Kazuma Narukamis Anwesen [zerstört]

Hier findet ihr das Orte Archiv des Hi no Kunis inkl. Konoha-Gakure
Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Im Besitzt: Locked

Kazuma Narukamis Anwesen [zerstört]

Beitragvon Kojiro H Kishou » So 13. Jun 2010, 19:38

[align=center][font=BIRTH OF A HERO]Narukami Anwesen[/font]
[/align]

[align=center]Bild[/align]

[align=center]So Kazumas Haus oder besser gesagt Anwesen. Hier lebt er seit er 18 ist da er ziemlich schnell von seinen Eltern ausziehen wollte. Es besitzt 8 Zimmer, was eigentlich mehr als genug ist. Von einer kleinen aber feinen Küche kommt man direkt in Essbereich des Hauses. Im Haus gibt es auch einen sehr grossen Wohnbereich in dem man Regale mit Schriftrollen und Büchern findet. Doch weil der Raum mit nur paar Regalen und Büchern nochlange nicht gefüllt wären. Nimmt eine grosse Couch einem ziemlichen Teil des Raumes ein. Natürlich besitzt der Narukami auch ein Schlafzimmer, indem er eigentlich alles wichtige aufbewahrt. Seinen Katana z.B. hat er einen eignen Ständer spendiert der Platz für drei Katanas hat. Neben einen kleinen Holzpult das die gleiche Farbe hat wie das Holz des Hauses. Einen warmen gemütlichen Braunton. Ist in Kazuma Zimmer noch einen Holzschrank und ein Bett dessen Gerüst auch aus Holz besteht. Alles im allem ist das sein Zimmer das einzige Zimmer das so vollgestellt ist. Nun kommt was speziells da Kazuma alleine wohnt und so viele ungenutzte Zimmer hat. 3 Gästezimmer sind ja fast schon übertrieben. Hat er aus einem Teil des Hauses kurzhand ein Dojo gemacht. Jah ein Trainingsraum und nicht gerade ein kleiner. Im Dojo findet sich Holzkatanas die ausschliesslich zu Trainingszwecken dienen und wohl in einem echten Kampf nicht viel bringen würden.
Wenn man mal keine Lust hat sich in den schönen geräumigen Räumen des Anwesens zusein. Kann man jah auch in den Grünbereich des Hauses gehn. Der Garten. Leider ist Kazuma nicht wirklich jemanden der einen dieser grünen Daumen besitzt und so wäre sein Garten ein einziger Wald hätte er nicht einen Gärtner. Das grüne Paradis des Narukamis ist noch umrandet mit einem Holzzaun.[/align]
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Im Besitzt: Locked

Re: [Hi no Kuni ~ Wohnviertel]Kazuma Narukamis Anwesen

Beitragvon Kojiro H Kishou » So 13. Jun 2010, 20:16

Nach einer ziemlich langen Nacht öffnete Kazuma langsam schläfrig die Augen. Langsam wandte sich Blick auf die Wanduhr. "Verddammmt..... ich komme zu spät...." Kazu riss die Bettdecke von sich und sprang sofort aus dem Bett, von schläfrigkeit war nun keine Spur mehr. Wiedermal dankte er es sich, das er nur in Boxershorts schlief das ersparte ihm das langwierige Ausziehen des Schlafanzugs. Schnell streifte er seine Kleidung über und einige Minuten später stand er in der Küche. Kazuma grübelte nun welchen Termin er verpasste.... dann dämmerte es ihm langsam. Er strich sich genervt durch die Haare und nahm wie jeden Morgen seine Cornflakes aus dem Schrank und ne Packung Milch. Kazuma kochte nicht er kochte nie, zum wohle dieses Hauses. Er stellte das essen auf den Tisch und fing an die Cornflakes die sich unterdessen bald in der Milch aufweichten gemütlich aufzuessen. Er hatte gar keinen Termin... Whoa, wie lange ist es her, als ich auf einer richtigen Mission war, so 1-2 Monate .... von Schüler kann auch noch nicht die Rede sein...man letzter Zeit ist es langweilig Man konnte sagen das er lieber ein bisschen mehr Action hätte, aber was solls. So konnte er seine Zeit hervorragen nutzen um zu trainieren oder seine nachforschungen um den NarukamiClan fortzusetzen. Heute würde die Hauswahl wohl auf ersteres treffen.

Nach dem Kazuma fertige gegessen hatte ging er zurück in sein Zimmer und befestige seine zwei Katana je auf der linken und eines auf der rechten Seite seiner Hüfte. Sekai befand sich recht und sein himmlischen Gegenstück links. Kazuma streifte zu guter letzt seine Handschuhe über, aus dem Grund das er nicht gerne das Tattoo wie Kazuma glaubte, zu offenbaren. Nun da er fertig war brach er auf, vielleicht wird der Tag ja noch spannender...

tbc: ?? tp?
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Im Besitzt: Locked

Re: [Hi no Kuni ~ Wohnviertel]Kazuma Narukamis Anwesen

Beitragvon Kojiro H Kishou » Di 3. Aug 2010, 11:08

cf: Residenz des Hokagen

Kazuma bewegte sich von Zimmer des Hokages ohne Umschweife in sein Haus zurück. Nach möglichkeit grüsste er die Leute auf der Strasse freundlich, die in dann höflich zurück nickten. Schliesslich stand er vor seinen Haus und kramte den Schlüssel für seine Haustüre hervor. "Verdammt... wo hab ich denn nur gelassen..." Als er schliesslich in der Shurikentasche nach schaute war der Schlüssel gefunden. Wer findet... der hat gesucht.... oder so ähnlich... dachte er sich während er sich fragete wie der Schlüssel in die Shurikentasche gekommen ist.
"Upsss..?!" als er plötzlich in seinem Haus stand. Er hatte anscheined beim gehen wieder nicht abgeschlossen. Ja, das war einer der schlechten Angewohnheiten von Kazuma. Er schloss nie das Haus ab wenn er kam oder ging. Zwar hielt er er es jetzt eh nicht für nötig, darum warf er den Schlüssel auf ein nah gelegene Komode. Endlich wieder im gemütlichen Heim... Kazuma trat in sein eher ordentlich orientiertes Zimmer ein. Er zog seine Jacke und sein T-Shirt Haus und heckte diese über ein Stuhl der sich in der Nähe von Bett befand. Also Stand er nun mit nackten Oberkörper da, abgesehen von seinem Verband der diesmal profissionel sein Schlüsselbein und damit seine Verletzungen verbarg. Er warf sich aufs Bett und nahm die Akte die ihm der Hokage vor kurzem Übergeben hatte. Und öffnete diese langsam, diesmal studierte er eine Seite äusserst genau, und las alles mit höchster Aufmerksamkeit durch.
Interesannte Leute... die ich da zugeteilt bekommen habe... dachte er sich während er endlich die Akte auf den Nachtisch neben an legte und auf die Rücken liegende Position wecheslte. In Gedanken versunken streckte er mehr als Gewohnheit sonst was, seine rechte Hand aus um dessen Hand rücken zu betrachten. Schwarz seit wann...?! Kazuma hatte völlig vergessen seine Handschuhe auszuziehen und so betrachte er nun seinen schwarzen Handschuh, denn er irrtümlicher weise für seine Haut hielt. Sein erster Gedanke war das sich das Mal ausgebreitet hatte, bis er mit seiner linken ebenfalls schwarzen Hand den Handschuhe auszog. Man bin ich dumm... murmelte er vor sich hin währned er sein Mal betrachtete. Er wollte zwar mehr darüber heraus finden, aber die einzige Person, der einzige Verwandte von den er etwas gehört hatte, war spurlos verschwunden. Viel Hoffnung das er noch lebte war nicht mehr da, den Akatsuki war ausgelöscht und damit war die Hoffnung für ein ehemaliges Mitglied von Akatsuki auch ausgelöscht. Trotzdem hoffte er das sein Verwandter irgendwelche informationen niedergeschrieben hatte, Kazuma brauchen konnte. Es galt sie nur zu finden, doch wo sollte er anfangen danch zu suchen. Kazuma schüttelte sich sein Kopf um aus seinen Gedanken rauszukommen. Schlafen Zeit... denken kannst du morgen wieder...
Kazuma stand gähnend auf. Boah bin einfach weggepennt... Er war nun zumindest mehr oder weniger erholt und war nun bereit neue Aufgaben zu meistern. Schnell streifte er sich seine Shirt und seine Jacke wieder über und begab sich in die Küche. Dort schnappte er sich schnell ein Toast und verliess mit dem das Haus. Während er wieder die Tür nicht abschloss.

tbc: ???
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Im Besitzt: Locked

Re: [Hi no Kuni ~ Wohnviertel]Kazuma Narukamis Anwesen

Beitragvon Kojiro H Kishou » Do 28. Okt 2010, 21:40

Kazuma schloss langsam die Tür hintersich und seufzte leicht, es wurde im doch etwas spät. Das er Chiba suchen würde musste bis morgen warten. Der Hyuuga selbst würde es sicherlich begrüssen wenn Kazuma nicht mitten in der Nacht in Aufsuchen würde. Ziemlich in Gedanken versunken von den erlebnissen des tages, streifte seine Jacke ab und warf diese auf einen Ständer der im Eingangsbereich rum stand. Auch seine Schuhe zog er aus und ersetzte diese gegen ein paar Finken. Nun ging er gerade Wegs in Zimmer um sich schlafen zu legen. Dabei warf er seine Handschuhe etwas achtlos in eine Ecke des Zimmers, gefolgt von seinen Hosen und T-tshirt. Nur seine Waffen legte er sorgfältig auf eine Kommode und schwang sich dann ins Bett...
"Boah..." murrte er. Der Narukami versuchte sich noch in seiner Schläfrigkeit von den Sonnenstrahlen zu schützen indem er seine rechte Hand schützend vor sein Gesicht hielt. Doch es nützte nichts er war nun bereits wach. Auch wenn er noch in einen Schlaftrunkenen zustand war, schlafen konnte er nun bestimmt nicht mehr. "soo...hab vergessen die Läden zu schliessen..." dachte er sich, während er sich langsam aus dem Bett bewegte. Die Morgensonne schien durch das Fenster direkt auf sein Bett. Ein böser Zufall. Naja nun hatte er immerhin die möglichkeit mal so ein ganzen tag auszunutzen. Während sein Gehirn noch im Standby Modus war schlurfte, in Bad und nahm wie er es immer am Morgen tat, eine Dusche.
Aufgeweckt durch eine erfrischende Dusche verliess er dass dampfende Badezimmer. Er war inzwischen schon in seine Hosen Geschlüpft und suchte nun im Zimmer nur noch seine Restliche Kleidung zusammen. Eine viertel Stund später stand er in voller Montur vor der Haustür noch auf einem rest Stück toast kauend. Noch nicht viel los... dachte er sich als er los lief. Nur vereinzelt waren Leute draussen, denen Kazuma freundlich einen guten Morgen wünschte. Kazuma lief in eine Richtung da, er vermutete wo dieser Hyuuga stecken konnte.

tbc: Chiba suchen
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Im Besitzt: Locked

Re: [Hi no Kuni ~ Wohnviertel]Kazuma Narukamis Anwesen

Beitragvon Kojiro H Kishou » So 6. Mär 2011, 20:40

cF: Tor von Konoha

Kazuma betrat endlich wieder einmal sein "kleines" Heim. Die Mission war mehr oder weniger anstrengend gewesen. Kazuma zog seine Schuhe aus. Wie gewohnt streifte er die Jacke ab und warf sie in Richtung ständer. Ob sie wirklich dort landete interessierte in Moment nicht. Er schlenderte gerade Wegs in die Küche. Das öffnen des Kühlschrankes war bei Kazuma so eine Art Ritual wenn er nach Hause zurück kam. Ein kleiner Snack schadete nie. Doch dies Mal beleuchtete die Kühlschranklampe nur, angeschimmelten Käse, eine leere Milchpackung und gähnende Leere. Entäuscht schloss er den Kühlschrank und ging in sein Schlafzimmer. Einkaufen wäre wohl keine schlechte idee... dachte er sich. Ob er diese Aufgabe wirklich erledigen würde war eine andere Fragen. Da Kazuma eingentlich nur Auswärts essen ging. Kazuma versorgte seine drei Katana in den Ständer. Nun hat er endlich 3 Schwerter in seinem Katanahalter und nicht wie früher nur seine zwei alten Katana. Die Schriftrolle die er von Schwarzwald bekommen hatte sah er sich gar nicht erst an. Er wollte das Schwert jetzt nicht untersuchen. Also legte er die Schriftrolle zusammen mit den neu erworbenen Büchern ins mehr oder weniger vollen Bücherregal. Erschöpft warf er sich aufs Bett verschrenkte die Arme hinterdem Kopf und liess seine Gedanken schweifen.
War es das richtige was er getan hat...? Dort draussen wimmelte es von Nukenin. In Konoha wäre die Aburame sicher aufbewahrt gewesen. Wenn er dabei noch an Roy dachte wurde im noch unwohler. Roy hätte sicher andere Entscheidungen getroffen. Zum ersten Mal seit er seine Entscheidung bezüglich Inoue Aburame getroffen hatte plagte ihn den Zweifel. Doch ändern konnte er es nun sowieso nicht mehr. Was seine Gefährten der Mission nun wohl machten? War Roy schon beim Kagen gewesen. Jedenfalls schuldete er den beiden nochwas. Kazuma schüttelte die Gedanken die er an die Mission hatte im Moment ab. Es bracht nichts sich jetzt endlos den Kopf zuverbrechen. Kazuma schloss die Augen und schlief langsam aber sicher ein.
Fit für den neuen Tag stand Kazuma am Eingang. So wie es aussah hat seine Jacke das Ziel verfehlt. Sie lag auf dem Boden. Langsam ob er sie auf und streifte sie über. Er hatte gut und genug geschlafen... auch die Zweifel haben sich übernacht in lUft aufgelöst. Aber zuerst stand erstmal Post an. Wie immer warf er die Werbung beisteite und widmete sich den wirklich wichtigen Briefen. Ein Brief des Hokagen, er war schon einige Tage im Briefkasten, dem Datum nach zuurteilen.

[font=Times New Roman]Sehr geehrter Herr Narukami

Es tut mir Leid ihnen mitzuteilen, dass das Geninteam das ich ihnen zugeteilt haben nicht wirklich gut auf sie zugeschnitten war und ich mich deshalb zu entschieden habe. Diese Genins aus ihrer Obhut zu nehmen. Gleichzeitig möchte ich ihnen mitteilen das ich ihnen drei andere Genins zugeteilt habe. Die drei sollten besser zu ihnen passen. Für weitere Informationen kommen sie bitte nach der Beendigung der Mission zu mir...

mit freundlichen Grüssen

Ezio Kaguya[/font]


Also ein anderes Team. Naja Kazuma konnte es nicht weiter stören. Er hatte bisher keinen direkten Kontakt mit seinen alten Genins aufgenommen nur über Tsubame. Er sollte wohl den Abumi noch mitteilen das er keinem Team mehr zugeteilt war. Und seinen neuen drei Schützlingen würde er einen Brief zu ihrer ersten Begegnung zukommen lassen...

tbc: Residenz des Hokage
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Im Besitzt: Locked

Re: Kazuma Narukamis Anwesen

Beitragvon Kojiro H Kishou » Di 5. Jul 2011, 23:46

cf: Krankenhaus

Kazuma schlenderte von seine Haustür, der Tag war soweit gut gelaufen. Außer vielleicht die Nachricht das Sunagakure zerstört war und nun vermutlich nicht viel mehr als ein grosser Sandhaufen war. Auch die Nachricht das Ezio Kaguya der Hokage nun verstorben war trübte die Stimmung des Narukamis ein wenig. Doch in Vordergrund stand die Begegnung mit seinen Genins. Zwar hatte er noch kein vollständiges Team, doch Shishi und Masahiro waren zwei interessante Individuen. Er würde mit ihnen sicher noch viel erleben, was konnte er nur vermuteten. Doch wie immer hatte er nur gute Gedanken zum Thema. Einmal drehte er sich noch um vor der Haustür um einen Blick in die Nachbarschaft zu riskieren. Im Haus gegenüber wurde gerade der Garten gemacht. Die Nachbarin schien nasse Wäsche aufzuhängen. Hier und dort wurde der Weg gefegt und spielende Kinder rannte herum. Seufzend betrachtete er diesen wahrlich idyllischen Ort. "Darum lieb ich dich Konoha...." Während er das Szenario ansah und in beruhigenden Gedanken schwelgte, nahm er als Sensorninja mit ausgeprägten Fähigkeiten nur am Rande Notiz von dem bösen Chakra das sich im Flussbereich sammelte. "So ich sollte mich langsam daran machen, die Schriftrollen von der lieben Gozen zu studieren." sagte er zu sich selbst und drehte sich noch mal und machte sich daran die Tür aufschließen. Wo hab ich bloss den Schlüssel hingetan... Kazuma suchte seine Taschen ab. Als er schließlich darauf kam das er eh nie abschloss und der Schlüssel irgendwo im Anwesen liegen konnte. Eigentlich war es doof, falls jemand anders seinen Schlüssel abkriegen sollte, konnte man Kazuma einfach von seinem eignen Grundstück ausschließen. Kazuma griff nach den Türgriff... als sich plötzlich unheil mit einem dumpfen grollen ankündigte. Die Erde erzitterte leicht unter ihm. "Was...?!" Kazuma konnte die gewaltige Chakramenge spüren die eben losgelassen wurde. Ein weiteres Mal drehte er sich und sah gerade noch so wie die Chakrawelle mit einem Ohrenbetäubenden krachen auf die Felswand auftrach an dennen die Kages der alten Generation friedlich auf ihr Dorf niedersahen. Die Kagewand und ein Teil des Dorfes lagen in Staub und Dreck. Man konnte die Auswirkungen der Zerstörung gar noch nicht richtige sehen. "Was zum Teufel ist hier loss....." rief er aus. Die Nachbarschaft war inzwischen auch schon in Panik ausgebrochen. Nun hatte diese Gegnend mehr oder weniger weltuntergangsstimmung. Kazuma kehrte sich um und rannte ins aus. Was geschah hier in Konoha gerade. Kazuma dachte an die Worte der Sunanin, die von ihren zerstörten Dorf hier her geflüchtet waren. Hatten sie das Unheil mitgeschleppt. Kazuma war optimist doch, ganz schloss er diesen Gedanken noch nicht aus. Die Typen, die Sunagakure zu einen haufen Sand verwandelt hatten waren nun hier in Konoha. Kazuma rannte in sein Zimmer. Wenn dem wirklich so war musste er die wichtigsten Sachen mal aus dem Haus holen. Kazuma band das Schwarze Katana auf den Rücken. Und nahm Bücher und Schriefrollen hervor die er noch brauchen würde. Mithilfe des Tobidôgu versiegelte er seine Sachen in die Schriftrollen.
So schnell er ins Haus gerannt war, so schnell war er wieder draussen. Kleider und solch belangloses Zeug hatte er mal dort drin gelassen. Etwas überfordert mit der Sitouation blickte er der Rauchwolke entgegen. Er spürte genau von wem diese Attacke ausgegangen ist. Es war eine gewaltige Macht. Grösser als Kazuma es je für möglich gehalten hätte. Doch er wäre nicht Kazuma wenn er das nicht als bezwingbar gewertet hätte. Doch zuerst kamen das Quartier dran. Er rannte durch die Strassen und begann die Leute aus den Häusern zu holen. Wenn weitere solche Angriffe losgingen waren diese kein sicheres Versteck mehr. "Kommt aus den Häusern, nehmt das wichtigeste mit und lauft zu den Bunkern." schrie er durch Quartier. Er wiederholte es immer und immer wieder. Kazuma besann sich.... die Bunker waren.... in den Kagen Köpfen. Er führte sie gerade wegs in den Tod. Scheiss was mach ich da.... Ein kleines Mädchen aus der Nachbarschaft rannte an in heran. "Was ist hier los, Kazuma-chan" Kazuma registrierte die Frage erst gar nicht bis schliesslich der Vater des Mädchens auch vor ihm stand und sie an seinem Hosenbein zupfte. " Kazuma-chan, was passiert hier..." Ihre Stimme drang so unschuldig wie sie war nur schwer durch das Getöse. Nun fragte auch ihr Vater etwas lauter... "Wirklich was geht hier vor sich... Kazuma? " Mit einem bitterem lächeln entschuldigte er sich. "Tut mir Leid, ich weiss auch nicht viel mehr wie du...." Der Narukami ging in die Hock um auf Augenhöhe mit der kleinen zu sein. Er verstrubelte ihr mit der rechten ihr Haar während er sagte... "Es wird alles gut. Ranmaru-chan. Du musst dich nur an deinen Vater halten." Dann stand er wieder auf... und sah ihren Vater einige Sekunden ausdrucklos an. "Kannst du mir einengefallen tun." " Klar..." "Führe die Leute aus dem Quartier aus dem Dorf. Nimmt so viele mit wie ihr könnt." "ok, mach ich... pass auf die auf alter..." auf die Nachbarschaft war immernoch verlass auch in solchen Zeiten. Er nahm sein Kind an der Hand und rief das Quartier zusammen. Kazuma würde der Sache nun auf den Grund gehen wer wagte es Konoha ein Haar zu krümmen. Mit einem Satz sprang er auf ein Dach und machte sich auf direkten Weg zu der bösen Chakraquelle....

tbc: Fluss

[hr]


Name: Tobidôgu
Rang: D-Rang
Chakraverbrauch: gering-mittel
Voraussetzung: Schriftrolle
Beschreibung: Waffendie zu schwer oder zu unhandlich sind um ständig mit sich herum getragen zu werden, können mit diesem Jutsu bequemals Beschwörungsjutsu verstaut werden. Die Schriftrolle muss zu diesem Zweck für die Objekte, welche sie beherbergen soll geschrieben sein und wird wie jede Andere aktiviert um die entsprechenden Objekte wieder herbei zu rufen.
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 19815
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Im Besitzt: Locked
Discord: Fili#3791
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 22
Größe: 1,65m
Gewicht: 51
Stats: 46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Taijutsu: 9
Wissensstats: Alle auf 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Kazuma Narukamis Anwesen [zerstört]

Beitragvon Tia Yuuki » So 25. Nov 2018, 19:05

archiviert
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)


Zurück zu „Hi no Kuni (Konoha) [Archiv]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste