Jollys: Eruku ("Elch")

Benutzeravatar
Toshiro Rengoku
||
||
Beiträge: 4717
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:56
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin#0001
Vorname: Toshiro
Nachname: Rengoku
Alter: 23
Größe: 1.78m
Gewicht: 73 kg
Stats: 39/39
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 4
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Toshiro Rengoku » Sa 2. Okt 2021, 12:50

Der Plan der Rengoku sich zu dem Paar zu gesellen war ein voller Erfolg gewesen - und auf die Frage ob die beiden etwas dagegen hatten dass sich der Rengoku zu ihnen gesellte. Arisu sprach zuerst - sie hatte nichts dagegen. Da Anubis nun anfing dem Medic über seine Geschichte zu erzählen - das er auf der Flucht vor jemandem sei der ihn verkaufen wolle setzte er sich neben den dunkelhäutigen Mann. Puck der sich neben der ANBU zusammengerollt hatte schnurrte leise. Hehe... Essen... Ich bekomme Steeeeak... Arisu antwortete nun auf die Frage was sie in die Gegend brachte - sie hatte gehofft ein paar neue Bekanntschaften zu finden. Toshiro lächelte und deutete auf sich selbst und die Ninneko. "Naja ein Paar neue Bekanntschaften habt ihr ja immerhin gemacht." Der Aeger meinte, dass Toshiro ihm mehr über seine Reisen erzählen sollte. Doch der Medic brachte den Mund nicht einmal auf, als sich jemand viertes zu ihnen dazu gesellte. Der Mann mit dunklen Haaren war ihm unbekannt, doch Puck stand vom Platz neben Arisu auf und sprang auf den Boden und von dort wieder zu Toshiro. "Shiro... Dieser Typ - er RIECHT nicht gut." Der Rengoku wusste was damit gemeint war - irgendetwas am Chakra des Mannes war abnormal. Die Fähigkeit von Puck Chakra zu spüren war durchaus nützlich auch in solchen Situationen. Der Mann stellte sich als Akuto Yuu vor - der Inhaber der Jolly's. Vom Namen her kannte Toshiro ihn - aber sonst hatte er noch nichts mit ihm zu tun gehabt. Er war meist nicht darin involviert gewesen solche VIPs zu versorgen - ein Zugeständnis dafür, dass er meist als Mittelklasse Medic abstempelt worden war. Dann fragte er nach mit wem er das Vergnügen hatte und fing auch gleich an Arisu anzumachen. Wenn Toshiro nicht spüren würde mit was für einem Monster von Person er es hier zu tun hatte würde er die Augenbraue heben. An Anubis gerichtet fragte Yuu ob der Name 'Toth Caduceus' ihm bekannt war. Der Aeger kannte Toth und bat den Inhaber des Jollys förmlich darum ihm zu erzählen ob er ihn wo gesehen hatte.
Nachdem die Konversation der beiden fertig war wandte sich Toshiro an den Akuto. "Und ich bin Toshiro Rengoku - Medic-Nin aus dem ehemaligen Konoha und nun auf Reisen. Und der Kater hier ist Puck - mein Begleiter." Die Ninneko sprang auf die Schulter des Rengoku und schaute zu Yuu. Obwohl es für die anderen normal aussah wusste Shiro wie sehr Puck davon genervt war, wenn als 'simple Katze' schauspielern durfte. "Und zu meinen Reisen Anubis - ich weiß nicht ob es da so viel zu erzählen gibt. Seitdem Konoha zerstört wurde bin ich hauptsächlich durch Hi no Kuni gereist und hab dort in Dörfern verschiedensten Menschen mit ihren Problemen geholfen - und versucht meine persönliche Forschung vorranzutreiben, aber mit ziemlich geringem Erfolg." Der Rengoku hob die Kaffeetasse und trank einen Schluck des dunklen Lebenselixiers. Das seine Forschung mit der DNA und Zellzusammensetzung zu tun hatte erwähnte er nicht - sein ehemaliger Sensai von dem er diese Forschung übernommen hatte, hatte ihn trainiert nichts darüber zu erzählen. Aber wohin würde diese Situation führen? Und warum setzte sich der Akuto zu der Gruppe? Natürlich, sie sahen nicht aus wie aus Allerwelt - eine Dame mit Hasenohren, ein Mann mit Taint der in dieser Region ungewöhnlich war und ein Medic mit einer Katze - aber steckte mehr dahinter?
"Toshiro redet" <> Toshiro denkt <> "Puck redet" <> Puck spricht mental <> Toshiro spricht mental

CharaBW <> Placeholder

ZA of Niwaka
Ehemalig Tsuki Shimizu / Nana Suzumiya

Benutzeravatar
Arisu
||
||
Beiträge: 81
Registriert: So 31. Dez 2017, 21:33
Im Besitzt: Locked
Discord: Drachenzunge
Vorname: Arisu
Nachname: Origami
Alter: 21
Größe: 1.70
Stats: 40
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Arisu » Di 5. Okt 2021, 19:56

Zuerst ging der Gast, der Besitzer dieser süßen Katze auf Arisu Argument ein. Schließlich hatte der Katzenbesitzer recht, die Hasendame konnte nicht nur in die Bekanntschaft von Anubis gelangen, sondern auch von ihm. Die Origami wusste schon immer, dass Jollys zog die unterschiedlichen Gestalten an. Daher lohnte sich es fast immer hier nach diversen Möglichkeiten von Information oder Bekanntschaften zu suchen. Irgendwie hatte die Weißhaarige vergessen, das Essen zu bestellen, bei der ganzen Aufregung. Eigentlich war die Kunoichi froh, dass noch jemand den guten Anubis mit aufklären konnte. Der Erklär Hasen mimte Arisu halt etwas ungern und daher nicht gerade ihre Paraderolle. Der Mann, welcher sich als Rengoku Toshiro vorgestellt hatte, erregte gleich Anubis Aufmerksamkeit. Natürlich gab es keine bessere Information Quelle wie ein Reisender. Solch jemand schnappe aus verschiedenen Ecken Informationen auf. Vielleicht hatte der Herr auch interessante Geschichten im Gepäck, gute Storys hörte die Anbu immer gerne. Somit fing der Wunderling wieder mit seinen fast schon kryptischen Gerede an wie er hieß und was ihm passiert war. Der Braunschopf stürzte sich schon beinah auf den weiteren Neuankömmling mit seinen Fragen. Ohne Frage, das Wort wissbegierig stand förmlich für diesen jungen Mann und ließ ihn sehr motiviert wirken. Jedenfalls stammte er nicht aus der Zeit oder was auch immer wie die Langohrige oder dem anderen Herrn. Verständlicher fühlte sich die Origami in solch besonderer Gesellschaft recht wohl und wollte schon einwerfen ob Toshiro auch Lust auf was zu essen hätte. Doch als eine ihr wohlbekannte Person ebenfalls die Bühne betrat, blieb ihr der Spruch im Halse stecken. Zwar stellte das, keine Überraschung für die Anbu da, das Yuu hier auftauchte aber sein plötzlicher auftritt, besaß einen kleinen Verblüffung-Effekt hervor. Die Hasendame hatte den Herrn Akuto schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gesehen. Jedoch hatte sich, der Mann mit der Sonnenbrille kein wenig verändert und sein Verhalten ebenfalls nicht. Düster und kalt, eine Person, welcher man nicht ins Blatt schauen konnte. Der unverwüstliche Eisblock, dessen Existenz jeder Wüste trotzte und der knallharte Dauerlutscher zum Zähne ausbeißen. Dazu löste der Anbu Captain ein Gefühl bei der Kunoichi aus, was ihr förmlich unter die Haut ging. Ohne mit der Wimper zu zucken, legte Mephisto gleich eine Flirt-Aktion hin, nach dessen eleganten Vorstellung seiner eigenen Person. Solche Dialoge verursachte wieder so ein Kribbeln, sie wusste er kannte ihre Schwächen. Wobei die Katze das Feld räumte und zu ihrem Herrschen ging. Verständlicherweise machte der Dunkelhaarige einen besonderen Eindruck auf die beiden anderen Herren. Darüber hinaus glänzte Akuto mit Wissen bezüglich eines Namens, einem gewissen Thoth Caduceus. Dieser Name entfesselte Maat großes Interesse und diesmal galt sein Wissbegier-Redeschwall Yuu und insbesondere einer möglichen Begegnung des zuvor erwähnten Typens. Allerdings hatte Toshiro Rengoku auch ansprechende Worte im Angebot, sowas wie persönliche Forschung. Bevor noch mehr Palaver kam, setzte die Anbu zu ihrem kleineren Wortgefecht an. „Hallo Yuu Akuto, schön dein Antlitz wieder zusehen. Wo ein Jollys ist ein hübsches Häschen nicht weit. Du kennst doch meine Vorlieben und Pläne kommen oft anders als geplant besonders bei Hoppeligen Hasendamen. Alles andere wäre doch ein klein wenig langweilig. Wir wollten uns gerade was bestellen, hat noch jemand verlangen nach was essbaren?“ Meinte Arisu zu dem ganzen Kontext und irgendwo in inneren war die Langohrig gespannt, was aus der Begegnung, der Vier herauskommen würde.
Bild
Arisu Origami//Offene NBW`s//Theme song
Reden| ~Denken~| Handeln|Jutsu

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 545
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Yuu Akuto » Di 5. Okt 2021, 20:34

~Die munteren Vier?~

Der Akuto hatte nicht erwartet gerade auf Arisu in dieser Jollys Niederlassung zu treffen, doch unerwartete Begegnungen waren meist die spannensten! Doch meine Aufmerksamkeit gallt dieses mal nicht der attraktiven Hasendame sondern einem Mann den man eindeutig als einen Emporkömmling des aegischen Reiches identifizieren konnte. Die Art wie er sprach klang jedenfalls unheimlich alt und selbst einige Formulierungen waren dem ANBU Captain absolut fremd. "Thoth wohnt aktuell in Iwa-Gakure, meiner Heimat wenn man so will. Ich bin Nummer Zwei wenn es um die Herrschafts-Hirachie des vereinten Shinobi Reiches geht. Ich habe mir bereits denken können das er eine hohe Stellung in euren Reihen früher hatte, freut mich das meine Intuition mich nicht im stich lässt. Meine Sicht der Welt?" Yuu grinste. "Besorg dir schöne Gesellschaft, eine Aufgabe im Leben und efreue dich am Leben selbst. Alles Andere ist von geringerer Bedeutung." Merkte er knapp an. "Wenn du Thoth treffen willst rate ich dir mich nach Iwa-Gakure zu begleiten, wenn wir hier fertig sind versteht sich." Eine kleine Anmerkung und dann wollte er sich dem anderen Mann in der Runde widmen. "Toshiro ...Toshiro der Name sagt mir was. Ich hoffe doch es ist kein böses Blut zwischen uns wegen der Sache in Konoha? Alle Talente sind in Iwa-Gakure gerne willkommen." Der Rengoku wusste sicher was gemeint war und so wirklich konnte sich der Akuto nicht an ihn erinnern, außer an seine Forschungsarbeiten. Denn an solchen Dingen war der ANBU Captain schon immer sehr interessiert gewesen. "Gerne fördere ich Talent, wenn deine Forschungen möglicherweise einen Gewinn erbringen können stelle ich dir persönlich Ressourcen zur Verfügung. Was hälst du davon?" Kam es von dem Akuto. Heute war er einfach gut gelaunt und sehr großzügig unterwegs, wer konnte es ihm übel nehmen? War der Tag bisher doch sehr von besonderen Ereignissen geprägt gewesen. Die Zweifel und die vielen negativen Gedanken waren wie fortgespült. Yuu blickte dann auf den Kater, war es eine Art Begleittier? Wirklich interessieren tat es ihn nicht. Yuu schmunzelte als er die Worte von Arisu hörte. "Natürlich wollen wir keine Langeweile aufkommen sehen, du weißt doch wohin du immer gerne hoppeln kannst." Eine zweideutige Anmerkung, aber passend in dieser Situation. Yuu würde sich zu den anderen setzen. "Natürlich, geht aufs Haus!" Egal was die Anderen bestellen würden, der Akuto würde für die Rechnung aufkommen. Eine kleine Einladung unter möglichen neuen Freunden war doch sicher genehm! "Arisu ich würde dich bitten mich ebenfalls nach Konoha zu begleiten. Ich habe eine Aufgabe für dich." Ja sie war eine seiner besten ANBU und aktuell konnte er jede vertraute Kraft gebrauchen. Yuu würde sich neben die Hasendame setzen einfach nur weil er sie durch die Präsenz seiner Kälte ein wenig ärgern konnte. Das kleine Spiel mit ihr war äußerst interessant. "Nun junger Mann aus dem Reich Aegis, willst du mir nicht deinen Namen nennen?" Denn das war während des Ganze untergegangen. "Thoth hat sich unserem vereinten Shinobi Reich angeschlossen und hat eine Wohnung sogar bezogen. Dies ist zumindest mein letzter Kentnissstand. Doch wenn wir in Iwa sind sage ich dir gerne wo du ihn finden kannst. Woher kennt ihr Euch, oder kennt ihr euch überhaupt persönlich?" Ja so wie es der Vanpaia gehört hatte war das aegische Reich unglaublich groß gewesen. Was die Anderen wohl zu essen bestellen würden? Natürlich konnte der Akuto auch etwas essen, normale Nahrung ging mitlerweile wieder klar seid er seine Hybridisierung vollendet hatte. Doch noch immer bevorzugte er eine andere Form der Stärkung. "Habt ihr schon das Bad hier unter die Lupe genommen? Wirklich klasse!" Lobte Yuu sein eigenes Jollys, er mochte diese Niederlassung sehr. Man konnte sich hier nach einem eher kalten Abenteuer draußen wirklich gut aufwärmen. Doch der untote Mann entschied sich dann doch etwas zu Essen zu bestellen. Ein saftiges Stück Fleisch in Soße, dazu eine leichte Beilage und schon war der Abend gleich noch besser. Etwas was man gut mit seinem Haus-Whiskey zusammen einnehmen konnte.
"reden" | *denken* | Mahiru |Charakter Übersicht| aktive Kontrollsiegel
Bild
Bild

Benutzeravatar
Maat Anubis
||
||
Beiträge: 25
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:54
Im Besitzt: Locked
Vorname: Anubis
Nachname: Maat
Alter: 18 (physisch)
Größe: 1,73 m
Gewicht: 68 kg
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Maat Anubis » Mi 6. Okt 2021, 21:39

Der junge Aeger war sich nicht sicher, wie er auf die ganzen Menschen reagieren sollte. Es war zwar nicht das erste Mal, dass er mit Menschen unterwegs war, doch lagen viele Jahre dazwischen. Anfangs war es noch angenehm gewesen. Doch nun hatte er es mit zwei Männern zu tun, der Eine besaß eine Katze und die Katze mochte er auf Anhieb. Am liebsten würde er sie die ganze Zeit streicheln, wenn sie bei ihm wäre. Da sie es nicht war, spielte er nervös mit seinen Fingern. Dennoch hörte er dem Mann mit der dunklen Brille zu. Dieser beantwortete alles wahrheitsgemäß, das schaffte Vertrauen, zumindest für den Moment. Seinen Kopf schief gelegt, überlegte, wie er darauf antworten konnte. Da ihm jedoch die Worte fehlten, zog er es vor zu Schweigen. Es war in dem Moment die richtige Entscheidung, denn so erfuhr er auch ein wenig über Toshiro. Auch Arisu beteiligte sich an den Gesprächen. Es ging auch um das Essen und Yuu wollte für alle zahlen. Auf der einen Seite war es freundlich, doch auf der Anderen war es besorgniserregend. Der Mann mit der dunklen Brille wandte sich noch einmal an ihn. Diese Frage konnte er ihm beantworten. „Das will ich gerne tun. Der Name, den ich bei meiner Geburt erhalten habe, ist Ea. Mein Nachname ist Maat. Der Name mit dem ich angesprochen werde, ist Anubis. Und Anubis ist der Name mit dem ich auch angesprochen werden.“ Das wollte er geklärt wissen. Noch einmal kamen sie auf Thoth zu sprechen, doch dieses Mal fand er seine Worte. „Ich werde dir deine Fragen beantworten und ich bin mir sicher, dass du mir hilfst mein Wissen zu erweitern, besonders im Bezug über deine Person. Bisher hast du die Wahrheit gesprochen und ich freue mich, wenn du es beibehältst. Du sprichst von Orten und Strukturen, die ich nicht genau kenne. Für mich sind es in erster Linie Namen. Sie klingen nach Dörfern und Städten. Ich denke, du kannst mir noch mehr von diesen Strukturen erzählen. Du hast mir von deiner Sicht der Welt berichtet, dann kannst du auch erzählen, dass du eine Aufgabe gefunden hast, die dich erfüllt.“ Anubis atmete tief durch. „Thoth ist ein Meister meiner Zunft. Ich bin ihm nicht persönlich begegnet. Ich weiß auch nicht, wie eine Begegnung ablaufen würde oder ob ich es verdiene ihn zu treffen. Der Mann wandelt im Licht, er war eine tragende Säule der Gesellschaft, in der ich lebte. Ich bin im Vergleich zu ihm ein Schatten, ein einfaches Werkzeug. Außerdem kenne ich die Welt nicht und ich glaube nicht, dass ich helfen kann, solange ich die Welt nicht gut genug kenne. Mir fehlt das nötige Wissen. Wie du siehst, Toshiro, du kannst eine Menge erzählen, auch von deiner Forschung.“ Der Aeger lehnte sich auf seinem Platz zurück. „Arisu und ich waren bereits im Bad. Das Wasser hatte geholfen mich zu wärmen. Sie hat mir auch einen Eintopf empfohlen.“ Der junge Aeger war bescheiden und lächelte schüchtern. Auch die Bewegungen seines Schweifs hatten sich beruhigt. Noch einmal wandte er sich an Yuu. „So sehr ich mich freue, dass du die Kosten übernehmen möchtest, so habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten etwas tun, damit sie am Ende etwas bekommen. Du kannst mehr über deine Motive erzählen.“ Er war misstrauisch, was in dieser Situation nicht verwunderlich war.
Bild

+ Anubis spricht + Anubis denkt + Künste +


Der Sucher + Andere Charas & NBWs +

Benutzeravatar
Toshiro Rengoku
||
||
Beiträge: 4717
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:56
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin#0001
Vorname: Toshiro
Nachname: Rengoku
Alter: 23
Größe: 1.78m
Gewicht: 73 kg
Stats: 39/39
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 4
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Toshiro Rengoku » Mo 11. Okt 2021, 23:44

Yuu und Anubis sprachen von Toth - scheinbar jemand der dem Maat und auch dem Akuto bekannt war? Und die Weltansicht des Akuto war seinen Worten nach sehr simpel - Anuis sollte sich schöne Gesellschaft finden, eine Aufgabe und sich dann daran erfreuen - alles andere war Nebensache.
Der ANBU-Captain wanste sich dann dem Rengoku zu und meinte, dass er hoffe, dass es kein böses Blut zwischen ihnen geben würde wegen der Sache in Konoha. ¨Böses Blut? Nein - außerdem gibt es für mich als Medic kein böses Blut. Aber Blut, das nicht fließt ist in meinen Augen immer gut." Der Rengoku blickte den Akuto mit einem leichten Lächeln an. "Aber ich habe derzeit keinerlei Gedanken daran nach Iwa zu gehen - besonders wenn man bedenkt, dass scheinbar schon genug talentiertere Medics nach Iwagakure gekommen sind." Die Worte des Rengoku waren scharf aber auch gerechtfertigt. Als Konoha gefallen war, waren genügend andere seiner Kollegen gerettet worden - er jedoch der zwar kein herausragendes Talent in einer spezifischen Medic-Kategorie vorweisen konnte war jedoch zurückgelassen worden. Aber natürlich war seine persönliche Forschung über DNA und das Chimera no Jutsu niemandem bekannt der noch am Leben war. Sein alter Lehrmeister war beim damaligen Angriff von Kumogakure auf Konoha vor vielen Jahren an der Front gestorben - und dieser hatte nur den Rengoku, seinen einzigen Schüler in seine Forschung involviert. Der Akuto meinte, dass er jedoch gern sein Talent und die Forschung fördern würde - und wenn seine Forschung Gewinn hervorbringen könne, dann wäre es für Yuu natülrich kein Problem Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Doch der Rengoku winkte ab. "Ich danke für das Angebot, aber ich denke nicht, dass man mit meiner Forschung Gewinn machen kann. Es ist eine ziemliche Nische. Zusammenhänge von diversen genetischen Faktoren wie Haut, Augen und Haarfarbe in Relation zur Gesundheit und Anfälligkeit auf verschiedene Krankheiten. Medizinisch interessant - aber ich denke nicht, dass man damit Geld machen kann." Beim Maat würde nun sicherlich sein sechster Sinn geklingelt haben - denn auch wenn Toshiro Großteils die Wahrheit gesagt hatte, hatte er doch ein paar kleine Punkte ausgelassen.
Der Hasendame machte es offensichtlich Spaß offen mit dem Akuto zu flirten - denn wo das Jollies war, war auch ein hübsches Häschen nicht weit. Der Akuto meinte, dann dass sie ihn nach Konoha begleiten solle, denn er habe noch eine Aufgabe für sie. Dann wandte er sich wieder an Anubis - dieser sollte dem ANBU Captain seinen Namen nennen und dann erklärte er, dass Thoth sich dem vereinigten Shinobireich angeschlossen hatte. Dann fragte er noch, ob sie das Bad schon unter die Lupe genommen hatten - den dies war wirklich ausgezeichnet. Anubis redete mit dem Schwarzhaarigen noch weiter über Thoth - und darüber, dass der Maat scheinbar diverse Dörfer und Orte nicht kannte? Der Rengoku hatte bisher keine Erfahrung mit Aegern gemacht - dahre wusste er nicht, dass diese wenig Wissen über unsere Zeit hatten. Als der Maat das Bad erwähnte spitzte der Rengoku kurz die Ohren - ein warmes Bad klang ausgezeichnet.
Doch - Anubis war nicht unbedingt angetan davon eingeladen zu werden - denn normalerweise wollte die Person die einlud etwas in Retour haben. Der Rengoku bestellte sich in der Zwischenzeit ebenfalls wie der Akuto ein saftiges Stück Fleisch - aber ohne Soße. Jedoch würde er es selbst bezahlen. Außerdem musste er der Ninneko auf seinem Schoß noch etwas abgeben...
"Toshiro redet" <> Toshiro denkt <> "Puck redet" <> Puck spricht mental <> Toshiro spricht mental

CharaBW <> Placeholder

ZA of Niwaka
Ehemalig Tsuki Shimizu / Nana Suzumiya

Benutzeravatar
Arisu
||
||
Beiträge: 81
Registriert: So 31. Dez 2017, 21:33
Im Besitzt: Locked
Discord: Drachenzunge
Vorname: Arisu
Nachname: Origami
Alter: 21
Größe: 1.70
Stats: 40
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Arisu » Do 14. Okt 2021, 18:59

Eine wahrlich illustre Runde, welche sich mehr oder weniger zufällig im Jollys getroffen hatte. Da wären einmal der Wunderling mit den Namen Anubis und sein seltsamer Geburtsname Ea. Verständlich sagt dieses Ea irgendwas aus und er schien zu wissen, wenn man nicht ganz ehrlich eine Frage beantwortete. Der Urzeit Lügenmesser sozusagen und sie wusste ja seine Abneigung sich nicht ausnutzen zu lassen. Vermutlich würde sein Wissensdurst, da eventuell hinführen. Die Hasendame musste das Kapitel aus dem Maat stammte wohl in ihrer Bildung übersprungen haben. Dazu war es nicht einfach im hier und jetzt durchblicken, ständig tauchte, was aus der Versendung auf. Dann kam Yuu Akuto ihr tiefgefrorener Chef mit der schwarzen Seele in Spiel und obwohl er eine Sonnenbrille trug, hatte der Mann wie immer voll den Durchblick. Natürlich schien der Dunkelhaarige zu wissen aus welchen Gefilden, nennt mich Anubis gehörte. Das besagte Ravek stammte wohl aus einer untergegangenen Epoche, wenn man das Sprachmuster des Braunhaarigen vernahm. Daher palaverten die beiden Herschafften über diesen Thoth wobei der Schweifträger den Typen üben den klein Klee lobte. Offensichtlich war der Kerl mal ziemlich angesagt gewesen und klang interessant. Jedoch fragte sich Arisu wohin das Ganze noch führen sollte und warum Anubis noch da frisch aussah. Weiterhin saß noch Toshiro Rengoku mit seinem tierischen Begleiter einer Katze in der Runde. Ein ehemaliger Landsmann von Konoha und ein Forscher auf Reisen. Wahrscheinlich ein Schäfchen, was der teuflische Yuu gerne in seiner Herde hätte. Nun nach dem ihr Mordskalter Anbu Capitan, meinte, dass ein Auftrag für sie bereitstand, wollte der Schwarzhaarige für das leibliche Wohl aufkommen. Derweil hatte der frostige seinen Platz neben der Anbu eingenommen und seine Grabeskälte war deutlich spürbar. Seine elende Kälte brachte das Langohr leicht ins Schwitzen, der olle Fiesling spielte sein Spiel aber mit allen an diesen Tisch. Allerdings verpasste Toshiro dem Sonnenbrillenträger verbal einen Korb. Vielleicht wollte er Mann sich interessanter machen oder er meinte es wirklich wie ausgesprochen. Eine Bewandtnis welche die Origami etwas amüsierte und auch Anubis witterte eine List hinter der Essenseinladung. Ein interessanter Punkt, aber Yuu würde das sicher nur mehr anstacheln. Dagegen bestellte der Weißschopf ihr buntes Gemüse und Kartoffelgratin und das auf die Spendierhosen des Mephistos. Offenbar stand dem Schwarzhaarigen die Rolle des großzügigen Spenders nicht so richtig. ~Ich bin schon neugierig was das für ein Auftrag sein könnte aber da muss ich überraschen lassen. Jedenfalls sind beiden Männer keineswegs auf dem Kopf gefallen. ~ „Ich werde dich selbstverständlich nach Konoha begleiten. Stimmt, das Bad haben wir schon ausprobiert und heut zutage, wenn man sich gut anstellt, kann man mit jeden Mist Geld verdienen. Mein Erscheinungsbild wurde mir nicht von Natur ausgegeben.“ Sagte die Origami ein kurzes Statement zu dem Thema Forschung. Schließlich wollte sie ihren Boss nicht versehentlich in seine Parade fahren. Den Yuu wusste die richtigen Worte auszusprechen, um andere zu überzeugen. Allerdings konnte die Hasendame zu der Thematik was Anubis betraf nix weiter dazu steuern. Deswegen ging die weißhaarige darüber nicht weiter ein. Obwohl Arisu die Motivation des Akuto erahnen konnte, würde der Punkt des Gespräches sicher unterhaltsam werden.
Bild
Arisu Origami//Offene NBW`s//Theme song
Reden| ~Denken~| Handeln|Jutsu

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 545
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Yuu Akuto » Sa 16. Okt 2021, 19:43

~Aufs Haus~

Etwas was die Anderen nicht über den Akuto wissen konnten war seine besondere Gabe die innersten Begierden einer Person offen zu legen. Es war daher schwer die dunkelsten Absichten vor dem untoten Mann zu verbergen. Doch um diese sollte es aktuell nicht gehen. Dieser Aeger hier sprach noch seltsamer wie der Andere. Es dauerte augenscheinlich eine Weile bis sie sich der Norm hier anpassen konnten. Es war merklich interessant die Ansicht des Mannes der aus einer anderen Zeit stammte zu hören. "Also eigentlich habe ich das. Ich dachte bis vor kurzem noch das ich etwas großes bewerkstelligen kann. Im Spiel der Mächte auf dieser Welt mitwirken kann. Doch dann habe ich erkannt wie egal mir das Alles doch wirklich ist. Mir gehören die meisten ordentlichen Freudenhäuser dieser Welt. So wie dieses hier. Als ANBU Captain hatte ich viel zutun, Intrigen hier , Untergrundmission da. Aber was mich wirklich erfüllte war an der Seite der Weltkagin zu stehen. Nur passieren in dieser Welt Dinge, die sind nichts für einfache Leute und ich werde zu dem einfachen Leben zurückkehren. Ich kann gut mit Zahlen und der Persönlichkeit von Menschen umgehen, aber mit irgendwelchen Göttern...das ist nicht meine Arena." Sprach er ehrlich aus und grinste dann. Seine Beschreibung über Thoth bestätigte die Vermutung des Akutos das der andere Aeger eines gehobenen Ranges entsprungen war. Thoth nickte und seine Augen wanderten zu Toshiro. "Hast du mir gerade einen Korb gegeben? Das ist aber sehr unhöflich noch bevor ich dich zum Essen eingeladen habe." Der Akuto lachte und wirkte recht vergnügt während er den Worten der Hasendame lauschen würde. "Ihr habt das Bad ohne mich ausprobiert? Das ist aber wirklich schade. Du weißt doch das ich sehr auf das Äußere meiner ANBU achte und nur zu gerne hätte ich alles ordnungsgemäß inspiziert." Ein zweideutiger Scherz , aber Arisu würde schon verstehen. Alle Anwesenden hatten auch schon etwas bestellt. Der Hybrid genehmigte sich einen doppelten Whiskey von seiner Hausmarke und etwas Fleisch durfte es auch sein. Zu große Mengen normaler Nahrung konnte er zwar nicht zu sich nehmen, aber zumindest funktionierte es wieder ohne das ihm schlecht dabei wurde. "Hier entstehen für mich keine Kosten. Der Schuppen gehört mir. Auf den kleinen Gewinn an euch kann ich verzichten." Meinte Yuu trocken. "Außerdem brauche ich nichts von Euch. Wenn ich wirklich etwas von euch wollen würde...würdet ihr es bereits tun ohne es in Frage zu stellen oder überhaupt zu wissen das ich euch kontrolliere." Arisu wusste als Einzige von den Kontrollfertigkeiten des Mannes. "Die Wahrheit scheint dir sehr wichtig zu sein und die Wahrheit ist, du wirst nur wenige Personen treffen die deine Welt durch eine simple Berührung so auf den Kopf stellen können wie ich." Das war hoffentlich genug Überzeugungsarbeit. Yuu wollte nichts von den Anwesenden, wenn er etwas wollte könnte er sie einfach kontrollieren. "Meine Motivation hier ist es nicht durch Langeweile zu sterben...auch wenn ich nicht sterben kann. Also nicht so einfach haha!" Scherzte er erneut und würde sich einen kräftigen Schluck von seinem Getränk genehmigen. Ob sich die Stimmung nun etwas auflockern würde? Er bezweifelte es schon fast. Yuu lehnte sich rüber zu Arisu. "Wenn die Beiden weiterhin so steif sind müssen wir es leider auf dem Tisch hier treiben." Natürlich ein weiterer Scherz , aber der Akuto fand die übertriebene Vorsicht unbegründet. Immerhin war das hier sein Laden und was konnten sie schon vor ihm verbergen was er nicht ohnehin haben konnte?
"reden" | *denken* | Mahiru |Charakter Übersicht| aktive Kontrollsiegel
Bild
Bild

Benutzeravatar
Maat Anubis
||
||
Beiträge: 25
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:54
Im Besitzt: Locked
Vorname: Anubis
Nachname: Maat
Alter: 18 (physisch)
Größe: 1,73 m
Gewicht: 68 kg
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Maat Anubis » Mi 20. Okt 2021, 22:52

Die Runde, in der sich der Aeger befand, war über alle Maßen merkwürdig. Genauso waren auch die Gespräche. Jedoch waren eben jene Gespräche sehr wichtig für ihn. Denn nur so konnte er mehr über das Land, die Menschen und die Zeit erfahren, in der er sich befand. So erfuhr er auch mehr über diesen Yuu und seine Sichtweise. Jedes gesprochene Wort wurde in seinem Inneren gewogen, bisher ließ sich keine Lüge darin finden. Dennoch machte Anubis eine nachdenkliche Miene. Er dachte gut über seine Worte, er wollte die richtige Nachricht vermitteln. „Eine Anbu kenne ich nicht. Dafür brachte mir Arisu bei, was eine Kunoichi ist. Ich habe unangenehme Erinnerungen an Geschäften, die sich im Zwielicht befinden. Von einer Weltkagin habe ich nicht gehört, doch weiß ich, dass ein Kage ein Oberhaupt ist. In meinen Ohren klingt es, als existiert ein Oberhaupt, welches für die Welt gilt. Mein Wissen ist jedoch mangelhaft, daher freue ich mich über eine Konkretisierung, damit mein Wissen mit weiteren Fakten gefüllt wird. In wahren Worten gesprochen, wie es auch bisher der Fall war.“ Seine Worten vielleicht etwas kompliziert, doch so war es nun einmal seine Art. Er stellte keine Fragen. Anubis spielte mit seinen Fingern. „Jemand sagte mir einmal, dass es die kleinen Dinge sind, die einen Unterschied machen. Ich denke, dieser Spruch passt zu deiner Ansicht.“ Seine Art ihn auf zu muntern. Der Aeger selbst war kein Held und sah sich auch nicht als einen. Doch nun galt es noch den weiteren Gesprächen zu zu hören. So wollte Tashiro nicht nach Iwagakure reisen. Anubis selbst war sich in dem Punkt ebenfalls unsicher. Dennoch hatte er einen verwirrten Gesichtsausdruck, als Yuu von einem Korb sprach, da er nun nicht wusste, was ein Korb damit zu tun hatte. Aber nur kurz, denn etwas Anderes hatte seine Aufmerksamkeit erregt. Sein Blick wanderte zu Tashiro und sein Blick war ernst, runzelte die Stirn. „Du...“, damit wandte er sich an Toshiro, „... du kannst sicher mehr von deiner Forschung reden. Wahrheitsgemäß in allen Einzelheiten.“ Die Worte waren vorsichtig neutral gesprochen worden. Doch sein ernster Blick sagte etwas anderes aus. Dass er etwas merkte. Zwar hatte er nicht das Kribbeln gespürt, doch Anubis hatte es mit zu vielen Menschen zu tun gehabt. Er hatte ein Gefühl entwickelt, was die Sprache anging. Unterdessen unterhielten sich Yuu und Arisu. Anubis musste da ebenfalls nachhaken. „Arisu, ich habe eine Annahme, bitte bestätige sie. Ich nehme an, dass du für Yuu arbeitest.“ Nach dieser Feststellung ging es ums Essen. Yuu bestand darauf, dass er die Kosten übernahm. Er hörte die Worte, sein Schweif peitschte bei dem Wort „simple Berührung“ in die Richtung des Dunkelhaarigen mit der Sonnenbrille. Eine klare Ansage, Anubis würde ich nicht berühren lassen. Dennoch seufzte der Aeger. „Ich habe keine andere Wahl, ich nehme das Angebot an.“ In der Zwischenzeit nahm er einen Schluck seines Wassers. Ehe er doch noch einmal nachfragen musste. „Du sagst du kannst nicht sterben. Du kannst den Umstand wahrheitsgemäß erklären.“ Sein Schweif rollte sich dabei um seinen Körper, eine Schutzreaktion. Kurz darauf kam das Essen und Anubis machte große Augen. Der Eintopf sah köstlich aus und neugierig schnupperte er daran.
Bild

+ Anubis spricht + Anubis denkt + Künste +


Der Sucher + Andere Charas & NBWs +

Benutzeravatar
Toshiro Rengoku
||
||
Beiträge: 4717
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:56
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin#0001
Vorname: Toshiro
Nachname: Rengoku
Alter: 23
Größe: 1.78m
Gewicht: 73 kg
Stats: 39/39
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 4
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Toshiro Rengoku » Di 9. Nov 2021, 23:34

Der Akuto war nicht gerade erfreut darüber, dass der Rengoku ihm einen Korb gegeben hatte - immerhin habe er ihm einen Korb gegeben. Arisu meinte, dass sie den ANBU-Captain natürlich nach Konoha begleiten werde - und das Bad haben sie immerhin schon ausprobiert, und gleichzeitig meinte sie, dass man inzwischen mit jedem Blödsinn Geld verdienen könne wenn man sich nur richtig dabei anstelle. Der Akuto hingegen war ein wenig enttäuscht den gerne hätte er die Hasendame 'genau inspiziert'. Früher hätte der Rengoku vielleicht noch eine Augenbraue gehoben, aber zu seiner Zeit im Krankenhaus hatte er genug mitbekommen - da war so eine Aussage wie die des ANBU-Captain bei weitem nicht die schlimmste. Der Maat hingegen bohrte nach - er meinte, dass Toshiro sicherlich noch mehr über seine Forschung erzählen könnte. Wahrheitsgemäß und in allen Einzelheiten. Und der ANBU-Captain meitne, dass er nichts von ihm brauche - denn wenn er etwas wollen haben würde, dann es ohne zu hinterfragen machen. Der Rengoku lächelte freundlich, und sagte dann: "Alle Einzelheiten wird schwer - das ganze spannt sich über ein gigantisches Gebiet und egal wie sehr ich daran forsche, ich habe stets das Gefühl gerade erst an der Oberfläche zu kratzen. Aber ein einfaches Beispiel, das ich mit meiner Forschung klären könnte - wir haben viele Menschen die leicht einen Sonnenbrand bekommen - und durch meine Forschung habe ich eben die Hypothese aufstellen können, dass insbesondere die Haarfarbe ein starker Faktor dafür sein kann, dass jemand schneller einen Sonnenbrand bekommt. Weil bisher deuten meine Daten darauf hin, dass rote Haare mit einer stark verringerten Resistenz gegen Sonnenbrand im Zusammenhang stehen." Aus dem Rengoku sprudelte es förmlich heraus - er hatte es selten mit jemandem zu tun, der sich für seine Forschung interessierte. Auch wenn er sein Beispiel natürlich so ausgewählt hatte, dass man nichts dahinter vermuten könnte, falls man nicht selbst ein solides Wissen in dieser Materie besaß. An den ANBU-Captain gerichtet meinte er "Also wie schon erwähnt, nichts mitdem man Profit schlagen könnte - eher etwas um meine Neugier zu besänftigen und Fragen zu beantworten, die ich mir als Arzt immer wieder bei manchen Patienten stelle." Der Blick des Rengoku wanderte wieder zu dem Aeger "Wenn du möchtest kann ich dir später ein paar meiner aktuellen Daten und Hypothesen zeigen - natürlich nur falls du Interesse daran hast." Toshiro hatte unhand 'nutzloser' Statistiken und Daten parat. Sie waren natürlich nicht vollkommen ohne Zweck aber Daten und Zusammenhänge auf die er eher zufällig gestoßen war und für ihn keinerlei große Bedeutung hatte.
Yuu merkte an, dass Anubis die Wahrheit wohl sehr am Herzen lag - und nur wenige Menschen würden seine Welt durch eine einfache Berührung so auf den Kopf stellen können wie der Akuto. Der ANBU-Captain meinte, dass es seine Motivation sei nicht vor lauter Langeweile zu sterben - auch wenn er nicht mehr sterben könne - jedenfalls nicht so einfach. Anubis sprach an, dass Arisu für Yuu arbeitete - ein Fakt der glasklar geworden war als die beiden auch nur die ersten paar Sätze miteinander getauscht hatten. Der Maat meinte, dass er keine andere Wahl habe und das Angebot annehme - und hakte dann nach, was Yuu damit meinte, dass er nicht sterben könne. Der Akuto meinte jedoch noch vorher zu der Hasendame, dass wenn der Rengoku und der Maat beide weiterhin so steif waren, dann würden sie es wohl auf dem Tisch treiben müssen. Shiro hielt sich zurück zu sagen, dass sie es doch wie die Hasen einfach treiben sollten, meinte aber: "Wenn euch danach beliebt - rauf mit euch beiden" Er musste lachen und schüttelte den Kopf - dass der Inhaber des Jollys nur gescherzt hatte.
Dann lehnte sich der Rengoku kurz zurück und blickte auf alle 3 Anwesenden: "So dankbar ich euch bin, dass ihr mich einlädt, Akuto-sama möchte ich euch doch wenigstens ein bisschen etwas zurückgeben. Wenn ihr wollt kann ich jeden von euch gleich hier am Tisch untersuchen und sagen ob alles mit euch in Ordnung ist." Der Rengoku streckte seinen Zeigefinger nach oben. "Maximal eine Minute und ihr müsst euch einfach nur die Hände von mir auflegen lassen - das ist alles." Shiro blickte alle anderen 3 Personen am Tisch an - eine Technik wie er sie besaß hatte er bisher bei keinem anderen Medic gesehen, daher würde auch keiner der Anwesenden jemals so etwas gesehen haben. Aber es war seine Art sich dem Akuto gegenüber dankbar zu erweisen - den wenn er ihm schon einen Korb gab konnte er sich wenigstens dafür einsetzen, dass dieser in perfektem Gesundheitszustand war.

OUT: Sorry, der Post hat sich etwas gezogen - die nächsten sollten wieder deutlich schneller von der Hand gehen.
"Toshiro redet" <> Toshiro denkt <> "Puck redet" <> Puck spricht mental <> Toshiro spricht mental

CharaBW <> Placeholder

ZA of Niwaka
Ehemalig Tsuki Shimizu / Nana Suzumiya

Benutzeravatar
Arisu
||
||
Beiträge: 81
Registriert: So 31. Dez 2017, 21:33
Im Besitzt: Locked
Discord: Drachenzunge
Vorname: Arisu
Nachname: Origami
Alter: 21
Größe: 1.70
Stats: 40
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Arisu » Do 11. Nov 2021, 15:57

Die Hasendame hatte ihren Chef schon eine Weile nicht gesehen, geschweige denn gesprochen, was an einer längeren Mission nicht unüblich war. Dass ihre Kagin zur Weltkagin erhoben wurde, hatte die Anbu gehört, aber die ganzen Umstände dazu verpasst. Natürlich war das eine gute Nachricht in ihren Ohren gewesen, obwohl Arisu auch zur Kagin schon eine Weile keinen Kontakt hatte. Den Mann mit der dunklen Sonnenbrille neben ihr kannte die Weißhaarige schon eine Weile. Aber nie würde sie behauten ihn völlig zu kennen, das war schon so bei einem normalen Menschen schwer. Allerdings schien es bei den Anbu Capitan unmöglich hinter seine Fassade zu blicken. Was diese Person quasi ausmachte, ein undurchsichtiges Blatt im Spiel des Lebens. Jedoch sprach der Herrscher über alle Jollys seltsame Worte aus. Solche Töne, wie einfache Leute und dass er zum einfachen Leben zurückkehren wollte. Dazu erzählte Akuto ziemlich offenherzig, was der Herr so in seiner Freizeit fieses trieb. Na gut, denn lieben Kerl von nebenan nahm ihn keiner ab, aber so direkt, schon interessant. Das Gerede lenkte ihre Gedanken in leicht amüsante Ideen um ~Was könnte er den so einfaches machen? Will er modebewusster Sonnenbrillen Verkäufer werden? Vielleicht Fremdenführer für jeder Mann aus Vergangenheit, Zukunft oder anderen Dimensionen? ~ Schließlich ist Mephisto mit seinen Worten stets zielsicher, was Wünsche anbelangt, dank seiner Gabe. Verständlicherweise wusste die Weißhaarige, dass Yuu in Grunde seines schwarzen Herzens ein Teufelskerl war. Die Origami würde dazu nix sagen, den seine Worte noch Taten wollte sie je anzweifeln oder in Fragestellen. Immerhin warte nach ein Auftrag auf die Langohrige und Arisu hoffte, dieser wird etwas gestalterischer als ihre letzte Mission. Weiterhin sprach der Anbu Capitan mit Toshiro und seine Worte zu dem Forscher ließ sie leicht schmunzeln. Irgendwie machte die Abwehrhaltung von Rengoku ihn ein wenig zu einem unterhaltsamen Mann. Jedenfalls ahnte die Hasendame, der Typ wusste was er wollte. Die Männer die sich Forscher nannten, besaßen oft den Drang zu forschen, neue Möglichkeiten, neue Perfektiven. Die Sorte Charakter, welcher gerne mit den feuer spielte, was eine gewisse Gefährlichkeit in sich hielt. Dann ging das offenherzige Palaver weiter, obwohl das weniger herzig klang. Mephisto ließ ohne Zweifel klar werden, wenn er wollte, würden die beiden Herren schon längst hilflos in sein Netz zappel und Arisu wusste um das Gewicht seiner Aussage. Anschließend nahm Yuu den weltfremden Anubis ins Gebet, was diesen in Anspannung versetze. Dann sagte ihr Chef ziemlich vergnügt, dass er nicht sterben konnte. Der gute Anubis wollte, wie die Anbu wusste, unbedingt seine Wissenslücken fühlen. Das Begehren und Wünsche des Braunhaarigen konnte man auch ohne Gabe gut erkennen. Interessanterweise schien auch der forschende Katzenbesitzer in den Fokus von Anubis Interesse bezüglich der Forschung gerutscht zu sein. Dabei erwähnte der Sonderling wie schon öfter, was Wort Wahrheit. Ein richtiger Knackpunkt aber wie sagt man, nur die Wahrheit schafft Klarheit und diese brauchte der Typ offenbar. Derweil teilte der Forscher Toshiro dem Ehrlichkeit-Detektor Anubis einen kleinen Teil seiner Forschung mit. Diese gesagte Erkenntnis des Medics, gewisser roter Haare klang recht logisch. Darauffolgend sprach Maat die Anbu wieder an und wollte seine Ahnung ordnungsgemäß bestätigt wissen. „ Das Offensichtliche zu leugnen wäre sinnlos und ja ich arbeite für Yuu Akuto.“ Antwortete die Anbu wahrheitsgemäß auf die Frage, ihr Boss hatte daraus kein Geheimnis gemacht, dass sie ihm unterstellt war. Der gute Toshiro schien den Spruch mit der Nummer auf dem Tisch, locker zusehen oder er nahm das gesagte von Yuu nicht wirklich ernst. Allerdings äußerte der Mann selber eine Art Angebot damit er sich erkenntlich zu konnte. Danach kam die Weißhaarige noch auf den Spruch von Mephisto zurück, um seiner Meinung nach die Stimmung zu lockern. „Ich habe die leichte Befürchtung, wir würden die beiden damit nur verschrecken. Ich glaube, denen sinnt es ist nach einer schlüpfrigen Nachspeise. Das mit der kurzen Untersuchung klingt spannend, ich hätte auf jeden Fall Lust dazu“ Dabei wackelte ihre Blume aufgeregt hin und her.
Bild
Arisu Origami//Offene NBW`s//Theme song
Reden| ~Denken~| Handeln|Jutsu

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 545
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Yuu Akuto » Do 11. Nov 2021, 22:24

~Unsere Natur~

Für den Akuto wirkte dieser Aeger ein wenig steif, wobei auch Thoth den Berichten nach zu urteilen mit einigem hinter dem Berg hielt. Ob dies eine taktische Scharade war oder einfach weil sie aus einer anderen Zeit stammten war ungewiss. Ehrlich gesagt kümmerte es den Vanpaia Hyrbiden auch nicht. Wichtig waren die gesprochenen Worte. "Die ANBU sind eine Eliteeinheit der Shinobi, oder der weiblichen Bezeichnung Kunoichi. Sie wurden in Konoha-Gakure der Heimat von Arisu und mir gegründet und ich führe die Organisation." Man musste dies nicht geheim halten, es war unnötig geworden. Die gefährlichen Augen des untoten Mannes wanderten zu Rengoku und er lächelte. "Nun bis vor einigen Monaten habe ich auch leicht einen Sonnenbrand bekommen, ich bin praktisch in Flammen aufgegangen." Scherzte der Akuto. Eigentlich war dies kein Scherz, denn Sonnenlicht war für gewöhnliche Vanpaia tödlich. Yuu nickte ihm auf die Sache mit den Daten nur zu, er wusste bereits was hier gespielt wurde. Yuu schien gute Laune zu haben und so erlaubte er sich das ein oder andere Späßchen mit der Hasendame. Sie lehnte die kleine Einladung ihres Vorgesetzten ab, nachdem sie noch Anubis bestätigt hatte für den Akuto zu arbeiten. "Ach und auf ne Nummer auf dem Tisch hast du keine Lust? Ich bin empört! Ich konnte das letzte Mal dein tänzerisches Talent überhaupt nicht lange genug bewundern!" Gespielt stemmte er die Hände an die Hüfte. Grinste dann aber und blickte dem Mediziner entgegen. Langsam nahm er seine Sonnenbrille vom Gesicht und seine teuflischen Augen musterten den jungen Mann. "Nun es gibt viele Dinge die mit mir nicht in Ordnung sind. Würdest du mir einen spitzen Gegenstand in meinen Schädel rammen könnte ich diesen heraus ziehen und würde heilen." Yuu lehnte sich ein wenig zurück. "Ich kann deine innersten Begierden und Sehnsüchte erkennen mein Freund, sehen was dich antreibt." Der Vanpaia veränderte seine Körperhaltung. Er hatte seine Hände ineinander gefaltet und lehnte sich etwas vor auf den Tisch. "Meine Einladung war keine Einladung." Die Stimme des Hybriden veränderte sich. Der letzte Hauch der Freundlichkeit wurde wie im Keim erstickt. "Ich glaube das du das Potential hast das zu bekommen was du dir wirklich wünschst. Manchmal muss man dazu einen Deal mit dem Teufel eingehen." Seine Stimme war wieder freundlich und er grinste dann. Der Akuto blickte dann den Aeger an. "Um unsere Kagin zu beschützen ging ich einen Handel mit einer Kreatur einer anderen Welt ein. Sie nennen sich Vanpaia, untote Wesen die sich vom Lebenssaft von Sterblichen ernähren. Nun das Leben oder eher nicht Leben als Vanpaia war nichts für mich....du musst wissen lieber Anbus ich halte gerne alle Zügel in der Hand und so wurde ich nach und nach das was ich jetzt bin." Erklärte er ruhig. "Ich bin unsterblich das war keine Übertreibung. Ich weiß nicht wie resistent dein Magen ist, aber wenn du möchtest zeige ich es dir gerne." Yuu grinste erneut. "Ich habe heute Nacht wirklich gute Laune, meine ganze Geschichte ist eher ein Schauermärchen, also nichts für eine solch fröhliche Runde wie die unsere hier." Der Akuto lehnte sich wieder zurück. Yuu schnappte sich dann sein Glas und trank etwas von seinem Hochprozentigen. "Wisst ihr ein Vanpaia kann keine gewöhnliche Nahrung oder Getränke zu sich nehmen und das hat mich unheimlich gestört ..also musste ich dagegen etwas tun." Es hörte sich so an als wäre die gesamte Situation nichts was der Akuto groß ernst nahm. Doch der Anschein konnte durchaus trügen, Yuu wusste geschickt mit seinen Worten umzugehen und noch geschickter verstand er sich darinn Leute von sich oder seinen Ansichten zu überzeugen. Der Akuto holte dann seine Zigarren hervor. "Auch eine?" Fragte er in die Runde. Er würde sich eine anzünden sobald keiner mehr etwas von Ihm wollte. Yuu schien die Gesellschaft und die Gespräche hier zu genießen. Doch was hatte er in Iwa-Gakure vor?
"reden" | *denken* | Mahiru |Charakter Übersicht| aktive Kontrollsiegel
Bild
Bild

Benutzeravatar
Maat Anubis
||
||
Beiträge: 25
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 18:54
Im Besitzt: Locked
Vorname: Anubis
Nachname: Maat
Alter: 18 (physisch)
Größe: 1,73 m
Gewicht: 68 kg
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Maat Anubis » Sa 13. Nov 2021, 16:51

Die Runde, die sich gebildet hatte, hatte etwas merkwürdiges und gefährliches an sich. Der junge Aeger wurde das Gefühl nicht los, dass noch etwas passieren würde. Er wurde unruhig und würde am liebsten sofort Reißaus nehmen. Aber er wollte auch so viel über die Welt erfahren und es war in diesem Moment die beste Gelegenheit. Aus diesem Grund hörte er zuerst zu, ehe er den Forscher mit seinen Fragen löcherte. Anubis war Laie, er erkannte nicht, dass Toshiro eine viel dunklere Forschung betrieb. Bei der Haarfarbe setzte es kurz bei ihm aus. Er wirkte nicht mehr anwesend, doch musste er an wehende rote Haare, schwarze Pferde und den heißen Wind der Wüste denken. An den Mann, bei dem er sich wünschte seine Lüge wäre die Wahrheit. Das Herz von Anubis wurde schwer. Er schüttelte sich kurz und hob entschuldigend die Hände. "Ich denke, es kann mir helfen, mehr über die Welt zu erfahren. Ich würde gern mehr erfahren." In den Augen von Anubis blitzte es auf, immerhin war dieser sehr wissbegierig und die Chance wollte er sich nicht entgehen lassen. Jedoch begann sich nebenher ein Konflikt aufzubauen. Zwischen Yuu und Toshiro. Dabei nahm Ersterer sogar seine Brille ab. Denn der Akuto änderte seine Wortwahl und hier blieb ihm keine andere Wahl, als einhaken und deeskalieren. "Deine erste Einladung war ernst gemeint. Jedoch habe ich den Anschein, dass du ein Nein nicht akzeptierst. Besonders, von einem Landsmann. Du änderst nun deine Strategie. Du machst den Eindruck, dass du es gewohnt bist alles zu bekommen. Ich verstehe nicht, dass das Nein von ihm anscheinend nicht akzeptiert wird. Sprich lieber klar und spreche über deine Wünsche. Und vergiss die Wahrheit nicht." Der junge Aeger versuchte klare Verhältnisse zu schaffen und wenn es sein musste, würde er ihm Fragen stellen. Und dann würde er ja sehen, wie es um ihn bestellt war. Immerhin waren seine Fähigkeiten nie still. "Der Name, mit dem ich angesprochen werde und werden möchte, ist Anubis.", kam es von ihm trocken. "Meiner Ansicht nach ist eine Bereitschaft zur Selbstaufopferung eine starke Eigenschaft. Deine Kagin sollte sich meiner Meinung nach freuen." Damit setzte er auch klar, dass diese Kagin nicht seine Kagin war. Er kannte die Person nicht und solange er die Welt noch nicht verstanden hatte, so lange wollte er neutral bleiben. Zumindest Arisu schien ehrlich zu sein, da sie seine Vermutung bestätigte. Kurz schenkte er ihr ein dankbares Lächeln, ehe er sich in seine Ecke zurück zog. Den Eintopf rührte er nicht an, der Appetit war ihm vergangen. Die Zigarre lehnte er ab. Was das Treiben auf dem Tisch anging, so hielt er sich raus. Die Situation war ihm zu gefährlich, weswegen er lieber beobachtete. Die Sache mit der… Behandlung? Klang jedoch spannend und zaghaft streckte er seine Hände entgegen. Sie zitterten, denn Angst hatte er trotzdem. Immerhin wusste er nicht, was passieren würde.
Bild

+ Anubis spricht + Anubis denkt + Künste +


Der Sucher + Andere Charas & NBWs +

Benutzeravatar
Toshiro Rengoku
||
||
Beiträge: 4717
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:56
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin#0001
Vorname: Toshiro
Nachname: Rengoku
Alter: 23
Größe: 1.78m
Gewicht: 73 kg
Stats: 39/39
Chakra: 10
Stärke: 1
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 9
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 1
Taijutsu: 4
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Toshiro Rengoku » Mi 17. Nov 2021, 00:44

Auf die Erzählung des Rengoku, was seine Forschung beinhaltete meinte der ANBU-Captain, dass er 'bis vor einigen Monaten' ebenfalls leicht einen Sonnenbrand bekommen habe und damit fast schon in Flammen aufgegangen war. Die ANBU meinte sie wolle das offensichtliche nicht leugnen - denn sie arbeite für den Akuto. Nachdem sie aber das erotische Spiel auf dem Tisch ablehnte war er scheinbar enttäuscht während die Origami allerdings für eine Untersuchung zu haben war.
Doch der Akuto nahm die Sonnenbrille ab und wurde ernst. Er meinte, dass es viele Dinge gebe die mit ihm nicht in Ordnung seien - zum Beispiel wenn er ihm einen spitzen Gegenstand in den Kopf ramme würde er einfach regenerieren. Denn er könne die innersten Begierden und Sehnsüchte des Rengoku sehen - das was ihn antreibe. Der Medic lachte kurz auf und sagte dann: "Bei aller Ehre Akuto-sama - ich bin mir sicher, dass ihr in bester Gesundheit seit aber ihr solltet nicht darauf ankommen lassen und euch etwas durch den Kopf rammen. Auch wenn ihr nur halb so zäh seit wie ich glaube, es gibt Dinge die - wie wir Medicnin so schön sagen - 'mit dem Leben nicht vereinbar sind'. Normalerweise gehören spitze Gegenstände die durch den Schädel gerammt werden dazu." Der Vanpaia faltete die Hände zusammen und erklärte dann, dass seine Einladung gar keine Einladung war und die Stimme des ANBU der den Decknamen Mephisto trug wurde eisig. Denn er glaube, dass der Rengoku das Potential habe das zu bekommen, was er sich wirklich wünschte - doch dafür musste er eben einen Deal mit dem Teufel eingehen. "Also einen Pakt mit Mephistopheles, dem Teufel höchstpersönlich eingehen. Hmmm..." Der Blick des Medics war ruhig, schweifte mit dem Blick vom Akuto zu seiner Begleitung und dann wieder zurück zu dem Akuto. Inzwischen hatte Anubis eingehakt und versuchte die Situation zu deeskalieren "Wenn ihr mich als euren persönlichen Medic wollt der sich um diverse Angelegenheiten kümmert, dann könnt ihr es auch direkt sagen. Wie gesagt - meine Forschung ist für die Befriedigung meiner Wissbegierde." Der Akuto wurde dann mit der Stimme etwas freundlicher als er erklärte, dass er um die Weltenkagin zu schützen ein 'Vanpaia' geworden war - ein untotes Lebewesen. Der Medic hob eine Augenbraue und aus dem Augenwinkel sah er, dass sein schwarzer Lebenssaft leider schon leer war den sonst hätte er nur zu gerne ein noch einen Schluck davon getrunken. Gleichzeitig erklärte der Akuto, dass er inzwischen wirklich unsterblich war. Aber er wisse nicht wie resistent der Magen des Aegers war weswegen er das ganze nicht vorführen wollte. Immer wieder ging der Akuto darauf ein, was er alles als Vanpaia machen und nicht machen konnte. Dann fragte der Akuto kurz in die Runde ob jemand eine Zigarre wollte doch der Rengoku lehnte ab - wenn er die Leute untersuchte konnte er nicht nebenbei rauchen. So viel Ehre hatte er als Medic.
Zögernd streckte Anubis seine Hand entgegen - der junge Aeger zitterte ein wenig doch Toshiro blickte ihn mit einem aufrichtigem Lächeln an während er die Hand des Mannes zwischen seine nahm. "Keine Sorge Anubis. Das ganze ist gleich schon wieder vorbei." Während er redete verwendete der Medic das Idenshi Shindan und leitete das medizinische Chakra pulsartig in den Maat. Dieser würde von dem Vorgang nicht wirklich viel bemerken - maximal ein leichtes Kribbeln oder das die Hände des Rengoku leicht mit medizinischem Chakra glühten. Der ganze Zauber war auch knappe 10 Sekunden nachdem der Medic seinen Satz beendet hatte schon fast wieder vorbei - doch er leitete nochmal Chakra in den Maat um eventuelle genetische Abweichung zu extrahieren. "So wir sind schon fast wieder fertig - nur noch ein paar Augenblicke." Und der Rengoku versprach nicht zu viel - denn er nahm seine Hände von denen des Maat kaum das er den Satz fertig ausgesprochen hatte.
Ein kurzer Seufzer während der Medic in seinem Kopf alles was er herausgefunden hatte analysierte - nur die medizinischen Punkte die er durch das Idenshi Shindan gesammelt hatte. An der DNA hatte er nicht wirklich etwas besonderes entdeckt, das machte es natürlich gleich einmal leichter für ihn. "Also du bist kerngesund Anubis - jedenfalls ist mir nichts negatives aufgefallen. Allerdings - es ist interessant, dass dein Chakrakreislauf abnorm ist - ich bin mir nicht genau sicher ob dein Netzwerk einfach deutlich anders ist als das eines normalen Shinobi oder ob du nicht vielleicht ein ganzes zweites besitzt. Egal was von beidem - bisher habe ich nicht viele Abweichungen am Chakranetz gesehen deswegen muss ich zugeben, dass ich mir dabei nicht ganz sicher bin." Der Rengoku war sichtlich fasziniert davon etwas neues gelernt zu haben - die ganze Haltung des Medics strahlte Freude aus wieder ein Stückchen mehr medizinische Information gesehen zu haben und es daher zu seinem Repertoire hinzufügen zu können. Und das was er hier gesehen hatte - ein zweiter Chakrakreislauf war eine Besonderheit von der es wahrscheinlich nur 2-3 Menschen überhaupt gab die so etwas besaßen - wenn es überhaupt so viele waren. Er wandte sich an Arisu und fragte sie direkt: "Soll ich dich ebenfalls untersuchen? WIe du gerade gesehen hast - es ist nicht viel dabei." Mit seinem Blick wandte sich Toshiro an den Akuto und sagte: "Das Angebot gilt natürlich auch für euch. Ich glaube euch eure Geschichte mit dem 'Vanpaia' nicht ganz um ehrlich zu sein - aber eine medizinische Untersuchung lügt nicht." Damit sprach der Rengoku die Wahrheit - er hatte Zweifel an der Geschichte mit dem Vanpaia. Aber - wenn er den Akuto untersuchen durfte würde er sehen, dass dieser die Wahrheit erzählte.

Selbsterfunden
Name: Idenshi Shindan ("DNA-Diagnose")
Jutsuart: Medic-Jutsu
Rang: B-Rang
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzung: Ninjutsu 5, Chakra 5, Shindan, Wissen über DNA, Wissen über Muskeln und Sehnen, Wissen über Skelett des Menschen, Wissen über menschliche Organe , Wissen über Krankheiten des Menschen
Beschreibung: Das Idenshi Shindan ist eine Erweiterung des Shindans. Anders als beim regulären Shindan muss der Medic hier nicht über dem Patienten knien und den Patienten abtasten. Stattdessen legt er seine Hände auf den Körper und leitet medizinisches Chakra in den Körper des Patienten. Dieses medizinische Chakra wird in mehreren Phasen auf unterschiedliche Art in den Körper geleitet um so diverse Probleme zu finden wie zum Beispiel innere Verletzungen, unregelmässiger Herztakt, nicht sichtbare Frakturen, Blutgerinnsel, Gifte, Krankheiten, Unter/Überfunktion von Organgen und ähnliches. Die Technik benötigt viel Erfahrung als Medic, erlaubt jedoch für eine Analyse innerhalb kürzester Zeit. Durch diese Technik kann der Anwender auch feststellen ob ein Lebewesen genetische Abweichungen besitzt - sei es nun in der Form eines Kekkai Genkai, genetische bedingte langsamere oder schnellere Wundheilung oder Ähnliches. Falls er solche genetischen Abweichungen findet ist es möglich mit einem extra Chakraverbrauch von Mittel die genetischen Abweichungen genauer zu analysieren und Informationen darüber zu extrahieren - jedoch gibt die Technik keine genaue Analyse über die DNA der Anwender muss die gewonnenen Informationen extra analysieren.
"Toshiro redet" <> Toshiro denkt <> "Puck redet" <> Puck spricht mental <> Toshiro spricht mental

CharaBW <> Placeholder

ZA of Niwaka
Ehemalig Tsuki Shimizu / Nana Suzumiya

Benutzeravatar
Arisu
||
||
Beiträge: 81
Registriert: So 31. Dez 2017, 21:33
Im Besitzt: Locked
Discord: Drachenzunge
Vorname: Arisu
Nachname: Origami
Alter: 21
Größe: 1.70
Stats: 40
Chakra: 10
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 8
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 2
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Arisu » So 21. Nov 2021, 22:50

Der Braunhaarige namens Maat wirkte auf Arisu ein wenig wie ein Kind, das immer auf eine Erklärung mit Warum antwortet und selber wurde man nicht so richtig schlau aus seinen Worten. Ein lebendes Paradoxon, aber die Langohrige mochte seine Art irgendwie, diese hatte etwas Unschuldiges an sich. Deshalb hatte sie ihn auch gewarnt, nicht also viel von möglichen Fähigkeiten auszuplaudern, denn das könnte schiefgehen. Jedoch zeigte der Sonderling, dass er zumindest Situationen einordnen konnte. Allerdings würde der Bursche auch bald am ausgelegten Hacken des Anbu Chefs hängen und von dem kam keiner mehr los, höchstens als Leiche. Eine unschöne Lage, aber ihr Boss wirkte recht gut drauf. Die Weißhaarige hätte beinahe vergessen bei dem ganzen Palaver ihr Essen einzunehmen, zum Glück war das Gericht noch warm als die Origami mit essen begann. Derweil hörte sie den drei Männern bei ihrem Gespräch zu und Yuu erzählte weiter aus dem Nähkästchen. Dann sprach der Jollys Besitzer weiter von seinem flammenden Erlebnis, was er aus dem haarigen Thema des Forschers bezog, aber auch, um weiteres von seiner Person preiszugeben. Natürlich kam noch ein Spruch, wegen der abgesagten Tischnummer und ein Punkt der stimmte. Die Kunoichi hatte schon lange kein Tänzchen mehr mit vollem Körpereinsatz gewagt. Momentan verspürte die Hasendame keine sonderliche Lust ein Tänzchen über die Bühne zubringen. Nachher nahm Mephisto seine Brille vom Gesicht, eine Gestik, die seine Worte durch den Ausdruck seiner Augen noch etwas gefährlicher wirken ließ. Dabei redete der Vanpaiaverschnitt über weniger Tisch tauglichen Inhalt, aber Arisu störte solche Unterhaltung nicht am Tisch. Anschließend wirkte auch die Tonlage des Anbu Captain bedrohlicher und machte unmissverständlich seinen Standpunkt klar. Eine Situation, welche Anubis etwas mit seinen Dialogen entschärfen die wollte. Wogegen die Anbu glaubte, dass der Akuto nicht wirklich der Stimmungskiller in der Runde sein wollte. Der Weißschopf hing sich lieber nicht in den Zungentanz der Worte hinein, nicht, dass sie noch wem in die Parade fuhr. Zudem verstand de Origami weniger von dem Dasein eines Untoten, aber das Langohr verstand das Opfer ihres Befehlshabers. Eigentlich wirkte die Stimmung des selbst bezeichneten unsterblichen Mannes, recht gelassen und fast versöhnlich. Sein Grinsen wirkte in solchen düsteren Gesprächen eher wie ein Zähnefletschen eines Raubtieres. Allerdings nahm der Forscher, die Situation lässiger, eben ein Mensch mit Erfahrung im Umgang solcher Gegebenheiten. Dann bot ihr Chef noch den Anwesenden eine Zigarette an, aber die Hasendame, hatte Lust auf was anderes. „Ich hätte liebe eine Möhre als so Glimmstängel.“ Meinte Arisu ganz trocken zu seinem Angebot. Derweil legte Rengoku im wörtlichen Sinne Hand an dem Sonderling an, seine Untersuchung sah optisch unspektakulär aus. Jedoch ahnte die Weißhaarige, dass der Medic da sicher was Spezielles zur verfüg, hatte. Die Aktion dauerte nur kurz und kaum fertig, sprach Toshiro über den gesunden Zustand des untersuchten und einen abnormen Chakrakreislauf. Der Typ schien sehr zufrieden mit seiner Entdeckung und Analyse. Jedenfalls klang es spannend, was der Forscher so über seine Methode über andere herausfinden konnte. Daraus resultierend kam der Medic mit dem Angebot auf die beiden anderen anwesenden zurück. Angesicht der Neugier der Hasendame, auch, wenn sie glaubte, dass bei ihr kaum, was Phänomenales zu entdecken gab, wollte die Anbu auch eine Untersuchung. Was der Weißschopf mittels ihrer ausgestreckten Hände Rengoku gegenüber zu erkennen gab.
Bild
Arisu Origami//Offene NBW`s//Theme song
Reden| ~Denken~| Handeln|Jutsu

Benutzeravatar
Yuu Akuto
||
||
Beiträge: 545
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:15
Im Besitzt: Locked
Vorname: Yuu
Nachname: Akuto
Alter: 26
Größe: 1,84m
Gewicht: 83kg
Stats: 40/40
Chakra: 10
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: passiv auf 10+ 250%
Abwesend?: Nein

Re: Jollys: Eruku ("Elch")

Beitragvon Yuu Akuto » Di 23. Nov 2021, 21:48

~Weiter gehts~

Eigentlich verspürte der Akuto ein gewisses Interesse an den beiden ihm unbekannten Anwesenden. Doch wurde seine Neugierde überschattet von der Tatsache seiner eigenen Erkenntnisse. Egal für was er sich entscheiden würde, egal welchen Weg er auch einschlagen würde er spielte für den Ausgang dieser Geschichte absolut keine Rolle. Der Sonnenbrillen-Träger blickte dem Aeger direkt entgegen als dieser seine Aussage wohl ein wenig in Frage stellte. "Ich brauche keine Strategie hier. Anubis unsere Welt wird beherrscht von den mächtigsten und meine Fähigkeiten erlauben mir euch zu allem zu zwingen was mir in den Sinn kommt. Ich hoffe doch sehr das du dies nicht in Aktion sehen willst. Ich spreche sehr klar, er sollte nach Iwa-Gakure kommen. Aber wenn er dies natürlich absolut nicht will, dann muss er nicht. Wie ich bereits sagte ich habe eigentlich sehr gute Laune." Sprach er ruhig. Dann würde er sich auf den Forscher in der Runde konzentrieren. "Mephistopheles gefällt mir." Meinte der Vanpaia mit einem Schmunzeln auf den Lippen. "Ich benötige keinen Heiler, mein Körper heilt auch so." Der Akuto zuckte mit den Schultern und erklärte seinem Gegenüber dann mehr über die Vanpaia. Dann beobachtete er den gesamten Untersuchungsprozess. Nicht wirklich genau, aber er beobachtete. Langsam lehnte sich der Untote ein wenig zurück und er musterte Arisu dabei. Sie hatte das Zigarren-Angebot nämlich gekonnt abgelehnt. "Kannst meine Möhre haben. Wenn du verstehst?" Kam es trocken von Yuu doch er lachte dann. Der ANBU Captain war einfach guter Laune und solche Späße war man von ihm ja gewohnt. "Oh du glaubst mir nicht? Dann pass mal auf." Diese Show hatte er schon einmal bei Takeo abgezogen. Die eiskalten Hände des Mannes bewegten sich direkt zu seinem Schädel und er packte seinen eigenen Kopf fest. Immer kräftiger und kräftiger zog er daran bis das Fleisch aufriss und sogar Knochen brechen würden, was aufgrund seiner unnatürlichen Stärke als Vanpaia Hybrid mit Leichtigkeit ging. Yuu riss sich quasi den eigenen Kopf vom Stengel und platzierte ihn auf dem Tisch. Der Gestank des untoten Leibes so offen war für empfindliche Nasen ziemlich ekelerregend. Der Anblick abartig. Yuu fing an zu sprechen während das dunkle dickflüssige Blut sich langsam verteilte. "Das sollte dir mehr beweisen als jede Untersuchung." Anschließen setzte sich der Akuto seinen Kopf wieder auf den Hals und er heilte natürlich. "Du kannst mich in einen Fleischwolf werfen, sogar einen Aufenthalten in einem Lavasee überstehe ich. Vanpaia sind unsterblich." Natürlich gab es hier Einschränkungen , Schwächen und auch Nachteile. Aber diese musste der wissbegierige Mann nicht kennen. Yuu war zufrieden. Mitlerweile mochte er diesen kleinen Trick sehr. Yuu hob die Hand als Zeichen das die Bedienung her kommen sollte. Hier musste sauber gemacht werden. "Wir können uns auch an einen anderen Tisch setzen." Ja er wusste ja nicht wie empfindlich ihre Mägen waren. Der Hybrid lehnte sich wieder zurück. "Anubis? Das aegische Reich wie war es so dort? Wie war das Verhältnis der Obrigkeit zum einfachen Volk? Auch ich möchte verstehen und lernen. Immerhin treffen ja zwei Zeitepochen aufeinander." Diese Worte waren nicht gelogen, auch wenn man das bei Yuu nicht wirklich unterscheiden konnte. Nun da er diese doch sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten vor sich hatte, kam ihm eine besondere Idee. Vielleicht konnte er doch noch Einfluss auf Alles nehmen. Vielleicht konnte er doch etwas bewirken und einen Stück vom Kuchen ab bekommen, ein ziemlich großes Stück? Ja das würde ihm gefallen!
"reden" | *denken* | Mahiru |Charakter Übersicht| aktive Kontrollsiegel
Bild
Bild


Zurück zu „Umgebung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast