Ordenshalle Zugang

Die Ordenshalle dient den Templern als Hauptquartier.
Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Ordenshalle Zugang

Beitragvon Kratos Aurion » Mi 28. Mär 2018, 14:39

~Vater, Beschützer und Jäger~

Die Idee des Aurions , den ehemaligen Siegelkünstler aus Kiri-Gakure in Ishgards Dienst zu stellen stieß bei der Mutter der Nacht auf Anklang. Doch natürlich nur wenn er sich wirklich als wertvollen Gewinn für ihre Sache herausstellen würde. Weitere nutzlose Persönlichkeiten konnten sie hinter den Mauern der weißen Stadt nun wirklich nicht gebrauchen. Sein Plan das Lyrium und seine Chakra zerstreuende und süchtig machende Eigenschaft zu verwenden war nicht ganz zuende gedacht von dem Seraphim des Urteils. Erneut zeigte Mitosu ihm so wie wertvoll er als Diener für sie geworden war und das dieses Geschenk nicht jedem dahergelaufenen Bewohner gegeben werden durfte. Kratos senkte seinen Blick. "Ich verstehe Mitosu-dono. Verzeigt , mein Wunsch euch vor Schaden zu bewahren ist einfach zu groß. Dann muss ich noch wachsamer agieren. Personen die nicht euren Weg verkörpern wollen, müssen verschwinden." Ja finstere Gedanken erhielten Einzug in den Verstand des ehemaligen Schwertmeisters und er war dazu bereit jeden hier in Ishgard zu opfern wenn er dadurch seine Göttliche beschützen könnte. Die Mutter der Nacht bemerkte dies natürlich und wusste das dieser Zustand auf Dauer gefährlich war. Seiner neuen Aufgabe sollte er daher in etwas "freundlicherer" Begleitung nachgehen. "Ich werde Ysera-sama um Mithilfe bitten. Durch sie kann ich schnell Informationen erlangen und zuschlagen noch bevor unsere Feinde ahnen wie ihnen geschieht." Erklärte er und sah dann wie sich der Körper von Mitosu wandelte und wenig später die kleine Saya neben ihm stand. Kratos begab sich führsorglich auf die Knie und würde sie hoch nehmen. Sie konnte die Sprünge hoch zurück in die Stadt sicherlich nicht alleine bewältigen und so half der Aurion ihr dabei. Die Schwingen der Seraphim waren an seinem Rücken zu erkennen, so konnte er noch leichter zurück nach Ishgard gelangen. Oben angekommen würde er das Mädchen wieder herunter lassen. Durch ihre Anwesenheit schien es so als wäre die Kälte aus seinem Herzen ein wenig zurück gedrängt worden. Ein Templer eilte direkt herbei als sie in Sichtweite waren und informierte die Führung der prächtigen Stadt über den Stand der Nachforschungen bei Tashiro und Miyuki. Kratos legte seine Hand nachdenklich an sein eigenes Kinn und würde direkt die kleine Saya ansehen. "Vielleicht hat der Anbu Captain nichts getan, vielleicht wollte er uns als möglichen Bündnisspartner offen halten. Denn ich habe noch nie davon gehört das ein Siegel so stark zeitversetzt aktiv werden kann. Wäre Aiko-sama noch bei uns , sie wüsste eine Lösung." Ja die Watanabe war eine Siegelkünstlerin aus einer längst vergessenen Zeit und ihr Rat wäre in dieser Sache sehr wertvoll gewesen. Der leuchtende Kristall Hydaelyns in seiner Tasche störte die gesamte Zeit über und schnell hatte der Aurion ihn hervor geholt. Man konnte das Kampffeld sehen , erkennen wie unsere Welt sich die vielen Gegnern tapfer gegenüberstellte. Doch da war noch etwas was selbst den ehemaligen Schwertmeister schwer traf, so schwer das er den Kristall fallen lies. Bei den Gegner ihrer Welt waren Menschen die er nur allzu gut kannte. Die ehemalige Schwertmeisterin und Frau des ehemaligen Mizukagen....Tory Kyori. Dann eine bekannte Nuke Nin aus vergangener Zeit und dazu eine direkte Verwandte von Shinji....Amaya Uchiha, als auch die Frau die eine wichtige Bedeutung für Saya hatte. Aiko. Kratos blickte in den Himmel hinauf. "Dieser Schöpfer muss ein Teufel sein." Mehr und mehr schien der Aurion zu begreifen, dass sie in einen Krieg hinein geraten waren der ALLES von ihnen abverlangen würde. Wie würde die kleine Saya auf diese Bilder reagieren, auch auf die Worte von Senjougahara die noch zu hören waren. Hoffnung, gab es diese wirklich noch?
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 369
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Ordenshalle Zugang

Beitragvon Saya Aurion » Do 29. Mär 2018, 22:24

So hatte Mitosu ihre Entscheidung gefällt und Kratos wusste auch über die weitere Vorgehensweise bescheid. Die Mutter der Nacht gab den Platz für die kleine Saya wieder frei. Sie sollte eine Art Seelenheil für Kratos sein, der anfing, einen verdorbenen Geist zu zeugen und auch wenn Mitosu sicherlich kaum etwas dagegen hätte, so waren zwei Partein in ihr definitiv dagegen und dies waren Zyra und Saya selbst. So wandelte sich ihr Körper und Saya selbst stand kurz darauf in dem Gebirge. Kratos ging daraufhin in die Knie und Saya wurde von ihm hochgenommen. Sodass er mit großen Sprüngen und den Schwingen der Seraphim sie wieder auf geebnete Flächen bringen konnte. Papa! kam es von ihr lächelnd, als er sie absetzte und einer der Templer direkt auf sie zu kam, um sie über die neusten Erkenntnisse zu informieren. Die Aurion blickte zu ihrem Vater empor, der nachdenklich drein blickte und seine ganz eigene Theorie hatte. Aber vielleicht ist er auch gar nicht so böse, wie wir alle glauben? Vielleicht wird er eigentlich nur durch irgendetwas zu solchen Taten gezwungen? kam es von der Aurion als Idee, als Kratos die Kristallkugel hervor holte, wo sie die Kämpfer sehen konnten. Eine Frau, mit der Haarfarbe, welche wie ihre eigene war, nur sehr viel heller, fiel der Aurion ins Auge. Tora! Das ist Tora! Sie hat das Waisenhaus inspiziert gehabt damals! kam es von ihr euphorisch. Natürlich wusste sie nicht, dass Tora schon vor langer Zeit gestorben war. Doch noch eine Person fiel ihr ins Auge, die sie kannte. Die Augen des Mädchens weiteten sich. Omi! Da ist Omi! kam es von ihr und sie hibbelte von einem Fuß zum anderen. Mit beiden Händen umfasste sie wie hypnotisiert die Kugel und drückte ihre Nase fast daran platt, um Aiko ganz genau zu betrachten, dann blickte sie zu ihrem Vater. Warum ist Omi da? kam es dann von ihr und man hörte eine gewisse Ernüchterung in ihrer Stimme. Sie wusste selbst, dass sie Aiko verbrannt hatten. Es war nichts mehr von ihr übrig gewesen. Seijitsu hatte ihre Asche über dem Meer verteilt. Wie konnte sie da stehen. So komplett und lebend? Irgendetwas spielte hier ein gefährliches Spiel.
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Ordenshalle Zugang

Beitragvon Kratos Aurion » Sa 31. Mär 2018, 14:21

~Eine unerwartete Begegnung~

Der Seraphim des Urteils brachte seine "Tochter" sicher zurück in die weiße Stadt. Dort angekommen zeigte sich schnell das die nächste Runde des Turniers der Schöpfung bereits begonnen hatte. Schnell erkannte der Aurion die verstorbene Aiko Watanabe und so wurde ebenso schnell klar das der Schöpfer hier ein wirklich makaberes Spiel mit ihrer Welt führen musste. Die Güte des Mädchens auch im Bezug auf den Akuto ignorierte Kratos für den Moment und würde später etwas dazu sagen , denn nun musste er sich ersteinmal darauf konzentrieren wie er Saya die Situation hier mit ihrer "Oma" erklären wollte. Auch das sie der ehemaligen Schwertmeisterin zu ihren Lebzeiten begegnet war machte die Situation nicht wirklich einfach. Kratos wusste zwar nicht das sie verstorben war doch durch Aikos Anwesenheit konnte er einfach eins und eins zusammen zählen. Der Lord Commander der Templer würde sich auf die Knie begeben um das Mädchen vor ihm direkt ansehen zu können. Auch seine Hände setzten sich in Bewegung und sie lagen wenig später auf denen der kleinen Aurion die die Kugel der Schöpfung festhielt. "Tora und deine Omi haben diese Welt verlassen. Du weißt der Tod ist ein natürlicher Bestandteil des Lebens. Unser Weg beginnt und er endet. Es sieht so aus als hätte Hydaelyn sie zurück geholt, als Krieger die gegen unsere Welt kämpfen. Er zwingt so Bewohner unserer Welt gegeneinander zu agieren. Ein Zeichen das sein Wille über allem steht." So zumindest deutete Kratos die Situation. Doch ein Lächeln zeichnete sich kurz darauf auf seinen Lippen. "Doch habe ich Vertrauen. Vertrauen in die Göttliche Ishgards und sie vertraut der Familie. Die Familie die den Weltenverschlinger stoppen konnte und somit wird unser Wächter auch eine Lösung für dieses Problem finden. Wir vertrauen auf Takashi, Miyuki , Winry , Satoko und Senjougahara das sie der Situation gewachsen sind und vielleicht können sie die wiederbelebten Personen aus den Klauen der Schöpfer befreien? Denn der Tod muss nicht unweigerlich das Ende bedeuten wie wir durch Zuko gelernt haben, oder ich durch dich , Mitosu-dono und Zyra-dono." Kratos versuchte die Situation für seine Tochter so angenehm wie möglich zu gestallten und ein wenig von der Tatsache abzulenken das ihre Omi in diesem Kampf, direkt vor ihren Augen verletzt werden würde und zwar durch ihre "Freunde", Menschen an die sie glaubte. Daraufhin lies der ehemalige Schwertmeister aus Kiri die Hände seiner Tochter wieder los. "Was Yuu Akuto anbelangt, wir kennen die Wahrheit nicht doch das sich Senjougahara die Hokagin in deren Dienst er steht für unsere gesamte Welt einsetzt ist doch ein gutes Zeichen. Es bereinigt nicht die schlimmen Dinge die sie getan hat , aber dennoch solange wir nicht wissen was vorgefallen ist sollten wir uns kein voreiliges Urteil erlauben. Zu viel ist in unserer Welt bereits passiert weil wir nicht zugehört haben. Zu schnell gehandelt haben. Durch dich Saya-dono haben die Menschen wieder einen Anhaltspunkt des Lichtes gesehen, einen Funken Hoffnung und sie glauben daran das ihr vereint, also Zyra-dono, Mitosu-dono und du diese Welt zu einem wundervollen Ort für jede Lebensform werden lassen könnt und ich glaube das ihr das schafft." Nach diesen Worten würde der Aurion wieder aufstehen und sich an Ort und Stelle umsehen. "Diese Kämpfe, dass Turnier. Alles was einfach in letzter Zeit passiert läutet diese neue Zeit ein von der auch Minato und Tia gesprochen haben. Ich hoffe wir sind bereit dafür." Erklärte er und teilte somit indirekt seine Sorgen mit dem Mädchen.
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 369
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 23
Chakra: 4
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 3
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 4
Discord: Fili#3791

Re: Ordenshalle Zugang

Beitragvon Saya Aurion » Sa 31. Mär 2018, 23:18

Was geschah hier nur? Mit fast platt gedrückter Nase an der großen Kristallkugel erblickte die kleine Saya Tora und auch ihre Omi. Warum waren sie dem Schlachtfeld? Saya wusste selbst, dass Aiko verbrannt wurde. Sie konnte nicht leben. Aber warum war sie da? Kratos legte seine Hände auf ihre und ging auf die Knie. Väterlich versuchte er ihr zu erklären, was da geschah. Ein Spiel der Schöpfer. Sie hatten sie wiederbelebt. Jedoch wohl nicht im positiven Sinne. Sie würden gegeneinander kämpfen. Erschrocken blickte Saya ihren Papa an. Nein! Das dürfen sie nicht! kam es von ihr. Sie dürfen sich nicht gegenseitig weh tun! sagte sie und starrte wieder gebannt in die Kugel. Wir müssen es ihnen sagen, Papa! Wir müssen! Ich muss da hin! sagte sie nur wieder. Kratos versuchte zwar weiter auf seine Tochter einzureden und ihr Mut zu machen, dass die Familie das schaffen würde doch dann blickte das Mädchen wieder zu ihrem Papa. Sie sehen aber noch nicht so wie ich, Papa. kam es von ihr, mit einer leichten Trauer in der Stimme. Natürlich hörte sie auch seine Worte zu Yuu Akuto und dem, was er zu der Ansage der Hokagin zu sagen hatte, aber in ihrem kleinen Kopf hatte sich verankert, dass sie zum Schlachtfeld musste. Plötzlich schob Saya ihrem Vater die Kugel wieder zu, würde er sie nehmen, würde Saya einen Schritt nach hinten machen und ihre Gestalt würde sich wandeln, sodass sie in die vereinte Form überging. Weißes Haar zierte ihr Haupt. Ihre Schwingen breiteten sich aus. Meine Entscheidung steht fest, Kratos. Ich werde dort hin kommen! Egal wie! sagte sie noch, während sie sich in die Lüfte erhob, um eine bestimmte Person zu suchen. Sie wusste, dass Seiji ins Dorf gekommen war, schließlich waren sie durch den Haupteingang gekommen und hatten sich auch dort vorgestellt. Somit würde sie sich dazu bewegen, über Ishgard zu fliegen, sollte sie nicht aufgehalten werden.
Mit suchenden Augen würde sie die ganze Stadt absuchen und nach einiger Suche würde sie zwischen einigen Häusern einen weißen Punkt ausmachen, der zu leuchten schien, sowie eine Person mit blauem Haar. Sie konnte sich denken, um wen es sich handelte. Noch während sie bei Seiji und den anderen landete, würde sie Seiji vom Himmel aus zu rufen. Seiji! Du musst mich sofort zum Tunier bringen! Du kannst das doch, oder? käme es von ihr.

TBC: Seitengassen
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 336
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (24)
Größe: 1,86m
Gewicht: 78kg
Rang: Reisender
Clan: Cruxis Clan
Wohnort: Reisend
Stats: 42/44
Chakra: 4
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Taijutsu: 10

Re: Ordenshalle Zugang

Beitragvon Kratos Aurion » So 1. Apr 2018, 20:59

~Der Weg einer gütigen Göttin~


Es war für die kleine Saya unmöglich zu verstehen warum Menschen die diese Welt ihr Zuhause nannten nun gegeneinander kämpfen mussten. Wieso gab es keinen Frieden, wieso konnten sich nicht einfach alle verstehen? So oder so ähnlich musste es in der Gedankenwelt des Mädchens wohl aussehen und egal was Kratos als führsorglicher Vater auch tat, er konnte nichts an der Realität verändern. "Wir können kaum etwas tun Saya-dono. Die Schöpfer werden keine Einflüsse von Außen zulassen. Außerdem wüsste ich nicht wie wir an diesen Ort gelangen wollen." Natürlich versuchte der ehemalige Schwertmeister auf sie einzureden. Doch die Verzweiflung wuchs immer weiter in dem Mädchen heran, ehe sie sich selbst mit den beiden erfahrenen Göttinnen vereinte und so die Göttliche selbst wenig später in ihrer knappen Kleidung vor ihm stand. Sie schien selbst eine Möglichkeit gefunden zu haben an den Ort der Kämpfe zu gelangen. "Saya-dono. Bedenkt noch etwas!" Kam es plötzlich von ihm und er schien etwas bemerkt zu haben was die kleine Saya nicht berücksichtigt hatte. "Denkt daran was der anderen Welt wiederfahren ist die gegen die Regeln verstoßen haben. Wenn der Kampf selbst und alle Kämpfer feststehen müssen sie kämpfen oder wir tragen die Konsequenzen!!!" Laut rief er der jungen Göttlichen Ishgards diese Worte zu und sah dann nur wie sie sich durch die Luft bewegte und ein genaues Ziel angepeilt hatte. Kratos wusste schon lange das er sie nicht aufhalten konnte, wenn sie sich was in den Kopf gesetzt hatte und mit ihr reisen konnte er ebenfalls nicht. Es war seine oberste Aufgabe sie zu beschützen, aber durfte er auch Ishgard nicht einfach ohne Führung stehen lassen. Selbst die weiße Stadt konnte ohne Kopf im Chaos versinken und so würde sich der Seraphim des Urteils direkt in Richtung des großen Palastes begeben. Dort wollte er einige wichtige Sachen klären die mit diesem neuen seltsamen "wahren Konoha" zutun hatte. Denn die Nachricht das die Macht der Shinobi sich neu erheben würde verbreitete sich wie ein Lauffeuer in der Welt und auch hier in Ishgard fingen Anhänger des Systems an für Unruhen zu sorgen. Unruhen die der Aurion mit der vollsten Härte des Glaubens niederschmettern würde! Normalerweise hätte Kratos seine Herrin nie allein gelassen. Egal was mit Ishgard wäre oder was seine Aufgabe sonst von ihm auch immer verlangen würde. Doch der Befehl Mitosus , der Einfluss des neuen Aspektgottes der in seinem Inneren zu unglaublicher Macht herangewachsen war wucherte tief in ihm. Wie ein Geschwür hatte sich so der Gedanke festgesetzt den Mann zu vernichten, der intim mit seiner Herrin werden wollte um selbst Stärke zu erlangen. Ein absolut wiederwärtiger Gedanken und Kratos würde als Schwert der Nacht genau diesen Mann vernichten. Auch wenn er angeblich mitlerweile die Unsterblichkeit erlangt hatte. Er war bereits gestorben und ebenfalls zurückgekehrt ....er hatte Kräfte erlangt die über den sterblichen Grenzen lagen also konnte er auch eine solche Kreatur der Schatten vernichten. Zumindest war der Lord Commander sich seiner Sache sehr sicher.


TBC: ????
"reden", *denken* Charakter Übersicht , Clan
Bild


Zurück zu „Templer Ordenshalle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste