Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Belebt mit einer abwechslungsreichen und phantastischen Fauna, stellt Kusagakure einen wichtigen Bündnispartner Konohagakures dar.
Benutzeravatar
Akito Auditore
Beiträge: 48
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 13:23
Vorname: Akito
Nachname: Auditore
Alter: 17
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 40
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 7

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Akito Auditore » Sa 11. Mai 2013, 15:11

Als Akito seine Klinge in das Fleisch seines Gegners schob und dieser schrie erschreckte er. Er hatte sich nicht in Luft aufgelöst, wie Akito es vermutet hatte. Taimas Körper lag nun einfach nur leblos in seinen Händen. "Nein..." flüsterte er zu sich selber, während Taima aus seinem Griff entglitt und auf dem Boden aufschlug. Er sah immer noch aus wie Taima. Keine Veränderung war an ihm auszumachen. Das hier musste Taima sein und das bedeutete, dass er gerade jemanden getötet hatte, von dem er gehofft hatte, dass er sein Gefährte werden würde. Als dann auch noch der Besitzer des Restaurants aus dem Laden gestürmt kam und vor ihm auf die Knie fiel, fühlte sich Akito, als hätte ihm jemand gerade einen sehr harten Schlag in die Magenkuhle verpasst. Er wusste nicht wirklich, wie er sich fühlten sollte. Er konnte keine riesige Trauer empfinden, dafür kannte er Taima noch nicht gut genug, aber inzwischen machte sich etwas anderes in ihm breit. Zorn begann ihn zu erfüllen. "Der Kampf wurde nur hervorgerufen, weil dieses Vieh Taima verwirrt hat..." Der, dem dieses Ding gehörte hatte ihm gerade die Chance auf die einzige Freundschaft versaut, die Akito je hatte, oder eher nicht hatte. Sein Blick war starr auf den immer noch flehenden Mann vor ihm gerichtet und seine Hände ballten sich zu Fäusten. "Ich weiß nicht wer oder wo du bist...aber ich werde dich finden und ich werde dich töten." sprach er, nicht wirklich wissend wen er adressierte. Er wusste nicht in welche Richtung das Ding geflogen war, also drehte er sich einfach in die Richtung aus der sie vorhin gekommen waren und rannte los, eine Leiche und einen stumm flehenden Mann hinter sich lassend. Das Taima für einen A Rang Nukenin viel zu leicht zu besiegen war, wurde durch seinen Zorn und seine Enttäuschung verdrängt.
[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center]"Sprechen" "Denken" 'Handsprache' Jutsus, Handlung[/align]
[align=center]Akitos Theme[/align]
[align=center]Beschreibung[/align]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Taima Fukuda » Sa 11. Mai 2013, 16:41

Der Wimori kauerte noch immer bei dem toten Taima-Körper. Akito entschied sich bei dem geschauspielertem Anblick, wegzurennen, nachdem er dem Doppelgänger seinen Zorn zeigte. Er sprach wahrscheinlich von... diesen Augen, die Taima beim besten Willen nicht vergessen konnte. Hatte ihn jemand verraten? War Taima etwa im Unrecht? Er... wollte nicht daran zweifeln, dass dieses Etwas irgendwas mit dem Auftauchen von Akito zu tun hatte. Es war sowieso eigenartig, wieso gerade ein A-Rang-Nukenin sich bis zu Taima verirren sollte... Oder... war alles doch... Schicksal?
Bis jetzt aber schien alles nach Plan zu verlaufen. Taima's Kopf begann sich ein wenig zu erholen, immerhin konnte der Nukenin schon das komische, betäubte Gefühl in seiner Stirn abklingen spüren. Doch noch immer musste er sich darauf konzentrieren, sich fixieren zu können, doch auch dass ging mit der Zeit besser. Akito rannte also weg.
Einige Sekunden wartete er, danach bewegte sich Taima nach draussen. Die Frau war mittlerweile in ihre Wohnung zurückgekehrt und war wahrscheinlich auf dem Weg nach unten. Lange Zeit hatte er nicht mehr, also stand der Wimori-Bunshin auf und rannte in die gleiche Richtung, um "...hinter diesem..." er fand keine richtigen Worte im Moment. Er rannte zur Leiche und schleifte den Bunshin in den Imbiss, nach hinten in die Küche, wo er das richtige Versteck dafür nicht fand und ihn daher liegen liess. Er würde später vielleicht zurückkommen und sich um... dieses Problem hier kümmern. Daher verliess er den Laden wieder, so schnell wie möglich vom Acker machen und unsichtbar für unerwünschte Augen. Er holte Anlauf und sprang vom Boden bis zum Dach hinauf, indem er an den Fenstersims jedes Stockwerkes zwischenlandete. Die Dächer der Stadt, er hatte sie schonmal gesehen. Hier oben konnte man dem Treiben der ganzen Stadt zu hören, den Vögeln und der Sonne war man näher und für Taima gab es keinen besseren Ort, um ein Auge auf seinen Kampfpartner zu werfen. Es wollte von sicherer Entfernung aus beobachten, "danach wirst du dein grünes Wunder erleben... Whiiiihihihi."
Der Bunshin kam Akito hinterher, doch der Abstand vergrösserte sich immer mehr, denn der Fremde bewies sehr viel Geschicklichkeit und war zudem schneller als Taima. Doch... er hatte nicht an Sympathie bei Taima verloren, obwohl er grade von ihm abgestochen wurde und er auch Schuld für das vermieste Mittagessen war. Immer wenn er daran dachte, war für ihn klar... "Er wird dafür aufkommen. Egal was kommt!" - "Du vergisst, wir sind aufgeflogen... uns hat jemand entdeckt. Und Akito könnte der Grund dafür sein..." Taima wurde klar, dass es ein paar Ungereimtheiten gab, die er noch klären musste, doch zuerst würde er sich um ihn kümmern...
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]

Benutzeravatar
Akito Auditore
Beiträge: 48
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 13:23
Vorname: Akito
Nachname: Auditore
Alter: 17
Rang: -
Wohnort: -
Stats: 40
Chakra: 6
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 7

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Akito Auditore » Sa 11. Mai 2013, 17:46

Akito rannte immer weiter, sich zu den Seiten umsehend und versuchend einen Blick auf das verantwortliche Geschöpf zu werfen. Er achtete auf nichts anderes. Nicht darauf, dass jeder, an dem er vorbei kam ihn etwas komisch betrachtete und auch nicht, dass er sich auf den Stattausgang zubewegte. Die Fragen der beiden Shinobi, die immer noch die Stadt bewachten, warum er denn so in Eile sei hörte er ebenfalls nicht und auch den Taima Klon, der ihm folgte, bemerkte er nicht. Seine Gedanken waren einzig und allein darauf gerichtet diese Tier zu finden. Er dachte nicht daran, dass das praktisch unmöglich war und es wahrscheinlich schon lange vollkommen aus seiner Reichweite war. Und selbst wenn er es finden würde, brachte ihn das nicht unbedingt näher an den Besitzer. Doch Akito brauchte etwas um seine Gedanken abzulenken, um nicht daran zu denken dass er Taima getötet hatte und das nur, weil er eine Annahme hatte, die sich nun als falsch herausgestellt hatte. Sein Weg führte ihn den Weg vor der Stadt entlang, vorbei an dem Baum, an dem sich Taima transformiert hatte und immer weiter in Richtung des Bambuswaldes, aus denen die beiden gekommen waren. Und schon nach kurzer Zeit fand er sich inmitten der vielen Bäume wieder, welche den nicht zerstörten Teil des Waldes zierten. Plötzlich blieb Akito stehen. „Was mache ich eigentlich hier? Hier wie ein irrer herumzurennen bringt doch ncihts…

TCB: Bambuswwald
[align=center]Bild[/align]
[align=center]Bild[/align]
[align=center]"Sprechen" "Denken" 'Handsprache' Jutsus, Handlung[/align]
[align=center]Akitos Theme[/align]
[align=center]Beschreibung[/align]

Benutzeravatar
Taima Fukuda
Beiträge: 317
Registriert: Di 20. Nov 2012, 14:43
Vorname: Taima
Nachname: Fukuda
Alter: 21
Größe: 1.75m
Gewicht: 59kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: -
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 8
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 1
Taijutsu: 5
Discord: henthai141

Re: Hauptstadt Tokoro [Hauptstadt]

Beitragvon Taima Fukuda » Sa 11. Mai 2013, 18:49

Taima's Blick glitt über die Stadt. Es waren recht viele Menschen unterwegs und sein Bunshin verfolgte den Fremden weiter. Er brauchte einen Moment, bis er das Bild, dass ihm sein Bunshin zeigte, mit dem was er sah, vergleichen zu können. Doch er fand Akito, der den Blicken der Bewohner von Tokoro keine Beachtung schenkte, wie er sich immer mehr vom Stadtzentrum entfernte. Das Kanja no Jutsu war ein Jutsu, bei dem Taima mit seinem Blick ermöglicht wurde, eine imposante Strecke heranzuzoomen, zu hörenund zu sehen, als ob er selbst dort stehen würde. Er konzentriere sein Chakra auf seine Augen und richtete seinen Blick zu Akito, der jetzt plötzlich nicht mehr so weit erschien wie vorher. Eine Frau, die ihre Einkäufe nach Hause trug, kam leicht an den Flüchtenden an, so dass sie einen Schritt nach vorn machen musste, um nicht umzufallen. "Gemach, junger Herr, Gemach!", rief sie ihm hinterher. Taima bezweifelte, dass das bis ins Ohr seines Ziels hineindrang. Doch, der Kopf war wieder einigermassen klar und sein Körper fühlte sich nicht mehr betäubt an. -Das Gift... es lässt nach.- Erst jetzt konnte er spüren, dass er nicht mehr ganz so fit war, was sein Chakraverbrauch anging. Er hatte keine andere Möglichkeit gefunden, um dort heil rauszukommen. Doch seinen Tod vorzutäuschen war ihm gut gelungen.
Doch... musste er wieder jemanden anlügen, der nichts von ihm wusste. Gewissensbisse plagten ihn innerlich, als er wieder an die Zweifel dachte, die er hatte. Eigentlich weiss er ja nichts von Akito. Hatte er einen Fehler gemacht?
Taima folgte Akito mit seinen Augen wie ein wachsamer Adler über seiner Beute. Doch... es war nichts mehr auf der Schulter des Shuden zu erkennen. -Merkwürdig.-
Der Bunshin bog um die Ecke und kam zur Strasse, wo sie in die Stadt eintrafen, die zwei Wachen hatten noch immer ihre Patrouille und redeten über irgendwelche Frauen, die es hier in der Stadt gäbe. Er bremste abrupt, um unauffällig an den beiden vorbeizukommen. Er senkte seinen Blick, als würde er Tagträumen und lief an den Wachen vorbei, die ihn keines Blickes würdigten, sie waren zu beschäftigt mit der einen Lady die Kasumi hiess und ihrem...... langen Haar. Und konnte so die Verfolgung weiter aufnehmen.
Taima wollte mehr über dieses fliegende Vieh, Akito und dem Essen, das ihm geschuldet wird, herausfinden und entschied sich daher, über die Dächer zu springen, der Sonne entgegen. Denn es war ihm aufgefallen, dass Akito wohl wirklich das erste Mal in Tokoro wäre, da er den gleichen Weg hinausging, wie er gekommen war.
Also könnte er ihn einen richtigen Schreck einjagen. Denn der Bambuswald war sein Gebiet, er hatte hier Jahre seiner Kindheit verbracht, allein, mit seinem Team und seinem Sensei und seinem Vater. Doch nun war er geschändigt worden...
Er sprang von Dach zu Dach, über die Gassen von Tokoro. Es war eine bunte Stadt, sowie er es seit seinem ersten Besuch hier in Erinnerung hatte. Er würde wiederkommen.
Er erreichte endlich die Stadtgrenze und sprang ins hohe Gebüsch rundum die Stadt, welches von den Gärtnern täglich gehegt und gepflegt wurde. Er landete in ein Gestrüpp und hielt sich geduckt. -Keiner sollte je davon erfahren.- dachte sich Taimong, daher benutzte er das Kagerō nur in Momenten der Ruhe und Einsamkeit. Es war keiner da, der ihn stören sollte und er verschmolz langsam mit den Pflanzen um ihn. Sein Körper zog es langsam in den Boden und in die Verästelungen des Gebüsches. Er fühlte, wie er mit der Natur zu einem Wesen werden konnte und verteilte sein Chakra langsam an die Wasseradern des Bodens.
Taima würde die Erlebnisse nie darin vergessen. Doch es plagte ihn eine Frage, die das ganze Szenario in seinem Kopf weitersponn:
"Werde ich den heutigen Tag vergessen?"

TCB: Östlicher Bambuswald

Name: Kanja no Jutsu ("Technik des Spions")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: B-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Haejigoku
Beschreibung: Mit dieser Technik können die Haejigoku aus sicherer Entfernung auf ihren Gegner spähen oder andere Dinge beobachten. Mit dieser Technik kann man bis zu 3 Kilometer Meter weit sehen. Zudem kann man durch dieses Jutsu alles hören was der Gegner sagt, als wäre er direkt neben ihm, wobei diese Fähigkeit auf 100 Meter begrenzt.

Name: Kagerō ("Eintagsfliege")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: A-Rang
Element: -
Reichweite: Nah-Fern
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzung: Ninjutsu 7, Haejigoku: Typ A bzw. B
Beschreibung: Dieses Einschleich als auch Fortbewegungsjutsu ist ein spezielles Jutsu der Haejigoku. Dabei verschmelzen diese mit Gras und Erdboden und können sich somit unvorstellbar schnell fortbewegen. (Reisezeiten treten außer Kraft) Die äußere Schale der Haejigoku gleicht einer fleischfressenden Pflanze. Da diese Chakra enthält, kann sich der Anwender mit dem Erd- und Pflanzenreich verschmelzen. Dann nutzt er das unterirdische Netzwerk aus Wurzeln und Wasseradern, um sich mit immenser Geschwindigkeit fortzubewegen. Ist die Kunst aktiviert, kann der Anwender jede Spur von sich verwischen, niemand spürt etwas von seiner Anwesenheit. Auch nimmt das Äußere einen Chameleoneffekt ein, der sogar für geübte Blicke fast nicht erkannt werden kann. Da dieses Jutsu eine kurze Vorbereitung benötigt, ist es nicht für den Kampf gedacht. Es wäre maximal zur Flucht zu gebrauchen, doch benötigt dazu der Anwender einen Augenblick für die Vorbereitung. Der Nachteil ist, dass bei dieser Vorbereitung er sich kaum zur Wehr setzen oder ausweichen könnte.
[align=center]"Taima redet" // -Taima denkt- // "Taimong redet" // -Taimong denkt- // Jutsus // und Handlung

Bewerbung // ZA


Die Maske / The real Taima's Theme / Fleischesgelüste / Wandermusik

Bild[/align]


Zurück zu „草 Kusa no Kuni“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste