Katryn Rivel

Dieses Sub-Forum bietet die Möglichkeit in einem Bereich an eurem Charakter zu arbeiten. Solltet ihr ihn fertiggestellt haben, macht dies mit einem Post darunter oder einer PN an ein Staff-Mitglied deutlich.
Forumsregeln
In diesem Bereich dürft ihre eure unvollständige Charakterbewerbung posten. Falls daran über 1 Monat nicht gearbeitet wird & keine Rückmeldung an den Staff erfolgt, wird eure Bewerbung archiviert werden.
Benutzeravatar
Katryn Rivel
Beiträge: 3
Registriert: So 9. Dez 2018, 19:30
Rang: -
Wohnort: -

Katryn Rivel

Beitragvon Katryn Rivel » Di 8. Jan 2019, 15:37



Katryn Rivel
༄ Soldier with a shotgun ༄

.:: Allgemeines ::.

      Vorname: Katryn
      Name: Rivel
      Rufname: Rivel, Soldat, (früher im Waisenhaus von anderen Kindern, auf der Straße oder ihrem Bruder: “Katy”)
      Titel zur Anrede: Komissar Oberstleutnant Katryn Rivel
      Rang: Komissarin des Ordus prefectus | Vertreterin des Adeptus Administratorum & somit Richter der Administratur & Oberstleutnant während der Operation Gladius unter Sargent Gregorious Wes [A-Rang Niveau Reisend]
      Alter: 17 Jahre
      Geburtstag: 13. Juli
      Geschlecht: weiblich
      Größe: 162 cm
      Gewicht: 51 kg
      Geburtsort: Alkenstern
      Wohnort: Alkenstern
      Clan: -
      Aussehen:
      Bild

      Bild


.:: Charakter ::.

„Kopf-Rumpf Distanz weniger als 20 cm.
Genauer bei 18,5 cm.
Leite Wiederbelebungsmaßnahmen ein nachdem ich Kopf und Rumpf mit einer Naht versorgt habe.“


      Charaktereigenschaften: regelkonform / „dumm“ (es erleichtert Situation sich dumm, unwissend und unschuldig zu geben) / Worte rezitierend / treu / loyal / pünktlich / Ordnungsfanatikerin / gehorsam / direkt / antwortet nur was sie gefragt wird / spricht selten von sich aus, außer sie bemerkt einen „Fehler“, eine Unstimmigkeit im Plan oder sogar einen Regelverstoß / vor dem Militär war sie ein Regelbrecher / erfindungsreich / starker Überlebenswille / anpassungsfähig / fleißig

      Wer schon einmal den Schulstoff von etwa 3 Jahren neben regulärem Schulstoff nacharbeiten musste und auch sonst nie gerade physisch mit vorne spielte, der kann nur mit einem punkten. Fleiß. Eine über die Jahre antrainierte Fähigkeit oder nun mehr eher Charaktereigenschaft von Katryn, die sie dorthin brauchte, wo sie jetzt gerade ist. Extra Training, viele Überstunden und womöglich auch Koffein halfen ihr nicht nur auf der Militärakademie Wissen und Training aufzuholen sondern auch ihren Körper von einem fragilen, zartbesaitetem Mädchen in eine "Kampfmaschine" zu formen. Allein an diesem Beispiel sieht man eigentlich wie anpassungsfähig Katryn eigentlich ist - oder vielmehr ihr Charakter? Noch immer hat er wahrscheinlich nicht seine endgültige Form gefunden und es ist fraglich, ob er sich nicht erneut verändern wird, doch diese Eigenschaft hilft ihr auch, sich in neuen Situation schneller zurecht zu finden oder eben sich entsprechend zu verhalten. Davon nicht beeinflusst ist ein bei ihr äußerst stark ausgeprägter Instinkt, den sie bemüht ist unter ihren derzeitigen Lebenssinn zu stellen: Ihr Überlebensintinkt. Ohne ihn hätte sie wohl, selbst mit Hilfe, auf den Straßen Alkensterns und schon gar nicht im Untergrund sich solange behaupten können. Selbst heute noch helfen ihr ihre Erfahrung aus der Vergangenheit ein Art von Gespür zu entwickeln, wann ihr Leben ernsthaft bedroht sein könnte, doch da sie im Militär dient und nun mittlerweile wieder öfter an der Front, wäre die Frage - wann sollte ihr Leben dort man nicht in Gefahr sein? Wir sollten es daher wohl eher anders beschreiben. Katryn beobachtet gerne ihre Umgebung und bezieht Kleinigkeit mit ein, die ihr, laut Erfahrungsschatz, wichtig erscheinen, manch anderem jedoch unwichtig erscheinen könnte. Zum Beispiel welche Art von Jacke ein Mensch trägt, denn jene die ein wenig "bauschiger", weiter oder auch gefütterter sind, können eine mitgetragene Waffe sehr gut verstecken. Hätte sie früher solche Kleinigkeiten - auch beim Planen von Diebstählen - nicht beachtet, wäre sie wohl schon früher von der Garde geschnappt oder aber getötet worden. Anpassungsfähigkeit und Überlebensinstinkt bedeuten aber auch nicht wählerisch zu sein - vor allem was Nahrung oder Unterkunft angeht, denn es kann immer noch schlimmer kommen. Genauso bedeutet es erfinderisch zu sein, mit dem wenigen was man hat oder ... findet, eine Eigenschaft die ihr als Tüftlerin neben ihrer Genauigkeit und ihrer Geschicklichkeit zu gute kommt.
      Wenn die härteren Erziehungsmaßnahmen im Waisenhaus oder auch der Militärakademie Katryn einst gelehrt haben für ihr Leben, dann, dass Verspätungen, egal in wie viel, selbst Sekunden, nicht akzeptiert werden. Die ihr von ihrem Bruder einst geschenkte Taschenuhr trägt sie noch heute bei sich und ist sehr auf Uhrzeiten fixiert. Pünktlichkeit ist von der Rivel stets zu erwarten. Man könnte es schon fast als Zwangsneurose beschreiben, da Katryn zuweilen sogar auf Einsätzen ihre Zeiten einhält, doch zum Glück kam es so weit noch nicht. Doch dies allein und ihr Sinn für Regelkonformität, der sich mit den Jahren, dem Drill und den "Bestrafungen" in Militärakademie und Militär einstellte, formte sie zu einem zuweilen unaustehlichen Menschen für viele in ihrer Gegenwart. Denn nicht nur kann sie alle Seiten des Buches von E. Fearn rezitieren (selbst beim Wecken drei Uhr nachts) sondern sie lebt wirklich danach. Nach allen Regeln.
      Um so weiteren negativen Folgen für ihr Leben aus dem weg zu gehen. Katryn scheut sich auch nicht davor selbst höherrangige, ihr also überstellte Personen auf einen Regelverstoß dererseits hinzuweisen. Zur Rechtfertigung zitiert sie dazu auch natürlich aus dem Buch direkt mit Seite, Paragraph, Abschnitt und Passage. Doch diese Äußerung von Fehlern oder aber ihr allabendliches Rezitierritual sind wohl die wenigen Möglichkeit Rivel ohne das sie dazu aufgefordert wird sprechen zu hören. Und wenn sie gefragt wird, antwortet sie direkt, ohne Beschönigung und möglichst kurz - natürlich fallen Titel oder dergleichen nicht unter "Verlängerung". Doch ihre Macke mit dem Buch von E.Fearn hat auch etwas gutes, denn schließlich ist sie dadurch äußert gehorsam, diszipliniert, treu, loyal, pünktlich, wenn auch ordnungsfanatisch und eben ... anstrengend.

      Vorlieben:Symmetrie / Das Feldbuch rezitieren / Pünktlichkeit / Ordnung / Kontinuität / Pläne / Taktiken / Kartoffeln (essen) / Waffenmodifikationen / Waffen & anderes Equipment / "tüfteln" / DInge "ausleihen"

      Das sie ihr Buch über alles liebt, brauchen wir ja nicht noch einmal zu betonen. Fern ab dessen, gibt es, überraschender Weise tatsächlich noch andere Vorlieben in Katryns leben. Darunter zählt das ausleihen von Dingen. Natürlich nicht das Stehlen, sondern eben das ausleihen von Dingen, was, nach dem Buch von E.Fearn, nicht verboten und somit regelkonform ist. Das sie eben etwas länger mit dem zurücklegen braucht, ist eben so. Sollte jemand sie danach fragen, würde sie es jedoch zurückgeben, denn schließlich wäre eine andere Reaktion in dieser Situation nicht regelkonform. Somit würde sie auch nie leugnen etwas nicht genommen zu haben [gegenüber ihren eigenen Leuten] Doch wozu braucht sie diese Dinge? Nun die meisten wohl um sie auseinanderzunehmen und zu anderen Dingen zu verarbeiten. Sei es weil sie diese eine kleine Schraube braucht oder diese ganz spezielle Zahnrad. Ihre "freie Zeit" verbringt Katryn also in der Regel damit neue Dinge zu erfinden oder vielmehr eben einfach herum zu experimentieren. Besonders angetan ist die dabei eben von Waffenmodifikationen oder auch neuartigen bzw. veränderten Munitionen. Besonders gut ist ihr ein Werk jedoch erst dann gelungen, eigener Meinung nach, wenn es auch symmetrisch ist, wie sie als Ordnungsfanatikerin die Dinge gerne mag.
      Neben Kontinuität in ihrem Alltag, der ihr eine gewisser Sicher- und Geborgenheit vermittelt, tüftelt Rivel nicht nur gerne Dinge sondern auch Taktiken und Pläne aus, die wiederum von Spontanität, Einfallsreichtum und Kreativität strotzen. Nur althergebrachte zu verwenden, wäre immerhin zu durchschaubar. Doch ist diese Vorliebe nur ihre eigene Spielerei und fand noch nie wirklich Anwendung, schließlich ist sie letztendlich nur Soldat und kein Kommandeur der Truppenbewegungen plant.
      Als letztes nennen wir noch ihre Vorliebe für Kartoffeln, die Katryn sogar roh verspeist. Sie liebt diese Speise einfach abgöttisch in jeder ihr bekannten Art und Weise. Für eine Kartoffel wäre sie womöglich bereit sehr vieles zu tun.

      Abneigungen: Zettelwirtschaft / Dinge, die den Zeitplan zerstören oder sprengen / Spontanität im privaten Leben / „Urlaub“ (sie weiß nie so richtig, was sie damit anfangen soll) / Chaos im "Labor" (welches nicht von ihr angerichtet wurde) / selbsternannte "Waffenexperten" & Besserwisser / Gebirge (u.a. Orte mit uneinsehbaren Möglichkeiten für Scharfschützen, wenn sie das Ziel werden könnte)

      Gibt es nicht dieses eine Wort oder diesen einen Umstand der bei jeden von uns das absolute Grauen hervorruft ? Bei Katryn ist es Urlaub. Mittlerweile sie absolut keinen Plan mehr was sie damit anfangen soll, denn immerhin ist es auch eine Zeit in der sie sich nicht mal mit ihren Waffen beschäftigen kann und darf. Es gäbe für sie also absolut gar nichts zu tun. Außerdem wüsste sie nicht einmal wohin sie sollte. Daher ist das Wort Urlaub die wohl schlimmste Drohung die man Katryn an den Kopf werfen kann und sie würde einen vielleicht sogar auf Knien anflehen dieses Wort bitte zurück zu nehmen. Sie ist daher wohl auch eine der wenigen Soldaten, die in ihrem Leben bislang keinen Urlaubsschein einreichten.
      Daneben sind ihre Abneigungen wohl recht offensichtlich, Regelverstöße, Chaos, Unpünktlichkeit oder auch Dinge, die ihren Zeitplan zerstören. Auch das sie keine Spontanität in ihrem privaten Leben mag, sollte einen wenig überraschen, genau wie sie Tatsache, dass sie um selbsternannte Waffenexperten und Besserwisser einen weiten Bogen macht.


.:: Faehigkeiten ::.
Bild

      Element:-
      -

      Kampfweise: offener Kampf: defensiv bis aggressiv-offensiv, ansonsten als Fernschützin unterstützend von abseits der Front
      Stärken: Ausdauer & Taijutsu & Stärke & verbesserte Reaktionsgeschwindigkeit
      Schwächen: kein Chakra / Ninjutsu/ Genjutsu & Chakrakontrolle
      Besonderheiten:


      Kampfausrüstung:

Allgemeine Notiz vorab: Katryn packt ihre Ausrüstung je nach Einsatz auf welchen sie sich vorbereitet. Daher gibt es einen Großteil an Dingen, die sie als Ausrüstung wohl besitzt und auch mit in den Einsatz auf den hiesigen Kontinent brachte, jedoch nicht ständig bei sich führt. Ihre ständigen Begleiter sind daher farbig hervorgehoben und eindeutige Übersicht über sich im Lager befindliche Ausrüstungsgegenstände werden dann im entsprechenden Thread extra vermerkt um so eine aktuelle Übersicht zu gewährleisten.

Kampfklappmesser
Katryns Kampfmesser ist ein für sie alltäglicher Begleiter, den sie auch im Alltag benutzen könnte. Er ist ein Relikt aus alten Jahren und daher sieht man an den Griffen der Klinge schon Abnutzungserscheinungen. Solche "Glasklingen" werden häufig im Alkensterner Untergrund verwendet, da sie recht gefährlich werden können. Sie ähnelt einem normalen Messer, doch durch die klare Klinge, wirkt diese vor allem bei schnellen Bewegungen "durchsichtig" und somit "unsichtbar". Schnell wechselndes Licht, durch die Brechung eben jenes oder auch gute Augen, die den feinen, aber deutlichen Unterschied erkennen, sind Beispiele dafür, die man diese Klingen leicht enttarnen kann. Sie sind vorrangig aus gehärtetem Glas gefertigt und können mit einer Kraft von 1 geführt werden. Die Klinge ist für den Nahkampf konzipiert, könnte theoretisch jedoch auch geworfen werden. Die reine Klinge ist etwa 15 cm lang. Die Griffteile, welche im geschlossenen Zustand die Klinge umfassen, sind etwa einen Centimeter länger, um ein gutes schließen zu ermöglichen. Es gibt einen Metallhacken, der die Griffteile im aus- und im zugeklappten Zustand zusammen hält, den Griff damit stabilisiert. Erfundene Besonderheit


selbstgebauter Handrevolver (1x rechts)
Die Handfeuerwaffe mit einer Lauflänge von 12 Zentimetern und einer Magazintrommel, welche vier Schuss fasst, kann ohne Spannen des Hahns abgefeuert werden. Die Effektive Schussweite der Waffe liegt bei 30 Metern. Es wird eine Stärke von 3 Benötigt, um die Waffe abfeuern zu können, ohne dass man durch den Rückstoß selbst verletzt wird. Projektile der Waffe bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 8 fort und verursachen, jeh nach Munition und Trefferstelle leichte, bis mittlere Verletzungen. Das Gewicht der Waffe liegt bei 0.2 Kilogramm im ungeladenen Zustand. Um diese Waffe zu bedienen, muss sich der Charakter das entsprechende Wissensgebiet angeeignet haben. Sie kann durch eine schnelle Handbewegung in ihren "geöffneten", einsatzbereiten Zustand überführt werden. Sie besteht großteilig aus Metall und Lederbestandteilen zur Befestigung. Erfundene Besonderheit


Revolver (2x)
Die Handfeuerwaffe mit einer Lauflänge von 15 Zentimetern und einer Magazientrommerl, welche sechs Schuss fasst, kann ohne Spannen des Hahns abgefeuert werden. Die Effektive Schussweite der Waffe liegt bei 50 Metern. Es wird eine Stärke von 3 Benötigt, um die Waffe abfeuern zu können, ohne dass man durch den Rückstoß selbst verletzt wird. Projektile der Waffe bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 8 fort und verursachen, je nach Munition und Trefferstelle leichte, bis mittlere Verletzungen. Das Gewicht der Waffe liegt bei 0.3 Kilogramm im ungeladenen Zustand. Um diese Waffe zu bedienen, muss sich der Charakter das entsprechende Wissensgebiet angeeignet haben. Erfundene Besonderheit


Munition aus Solarit (36 Patronen)
Anders als die gängige Munition für Feuerwaffen wurde die Solaritmunition nicht von den Ingenieure unter dem Adeptus Mechanikus hergestellt sondern Katryn selbst hat sie verändert und an ihnen herum experimentiert. Es handelt sich hierbei ebenfalls um Vollmantelgeschosse, doch besitzen sie eine Bleipatrone mit Solaritummantelung, sodass sie im Körper des Zieles zusätzlich an der getroffenen Stelle durch das Metall die Chakrabahnen durcheinander bringt. Je nach getroffener Stelle ist ein Mehraufwand von bis zu sehr hoch nötig um das Jutsu dort (bspw Hand) nutzen zu können. Mit abnehmender Entfernung nimmt der Chakraflussstörfaktor ab. Jutsu die FIngerzeichen benötigten und derjenige beide Hände zum formen der Fingerzeichen/ zum konzentrieren des Chakras benötigen haben bei Verletzungen an der Hand ebenfalls einen Malus für Jutsus, die Fingerzeichen benötigen. Sie können in Gewehre und Revolver geladen werden. Diese Patronen befinden sich noch in der Entwicklung und wurden noch nicht an Lebenden ausprobiert. Sie gelten somit als Prototyp.

- 1x Magazin mit je zehn Schuss Scharfschützengewehr Crimson Reaper
- 1x Magazin mit je zehn Schuss einfaches Scharfschützengewehr
- 1x + 1x Magazin mit je sechs Schuss Vollmantelgeschosse für A5 Trommelrevolver
- 1x Magazin mit je vier Schuss verkleinerte Vollmantelgeschosse für Handrevolver Erfundene Besonderheit


gängige Munition
Die Munition von Feuerwaffen ist grundsätzlich Patronenmunition. Die Ingenieure unter den Adeptus Mechanikus arbeiten unablässig an neuen und Exotischen Munitionstypen. Die gebräuchlichsten sind entweder Vollmantelgeschosse, Leuchtgeschosse und Markierungsgeschosse. Vollmantelgeschosse besitzen eine Bleipatrone. Sie können in Gewehre und Revolver geladen werden. Leuchtgeschosse verursachen keinen signifikanten Schaden (leichte Verbrennungen), sie sind auch eigentlich nicht zum Angriff gedacht, sondern um verschiedenfarbige Leuchtsignale in den Himmel zu schießen. Diese Kugeln können nur in den Revolver geladen werden. Markierungsgeschosse sind kleine Glaskörper, welche mit fluoreszierender Farbe gefüllt sind und beim Aufprall Platzen und einen gut sichtbaren Farbfleck hinterlassen, jedoch keinen Schaden verursachen. Verbleibende Munition muss in Kampfposts aufgeführt werden.
- 1x Markierungsmunition rot und 1x blau [fluoreszierend in der Dunkelheit]
- 2x Leuchtspurmunition (weiß, rot, grün, blau)
- 3x + 1x Magazin mit je zehn Schuss Scharfschützengewehr Crimson Reaper
- 5x + 1x Magazin mit je zehn Schuss einfaches Scharfschützengewehr
- 4x + 1x + 1x Magazin mit je sechs Schuss Vollmantelgeschosse für A5 Trommelrevolver
- 1x + 1x Magazin mit je vier Schuss verkleinerte Vollmantelgeschosse für Handrevolver Erfundener Gegenstand


Schwarzpulver (C-Rang):
Schwarzpulver ist eine pyrotechnische Mischung, die aus Kalisalpeter, Holzkohle und Schwefel besteht. Die Bestandteile müssen fein zermahlen und gleichmäßig vermischt werden, wobei jeder Vorgang mehrere Stunden dauert. Wenn Trockenes Schwarzpulver angezündet wird, verbrennt es bei einer Hohen Temperatur. Solange das Pulver jedoch Lose ist, hat man keine Explosion zu befürchten. Schwarzpulver wird vor allem zur Herstellung von Munition und Explosievstoffen genutzt. Erfundener Gegenstand


Neuartige Feldrüstung
Nicht schwarz jedoch in dunklen grün und braun Tönen, bietet diese Ausrüstung in dunklen Gebieten aber auch in Wäldern einen guten Tarnschutz, sieht man von den sich absetzenden Zuordnungszeichen ab. Sowohl ihr Name als auch ihr Rang sind darauf vermerkt, sodass sie für alle gut erkennbar ist - selbst wenn sie den dazu gehörigen Schutzhelm unter der Kapuze trägt, was sie fast nie tut. Eigentlich auffällig an dieser Rüstung ist, dass sie viele metallene Verstärkungen aufweisen, die jedoch zum Großteil an Munitionstaschen angebracht sind. Diese Rüstung wurde speziell für Schützen der Aufklärungsoperation entwickelt. In den vielen Taschen können auch andere Dinge bei Bedarf verstaut werden. Besonders ist noch die eingebaute Servoschädeltechnologie am rechten Oberarm, die es ihr erlaubt Signale von anderen Servoschädeln zu empfangen und an sie zu senden, vorausgesetzt der Servoschädel ist nahe genug (unter 300m) Diese Techonologie dient zum der kurzstreckigen Kommunikation. Sie wird mit Solaritbatterien betrieben und muss somit nach etwas 20 Post ausgetauscht werden. Die Metallplatten sind schusssicher für die üblichen Manaödengeschosse und würden auch übliche Metallpfeile abhalten. Zusätzlich besitzt Katryns Ausrüstung am Rücken Halterungen für ihre Waffe "Crimson Reaper". Taijutsu werden bis zu einer Stärke von drei ebenfalls abgehalten, wobei es bei hoher Kraft leichter zu Verletzungen bei direkter Konfrontation kommen kann durch das hereindrücken der Ausrüstung.Zur Ausrüstung gehören lederne Handschuhe und auch festes Schuhwerk. Erfundene Besonderheit


Standard Scharfschützenausrüstung des Officio Prefectus
Diese standardisierte Ausrüstung bekam Katryn beim Aufstieg ins Officio prefectus. Diese Art der Uniform dient der Erkennung seiner Mitglieder. Zusätzlich sind Name, Rang und die Heraldische Insignie auf Brust und Oberarm gestickt. Sie hat zwei Munitionstaschen, sowie zusätzliche Waffenhalterung für Revolver aber auch bei Katryn für ihre Waffe Crimson Reaper am Rücken. Der metallene Schutz der Rüstung beläuft sich hier lediglich auf Brust und Knie, da kein Nahkampf zu befürchten ist und die Knieschoner eher praktischen Nutzen haben als das sie Schutz bieten sollen. Die Schussweste schützt vor gängiger Revolvermunition der Manaöden sowie vor einfach Pfeilen und Klingenwaffen etc. Um Bewegungsfreiheit zu erlauben, schützt die Weste nicht den gesamten Bauch, sondern nur oberhalb des Bauchnabels. Zur Ausrüstung gehören lederne Handschuhe und auch festes Schuhwerk. Erfundene Besonderheit


Tarndecke/ netze
Sie gehören zu den Standardausrüstungsgegenständen der Scharfschützen in den Manaöden. Sie werden für verschiedene Naturgegebenheiten gefertigt wie Gebirge, Wald, Wiese, Sand aber seit neuestem durch diesen Einsatz auch Schnee. Erfundene Besonderheit


Kemuri Dama 2 Stück
Sind Rauchgranaten bzw. Rauchbomben und werden von Shinobi normalerweise dazu benutzt ihre Flucht oder ein Auftauchen zu verdecken/zu verschleiern. Die Granate ist dabei so klein gehalten das man sie gut in einer Hand halten und werfen kann. In den Granaten selbst ist eine Katusche mit einem Rauchgas enthalten, welches austritt und einen Rauchvorhand bzw. eine Rauchwolke entstehen lässt nachdem man den Sicherheitsstift aus der Verriegelung gezogen und die Granate geworfen hat. Man muss auch einen kleinen Hebel dazu drücken damit man den Stift ziehen kann als Sicherheitsfunktion damit die Granate nicht ungewollt losgeht. Granaten haben dabei nur eine Ladung, sind sie benutzt kann man sie allerdings auch wieder auffüllen lassen, also eine neue Katusche einsetzen. Dies kann von jemanden mit dem entsprechenden Handwerk (z.B. Mechaniker/Ingenieur) gemacht werden. Erfundener Gegenstand


Blendgranaten 2 Stück
Sind Rauchgranaten bzw. Rauchbomben und werden von Shinobi normalerweise dazu benutzt ihre Flucht oder ein Auftauchen zu verdecken/zu verschleiern. Die Granate ist dabei so klein gehalten das man sie gut in einer Hand halten und werfen kann. In den Granaten selbst ist eine Katusche mit einem Rauchgas enthalten, welches austritt und einen Rauchvorhand bzw. eine Rauchwolke entstehen lässt nachdem man den Sicherheitsstift aus der Verriegelung gezogen und die Granate geworfen hat. Man muss auch einen kleinen Hebel dazu drücken damit man den Stift ziehen kann als Sicherheitsfunktion damit die Granate nicht ungewollt losgeht. Granaten haben dabei nur eine Ladung, sind sie benutzt kann man sie allerdings auch wieder auffüllen lassen, also eine neue Katusche einsetzen. Dies kann von jemanden mit dem entsprechenden Handwerk (z.B. Mechaniker/Ingenieur) gemacht werden. Erfundener Gegenstand


Scharfschützengewehr
x. Erfundene Besonderheit


Crimson Reaper
x WaffentransformationErfundene Besonderheit


Einsatzrucksack
mit Decke und Essgeschirr, Halterung für Crimson Reaper angebracht. beinhaltet neben Munition, Schwarzpulver, Tarndecke und Solarit vorrangig sehr viele Kartoffeln Erfundene Besonderheit


weitere Ausrüstungsgegenstände (kampfunnütz) :

Taschenuhr
Ehemalig die Taschenuhr ihres Bruders, wird sie von winzigen Solaritbatterien betrieben, welche sie somit nach etwa 30 Post wiederauffüllen muss. Außerdem ist es wichtig die Taschenuhr einmal täglich aufzuziehen, um sicherzustellen, dass sie in den nächsten Stunden exakt funktioniert. Da sie schon sehr alt ist, verkürzte sich die Zeit zwischen zwei Aufziehen immer weiter. Sie hat einen integrierten Kompass und ist aus einfachen Metall gefertigt. Ihre funktionsweise ähnelt herkömmlichen Uhren. Erfundene Besonderheit


Maßband
Ein einfaches Maßband, zum Teil aus Holz, zum Teil aus Stoff. Man könnte meinen es zerfällt beim Ansehen und ist sehr oft benutzt worden. Es erweißt Katryn noch gute Dienste. Erfundene Besonderheit


Nähzeug
Das nötigste um Dinge einfach zu flicken, bis sie ordentlich repariert werden können. Notfalls könnten Feldscherer damit improviert auch eine Wunde flicken, durch mangelnde Sterilität der Geräte jedoch nicht zu empfehlen. Das Kit ist für Stoff und Lederreperatur ausgelegt. Erfundene Besonderheit


Solaritbetriebener Thermograf
Warum sollte es einfach sein eine Temperatur zu messen? Dieses Gerät ist schon etwas speziell und zeichnet während seines Betriebes den Temperaturverlauf als Grafen auf. Trotz seiner Komplexität ist er relativ klein, gerade mal etwas größer als eine Hand. Er dient Katryn dazu, um zu wissen, welche Temperatur es ist und somit exakt den Anweisungen des großen E. Fearn zu folgen. Es ist recht zerbrechlich, bereits bei einer Krafteinwirkung von 2 kann es zerstört werden. Es ist Solaritbetrieben. Die Batterien müssen folglich alle 20 bis 30 Post ausgetauscht werden. Erfundene Besonderheit


Dietriche
x. Erfundene Besonderheit


Untergrundwährung aus Alkenstern
x. Erfundene Besonderheit


Feldbuch des E. Fearn
Vielen junge Soldatinnen und Soldaten mögen dieses Buch wohl nicht, da sie mehr oder weniger gezwungen werden es zu lesen. Es gehört zu den Besitztümern, die ihnen bei Eintritt in das MIlitär übergeben wird, wenn gleich nur wenige es wirklich lehrreich finden - oder zumindest nur einen Teil dieses Buches. E. Fearn, der Autor dieses Lehrwerkes verfasste nicht nur zahlreiche Strategien oder anderes Überlebens- & Militärwichtiges sondern schrieb auch zahlreiches Verhaltensregeln nieder. Diese Regeln sind noch älter als das Buch, das selbst schon Ewigkeiten für die Soldaten gedruckt wurde, das wohl mit einzige Argument was die Sinnlosigkeit vieler Regeln rechtfertigt. Es ist in sehr einfacher Sprache geschrieben damit jeder es verstehen kann und mit vielen Bildern und Skizzen versehen. Katryns Ausgabe ist schon sehr zerlesen und zerfällt wohl bereits beim Anblick möchte man meinen, weshalb sie auch vorsichtiger nun damit umgeht. Sie trägt es in dünnen Stoff gewickelt bei sich, der verhindert, dass Seiten verloren gehen. Sie erhielt es beim Eintritt in die Akademie als bereits gebrauchtes Exemplar. Es hat lediglich emotionalen Wert. Es ist in mehrere Kapitel themenspezifisch unterteilt. Mittlerweile enthält es auch zahlreiche selbstbeigefügte Notizen in verschiedener Handschrift.
- Bei Einbruch der Nacht ist mit Dunkelheit zu rechnen.
- Von einem toten Soldaten geht kaum mehr Gefahr aus.
- Wenn dem Soldaten das Wasser bis zur Brust reicht, darf er selbstständig Schwimmbewegungen ausführen. Die Grußpflicht entfällt hierbei.
- Der Soldat hat beim Erreichen der Baumspitze selbstständig mit dem Klettern aufzuhören.
- Der Soldat hat beim Erreichen des Gipfels selbstständig Gehbewegungen einzustellen.
- Berge und Hügel unterscheiden sich in der Regel durch ihre Höhe.
- Ballistische Experimente mit Wasser in festem Aggregatzustand sind zu unterlassen.
- Der Soldat hat das Versinken in Treibsand zu vermeiden.
- Während des Urlaubs ist der Soldat dazu angeraten keine Waffen zu tragen, um in vollen Zügen seine Erholung zu gewährleisten.
- Wenn der Kopf weiter als 20 cm vom Rumpf entfernt liegt ist der Tod festzustellen
- Lampe: Leuchtglüh, Mausefall: Falle schnapp, für Kleintier grau beweglich, Fallschirm: Aufschlagverzögerer
- Bei schnee und frost ist mit auftretender Kälte zu rechnen.
- Je schwerer einem ein Baumstamm vorkommt, desto größer ist auch sein Gewicht.
- Bei Nachttemperaturen von über 27 Grad in der Stube sind die Ärmel des Schlafanzuges vier mal aufzukrempeln.
- Den Feuerkampf gewinnt, wer schneller schießt und besser trifft.
- Unangepaßte Fahrweise im Gelände, kann einen längeren Fußmarsch zur Folge haben.
- Jeden Tag hat der Soldat die Funktionsfähigkeit seiner Waffen mehrfach zu überprüfen.
- Das Zimmer des Soldaten muss nach dem morgendlichen Aufstehen in einer adäquaten Ordnung und Sauberkeit zurückgelassen werden.
- Der Soldat ist dazu verpflichtet genügend Essen und Trinken zu sich zu nehmen, um seine Leistungsfähigkeit voll zu gewährleisten.
- Dem Soldaten ist erlaubt während schwerer attestierter Krankheit sein Training auf die Hälfte des Tagespensums zu verringern.
 Erfundene Besonderheit




.:: Stats ::.

      Chakra:
      0

      Stärke:
      9

      Geschwindigkeit:
      10

      Ausdauer:
      10

      Ninjutsu:
      0

      Genjutsu:
      0

      Taijutsu:
      10


.:: Biografie ::.

      Familie:


      ༄ Eltern: ༄Lucius (für tot erklärt) & Merlinde Rivel (fraglich tot)

      Während Lucius Rivel als einer der vielen Soldaten der herzoglichen Garde für "die oberen Ränge" als unbekannter schwer verletzt wurde, daraufhin kampfunfähig entlassen und sich nach Katryns Aussagen selbst umbrachte, riss sein Tod eine große Lücke in die Familie. Seit dem fing die Mutter an ihren Kummer in Alkohol zu ertränken und andere Drogen zu konsumieren, von der einstigen Güte, LIebe und Fürsorge gegenüber ihren Nächsten spielt nichts mehr übrig. Zwei Jahre später fanden die Kinder sie (in ihren Augen tot) und verließen ihr zu Hause, um nicht in ein Waisenhaus zu kommen oder gar getrennt zu werden.

      ༄ Geschwister: ༄Lenni Rivel (spielbar, 23 Jahre +)

      Um seine kleine Schwester zu schützen, übernahm er seit dem Tod seines Vaters die Fürsorge über seine Schwester. Er war es auch der für sie entschied, dass sie ihre Mutter verlassen und auf den Straßen Alkensterns fortan (über-)leben würden. Sich einer Bande anderer Straßenkinder anschließend, musste er früher oder später seinen Namen beschmutzen, um nicht nur Nahrung sondern auch Geld zu besorgen. Über ihren Bruder bekam sie am Rande zum ersten Mal die dunklen Untergrundseiten von den Straßen Alkensterns mit. Er versuchte sie stets vor allem zu schützen. Als er mit anderen Jugendlichen bei einem missglückten Diebstahl gefasst wurde, dauerte es nicht lange bis ihre provisorische Unterkunft ebenfalls "geräumt" wurde und man Katryn ebenfalls schnappte.

      Biografie:


      ༄ ca. 3 Jahre ༄ Tod des Vaters
      ༄ ca. 5 Jahre ༄ Ausriss von zu Hause mit Bruder (in dem Dreh fraglicher Tod der Mutter durch Alkoholkonsum)
      ༄ ca. 7 Jahre ༄ wird von der Straße Alkensterns mit anderen Straßenkindern und ihrem Bruder geschnappt, ihr älterer Bruder wird wegen Diebstählen und kleineren Verbrechen in die Armee eingezogen, während Katryn in ein Waisenhaus in Alkenstern kommt
      ༄ bis ca. Ende 9. Lebensjahr ༄ Leben im Waisenhaus, letztendlich Flucht mit weiteren Waisen
      ༄ bis ca. 11 Jahre ༄ schlägt sich zusammen mit anderen Waisenkindern auf den Straßen Alkenstern als Diebe im Untergrund durch
      ༄ ca. 11 Jahre ༄ ermordet in Notwehr mit der Waffe eines der beiden Bankräuber beide, wird bei Eintreffen der herzoglichen Garde wegen u.a. Waffenbesitz, Flucht aus dem Waisenhaus, Diebstählen und als Zeugin/ mögliche Mittäterin des Verbrechens -> Prozess mit Bewährungsauflage "Einzug" in die Alkensterner Militärakademie mit späterer Versetzung in die herzogliche Garde, , da sie sich als recht talentiert mit der Waffe durch den Mordvorgang erwies und er dies fördern wollte
      ༄ ab ca. 11 Jahre ༄ Beginn der Ausbildung in der Militärakademie, beginnendes Intensivtraining als Schützin
      ༄ ab ca. 15 Jahre ༄ Nach etwa vier Jahren Ausbildung, Strafversetzung in die herzogliche Garde & Beginn einer Grundausbildung als Gardist, weiterhin zusätzliches Schützentraining
      ༄ ab ca. 16 Jahre ༄ Nach etwa einem Jahr Drill Beendung der Grundausbildung
      ༄ ab ca. 16 Jahre ༄ Aufstieg in die Reihen des Officio Prefectus für Ausschaltungsmission von subversiven Objekten
      ༄ ab ca. 17 Jahre ༄ Versetzung in den Ordo Mallus als Unterstützung für eine anstehende Erkundungsmission als sie mit ihrem streng regelkonformen Verhalten ihren Vorgesetzten zu sehr nervte, um sie so erstmal „los zu werden“

      Ziel:Katryn hat keins. Sie befolgt die Befehle, weil sie dadurch dankbar ist, ein Sinn im Leben zu haben und dadurch ihre Leidenschaft zu Waffen ausleben zu können. Früher war es das einfache überleben - möglicherweise irgendwo auch heute noch, doch hat sich dieses Ziel untergeordnet.
      Tier in ihrem Inneren gibt es den kleinen Funken, die Gewalt an den Nagel zu hängen und ein ideales Leben in Harmonie mit (verstorbenen) Freunden zu führen. Dieser Wunschtraum rührt von einem Versprechen in ihrer Vergangenheit her.


.::Nett-to-know ::.


      Aufgabenbereich | Einsatzort: früherer Agentin des Officio Prefectus mit derzeitiger Versetzung in den Ordo mallus als Scharfenschützenunterstützung bei Operation Gladius
      Dienstzeit: 24h / 7d - bislang ohne Urlaub(-santrag)

Benutzeravatar
Katryn Rivel
Beiträge: 3
Registriert: So 9. Dez 2018, 19:30
Rang: -
Wohnort: -

Re: Katryn Rivel

Beitragvon Katryn Rivel » Di 8. Jan 2019, 15:38



Story
༄ Die verkorkst amüsante, zuweilen auch traurige Geschichte einer jungen Soldatin aus den Manaöden ༄

Militärs - dodgerblue
Schulpersonal - Crimson

Waisenhauspersonal - PaleGoldenrod
weitere NPC - Gold
Katryn | "Katy" - yellowgreen
Mary - coral
Lenni - PowderBlue
Joanne | "Jo" - RosyBrown
Lucinda | "Luz" - Orchid
Maxwell | "Max" - LightGreen
Konstanzus - BurlyWood
Alec - DarkKhaki



༄ Prolog༄

Solaritbetriebene Lampen erhellten den Raum, obwohl die Sonne bereits untergegangen war und sich langsam aber sich so etwas wie Nachtruhe über die Wolkenstürmerfestung legte. Nicht das es für die Soldaten eine wirkliche Ruhe gab, selbst hier nicht... oder gerade hier nicht? Fakt war jedoch das der alte Mann hinter dem Schreibtisch dieses Zimmers sich als Vertreter des Administratoriums sich vielen Akten an diesem Abend noch widmen müsste und einem Versetzungsgespräch. Er nahm die Akte des Mädchens in die Hand, mit der später noch zu sprechen gedachte, um sich ein ausführlicheres Bild von ihr zu machen. Ihr Vorgesetzter hatte ihn fast schon auf Knien angebettelt, wenn man es drastisch ausdrücken wollte, sie doch bitte für die neue Mission abzuziehen, sonst sähe er sich gezwungen selbst seine Versetzung zu beantragen. Das Problem an diesem Mädchen war, dass man keinen Fehler an ihr finden konnte. Keinen Makel, der einen Abzug vom Offico Prefectus wirklich rechtfertigen würde. Doch genau diese Tatsache schien der Grund für das Gesuch, denn das Mädchen schien zu genau die Vorschriften einzuhalten und das zum Leidwesen ihrer Kameraden, wie es dem alten Mann erschien und den Schilderung ihres Vorgesetzten nach war. Nun eine exzellente Scharfschützin konnte Operation Gladius tatsächlich gebrauchen, zumal er noch eine andere Idee im Hinterkopf behielt, für die er jedoch erst das Dossier genauer studieren würde. Er zückte sein Monokel aus der Brusttasche, klemmte es sich in das Auge und schlug die oberste Seite auf. Die Akte erschien im außergewöhnlich stark gefühlt für ein angeblich so junges Mädchen, wenn gleich sie bereits eine außergewöhnlich steile Karriere hingelegt hatte, wie so einige in von der MIlitärakademie, wobei sie wohl sogar, wie einige der Manaöden aus einer militärischen Familie kam. Nun denn, so nahm er sich die ersten Berichte und Begann mehr über das Leben der Katryn Rivel zu erfahren.

༄ Kapitel 1: Eine Kindheit auf der Straße ༄
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.


༄ Kapitel 2: In den Fängen der Militärakademie༄

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis.

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis.

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur

༄ Kapitel 3: Das Leben als Soldat༄
Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis.

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur

༄ Epilog ༄
Dieses Kapitel entstand in Zusammenarbeit mit Bastian, der den NPC übernahm - danke dafür


Mit einem Klicken sprang die alte, solaritbetriebene Taschenuhr auf. Man könnte meinen bei ihrem Alter würde sie womöglich bald auseinander fallen, doch wurde sie durch ihre Besitzerin stets gut gepflegt und wenn nötig mit Ersatzteilen wieder zum Laufen gebracht. Ein fast lautes Geräusch verursachte der Stundenzeiger als er sich um eins nach vorne bewegte als der Minutenzeiger den Umlauf beendete und den Zenit erreichte. Genau 8 Uhr war es somit als Katryn ihre Hand erhob und ein dumpfes Pochen erklang. Sie stand vor einer doch schwereren Holztür eines der hochrangigen Mitglieder des Adeptus Millitarium, somit das übergeordnete Organ des Ordos, welches sie einst auch als Gardistin in den Dienst des Ordus berief. Katryn hatte eigentlich schon einige Zeit vor dieser Tür gewartet, doch ihrem Hang zur Pünktlichkeit folgend, hatte sie abgewartet. Immerhin war sie um Punkt 8 Uhr bestellt worden. Nicht früher, aber auch nicht später.
Als das Pochen erklang, sprach die junge Soldatin mit fester Stimme ihre Vorstellung, um die mit hoher Wahrscheinlichkeit drinnen anwesenden Menschen wissen zu lassen, wer eigentlich klopfte. “Sir, Kommissar Rivel meldet sich anwesend, Sir.” ertönte die Stimme und verstummte. Stille kehrte somit wieder ein und mit einer Handbewegung öffnete Katryn nun nicht, wie man vielleicht denken könnte die Tür, sondern verstaute Taschenuhr in einer der Fächer ihrer Uniform, an welcher regelkonform nichts auszusetzen sein sollte. Einfach so eintreten? Nein das würde Katryn sicherlich nicht.
Während sie auf eine Antwort aus dem Raum hinter der Tür wartete, spannte sie ihren Körper an als würde sie erwarten jeden Moment salutieren zu müssen.
Doch vielleicht war es auch innere Anspannung die sich so Luft verschaffen konnte, wusste sie doch nicht warum man sie hierher zitiert hatte. Natürlich hatte sie die Anordnung nicht hinterfragt, denn wer war sie dies zu tun? Also war sie dieser gefolgt, wenn auch ein wenig missmutig. Denn hätte sie zu dieser Uhrzeit laut E. Fearn nicht nur eigentlich etwas anderes zu tun sondern es war einfach diese Ungewissheit. Bislang war sie erst einmal hierher zitiert worden. Und das, das war eben zu ihrer Versetzung und somit konnte es fast nur schlimmes bedeuten. Ob sie gegen irgendwelche Regeln verstoßen hätte? Nein da konnte nicht sein, war sie doch eigentlich stets dafür bekannt die Regeln. Besser als manch anderer zu befolgen. Und wenn sie etwas falsch gemacht hätte, würde sich dann nicht eigentlich vielmehr ein ihr vorgesetzter von weiter unter über ihr darum kümmern? Eine versetzung in ein anderes Kommando war zwar nicht unwahrscheinlich aber irgendwo doch, da man sie ja damals explizit in diesem ordos gewollt hatte . Nun es war wie es war und nicht zu ändern. Zeit zum grübeln war verschwendete Zeit, in denen sich Bauplänen oder anderen wichtigen Dingen zuwenden konnte, sodass sie anfing die ersten Kapitel von E. Fearn im Kopf aufzusagen und sich dadurch abzulenken.
Es dauerte nicht lang, bis eine Stimme von innen erschallte. „Bitte eintreten und stehen sie bequem. Fräulein Rivel, wenn ich annehmen darf. Bitte setzen sich sich.“ Dem Befehl natürlich folge leistend, öffnete Katryn die schwere Tür, trat in das geräumige Büro des Mannes. Mittlerweile beherrschte sie es ganz gut, die Tür hinter sich zu schließen, ohne ihrem Vorgsetzten den Rücken zuzukehren und natürlich auch ohne eine Verzögerung des Grußes zu garantieren. Natürlich salutierte Katryn, wie man es sie gelehrte und stets von ihr verlangt hatte, auch wenn er eigentlich davon gesprochen hatte bequem zu stehen, was wohl bedeutete, dass die Grußpflicht eigentlich entfallen war. Doch Katryn würde wohl kaum so einfach ein Protokoll so sehr missachten, dass so etwas für sie in Frage käme. "Sir. Jawohl, Sir!" antwortete Katryn erneut zur Bestätigung ihrer Identität. Als sie sich wieder rührte, folgte sie dem zweiten des Befehls, sich zu setzen. Ungewöhnlich groß und prunkvoll wirkte der Stuhl zu dem sonst gewohnten Inventar der Festung. Doch so wie sie in diesem Raum nicht den Blick hatte schweifen lassen, konzentrierte sie sich nun mehr auch darauf, was ihr gegenüber wollte. Ihre innere Anspannung blieb. Noch war es nicht erwiesen, dass dieser Mann ihr nichts schlimmes wollte - und damit war nicht Urlaub gemeint, damit war schlimmeres als Urlaub gemeint. „Fräulein Rivel." unterbrach der alte Militärs die im Raum eingetretende, für Katy unangenehme Stille. "Ihr Vorgesetzter hatte mich darüber informiert, dass Sie eine exzellente Agentin des Ordens sind und Sie sich als äußerst pflichtbewusst erweisen. Auch waren Sie, wie ich Ihrem Dossier entnehmen kann, ein Teil des Officio Prefectus. Ist dies korrekt?“ Der alte Mann, der an seinem Schreibtisch saß und einen Monokel mit einem Tuch abwischte, sah die junge Frau durchdringend und musternd an, während sie ihm Antwort gab. "Sir. Ja, Sir. Ihre Worte ehren mich, Sir." Antwortete das Mädchen erneut in knappen und angespannten Tonfall. Es warihr wohl kaum so gut möglich ihre Angst zu verstecken, wie sie es gerne wollte und doch schien sie ein wenig erleichtert, womöglich doch nichts falsch gemacht zu haben. Doch warum war sie dann hier? Der alte Mann schien ihre Art mit einer gewissen Missgunst? zur Kenntnis zu nehmen. Er schien als würde er sich in etwas bestätigt sehen, so wie er sein Gesicht für einen Moment verzogen hatte, ehe er sich wieder fasste. War da mehr hinter seiner Aussage gewesen? Doch wirklich überlegen konnte sie nicht, denn er sprach so gleich weiter. „Nun gut, dann will ich Sie über ihre sofortige Versetzung informieren." Das saß. Katryn war mulmig zu Mute. Wenn sie doch alles richtig gemacht hatte, wieso wurde sie dann versetzt? War das meist nicht etwas Schlimmes? Wobei nein, sie wurde damals ja auch in den Officio Prefectus versetzt. Also... abwarten? "Sie werden Sargent Gregorius Wes bei seiner Erkundungsmission unterstützen. Sie bekommen von mir die Aufgaben eines Mitgliedes des Officio Prefectus zugeteilt. Sie sind in diesem Auftrag mit Herrn Wes gleichgestellt. Es wird ihre Aufgabe sein, dort als Vertreterin des Adeptus Administratorum zu agieren. Dazu stehen ihnen alle Befugnisse zur Verfügung, die nach §3 Abschnitt 2-01 einem hohen Richter der Administratur zur Verfügung stehen. Des Weiteren werden sie für die Dauer des Einsatzes in einen Rang eines Oberstleutnant befördert. Ihr einziger Vorgesetzter in militärtischen Fragen bin ich oder Sargent Wes. Sie sind Herrn Wes im Punkte des Rechtsprechung und nichtmilitärischer Angelegenheiten vorgesetzt.“ Der alte Mann steckte seinen Monokel wieder in die rechte äußere Brusttasche seines Mantels, stand auf und überreichte Katryn ihre Versetzungsunterlagen. Das Mädchen nahm diese ohne ein weiteres Wort zu sagen entgegen. Alles notwendige für ihre Reise und für ihre Meldung beim Sargent war in ihnen und so würde Katryn diese wie einen Augapfel hüten. Oberstleutnant war ein höherer Rang als Sargent und kam somit einer Beförderung gleich? Womöglich hieß das, wenn sie sich bei diesem Auftrag gut tat, dass sie dauerhaften diesen Rang behalten konnte? Es wäre sicher nicht zu ihrem Nachteil. Sie kannte bislang jedoch weder Ziel der Operation noch ihren weiteren Vorgesetzten. Das könnte noch interessant werden, wobei sie davon ausging, dass es die Narbenwüste werden würde. Was sollte es auch sonst sein? Etwa diese merkwürdigen Gerüchte aus der Kantine, es wäre neues Land aufgetaucht? Aberwitzig. Doch andererseits... die Narbenwüste musste nicht erkundet werden. „Weitere Informationen werden Sie unterwegs erhalten. Weggetreten.“ Etwas zu hastig, der Stuhl kippelte beunruhigend, sprang Katryn auf, trat einen Schritt rückwärts, ehe sie sich rangunterschiedsentsprechend verbeugte und schließlich salutierte. "Sir, Danke Sir. Ich werde sie nicht enttäuschen, Sir." Nun das würde man wohl erst sehen, doch der alte Mann begann immer mehr zu verstehen, warum man dieses Versetzungsgesuch eingereicht hatte. Er hatte bereits den Dossier mit ihrem Namen weggelegt und würde sich nun einer der weiteren vielen Akten widmen, die auf seinem Schreibtisch sich stapelten, während sich Katryn aus dem Zimmer wie befohlen entfernt hatte. Es galt schließlich Sachen zu packen und das möglichst schnell, wollte sie den heutigen Zeitplan noch einhalten. Abreise war bereits in nur wenigen Tagen.

༄ Es beginnt: Die Reise in die Ferne༄
Meine liebste Katy,

Ich habe gehört, du seist mit vielen anderen unserer tapferen Soldaten ins Ausland versetzt worden. Ich weiß nicht, ob ich mir mehr Sorgen darüber mache, dass wir dich vielleicht nie wieder sehen oder jener das du scheinbar in einem völlig fremden Land mit Barbaren und Kannibalen der Gefahr ausgesetzt wirst. Ich höre Gerüchte, dass es dort von mächtigen Magiern und Artefakten wimmlen könnte und andere behaupten von Kinderfressenden Monstern und Dämonen. Manche sagen, man könne dort nicht einmal die Luft atmen ohne tot umzufallen und der Boden würde dauernd explodieren als wäre es ein Tretmienenfeld. Ich hoffe, du hast genug warme Kleidung mitgenommen, wer weiß, was dort für ein Klima herrscht und du bekommst genug zu Essen.
Den anderen geht es gut genug. Maxwell ist stark in die Höhe geschossen und er hat das Waisenhaus gestern als letzter von uns verlassen. Er will nun einen BEruf lernen und später sein eigenes Geschäft eröffnen. Na ja gut, ich werde wohl nie hier wegkommen. Aber die Mutter Oberin will mir wohl ihre stelle geben, wenn sie geht und ... Katy verurteile mich nicht, ich bin nicht so schlau oder stark wie ihr und ich werde mit meiner Schönheit wohl auch nie einen rechten Mann finden können, vor allem nicht in meinem Alter bereits. Ich glaube es wäre gut für mich... und wer weiß, vielleicht könnte ich hier etwas ändern. Dann könnte man hier wirklich glücklich werden.
Luz hat nun zwei Kinder auf die Welt gebracht und scheint mit ihrem Mann durchaus glücklich. Jo schlägt sich weiter alleine durch. Ich habe gehört, sie soll bald eine Stelle als Lehrerin antreten. Wir sind wohl alle nun erwachsen geworden oder? Ich vermisse dich und hoffe, dass du noch am Leben bist. Komme bald wieder zurück. Du solltest sie einmal besuchen, schließlich kannst du uns nicht ewig aus dem Weg gehen.

Alles Liebe, deine Mary

PS: Du könntest mir zumindest einmal antworten und so ein Lebenszeichen senden.


Katryn faltete den Zettel sorgsam wieder zusammen und verstaute ihn einer ihrer Taschen ihrer Uniform, vielleicht hatte sie später Zeit um der BItte ihrer Kinderfreundin nachzukommen. Doch sie bezweifelte es. Mary hatte nie aufgehört ihr zu schreiben seit sie damals getrennt wurden und Katryn auf die Militärakademie geschickt wurde. Unermüdlich hatte sie sie über ihren Alltag unterrichtet und wie es ihrer kleinen Gruppe ergangen war. Das Alec mittlerweile an einer Krankheit verstorben war, das Joanne frühstmöglich aus dem Waisenhaus ausgezogen war und Lucinda durch den Bund der Ehe das Waisenhaus verlassen konnte. Früher hatte sie sich öfter gefragt, ob sie wohl glücklicher geworden wäre, wenn sie dorthin zurückgeschickt worden wäre, doch dann redete sie sich immer ein, wie sehr ihr die Disziplin der Akademie doch geholfen hatte, sich selbst zu verbessern und eine Art Sinn in ihrem kläglichen Leben zu finden. Seit dem hatte sie viele Verluste ertragen müssen. Lenni und Konstanzus waren wohl die für sie schlimmsten gewesen. IHr Bruder, der immer geschworen hatte lieber zu sterben als zur Armee zu gehen und dennoch in die Garde einberufen worden war. Seit dem hatte sie nichts mehr gehört von ihm. Und Konstanzus, der eines von vielen Opfern der Straße und des Untergrundes Alkensterns wurde. Konstanzus, der Anführer ihrer Bande. Vielleicht öffnete sie deswegen so ungern diese Briefe und hielt sie vor jedem geheim. Es erinnerte sie an ihre verdorbene Vergangenheit, an jene in der sie sich noch nicht zu benehmen wusste, in der es keine Regel gab, die sie nicht brechen würde und in denen sie sogar Straftaten begannen hatte. Kannte man Katy heute, war dies wohl kaum zu glauben. Doch irgendwo war es auch Pflichtgefühl gegenüber ihrer damaligen Vertrauten diese Briefe nicht ungeöffnet zu lassen.
Übelkeit stieg in Katryn hoch als das Schiff erneut schwankte und das obwohl es so riesig war und man kaum für möglich halten dürfte. Doch seekranke mochten wohl auch die minimalste Schwankung bemerken und sei es nur eine eingebildete. Sie hatte bereits einen Eimer zu ihrem offiziellen Eigentum erklärt, da sie fürchtete sich früher oder später tatsächlich übergeben zu müssen. Um so glücklicher war sie als der Ruf "Land in Sicht" über das Deck des Schiffes erschallte. Sichtlich erleichtert schaute Katryn dem anwachsenden Trubel an Deck zu. Nun dauerte es nicht mehr Lange bis sie Fuß auf ein komplett fremdes Gebiet setzen würde. Und ein in ihr lang vergessenes GEfühl kam hoch. Aufregung. Nervenkitzler. Es elektrisierte ihre Glieder und sie fühlte sich zu allem bereit. Für einen Moment vergaß sie sogar ihre Seekrankheit, die sie bei der nächsten Schwankung umso heftiger wieder einholte und sie dazu brachte ihren Magen erneut zu entlehren. Wenn sie nichit an Land sterben würde, würde sie es noch an Bord dieses Schiffes. Trotzdem versuchte sie irgendwie zu der anstehenden Besprechung zu kommen. Als Komissar Oberstleutnant gab sie für ihren Rang einen erbärmlicher Anblick zur ZEit ab, doch selbst das würde sie nicht von der Einhaltung ihrer dazugehörigen PFlicht abhalten. Sie würde hingehen. Und fand sie sich in der vorderen Reihe der Gardisten ein und salutierte. Den Eimer hatte sie ausnahmsweise provisorisch lieber mitgenommen. „Männer, Frauen. Wir haben unser Ziel erreicht. Wir befinden uns nun in der Nähe einer Inselgruppe dieses seltsamen neuen Ortes. Ihre Truppführer sind soweit unterwiesen und werden Ihre Fragen beantworten können. Sobald wir am Ufer gelandet sind, werden die Stoßtrupps ausrücken und das Gelände sicher. Die Pioniere werden damit beginnen, die Stellung zu befestigen und Kampflöcher auszuheben. Sobald das “alles klar“ an uns weiter gegeben wird, werden wir uns um die Verlegung unserer Zivilen Kollegen kümmern. Dazu werden diese durch Eskorten an Land gebracht. Sie haben während dieser Zeit den Anweisungen des Militärs folge zu leisten. Dies dient zu Ihrer eigenen Sicherheit, also will ich keine Diskussionen hören. Machen sie sich beim Sichern der Position auf alles gefasst. Wir wissen nicht um die Genaue Situation. Wenn wir hier Menschen begegnen ist es möglich, dass diese uns nicht Freundlich gesonnen sind. Daher...“ ertönte die Stimme von Sargent Wes aus dem Mikrophon und Katryn graute es bereits wenn irgendjemand auf die Idee kam, sie nun irgendetwas zu fragen. Dafür war sie definitiv nicht genug in der Fassung. In einer Stunde könnte sie es gerne tun und natürlich hatte Katryn auf die Uhr geschaut und würde Sarge darauf festnagel, dass sie auch in genau einer Stunde festen Boden unter den Füßen haben wollte. Es folgten noch weitere Worte denen Katryn versuchte so gut es ging zu folgen. Bald wären sie da - das war ihr einziger Gedanke, denn das hieß festen Boden unter ihren Füßen und dann, dann wäre sie wieder zu gebrauchen. Und schließlich mit einem "Semper vigilans" stürmten sie das neue Land, wo sie bald darauf ihr Lager errichten würden.

Bild

Benutzeravatar
Katryn Rivel
Beiträge: 3
Registriert: So 9. Dez 2018, 19:30
Rang: -
Wohnort: -

Re: Katryn Rivel

Beitragvon Katryn Rivel » Di 8. Jan 2019, 15:42



Jutsuliste
༄ Als wären Waffen nicht genug ༄
Bild



.:: Uebersicht ::.


      E-Rang:
      D-Rang:
      C-Rang:
      B-Rang:
      A-Rang:
      S-Rang:
      Wissensgebiete:

.:: Taijutsu ::.


      E-Rang:

      D-Rang:

      C-Rang:

      B-Rang:

      A-Rang:

      S-Rang:

.:: Wissensgebiete::.


      Anfänger:

      Name: Der Untergrund von Alkenstern
      Rang: Anfänger (C-Rang)
      Voraussetzung: Story-Begründung o. inrpg
      Beschreibung:

      Name: Überleben auf Alkensterns Straßen
      Rang: Anfänger (C-Rang)
      Voraussetzung: Story-Begründung o. inrpg
      Beschreibung:

      Name: Wissen um Schusswaffenhandhabung
      Rang: Anfänger (C-Rang)
      Voraussetzung: Taijutsu 4
      Beschreibung: Mit diesem Wissen ist der Anwender in der Lage Schusswaffen wie Pistolen, Gewehre und anderweitige Feuerwaffen bis einschließlich C-Rang Niveau (Vorteile, Schadensauswirkung, Geschwindigkeit) zu verwenden. Er kann mit den Waffen umgehen also wie man zielt, sie abfeuert, nachlädt, Ladehemmung behebt usw., weiß also wie sie funktionieren, enstprechend einzustellen sind und wo ihre Kapazitäten liegen etc. Die Handhabung von Munition für diese Feuerwaffen ist ebenfalls hiermit abgedeckt, natürlich auf dem gleichen Niveau wie bei den Feuerwaffen.

      Name: Wissen Solarittechnik
      Rang: Anfänger (C-Rang)
      Voraussetzung: /
      Beschreibung: Der Charakter hat gelernt, wie die Substanz Solarit funktioniert, als auch wie sich Solaritbetriebene Gerätschaften bedienen lassen. Er kann diese zwar nicht reparieren, ist aber mit Kommandoschemata für Golems, dem Wechseln von Batterien und dem Nutzen der Technik selbst vertraut.

      Name: Schlösser knacken
      Rang: Anfänger (C-Rang)
      Voraussetzung: -
      Beschreibung:

      Name: Notdürftige Nähreperaturen Leder & Stoff
      Rang: Anfänger (C-Rang)
      Voraussetzung: -
      Beschreibung:

      Name: Wissen zur medizinischen Grundversorgung im Feldeinsatz
      Rang: Anfänger (C-Rang)
      Voraussetzung: -
      Beschreibung:

      Fortgeschritten:

      Name: Der Untergrund von Alkenstern
      Rang: Fortgeschritten (B-Rang)
      Voraussetzung: Der Untergrund von Alkenstern [Anfänger]
      Beschreibung:

      Name: Überleben auf Alkensterns Straßen
      Rang: Fortgeschritten (B-Rang)
      Voraussetzung: Überleben auf Alkensterns Straßen [Anfänger]
      Beschreibung:

      Name: Wissen um Schusswaffenhandhabung
      Rang: Fortgeschritten (B-Rang)
      Voraussetzung: Taijutsu 5, Wissen um Schusswaffenhandhabung [Anfänger]
      Beschreibung: Mit diesem Wissen ist der Anwender in der Lage Schusswaffen wie Pistolen, Gewehre und anderweitige Feuerwaffen bis einschließlich B-Rang Niveau (Vorteile, Schadensauswirkung, Geschwindigkeit) zu verwenden. Er kann mit den Waffen umgehen also wie man zielt, sie abfeuert, nachlädt usw, weiß also wie sie funktionieren und wo ihre Kapazitäten liegen etc. Die Handhabung von Munition für diese Feuerwaffen ist ebenfalls hiermit abgedeckt, natürlich auf dem gleichen Niveau wie bei den Feuerwaffen.

      Name: Schlösser knacken
      Rang: Fortgeschritten (B-Rang)
      Voraussetzung: Schlösser knacken [Anfänger]
      Beschreibung:

      Profi:

      Name: Wissen um Schusswaffenhandhabung
      Rang: Profi (A-Rang)
      Voraussetzung: Taijutsu 7, Wissen um Schusswaffenhandhabung [Fortgeschritten]
      Beschreibung: Mit diesem Wissen ist der Anwender in der Lage Schusswaffen wie Pistolen, Gewehre, anderweitige Feuerwaffen und Solaritwaffen bis einschließlich A-Rang Niveau (Vorteile, Schadensauswirkung, Geschwindigkeit) zu verwenden. Er kann mit den Waffen umgehen also wie man zielt, sie abfeuert, nachlädt, Ladehemmung behebt usw., weiß also wie sie funktionieren, enstprechend einzustellen sind und wo ihre Kapazitäten liegen etc. Die Handhabung von Munition für diese Feuerwaffen ist ebenfalls hiermit abgedeckt, natürlich auf dem gleichen Niveau wie bei den Feuerwaffen.

      Name: Wissen über Experimetelle Waffen {Scharfschützengewähr "Crimson Reaper"}
      Rang: Profiwissen (A-Rang)
      Voraussetzung: Taijutsu 8, Wissen um Schusswaffenhandhabung (Expertenwissen)
      Beschreibung: Der Charakter ist nun in der Lage Exotische Freuerwaffen und Feuerwaffen im Teststadium zu bedienen. Auch weiß er nun, wie die Zielvorrichtung der Waffen eigestellt werden kann und wie man mit der Waffe Zielgenau schießt. Des weiteren kann er nun Techniken erlernen und einsetzen, welche diesen Waffentyp nutzen. Dieses Wissen muss für jede Exotische Feuerwaffe oder für jeden Prototyp einzeln erlernt werden.

      Experten:

      Name: Wissen um Schusswaffenhandhabung
      Rang: Experten (S-Rang)
      Voraussetzung:Taijutsu 8, Wissen um Schusswaffenhandhabung (Profiwissen)
      Beschreibung: Mit diesem Wissen ist der Anwender in der Lage Schusswaffen wie Pistolen, Gewehre, anderweitige Feuerwaffen und Solaritwaffen bis einschließlich S-Rang Niveau (Vorteile, Schadensauswirkung, Geschwindigkeit) zu verwenden. Er kann mit den Waffen umgehen also wie man zielt, sie abfeuert, nachlädt usw, weiß also wie sie funktionieren und wo ihre Kapazitäten liegen etc. Die Handhabung von Munition für diese Feuerwaffen ist ebenfalls hiermit abgedeckt, natürlich auf dem gleichen Niveau wie bei den Feuerwaffen.

      Waffenmodifikation von Fernschußwaffen & Pistolen fortgeschritten
      Munitionsherstellung profi
      Herstellung von Solaritmunition profi


Zurück zu „Unvollständige Charaktere/NPC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste