somit kann er gut Jutsus analysieren, er weiß aber auch, wann der Zeitpunkt zum fliehen ist. Ansonsten verhält sich Gamakichi aber immernoch ähnlich eines Teenagers, im Grunde ist er das immernoch trotz deines Alters.

[b][color=orangered]Niveau:[/color][/b] A-Rang

[b][color=orangered]Chakraverbrauch:[/color][/b] hoch

[b][color=orangered]Element:[/color][/b] [Chakranatur]Suiton[/Chakranatur]

[b][color=orangered]Kampfweise:[/color][/b] Gamakichi nutzt im Kampf sowohl Ninjutsu als auch Tai bzw. Kenjutsu und auch das Senjutsu. Er kann sich dank seines Wissens und seiner Erfahrung auf vielerlei Situationen gut einstellen und entsprechend reagieren und ebenfalls gut analysieren und hilfreiche Tipps geben. Sein Teenie-Verhalten lässt ihn aber so manchesmal ein wenig übermütig werden, jedoch nicht so stark das er einen Gegner unterschätzt bzw. sich für übermächtig hält.

[b][color=orangered]Stärken:[/color][/b] [b]Ninjutsu | Stärke | Geschwindigkeit | Ausdauer[/b]
Gamakichis Stärken liegen im Bereich des Ninjutsu, unter anderem wegen seiner Affinität zum Suiton oder dem Einsatz von Senchakra. Aber auch ein hohes theoretisches Wissen im Umgang mit Ninjutsu kann die Kröte vorweisen. Desweiteren sind seine hohe körperliche Stärke sowie seine Geschwindigkeit nicht zu verachten. Wegen seiner Größe ist er nicht nur ziemlich stark sondern auch sehr schnell, nicht zuletzt weil er eine Kröte ist, welche von natur aus schon flink unterwegs sind. Seine Ausdauer zählt auch zu den Stärken der Kröte.

[b][color=orangered]Schwächen:[/color][/b] [b]Salzwasser | Genjutsu anwenden | Genjutsu erkennen | Chakrakontrolle[/b]
Zu den Schwächen gehört wie bei jeder Kröte die Abscheu vor Salzwasser, denn das sorgt für juckende Blasen auf der Haut. Ebenfalls stellt Genjutsu eine Schwäche von ihm da, sowohl was das Erkennen als auch das Anwenden an geht. Chakrakontrolle zählt ebenfalls dazu.

[b][color=orangered]Ausrüstung:[/color][/b]

[customningu]http://www.imgbox.de/users/Yukimura/Rpg_2/BuntaKnife2.jpg|Gamakishis Schwert|Gamakishis Schwert ist im Grunde genauso ein Tanto wie sein Vater eines hat und da Gamakischi so riesig ist, hat auch das Schwert entsprechende Porpotionen. So überragt das Schwert mit seinen 25m die meisten Bäume und Gebäude. Entsprechend wiegt das Schwert auch ziemlich viel, sodass es mit seinen 3 Tonnen von kaum jemanden gehoben oder gar geführt werden kann, der nicht über die Porportionen der Kröte und Kraft bzw. über übermenschliche Stärke verfügt. Selbst die legendäre Sannin Tsunade konnte ein solches Schwert lediglich werfen mit ihrer gewaltigen Kraft, da die Waffe viel zu groß für einen kleinen Menschen ist um es richtig führen zu können wie ein normalgroßes Tanto. Entsprechend scharf ist die Klinge auch, wobei aufgrund der Größe des Schwerts Gamabunta bzw. Gamakichi damit sowieso fast alles zerteilen bzw. eher zerstören kann. Bäume, Felsen etc. stellen kein Problem dar. Selbst die dicke Schuppenhaut von Manda durchdrang die Klinge oder den Sandarm von Shukaku.[/customningu]

[CustomNingu]http://img3.wikia.nocookie.net/__cb20110125022855/naruto/images/5/51/Shadow_Clone_Summoning_Scroll.png|Umkehr-Schriftrolle|Diese prepärierte Schriftrolle ist dafür Gedacht, dass die Kröten von Myobokuzan oder jemand der diese Schriftrolle besitzt in Verbindung mit der dazugehörigen Technik einen menschlichen Vertragspartner der Kröten beschwören kann. Auf der Schriftrolle ist dafür ein Siegel aufgeschrieben, auf welchem man dann die Umkehrbeschwörungstechnik anwendet und der Vertragspartner daraufhin zu dieser Position beschworen wird. Funktionieren tut diese Methode ebenfalls mit echten Doppelgängern eines Vertragspartners z.B. Kagebunshin. Hierfür wird auf dem Siegel das Zusatzkanji für "Bunshin" hinzugefügt. Aufgrund der Größe der Schriftrolle wird diese meist von größeren Vertretern der Krötenkuchiyose in ihren Mägen aufbewahrt.[/CustomNingu]

[b][color=orangered]Stats:[/color][/b] 40/40

[b]Chakra:[/b] 5
[b]Stärke:[/b] 8
[b]Geschwindigkeit:[/b] 8
[b]Ausdauer:[/b] 6
[b]Ninjutsu:[/b] 7
[b]Genjutsu:[/b] 0
[b]Taijutsu:[/b] 6

[b][color=orangered]Jutsu:[/color][/b]

[list][b]E-Rang:[/b] 1/8
[b]D-Rang:[/b] 0/4
[b]C-Rang:[/b] 3/3
[b]B-Rang:[/b] 2/2
[b]A-Rang:[/b] 1/1
[b]S-Rang:[/b] -

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/thumb/8/85/Unbekannt.jpg/150px-Unbekannt.jpg]Idai no Jutsu ("Technik der Größe")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] E-Rang
[b]Element:[/b] -
[b]Reichweite:[/b] Selbst
[b]Chakraverbrauch:[/b] Gering
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 1, von Gamatsu/Gamakichi gelernt, Kröte
[b]Beschreibung:[/b] Das Idai no Jutsu ist ein Ninjutsu von Gamakichi und Gamatatsu, welches ihnen ermöglicht sich nach Belieben zu verkleinern, desweiteren können sie sich anschließend wieder vergrößern. Dabei kann die Originalgröße nicht überstiegen werden. Die kleinste zu erreichende Größe ist die der kleinen Kröten z.B Gamasuke oder Eichi/Chitoku. Das Gewicht passt sich dabei ebenfalls proportional an.

[suitonjutsu]Suiton: Teppōdama[/suitonjutsu]

[b]Name:[/b] [url=http://de.narutopedia.eu/images/thumb/5/59/Gamayudan.png/250px-Gamayudan.png]Gamayudan ("Krötenölgeschoss")[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Ninjutsu
[b]Rang:[/b] C-Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah-Mittel
[b]Chakraverbrauch:[/b] Gering
[b]Voraussetzung:[/b] Ninjutsu 4, Gama Kuchiyose Vertrag, oder selbst eine Kröte
[b]Beschreibung:[/b] Gamayudan ist ein Jutsu, bei dem der Anwender Öl auf den Gegner spuckt, das meist danach durch ein Katon-Jutsu entzündet wird. Das Öl kann aber auch auf andere Weise entzündet werden, z.B. durch ein Kibakufuda. Desweiteren besitzt das Öl seine typischen schmierigen Eigenschaften, wodurch Gegner auf einer Öllache ausrutschen können oder man verwendet das Öl zum schmieren von Dingen, sodass diese besser flutschen. Weiterhin negiert das Öl bestimmte Jutsu/Fähigkeiten wie z.B. die Papierkünste der Origami oder die Sandtechniken der Sabaku. Sofern das Papier oder der Sand mit Öl durchtränkt wurde, können beide Dinge nicht mehr benutzt werden bzw. lassen sich keine Techniken mehr damit anwenden, solange das Öl an bzw. in ihnen enthalten ist, natürlich muss die Menge an Öl in etwa gleich der Menge an Sand/Papier sein.  Man könnte auch das Öl dem Gegner in die Augen spucken, woraufhin dieser nichts mehr sehen kann, solange er das Öl nicht aus den Augen wäscht. Dahingehend kann diese Technik auf vielerlei Art und Weise benutzt werden, auch in Kombinationen mit anderen Fähigkeiten/Techniken.

[b]Name:[/b] [url=http://images4.wikia.nocookie.net/denaruto3/de/images/7/72/Gamadosuzan.jpg]Gamadosuzan[/url]
[b]Jutsuart:[/b] Taijutsu
[b]Rang:[/b] C-Rang
[b]Reichweite:[/b] Nah
[b]Chakraverbrauch:[/b] -
[b]Voraussetzung:[/b] Schwert
[b]Beschreibung:[/b] Gamabunta führt einen Streich mit seinem Schwert aus, dieser Schlag ist so kraftvoll geschwungen und das Schwert so scharf, das jedes gewöhnliche Material zerschnitten wird, bedingt durch die Porportionen der Kröte.

[b][color=red]Name:[/color][/b] [url=http://images3.wikia.nocookie.net/__cb20120205122739/naruto/images/0/04/Toad_Oil_Flame_Bullet.jpg]Katon: Gamayu Endan ("Feuerfreisetzung: Krötenölflammengeschoss")[/url]
[b][color=red]Jutsuart:[/color][/b] Ninjutsu
[b][color=red]Rang:[/color][/b] B-Rang
[b][color=red]Element:[/color][/b] Katon
[b][color=red]Chakraverbrauch:[/color][/b] variabel
[b][color=red]Reichweite:[/color][/b] Nah-Fern
[b][color=red]Voraussetzung:[/color][/b] Ninjutsu 5, Gamayudan no Jutsu, Katon Technik oder anderweitig Feuer erschaffende Dinge, Partner der eines der beiden Dinge/Jutsu bereit stellen kann.
[b][color=red]Beschreibung:[/color][/b] Diese Technik ist ein Kombinationsjutsu aus dem Gamayudan no Jutsu ("Krötenölgeschoss") und wahlweise einer Katon-Technik oder einer andeweitigen Möglichkeit Feuer zu erschaffen, z.B. Kibakufuda. Dahingehend ist das Katon Element nicht zwingend erforderlich, sofern eben eine andere Möglichkeit des Feuermachens vorhanden ist. Hierbei spuckt einer der beiden Anwender, sei es die Kröte oder der Vertragspartner selbst, Öl auf den Gegner und der andere Anwender entzündet das Öl, woraufhin ein breitgefächerter Flammenstrahl entsteht, welcher mittlere-schwere Verbrennungen bei einem Treffer verursacht, bedingt durch die Kombination von Öl und Feuer. Wobei zu beachten ist, dass sollte eine Riesenkröte das Öl spucken, der Flammenstrahl nochmals verstärkt wird, aufgrund der Proportionen der Kröte, und die Schäden auf schwere-sehr schwere Verbrennungen steigen und den Gegner wortwörtlich grillen können. Da hier eine Kombionation herrscht und nicht Feuer/Katon alleine vorhanden ist, wird zusätzlich der Nachteil gegenüber dem Suiton aufgehoben, sodass zum stoppen des Flammenstrahls eine gleichstark oder stärkere Technik des Suitonelements notwendig wäre.

[Ninjutsu]Gyaku Kuchiyose no Jutsu[/Ninjutsu]

[b][Selbsterfunden]Selbsterfunden[/Selbsterfunden][/b]
[b][suiton]Name:[/suiton][/b] Mizuame Teppo ["Sirup-Gewehr"]
[b][suiton]Jutsuart:[/suiton][/b] Ninjutsu
[b][suiton]Rang:[/suiton][/b] A
[b][suiton]Element:[/suiton][/b] Suiton
[b][suiton]Reichweite:[/suiton][/b] nah - fern
[b][suiton]Chakraverbrauch:[/suiton][/b] sehr hoch
[b][suiton]Voraussetzungen:[/suiton][/b] Ninjutsu 7, Sage Mode/Senchakra, Suiton
[b][suiton]Beschreibung:[/suiton][/b] Hierbei erschafft der Anwender zusammen mit Senchakra und dem Suiton ein zähflüssiges und klebriges Wassergemisch, welches er mit einer hohen Geschwindigkeit von 8 auf den Gegner spuckt. Der Angriff kann dabei ein großes Gebiet von max. 50m x 50m abdecken, wenn er gefächert wird. Aufgrund der Konsistenz des Gemisches besitzt der Angriff als  Geschoss auch eine hohe Durchschlagskraft, vergleichbar mit Stärke 7 und richtet entsprechende Schäden an. Desweiteren bleibt das Gemisch aufgrund seiner Eigenschaft am Ziel kleben, wodurch der Gegner in seiner Bewegung stark eingeschränkt wird und sich von der Masse nur mit einer Stärke von 7 oder höher befreien kann, oder ein vergleichsweise starkes Jutsu benutzt.[/list]

[color=orangered][b]Verfügbarkeit für alle:[/b][/color] Ja[/list]
[/spoil]
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel teilweise kaputt also Risse, Löcher, Schal und Brille weg, lange schwarze Strümpfe/Strumpfhose)
Bild



Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5746
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Re: Gama-Familie ("Kröten")

Beitragvon Winry Rokkuberu » Fr 15. Feb 2013, 17:44

[align=center]Bild[/align]

    Art: Kröte

    Name: Eichi

    Alter: 850 Jahre

    Geschlecht: Männlich

    Größe: 40 Zentimeter

    Gewicht: 3 Kilogramm

    Charakter:
    Eichi ist der oberste Verwalter in Myōbokuzan. Er ist nach dem Tod von Shima und Fukasaku neben seiner Frau Chitoku Berater des Oogamasennin, dem geistigen Führer der Kröten. Fukasaku war sein Bruder gewesen und ähnlich wie dieser verhält sich auch Eichi. Stets höflich und weise und dabei ruhig und gelassen. Doch genauso wie das andere Froschehepaar, gerät Eichi auch mal mit Chitoku aneinander und sie streiten sich. Alles in allem kann man sagen, dass Eichi sich wie ein Vater bzw. Großvater verhält, weshalb er auch von vielen Kröten Opa genannt wird, zumindest von der jugen Generation.

    Niveau: A-Rang

    Chakraverbrauch: Hoch

    Element:

    Kampfweise: Eichi agiert im Kampf meist zusammen mit einer Ehefrau Chitoku da beide Kröten oft zusammen beschworen werden. Aufgrund seines Alters und der damit zusammenhängenden Erfahrung können sie sich auf so gut wie jede Situation bestens einstellen. Im Kampf selbst nutzt Eichi sowohl Ninjutsu als auch Genjutsu oder Senjutsu, je nachdem was die Situation gerade erfordert, bzw. was am besten passt. Ebenfalls unterstützt der alte Krötenmann mit seinem theoretischen Wissen seine Verbündeten so gut er kann. Im Kampf kann man sich also auf die den alten Krötenmann verlassen.

    Stärken: Ninjutsu | Genjutsu anwenden | Genjutsu erkennen | Ausdauer | Chakrakontrolle
    Eichis Stärken liegen ganz klar im Bereich des Ninjutsu, sowie Genjutsu, nicht zuletzt weil er auch Senchakra nutzen kann oder in der Lage ist anderen Unterricht im Senjutsu zu geben. Genjutsu kann er sowohl erkennen als auch anwenden, u.a die Krötenillusionstechniken. Trotz seines Alters besitzt Eichi noch eine beachtliche Menge an Ausdauer. Aufgrund seines Alters besitzt er auch ein hohes theoretisches Wissen in allen Jutsubereichen. Desweiteren besitzt der Krötenweise auch eine sehr gute Chakrakontrolle.


    Schwächen: Geschwindigkeit | Stärke | Taijutsu | Salzwasser
    Aufgrund seines Alters ist Eichi nicht mehr der Schnellste auch was seine Kraft angeht oder das Taijutsu. Salzwasser stellt auch eine Schwäche da, da es juckende Blasen auf der Haut verursacht.

    Stats: 40/40

    Chakra: 8
    Stärke: 3
    Geschwindigkeit: 4
    Ausdauer: 7
    Ninjutsu: 7
    Genjutsu: 7
    Taijutsu: 4

    Jutsu:

      E-Rang: 0/8 Stück
      D-Rang: 0/4 Stück
      C-Rang: 1/3 Stück
      B-Rang: 2/2 Stück
      A-Rang: 2/1 Stück
      S-Rang: 0/0 Stück