Meer

Nebel und Regen ist hier keine Seltenheit. Es gibt zahlreiche Inseln, die sogar teils mit Ureinwohnern bevölkert ist.
Benutzeravatar
Myra
||
||
Beiträge: 433
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:39
Vorname: Myra
Nachname: keiner
Deckname: Disturbia
Alter: 18 Jahre
Größe: 155cm
Gewicht: 50kg
Rang: B-Rang Nukenin
Wohnort: Reisend
Stats: 35/39
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7

Re: Meer

Beitragvon Myra » So 16. Apr 2017, 12:41

Bild

Myra hatte den Kapitän praktisch so weit, dass er nach ihrer Pfeife tanzte. Manchen war das Leben ja nicht so lieb. Aber er hing daran, wie auch Myra es vermutlich tat. Nur würde sie sich eine Möglichkeit zur Verteidigung suchen, aber der hatte sich vermutlich voll und ganz auf sein Leben als Handelsmann verschrieben. Um seine Sicherheit prügeln durften sich andere für ihn. Leider waren die nicht mehr da und nun stand er allein. Noch zögerte er, aber eigentlich konnte sie seine Entscheidung bereits vom Gesicht ablesen. Leider sollte es nicht so glatt laufen, wie von ihr sehnlichst gewünscht. Die Tür wurde gewaltsam aufgestoßen und der Kapitän erschrak, als stände nun der Tod persönlich mit seiner Sense in der Tür. Beim ertönten der Stimme schloss Myra langsam die Augen und schrie innerlich zornig auf. Nach außen ließ sie sich aber nichts anmerken, sondern blieb weiterhin dem Kapitän zugewandt und die Klinge ihm an den Hals haltend stehen. Nun brach bei dem aber wirklich die Panik aus. Natürlich wusste der Mann von seiner Tat und welche höllischen Konsequenzen ihm bevor standen. Nun sah er flehend zu Myra, als ob sie ihm in der Sache helfen könnte. Okay, Okay! Ich mach's! Ich gebe meinen Leuten den Befehl, dass wir das Grenzland ansteuern! Aber bitte halt den Wahnsinnigen da von mir fern! Myra öffnete wieder die Augen und blickte dem tot bleichen Mann ins Gesicht. Aus ihrem Antlitz schienen sämtliche Emotionen gewaschen, ihr Blick wirkte irgendwie müde und verbraucht. Eigentlich hatte sie gar keine Lust mehr, auf den ganzen Scheiß. Und eigentlich wussten sie auch, was jetzt kam. Zumindest Myra wusste es. Blondie wurde verraten und würde seinem Ärger nun derartig Luft machen, dass alle an Bord dafür büßen durften. Einschließlich Myra und vielleicht sie sogar im speziellen. Die kleine Kopfnuss nahm er ja sehr persönlich. Die Schwarzhaarige wandte sich also zu dem Blondie um. Er hielt wieder bedrohlich seinen Finger auf einen der beiden gerichtet. Noch hielt sie dem Kapitän die Klinge mit ausgestrecktem Arm an den Hals. Für einen Moment stand sie dar und es mochte wirken, als würde sie das Angebot tatsächlich durchdenken. Aber eigentlich war dem Mädchen klar, dass es keinen Sinn hatte. Mit einem Klacken fuhr ihre Klinge wieder ein. Sie drehte sich weg, wollte zur Seite gehen. Der Kapitän wirkte gleich erleichtert und irgendwie dankbar. Ooh vielen, vielen Dank. Ich wusste wi- AAAARGH! Er sog scharf die Luft ein, als Myras Bolzen ihn in der Brust traf und die Luftröhre durch stieß. Das Mädchen lehnte sich gegen ein kleines Bücherregal, lud ihre Phantomklinge nach und sah zu, wie der Mann nach seinen letzten Atemzügen rang. Für sie hatte das alles keinen Sinn so. Der Kapitän wäre jetzt ohnehin gestorben. Und gegen jemanden, der praktisch eine Immunität gegen all ihr Taijutsu aufwies zu kämpfen schien ebenfalls sinnbefreit. Ihre einzige Möglichkeit wäre die Chance zur Überraschung und die war in dem Fall nicht gegeben. Der Bolzen ihrer Phantomklinge war zwar schnell, aber sie würde lieber abwarten, wenn er ihr den Rücken zudrehte. Und vielleicht nicht wusste, dass sie in seinem Schatten mit einem Pfeil an den Bogen angelegt lauerte.
Bild
Myra - Jutsu - Offene NBWs
Derzeitige Kleidung

Theme - Battle Theme

Das Medium

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
RANDALE!


Vielen Dank an mich für das Set!

Benutzeravatar
Zako
Beiträge: 339
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 23:10
Vorname: Zako
Nachname: Hozuki
Alter: 22
Größe: 1.87m
Gewicht: 79kg
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Hozuki
Wohnort: Reisend
Stats: 40
Chakra: 7
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 4
Taijutsu: 3
Discord: Zulu

Re: Meer

Beitragvon Zako » So 16. Apr 2017, 14:21

Zako war fuchsteufelswild, alles lief so wie es am Besten nie laufen sollte. Er hatte eine "Abmachung" mit dem Kapitän dieses Schiffes und er bricht sie einfach so und sorgt damit dafür, dass zwei seiner Schergen einfach so ermordet werden. Die Besatzung sah Zako allesamt nicht gerade begeistert an. Der unscheinbare Musiker hat gerade zwei der bulligsten Typen auf dem Schiff kaltblütig ermordet und einfach dort liegen lassen um sich den Kapitän vorzuknöpfen. So trat er nun mit einem gewaltsamen Tritt die Kabine des Kapitäns auf und fand dort nicht nur den Kapitän vor, sondern auch das Mädchen, welches ihm vor ein paar Minuten noch die Nase beinahe gebrochen hatte, wahrscheinlich einfach weil sie Lust drauf hatte. Aber das war nicht sein Belang, er wollte sich den Kapitän vorknöpfen. Dieser wurde in dem Moment als Zako in den Raum trat und seine Worte sprach kreidebleich. Er wusste, dass seine Männer verschissen haben und was jetzt auf ihn zu kommt. Und sein Leben war dem Mann anscheinen wichtig, denn prompt antwortete er der kleinen Schnepfe, dass er alles tut was sie möchte sofern sie ihm Zako von Hals hält. Das ist der Eindruck den Zako schänden wollte, wenn man aus Verzweiflung einen bittet der jemanden das Leben bedroht, dann hatte Zako es mal wieder geschafft. Die Nachwuchsnuke plante wohl das Grenzgebiet zwischen Kaze und Hi no Kuni anzusteueren, gar keine so blöde Idee, von dort aus würde er es weiter schaffen als direkt in Kaze zu stehen. Die Nachwuchsnuke löst ihre Klinge unter der Kehle weg und der Kapitän hatte schon einen innerlichen Freudenschrei getätigt, da durchbohrte ihr Bolzen den Kapitän, welcher mit einem letzten Röcheln zu Boden glitt. Nicht mal diese Tötung wollte die Hure dem Hozuki also gönnen. Er blickt noch einmal zu der Nukenin hin, welche gerade ihren Bolzen nachlad. Er könnte ihr auch direkt eine reindrücken, aber vielleicht war das gar nicht mal eine so gute Idee. Er kannte immer noch nichts von ihr und wusste auch nicht, wieviele Menschen nach Zako suchen würden, wenn er ihr jetzt ein Ende setzte. Also zog er seinen Finger wieder ein und stoß einen vergleichsweise lauten Atemstoß aus, um sich selber abzuregen und sich nicht dazu zu bringen hier gleich ein Massaker zu veranstalten. Im Rückwärtsgang trat er aus der Kabine und schloss die Tür hinter sich. Er wanderte nun wieder aufs Deck, wo er sich als aller erstes sein Kunai aus der Leiche wiederholte. Noch immer stand die Besatzung da als hätte sie ein Pferd getreten und starrten Zako an, er blickte ein mal verwirrt in die Runde, bis Zako zu brüllen anfing. Was guckt ihr so dämlich? Weiter arbeiten, oder wollt ihr wie die zwei enden? Es dauerte ein paar Sekunden bis sich alle widerwillig wieder an die Arbeit machten. Als nächstes peilte Zako den Steuermann und den Navigator an. Als erstes blickte er zum Navigator und näherte sich diesem, er kauerte schon vor Angst und hatte auch keinen Plan was jetzt passieren würde. Zako sprach in einem freundlichen Flüstern. Sag mal, dieser Landstrich da hinten im Horizont, was ist das? Der Navigator schluckte und sprach Das ist die Landesgrenze zwischen Hi no Kuni und Kaze no Kuni. Der Hafenport Kilika ist ganz nahe. Zako grinste und nickte. Nun blickte er zum Steuermann. Danke für die Info guter Mann, Steuermann! Dieser zuckte auf und schaute zu Zako. Mit einem Nicken symbolisierte er, dass er verstanden hatte. Neues Reiseziel vom Kapitän, wir halten in Hafenport Kilika. Zako richtete sein Kunai auf, um nochmal den Ernst der Lage für den Steuermann zu symbolisieren und dieser hatte auch verstanden, denn er fing sogleich an, den Kurswechsel vorzubereiten.

TBC: Port Kilika
ヽ( * ᗜ * )ノ I like my Sitar ヽ( * ᗜ * )ノ
Herz an Lena für das Set

Benutzeravatar
Myra
||
||
Beiträge: 433
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 16:39
Vorname: Myra
Nachname: keiner
Deckname: Disturbia
Alter: 18 Jahre
Größe: 155cm
Gewicht: 50kg
Rang: B-Rang Nukenin
Wohnort: Reisend
Stats: 35/39
Chakra: 4
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 5
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7

Re: Meer

Beitragvon Myra » Sa 7. Apr 2018, 10:55

Bild

CF: Anderes -> Schwarzmarkt -> Standort: Mizu no Kuni

Eine schöne kleine Insel hatte sich das Mädchen da gesucht. Keine Menschenseele hatte sich hier niedergelassen und vermutlich diente die Insel meuternden Piraten, um sie für ihre letzten Tage auf einer schönen, einsamen Insel abzustellen. Dazu passende Knochen hatte das Mädchen zumindest im Sand gefunden. Das kleine Fleckchen Land mitten im Ozean bot nicht viel und der Nukenin war klar, dass sie hier nicht länger als eine Nacht bleiben würde. Zu ihrem Glück gab es eine Süßwasserquelle, wenn auch sie so klein war, dass Myra beinahe ein schlechtes Gewissen hatte davon zu nehmen. Essen gab es nicht wirklich. Keine Obst und auch keine Beeren. Also stand Fisch auf den Plan. Es hatte schon etwas romantisches, wie die Schwarzhaarige bei Nacht vor einem Lagerfeuer saß, zwei schmorende Fische auf einem Spieß über dem Feuer und an einem gerade knabbernd. Myra empfand es ähnlich. Es war eine willkommene Abwechslung. Nur sie, die Ruhe und das sanfte rauschen der Wellen. So stellte sich Myra gewissermaßen Urlaub vor. Zwar würde sie dieses Erlebnis gerne noch mit jemandem teilen, aber vielleicht bot sich dahingehend nochmal die Gelegenheit. Die Insel diente nur für die eine Nacht als Raststätte, am nächsten Tag nach dem Sonnenaufgang ging es für die Spitzohrige weiter. Das Wetter stand zu ihrem Gunsten. Bisher meldete sich noch kein Sturm an und sie konnte in aller Ruhe über das weite Meer segeln. Zwar könnte sie einen aufziehenden Sturm relativ frühzeitig bemerken, nur hatte sie dann den Druck eines solchen im Nacken und Myra kannte das Mizu no Kuni nicht gut genug, als dass sie genau die Richtungen zu den unterschiedlichen Inseln wüsste. So stand sie kurz vor der Abenddämmerung, als das Mädchen eine weitere Insel erreichte. Die war etwas größer und beherbergte sogar eine alte, lang verfallene Fischerhütte. Vermutlich ein Ruheplatz für einen gemeinen Fischer, doch seit der Völkerwanderung von Kirigakure ist der Bedarf an solchen deutlich geringer geworden. Hier fand sie wenigstens einige Beeren und ihre Abendmahl bestand nicht nur aus Fisch. Das Bett war auch nicht mehr das bequemste und stabilste, doch Myra war leicht und für eine Nacht konnte sie es damit aushalten. Und am nächsten morgen ging es weiter. Manchmal, wenn die Inseln nicht so weit auseinander lagen besuchte sie auch zwei an einem Tag. Eine gemütliche, kleine Segeltour. Wenn ein Sturm aufzog zog sie ihr Boot die Strände weit hoch und suchte dann Schutz in Felsvorsprüngen oder kleinen Höhlen. Myra nutzte auf größeren Insel mit Süßwasserteichen die Zeit für Hygiene und schnitt sich dabei die Haare wieder bis zur Mitte ihres Halses. Krumm und schief, aber das war dem Mädchen ohnehin einerlei. Tatsächlich könnte sich die Nukenin so ihren Lebensabend vorstellen. Fernab von jeder Zivilisation und vielleicht in Begleitung von ein oder zwei großartigen Gefährten für's Leben. Dennoch konnte sie sich nicht vollständig von eben dieser lossagen. Zumindest jetzt noch nicht. Nach einiger Zeit wollte sie mal wieder unter die Leute, ein paar menschliche Gesichter sehen. Nicht zwingend tiefgehende Unterhaltungen führen, aber sich ihrer Anwesenheit bewusst sein. Myra wusste auch ganz genau, welche Insel sie dafür ansteuern könnte. Sofern die Völkerwanderung nicht auch sie vertrieb, sollte die Insel nach wie vor bewohnt sein und das mit einer überschaubaren Anzahl an Menschen. Vor einigen führte sie ein Auftrag dorthin und Myra versuchte sich an den Meeresweg zu erinnern.

TBC: Hi no Kuni -> Umgebung -> See
Bild
Myra - Jutsu - Offene NBWs
Derzeitige Kleidung

Theme - Battle Theme

Das Medium

(╯°□°)╯︵ ┻━┻
RANDALE!


Vielen Dank an mich für das Set!


Zurück zu „Umgebung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste