[Zwischenwelt] Feenreich

Hier findet ihr alle möglichen anderen Orte. Dimensionen, Traumwelten, oder einzelne Orte eines bestimmten Reiches.
Benutzeravatar
Takashi Uzumaki
||
||
Beiträge: 752
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:01
Im Besitzt: Locked
Discord: Nefaras#3621
Vorname: Takashi
Nachname: Uzumaki
Alter: 4 (körperlich 25)
Größe: 1,78 Meter
Gewicht: 89 Kilogramm
Stats: 42/42
Chakra: 5
Stärke: 10
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 0
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Passiver Statboost: Ausdauer +25%
Wissensstats: Alle auf 10, Beso.
Lebenspunkte: 250
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Takashi Uzumaki » Di 3. Mai 2022, 17:52

~Vorbereitungen~

~Bunshin Post~

Wie es zu erwarten was bot dieser Ort eine magische Anziehungskraft. Das heilige Chakra hatte eine Bastion der Natur geschaffen welche wirklich atemberaubend schön war. Takashi fühlte sich unheimlich wohl hier. Es war eine absolut friedliche Umgebung und doch war sie wie so viele schöne Dinge ein Teil des Schöpferzyklus. Der Uzumaki dachte daher daran wie viele wundervolle Dinge die Schöpfer auf den Weg gebracht hatten, aber genauso wie viele wundervolle Lebensformen und Orte sie bereits vernichtet hatten auf ihrer Suche nach der perfekten Schöpfung. Takashi erkundigte sich nach dem Wohlbefinden von Mutter und Kind. Dies war eine natürliche Sache für ihn und natürlich waren ihm Winry und das noch ungeborene Kind, sein Kind ihm wichtig. Anders konnte man es an dieser Stelle wohl nicht ausdrücken. Doch genauso natürlich war es das Takashi nicht nur desshalb hier war, er hatte einfach nicht länger die Zeit und das Glück sich aus persönlichen Gründen mit anderen Personen zu treffen. Daher auch wenn er Winry in diesem Moment wohl sehen wollte war ihr Treffen vom Schatten der Notwendigkeit belegt. "Diese Generation wird mehr Einfluss auf Alles nehmen können als wir es konnten und schau was wir bereits erreichen konnten." Meinte der Uzumaki überzeugt davon das diese Kinder einfach ALLES erreichen konnten. Daher auch die Euphorie in seiner Stimme. Der Wächter wusste das auch die Blondine sich freute. Man spürte das Winrys Gedanken sich auch um das Leben drehten welches in ihr heranwuchs und das gefiel dem Uzumaki. Es war eine Bestätigung dafür das die Hachibi Jinchuuriki auch von ihrem Charakter her wertvoll sein würde für die Zukunft. "Nun. Ich habe das Gefühl mit jedem Pfeiler der verschwindet fällt es mir schwerer und schwerer." Ja das lag wohl daran das auch der Effekt der "Methoden" so langsam abnahm. Es wurde schwerer neue Reize zu finden, genauso wollte er auch nicht alles von seinen Partnern abverlangen. Außerdem war da noch etwas Anderes. Es war wie ein drohender , verschlingender Schatten der sich langsam der Persönlichkeit des Mannes bemächtigen wollte. "Doch bald geht es zuende." Versicherte er der Feenkönigin zuversichtlich. Sie kamen auf den Vater von Takashi zu sprechen und der Uzumaki nickte der Blondinen zu. "Seine Sorgen sind unbegründet. Ich werde dieses verrückte Spiel beenden. Sind seine Sorgen die seine oder ist dies eine Täuschung der Schöpfer? Wie kann er sich sicher sein das seine Gedanken die seinen sind nach allem?" Ja Takashi glaubte nicht daran irgendeinen Fehler zu begehen, nicht wo er solch machtvolle Verbündete für seine Sache gewinnen konnte. Selbst Lilith die in Tia wiedergeboren wurde unterstützte den Gottkönig bereitwillig. Es waren nur noch zwei Pfeiler die Takashi brechen musste. Einen würde er dank Winry und ihrem bereits gezeugten Kind zerstören können. Der Andere war etwas schwieriger , denn dafür musste der Uzumaki etwas unheimlich komplexes unternehmen. Doch das konnte er Winry ebenfalls näher erklären. Unser Wächter wusste das die Hachibi Jinchuuriki ihn unterstützen würde so viel sie konnte , doch für ihre Unterstützung sollte sie wie jede andere der Damen einen Wunsch erhalten. Einen Wunsch welchen er ihr erfüllen würde. Aufmerksam folgte unser Held also den Worten der jungen Frau. Sie bewies Fingerspitzengefühl und Verantwortungsbewusstsein. Takashi nickte, als sie seine Hände berührt hatte spürte er die unterstützende Verbundenheit zu ihr. Auch wenn diese Berührung nicht lange angehalten hatte. "Ich kann dir versprechen das Yoshino nichts geschehen wird, genauso den Feen und allen welche du in deinem Kreis der Familie siehst." Ja wenn es das war was sie wollte dann würde Takashi ihr diesen Wunsch ermöglichen. "Du kannst bereits alles was dir wichtig ist gegen 99% aller Gefahren selbst verteidigen. Was es noch an geheimen Tricks unserer Schöpfer geben sollte....dies kannst du mir überlassen." Damit hatte Winry ihren Wunsch selbstlos verwendet. Auch wenn sie wohl hier anders dachte. "Dies Wunsch ist alles aber nicht egoistisch. Es wird geschehen Winry." Es war ein wenig naja traurig das ihr nichts eingefallen war was sie wirklich begehrte. Aber so war sie nun einmal und anders sollte sie auch nicht sein. Er lächelte leicht als er die Worte über sich hörte. "Das werde ich in dieser Realität und vielen Anderen." Ja denn er musste auch zu seinem Wort den Anderen gegenüber stehen. Sie machte sich Sorgen um ihn und das war der Moment wo der Gottkönig seine Hand ausstrecken würde um ihre Wange zu berühren das tat er während sie ihm erzählte das sie ihn weiter unterstützen würde. "Wer so selbstlos ist , dann sorge ich schon dafür das du etwas davon hast." Meinte er ein wenig angriffslustig. "Keine Sorge ich weiß schon wie du es meinst" Vielleicht würde er sie auch ein wenig ärgern. "Also wenn ich nun sage, zieh dich aus geht das klar?" Er schmunzelte und dann wurde das Thema wieder in eine etwas andere Richtung gelenkt. Es ging um Satoko und Suu. Takashi hörte aufmerksam zu. "Außer Suu besitzt Satoko keine Aufgabe in dieser Welt und auch gegenüber ihr ist es nur ein Versprechen was sie bindet. Ich wollte das sie ihren natürlichen Platz einnehmen kann, sie ist wertvoll, wertvoller als es ihr bewusst ist. Ich bin gerade ebenfalls bei ihr und habe vor ihr dabei zu helfen ihren eigenen Horizont zu erweitern und sie zu trainieren." Ja denn so wollte Takashi ihr dabei helfen das sie ihren Platz in der Welt finden konnte. Der Uzumaki wusste das Suu hier war, er fühlte ihre Anwesenheit. "Yoshino und sie sind glücklicherweise von all dem Wahnsinn verschont geblieben." Sprach er aufrichtig. "Für den Pfeilerbruch müssen wir nicht dorthin gehen. Dies geht auch hier. Das Stadium der Schwangerschaft wird sich erweitern. Medizinisch gesehen hat dies natürlich Auswirkungen. Senjougahara hat es mir erklärt und ich habe es nun bereits mehrfach gesehen. Deine Ausdauer wird rapide abnehmen, du wirst dich erschöpft fühlen. Wachstum deines Bauches und deiner Brust wird emens schnell von statten gehen. Das Kind wird dann recht bald auf die Welt kommen. Besitzt du hier Hilfe im Feenreich?" Ja denn in Sachen mütterliche Erfahrung brauchte selbst eine Feenkönigin sicher hilfe wenn man das Alter der Jinchuuriki berücksichtigen wollte.
"reden" , *denken* , Zweite Persönlichkeit , Vereint
Bild
Charakter Übersicht, Krankheit

Benutzeravatar
Yoshino Rokkuberu
||
||
Beiträge: 516
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 09:28
Im Besitzt: Locked
Chakra: 1
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 1
Ausdauer: 1
Ninjutsu: 0
Genjutsu: 0
Taijutsu: 1

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Yoshino Rokkuberu » Do 5. Mai 2022, 20:56

Vor dem Feen reich:
Während Winry noch mit den Kröten sprach, unterhielten sich Suu und Yoshino über das Kind, wobei sie sich vorstellten, was es wohl wird Mädchen oder Jungen? Wobei Yoshino Gedanken an einen kleinen Takashi wohl etwas wirr waren und sie kurz den Kopf schüttelte, wobei Suu eher von eine Mini Winry sprach und Yoshino nun auch darüber nachdachte und etwas lächelte. Ja das konnte sie sich jetzt eher schon vorstellen, aber egal, was es wird, es war auf jedenfall Familie und daran gab es nichts zu rütteln und gerade Yoshino die soviel Leid erfahren musste, wäre wohl die letze die etwas böse tun oder denken würde.
Als sie sich dann auf den Weg machten, gab es einen kurzen Zwischenstopp im Feuerreich, wobei es Yoshino dann sichtlich schlecht ging, ihr Körper war ziemlich gebrechlich und vieles was andere leicht wegstecken konnte, löste bei der Blauhaarigen etwas anderes aus, so wurde ihr auch etwas schlecht und es wäre auch fast dazu gekommen, dass sie sich übergeben hätte. Aber lange waren sie nun auch nicht hier, ein weitere Zugang kam und diese führte sie wohl zu ihrem Ziel, Yoshinos Hand klammerte sich etwas fester an Winrys, wobei diese wohl auch merkte das ihre Schwester sicherlich nervös ist. Yoshino nickte auf die Worte ihrer großen Schwester.

Feenreich:
Das Feenreich war schon anderes zu dem der Kröten, wobei Yoshino beide Reiche gefallen tun und sie sich ja mit dem Kröten richtig angefreundet hatte. Klar war ihre Stimme hier weniger laut und sie sprach auch weniger, aber das würde sich vielleicht legen, wie damals bei den Kröten, sie brauchte ihre Zeit und sie musste sich auch öffnen, was gegenüber von Suu, Winry und den Kröten passiert ist, muss nicht gleichzeitig mit den Feen passieren, das ist abhängig wie Yoshino angenommen wird und wie man ihr begegnet, verscheucht man sie, dann zieht sie sich innerlich etwas zurück und dann war reden mit ihr schon etwas schwerer als sonst. Aber jetzt gerade betrachtet sie das ganze was sie schon sehen konnte und spürte die Hand von Winry auf ihrem Kopf, wobei sie lächlen musste. Yoshino war zwar nicht mehr so klein wie früher, eher war sie jetzt eine junge Frau, aber trotzdem freute sie sich über so etwas und das sah man ihr auch an. Dann kam auch Suu auf sie zu und streckte ihr die Hand hin, darüber dachte die Blauhaarige garnicht nach und nahm dann Suus Hand und grinste kurz etwas. Das Blobmädchen sprach auch etwas und Yoshino nickte zustimmend ihr zu und sah sich auch um. Wobei sie sich langsam auf den Weg machten. Klar fragte die Blauhaarige wo denn die original Winry ist, wobei jede Bunshin ja auch Winry war, aber eine war ja sogesehen das original und die Bunshin erklärte auch, wo die größtere Rokkuberu war, anscheinen nicht weit weg von hier, aber anscheinend hatte sie etwas zu tun, zumindest kam sie nicht sofort hier her. „ok“ meinte sie dann recht knapp und sah zu Suu, als eine Fee auf die Mädchen zu kam. Eine Fee war größer und begrüßte die Beiden, während die anderen kurz in Reihe standen und anschließend neugierig alles untersuchten. Yoshino würde sicherlich völlig anderes als Winry auf die Feen wirken, auch wenn sie älter war, hatte sie immer noch ein Puppenhaftes Aussehen, helle weiße Haut und blaue Augen die wie aus dem Ozean wirkten. Suu stellte sich dann vor, wobei Yoshino dann die recht bekannte Handpuppe Yoshinon heraus kramte. „Also ich bin Yoshinon, das ist Yoshino und das da ist Botan, Yoshinos Ziehschweinchen.“ meinte der Stoffhase, während Botan ein typisches puhii von sich gab und schnaupte. Die größere Fee stellte sich als Gerheade vor und sprach von eine Königin, das war sicherlich Winry und anscheinend hat sie schon einges erzählt. Außerdem gab es Speisen und Wasser zum essen und trinken. Suu bedankte sich und Yoshino? Naja es währe sicher unhöflich wenn jetzt Yoshinon nur sprechen wurde. Die Rokkuberu wirkte etwas unruhig und sah nervös zu Suu und dann kurz auf den Boden, bevor sein. „Dankesehr.“ von ihr kam, es war leise, aber deutlich hörbar. Die kleinen Feen schwirrten überall herum und waren neugierig und aufgeweckt, jedoch nicht penetrant und aufdringlich, weswegen Yoshino dazu nichts sagen würde, auch wenn es seltsam war von soviele Augen angesehen zu werden. Gerede Yoshino die eher unauffällig, unsichtbar oft auch wirken konnte und wollte, war das gerade etwas völlig neues. Winry sprach dazu auch etwas, wobei das einfach gesagt ist, nicht jeder fühlte sich sofort irgendwo heimisch und Yoshino sah sich mit ihren blauen Augen um, als dann Yoshinon die Hand hob. „Wir brauche ein Spritze!“ platzte es aus dem Stoffhasen heraus. Genau das war ja jetzt auch schon eine weile her die letzte Spritze.
Yoshino spricht, denkt
Yoshinon spricht, denkt

Charakterlinks

Spoiler für Yoshinos momentane Frisur:
Bild

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6585
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 7. Mai 2022, 18:13

Winry antwortete dem Uzumaki auf die Nachfrage über ihr Wohlbefinden und dem des Kindes. Aus seiner Stimme heraus erkannte man die Sorge die er hatte aber auch die Euphorie da diese Kinder, nicht nur das von Winry, allesamt etwas besonderes waren, die Zukunft wohl maßgeblich verändern würden. Auf seine nachfolgenden Worte diesbezüglich nickte die Rokkuberu knapp und meinte noch: "Es heißt auch hin und wieder so habe ich es gehört, dass die nächste Generation die vorherige stets übertreffen wird. Aber ja wir haben vieles erreicht und das werden sie sicher auch. Ich bin gespannt das mit anzusehen und auch wenn man mir es vielleicht nicht so ansieht, freue ich mich auch." Ja um das Wohlbefinden ihres Kindes war Winry natürlich bedacht, freute sich auch darauf. Aber das bekam man sicherlich schon mit. Das es dem Kind und auch ihr gut geht, dafür hatte die Rokkuberu ja auch Vorbereitungen getroffen, deshalb war sie auch hier. Sie erkundigte sich aber auch nach dem Befinden von Takashi, auch wenn er so wirkte, dass es ihm gut ging und so war es wohl auch. Darauf antwortete er ihr dann auch und sie verstand auch die Notwendigkeit dahinter, halt weshalb er hier her kam. War dies nicht nur um sich zu erkundigen wie es Winry und dem Kind ging. Nein der Pfeilerbruch stand bevor. "Ich verstehe, dann werde ich mein bestes geben, dass du dich anschließend nicht so erschöpft fühlst oder diese Erschöpfung nicht so stark auf dir lastet. Und das es sich so schwer anfühlt hmm, naja vielleicht ist das so, weil sich alles dem Ende hin zubewegt. Jeder Bruch ist vielleicht in etwa so als erklimmt man eine Treppe und naja je höher man eine Treppe steigt, desto schwerer wird es irgendwann. Ich weiß nicht, ist es ja das erste Mal das sowas passiert. Aber bald ist es geschafft und naja du bist ja auch nicht allein." Waren ihre anfänglichen Worte zweideutig gemeint? Ein wenig anzüglich? Das konnte man so nicht genau sagen. Winry lächelte leicht und naja sie hatte hier auch Methoden bzw. Mittel sodass Erschöpfungen oder derlei nicht so extrems wirkten bzw. man sich schneller erholen konnte, sowohl körperlich als auch geistig, weshalb ihre Worte nicht unbedingt auf die "Methoden" bezogen werden mussten welche Takashi normalerweise benutzte um sich zu erholen. Winry wusste ja auch welche das waren, wie das alles gemeint war, was sie tun musste. Daher ob es ein wenig zweideutig war? Wer weiß. Lockerte das aber auch die Stimmung ein wenig.
Winry sprach dann auch kurz das Thema Minato an der ja bei ihr gewesen war. Takashi wusste darüber ja auch schon bescheid, doch wusste er nicht ob die Sorgen Minatos seine eigenen waren oder eine Täuschung der Schöpfer. Konnte man das genau sagen? Spielte da vielleicht auch der alte Gott der Tiefen mit, bzw. hatte seine Finger im Spiel? "Er macht sich Sorgen als Vater. Ob es seine Gedanken und Sorgen sind? Es klang danach, dass er er selbst war. Ich habe ihn auch darauf angesprochen und er versicherte es mir soweit. Mehr kann ich dazu aber auch nicht sagen. Eine fremde, andere Präsenz habe ich soweit nicht spüren können bzw. Einfluss, auch wenn ich bzw. du ja auch weißt welcher bzw. wessen Kräfte er sich bedient. Ich hoffe einfach, dass es keine Täuschung ist oder dunkler Schleier welcher die Gedanken trübt." Winry war hier einfach nur aufrichtig und ehrlich. Sie sorgte sich ja auch, hatte diese Sorge ja auch kund getan. Und Winry half, das hatte sie ja schon mehrfach gesagt, unterstützte und wurde auch verstanden. Für ihre Hilfe sollte sie auch einen Wunsch erfüllt bekommen so wie es bei allen war welche Takashi unterstützen. Winry nannte das was sie wollte, sich wünschte und es war ein selbstloser Wunsch konnte man sagen, auch wenn sie selbst das irgendwo nicht so als solchen sah und sie war sich auch bewusst das sie sich hätte praktisch alles wünschen können. Hinzu kam auch noch das sie selbst an diesem Wunsch mitarbeitete, so war sie einfach. Von außen betrachtet konnte man dadurch erkennen wie viel Verantwortunsbewusstsein sie bewies. Kurz berührte sie da auch die Hand von Takashi als ihr Zeichen der Unterstützung, denn sie bedankte sich ja auch dafür aber musste der Uzumaki das ja nicht allein machen. So lauschte sie dann auch seinen Worten daraufhin. Sie nickte ihm zu. Mit ihrer Macht konnte sie so ziemlich alle Gefahren abwehren wie er sagte da hatte er Recht. Das würde sie auch tun. "Geheime Tricks oder alt bekannte Widersacher auf die wir schoneinmal getroffen sind. Ich habe es irgendwie im Gefühl dass wir u.a. ihn, diesen Alarak vielleicht nochmal wiedersehen werden. Wenn es jetzt bald auf das Ende zugeht. Er hat es beim Tunier damals quasi gesagt wenn man so will, dass es nicht die letzte Begegnung war. Sollte es so sein, um ihn werde ich mich kümmern." Bei den Worten schaute Winry den Uzumaki auch direkt an und ihr Blick war entschlossen. Takashi hätte mit den Schöpfern selbst allehand zutun und auch wenn er sagte sie könnte ihm weitere Tricks überlassen so wollte Winry dennoch helfen, auch wenn sie dann eventuell selbst hier alle Hände voll zutun hätte wegen dem Kind und dem Schutz des Ortes. Zumal was sonst noch alles passierte wusste so wohl keiner. So war sie aber nunmal und irgendwie würde sie das auch schaffen. Takashi meinte dann auch, dass dieser wunsch nicht egoistisch war und er ihn akzeptierte, dass es so geschehen würde. Dabei antwortete er auch auf die Sache über sich, denn Winry hatte bei ihren Worten ebenfalls gesagt, dass sie hoffte das er nach allem dann Ruhe finden kontne, die Zeit und alles dann ein erfülltes Leben leben zu können. Er erwähnte die Mehrzahl von Realität und Winry wusste was er damit meinte. Darüber hatten sie sich schonmal unterhalten. Hatte dies sicherlich auch mit den Wünschen der anderen zutun. So nickte die Rokkuberu dazu knapp, dass sie verstanden hatte. Er berührte dann auch die Wange von ihr wo sie die Sache mit der Hilfe nach dem Bruch aufgriff und sie lächelte leicht ihm entgegen. Takashi wandte wieder ein paar naja angriffslustige zweideutige Worte an konnte man sagen und schmunzelte dann auch kurz wo er ihr eine Frage stellte. "Hier? Würde es ja. Ich hätte damit so kein Problem. Das Gemach aufzusuchen dann wäre nur eben naja bequemer. Wobei ein Bett zu erschaffen oder etwas für die Bequemlichkeit wäre hier für uns ja auch kein Problem." Ja die Rokkuberu schämte sich nicht oder dergleichen, war dem zuvor ja auch nicht so gewesen. Winry lächelte auch leicht und strich sich eine Haarsträhne etwas hinter das Ohr wo eine leichte Brise kurz wehte. Sie wirkte auch nicht steif oder so bei der Thematik, sie verstand schon was und wie er das meinte. "Ich könnte meine Sachen auch in etwas aufreizenderes vorher wandeln. Das macht es dann vielleicht etwas interessanter." fügte sie dann noch hinzu wobei ihr Lächeln dann zu einem leichten Grinsen kurz wurde. Dadurch sollte nochmal deutlich werden, dass sie auch locker war bezüglich des Themas und auch etwas angriffslustig sein konnte. Anschließend wechselte die Thematik aber nochmal in eine andere Richtung, wobei es um Satoko ging und auch das Blobmädchen Suu. "Ich verstehe. Ich habe auch schon ein paar mal mit ihr zusammen trainiert und ein wenig mehr über sie erfahren bei unseren Treffen und versucht zu helfen und es wäre schön wenn sie einen Platz für sich findet ja. Sie ist wertvoll wie du sagst und sie braucht sich auch nicht klein reden oder sowas. Das hatte ich ihr bei unseren Begegungen aber auch schon gesagt." Meinte Winry dann noch dazu. "Ich hoffe das sie ihren Weg, Platz findet, wünsche es ihr auch." fügte die Rokkuberu dann noch hinzu. Das war auch nicht einfach so daher gesagt nein, wer Winry kannte wusste wie sie war.
"Ja sind sie und darum habe ich sie auch hier her geholt. Wie gesagt ist es so einfacher sie zu schützen." entgegnete die Rokkuberu bezüglich der Sache, dass Yoshino und Suu von dem ganzen Wahnsinn verschont gelieben waren. Anschließend ging es wieder um die Bruchsache wo Winry den Worten von Takashi lauschte. "Verstehe. Was die Ausdauer angeht bzw. die Nebenwirkungen die das Ganze wohl mit sich bringt sei dann unbesorgt. Ich habe hier die Mittel um dem engegenzuwirken, dass ich mich wieder erholen kann. Nahrung, Wasser das alles habe ich hier. Das man sich um mich kümmert, auch um das Kind auch dafür habe ich soweit gesorgt bzw. die Feen sind informiert und helfen mir, uns dabei. Auch wissen Yoshino und Suu bescheid und wollen helfen. Für die Geburt selbst nunja da habe ich schon ein-zweimal mitgeholfen bei einer, auch wenn das schon ein paar Jahre her ist, damals noch in Kirigakure und halt weil Not am Mann war. Ich weiß jetzt bin ich es selbst und das ist etwas völlig anderes, aber habe ich hier noch meine Doppelgänger sofern sie meine Erschöpfung nicht belastet und andernfalls hatte ich überlegt jemand mit mehr medizinischen Kenntnissen herzuholen. Die junge Kana kann vielleicht bei der Geburt sonst helfen oder ich kenne da eine fähige Person aus Ishgard. Caren Hortensia ihr Name. Ich kenne sie bereits aus Kirigakurezeiten. Erfahrungen dürfte sie da wohl auch mehr haben. Und ansonsten wenn du Hilfe wegen Mutter sein meinst, naja das ist für mich das erste Mal klar, aber mich um andere gekümmert habe ich schon von Kindesbein an und bei meinem eigenen Kind werde ich das schon hinbekommen. Und ich weiß ja auch wie man sich um mich gekümmert hat, auch wen ich meine Eltern früh verloren hab. Großmutter hat das dann übernommen und es mir immer wieder erzählt. Und wie gesagt ich bin ja nicht allein. Aber danke das du fragst und dich sorgst." Winry war hier auch entschlossen. Klar war das nicht einfach und sie verstand auch, dass die rasante Schwangerschaft die einsetzte dann an ihren Kräften zehrte, aber sie war nicht allein. Hilfe hatte sie und würde das schon hinbekommen. Sie hatte sich ja auch schon einen Plan überlegt konnte man sagen. Und natürlich eine Geburt war etwas das man nicht mal eben so machte, schon gar nicht wenn das so schnell dann passierte. Aber sie war zuversichtlich. Und ja sie war jung aber das schreckte sie nun nicht ab oder dergleichen. Angst hatte sie auch keine nein. Alles würde schon gut werden. Was würde Takashi dazu sagen? Winry legte das Vertrauen in ihre Familie und gemeinsam würden sie das auch schon hinbekommen. Die Feen hatte die Rokkuberu ja auch schon soweit instrutiert, was dann quasi auf sie zu käme wenn das Kind kam und auch wenn das Geburtenkonzept so bei den Feen nicht vorkam, sondern bei ihnen anders von statten ging wollen sie ihrer Königin helfen, tun was sie konnten. "Wenn das dann recht bald passiert, dann werde ich den anderen bescheid geben, auch meinem Bunshin draußen das er sonst die Ärztin herholen kann." meinte die Rokkuberu noch.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
Bild
(ohne Hut und Stab)

Benutzeravatar
Suu
Beiträge: 331
Registriert: Mo 10. Okt 2016, 11:20
Im Besitzt: Locked
Vorname: Suu
Nachname: Watanabe
Alter: 5 Jahre
Größe: variabel
Gewicht: variabel
Stats: 30/37
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Suu » Mo 9. Mai 2022, 00:28

Mit verwendet in diesem Post: göttlicher Bunshin von Winry

Insel Ishtar im Feenreich
Das alles erstmal neu war für die beiden jungen Damen war klar und sie mussten auch ihre Eindrücke erstmal gewinnen und alles. Die Nevosität von Yoshino war daher nur normal und Suu naja sie war da etwas mehr unbekümmert. Keiner beiden brauchte aber Angst haben, hier im Feenreich waren sie einerseits sicher und andererseits würde man ihnen auch mit Freundlichkeit begegnen. Winrys Bunshin erklärte ein wenig und die Hand welche sie auf Yoshinos Kopf legte tat ihr übriges, half der Blauhaarigen wohl auch etwas sich wohler zu fühlen, wobei das wohl nochmal etwas verstärkt wurde als Suu ihrer Freundin die Hand reichte und Yoshino die ergriff. Hier grinste Yoshino auch wieder etwas und alle setzten gemeinsam ihren Weg fort.
Auf die Frage der Blauhaarigen wo denn die echte Winry war bekam sie auch eine Antwort von dem Bunshin, das konnte Yoshino auch verstehen, dass Winry später zu ihnen kam da sie noch was zutun hatte. Dann trafen sie auf die ersten Feen, darunter auch Gerheade und es kam zu einer kleinen Vorstell bzw. Begrüßungsrunde. Hier holte Yoshino dann auch wieder ihre Puppe Yoshinon hervor welche für sie das sprechen übernahm. Das lag wohl einfach daran, dass es hier eine fremde Umgebung für die Blauhaarige war. War ja auch nicht schlimm und keiner würde dazu etwas negatives oder so sagen. Sie hatte eben ihr eigenes Tempo mit Zutrauen und sich öffnen. "Verstehe, freut mich euch beide kennenzulernen. Und ja über eure kleinen Begleiter hat ihre Majestät uns auch schon berichtet." kam es von Gerheade welche lächelte und der Blauhaarigen auch zunickte. Die kleinen anderen Feen umschwirrten die Anwesenden da sie halt neugierig waren, was Gerheade auch erklärte und sie sich auch entschuldigte falls die anderen Feen etwas zu aufringlich waren. Wo Botan puhite und schnaubte, da bellte Schnee der Huskywelpe kurz und spielte dann auch mit ein paar der Feen, lief hinter ihnen her wo sie wegflogen und ließ auch ein zwei der Feen auf seinen Rücken reiten welche sich freuten. Sie waren ja recht leicht, daher war das kein Problem. Zu Botan kamen auch zwei Feen, lächelten freudig. "Willst du auch spielen?" käme es von einer der Feen. Konnte Botan das verstehen? Würde sie mit den Feen spielen wollen? Suu schaute dem Ganzen lächelnd zu und bedankte sich, genau wie Yoshino kurz darauf für die Gastfreundschaft bzw. die angebotenen Speisen welche man ihnen bereit gestellt hatte. Yoshino schaute da zwar kurz auf den Boden aber das war okay. "Keine Ursache. Und falls ihr nervös seid, das braucht ihr nicht zu sein. Ich verstehe aber natürlich, dass das alles hier für euch ungewohnt sein muss und auch neu. Wie gesagt wenn ihr Fragen habt, etwas gibt was ihr gerne wissen möchtet nur zu." kam es normal von Gerheade mit freundlicher Stimme gesprochen und einem Lächeln im Gesicht. Ja die Genin sollte merken, auch Suu, dass die Feen freundlich waren und soweit auch locker drauf, wenn auch gleich sie hier und da ihre Sitten hatten. Eine kleine Fee mit bläulichen Haaren umschwirrte Yoshino auch ein wenig und blieb dann vor ihrem Gesicht kurz stehen in der Luft und meinte dann zu ihr: "Du hast so schöne blaue Haare wie die meinen und die kräuslen sich so, das mag ich." und lächelte dann, ehe zwei andere Feen kamen welcher sie dann hinterher flog und gemeinsam mit ihnen einen kleinen Flugtanz vor Yoshino aufführten. Suu wurde auch von Feen umschwirrt, welche wohl ihre Kopfentakel spannend fanden. Suu bewegte diese und die Feen staunten und kicherten.
Kurz darauf wo Winrys Bunshin auch gesagt hatte, das die beiden Mädchen sich hier wie zuhause fühlen konnten, da meldete sich Yoshinon nochmal zu Wort für die Genin. "Ah, das wollte ich sonst auch nochmal fragen wann du deine letzte genommen hattest. Warte die Tasche haben wir ja hier." käme es von dem Bunshin der dann die Tasche hervor holte, bei Yoshino abstellte, sie öffnete und das Set mit den Spritzen herausholte welche die Medikation enthielt. Viele waren nicht mehr übrig. "Möchtest du selbst oder soll ich?" Würde der Bunshin fragen, wobei auch Suu hinzu kommen tat und dann die Flasche Desinfektionsspray aus der Tasche mit einem ihrer Tentakel holte und auch die Box mit den Pflastern. "Suu helfen, halten Sachen, können auch geben wenn Yoshino wollen." Ja das hatten sie im Krötenreich ja getan, da hatte das Blobmädchen der Blauhaarigen soweit geholfen, wobei Yoshino sich ja selbst die Medikation verabreichte. Die kleinen Feen fanden das natülich interessant was sich da abspielte und kamen auch hinzu, wobei Gerheade dann ein paar mal die Hände klatschte und sich räusperte und die Feen sofort alle etwas Abstand nahmen. Sie hatten verstanden, dass sie gerade etwas aufdringlich waren und das Yoshino das vielleicht nicht wollte wenn nun alle zusahen wie sie ihre Medikation nahm. Die größere Fee hatte das soweit verstanden, dass man hier etwas Diskretion wahren sollte. Sollte die Blauhaarige sich hier ja auch soweit wohl fühlen. "Ihr könnt später noch mit den beiden und ihren tierischen Begleitern weiter spielen. Ihr habt noch ein paar Aufgaben zu erledigen, also husch husch an die Arbeit." Ja Gerheade war sowas wie eine Aufpasserin konnte man sagen. Die kleinen Feen taten dann auch wie man es ihnen gesagt hatte, flogen davon, manche von ihnen Richtung Wald, andere Richtung des großen Steinturms der hier war und verschwanden darin. "Verzeiht bitte falls sie etwas zu aufdringlich waren," meinte die Fee knapp. Winrys Bunshin nickte ihr lächelnd zu. "Tüss Feen!" kam es von Suu zugerufen wo diese davonflogen. Schnee lief ihnen ein paar Meter hinterher, ehe der Hund dann umdrehte und zu Botan flitzte um vielleicht mit ihr weiterzuspielen. Er würde sie anstupfsen und abwarten wie sie reagierte. Jetzt konnte man die Spritze verabreichen, ohne das zuviele Fremde zuguckten, wenn auch gleich keine der Feen es böse meinte, aber vielleicht waren das ein paar Augen zuviel. "Möchtet ihr vielleicht irgendwas tun? Ich mein nach dem Essen, falls ihr hunrig seid. Falls ihr müde seid, euch ausruhen wollt. Dort in dem Turm gibt es Zimmer mit Betten." kam es von dem Bunshin, sowohl an Yoshino als auch an Suu gerichtet, wobei das Blobmädchen dann meinen würde: "Hmm Suu machen was Yoshino auch machen wollen. Aber Suu auch was essen von Sachen die Feen gegeben haben." und würde dann zu den bereitgestellten Sachen gehen, die Sachen aus der Tasche hätte sie dann auch wieder zurückgetan wenn die Medikationsverabreichung beendet war. So würde das Blobmädchen dann was von den Beeren und Nüssen essen. "Mmmhm sein sehr lecker. Yoshino auch wollen? Schmecken süß." kam es von ihr und sie würde der Blauhaarigen dann ein paar der Beeren reichen mit einem ihrer Kopftentakel. Wenn die Mädchen das frische Quellwasser probieren würden, nun dann würde ihnen recht schnell auffallen wie erquickend es wirkte und auch wohltuend. Aber was wollten sie nun tun?
Das die originalle Winry welche sich Abseits der Insel auf dem großen Blumenfeld befand gerade Besuch von Takashi erhalten hatte und sie sich unterhielteln, davon würden die Anwesenden hier auf der Insel soweit nichts mitbekommen. Nun Winrys Bunshin vielleicht wenn die Originalle ihr das übermittelte.

-------
Gerheade
Fee 1
Fee 2
Winry Bunshin
Handeln || "Reden" || Denken || Jutsu

*Suu Theme*

Suu Charakter
Bild
( weitere Charaktere - Verlinkung )

Benutzeravatar
Takashi Uzumaki
||
||
Beiträge: 752
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:01
Im Besitzt: Locked
Discord: Nefaras#3621
Vorname: Takashi
Nachname: Uzumaki
Alter: 4 (körperlich 25)
Größe: 1,78 Meter
Gewicht: 89 Kilogramm
Stats: 42/42
Chakra: 5
Stärke: 10
Geschwindigkeit: 9
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 0
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Passiver Statboost: Ausdauer +25%
Wissensstats: Alle auf 10, Beso.
Lebenspunkte: 250
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Takashi Uzumaki » Di 10. Mai 2022, 19:35

~Veränderung~

Es war keine große Sache für den Uzumaki das er sich um das Wohlergehen der Feenkönigin sorgte. Immerhin wuchs sein Kind in ihrem Leib heran, genauer gesagt ihr gemeinsames Kind. Dies würde Takashi und Winry für immer verbinden, egal was die Zukunft auch immer für sie bereithalten würde. Dies war eine logische Folge und Tatsache der Entscheidung über ihre Vereinigung. "hehe dann können sie bei diesen Eltern nicht auf der faulen Haut sitzen wenn sie uns überflügeln wollen." Ja das war durchaus eine Herausforderung wenn man die Stärke der Damen und auch des Uzumakis berücksichtigte. Winrys Freude hielt sich nicht in Grenzen, Takashi konnte klar erkennen das sie sich ebenfalls freute. Sie hatte nur ihre eigene Art, wie eh und je. Der Gottkönig war natürlich nicht nur zum smalltalk hier. Es ging schließlich auch um das Wohlbefinden des Mannes und der wohlverdienten Ruhepause wenn alles vorbei war. "Was auch immer es ist, es ist kein Grund für mich aufzuhören. Wir gehen den Weg bis zum Schluss. " Wie sie den ersten Teil ihrer Aussage meinte wusste wohl nur sie selbst. Eine gewisse Zweideutigkeit verstand der Wächter darinn sicherlich, aber er lies sich hier an dieser Stelle noch nichts anmerken. Das Gespräch wechselte zu Minato und Takashi versuchte die ganze Thematik rund um seinen Vater in ein anderes Licht zu rücken. "Selbst wenn seine Sorgen begründet sind, gibt es keinen anderen Weg. Nur so können wir die Schöpfer bezwingen und wenn mein eigenes Leben dadurch in Gefahr sein sollte...dann ist dies so. Wir können es uns nicht leisten Sorge über Vernunft zu stellen. Sie müssen vernichtet werden. Jedoch habe ich nicht vor zu sterben, mein Weg ist klar." Kam es von dem Uzumaki entschlossen und es war klar das Winry ihn auf seinem Pfad weiterhin unterstützen würde. Die Feen Königin hatte eigentlich nur einen Wunsch und dieser war recht bescheiden, auch wenn sie das selbst wohl nicht so sah. Sie erwähnte einen Wiedersache der noch eine Rechnung mit der Blondine offen hatte. "Sollte er tatsächlich auftauchen bist du mehr als nur gerüstet für einen erneuten Kampf. Mit Kami no Chakra nun in deinem Arsenal dürfte es für ihn sehr schwierig werden." Außer die Schöpfer hatten ihm ebenfalls ein kleines Upgrade verschafft wie einst Akande. Kurz verlor sich der Wächter in Erinnerungen an den Mann den sie im Turnier der Schöpfung als Doomfist kennengelernt hatten und der ihm schließlich dabei geholfen hatte sein eigenes Potential zu verstehen. Auch aufgrund seiner Lebensgeschichte wünschte sich Takashi die Vernichtung der Schöpfer. Sie waren ein Geschwür welches er herausreißen würde. Ihr Gespräch wurde daraufhin wieder ein wenig Zweideutiger und natürlich verstand Winry die anzüglichen Worte des Mannes. Unser Held wollte sie hier einfach ein wenig ärgern, vielleicht auch provozieren wer wusste das schon? "Ach ja? Beweis? Kann ja Jeder behaupten." Gespielt verdrehte Takashi die Augen und lachte dann. "Bequemlichkeit kann ich mir manchmal nicht leisten." Dies war ein Zeit Faktor aber es ging hier einfach nur darum zu sehen ob die gemeinsame Zeit bei Winry schon einen gewissen Effekt hatte. Es schien so denn die Rokkuberu war überraschen offen. "Ohooo ? Und schon integrierst du deine göttlichen Kräfte für diese Belange. Du hattest einen guten Lehrer. Manche würden behaupten den besten." Scherzte Takashi und dann wollten sie sich noch kurz über Satoko unterhalten. Takashi verstand was Winry ihm sagen wollte. "Hmm bist scharf auf sie was?" Meinte er grinsend ja sie sprach immer sehr Wohlwollend von Satoko und das die Blondine gewisse lesbische Neigungen hatte wusste der Uzumaki ja. "Nun ich glaube das ich ihr helfen kann, bzw. habe ich ihr einfach nur gezeigt das es okay ist sie selbst zu sein und auch etwas selbst wollen zu dürfen. Das gillt übrigens auch für dich. Du bist dir über so viel im klaren und tust es aus Notwendigkeit und einfach weil es so richtig ist für dich. Wie unser kleiner Ausflug in die Bar oder auch der Sex danach. Auch ohne Pfeiler gedöns wäre das Inordnung gewesen. Alle persönlichen Umstände einmal ausgeklammert." Takashi blickte zum Himmel hinauf. "Sie ist kein fünftes Rad am Wagen oder so etwas. Sie hat Potential und das wird sie erkennen." Sprach er entschlossen und so wie der Uzumaki sprach war klar das er engeren Kontakt mit seiner Tante pflegte. Wie eng stand im Raum, wobei es ziemlich offensichtlich sein dürfte. Takashi hörte aufmerksam zu als Winry über Suu und Yoshino sprach. Sie waren ein Teil der Familie den sie schützen wollte und das verstand der Wächter nur allzu gut. Also mussten sie nun nur noch einen Pfeiler brechen. Also stand nun eine Erklärstunde an. Aufmerksam folgte die Hachibi Jinchuuriki den Erklärungen des Mannes und dieser nickte ihr zu. "Die Erschöpfung ist fest in deiner Genetik verankert, keine Technik wird dies annulieren können. Kuramas Chakra konnte es ebenfalls nicht. Das Leben in dir kostet deinen Körper nun mal Energie. Es ist gut das du Unterstützung hast. Tia, Sabatea, Narhcae und auch Ciri sind gemeinsam. Die stärkt sie zum einen und zum Anderen ist es nicht einfach ein Elternteil zu sein." Ja gegenseitige moralische Unterstützung war hier schon wichtig. "Hmmmm Kana, könnte funktionieren. Wenn diese Caren in Ishgard war dann ist sie jetzt wohl auch noch dort. Ich kann sie selbst kurz herholen das kostet mich nichts." Es dauerte schließlich nur wenige Augenblicke dorthin und wieder zurück. Takashi überlegte kurz. "Ich mache den Zeitpunkt von dir abhängig wie du es eben willst. Wollen Suu und Yoshino dabei sein bzw. willst du sie dabei haben?" Er legte viel in die Hände der Feenkönigin.
"reden" , *denken* , Zweite Persönlichkeit , Vereint
Bild
Charakter Übersicht, Krankheit

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6585
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: [Zwischenwelt] Feenreich

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 17. Mai 2022, 00:42

Takashi hatte sich nach dem Wohlbefinden der Rokkuberu erkundigt, was auch das kleine neue Leben in ihr miteinschloss und anschließend redeten sich darüber, dass die Kinder wohl viel verändern konnten in der Zukunft, viel dazu beitragen würden. Winry erinnerte sich hier an etwas das man ihr mal gesagt hatte, das die nächste Generation die Vorherige immer überflügeln würde, woraufhin Takashi dann scherzhaft eine Antwort gab und Winry dazu lächelnd dann meinte: "Könnten sie dann nicht ja." und auch sie freute sich über den baldigen Nachwuchs, das hatte sie ja schon angedeutet und auch gesagt, wenn auch gleich es vielleicht nicht so deutlich rüberkäme von ihr. Sie hatte nur eben eine andere Art es zu zeigen. Davon ab erkundigte sich Winry aber auch nach dem Befinden des Uzumaki und erhielt hier eine Antwort und stelle daraufhin ihre eigene Theorie auf bzw. wie sie das mit dem schwerer und schwerer werden sah bzw. verstand. Takashi hatte dazu dann noch ein paar abschließende Worte, es gäbe keinen Grund aufzuhören und man würde den Weg bis zum Schluss gehen. Hatte man den Weg auch angefangen und es war so der einzige Weg um eine strahlendere Zukunft zu erreichen. Würde man abbrechen oder so würden die Schöpfer wohl gewinnen bzw. würde es wohl einen eher wenigen guten Ausgang nehmen. So nickte Winry knapp zu seinern beenden Worten dazu und das Thema wechselte zu Minato wo die Rokkuberu nochmals erklärte, dass sein Vater sich sorgen um Takashi machte und auf seine Art und Weise helfen wollte. Auch hier hatte der Schwarzhaarige Worte für übrig, teilte diese mit Winry, wie er das Ganze sah und warf auch etwas in den Raum wo keiner wohl eine 100prozentige Antwort drauf hatte, also man sich sicher sein konnte was nun stimmte oder nicht, selbst wenn man es mit den eigenen Kräften prüfte. Hatten die Schöpfer nicht vielleicht doch ihre Hände auch da mit im Spiel? Takashi hatte aber auch nicht vor zu sterben, selbst wenn das ganze Unterfangen sein Leben in Gefahr brachte. "Sein Leben zu riskieren für andere gehört mit zu den nobelsten Eigenschaften. Manchmal geht es nicht anders um Dinge zutun die getan werden müssen, andernfalls verliert man sonst vielleicht das was einem lieb und teuer ist oder eben alles. Nichts gibt es umsonst, alles hat seinen Preis. Ich verstehe aber auch die Sorge. Das alles ist nicht einfach. Und diese Sache, die Schöpfer bezwingen....würde man aufhören hätten sie gewonnen und was dann passiert? Sie würden uns alle wohl aus der Existenz tilgen und den Resetknopf drücken, weiter machen wie bisher. Dann wäre alles umsonst." Ja und das würde keiner von ihnen tun. Soweit gekommen und das Ziel die Schöpfer zu bezwingen hatten ja eigentlich alle. Takashi wirkte auch entschlossen mit seinen Worten, dass er nicht sterben würde, das ja auch nicht vor hatte und da gäbe es sicherlich auch einen Weg das es dazu nicht kommen würde. "Ich weiß das du das nicht vorhast" käme es noch von ihr. Winry hatte ihre Unterstützung auf dem weiteren Pfad ja zugesichert und beantwortete Takashi auch seine Frage nach ihrem Wunsch für die Mithilfe und erwähnte im gleichen Zug auch, dass sie selbst dafür auch arbeitete, es nicht einfach so als gegeben hinnahm auch wenn sie dankbar dafür war das man ihr diesen Wunsch erfüllen wollte. Winry wäre auch nicht Winry wenn sie nicht selbst auch versuchen würde es zu erreichen, selbst den Wunsch zu erfüllen. Dabei erwähnte sie aber auch, dass sie sich um eine Eventuallität kümmern würde sollte diese eintreten, sollten die Schöpfer im Endkamf einen alten Widersacher einsetzen. Takashi ermutige die Rokkuberu daraufhin auch nochmal, dass sie dank ihrer Kräfte, dem Kami Chakra auch mehr als gerüstet wäre gegen diesen Widersacher. Sie nickte knapp und meinte dazu: "Ja ich weiß. Wobei ich ihn auch nicht unterschätzen werde. Wer weiß ob er nicht vielleicht auch stärker wurde. Aber das wird mich nicht davon abhalten zutun was getan werden muss, wenn er nicht von dannen ziehen und sich aus dieser Sache raushalten will. Falls er wie erwähnt kommt" Dies sprach sie mit entschlossener Stimme und das konnte man auch an ihrem Blick erkennen. Sie hatte ja gesagt, dass sie das beschützen würde was ihr lieb und teuer war, egal vor welcher Bedrohung oder vor wem. Takashi schwelkte da wohl auch kurz in Erinnerungen an seinen alten Widersacher der ihm aber auch vieles gelehrt hatte. Das bekam Winry so aber nicht mit.
Die Thematik welchselte dann auch wieder und wurde erneut wieder etwas zweideutiger Natur. Wo er spielerisch die Augen verdrehte und scherzhaft meinte dass was Winry sagte ja jeder behaupten könnte, schnippte sie kurz mit den Fingern einer ihrer Hände und benutzte dabei etwas göttliches Chakra um ihre Kleidung zu verändern, sodass sie lediglich noch einen sehr dünnen weißen Stoff trug, wie eine Art Tuch das ihren Körper bedeckt. Man konnte da auch förmlich hindurch sehen, also erkennen das sie nackt war. Proportionen, Merkmale waren durch den Stoff sichtbar. Das dürfte wohl bestätigen, dass sie keine Probleme damit hatte falls Takashi sie darum bat sich zu entkleiden hier und jetzt. Praktisch gesehen war sie das ja auch denn wortwörtlich trug sie ja nur noch hauchdünnen Stoff. Das war ja sogesehen nix und man konnte hindurch sehen und alles erkennen. Und wieso sie es nicht einfach ohne den Stoff machte? Naja vielleicht um ein wenig zu kontern? Ein wenig zu provozieren so wie er es tat? Und hatte sie ja eben auch was von aufreizend gesprochen. Sie wusste natürlich das er einfach neckisch war und so hatte sie ja auch ein wenig gekontert und grinste auch leicht, ehe sie nochmal schnippte und sich unter dem dünnen Stoff dann aufreizende dunkelblaue Unterwäsche bildete, nun zumindest das was Winry als aufreizend empfand, dann aber auch der weiße Stoff dichter wurde und man nicht mehr hindurch sehen konnte und es nun wirkte als truge Winry einfachen Stoff als Oberkleidung. Wie eine Art Tunika "Na zuviel versprochen? Das eben sollte als Beweis doch genügen und wieder mehr sehen? Na das heben wir uns für Anschließend auf oder wenn du nett darum bittest." käme es von der Rokkuberu leicht lächelnd und scherzhaft. Dadurch sollte Takashi merken das sie in der Angelegenheit mittlerweile locker war und sich nicht mehr schämte oder sowas und auch nicht mehr so steif war wie damals und eben auch etwas kontern konnte. "Und ja ich hatte einen guten Lehrer" fügte Winry noch hinzu. Das er sich Bequemlichkeit machnmal nicht leisten konnte verstand Winry, ging daher auch nicht weiter darauf ein, sie hatte dazu ja alles gesagt.
Die Thematik wechselte dann zu Satoko, über die Yuuki unterhielten sie sich auch kurz wo Takashi dann etwas anmerkte was ihm wohl aufgefallen war in Bezug auf Winry. Er grinste dabei und die Rokkuberu schaute ihn daraufhin an und meinte: "Sie ist attraktiv ja und das ich eine gewisse Zuneigung gegenüber ihr empfinde verneine ich nicht. Wenn du dich an unser Gespräch aus der Bar erinnerst, dort habe ich von einer Person gesprochen welche ich fragen wollte, wenn all das hier vorrüber ist ob wir etwas unternehmen könnten, ausgehen. Damit war Satoko gemeint. Was daraus dann natürlich wird, muss man sehen." Winry war ehrlich wie sonst auch. Wieso auch nicht? Was war dabei es zuzugeben? Natürlich wusste sie nicht wie Satoko da vielleicht reagierte, das würde man sehen und wenn nicht mehr daraus wurde als eben das Ausgehen dann war das auch okay. Winry hätte es versucht und dann auch ihre Antwort gefunden. Wusste sie ja so nicht ob Satoko gegenüber dem gleichen Geschlecht auch etwas empfand. Die Blondine lächelte auch wo sie das sagte und man würde merken, dass sie auch völlig ruhig war und entspannt. Was Takashi darüber wohl dachte?
Der Uzumaki erklärte dann, dass er Satoko helfen konnte und wollte und ihr wohl das ein oder andere auch schon gezeigt hatte und aus seinen Worten heraus wurde klar, dass er wohl engeren Kontakt mit der Yuuki gehabt hatte oder gerade hatte. Es stand zwar im Raum aber war auch irgendwie offensichtlich wie es wohl gemeint war. Winry lächelte einfach nur. War sie deswegen nun eifersüchtig oder so? Nein wieso sollte sie? Wenn die Yuuki glücklich war, dann war es doch gut. Hatte sie das ja eben auch gesagt, dass sie sich das für die Yuuki wünschte. Und für die Ausgehsache? Na da fand sich sicherlich eine Lösung. Bis dahin gab es ja aber auch noch andere Dinge zutun bzw. musste sich erstmal um die Schöpfer gekümmert werden. "Ich weiß, dass es okay ist auch selbst etwas wollen zu dürfen, auch ohne Notwendigkeit heraus. Wie gesagt hab mir sogesehen ja auch schon was vorgenommen wenn das alles hier vorbei ist." Fügte sie noch hinzu und lächelte anschließend nochmal. Danach beantwortete die Rokkuberu die Frage des Uzumakis ob sie hier Unterstützung hatte bezüglich der Geburt des Kindes und wie es mit Hilfe aussah, sprach dabei auch über Yoshino und Suu, welche auch Teil der Familie waren welche Winry schützen wollte. "Ich weiß dass es Energie kostet, läuft das Ganze ja auch quasi im Schnelldurchlauf ab statt die normale Geschwindigkeit wo sich der Körper dann daran gewöhnt. Und annulieren nicht nein, aber die Nahrung hier wird mir sicher helfen schneller wieder zu Kräften zu kommen. Und ja sie alle, die Feen, meine Schwester, Suu sie wollen helfen, mich unterstützen. Gemeinsam werden wir das schon schaffen." kam es von Winry in Bezug auf den ersten Teil von Takashis Aussage und danach ging sie auch auf den anderen Teil ein. "War sie ja und sollte sie auch noch sein. Im dortigen Krankenhaus. Weißes längeres Haar, gewellt. Goldgelbe Augen. Und das ist nett wenn du das kannst, wohl dürfte sie das Ganze aber sicherlich verwirren wenn sie urplötzlich mir nichts dir nichts von dort hier her gebracht wird. Wobei man es ihr ja erklären kann, was ich ja auch vor hatte. Ich wollte einen meiner Bunshin schicken, wohl würde dieser aber etwas länger brauchen da dieser nicht so teleportieren kann." So von Winry die knapp lächelte. Takashi wollte den Zeitpunkt von ihr aus machen, fragte da auch nochmal ob Winry Yoshino und Suu dabei haben wollte. "Ich habe die beiden gefragt ob sie helfen wollten, nun halt die Dinge die sie auch können, nicht all zu kompliziert sind. Sind sie aber auch gerade erst hier angekommen und diese neue Umgebung und das jetzt könnte etwas zuviel für sie sein halt was auf sie einwirkt in so kurzer Zeit. Bei der Geburt können sie aber dabei sein wenn sie es wollen. Was die medizinische Hilfe angeht, Caren herzuholen wäre dann wohl ganz gut. Die Zeit drängt ja und daher sollten wir den Bruch wohl zügigst vollziehen. Du sagtest ja das die Geburt dann danach bald einsetzen wird. Dann sollte auch alles dafür bereit sein. Ich mein die Feen habe ich soweit schon darüber informiert, nur eben nicht den Zeitpunkt, das würde ich dann tun das alles weitere in die Wege geleitet wird und einer meiner Doppelgänger oder ich würde dann auch Caren instrutieren, genauso wie meine Schwester und auch Suu. Und dann könnte es losgehen." So von Winry. Was würde Takashi dazu sagen? Sie wusste ja das er wegen des Pfeilerbruchs hergekommen war und die Zeit wie erwähnt drängte, daher aufschieben war nicht drin und soweit informiert das eine Geburt irgendwann stattfand waren die anderen ja nur eben nicht der genaue Zeitpunkt. Das würde dann ja sonst nun folgen und die letzten Schritte dafür in die Wege geleitet werden, dass man diese dann auch durchführen konnte. Winry war auch bereit dazu. Sie fühlte sich ja auch wohl, war bei kräften, wusste auch soweit was auf sie zukam. Und dnaach dann Takashi helfen wusste sie auch bescheid wie bzw. würde das wohl bereits während des Bruches passieren wenn sie richtig lag und dann danach wenn die Schwangerschaft sich ihrem Ende neigte dann die anderen eben dazu holen um das Kind auf die Welt zu bringen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





Bild
(ohne Hut und Stab)




Zurück zu „Anderes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast