[Kaze no Kuni ~ Suna] Eingang

Hier sind die Threads zu finden, die es vor der Zerstörung von Sunagakure gab.
Yuurei Akari

Beitragvon Yuurei Akari » Mi 21. Okt 2009, 17:14

CF: ???


Mit tief ins Gesicht gezogener Kaputze schritt Akari auf das Eingangstor Sunagakures zu. In sicherer Entfernung zur Hauptstadt Kaze no Kunis hatte sie sich von den Mitgliedern ihrer Anbu Einheit verabschiedet, woraufhin diese einzeln und in Zivil die Stadt wieder betraten. Auch Akari nahm ihre Maske ab und verstaute sie sorgfältig, nachdem sie sich versichert hatte das sie allein war. "Was für eine Mission", seufzte sie innerlich auf und grüßte den Wachhabenden Shinobi. Zwar hatten sie ihre Mission erfolgreich zuende bringen können, doch mussten sie dies mit dem Verlust einer ihrer Leute bezahlen. Dies schmeckte Akari gar nicht, weshalb sie entsprechend niedergeschlagen in ihrer Heimatstadt ankam. Während sie immer weiter ins Innere der Stadt vor drang, hob sie ihre Hände und schlug die Kapuze ihres Sandfarbenen Umhanges zurück. Kurz schüttelte sie ihren Kopf, um die leicht verschwitzten Haare im Wind wehen zu lassen und warf einen Blick zum Himmel empor. Über ihr kreiste ein Vogel und der wolkenfreie Himmel leuchtete in einem hellen Blau über ihr. Bei dem vertrauten Anblick hob sich Akaris Stimmung wieder und sie konnte den wunderschönen Anblick wieder mehr und mehr genießen. Plötzlich ertönte ein Glucksen und immer lauter werdendes Grummeln. Ein amüsiertes Grinsen zog sich über das Gesicht der Anbu und sie rieb sich gedankenverloren über den Bauch, "ist ja gut, bekommst auch gleich etwas zu Essen." Sie hatte bei der ganzen Aufregung völlig vergessen, dass sie schon seit längerem nichts nahrhaftes mehr zu sich genommen hatte. Entsprechend motiviert machte sie sich auf zu ihrem Lieblingsramenstand. Er war nicht groß und man musste unter einer Plane im freien sein Essen zu sich nehmen, doch der Imbiss Verkäufer war ihr sympathisch und das Essen schmeckte einwandfrei.



TBC:am Ramenstand

Monkey D. Ruffy

Beitragvon Monkey D. Ruffy » Do 29. Okt 2009, 20:53

Ruffy lief schon seit paar tagen durch die Wüste, er hatte einen stock bei sich und stützte sich bei den stock während er langsam lief. „ Ich brauch was zum Futtern und Wasser wäre auch nicht schlecht…“ sagte er. Seine Mund war offen und hing seine Zunge raus. Nach ca. 2 Minuten sah er in der ferne eine Hohe Klippe da dort Schatten ist fing er an schnell dort hin zu rennen. Als er dort ankam sah er ein Eingang die in den Klippen hinein ging. Ohne stehen zu bleiben rannte er weiter. „ HEY WARTE DU DARFST NICHT DURCH,“ schrien paar von den Wachleuten an und rannten hinterher. Ruffy fragte sich während er rannte „ war da jemand…ach egal,“ als er durch den Eingang passierte sah er ein Dorf. Plötzlich haltete Ruffy an und schaute den Dorf an „ Hier muss was zum Trinken geben juhuuuu,“ schon rannte er weiter auf der suche nach einem bar.

Tbc: Klippen (verlaufen)

Mesu

Beitragvon Mesu » Di 10. Nov 2009, 20:08

Der Eingang zu Sunagakure. Endlich war Mesu an seinem Ziel. Er ist zwar schon seit einige Jahre auf der Reise, doch in Suna war er noch nie. Über dem Dorf kreiste ein kleiner Falke, welcher jetz auf Mesu zuflog.
Als der Falke landete meinte er. " Ein wirklich schönes Dorf ist das hier. Nur finde ich die Sonne etwas zu heiss."
" Da gebe ich dir recht Karu. Die Sonne brennt hier wirklich stark. Aber mal eine Frageneben bei."
" Was ist Mesu?"
" SEIT WANN KANNST DU REDEN!!!!??? Du hast seit den ganzen Jahren, seit dem wir schon zusammen sind, noch nie ein Wort gesagt." schreit Mesu, Karu an.
Karu erschrack und antwortet. " Oh nein, da habe ich mich verplappert!!! Nun ja, um erlich zu sein, kann ich schon seit ca. 2 Jahre reden. Allerdings fand ich es Lustig, dich im glauben zu lassen, dass ich nicht reden könne. So ein Pech, da habe ich mich echt verplappert."
" Nagut. Das ist jetz auch egal. Hast du einen Weg gefunden, wie wir da rein können?"
" Es gibt nur einen. Dieser ist die Öffnung in der Felswand. Überall anders ist die Wache zu stark als das wir rein könnten. Allerdings kommt gleich eine Gruppe reisende hier an. Wir könnten versuchen, in dieser Gruppe unter zu tauchen und dann uns einzuschleichen."
" Das hört sich gut an. Flieg du schonmal vor. Ich warte auf die Gruppe und tauche bei ihnen unter."
Karu flog wieder in die Luft und flog schonmal über das Dorf.
Mesu staffdessen wartete bis die soebend genannte Reisegruppe in sichtweite war.
Nun verwendete Mesu KageBunshin no Jutsu und erschafte einen Doppelgänger. Der echte Mesu verwandelte sich per Henge no Jutsu in eine alte Frau, während der KageBunshin ganz normal als Mesu weiterlief. Zusammen schlossen sich die zwei unbemerkt der Reise Gruppe an. Sie warteten nämlich bis die Gruppe an denen vorbei war und gingen dann einfach als letzte der Gruppe hinterher. Beim Eingang angekommen schien niemand Mesu bemerkt zu haben. Doch hatte er das Gefühl, als ob vielleicht einer der Wachen den Kagebunshin bemerkt und jeden Augenblick den Kagebunshin angreift um zu verhindern, dass dieser ins Dorf kommt. Allerdings war er sich sicher, dass Mesu selber nicht als der wahre Mesu erkannt werden würde.

tbc: Marktplatz von Suna
[hr]
Out: Sollte bis morgen 14 Uhr niemand sagen, dass er den Kagebunshin als Mesu identifiziert und somit ihn angreift, nehme ich an, dass Mesu und der Kagebunshin es schaften in Suna rein zu kommen.

Name: Kage Bunshin no Jutsu
Rang: B-Rang
Chakraverbrauch: mittel-hoch
Reichweite: Um sich herum
Voraussetzung: Konoha-Technik
Beschreibung: Kage Bunshinno Jutsu (Kage = Schatten; Bunshin = Doppelgänger; Jutsu = Kunst) istein B-Rang Nin-Jutsu bei dem man keine einfachen Doppelgänger, sondernsogenannte Schattendoppelgänger erschafft, die reale Wesen sind undselbstständig handeln können. Auch Sharingan und Byakugan können nichtden richtigen Gegner erkennen, weil das Chakra gleichmäßig aufgeteiltwird. Desweiteren überträgt ein Schattendoppelgänger alle Informationendie er gesammelt hat an das Original wenn der Doppelgänger verschwindet.
Bild

Name: Henge no Jutsu
Rang: E-Rang
Chakraverbrauch: gering
Reichweite: Sich selbst
Beschreibung: Henge noJutsu ist ein E-Rang Nin-Jutsu, das man standardmäßig in derNinja-Akademie lernt. Henge no Jutsu erlaubt dem Ninja, sich in einbestimmtes Objekt oder in eine bestimmte Person zu verwandeln; dabeiwird sogar die Stimme kopiert. Mit dieser Technik kann der AnwenderGegner täuschen oder sich "unsichtbar" bewegen.
Bild

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Di 10. Nov 2009, 22:52

Nene schaute auch Minato kurz an als er ihr in die Augen gesehen hatte und hörte
auch was er zu ihr sagte, was für sie einen moment lang einen aussetzer des Herzens
bedeutete, da es mehr als raste.
Die Wachen liesen raue Beschimpfungen fallen, und Yumi reagierte geschickt, und
Nene bewunderte ihre momentane Truppenführerin, Yumi war schnell, klug und
Wortgewandt, Nene seufzte kurz und lief dann Yumi hinterher, wobei sie die Hand
von Minato griff und ihn so mitzog. Sie fühlte sich sicherer und lief mit dem Team zum
Tor, wo sie ihren Ninjapass vorzeigte, und wartete wohin sie YUmi weiterführen würde.
Sie bestaunte derweil den blick auf das eigentliche Dorf.
,,Hier ist es schön, aber wirklich warm. Gerade zu Heiß. Was meinst du
Minato-san? Gefällt es dir hier?"
Nene versuchte den Vorfall mit den Wachen zu
bergessen und konzentrierte sich auf wenig darauf wie, aber Suna war ein wirklich
Kunstvolles Dorf.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12271
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Beitragvon Minato Uzumaki » Mi 11. Nov 2009, 10:37

Die Truppenführerin Yumi redete auf den Chuunin ein ....und erklärte ihm die Situation mit dem Blondhaarigen genau. Sie durften nach dem vorzeigen des Missionsantrages das Dorf Suna-Gakure auch betreten. Die Anbu nahm vollste Verantwortung für den Jinchuuriki ......es war eine große Bürde für die Kunoichi ....denn in ihm schlummerten Kräfte die das ganze Dorf ohne Probleme vernichten könnten es war überaus gefährlich......Minato bekam nicht wirklich alles von dem mit was gerade um ihn herum passierte....er war in Gedanken und Zweifel vertieft. Einzig und allein das Nene ihn an der Hand nahm und mit zog ...spürte er. Am Tor zeigte der Uzumaki stumm seinen Shinobiausweis und dann betraten die drei Suna-Gakure. Die Kajiwara war erstaunt über das Dorf im Windreich und sprach den Blondhaarigen direkt an, wie er es hier findet und das es ganz schön heiß ist. Diese lieblichen Worte rissen ihn aus seinen Gedanken und er schaute sich um . "Woah.......so hätte ich es mir hier nicht vorgestellt ....." Minato blickte auf die ganzen Gebäude die aus Sand und Gestein gebaut wurden .....eine solche Stadt war wirklich atemberaubend .....besonders für den Jinchuuriki der soetwas noch nie zuvor in seinem Leben sah. Es war merkwürdig still innerhalb von Minato ....der Kyuubi hatte komplett aufgehört mit ihm zu sprechen .......er war ein hinterhältiger Zeitgenosse und wusste genau wann man die Gelegenheit ergreifen musste um den Uzumaki zu manipulieren. Der Jinchuuriki zog ersteinmal seinen Rucksack ab und schaute dann zu Yumi. Dann Hand der Kajiwara hielt er immernoch fest. "Yumi-sama .....wie finden wir den neuen Sheruta Leader am besten???? Ich habe eine Beschreibung seines Aussehens und seinen Namen.....kann man eine der Wachen fragen oder muss man zum Kagen persönlich....????" Die Wachen die das Schauspiel von der Suna Mauer aus sahen ....straften Minato mit Missachtung indem sie in eine andere Richtung schauten. Minato löste sich anschließend von Nene und setzte sich mit geschlossenen Augen auf eine Steinbank.....sein Gesicht war traurig. *Ich mache echt alles falsch ......was wäre passiert wenn der Kyuubi mich weiter kontrolliert hätte und ich sogar Nene-chan verletzt hätte .......oh man...ich bin so ein Idiot.....* Der Jinchuuriki winkelte seine Beine an und wollte noch ein bisschen nachdenken....das was vor den mächtigen Toren Suna-Gakures vorgefallen ist war noch harmlos ...im Gegensatz zu was hätte passieren können. Der Kyuubi wusste das Nene sein verletzlicher Punkt war .....das was ihm am meisten Kraft und Halt gab war auch die größte Schwäche die der 9 Schwänzige ausnutzen konnte. *Ich darf nicht aufgeben und hier rumsitzen ....ich muss Nene-chan beschützen und ...endlich Seiji`s Vermächtnis an den neuen Sheruta Leader gehen lassen.....also auf gehts Minato!!* Der Uzumaki stand auf und ging wieder zu den beiden ....er lächelte. "Entschuldigt bitte ....Nene-chan ...Yumi-sama ...ich bin wieder bereit..." Der Blondhaarige schaute in den Himmel .....wo die Sonne noch ohne erbarmen auf die Erde niederstrahlte. Minato trat wieder näher an die Kajiwara heran und schnappte wieder ihre Hand. "Darf ich noch etwas Nene-chan ??" Es war einfach ein schönes Gefühl auch wenn es der Jinchuuriki noch nciht ganz verstand.

Yumi

Beitragvon Yumi » Mi 11. Nov 2009, 13:12

yumi sah nene an und schnekte ihr ein zack haftes lächeln dan zeigte auch sie ihren aus weis vor und die kleine gruppe aus konohagakure wurden in suna eingelassen , minator fragte yumi wie sie jetzt vor gehen würden und nene staunte sehr über die bauten die dieses dorf bildeten und yumi erinerte sich kurz wie sie das aller erste mal in sunagakure angekommen war ihre blicke waren ähnlich wie die jetzt von nene. minato schlug vor die wachen zu fragen doch yumi schüttelte den kopf frostiger hätte es von den wachen an tor nicht kommen können die würden minato nichts sagen und yumi wollte ihre laune auch nicht über strapazieren, minato ging auf eine stein bank und sammelte sich in diesen moment schaute yumi sich um um die lage zu schecken "minato geb mir mal die beschreibung " sagte sie und streckte ihre hand aus sie hoffte inständig das sie sich den besuch bei den kazekagen sparen konnten und der neue sheruta leader gut genug war um die chakra prässenz des kyuubis die minato vor den eingang aus geschütet hatte zu spüren.
dann würde er sich schon leicht von neugier geleitet auf der suche begeben wenigstens nach schaun ob er sich geihrrt hatte, wenn den so währe dürfte es einfach werden den passenden sheruta leader zu finden wenn nicht würden sie mittels den namen und der beschreibung suchen oder direkt bei den kazekagen nach hacken, wobei die so oder so benachrichtigt werden würde durch das wachen protokoll
yumi sah minato an und schaute sich dan die umgebung an es waren einge leute unterwegs den die sonne in keinster weise was aus zu machen schien aber das war normal da sie ja mit dieser hitze aufgewachsen waren, yumi selber hatte auch unter der sonne zu leiden nur merkte man es ihr nicht so an weil sie es gut verheimlichen konnte sie nahm einen schluck aus ihre wasser falsche und steckte sie wieder weg bereit die beschreibung des neuen sheruta leader zu studieren .

narutorpg

Beitragvon narutorpg » Mi 11. Nov 2009, 18:10

Nene stand ruhig da und lies Minato seinen Moment der ruhe, er wirkte traurig
und Nene fragte sich, über was er sich den Kopf zerbrach. Richtete ihren Blick
aber wieder auf die Stadt, als Minato sich wohl wieder aufgerafft hatte. Trat er
wieder zu ihr und griff nach ihrer Hand fragte aber auch ob er dürfte, sie lächelte
nur und nickte kurz. Einen moment trat in Nene´s Augen eine unendliche Leere
und sie schien in das nichts zu sehen, sie fühlte sich auch so als hätte jemand
eine Schlucht geöffnet und sie hineingestoßen. Einen kurzen Augenblick und sie
sackte auf die Knie, stützte sich am Boden mit der Hand die Minato nicht hielt,
und griff sich an das Brustbein, ein schmerz und Nene verzog das Gesicht.
Plötzlich viel Nene auf das sich Minato wahrscheinlich sorgen würde, und sie
richtete sich wieder auf, der schmerz war nicht verflogen aber nicht mehr so stark
das Nene nicht wieder aufstehen konnte.
,,Mir gehts gut, also was sind unseren nähsten Schritte?"
mit diesen Worten zog sie eine Wasserflasche und trank daraus, das Wasser
senkte den schmerz weiterhin etwas und so lächelte Nene wieder. Wie sie es eben
immer tat um niemanden zu besorgen.
,,Und müssen wir lange hier bleiben? Ich will wieder nach Konoha, auch
wenn es hier sehr schön ist. Mache ich mir sorgen um Personen dennen ich mit der
Erlaubnis unseres Kage schreiben würde wollen."

Nene steckte dier Flasche weg, und der stechende Schmerz in ihrer Brust lies nach.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12271
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Beitragvon Minato Uzumaki » Mi 11. Nov 2009, 20:24

Der Jinchuuriki stand neben der Kajiwara und gab die Schriftrolle von Seiji in die ausgestreckte Hand der Anbu. Plötzlich sackte Nene an seiner Hand zusammen.....sie hatte Schmerzen.......Minato schreckte auf ...."NENE-CHAN!" Doch da erhob sie sich schon wieder und lächelte ...sodass sich niemand Sorgen machen würde. Der Blondhaarige schaute die Kajiwara genau an und legte seine Hand auf ihre Schulter. Sie wollte wieder nach Hause ...nach Konoha-Gakure und dem anschein nach ihr wichtige Personen kontaktieren. Minato machte sich große Sorgen um seine Freundin. Doch ihm fehlten immoment die Worte etwas zu ihr zu sagen. *HEHEHEHE ....seh dir sie an ...es ist alles deine Schuld du bist zu schwach um ihr zu helfen .....du schaffst es nicht dein Wort zu halten ....los das ganze Suna-Gakure ist daran schuld das es ihr schlecht geht ....also lass sie uns töten .....ALLE GRRRRRR* Minato schloss die Augen. *Sei still.............* *GRRRRR Was willst du etwas nicht meine Kraft??? Also wen willst du töten sprich!* Der Jinchuuriki war ganz gelassen und fand sich im inneren des Kyuubi wieder. *Verschwinde .......du sollst aufhören mit mir zu sprechen Kyuubi....ich hätte beinah jemanden getötet und das weil ich kurz unachtsam war und mich von deinen Worten verführen ließ!!!! Ich werde das verhindern.....ich höre nicht auf dich Stinkefuchs verzieh dich jetzt!!!!!!!!!!!!!!*
*GRRRRRRR WIE KANNST DU WICHT NUR.......OHNE MICH BIST DU NICHTS!!!! GRRRRRRR* *Ja ich bin aber ein Nichts was der Welt nicht schadet und das wähle ich lieber als deine Kräfte und jetzt SCHWEIG!!!!* *GRRRRRRRR* Der Jinchuuriki zog seinen Sennin Mantel aus und hielt ihn hoch über Nene. Sodass seine Freundin im Schatten des Mantels stand. Er musste seinen Körper leicht an ihren drücken , das der Mantel genau über ihrem Kopf war und die Fläche die Schatten spendete sich vergrößerte. "Ich hoffe so ist es besser Nene-chan...." Minato lächelte die Chuunin und und konnte genau durch die Nähe ihren unregelmäßigen Herzschlag hören. *Das Wetter schlägt auf ihren Körper aus .....wir müssen sehen das wir hier in Suna schnell ein Zimmer bekommen und dann suchen wir den neuen Sheruta Leader.* Der Uzumaki schaute zur Anbu. "Yumi-sama ich schlage etwas vor ......lasst uns erstmal ein Hotel aufsuchen .....danach werden wir den neuen Sheruta Leader schon finde ich habe da auch schon so eine kleine Idee." Der Blondhaarige machte sich solche Sorgen um Nene...sie war jetzt am aller wichtigsten ...das das Klima in Suna-Gakure seinen Körper genauso belastete ignorierte der Jinchuuriki. Die Kajiwara war ihm jetzt nur wichtig da hingen seine Gedanken.

Yumi

Beitragvon Yumi » Mi 11. Nov 2009, 20:48

yumi nahm die rolle und öffnete dennoch bekam sie den klein schwäche anfall der Kajiwara mit dies war nicht gerade der perfekte ort für jemanden der das feuchte klima in kirigakure gewöhnt war minato sorgte dafür das sie in schatten stand und yumi sah sich die schrift rolle an die beschreibung des neuen sherutas leader war nicht gerade hilfreich er hatte dunkle haare nicht ganz gekürzt war ein durchschnitlich aus shender weiße hatte keine extra ohren oder arme war an die 1,85 groß und durchschnittlich gewichtig laut der beschriebung die seiji hinter lassen hatte sie seufste und rollte die rolle wieder zusammen "nicht gerade hilfreich seiji aber das wird schon" sprach sie mehr zu sich als zu den anderen dann meinte minato das sie sich ein zimmer nehmen sollten damit nene es schattiger hatte und sie von da aus dan die suche starten könnten
" ja ist gut minato lass uns eine herberge suchen da kann nene sich ein bischen aus ruhen "
sagte sie und gab ihn dir rolle wieder dann sah sie sich kurz um nickte den beiden zu und ging los

tbc: motel/hotel

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12271
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 24
Größe: 1,77 m
Gewicht: 68 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Beitragvon Minato Uzumaki » Do 10. Dez 2009, 22:39

Der Jinchuuriki trug die Kajiwara aus dem Hotel hinaus, sie war langsam in seinen Armen eingeschlafen und der Blick von Yumi zuvor verriet ihm, das die Anbu wusste was los war. Auch ihre Bemerken deutete darauf hin. Minato hatte Nene im Arm und schlenderte langsam Yumi hinterher , man merkte ihm an , das er verliebt war und sein Glück ...allein an seinem Gesicht abzulesen war. Schnell ereichten die drei dennoch das Eingangstor von Suna-Gakure und das die Hatake das Gepäck der Zwei in eine Schriftrolle gesiegelt hatte, erwies sich als äußerst nützlich. Die Chuunin schlief weiterhin in seinen Armen, ihr Atem war ruhig und sie hatte ein Lächeln im Gesicht, wie es auch der Blondhaarige aufgesetzt hatte. Die Torwachen schauten den Uzumaki grimmig an, es waren dieselben wie bei ihrem Eintreffen in die Hauptstadt des Windreiches. Minato ignorierte die Beiden und stellte sich direkt neben die Truppenführerin Yumi. "Ich möchte gerne so schnell wie möglich nach Konoha-Gakure zurück Yumi-sma, ich bin bereit keine Pausen einzulegen wenn unsere Ausdauer das her gibt. Außer natürlich um etwas bei der Hitze zu trinken.... " Die feurige Sonne würde unerbitterlich auf die Konoha Gruppe nieder scheinen, deswegen legte der Jinchuuriki seinen Sennin Mantel als Sonnenschutz , über ihn und die Kajiwara, eine wirklich sehr gute Idee und man merkte es ihm an da er seine Freundin beschützen wollte. Es war für ihn immoment das wichtigste , man könnte es den Willen eines verliebten nennen und nur hoffen das sich dieser Wille nicht in Leichtsinn umwandeln würde. Minato schritt als erster durch das Tor. "Bitte Yumi-sama , gib du den Weg vor, denn ich wäre doch ziemlich orientierungslos in der Wüste von Suna." Der Uzumaki lächelte leicht , schritt aber voran um wenigstens hinter den ersten Dünenhügel zu kommen, ab da würde dann die Anbu übernehmen.

Tbc: Wüste

Lelouch Natsume

Beitragvon Lelouch Natsume » So 17. Jan 2010, 22:10

Etwas erschöpft erreichte Lulu und Jumo die Felsspalte die den Eingang nach Suna dahr stehlte. Zwei Anbu tauchten aus dem nix auf Halt!! Suna ist im ausnahme zustand!! beide zogen Schwerter. Jumo sprang über Lulu Wau ... grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr Macht plastz!! Ich bin Iyronin und auserdem ein Anbu aus Konoha keine zeit zum Reden es gibt bestimt viele verletzte und die Shinobi die mir Folgt kommt auch aus Konoha und ist meine Schülerin ihr erkennt sie ein Fuchs ist bei ihr Lulu zeigte schnell seinen Ausweis und ein Zetel aus dem Krankenhaus. Hoffentlich mehrken die nicht das es nur die ErlauBniss ist einen Schühler Ausbilden zu dürfen sie steckten ihre Schwerter wieder weg. Oky ihr und euer Begleiterin könnt pasieren die meisten Verletzten sind auf dem Marktplatz einer da Anbu schien angast zuhaben und Jumo machte sich einen Spass draus die noch zuverstärken GRRRRRRRRRRRR der Sunanin machte sich beiner in die Hosen immerhin sah Jumo echt bedrohlich aus mit seinem Schwarzen Fell und den dunklen Augen aus. Lelouch lief an den beiden Anbu vorbei Jumo lass den mist und komm jetzt wir haben einen Job zu tuhn jumo verstumte und folgte seinem Härchen und Freund.

Tbc Markplatz

Sayuri_Fúma

Beitragvon Sayuri_Fúma » Mo 18. Jan 2010, 10:26

Am Tor angekommen, setzte Sayuri Kirusa herrunter, sah die beiden Anbu an
,,Ihr könnt passieren, euer Sensai ist bereits vorgelaufen ... zum Marktplatz.
Dort sind die meisten Verletzten!" Sayuri nickte und lief mit Kirusa weiter, der
Fuchs hielt sich dicht bei ihr, führte die Konoichi aber sicher hinter der Spur
seines Herren her. Sunagakure hatte einen schweren schlag erlitten, Sayuri
dachte nicht nach sondern sah den Rauch und die Menschen die gelitten hatten.
,,Waaauuu ...!" die Jinchuriki schaute auf den Fuchsrüden der sich nun eilig
durch die Straßen kämpfte, Sayuri folgte ihm und begann schonmal ihr Chakra
zu sammeln. Reibi schwieg zum Glück, und die Söldnerin konnte sich still und
in aller ruhe selbst fragen was hier passiert war.

TBC: Marktplatz von Sunagakure

Iketsu Kaguya

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Eingang

Beitragvon Iketsu Kaguya » Mo 7. Jun 2010, 22:43

Die Hitze des Sandes brannte Iketsu schon durch die Sansalen hindurch und liess ihn schneller laufen. Er versuchte immer wieder in die Schatten der Kakteen zu kommen, bei denen er ne Weile stehen blieb und dann weiter marschierte. Er sah schon die riesige Steinmauer vor sich, die sich wie eine riesige Felsenwelle schützend vor Sunagakure befindet. Es wäre töricht einfach durch das kleine Weglein in der Steinmauer zugehen, da dort mehrere Anbus jeden Tag patroullieren und den Durchgang bewachen. Darum hatte Iketsu, bei seinen Besuchen in Suna, sich für den längeren Weg entschieden. Dieser führte über die steile Felsenwand auf der Seite der grossen Steinmauer. Dieser war zwar länger und gefährlicher als der normale Weg, doch führte ihn dieser sicher ohne Schwierigkeiten ans Ziel. Diesen Weg nahm Iketsu nun auch und marschierte zu der Felsenwand und begann daran hinauf zu springen und zu klettern. Er war mehrere hundert Meter von dem Steineingang entfernt und konnte darum, so gut wie nicht, entdeckt werden. Dies hoffte er jedenfalls....
Nach längerer und mühseliger Kletterei, kam er oben auf den Felsen an und schaute über Sunagakure. Er war so ruhig und friedlich als wäre nichts, doch lag eine bedrückte Stimmung in der Luft. Lange konnte er nicht dort oben stehen bleiben, da ihn vielleicht irgendwelche Shinbo entdecken könnten. Also sprang er auf der anderen Seite hinunter und kam dann schliesslich, unversehrt, am Boden an. Da er nun drinnen war, musste er sich nur noch seinen Umhang über den Kopf werfen und unbemerkt bleiben. Nun konnte er beruhigt einkaufen gehen, doch wollte er zuerst noch ein wenig herumspionieren, da man vielleicht irgendein Auftrag ergattern konnte, der ein wenig Geld einbringen könnte. Mit diesem Ziel lief er los und verschwand unter dem Gemenge der Strassen von Sunagakure...

Sarana Nara

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Eingang

Beitragvon Sarana Nara » Di 8. Jun 2010, 11:03

Die Braunhaarige hatte sich einige mühen auf sich genommen und das konnte sie gar nicht ausstehen die Kunoichi war mehr als mies gelaunt. Seit mehreren Monaten auf der suche die passende Frau zu finden und ihrer Identität berauben konnte leider schloss das deren Tod nicht aus auch wenn die Nara nicht gerne Frauen umbracht aber ihr ging es um ihren Vorteil. Vorgestern fand ihre suche ein ende, welch ein Glück für Sarana die Frau wies eine gewisse Ähnlichkeit mit ihr auf. Die Nuke nin hatte die Ermordung der Frau schnell über die Bühne gebracht, da keiner etwas mitbekommen sollte anschließend ließ die Kunoichi die Leiche verschwinden natürlich entnahm sie ihren den ersehenden Ausweis. Sarana hatte sich das Bild angesehen um ihr noch mehr Ähnlichkeit zu verpassen steckte sie ihr Haar wie auf der Vorlage auch schminke kam zum Einsatz zum Schluss waren die Kleider der toten. Die heimatlose bestritt zwei Tage später den Weg nach Sunagakure in diesen Land wurde die Nara nicht gesucht auch ihre geklaute Identität müssen ihr es möglich machen, da rein zukommen natürlich würde sie drauf achten unauffällig zu bleiben und höchsten nur zuschlagen wenn es eine passende Möglichkeit ergab in erster Linie ging es darum esse zu besorgen und vielleicht hier und da ein Kummes Geschäft zu machen. Langsam nähert die Männermörderin dem Eingang zu Sunagakure ihre Körperhaltung wirkte gelassen auch Ihr Gesichtsausdruck ließ kein Anzeichen von Nervosität anmerken. Gekleidet in einen längeren Mantel stand sie nun am Tore. Erstaunlicherweise brachte die heimatlose ein Lächeln zustande als sie den Ausweis vorzeigte. Der Mann am Eingang schaute darauf und dann wieder zu ihr. Der andere tat nicht weiter. Oh, solch hübschen Besuch, haben wir selten, ich wünsche ihnen ein angenehmen Aufenthalt. sagte der shinobi dann zur ihr. Vielen Dank der Herr. Notgeiler Bock. Als die Nara an den Wachen vorbei lief und den längeren Gang zumindest wirkte er so auf ihr, entlang schritt wusste die Kunoichi noch nicht das sie zu tun gedachte. Endlich war der Gang zu ende und ihr Blick wanderte suchend umher. Ich bin überrascht, ein doch relative ansehnliches Dorf, mal sehen was sich hier finden lässt, bedauerlicherweise werde ich sicher nicht den erstbesten Volltrottel in die Arme laufen den ich etwas von sein Geld erleichtern kann. Dann marschierte sie weiter in das Dorf hinein.

tbc: wüsten sarg

Kuna Origami

Re: [Kaze no Kuni ~ Suna] Eingang

Beitragvon Kuna Origami » So 20. Jun 2010, 23:11

Vor dem Eingang Sunagakures kam Kuna zum stoppen und sah die Schlucht entlang auf ein Stück des Dorfes welches sie erkennen konnte. Spezielle bauten anders als in Konoha erstreckten sich aus dem Wüstensand und bildeten das Dorf Sunagakure. Langsam setzte sie ihren Weg fohrt, als sie an den Felswänden vorbeilief kamen ihr einige Wachen entgegen die sie nur einmal kurtz musterten und sie weiterziehen ließen. Hier war sie bisher nicht gesucht und das sollte sich auch so schnell nicht ändern, wozu sich noch mehr Ärger aufhalsen dachte sie sich.

Es war angenehm kühl fand sie , die dichten Wände warfen einen Schatten der den gesammten Eingang entlang verlief und ihr die angenehme kühlung verschaffte. Das Jutsu mit welchem sie hergeeilt war hatte sie schon lange aufgelöst um Chakra zu sparen, denn selbst das wenige Chakra welches sie dadurch verbauchte war in einem plötzlichen Kampf sicher nützlich. Gleich würde sie das Dorfinnere erreichen.


TBC: [Kaze no Kuni ~ Suna] Straßen


Zurück zu „[Archiv] Sunagakure“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste