Dorfeingang

Benutzeravatar
Kratos Aurion
||
||
Beiträge: 489
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 12:23
Im Besitzt: Locked
Vorname: Kratos
Nachname: Aurion
Alter: 28 (körperlich 24)
Größe: 1,86 Meter
Gewicht: 78 Kilogramm
Stats: 45/46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Dorfeingang

Beitragvon Kratos Aurion » So 14. Aug 2022, 19:02

~Der Weg~

Wer hätte gedacht das dies heute der Tag der unerwarteten Begegnungen war? Denn nicht nur Fudo hatte Kratos in ihrer einstigen Heimat wiedergetroffen, nein ein weiterer wieder lebendiger Kage gesellte sich zu Ihnen. Meigetsu war es und es bahnte sich erst eine gewisse Anspannung zwischen Kratos und dem ehemaligen Mizukagen an. Doch nichts passierte weiter denn der Aurion war nicht mehr länger der Mann der sich einst gegen Meigetsu am Dorftor ausgesprochen hatte. Vieles hatte sich verändert und vieles würde nie mehr so sein wie früher. Fudo hatte es gut auf den Punkt gebracht, alles hatte seinen Preis und sie alle hier hatten Dinge in ihrer Vergangenheit getan auf die sie nicht unbedingt stolz waren. Kratos war dem Hikari noch eine Reaktion auf einige seiner Aussagen schuldig, doch er fand es richtig Meigetsu in das folgende Gespräch miteinzubeziehen denn schnell wurde klar das einige deutliche Fragezeichen im Gesicht des Mannes zu sehen waren. Kratos beobachtete den ehemaligen Mizukagen der sich erst hinter einer Maske versteckt hielt. "Tora hatte sich mir in Ishgard angeschlossen, daher weiß ich von eurem Kampf." Mehr war dazu nicht zu sagen, denn alles weitere musste er mit der Kyori klären. "Wenn du Saya danken willst schau dich um. Sie ist alles hier, die Luft die wir atmen und die Zeit die uns gegeben wurde. Denn sie starb für den Bruch der Pfeiler und sie starb somit auch das du wieder hier sein kannst." Somit war dies schon einmal vom Tisch. Meigetsu erzählte sein Vorhaben, es war nicht Heimatliebe welche ihn hierher trieb sondern eine Art Furcht die sich in ihm aufgestaut hatte. "Fudos Rückkehr unterscheidet sich von der deinen." Meinte der ehemalige Schwertmeister knapp, der Hikari konnte mehr offenbaren wenn er es wollte. Er erwähnte dann noch den Aspektgott Bishamonten und der Aurion war sich un sehr sicher das er wahrlich seine Essenz zu leben verloren hatte. Das war auch nicht weiter verwunderlich, die Zeit war immerhin nicht still und so viel war hier passiert. Der Rothaarige näherte sich Meigetsu der seinen Emotionen freien Lauf lies. Die freie Hand des Aurions wanderte zu der des ehemaligen Mizukagen. Kratos blickte in das Gesicht des Kindes welches er auf dem Arm hatte. "Das ist Zhongli er ist der Sohn von Saya und Takashi und ein Geschenk für die neue Welt. Meine einzige Pflicht und Verantwortung gillt diesem Kind." Sprach er ruhig. "Ich kann dir auf deinem Pfad nicht helfen Meigetsu , denn ich bin kein Mann der frei von Fehlern ist. Ich folgte Saya, sie wurde zur Göttlichen und Ishgard die weiße Stadt erblühte als Bastion des Friedens und der Gleichberechtigung. Die Schöpfer sperrten sie in ein Gefängnis und ich tat Dinge in ihrem Namen ...blind vor Wut und Verzweiflung ihr nicht direkt helfen zu können. Ich nahm es mir zur Aufgabe diese Welt wenn sie sich nicht dem Weg der Göttlichen entsprechend verändern wollte niederzubrennen. Doch damit habe ich Saya verletzt. Takashi befreite sie, Ishgard fiel und ich wurde mit meinen Fehlern konfrontiert. So geriet ich in den Dienst von Tia Yuuki und meine erste Reaktion war, meine Macht zu gebrauchen um Ishgard ...alle an die mich geglaubt haben zu hintergehen nur weil ich nach einer Bestimmung gesucht habe, etwas was die Leere füllt Saya nicht mehr dienen zu können." Kratos sah ihn die gesamte Zeit über an. "Du kannst deinen Weg für dich nur selbst finden , Vertraue auf Jene die wirklich an dich glauben. Denn am Ende gab es selbst für mich eine Art Erlösung. Meine Fehler wurden mir verziehen, zumindest die die verziehen werden konnten. Doch man muss sich selbst verzeihen können und weiter machen. Zhongli ist meine Aufgabe, mein Weg und ehrlich gesagt auch meine Hoffnung wieder ich selbst werden zu können." Kratos lächelte. "Das du mich um Hilfe bittest zeigt das du den ersten Schritt bereits getan hast." Der Aurion blickte zu Fudo. "Willst du ihm kurz erklären was hier so lost ist?" Kratos hatte die Angewohnheit nicht zum Punkt zu kommen, daher war hier der Hikari besser geeignet. "Bishamonten ist eine Aspektgottheit dieser Welt, ich kann dir nicht sagen was mit ihm passieren wird wenn die Schöpfer nicht mehr sind. Auch wenn du nicht weißt was genau diese überhaupt sind. Einige von uns, haben mitlerweile selbst göttliche Fähigkeiten erlangt. Du siehst also es ist wirklich viel passiert und es wundert mich nicht das dich das Alles hier verwirrt." Kratos dachte über die Worte von Fudo nach, er wollte nicht das Takashi starb und Kratos wollte dies ebenfalls nicht. Aber wie konnten sie dem Uzumaki helfen?
"reden", *denken* Thordan , Zenos , Imperius , Charakter Übersicht , Clan
Bild

Benutzeravatar
Fudo Hikari
||
||
Beiträge: 4820
Registriert: Do 16. Okt 2008, 22:16
Im Besitzt: Locked
Vorname: Fudo
Nachname: Hikari
Alter: 27 Jahre
Größe: 1,80 m
Gewicht: 80 kg
Stats: 47/48
Chakra: 6
Stärke: 3
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Dorfeingang

Beitragvon Fudo Hikari » Mo 15. Aug 2022, 10:24

So standen sie nun alle hier versammelt… Zwei ehemalige Mizukage und ein ehemaliger Schwertmeister des Nebels. Eine unerwartete und ungewöhnliche Kombination, wenn man an die Vergangenheit dachte, aber dies sollte für sie alle keine Rolle spielen. Dennoch verfolgten sie ihre Dämonen der Vergangenheit und jeder musste selbst mit diesen umgehen. Meigetsu schien ebenso überrascht zu sein und sprach dies auch offen aus. Er erzählte von seinem Tod durch Tora, scheinbar war er also ein zweites Mal wieder unter den Lebenden. Die Nacktheit des Mannes nach der Auflösung seines Henge no Jutsus störte den Hikari eher weniger. Viel zu oft wurde er in eigenen Intimitäten bereits von Seiji oder anderen Personen gestört, als dass ihm dies noch etwas ausmachen würde. Kratos erklärte ihm ein paar Details über die Pfeiler und etwas bezüglich des Danks an Takashi und Saya. Es waren zwar mehrere Personen, denen man danken sollte, aber auch dies spielte keine Rolle und daher würde unser Meister des Lichts auch nichts Weiteres dazu sagen. Meigetsu zog sich fix seine Kleidung an und würde dann seine Worte an den Hikari richten. Dabei konnte man die Emotionalität seiner Worte deutlich spüren. Der Aurion warf allerdings ein, dass die Wiedergeburt von Fudo anders ablief als die von Meigetsu. “Das stimmt wohl… Es ist auch weniger eine Wiederbelebung in dem Sinne, aber das ist auch egal.“ Das Ganze war zu verwirrend und Komplex. Außerdem spielte es auch keine Rolle. Viel eher wollte Fudo auf die Worte von seinem Kollegen eingehen. “Ich bin zwar erst seit kurzem wieder hier, aber ich habe schon mit einigen sprechen können. Ziellos würde ich es nicht nennen, ich weiß genau was ich zu tun habe und was meine Pflicht ist. Aber meine unterscheidet sich auch von deiner, allerdings kann ich verstehen wie du dich fühlst…“ Fudo blickte erneut zum Himmel. Er lächelte und würde dann zu Meigetsu blicken. “Tue das was dein Herz und du dir selbst wünschst. Du bist frei von jeglichen Verpflichtungen dieser Welt.“ Das waren zumindest die offenen Worte des Hikaris. “Die neue Welt wird einen Mann mit deinem Wissen benötigen“, fügte er noch hinzu und würde es dabei belassen. Vielleicht nicht das was Meigetsu hören wollte, aber wusste er die Worte des Hikaris richtig zu deuten? Er bekam die Maske von Meigetsu gereicht und er sprach dabei von dem Gott Bishamonten. Fudo wusste, dass dies der Aspektgott der Güte war, hatte er schon von der Religion gehört. Er nahm die Maske an sich, schien sie nichts Besonderes in dem Sinne zu sein, sondern nur ein andenken. Fudo würde ihm diese wieder zurückgeben und nickte knapp. Es war gut sich an gewisse Dinge zu binden und sich daran zu erinnern. Plötzlich geschah allerdings etwas, was unser Hikari so nicht erwartet hatte… Meigetsu bat Kratos darum ihn zu führen und Stärke zu vermitteln. Er klang sehr besorgt und emotional… Eigentlich eine Situation in der sich unser ehemaliger Aspekt der Weisheit einmischen würde, könnte er auch Meigetsu auf den Pfad des Lichtes führen. Doch hatte der ehemalige Mizukagen den Aurion um Rat gebeten und daher mischte sich Fudo nicht ein. Kratos erzählte allerdings auch von seinen Taten und erklärte dabei, dass er ihm nicht auf seinem Weg helfen könnte. Fudo musste Schmunzeln, als Kratos von seiner neuen Hoffnung sprach. Es tat gut zu sehen, dass sein alter Freund so dachte. Dieser sprach den Hikari auch direkt an und Fudo strich sich kurz über den Bart. Ja, er hatte das Wissen darüber, war aber selbst noch nicht in Top-Form… “Nunja…“ Er dachte kurz nach. Wo sollte er anfangen. “Bishamonten kennst du bereits und neben ihm gibt es weitere Götter. Höhere Götter wie die Elementare und darüber Saya, welche Mitosu und Zyra verkörpert hat. Über diesen stehen nur noch die Schöpfer. Göttliche Wesen, welche unsere und viele weitere Welten erschaffen haben. Sie zerstören und erschaffen Welten um nach einer perfekten Schöpfung zu streben.“ Eine kurze Erklärung bezüglich der Schöpfer, damit Meigetsu wusste worum es ging. “Viele Schöpfungen sind in dem Bann der Schöpfer, haben gewisse Aufgaben die sie erfüllen müssen. Es ist eine Art Sklaverei der Schöpfer, welche ihr Spiel mit unserem und dem Leben vieler anderer Welten spielen. Aus diesem Grund werden sie fallen müssen und dafür kämpfen Takashi und die Pfeiler, welche benötigt werden. Die Schöpfer haben eigene Regeln, an welche sie sich binden und Pfeiler, welche ihre Schöpfungen beeinflussen. Durch den Bruch dieser Pfeiler kann die Ordnung bestehen bleiben, die Schöpfer jedoch vernichtet werden. Sämtliche Welten sind somit frei.“ Eine kurze Erklärung zur Lage der Pfeiler und diese Informationen waren sicher viel und komisch. Kratos hatte bereits vom göttlichen Chakra gesprochen und es war eine gute Gelegenheit um Meigetsu dies verständlich zu zeigen. Fudo kannte das göttliche Chakra nicht lange, aber durch das Licht selbst und dank Seiji hatte er eine grobe Ahnung. Er würde einfach einen ersten Versuch starten, einen einfachen sogar, hatte er das Objekt eben doch erst in der Hand gehabt und konnte durch seine Spürfähigkeit diese gut zuordnen. Fudo streckte seine Hand aus und erschuf durch das Kami no Chakra eine Miniaturversion der Maske von Meigetsu. Optisch sah sie zumindest so aus, hatte aber doch ihre Kratzer. “Das Chakra der Entstehung ist grenzenlos und der Kern der göttlichen Fähigkeiten von denen Kratos sprach“, erklärte er, ehe die Maske zu Staub zerfiel. “Nun… ich habe diese Fähigkeiten erst seit kurzem und es war mein erster Versuch… Nicht gerade erfolgreich“, sprach Fudo und lachte dabei knapp. “Es dauert nicht mehr lange und Takashi wird die Schöpfer zu Fall bringen… Die neue Welt wird dich brauchen Meigetsu, jeder wird seinen Platz dort finden, denn es ist das Geschenk, welches sie uns hinterlassen.“ Fudo würde etwas auf ihn zugehen und ihm die Hand auf seine Schulter legen. “Du hattest Hoffnung in Bishamonten gelegt und Hoffnung wirst du wieder finden.“ Fudo nahm etwas Abstand zu ihm. Seine rechte Hand war von Mitsuji Chakra umhüllt. “Ein Licht der Hoffnung“, sprach er mehr zu sich. “Kratos hat Recht, finde deinen Pfad und Weg in der neuen Welt. Gehe dem nach was du dir wünschst und solltest du wirklich deine Hoffnung verlieren, dann…“ Fudo würde ihm die vom Licht umhüllte Hand reichen. “Folge dem Licht, es wird dich leiten und dir auf deinem Weg helfen. Hilfe wirst du überall empfangen können.“ Ein Lächeln lag auf seinen Lippen. Es gab genügend Möglichkeiten etwas zu tun und Fudo würde dem ehemaligen Mizukagen diese Hintertür offen lassen, falls er dies selbst überhaupt wollte. Kratos wirkte etwas nachdenklich und Fudo blickte zu ihm. “Alles okay bei dir?“ Unser Hikari spürte, dass Takashi nicht mehr auf dieser Welt war… Ging es los, der letzte Kampf?

Benutzeravatar
Meigetsu
||
||
Beiträge: 1675
Registriert: So 14. Okt 2012, 20:29
Im Besitzt: Locked
Vorname: Meigetsu
Nachname: Kyori
Alter: 28
Größe: 190
Gewicht: 95
Stats: 43/48
Chakra: 8
Stärke: 7
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 6
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Dorfeingang

Beitragvon Meigetsu » Di 16. Aug 2022, 18:34

Aufbruch in ein neues Leben
Bild
„Ist Tora noch am Leben?“ Warum sollte Meigetsu nun irgendwelche Fragen oder Emotionen zurückhalten? Was könnte er jetzt noch verlieren? NEIN er könnte nur mehr neue Erkenntnisse und Erfahrungen gewinnen. Auch war er keine Kage mehr und hatte keine große Verantwortung mehr daher konnte er ganz ER sein.
„Verzeiht Kratos-sama aber selbst nach allem was zwischen Tora und mir passiert ist würde ich gerne wissen ob sie noch lebt und wie es ihr ging als ihr sie das letzte Mal gesehen habt. Es wäre eine dumme Lüge zu behaupten es würde mich nicht interessieren ob sie noch Lebt und wie es ihr nach unserem Kampf erging. Immerhin habe ich diese Frau einst über alles geliebt und Gefühle verschwinden anscheinend nicht so einfach selbst, wenn man von der einen Personen getötet wird die man so sehr liebte“
Wobei es Meigetsu reichen würden, wenn Kratos ihm einfach die Frage beantworten könnte ob Tora noch lebt, dabei wusste der einstige Ehemann der Kyori nicht wirklich was er tun würde falls er Tora jemals wieder sehen würde. Trotzdem lag ihm diese Frage auf dem Herzen und in dieser Runde fragte er nun einfach alles was ihm beschäftigte.
Die Fragenzeichen die Meigetsu wohl ins Gesicht geschrieben waren verschwanden nicht wirklich als Kratos Anfang zu sprechen. Dabei richtet Meigetsu seinen Oberkörper wieder auf doch seine Hände hielt er bittend noch immer auf einander gedrückt.
Natürlich hoffte der ehemalige Träger von Samehada auf eine positive Antwort von Kratos und dass dieser es erlauben würde das sich Meigetsu ihm anschloss. Es war ein einfacher Versuch von Meigetsu in seiner Verzweiflung einen neuen Weg zu finden und jemanden der ihm einen neuen Pfad weisen könnte.
Kratos nannte dann denn Namen des Kindes das er bei sich trug. Dabei sah der ehemalige Kage dann Zhongli an. Aufmerksam hörte Meigetsu dem rothaarigen Schwertkämpfer zu dabei konnte man aber seinen Schock in seinen Augen erkennen. Dabei schockte es denn Mann mit den spitzen Zähnen weniger was genau mit Ishgard und Saya passiert war sondern mehr das er sich ein wenig in der Geschichte von Kratos wieder fand. Natürlich war dies nur die Sichtweise von Meigetsu aber diese konnte Kratos nun ein Stück besser verstehen nach dem was er jetzt gehört hatte.
Entschlossen nahm der ehemalige Mizukage die Hand des Mannes dem er einst hier an diesem Ort feindlich gegenüber stand und sagte dann zu ihm. „Es tut mir leid was alles passiert ist und auch was damals hier am Dorfeingang passiert ist. Ich bedauere es nun sehr das wir uns damals so gegenübergestanden sind. Es mag komisch klingen Kratos aber ich kann gut nachvollziehen was dir passiert ist und wünsche Zhongli eine glückliche Zeit in Frieden.“ Nochmals wanderte der Blick auf das Kind das Kratos in seinen Händen hielt. „Die Verzweiflung jagt mich nun schon so lange das ich Angst habe ihr nicht mehr zu entkommen. Daher suche ich so sehr nach einer neuen Aufgabe oder Weg, der mir ein klares Ziel vorgibt. Bis jetzt führten alle meine Wege und Ziele nur in diesen Abgrund. Daher bat ich um deine Hilfe Kratos, doch schon hier zu sein und mit euch beiden so sprechen zu können gibt mir neue Hoffnung.“
Als Meigetsu dann noch den Gott Bishamonten ansprach bekam er sogar von Kratos eine Antwort. Doch nach dieser Antwort fragte sich Meigetsu nur noch ob er noch über die Kräfte des Gottes Bishamonten verfügte oder diese sowieso bereits verschwunden waren.
Aber als dann Fudo anfing zu sprechen ließ Meigetsu die Hand von Kratos los und sah dann seinen ehemaligen Amtskollegen an. Dieser erwähnte kurz das sich seine Wiederbelebung von der von Meigetsu unterschied. Aber dies spielte am ende keine Rolle denn wichtig war wohl nur das beide wieder unter den Lebenden war. Nur in einem unterschieden sich die beiden ehemalige Kage extrem und dies war in ihrer Aufgabe in dieser neuen Welt. Im Gegensatz zu Meigetsu wusste der Mann mit dem Bart ganz genau was für Aufgaben er hatte.
Dann sagte der Hikari etwas zu Meigetsu das sich dieser selbst nie so bewusste gemacht hatte. Es waren sehr schöne Worte die Fudo dann an Meigetsu richtet. //Die neue Welt wird einen Mann mit deinem Wissen benötigen// Wiederholte Meigetsu die Worte von Fudo in seinen Gedanken. Fudo reichte Meigetsu dann auch wieder seine Maske.
Über denn Gott Bishamonten wusste Meigetsu schon einiges aber Fudo erklärte ihm nun noch viel mehr. Aufmerksam hörte die Reinkarnation des Gottes Bishamonten zu und beobachte dann Fudo ganz genau. Dieser erklärte das ganze mit den Schöpfer Götter und göttlichen Chakra nicht nur einfach so sondern zeigte Meigetsu auch was er damit meinte.
Fudo streckte dann seine Hand aus und erschuf dann mit dem Kami no Chakra eine Miniaturversion der Maske die er zuvor von Meihgetsu erhalten hatte. Meigetsu staunte kurz als er die Maske in der Hand von Fudo sah, die fast identisch aussah wie die er gerade selbst in der Hand hielt.
„Grenzenlos?“ Fragte Meigetsu kurz als Fudo dies erwähnte.
Bei allem was Fudo Meigetsu nun erzählte und nun auch sogar noch zeigte, fragte er sich nur eines? WAS war mir seinen göttlichen Kräften? WAS würde aus Bishamonten werden wenn die Schöpfer Götter vernichten worden sind.
Auch Fudo machte Meigetsu neuen Mut und bestärkte ihn darin das er seinen eigenen Weg finden müsste, aber auch das er gebraucht wird. Meigetsu musste diese neue Chance als Geschenk sehen das er nun nutzen musste. Fudo kam dann auf ihn zu und legte seine Hand auf seine Schulter. //Hoffnung, Bishamonten, Nushima// Für Meigetsu wurde immer klarer was er nun zu tun hatte. JA seinen eigenen Weg finden ohne dabei auf alte Pfade zu geraten.
Als Fudo ihm dann die leuchtende Hand reichte sah Meigetsu zuerst dem ehemalige Mizukage direkt in die Augen und dann auf seine eigene Hand die er ihm nun reichen wollte. Für einen kurzen Moment schloss Meigetsu seine Augen.
Bild
„Bitte sei da und verschwinde auch nicht mit den Schöpfer Götter“ sagt Meigetsu leise. Als er dann seine Augen wieder öffnete erschien plötzlich das Zeichen 望み für Hoffnung auf seine Stirn. Diese Zeichen war aber nur für einen kurzen Moment zu erkennen, dann hüllte sich der gesamte Körper von Meigetsu in goldenes strahlendes Chakra.Meigetsu aktivierte damit den Negai-Modus und konnte somit auf einen kleinen Teil der Kraft von Bishamonten zugreifen. Nun reichte Meigetsu seinem gegenüber die Hand und sah wieder Fudo direkt an. „Das ist die Gabe, die Möglichkeit, die Kraft die mir Bishamonten gab. Es ist diese Kraft die ich nützen möchte um gutes zu tun. Nur muss ich auch noch lernen sie richtig einzusetzen. Dir Fudo möchte ich auch danken, euch hier beide getroffen zu haben war großes Glück. Ihr habt mich davor bewahrt Sinnlos herum zu wandern, auf der Suche nach Dingen die mich nur an die Vergangenheit klammern. Auch wenn es schwer Fehlt an diese nicht mehr zu Denken so darf sie mein neues Leben nicht bestimmen. Danke für eure Worte Fudo-sama und das Licht. Licht das mich sicherlich auf meinem neuen Weg begleitet“ Der noch immer von goldenen Chakra umhüllte Meigetsu würde dann die Hand des ehemaligen Mizukage wieder los lassen. Kurz schnaufte Meigetsu durch, war er doch erleichtert noch in denn Negai-Modus wechseln zu können, für ihn ein deutliches Zeichen das sein Gott noch hier war.

Negai-Modus (Hoffnung-Bitte)
Beschreibung:Was wäre schon ein Leben ohne Hoffnung? Ohne Hoffen zu dürfen das sich das Leben verbessert und das es stets einen Ausweg gibt. Deshalb ging der Gott Bishamonten eine Verbindung mit Meigetsu ein um den Menschen NEUE Hoffnung zu geben. Der Gott sieht in Meigetsu seine Reinkarnation und ging daher mit ihm diese Bindung ein. Bishamonten ging Meigetsu seine Macht zu Ausgleich soll dieser den Menschen neue Hoffnung geben und als Vertreter des Gottes auf der Welt dies tun was Bishamonten schon einmal tat.
Als der Gott Bishamonten Meigetsu erschien und ihm zu seiner Reinkarnation machte übertrug er ihm seine Macht. Doch erst im Shin-Mei Modus kann Meigetsu auf diese gesamte Macht zurückgreifen und mit dem Gott auf geistiger Ebene kommunizieren. Zuvor kann er nur auf einen Teil der Macht des Gottes zu greifen. In diesem Modus sollte er den Menschen neue Hoffnung geben, in dem er ihnen zeigt, dass die Kraft von Bishamonten wieder über sie wacht. Wenn sich Meigetsu in diesen Modus begibt erscheint auf seiner Stirn für einen kurzen Augenblick das Symbol für Hoffnung danach hüllt sich sein Körper in Goldenes Chakra.

Voraussetzung-Chakraverbrauch: Anders wie beim Shin-Mei Modus braucht Meigetsu beim Negai-Modus, also der Vorstufe des Shin-Mai Modus keine Vorbereitungszeit, aber er muss einmal die Chakramenge von Hoch einsetzen um in den Modus wechseln zu können. Er verbraucht dann auch jeden Post die Chakramenge von Hoch (pro Post-Chakraverbrauch: Hoch) um den Modus aufrecht halten zu können. Auch braucht er diesen Modus auch als Vorbereitung für den mächtigeren Shin-Mei Modus.
Effekt: Da Meigetsu nun auf einen Teil der Macht von Bishamonten zu greifen kann verstärkt sich sein Stärkewert um 150%, seine Geschwindigkeit um 150%. Auch seine Ausdauer erhöht sich um 100% da er auf einen kleinen Teil des Chakras von Bishamonten zurückgreifen kann.
Nachteil: Der größte Nachteil dieses Modus ist das er nur eine Begrenze Zeit zur Verfügung steht und auch als Vorbereitung für den Shin-Mei Modus verwendet werden muss. Auch kann Meigetsu in diesem Modus noch nicht zu dem Gott sprechen und dieser erscheint ihm auch nicht in seinem Inneren. Auch kann er noch nicht auf die ganze Macht von Bishamonten zurückgreifen. Weiters braucht der Körper von Meigetsu eine Schonzeit von 2 Post um wieder mit seinem eigenen Chakra umgehen zu können, in dieser Zeit kann er keine Nin-Jutsu einsetzen. Auch spürt Meigetsu auf seiner Ganzen Haut 2 Post lang ein sehr starkes brennen. Weiteres verfällt Meigetsu nach dem Modus in eine Erschöpfungszustand der sich ohne eine Ruhephase immer mehr verschlimmert. Erfundene Besonderheit
"sprechen"-//denken//
Bild

Aktuelle Kleidung


Zurück zu „Kiri-Gakure“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast