Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Belebt mit einer abwechslungsreichen und phantastischen Fauna, stellt Kusagakure einen wichtigen Bündnispartner Konohagakures dar.
Benutzeravatar
Akito Auditore
Beiträge: 48
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 13:23
Vorname: Akito
Nachname: Auditore
Alter: 17
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 40
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 7

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Akito Auditore » So 5. Mai 2013, 21:12

Akito folgte Taima und auch er lief automatisch etwas langsamer, als er an dem Straßenmusiker vorbei schritt. Auf Taimas Frage hin nickte er und musste kurz an das Klavier zurück denken, welches bei ihm im Anwesen gestanden hatte. Er konnte etwas spielen, nichts außergewöhnliches, aber doch ein paar schöne Stücke. Als sie dann bei dem kleinen Laden ankam grüßte Akito den Besitzer freundlich und setzte sich auf den Platz neben Taima. Es sah sich die Karte an und musste etwas seufzen, als er den nicht vorhandenen Wein bemerken musste. „So wenig Menschen kennen das Getränk überhaupt…“ Schlussendlich sah er auf und legte die Karte zurück auf den Tresen. „Ich nehme einmal das gleiche, nur ohne den Sake.“ Der Mann nickte und verschwand wieder in den hinteren Teil des Ladens, was Akito Zeit gab wieder zu Taima zu sehen. Sich die Kapuze vom Kopf streifend sah er zufrieden in die Luft. Sie waren schließlich praktisch unter sich und er empfand es unhöflich dem Mann gegenüber, in seinem Laden mit Kapuze da zu sitzen. Er musterte Taima einige Sekunden und stützte sich dann leicht auf den Tresen.
Er hatte eine Entscheidung getroffen. Er würde versuchen, sich mit ihm anzufreunden. Er hatte keinen Menschen auf den er sich verlassen konnte und irgendwie versprühte Taima eine Aura der Gelassenheit, die ihn einfach entspannte. Er wusste, dass er vielleicht falsch darin lag, aber er hatte einfach ein Gefühl, dass Taima ein guter Gefährte sein würde. Er erinnerte sich an all die Fragen, die Taima gestellt hatte und die er so knapp beantwortet hatte und seufzte. Wenn er das wirklich versuchen wollte, dann sollte er Akito taima auch mehr von sich selbst erzählen. Außerdem hatte er ihn inzwischen als würdig für seine Stimme eingestuft. „Hoffentlich mache ich hier keinen Fehler…“, dachte er noch kurz und nickte sich selbst als Antwort zu. „Ich mag die Natur. Sie entspannt mich, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich die meiste Zeit meines Lebens in einem Anwesen mitten im Wald verbracht habe. Ich spiele etwas Klavier und Musik ist ebenfalls etwas sehr Schönes für mich.“ Er lächelte Taima abermals zu. „Mir gefällt deine Geseltschaft.
[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center]"Sprechen" "Denken" 'Handsprache' Jutsus, Handlung[/align]
[align=center]Akitos Theme[/align]
[align=center]Beschreibung[/align]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Taima Fukuda » So 5. Mai 2013, 22:22

Taima drehte sich langsam zu Akito rüber und ein Lächeln machte sich breit in seinem Gesicht. Er war total überrascht. Auf einmal, nach einem Moment der Stille, schossen förmlich die Antworten auf die Fragen, die er ihm unterwegs hierher stellte, aus ihm raus. Das freute ihn und bestätigte, dass Taima sich nicht geirrt hätte und ihn nicht vergraulte oder des gleichen.
Aber auch Taima brauchte das zuerst zu begreifen und wartete kurz ab, überlegte, bevor er sprach.
"...Cool. Was für ein Anwesen denn? So eine richtige Villa? Dann bist du reich?" Er dachte sich, dass das zu seinem Begleiter passen könnte, der Mantel sah nicht nach einem billigen Stück aus.
Der Koch war inzwischen nach hinten verschwunden. Man konnte deutlich ein Messer hören, dass etwas auf einer Holzplatte zerhackte und das Feuer, dass im Hintergrund leise fackelte.
[color=#00BF00]"Musik finde ich so ne schöne Kunst und sie kann Seelen berühren, ob traurig oder fröhlich, alle Emotionen haben eine Melodie, die sie begleitet... Wimori mag auch Musik, Stimmts?!"
Doch leider kam keine Antwort zurück.
Taima lehnte sich zu Akito's Ohr, damit sein Flüstern besser verstanden werden konnte. "Man sagt sich, ANBU's hätten ihm einmal die Zunge rausgeschnitten." Er deutete mit einem Nicken zum Küchendurchgang und richtete sich wieder an seinen Platz.
Er konnte es kaum erwarten und kratzte sich am Hinterkopf, als der Koch nach 15 Minuten mit einem Tablet zurückkam. Taima riss gierig seine Augen auf und griff schnell zu den Stäbchen, die zwischen Akito und ihm in einem Behälter drin waren, doch Wimori stellte das Tablett, welches ohne Sake bestellt wurde, zu seinem Begleiter und verbeugte sich kurz. Er stellte ihm auch ein Schale Wasser hin und verschwand wieder nach hinten, bevor er mit der Portion von Taima zurückkam und sie ihm hinstellte. Er verbeugte sich kurz und brachte dann eine Sakeflasche, "Die brennt er selber." Wimori goss Taima einen Schluck ein und sich selbst, sie hoben die Schalen an, "Kampai!", und schluckten den Alkohol runter. Das war zu einer Tradition in Wimori's Imbiss geworden. Taima brannte es im Hals und er verzog das Gesicht und fing gleich an zu essen, besser gesagt, er zerbiss es kaum und schlang mehr als dass er wirklich ass.
Vielleicht lag es am Alkohol, aber dass dachte Taima nicht, aber das Essen war so köstlich und richtig warm, anders als all das Zeug, welches die Händler mit sich trugen.
Der alte Mann nickte zu Akito rüber und schaute ihn an. "Und, schmeckts will er wissen?" fragte Taima anstelle von Wimori. Er war schon fast fertig mit der ersten Portion und bestellte sich dass gleiche nochmal. Die Suppe löffelte er immer als letztes aus. Er schlürfte so gerne, doch das Tofu liess er in der Schüssel übrig. "Der Alte könnte eigentlich schon lange wissen, dass ich Tofu nich esse."
Es war richtig schön für Taima, wieder einmal etwas warmes zu geniessen und er genoss es förmlich.
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]

Benutzeravatar
Akito Auditore
Beiträge: 48
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 13:23
Vorname: Akito
Nachname: Auditore
Alter: 17
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 40
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 7

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Akito Auditore » So 5. Mai 2013, 22:40

Ein kleines Lachen entwich Akito, als Taima ihn fragte, ob er reich sei. „Nicht wirklich. Der Mann, der mich aufzog hatte ein bisschen was auf der hohen Kante, mit der wir die meiste Zeit lebten, aber das ist inzwischen aufgebraucht. Ich verdiene mich meist als Söldner und wenn es knapp wird kann ich meist bei der Bruderschaft nach etwas Hilfe bitten, aber das ist bisher noch nicht passiert. “ Er nickte etwas erstaunt, als er das Gerücht mit der Zunge hörte und freute sich, als endlich das Essen kam. Er hob ebenfalls seine Wasserschale leicht, um etwas Respekt zu zeigen und aß dann genüsslich die Portion vor ihm. Es schmeckte ihm unglaublich gut und als der alte Mann still danach fragte, senkte er leicht respektvoll den Kopf. „Ausgezeichnet!“ Er lächelte den Koch freundlich an und als er seine Portion verspeist hatte, merkte er das Taima bereits bei seiner zweiten saß, da eine leere Schüssel bereits neben der lag, an der er sich gerade vergnügte. „Ich hoffe dein Hunger ist gestillt, oder muss ich Angst um meine Arme haben?“ Er legte die Stäbchen in die Schale und bedankte sich abermals bei dem Koch. „Um auf das Anwesen zurück zu kommen. Es war eher ein großes Haus, noch nicht wirklich eine Villa, allerdings schon ziemlich vornehm.“ Er überlegte kurz und fragte dann das, was ihn wohl am meisten interessierte, vor allem da er die Frage bei sich selbst nicht wirklich beantworten konnte. „Sag Taima, Was sind denn deine Pläne für die Zukunft? Hast du eine Art Ziel? Eine Ambition?
[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center]"Sprechen" "Denken" 'Handsprache' Jutsus, Handlung[/align]
[align=center]Akitos Theme[/align]
[align=center]Beschreibung[/align]

Benutzeravatar
Momoko
Beiträge: 261
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:01
Rang: -
Wohnort: -

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Momoko » Mo 6. Mai 2013, 00:13

CF: Hebi so Kotsu

Jelly

Nach einem weiteren Tagesflug erreichte Jelly wieder Kusa no Kuni und schaute sich, wie ihm geheißen in der näheren Umgebung um. Momoko hatte die Hoffnung noch mehr interessante Sachen hier zu finden und so würde der Willenlose Lakai hier ein Auge auf alles werfen. Jelly hatte die Umgebung durchkämmt und kam nun in die Hauptstadt des Landes Tokoro. Hier gab es wieder viele Menschen ein Umstand der ihm nicht sehr gefiel den es war wie eine Reizüberflutung für Jelly und er war gezwungen sich zu tarnen was er ind er großen Masse nicht so gut konnte. Dieses mal hatte er es sogar ganz vergessen sich zu tarnen. Er flog nun umher bis ihn etwas ins Auge Sprung. Ein Mann der dem kleinen Irgendwie bekannt vor kam...aber er wusste nicht wieso...das war seltsam...so etwas war dem Mutanten noch nie passiert. Er spürte das er ihn schon einmal gesehen hatte aber dennoch konnte er ihn nicht zuordnen. So etwas war unmöglich da Jelly ein Photografisches Gedächtnis besaß und niemals etwas vergaß. Er musste sich irren doch um ganz sicher zu sein flog er ganz nah an den jungen Mann heran (Taima). Er hatte vor lauter Neugier vergessen sich zu tarnen was ihn unglaublich auffällig in d er Öffentlichkeit machte. Immerhin war es sein Hauptkörper der Taima betrachtete und die kleinen Augen Paare schwebten um ihn und dessen Gesprächspartner herum. Das Jelly ihn schon einmal gesehen hatte dieser sich aber nur tarnte war ihm nicht bewusst auch war es viele Jahre her und der Junge Taima war ja gealtert. Der Hauptkörper von Jelly saß nun auf dem Tisch vor Taima und näherte sich diesem Langsam. Es war fast so als ob er an diesem schnüffeln würde.
[align=center]Steckbrief|Reden|Denken|Kuchiyose[/align][align=center]Bild[/align]

[align=center]
Bild
[/align]

[align=center][/align]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Taima Fukuda » Mo 6. Mai 2013, 18:01

Die gute Laune der beiden Nukenins sollte ironischerweise gestört werden. Als ein hektisches... Lebewesen den Imbiss inspizierte, flog es natürlich direkt in Taima's zweite Portion und warf das Tablett von dem Tresen, bevor es sich näherte. Der Landstreicher wollte freute sich gerade so, dass er einen Freund in Akito fand, doch sollte er gerade vom Gegenteil überzeugt werden? Wimori zuckte zurück. Und Taima blieb ruhig, innerlich wurde er sauer, riss die Augen weit auf und konnte sich dieses Phänomen nicht erklären. Seine Hände nahm er ruhig zurück, er wusste nicht, wie er reagieren sollte. Vorallem hatte er noch nie so ein seltsames Wesen gesehen, überall diese Augen, die ihn anstarrten, das... irritierte ihn.
"Was zum Teufel?", entglitt ihm und er wusste nicht, in welches Auge er zurückstarren sollte. Einerseits fand er es total frech, angestarrt zu werden, andererseits war er's sich von Menschen gewohnt, aber doch nicht von einem... Tier das hauptsächlich aus Augäpfeln, noch mehr Augäpfeln und Flügeln bestand?! Wo konnte man so etwas abstraktes, so... unnatürliches... so eigenartiges auf dieser Welt finden?
Taima blickte fragend zu Akito. "Was..." ... und dann dämmerte es ihm. Der Koch ging langsam nach hinten. Wahrscheinlich konnte er sich denken, was nun folgte.
Taima's Sorgen nagten an seinem Gewissen. Er hatte total vergessen, um wen es sich hier handelte. War etwa Akito für das hier Schuld? War das sein Werk? Sein Vertrauen zu ihm bröckelte. "Hast du etwa mit dieser Sache zu tun?!", fragte er mit leicht geschlitzten Augenlidern. -Haben wir uns täuschen lassen? Bleib vorsichtig...-
"Wenn ja, dann schuldest du mir mehr als nur eine Erklärung und eine neue Portion, ich war gar noch nicht bei der Suppe!"
Jetzt hätte er doch endlich warmes Essen im Bauch, dann noch zubereitet von einem seiner Lieblingsköche. Die Gefühle in ihm schwabbten in Wut über. Der Nukenin wollte die Antwort von Akito abwarten, er wollte nicht glauben, dass er dafür verantwortlich war. Er begann stark ein- und auszuatmen, denn er fühlte sich emotional angegriffen und irgendwie enttäuscht, da er gerade jemandem sein Vertrauen gab und es vielleicht wieder einmal gebrochen wird...
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]

Benutzeravatar
Akito Auditore
Beiträge: 48
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 13:23
Vorname: Akito
Nachname: Auditore
Alter: 17
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 40
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 7

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Akito Auditore » Mo 6. Mai 2013, 18:27

Akito sah teils interessiert, teils leicht angewidert auf das Geschöpf vor ihm. Er hatte sich etwas erschreckt, als es plötzlich aus dem Nichts auftauchte und es enttäuschte ihn etwas, dass Taima dachte, dass er etwas damit zu tun hatte. „Ich versichere dir, dass ich weder ein komisches Tier aus Augen besitze, noch jemals eines gesehen habe. Das hier sieht eher nach…einer Art Spionage Geschöpf aus.“ Langsam stieg etwas Panik in Akito auf. Jemand hatte sie gefunden. Jemand hatte sie nicht nur gefunden, sondern hatte jetzt auch noch sein Gesicht gesehen. Auf jeden Fall hatte es dieses „Ding“. Und wenn es ihn nicht alles täuschte, dann würde es irgendwie in der Lage sein diese Informationen an seinen Besitzer weiter zu geben, sonst wäre es schließlich ziemlich nutzlos. Er hatte anscheinend nur eine Möglichkeit. Er musste so schnell wie möglich aus seiner Sichtweite entfliehen. „Es war ein genüssliches Essen Chef!“ Er erhob sich langsam von seinem Platz und legte etwas Geld auf den Tresen, was wahrscheinlich ein Stück zu viel war, aber er hatte gerade wichtigere Dinge zu regeln. „Ich denke dieses Ding…“, er deutete auf das Wesen vor Taima „…ist da um uns oder zumindest einen von uns zu lokalisieren. Soetwas findet man nicht durch Zufall in einem Ort wie hier. Entweder gehört es einem Nukenin, der etwas gegen uns hat, oder vielleicht einem Suchtrupp eines Dorfes. Vielleicht hat man uns auf den Straßen erkannt. Auf jeden Fall wäre es ratsam so schnell wie möglich zu verschwinden und dieses Teil los zu werden.“ Er konnte ruhig offen sprechen, wer auch immer der Besitzer dieses Geschöpfes war, wusste nun eh, dass sie hier waren.
[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center]"Sprechen" "Denken" 'Handsprache' Jutsus, Handlung[/align]
[align=center]Akitos Theme[/align]
[align=center]Beschreibung[/align]

Benutzeravatar
Momoko
Beiträge: 261
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:01
Rang: -
Wohnort: -

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Momoko » Mo 6. Mai 2013, 21:17

Verwirrt und neugierig beobachtete Jelly die beiden Shinobis die gerade beim Essen waren. Er hatte immer noch nicht erkennen können was an dem Jungen Mann vor ihm so bekannt vor kam. Offenbar war er den beiden aber aufgefallen weswegen Jelly erschrocken zurück zuckte. Doch was sollte er tun? Er musste irgendwie dafür sorgen das der Junge mehr über sich Preisgab. Die kleinen Augäpfel in der Luft schienen sich nun zu formieren denn der kleine Mutant hatte einen Plan. Die kleinen Augen Flogen so for dem Gesicht von Taima herum das er nicht mehr genau erkennen konnte was der Hauptkörper machte der gerade noch vor ihm stand. Dieser erzeugte nun ein Genjutsu mitwelchem der einen Doppelgänger von sich auf der Schulter Akitos erschaffen würde. Dabei achtete er genau darauf das nur Taima diese Illusion sehen konnte und Akito sich erstmal wundern würde was abgeht. So würde es für Taima so aussehen als ob Jelly ein verbündeter von Akito wäre und dieser ihn nun angreifen würde. Er selber würde versuchen sich hinter Taima zu Positionieren so das es für Akito so aussehen musste als wären sie nun die Partner nun würde er den etwas zuversichtlicheren Akito selber mit einem Genjutsu berühren und zwar dem der Umgebung Verschmelzung. Hoffentlich ging sein Plan die beiden Gegeneinander aufhetzen. Das machte er natürlich nur um etwas mehr über Taima zu erfahren und Momokko verlässliche Informationen zu bringen. Sein Plan war nun wie folgt: Während er heimlich hinter Taima positioniert war um Akito glauben zu lassen er würde zu diesem gehören würde er mit seiner Illusion gleichzeitig Taima glauben lassen das er auf der Schulter Akitos saß. Akito selber würde nun in dem Genjutsu der Umgebung Verschmelzung sein und so schwierigkeiten mit der Umgebung haben. So hätten beide das Gefühl vom jeweiligen Gegenüber angegriffen zu werden.




Out: Ich hab wirklich ncith die Intention euch was zu tun^^ Aber ich wurde gebeten einen kleinen streit anzuzetteln. *Zu Dennis guckt* Ich hoffe das ist in deinemm Sinne^^
[align=center]Steckbrief|Reden|Denken|Kuchiyose[/align][align=center]Bild[/align]

[align=center]





Bild


[/align]

[align=center][/align]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Taima Fukuda » Di 7. Mai 2013, 12:16

Das Vieh zuckte zurück und sein Begleiter zahlte hastig seine Bestellung. Der Nukenin hörte auf, über das sonderliche Wesen nachzudenken, da würde er nur in eine Sackgasse geraten, wenn er noch länger daran studierte, was das überhaupt für eine Tiergattung sein sollte und von wo es herkam. Doch... es hatte sie entdeckt, da lag Akito richtig.
Er hatte es plötzlich ziemlich eilig mit Verschwinden, Taima beschlich der Verdacht, dass Akito tatsächlich für das Alles verantwortlich war. Er konnte sich noch keinen Reim dazu machen.
Taima dachte, wenn er dem Shuden nun folgen würde, raus aus dem Imbiss, wer würde dann auf ihn warten? Es könnte diese unbekannte Bruderschaft draussen stehen, von der er nie gehört hatte. Oder es versteckte sich irgendwo ein ANBU-Trupp, der mit seinem Begleiter unter einer Decke war?
-Wenn das der Fall wäre, hat er dich verraten, Bruderherz.- Und davon war der Landstreicher immer mehr überzeugt. Ihm fiehl auf, wie sich das Vieh vertraut auf Akito's Schulter platzierte und immernoch mit all seinen Glubschern Taima anstarrte. Um den grossen Körper flogen einzelne Augäpfel herum und irgendwie könnte das Bild vom Shuden mit so einem Wesen passen, dachte der Nukenin. Er war vom Stuhl aufgestanden und senkte seinen Kopf, während er die Faust ballte. "Er hat uns verraten..." flüsterte Taima. Er spannte seine Muskeln an und nahm die Schale Sacke, die zum Glück überlebte und trank daraus. "Warum bist du wirklich hier?" fragte Taima im wütenden Ton, noch immer den Kopf gesenkt. Seine Enttäuschung war ihm direkt in das Gesicht geschrieben, gepaart mit Wut, welche durch die Enttäuschung aus dem von früher verletzten Herzen austrat. -Schon wieder.-
Schon wieder wurde er von Menschen enttäuscht, dachte er sich. In ihm wuchs immer mehr die Gleichgültigkeit an, von der ein Freund von früher sprach. -Makkuro...- Er fuhr sich durch die grünen Kopfhaare, sein Atem kontrolliert jedoch stärker werdend, wollte er noch etwas loswerden.
"Du musst wissen, ich finde dich sympathisch, Akito, doch mir reichts, ständig von Menschen um mich herum enttäuscht und zum Narren gehalten werden. Mein Ziel ist es, ein Ort, eine Gesellschaft zu erschaffen, wo das nicht passiert!"
Und Taima setzte mit der Faust an zu schlug in Richtung von Akito's Gesicht.
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]

Benutzeravatar
Akito Auditore
Beiträge: 48
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 13:23
Vorname: Akito
Nachname: Auditore
Alter: 17
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 40
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 7

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Akito Auditore » Di 7. Mai 2013, 18:26

Akito hörte Taima zu und umso länger Taima sprach, desto verwirrter wurde Akito. Er verstand nicht, was Taimas Problem war und was ihn ebenfalls störte war, dass sich das Ding, welches diese gesamte Situation hervorgerufen hatte nun direkt hinter Taima schwebte und als er Taimas Faust auf sich zuflogen sah, erkannte er , dass sich das hier mit Wirten nicht mehr klären ließ. Normalerweise war er sich ziemlich sicher, dass er dem Schlag hätte ausweichen können, doch plötzlich erschien der Boden…dickflüssig. Seine Füße versanken im Boden und er konnte sich kaum bewegen. Akito versuchte noch, etwas nach links zu beugen, doch der halbe Schlag erwischte ihn trotzdem, was ihn aus dem Shop herausfliegen ließ. Langsam rappelte er sich vom Boden, welchen er ziemlich hart getroffen hatte wieder auf und blickte auf den Eingang des Ladens. Seine Wange schmerzte etwas vom Schlag, auch wenn dieser nicht sehr stark gewesen war. „Wenn es das ist, was du willst Taima…“ rief er dem leeren Eingang entgegen, während er ein rundes Gefäß aus seinem Mantel hervor holte. Die Kugel in der Größe eines Apfels und vor allem das, was sie enthielt war etwas, auf das er sehr stolz war. Es war das stärkste Gift, was er jemals entwickelt hatte und jetzt, wo Taima noch in dem Laden stand hatte er kaum Möglichkeiten auszuweichen. Er warf das Gefäß also in den Laden und wartete, was passieren würde. "Das Gift sollte ihn lange genug schwächen, so dass ich ihn schnell besiegen kann. Es macht Sinn, dass Gift sofort einzusetzen. Er ist ein starker Gegner. Ich muss ihn schnell besiegen, und das Gift gibt mir die Möglichkeit, dass schnell und ohne den Einsatz von jutsus, die ihm zu sehr schaden könnten zu tun. Ich denke, er interpretiert hier gerade viel falsch und wie Abarai immer sagte: Unterschätze niemals deinen Gegner.

Name: Bombe
Material: Verschiedene Metalle
Größe: Klein (Tennisball-Größe)
Inhalt:Gift des Konzentrationsmangels
Besonderheiten: Das Gift befindet sich innerhalb der kleinen Kugel, welche Akito zu seinem Gegner werfen kann. Bei einem harten Aufprall, wird ein Mechanismuss in der Kugel ausgelöst, welcher das Gift sehr schnell freilässt, damit dieses sich in der Luft verteilen kann. Akito kann die Kugel öffnen, um die Flüssigkeit schnell hinein zu gießen und dann ebenso schnell wieder zu schließen, damit das Gas nicht entweichen kann, da es mit dem Metall reagiert und gasförmig wird, sobald man es befüllt. Akito kann die Kugeln nach einem Kampf aufsammel und beliebig oft befüllen.

Name: Gift des Konzentrationsmangels
Rang: S
Aufnahmeart: Inhalative Gifte
Wirkungart: Blutgifte
Verweildauer in der Luft: 2 Posts
Beschreibung: Dieses Gift ist grundsätzlich flüssig und wechselt den Zustand zu gasförmig, wenn es mit Metall in Berührung kommt. Es wird von Akito durch Ninpō: Doku Kirii oder Gasbomben verwendet. Sobald es eingeatmet wird beginnt es die Elektrischen Impulse im Gehirn zu verlangsamen, was die Konzentration stark abschwächt. Dadurch wird eine stark längere Reaktionszeit hervorgerufen und zudem, da Chakrakontrolle Konzentration erfordert, verdoppelt es den Chakraverbrauch eines jeden Jutsus, was der Gegner in der beeinflussten Zeit einsetzt. Das Gift wirkt 4 Posts und ist 2 Mal einsetzbar.
[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center]"Sprechen" "Denken" 'Handsprache' Jutsus, Handlung[/align]
[align=center]Akitos Theme[/align]
[align=center]Beschreibung[/align]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Taima Fukuda » Di 7. Mai 2013, 22:55

Ein dumpfer Schlag hörte man von ausserhalb des Ladens, der Taima Freude bereitete, weil er den Shuden erwischte und er aus dem Imbiss flog. Er hörte noch, wie Akito drohte, weil Taima es so wollte, und plötzlich flog eine Kugel in den Raum. Der Nukenin beobachtete den Flug und bekam ein mieses Gefühl. Akito beabsichtigte wohl nicht, ihn direkt damit zu treffen, doch ohnehin hatte Taima vor, seinem Begleiter das ware ich zu zeigen. Er löste die Wirkung vom Gisō no Jutsu, Akito sollte ruhig wissen, mit wem er hier zu tun hatte. Er schloss die Augen und hörte noch, wie etwas aus der Kugel herauszuzischen begann und fühlte, wie sich seine Haut wieder spaltete. Sie wandelte sich in das zwiespältige Schwarzweiss, dass den Landstreicher in den Augen von fremden Leuten so... unnatürlich wirken liess und das ihn seit diesem Abend ausmachte... Sein nächster Atemzug war unrein und es roch eigenartig, er mochte es nicht recht beschreiben. Doch langsam wurde ihm komisch...

"Will mir denn niemand helfen?..."
Er hörte vor einigen Sekunden ein Raschel im Gebüsch am Ende des Gartens, doch er hoffte auf eine Antwort.
"...Irgendjemand?...", fragte der naive Junge und merkte, wie seine Augen langsam immer schwerer wurden. Er blinzelte immer mehr, hörte ein leises Zischen und wollte gerade die Hoffnung aufgeben.
Er sah, wie eine schwarze Silouette von einem Kopf in sein Sichtfeld trat. Er versuchte, seine Augen offen zu behalten, doch konnte nicht lange genug ankämpfen. Er hörte, wie das Zischen näher kam und wie eine weibliche Stimme ihm zuflüsterte...
"Vielleicht kann ich es ja..."
Und er verschwand im Land der Finsternis,... der leeren Träume...

Und plötzlich war wieder dieses Blubbern in der stillen Schwärze...

Taima schüttelte den Kopf und öffnete dann die Augen. Sein Lieblingsimbiss war voll mit Nebel, der anscheinend von dem Kügelchen am Boden austrat.
"So gefällt mir das ganze doch besser. Jetzt ist klar, zu wem er steht." sagte Taimong, nachdem er seine Hände betrachtet hatte um sich zu vergewissern. Sein Bruder, der sich offenbar nicht mehr gross verstecken wollte. Seine Stimme war tiefer als die von Taima, aber in Aussprache und Dialekt gleich. Taima merkte, wie sein Körper wie durch ein Gift allmählich betäubt wurde und wusste, was zu tun war. Für seine Atemmaske im Rucksack war es zu spät, das Gift würde auch so wirken.
Taima wirkte das Dyūpu no Jutsu, mit welchem er 2 Doppelgänger erschuf, die sich langsam vom Boden erhoben. Danach ging er nach hinten, denn es sollte nicht wieder etwas ähnliches passieren, als damals... Taima schritt nach hinten in die Küche, es war dem Nukenin teils schwer, seinem Körper die Befehle zu geben, sich zu bewegen, denn irgendwie kam es ihm vor, als ob er dies mehrere Male machen musste, um sein Ziel zu erreichen. Und seine Schritte waren doch für gewöhnlich schneller?
Genau so ging es den Bunshin im Eingangsbereich auch. Einer holte tief Luft und hielt sie an und rannte nach draussen, wo Akito stand. Er sollte mal kennenlernen, wie seine eigene Medizin schmeckt und der Taima-Bunshin spuckte den eingeatmeten Giftnebel dank dem Ninpō: Doku Kiri aus, natürlich zu dem Nukenin, dessen Gift es war.
Letzterer Bunshin wartete auf seinen Einsatz.
Doch das sollte Akito erstmal beschäftigen, damit Taima für Wimori's Sicherheit Sorgen könnte, schliesslich möchte er weiterhin hier dinieren können.

Name: Dyūpu no Jutsu ("Technik des Duplikats")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel-Extrem Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Haejigoku: Typ A bzw. C
Beschreibung: Dies ist ein Jutsu welches lediglich die weiße Hälfte eines Haejigokus anwenden kann. Dabei entstehen innerhalb der Umgebung Doppelgänger. Diese können aus Wasser, Stein oder aus anderen natürlichen Dingen entstehen. Ähnlich wie bei dem Moku Bunshin no Jutsu, können die Doppelgänger Jutsu des Anwenders anwenden, wobei jedoch der Chakraverbrauch für jene Jutsu vom Anwender abgezogen. Außerdem bieten sie den Vorteil, dass sie direkt mental übertragen können, was sie sehen. So kann der Anwender sehen, was bei seinen Bunshin vorgeht. Dabei ist ledlich möglich diese Übertragung auf fünf Bunshin dieser Art anzuwenden und lediglich nur im Raume eines Kleinreiches (Kusa no Kuni).

Name: Ninpō: Doku Kiri ("Ninjamethode: Giftnebel")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Mittel
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Gift
Beschreibung: Das Ninpō: Doku Kiri ist ein Ninjutsu, welches den Besitz von Giften erfordert. Mithilfe dieses Jutsu ist der Anwender in der Lage seine Gifte so zu verbergen, dass er sich dabei nicht selbst gefährdet. Im Folgenden ist der Anwender in der Lage mit einem Atemzug einen Giftnebel auf seinen Gegner auszupusten, welcher beim Einatmen den Effekt des Giftes erleidet. Diese Technik kann sowohl zum Angriff als auch zur Verteidigung bzw. Flucht eingesetzt werden.
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]

Benutzeravatar
Momoko
Beiträge: 261
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 20:01
Rang: -
Wohnort: -

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Momoko » Di 7. Mai 2013, 23:33

Jellys kleine Tierade war aufgegangen und die beiden Shinobi begannen sich gegenseitig zu bekämpfen. Natürlich hatte Jelly das nicht aus sadistischen Gründen gemacht sondernlediglich um Taima aus sich heraus zu bringen und was er nun sehen konnte war vollkommen ausreichend. Diese Haut rief ihm nun ins Gedächtnis woher er ihn kannte. Er war ein Forschungsubjekt von moko das leider vor lange zeit verloren ging. Momoko hatte damals eine unglaubliche Investition in diesen Jungen gemacht, sein Verlust hatte sie schwer getroffen. Nun musste er nur ncoh die Informationen so schnell wie möglich zu Momoko bringen da diese sofort selbst sich diesem Umstand annehmen würde. Jelly wollte gerade gehen als eine Gas Bombe den Raum mit einem Giftigen Gas füllte. Jelly flog nach draußen schnappte aber eine kleine Probe des Giftes ein...er prustete und seine kleinen Augen mussten ihn Stützen...da diese kein Gift zu sich nehmen konnten doch er schaffte es noch den Raum zu verlassen und das Gebiet. Wenn Momoko diese Informationen in die Finger bekommen würde....

Es war nämlich so das sie vor Jahren in den Besitz von ganz besonderen zellen gekommen. Allerdings kam sie durch die Verfolgung der ANBU in Zugzwang und musste in einen kleinen jungen die Zellen Implantieren um somit einen größeren Vorrat zu schaffen der länger halten würde. Die Auswirkungen und Resultate waren ein unglaublicher Sprung in ihren Forschungen aber dummerweise kamen ihr die ANbus dazwischen weshalb der junge Taima verloren ging. Jelly hatte ihn in dem getarnten Jutsu und auch nach all den Jahren nicht erkannt aber nun würde er Momoko die Nachricht bringen die ihren Tag sicherlich noch mehr versüßen würde.

TBC.: Hebi so Kotsu
[align=center]Steckbrief|Reden|Denken|Kuchiyose[/align][align=center]Bild[/align]

[align=center]





Bild


[/align]

[align=center][/align]

Benutzeravatar
Akito Auditore
Beiträge: 48
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 13:23
Vorname: Akito
Nachname: Auditore
Alter: 17
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 40
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 7

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Akito Auditore » Mi 8. Mai 2013, 15:51

Akito musste nicht lange warten, da sah er schon, dass Taima aus dem Shop gestürmt kam. Sich auf jegliche Attacke vorbereitend spannten sich seine Muskeln an uns Taima wartete nicht lange, sondern ließ einen kleinen Rauchwolkenstrahl aus seinem Mund schießen, der aber aus so wenig Gas bestand, dass Akito recht einfach zur Seite ausweichen konnte. „Wollte er gerade mein eigenes Gift gegen mich einsetzten? Mit so einer kleinen Menge?“ „Ich habe etwas mehr von dir erwartet.“, rief er Taima entgegen, bevor er auf seinen Gegner zustürmte. Als er ihn erreichte drehte er seine Handgelenke nach hinten, was die versteckten Klinken aus seinem Mantel hervorgleiten ließ. Grazil bearbeitete er Taima mit Hieben und Stichen. Während Taima ein paar von ihnen ausweichen konnte, merkte Akito doch schnell, dass er in den Punkten Geschwindigkeit und Stärke stark überlegen war, was vielleicht auch zu starken Anteilen an seinem Gift lag, so dass er einige Treffer landen konnte, welche kleine Schnittwunden auf der Haut Taimas verursachten. Doch eins irritierte Akito. „Er blutet nicht…hat er eine Fähigkeit, die das unterdrückt?“ Nach einigen Treffern entfernte Akito sich wieder von Taima und sah diesen enttäuscht an. „Das soll ein A-Rang Nukenin sein, Taima. War das schon alles?“ Er hatte nur halbherzig zugestochen, schließlich wollte er Taima nicht ernsthaft verletzten. „Vielleicht sieht er ja ein, dass er verloren hat und ich kann mit ihm reden…
[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center]"Sprechen" "Denken" 'Handsprache' Jutsus, Handlung[/align]
[align=center]Akitos Theme[/align]
[align=center]Beschreibung[/align]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Taima Fukuda » Mi 8. Mai 2013, 17:12

Die Grundidee fand Taima amüsant, dass Akito mit seinem eigenen Gift betäubt wurde, so wie er sich gerade fühlte, langsam und dumpf.
Er selbst konnte das Bild seiner beiden Bunshin erkennen, der Nummer 2 wartete auf Befehle und Nummer 1 wurde unangenehm geschnitten, er war beeindruckt von Akito's Fähigkeiten. Er war schnell und wendig und ein super Nahkämpfer. Doch beide Kopien seiner selbst waren von den Einwirkungen des Giftes betroffen.
Der Bunshin stand noch vor Akito und richtete sich wieder auf. Er musste kurz aufstöhnen, als ihn die Klingen trafen und war überrascht von der Geschwindigkeit seines Gegenübers.
Also müsste er wieder auf Ninjutsus zurückgreifen, ansonsten würde er sich bald einer Niederlage ins Auge blicken müssen. Und die Anwohner hier würden wohl jeden Moment merken, was hier im Gange war, Taima hatte sich leider fast komplett enttarnt, es würde bald zu viel Aufmerksamkeit erregen, hier zu kämpfen. -Egal, wir müssen ihm zeigen was Sache ist.- meinte sein Bruder und Taima teilte seine Meinung.
Der Doppelgänger setzte einen Fuss leicht nach vorne, ging schnell in die Knie, spannte seine Beine an und setzte zum Tackel an, der die rechte Schulter an Akito's Bauch rammen sollte.
Bunshin Nr. 2 agierte erst verzögert, das Gift zeigte volle Wirkung. In seinem Hals hinterliess es ein stechender Geschmack. Doch die Wolke in der Luft begann sich langsam aufzulösen. Der Doppelgänger blickte umher und suchte den Rucksack, bis Taima sich erinnerte, ihn direkt an seinem Stammplatz gelegt zu haben, zwischen Stuhl und Tresen. dem Gift konnte er wohl auch die Schuld zu schieben, wiedo er sich so schlecht konzentrieren konnte. Er bückte sich zur braunen Tasche und schmiss die sich über die Schulter, während Taima die Tür zu Wimori's Wohnung öffnete. Er sah ein offenes Fenster, zwar ein bisschen verschwommen, und hoffte, dass er sich für die nächste Zeit nicht hier blicken liesse. "Zu seiner eigenen Sicherheit... Jetzt kann ich mich voll und ganz dir widmen..." Er drehte sich um und schloss die Tür.
Also würde er weiterhin mal schauen, was Akito drauf hat...
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]

Benutzeravatar
Akito Auditore
Beiträge: 48
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 13:23
Vorname: Akito
Nachname: Auditore
Alter: 17
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 40
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 7

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Akito Auditore » Do 9. Mai 2013, 12:31

Langsam wurde Akito stutzig. Taima blutete nicht, allein das war etwas, was eigentlich beddeuten sollte, dass der Mann vor ihn nicht Taima war, allerdings hätte sich ein Bushin, egal welcher Art, schon lange in Luft aufgelöst. Konnte es vielleicht eine andere Art von Technik sein, die vielleicht einen anderen Ninja so wie Taima aussehen ließ? Das würde auch erklären, warum der Kampfstil bisher lange nicht dem eines A-Rang Nukenin entsprach. Als „Taima“ dann auch noch zu einer Takle ansetzte und das, obwohl er immer noch unter Einfluss des Giftes stand und grundsätzlich auch langsamer war als er setzte Akito alles auf eine Karte. „Das hier kann eigentlich nicht Taima sein…“ Einen Moment abwartend bereitete er sich auf einen Konter vor. Er nahm etwas den Schwung aus dem Angriff, in dem er der Bewegung Taimas folgte und dabei etwas nach links wich. Gleichzeitig schnellte sein rechter Arm nach vorne, versteckte Klinge abermals herausschnellend, auf den Weg zu dem Fleck, an dem eigentlich Taimas Herz sitzen müsste. „Bitte lass das hier nicht Taima sein. Bitte lass das hier nicht Taima sein. Bitte lass das hier nicht Taima sein.“ Akito könnte es sich nie verzeihen, den Mann jetzt umzubringen, schließlich war der ganze Kampf hier ein ziemliches Missverständnis, so wie Akito verstand und markierte Taima praktisch als unschuldig. Er hatte noch nie einen aus seiner Sicht absolut unschuldigen getötet und das würde auch so bleiben, solange das hier wirklich nicht Taima war, wie er annahm.
[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center]"Sprechen" "Denken" 'Handsprache' Jutsus, Handlung[/align]
[align=center]Akitos Theme[/align]
[align=center]Beschreibung[/align]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Taima Fukuda » Sa 11. Mai 2013, 13:43

Der Nukenin war geduldig. Als sich der Raum langsam mit Nebel füllte, hatte er sich nicht darum gekümmert. Anfangs waren ihm die Wirkungen dieses Gases unbekannt und er war die ganze Zeit über im Raum geblieben. -Keine so gute Vorrausetzung für den Kampf hier.- Er hatte richtig Glück, dass es sich wohl um kein tödliches Gift handeln musste, er stellte sich seinen eigenen Tod ganz anders vor, anstelle durch ein Giftgas umzukommen. Er würde sterben wollen, wenn er etwas am Essen ist oder um für "sein" Grasreich kämpfend zu sterben, wären für ihn akzeptable Wege, dem Tod in die Augen zu schauen. Daher war er nocjmal glimpflich davongekommen, und er war sehr froh darüber. Nicht wie ein anderer hier, dachte er sich schmunzeld.
Der Bunshin schrie auf, leider recht laut, als er von der herausschnellenden Klinge von Akito getroffen wurde. Kein Blut war zu sehen, doch der kopierte Taima sank auf den Boden, wo er mit seiner Hand versuchte, Akito am Fussgelenk zu packen...
Taima wartete jedoch weiterhin drinnen. Er war bei seinem anderen Doppelgänger, der ihm den Rucksack mit seinem Hab und Gut übergab. -Wir haben wohl schon die Aufmerksamkeit der Nachbarn auf uns gezogen. Wir sollten uns auf den Weg machen... und Akito mitnehmen.- -Wieso soll ich diesen Typ bei mir haben wollen?! Irgend so ein Vieh mit tausend Augen hatte sich auf seiner Schulter platziert...- Taima konnte kaum klar denken und sich mit seinem Bruder austauschen, räusperte sich mit der Hand vor seinem Mund, er wollte nicht, dass der Shuden ihr hören konnte.
Eine Idee könnte ihm da sicher helfen, die ansässigen Shinobi's von Wimori's Imbiss fern zu halten. Also war er dazu gezwungen, die Stadt nach dem halben Mittagessen zu verlassen. Er konnte keinen Zwischenfall nun riskieren. Taima packte also das Handgelenk seiner Kopie und wirkte sein Narikawari no Jutsu... und ein Moment verging, wo aus Taima 2 ein zweiter Wimori wurde. Es war, als würde sich eine neue Haut über seinen Doppelgänger bilden und er konnte aus sich selbst, seinem Leben ein anderes Formen, was ihn schon immer beeindruckte und innerlich schmunzeln liess.
Der Wimori-Bunshin nickte und wusste, was zu tun war. Er rannte aus dem Laden raus, stiess die Tücher mit den Farben des Imbisses zur Seite und fiehl vor Akito auf die Knie. Die Kopie war nahezu perfekt, bei seinem Freund war das gar nicht so schwer, ein kleiner Bierbauch, graue Gesichtsbehaarung, Schürze und Glatzkopf waren seine Merkmale, die ihn vom Aussehen her nicht gerade sympathisch machten, vorallem, wenn man die Narbe an der rechten Seite seines Halses betrachtet. Er sah ihn mit tränenden Augen an und murrte ihn an. Er drückte den Shuden beiseite und blickte hoffnungsvoll umher, vielleicht könnte jemand Taima noch helfen. Doch er konnte keine andere Shinobi's entdecken, nur die ältere Dame im obersten Stock, die geschockt schon lange aus dem Fenster ragte und die Hände erschrocken vor den Mund hielt.

Name: Narikawari no Jutsu ("Technik der Verwandlung in einen Ersatz")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel-Hoch
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Haejigoku: Typ A bzw. C
Beschreibung: Das Narikawari no Jutsu ist eine Technik der weißen Hälfte eines Haejigokus. Bei dieser Klon-Technik verändert er einen Doppelgänger so, dass er zur perfekten Kopie einer anderen Person wird. Dabei wird nicht nur das Aussehen kopiert, sondern auch das Chakra des Anwenders, so dass auch Sensor-Ninja die Kopie nicht vom Original unterschieden können. Besonders ist vor allem, dass er selbst nach der Zerstörung, die Form des kopierten Aussehen behält. Der Klon ist allerdings schwach im Kampf und kann nicht auf die Techniken oder die Besonderheiten des Kopierten zurückgreifen und deshalb eher als Täuschungsmanöver geeignet.
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]


Zurück zu „草 Kusa no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste