[Dimension] Kamui - Dimension

Hier findet ihr alle möglichen anderen Orte. Dimensionen, Traumwelten, oder einzelne Orte eines bestimmten Reiches.
Benutzeravatar
Reto Senju
||
||
Beiträge: 462
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:51
Vorname: Reto
Nachname: Senju
Alter: 22 Jahre
Größe: 195 Zentimeter
Gewicht: 80 Kilogramm
Rang: Jonin
Clan: Senju
Wohnort: Konohagakure
Stats: [39|44]
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 2
Discord: seleucianus

Re: [Dimension] Kamui - Dimension

Beitragvon Reto Senju » Di 1. Jan 2019, 14:37

Die Dinge änderten sich dann relativ gut. Minato wurde erfolgreich kontaktiert und der Senju lauschte interessiert den Worten des Uchiha, der recht wortreich darüber Auskunft gab, was der Träger des Neunschwänzigen dämonischen Fuchses zu sagen hatte. Reto nickte lediglich ruhig und würde das Ganze kurz für sich durchgehen. Dann wanderte sein Blick erneut zu der bewusstlosen Tora. "Gut, dann gehe ich dorthin.", sagte er knapp und würde dann kurz inne halten, Naito anschauen und anlächeln. "Wir sehen uns später." Allerdings war der Senju schon einige Gedanken weiter. Minato hatte also mit dem Blut die Möglichkeit in zu kontaktieren? Eine andere Verbindung hatten sie Beide nicht, denn es war kein fremdes Chakra in seinem Chakra Kreislauf - das hätte der Senju mittlerweile gut angenommen und gefühlt. Aber es war nichts und so nahm er das Ganze an wie es war. Mehr gab es gerade auch nicht zu sagen, außer kleinere Floskeln, die sich aber irgendwie eigenartig anfühlten. So war es denke ich gut, das sie schwiegen.
Vielmehr schien es aber so zu sein, dass der Senju mit dieser neuen Aufgabe seine große Beweisführung zu Ende bringen musste. Er musste sich nun also beweisen und schauen, was er so heraus finden konnte. Er führte während dessen aber etwas geistesgegenwärtig die Aufgabe aus und umschlang die Frau weiterhin mit Wurzeln, die - so fest sie sich gezogen hatten - kein Entkommen mehr konventionell zulassen mochten. "Sie ist gesichert.", sagte er knapp und schaute dann den Uchiha fragend an, der sein Auge scheinbar erneut nutzte. So schnell! Das Auge sog ihn ein und weg war der Senju; aber in einem Stück. Zurück würde von ihm wohl der Wald bleiben, der nun in der steten Kälte des Zwielichtes des Kamui etwas neues brachte; Natur.


Im Grenzgebiet des Tsuchi no Kuni

Das Wirbeln in der Luft war die einzige Warnung, die die Umwelt davon hatte, als sich der Senju wieder in der Welt manifestierte und so das Kamui verließ. Kurz schaute er hinter sich, aber der Dimensionswirbel hatte sich bereits geschlossen. 'Gut, dann eben so.' Er schaute sich um. Er war nicht weit von der alten Handelsstraße entfernt, die nach Südwesten ins Tsuchi no Kuni führte. Hier mochte es dann also gefährlich werden. Aber der Senju war bereit. Er beschwor mit dem Kuchiyose no Jutsu sein fliegendes Chamagan, das sich freute ihn zu sehen und gleichermaßen sofort los plapperte und einlud, ins Reich der Chamagan zu kommen um sich mal wieder sehen zu lassen. Der Senju lächelte ob dieser Freundlichkeit, aber er hatte wenig Zeit dazu, denn er war wegen einer Mission hier. Kurz informierte er Tshada, das er nun eine Spähermission hatte und das Tsuchi no Kuni ausspionieren musste, insbesondere das Gebiet, wo sich eine neue größere Macht sammelte. Das Chamagan nickte, aber konnte dazu nichts beitragen. Aber so bestieg der Senju das geschwätzige Wesen erst einmal und begab sich mit ihm in die Lüfte, jenseits der Wolkendecke, die er immer wieder mal durchbrechend nutzte, um unten zu sehen, was es zu sehen gab. Und so machte er sich auf, um sein Weiteres Vorgehen zu planen.

tbc - viewtopic.php?p=135047#p135047

Name: Kuchiyose no Jutsu ("Technik der Geisterbeschwörung")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Variabel
Voraussetzung: Ninjutsu 4, (Kuchiyose-Vertrag), (Story-Begründung)
Beschreibung: Das Kuchiyose no Jutsu ist ein Jikūkan Ninjutsu, welches ermöglicht Objekte und Tiere von entfernten Orten an den eigenen Standort zu beschwören. Damit das Jutsu, ohne Komplilationen, funktioniert, benötigt der Anwender einen Kuchiyose-Pakt. Um diesen zu erhalten, muss der Anwender auf einer Vertragsrolle einer Kuchiyose-Familie unterschreiben. Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und ein bisschen Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Das Blut, das der Anwender auf die Beschwörungsstelle gibt, heißt "Keiyaku no Keppan" ("Besiegelung eines Vertrages mit Blut"). Es dient als Opfer für die Beschwörung. Mithilfe eines regulierten Chakraaufwands, kann der Anwender bestimmen, welche Kuchiyose erscheinen soll. Ein Nebeneffekt dieses Jutsu ist, dass wenn der Anwender keinen Vertrag mit einem Tier geschlossen hat, er an einen zufälligen Ort teleportiert wird. (Sollte das Jutsu für Jutsu, wie Rashōmon benötigt werden und der Charakter besitzt keine Kuchiyose, wäre keine Story-Begründung bzw. Pakt nötig.)

Reden | Denken | Handeln


BLOOD FOR FREEDOM

Charakter » Techniken » NBW » Theme


Zurück zu „Anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste