Idee: Vorschläge für Balacing im Eternal 3.0

Hier könnt ihr Fragen zum Forum stellen.
Benutzeravatar
Niwaka
||
||
Beiträge: 5054
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 15:52
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin#0001
Vorname: Niwaka 'Ni'
Nachname: Kyori
Alter: 16
Größe: 1.67 Meter
Gewicht: 59 kg
Stats: 30/38
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 4
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Idee: Vorschläge für Balacing im Eternal 3.0

Beitragvon Niwaka » So 3. Okt 2021, 18:31

Hiya an Alle o.o/

Ich sollt eh schon amtsbekannt sein als der Typ der immer Zeug zu kritisieren hat ;) Also möchte ich gern einmal hier ein paar Ideen für das Balancing im Eternal 3.0 einbringen die mir persönlich gekommen sind im Bezug auf wie manche Sachen jetz gehandelt sind :)

Jutsustärke = X
Ein eher kleiner Punkt, den ich aber schon bei ein paar Jutsu gesehen habe (inklusive meiner eigenen mit Toshiro) ist 'Stärke und Geschwindigkeit des Jutsu = X-Wert'.
Das ganze seh ich ein wenig kritisch weil dadurch z.B. B-Rang Ninjutsu Jutsu die auf Stärke skalieren durch einen Stärkeboost wie bei den Akemichi mit einem Chakraverbrauch von 'Mittel' oder 'Hoch' auf einmal Werte von 10+100% haben können - Werte die ein S-Rang Ninjutsu blaß aussehen lassen.
Ich würde daher vorschlagen die Formulierung 'Stärke / Geschwindigkeit = X' auf S-Rang Jutsu zu begrenzen - S-Rang Jutsu haben jetzt schon einige der höchsten Vorraussetzungen & Chakraverbrauche, daher ist eine Skalierung bei diesen in Jutsus meiner Meinung nach vertretbar.
Manch Mangabelege (z.B. Okasho) würden zwar indirekt von der Regelung betroffen, aber ich denke, dass durch die starke Mangavorlage das Jutsu explixit ausgenommen werden sollte.

Ninjutsuboost in +% - Ersatz?
Nachdem der +% Boosts bei Ninjutsu wegfällt, würde ich argumentieren, dass trotzdem eine Richtlinie besteht wie sehr eine Form ein Jutsu boosten kann - dies sollte meiner Meinung nach definiert bleiben / werden, sodass nicht z.B. ein S-Rang Jutsu plötzlich 300% stärker ist als die Basisform ohne weitere Vorraussetzungen/Nachteile außer dem Boost.

Statboosts Allgemein
Ok, das ist ein komplexes Thema meiner Meinung nach. Das Problem das ich hier sehe ist, dass wir einen Mix haben von prozentuellen Erhöhungen und ein paar Boosts die fix auf einen gewissen Wert setzen. Das ganze ist deswegen problematisch wenn ein Charakter z.B. Stärke 1 besitzt und dann Boost A aktiviert - dieser boostet seine Stärke fix auf 10. Dann aktiviert er Boost B - dieser boostet die Stärke um 300% - und gibt ihm damit 10 + 300%. Allerdings - vom Basiswert 1 aus gemessen/gesehen ist der Boost schon weit über den maximalen 950% die ein Charakter erreichen können _sollte_.
Als Balancemaßnahme würde ich daher vorschlagen, dass fixe Boosts auf Wert X zwar weiter erlaubt sein sollen, jedoch inkompatibel mit %-Verstärkungen sein sollten.

Statboost Obergrenze / Ausdauerskalierung
Ok, kommen wir zu den Themen die meiner Meinung nach schwerer zu handeln sind bei denen ich keine klare Meinung habe wo ich sage 'so finde ich das am Besten!'.
Zum einen hätten wir hier einmal die Statboost Obergrenze mit Ausdauerskalierung. Derzeit finde ich, dass es zum Teil nicht klar ist wie die Statboosts sich zusammensetzen - wir haben ein 950% Boost-Maximum, aber wie setzt es sich zusammen? Is es ein Boost pro Wert? Alles zusammen? Geschwindigkeit + Stärke? Was ist mit Ausdauer? Darf ich die Boosten? Wie weit?
Schlussendlich gehört meiner Meinung nach das ganze wo zusammengeschrieben & transparent nachlesbar im Forum gepostet. Auch in Relation dazu mit welchen Boosts ein Charakter ins Forum einsteigen darf - derzeit steht nichts im Weg dass ein Genin zu RPG-Start Zugriff auf 900% Boosts haben darf was ihn über die meisten Chunin bringt oder sogar Jonin. In einem Forum indem das KampfRPG doch auch präsent ist finde ich sollt es da eine grobe Übersicht geben. Zusätzlich fände ich eine grobe Übersicht was mit welchem Jutsurang an Boost möglich ist interessant - besonders wenn man sich eigene Jutsu bastelt.

Jutsu während Verwandlungen
Noch ein Punkt der jetzt im aktuellen System überdenkt gehört.
Ein Charakter kann theoretisch als Genin starten und basierend auf seiner Besonderheit z.B. 3 D-Rang und 2 C-Rang Jutsu besitzen. Aber, weil seine Besonderheit ein Dämon ist kann dieser in der Verwandlung (falls er die Kontrolle hat) auf die S-Rang Versionen der Jutsu zugreifen.
Das ganze finde ich bedenklich, weil es eine Erhöhung der Jutsuslots eines Charakters 'durch die Hintertür' ist. Natürlich kann unser kleiner Genin die S-Rang Version nicht immer einsetzn, aber in einem Kampf auf Leben und Tod gegen einen Jonin spricht nichts dageegn - und unser kleiner Genin mit 900% Boost hat auf einmal 5 S-Rang Jutsu im Repertoire auf die ein Jonin bei RPG-Start keinen Zugriff hat - falls er nicht auch diese 'Lücke' im aktuellen System ausnutzt.
Wie man das überarbeiten soll? Ehrlich gesagt habe ich selbst keinen Plan, aber es erlaubt einfach Charaktere die undenkbar stärker sind als ihr Rang. Einfach zu sagen 'gut in Verwandlungen hast keinen Zugriff mehr auf höhere Jutsu' wäre eine Idee, würde aber mit den existenten Mangabeispielen clashen - siehe Naruto im 4-Tailed Modus bei der er eine Bijuudama feuert.

Wissen / Stats passiv über Besonderheiten
Ein Punkt der das ganze Problem von oben aufgreift aber halt anstelle von Jutsuslots auf Statpunkte umwandelt.
Unser toller Beispiel-Genin hat zum Bleistift eine Ausdauer von 3. Den Rest verteilt er auf Chakra, Stärke, Geschwindigkeit und Taijutsu - 5 Punkte auf jeden Stat. Nun hat er aber eine Besonderheit - der Dämon des rosa Walrosses, die Besonderheit die schon die ganze Zeit oben beschrieben ist. Der rosa Walrossdämon gibt unserem kleinen Beispiel-Genin damit eine Ausdauer von 10 als passiven Bonus der Besonderheit. Natürlich ist er mit insgesamt 23 Statpunkten gestartet - steht ja auch so in den Stats. Aber - unser kleiner Beispiel-Genin hat nun 30 Statpunkte anstelle der 23 die ein Genin eigenlich bei Start besitzen sollte.
Das ganze ist jetzt bei niedrigen Rängen gar kein großes Problem. Aber nehmen wir an unser kleiner Beispiel-Genin wird groß und ein Jonin, trainiert sich auf 44 Stats. Er hat immer noch 3 Ausdauer, 10 auf Stärke, Geschwindigkeit, Chakra und Taijutsu. Und ein Punkt in Ninjutsu weil er nun versteht wie diese prinzipiell funktionieren. Wenn wir nun rechnen hat er 44 Punkte - außer der Tatsache, dass es eigentlich 51 Punkte sind, weil er effektiv 10 Punkte Ausdauer durch seine Besonderheit hat.
Ähnliches gilt wenn er durch den rosa Walrossdämon auf einmal einen Bonus auf alle seine Wissensstats bekommt und diese damit auf 10 sind - im Beispiel hier wäre er dann nicht auf 51 Punkten sondern hätte eine satte 10 auf jeden. einzelnen. Stat.
Hierfür sehe ich allerdings eine relativ einfache & pragmatsiche Lösung. Passive Boni auf fixe Werte werden einfach entfernt. Punktum, aus und Ende.
Als Ersatz würde ich dann einfach vorschlagen, dass passive %-Boni auf Stats möglich sind, inklusive Wissensstats. Das ganze ist immer noch stark, aber wenn man die % begrenzt (z.B. auf 25%) dann ist das ganze in einem Rahmen. Das ganze kann damit verglichen werden, dass wenn keine Basis da ist auch ein guter Lehrmeister der von hinten über die Schulter blickt nicht alles machen kann.
Es sei auch angemerkt, dass es für die Wissensstats auf 10 eigentlich keine Mangabelege gibt - wir sehen in ganz Naruto (Boruto ausgenommen, das hab ich nicht gelesen bisher) nicht, dass Naruto auf einmal der Genjutsu King ist weil er Zugriff auf das Wissen des Kyuubi hat.
Was Sinn macht ist, dass sich z.B. sein Ninjutsu verbessert weil er Training durch den Kyuubi erhalten hat. Und nur weil z.B. Kyuubi ein Bijuu ist, ist er keine wandelnde Bibliothek die jeden Wissensstat auf 10 hat - wie unser rose Walrossdämon sein könnte.

UFF - das war hier doch eine kleine Wall of Text.
Das ganze hier ist meine persönliche Meinung über das aktuelle Balancing im Forum und ein paar Knackpunkte die mich persönlich besonders am aktuellen Balancing stören. Besonders im Thema Boosts ist es in meinen Augen durchaus bedenklich wenn ein Stufe 1 Charakter mit so viel Boosts starten kann (900%) , dass es ein leichtes für ihn wäre einen Stufe 3 Charakter auszuschalten der nur einen moderaten Boost (250%) zum Start besitzt.

Bild
Ich würde mich über rege Diskussion freuen über Themen die ihr persönlich im Balancing von 3.0 geändert werden sollen - das hier sind wie gesagt meine 'Knackpunkte'. Falls der Staff drüber reden möchte bitte mich einfach im Discord anschreiben, für alle hier aufgezählten Punkte hab ich Beispiele zur Hand.

Danke & einen schönen Sonntag euch allen :)

P.S: Falls jemand meint seinen Charakter hier in diesen Punkten zu lesen - falls ja, dann will ich nur klarstellen, dass ich nichts gegen den Charakter hab sondern damit wie manche Aspekte gebalanct sind :)
"Talking" ~ Thinking ~ "Others" ~ Jutsu

Char BW ›‹ Offene NBWs

»Character Theme« ›‹ »Combat Theme«

EA of Toshiro

Old Char

Benutzeravatar
Fuuma Seijitsu
||
||
Beiträge: 717
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 19:53
Im Besitzt: Locked
Discord: Sarukel#5005
Vorname: Seijitsu
Nachname: Fuuma
Alter: 23
Größe: 1,74 m
Gewicht: 71,6 kg
Stats: 30 / 34
Chakra: 6
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 4
Taijutsu: 1
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Ja

Re: Idee: Vorschläge für Balacing im Eternal 3.0

Beitragvon Fuuma Seijitsu » So 3. Okt 2021, 19:49

Hi ihr Lieben,

ich dachte ich schreibe hier auch mal.

Zuerst ein Lob an den Staff, ich weiß, dass er sich professionell und kompetentden Themen widmet und man immer nach einer zufriedenstellenden Lösung sucht.

Die Punkte, die ich ansprechen möchte sind aus meiner persönlichen Sicht und ihr könnt mich gern als doof hinstellen xD.

Mein Grundsätzliches Problem heißt Übersicht. Ich hab bis heute große Probleme mit den Berechnungen, weswegen ich Jutsu ohne Prozent benutze und mich auch nicht traue, sie in einem Kampf ein zu setzen.

Ich verstehe auch bis heute nicht was Wissensstats sind. Wenn mir das einer erklären könnte, würde es mich freuen.

Ich selbst habe manchmal das Gefühl, dass man ohne Besonderheit nicht weit kommen kann, auch wenn ich weiß dass es beispiele gibt, bei denen es nicht so ist (Yuu).

Ich würde mich freuen wenn man mir da helfen könnte.

Ich weiß ihr macht eure sache gut.

Viele Liebe Grüße
Sarah
~ Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Andere reden ~ Shokubo ~


Bild



Benutzeravatar
Niwaka
||
||
Beiträge: 5054
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 15:52
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin#0001
Vorname: Niwaka 'Ni'
Nachname: Kyori
Alter: 16
Größe: 1.67 Meter
Gewicht: 59 kg
Stats: 30/38
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 4
Ausdauer: 5
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 4
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Idee: Vorschläge für Balacing im Eternal 3.0

Beitragvon Niwaka » So 3. Okt 2021, 20:02

> Ich verstehe auch bis heute nicht was Wissensstats sind. Wenn mir das einer erklären könnte, würde es mich freuen.

'Wissensstats' sind Statwerte die dein Wissen in Bereichen angeben - im Eternal die Kombi aus Ninjutsu, Taijutsu und Genjutsu.
"Talking" ~ Thinking ~ "Others" ~ Jutsu

Char BW ›‹ Offene NBWs

»Character Theme« ›‹ »Combat Theme«

EA of Toshiro

Old Char


Zurück zu „Fragen und Feedback“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast