[Besondere Orte] Myobokuzan die Froschwelt

Hier findet ihr alle möglichen anderen Orte. Dimensionen, Traumwelten, oder einzelne Orte eines bestimmten Reiches.
Benutzeravatar
Suu
Beiträge: 320
Registriert: Mo 10. Okt 2016, 11:20
Im Besitzt: Locked
Vorname: Suu
Nachname: Watanabe
Alter: 5 Jahre
Größe: variabel
Gewicht: variabel
Stats: 30/37
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Abwesend?: Nein

Re: [Besondere Orte] Myobokuzan die Froschwelt

Beitragvon Suu » Mo 22. Nov 2021, 22:42

Das Brettspiel neigte sich dem Ende zu und Suu war die Erste welche das Ziel erreichte und damit das Spiel gewann. Nach ihr folgte Gama und dann Yoshino, womit alle im Ziel waren. Verlierer gab es so Niemanden, alle hatten gewonnen da alle das Spiel beendeten. Die Reihenfolge war das Einzige was den Unterschied machte. Suu freute sich und bekam von Yoshino auch den Kopf getätschelt, wobei das Blobmädchen es dann auch tat und der Blauhaarigen den Kopf tätschelte. Sie nahm das wohl auch sehr gelassen das sie als Drittes ins Ziel kam, was auch von gutem Sportsgeist zeigte. Zudem war es ja auch nur ein Spiel und wenn sie was anderes spielten dann gewann die Genin vielleicht als Erste. Was das anbelangte so konnten es sich die Mädchen aussuchen was sie als nächstes tun wollten, aber Yoshinos Magen hatte auch geknurrt wobei sie sich verlegen am Kopf gekratzt hatte und die Kröte das bemerkt hatte und anbot etwas zu Essen zu holen während die Mädchen das Spiel wieder einpackten. Beide jungen Damen waren damit einverstanden. Etwas essen würde gut tun, vorallem wenn der Magen danach grummelte. Yoshino hatte Suu auch zu genickt auf ihre Frage hin und fand das die Idee gut klang. "Ja dann essen" meinte das Blobmädchen und Gama würde etwas besorgen. "Ich bin dann gleich wieder da." kam es von der Kröte die sich auf den Weg machte. Die beiden Mädchen räumten dann auch das Spiel zurück in die Schachtel und dann in die Truhe wo noch andere Spiele waren. Die Tiere schliefen auf den Betten was Yoshino auch auffiel und sie dazu was sagte und Suu dann kurz zu den Hunden und dem Wildschwein schaute und dann wieder zu ihrer Freundin und lächelte. "Ja schlafen. Tiere sein müde. Haben auch viel gemacht" käme es von ihr. Yoshinos Magen grummelte dann wohl nochmal, wobei sie auch leise scheinbar kicherte, doch das bekam man nicht unbedingt so mit. "Oh Yoshino haben großen Hunger?" fragte das Blobmädchen und lächelte dann freundlich. Ja wenn der Magen so grummelte nochmal dann hatte sie wohl Hunger oder nicht? So nahm Suu es zumindest an. Sie hatten ja auch eine ganze Weile gespielt. Wenig später fing die Blauhaarige dann an zu summen und sich auf dem Stuhl zu bewegen. Sie wippte mit dem Oberkörper hin und her und sah dabei Suu an die zurück schaute und versuchte auch mit zu summen und zu wippen. Da kam Suu dann auch etwas in den Sinn, eine Melodie die sie mal gehört hatte wozu sie dann auch etwas gesungen hatte. Das summte sie dann auch was wohl ein anderes Lied war als das von Yoshino, aber das Blobmädchen würde auch leise singen. "Ich bin Suu dabadi dabadei." und das dann weiter summen und zufrieden ausschauen. Sie blickte dann auch zur Medizintasche und meinte zu der Genin: "Medizin jetzt nehmen oder nach essen?" Das konnte die Blauhaarige ja am besten beurteilen bzw. sich dafür entscheiden. Ein paar Dosen waren ja noch da. Gamasuke hatte sich ja auf den Weg gemacht um zu gucken ob es wo Nachschub gab im alten verlassenen Konohakrankenhaus. Bisher hatte er sich aber noch nicht zurück gemeldet. Nunja es war zwar einige Zeit verstrichen aber er suchte sicher gründlich und hatte ja gesagt sobald er zurück war würde er sich melden. Also brauchte man sich da keine Sorgen machen. Ob Yoshino ihre Medikation jetzt nehmen wollte oder später musste sie entscheiden, wenn sie das jetzt erledigen wollte würde Suu ihr helfen und die Sachen dafür aus der Medizintasche holen und diese Yoshino dann geben. Sie würde dann auch die Stichstelle vorher desinfizieren mit dem Spray. Klar konnte Yoshino das auch alleine aber so war es einfacher und Suu hatte schonmal geholfen. Wenn Yoshino sich natürlich dafür entschied das später zu machen würde das Blobmädchen die Sachen in der Tasche lassen.
Stattdessen bzw. sonst auch anschließend würde Suu dann mit einem Mal einfach ihre Form ändern. Dabei nicht zum Tropfen oder so werden nein, sie änderte ihr Aussehen und nahm die Gestalt ihrer Freundin also Yoshino an. Man konnte das Ganze etwa mit dem Henge no Jutsu also der Verwandlungskunst vergleichen das auch auf der Akademie gelehrt wurde. Bei Suu war das Ganze aber ein wenig anders. Ihr Körper veränderte sich, nahm das Äußere an. Es gab keine Rauchwolke oder so mit einem Puff-Geräusch und sie war verwandelt nein nein. So würde da also eine zweite Yoshino sitzen, wobei diese den gelben Regenmantel von Suu anhatte. Kleidung verwandelte sie so nicht mit. Ganz neu wäre das für Yoshino aber nicht, sie hatte das schonmal bei Suu gesehen das sie sowas konnte. Was dann noch auffallen würde wäre die Kopfantenne von Suu. Die war bei der Verwandlung immernoch vorhanden, sodass es direkt auffiel das die Verwandlung nicht ganz ausgereift war. Wie würde Yoshino darauf aber reagieren? Wieso hatte das Suu getan? Suu in Yoshinos Gestalt würde die Blauhaarige anlächeln. "Suu sehen aus wie Yoshino hehe" käme es dazu auch von ihr, wobei die Kopfantenne ein wenig wackeln würde. Suus Stimme war auch noch immer ihre Eigene, wodurch man erkannte das die Verwandlung nicht perfekt war, nebst der Antenne.
Gama würde dann auch kurz darauf wieder zurück kommen und er hätte Essen dabei für die beiden Mädchen. "So bin wieder da und habe..." wo er Suu in Yoshinos Gestallt sah unterbrach er seinen Satz kurz und meinte: "Na da scheint wohl wer die Verwandlungskunst zu beherrschen, aber wohl noch nicht ganz perfekt" Das war ja nicht böse gemeint aber es fiel eben auf das die Kopfantenne von Suu noch da war und Suu schien das auch nicht übel zu nehmen. Sie verwandelte sich einfach zurück in Suu und lächelte zufrieden und ihre Kopfantenne wackelte hin und her. "Hab von Chitoku etwas Suppe bekommen. Die habt ihr ja schonmal gegessen und auch etwas Brot und Wasser. Lasst es euch schmecken." käme es von der Kröte welche die Sachen auf den Tisch der Mädchen stellen würde. Alles war in kleinen Behältnissen, sodass er es transpotieren konnte. Aber aus diesen konnten sie auch direkt essen. Besteck war auch dabei. "Ja lecker Suppe. Suu sagen dann guten Appetit" und schaute zu ihrer Freundin wie weit diese war. Sie würde mit ihr gemeinsam anfangen wollen zu essen.

-----------
Gama
Handeln || "Reden" || Denken || Jutsu

*Suu Theme*

Suu Charakter
Bild
( weitere Charaktere - Verlinkung )


Zurück zu „Anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast