Rokkuberu Werkstatt

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 13123
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Im Besitzt: Locked
Discord: Nefaras#3621
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,77 Meter
Gewicht: 68 Kilogramm
Stats: 46/46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: Ausdauer +25%
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 250
Abwesend?: Nein

Re: Rokkuberu Werkstatt

Beitragvon Minato Uzumaki » Sa 30. Okt 2021, 19:25

~Es hat begonnen~

In diesem Post mit verwendet: Takashi Bunshin

Minato CF: Travincal


Der Uzumaki wusste genau welche Knöpfe er drücken musste, zusätzlich spielte das beständig vorhandene und sich genauso steigernde Anziehungslevel eine große Rolle wesshalb dieses Liebesspiel längst kein normales Ausmaß mehr hatte. Takashi wusste um das gute Körpergefühl der Blondinen, er wusste auch wie sehr sie in ihrem Charakter den Wunsch zu helfen verankert hatte. Alles Eigenschaften die wertvoll waren, aber auch ausgenutzt werden konnten. Durch den direkten Link zwischen aller Doppelgänger zum Original würde sich schon bal das Verhalten des Bunshins schlagartig ändern. Denn Takashi selbst glaubte durch seine Mutter die Augen geöffnet bekommen zu haben und nun klarer zu sehen als jemals zuvor. Doch in diesem Moment noch war dies nicht von Belang. Der Takashi der hier war wollte in der Lust nach Winry versinken und die Hachibi Jinchuuriki schaffte es trotz ihrer nicht vorhandenen Erfahrung interessant für Ihn zu sein. Denn sie war sich nicht zu schade Dinge auszubringen und sie schien sich obwohl sie es nicht direkt sagte und zeigte irgendwo ihrer eigenen Abgründe bewusst zu sein. Die Blondine wurde während ihres sexuellen Aktes vom Uzumaki in der Kunst der Göttlichkeit unterwiesen. So lernte sie Heute nicht nur ihren eigenen Körper besser zu verstehen sondern auch mehr über die Feinheiten des Chakras der Entstehung kennen.
Die Beiden Winrys sollten sich küssen und der Anblick war wundervoll. So empfand zumindest Takashi. Doch mehr sollten sie sich einander zuwenden und so ging die eine bei der jeweils Anderen auf geschickte Erkundungstour. Die eigenen Hände dienten als Werkzeug und schnell war klar das sie sich gegenseitig genauso effektiv befriedigen konnten wie solo. Takashi beobachtete dieses Spiel und es war Futter für seine eigenen Ansichten. Mehr und mehr verstand er nicht nur die Sexualität Anderer sondern auch seine eigene. Er wusste mitlerweile genau was ihm gefiel und was er sehen wollte und auch Winry fing hier an sich selbst zu finden. Das Glied des Mannes zuckte beim Anblick der beiden Winrys die sich gegenseitig fingerten und die Brüste der jeweils Anderen verwöhnten. Lange wollte er diese Show jedoch nicht sehen, denn er entschied das es an der Zeit war das Ganze weiter fortzuführen. Alle Erfahrungen die die eine Winry machte würde auch die Andere machen und das direkt. Takashi wollte nun jedoch ihre veränderten Brüste auskosten, diese waren richtig dick geworden in ihrer göttlichen Form und kamen sogar an die der Kamizuru heran. Während sie seinen Schaft mit ihren Möpsen und ihrem Mund bearbeitete stöhtne der Wächter. Der Uzumaki wollte sich nicht lange zurückhalten und er kam direkt auf ihrer Oberweite. Seine Saat die wie ein übertriebenes Aphrodisiakum wirkte tat ihr übriges. Das Sperma auf ihrem Leib würde ihre Lust weiter anregend und sie unweigerlich dazu treiben mehr davon auf und in sich haben zu wollen. Es war ein gefährliches Verlangen geknüpft an die Kunst welche Minato einst kreiert hatte. Winry war gänzlich in der sexuellen Stimmung angelangt und als sie die Saat des Mannes mit ihrem Finger in ihren Mund führte stöhnte Takashi erneut. Länger musste sie jedoch nicht auf seinen Schaft warten, Takashi platzierte die junge Frau und spreizte ihre Beine weiter auseinander. In dieser Position konnte er leicht in ihren Anus eindringen. Was auch wenig später geschehen würde. Die normale Winry gab es wenig später auch im Doppelpack und so hatten die Bunshins noch mehr Vergnügen mit den Blondinen. Das Ganze wurde mehr und mehr zu einer Gruppenveranstalltung , ob dies das Bett noch lange aushalten würde? Überall war das Stöhnen der Anwesenden zu hören und Takashi feuerte sie weiter an. Ihre Lust durch stimmulation ihrer Brüste weiter antreibend. Winry verstand das sich die Bearbeitung ihrer Nippel als zusätzliches Lustmittel gebrauchen lies und so versuchte sie sich ganz darinn ihre Brust mit ihrer eigenen Zunge zu verwöhnen. Sie trieben einander immer weiter , gegenseitig in Richtung eines großen Höhepunktes. Welcher kurz darauf in einem Feuerwerk der Emotionen geschah. Das Sperma der Bunshins und des Originals trieb sich in die Körper der Blondinen hinein. Das Bett und ihre Körper waren völlig eingesaut von der Saat des Mannes. Die Takashis grinsten, denn auch jetzt mussten sie nicht aufhören.


Kurz darauf brach durch die Zimmerwand eine kleine Chakrakugel aus Kami no Chakra die einen Impuls auslöste welcher die Bunshins aufzulösen vermochte. Es war Minato der in seinem Kyuubi no Rikudo Mode die Szene betrat. Es schien ihn nicht zu kümmern das er Winry in ihrer göttlichen Form und auch zwei weitere Winrys nackt und so eingesaut sah. Der Uzumaki war direkt aus Travincal im verborgenen hier her gelangt. Umgehend nutzte er seine eigene Anziehungstechnik um das vorhandene Anziehungslevel auf ihn umzupoolen. Dies tat er um dafür zu sorgen das Winrys Lust auf ihn übergehen konnte. So erhoffte er sich in Ruhe mit ihr sprechen zu können. "Entschuldige die Störung." Sagte er kühl gesprochen und er näherte sich der Szene. "Das eben musste sein." Merkte er an und er meinte damit die Zerstörung der Bunshins. "Er wird dir sicher erzählt haben das ich seinen letzten Pfeiler Plan durchkreuzt habe und ich will dir auch sagen warum. Ich versuchte Takashis Wandlung hinaus zu zögern, doch ich habe versagt. Durch Tia, durch Lilith hat er sich nun endgültig dafür entschieden der Herrscher über die Existenz zu sein. Er wird die Schöpfer töten und selbst eine neue Ordnung beginnen wenn wir ihn nicht auhfalten und ihm seine eigentlichen Gefühle klar werden lassen." Meinte der Kyuubi Jinchuuriki. Doch würde Winry ihm überhaupt zu hören? Takashi hatte ihr viel erzählt und die Ansichten des Wächters und der Blondinen waren sehr ähnlich. Wer war der Betrüger? Wer war das Opfer und wer der Feind? Immer weiter schienen die Linien zu verschwimmen.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6490
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Rokkuberu Werkstatt

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mi 10. Nov 2021, 16:43

Winry gab sich dem ganzen Spiel soweit einfach hin, hörte auf ihren Körper, bewies dadurch auch hohes Körpergefühl. Das alles hier längst nicht mehr normal war vom Ausmaß her nunja, war dies wohl aber auch dem hohen Anziehungslevel geschuldet welches der Uzumaki stets oben hielt, sodass das Ganze auch nicht nach dem ersten Akt zuende war sondern beide weiter machten. Die Rokkuberu wollte ja auch helfen, so war ihr Charakter. Auch sie wollte das die ganze Schöpfersache ein Ende nahm, das wieder Ordnung herrschen konnte. Hilfsbereitschaft war etwas wertvolles, wohl auch etwas das selten geworden war in dieser Welt. Gleichzeitig war es aber auch etwas das ausgenutzt werden konnte. Allerdings gäbe es sowas nicht mehr, wäre die Welt wohl schon längst erledigt und nicht mehr existent. Dass das Verhalten des Bunshin von Takashi hier sich wohl bald verändern würde, davon wusste die Rokkuberu nichts, auch nicht davon zu was der originalle Takashi sich entschieden hatte, obwohl sie zuvor ja über alles gesprochen hatten, auch Alternativen, das was der Uzumaki wollte und nicht wollte. Noch war die Veränderung des originallen Takashi für hier aber nicht von Belang. Das die Rokkuberu so interessant für Takashi bzw. seinen Bunshin wirkte, nunja sie versuchte einfach sie selbst zu sein, war nicht schüchtern oder sowas, trotz der Unerfahrenheit. Traute sich zu Dinge auszuprobieren und war sich auch bewusst soweit was sie hier tat usw. wo sie sich hin gab. Nebst des Aktes wo Winry ihre Erfahrungen machte, unterwies Takashi sie auch einer göttlichen Fähigkeit bzw. ihre Kräfte wie sie diese besser verwenden konnte um so ein Dublikat ihrer selbst zu erschaffen was weit mehr als ein einfacher Bunshin war, so wie die seinen Doppelgänger es auch waren.
Die originalle Winry und ihr erstes Double das sie geschaffen hatte liebkosten sich Gegenseitig, was durchaus eine interessante Erfahrung war. Einerseits konnte man sagen das sie es sich ja selbst machte, andererseits aber auch mit wem anders und hier eben auch einer anderen weiblichen Person. Da die Rokkuberu bisexuell veranlagt war sorgte dies natürlich für entsprechende Erregung. Zudem da es ja beide Winry waren wussten sie was ihr gefiel, was das Ganze für beide sehr genüßlich werden lies. Das Bild welches sich dadurch ergab sorgte auch bei dem Uzumaki für entsprechende Regungen und Luststeigerung sowie Verlangen. Das Zucken seines steifen Gliedes war ein deutliches Zeichen dafür. So kümmerte Takashi sich dann auch um die originalle Winry, wollte ihre volluminösen Brüste auskosten und Winry gab sich dem auch hin, umspielte mit ihnen seinen Penis und fing auch an ihn erneut oral zu befriedigen. Stöhnen waren auch wieder zu hören vor Erregung und dann ergoss er sich und spritze seinen heißen Saft auf die Möpse der Rokkuberu welche so schon eingesaugt war, aber sich daran momentan nicht weiter störte da sie auch total erregt war und das Ganze mehr unbewusst für sie für weitere Luststeigerung sorgte da die Saat des Uzumaki wie ein Aphrodisiakum wirkte. Winry gab sich dem Ganzen auch weiter hin, nahm von dem Sperma etwas mit ihren Fingern in den Mund und wollte in die nächste Runde gehen, bat den Uzumaki auch um etwas dem er nachkommen wollte. Währenddessen wurde ihr Doppelgänger der wenig später noch einen erschuf von weiteren Bunshin von Takashi liebkost und verwöhnt. Sie drangen in die Öffnungen der normalen Winrys ein, welche sich dem hingaben und auch mit sich herum spielten und gegenseitig liebkosten mit der Zunge wenn sie konnten um das Ganze weiter anzuheiten und zum Höhepunkt zu treiben. Die Erfahrungen die hier passierten würden alle teilen, so hatte er es ihr auch erklärt. Die originalle Winry in iher göttlichen Gestalt wurde währenddessen von Takashi anal genommen, durfte diese Erfahrung auskosten, wenn auch gleich sie sogesehen bereits die Erfahrung durch ihre Bunshin erhalten hatte. Dennoch war es so doch noch etwas anders. Auch hier gab sie sich dem ganzen Spiel hin, lies den Körper machen und bearbeitete ihre Nippel und Brüste auch selbst um der immer weiter steigenden Erregung und den Impulsen Herr zu werden. Durch dies und all das Gestöhne und sonstige Laute und Anblicke die sich hier boten, trieben alle sich immer weiter und weiter. War es auch längst kein normales Spiel mehr. Der Höhepunkt kam dann auch und war quasi wie ein Feuerwerk. Alle Winrys zuckten auch, ihre Körper, wo sie von dem Sperma des Uzumakis in ihre Öffnungen vollgepumpt wurden und stöhnten auch laut auf. Sie waren eingesaut, genauso wie das Bett, welches dem Ganzen was hier passierte wohl immernoch stand hielt. Ob das aber noch lange so bleiben würde? Einen kurzen Moment bekamen die Winrys wohl auch eine Pause bzw. um Luft zu holen, wohl würde es aber auch noch nicht aufhören so wie Takashi grinste und auch die Rokkuberu also die Echte ihm ein verschmitztes Lächeln entgegen warf.


Dann jedoch passierte etwas das sehr schnell ging. Eine kleine Chakrakugel kam durch eine der Zimmerwände und löste einen Impuls aus welcher alle Doppelgänger von Takashi verschwinden ließ, sodass nur noch Winry und ihre beiden Bunshin im Zimmer auf dem Bett wären. Minato betrat dann die Szene in seinem Rikudo Mode, also hatte er das zu verantworten. Doch was wollte er? Erneut einen Pfeilerplan durchkreuzen? So konnte man es wohl sehen wenn man darüber bescheid wusste, das er das schonmal getan hatte, was Takashi auch aufgeregt hatte da es die ganze Sache um die Schöpfer zu bezwingen verzögerte. Hatte er, genau wie Winry sich ja auch die Frage gestellt was Minato damit bezweckte, wollten ihn ja auch aufsuchen. All das hatten sie besprochen bevor es zum Akt kam. Kurz wirkte die Rokkuberu auch erschrocken da es so plötzlich kam, war sie aber auch immernoch erregt und von Lust erfüllt da das Anziehungslevel noch da war, wohl aber da Takashi nun nicht mehr hier war abklingen würde? Nun Minato nutze seine Kust um es auf sich umzupolen. Soweit unbewusst für Winry, welche mit erregtem Blick eingesaut und nackt wie sie war zu ihm schauen täte, genauso wie es die beiden Bunshin taten. Er entschuldigte sich für die Störung, wobei die Worte mit einer kühlen Stimme kamen und er näherte sich dem Bett. Das er die Bunshin von Takashi zerstört hatte musste sein, so sprach er weiter und erzählte dann von seinem vorherigen Versuch den letzten Pfeiler Plan zu durchkreuzen und ja davon wusste Winry, hatte Takashi ihr es ja gesagt. Der Uzumaki erklärte der Blondine aber auch weshalb er das getan hatte und was nun wohl mit Takashi los war. Aber stimmte das? Hatte er sich wirklich dafür entschieden? Er hatte der Rokkuberu ja gesagt gehabt das er den Weg gehen könnte aber eig nicht wollte, suchte gar eine Alternative, hatte gemeinsam mit ihr überlegt was man sonst machen könnte wo sich die Ansichten beider auch ähnelten. Und nun sollte er sich durch Tia/Lilith doch für den Weg der Herrschaft entschieden haben? Was bedeutete dann das hier? Hatte Minato Winry dann quasi gerede gerettet? Halt davor das der Takashi der hier gewesen war sich dann wohl auch verändert hätte und das Ganze hier in eine ganz andere Richtung gegangen wäre? "Hat er ja...und sich auch die Frage gestellt wieso, warum? Da es den Plan die Schöpfer zu bezwingen doch verzögert. Und ihn all das...nur frustiert." käme es von Winry zuerst gesprochen mit heißem Atem den sie aushauchte. Man sah auch wie ihr Oberkörper ihre Brust sich auf und ab bewegte, genauso wie bei den anderen beiden Winrys. Das sie dem Uzumaki hier so zuhörte, lag es daran weil er das Anziehungslevel auf sich gepolt hatte oder vielleicht auch weil die Rokkuberu vom Charakter her sonst auch stets zuhörte und sich dann ein Bild machte? Konnte sie noch trotz all der Lust und Erregung soweit klare Gedanken fassen und sich fokussieren? Es schien wohl so oder? Der Blick auf Minato hielt soweit die Anziehung eben oben aber da er ja nicht über sie herfiel verschaffte ihr das eben eine gewisse Pause, Momente um sich zu fangen. Zudem war er wohl auch gekommen um zu reden, sich zu erklären. Winry wusste aber auch was der Uzumaki in Ishgard getan hatte, was er so wie es ausgesehen hatte bei Felicita versucht hatte und wo er sich dann verzog was bei allen dann für Fragezeichen über den Köpfen sorgte, bildlich gesprochen. Und nun war er hier, hatte erneut einen Pfeiler Plan durchkreuzt konnte man sagen, was Takashi sicher bemerken tat bzw. dahinter kam wer dafür verantwortlich war. "Und das jetzt ihn wohl erneut frustrieren wird oder gar zornig macht." käme es hinzufügend von Winry. So zu sprechen, klar zu denken usw. fiel aber schwer wegen der Erregung, aber da die Szenerie ja sogesehen wechselte versuchte Winry sich zu fokussieren, wobei sie hier und da auch noch was zuckte, schweiß gebadet war, wobei nicht nur Schweiß. Wie sie momentan aussah war momentan aber nicht so von Belang. "Er hat mir erzählt...was er will....und nicht will...nach Alternativen gesucht..." käme es von ihr weiterhin und sie hielt sich dann den Kopf und würde ihr Chakra fokussieren, genauso wie sie es zuvor getan hatte um den Bunshin zu erschaffen. Der Körper der Blondine würde kurz aufleuchtne in einem weißgoldenen Ton. Sie war erregt und alles aber Takashi hatte ihr ja gesagt wie sie ihre Kräfte quasi auch in einer solchen Situation gebrauchen konnte. Wenn sie einen Fokus legte konnte es klappten. Was aber tat Winry? Nun sie versuchte einer ihrer Fähigkeiten bzw. das heilige Chakra gepaart mit göttlicher Kraft auf sich selbst anzuwenden, sodass die Erregung abnahm, das Verlangen, die Lust. Die Hoffnung das es das tat um etwas normaler reden zu können. Lust und Verlangen war quasi eine Form von Gier und Gier konnte etwas Negatives sein wenn es überhand nahm und gegen negative Dinge wirkte das heilige Chakra. So versuchte sie dem Ganzen entgegen zu wirken, das sie wieder runterkam. Ob sie es gänzlich so entfernen konnte war fraglich, aber sie versuchte es so zu senken. "Reden....helfen... Erregung, Verlangen...muss nachlassen." käme es von ihr, wo sie ihr Chakra auf sich benutze, wobei sie auch einen goldenen Schein in ihren Augen hätte. Man würde ihr auch anmerken das es der Rokkuberu schwer fiel. Könnte Minato dabei vielleicht auch helfen bzw. würde das tun? Immerhin war es ja seine Technik ursprünglich die das hier angerichtet hatte und Winry schien gewillt zuzuhören und wollte selbst reden. So war es ja auch. Sofern das so klappen sollte und sie vielleicht auch weitere Hilfe bekam würde die Rokkuberu wohl wieder runterkommen, klarere Gedanken fassen können.
Sollte das der Fall sein würde sie ihr Chakra dazu benutzen um die Körperflüssigkeiten auf ihr und um sie herum auf dem Bett zu versuchen in normales Wasser zu verwandeln. Das Gleiche sollte bei ihren beiden Bunshin passieren. "Ja Takashi will eine neue Ordnung schaffen, darüber haben wir uns auch unterhalten. Die Schöpfer müssen bezwungen werden, aber wir haben nach Alternativen gesucht. Keine unzähligen Realitäten nein. Aber Ordnung. Ein System mit Ordnung. Regeln um Ordnung zu schaffen und jene welche darüber wachen sollen, aber fernab und nur eingreifen wenn es nötig ist. Selbst zu herrschen das wollte er nie so hat er es mir gesagt." Würde es von Winry kommen. Das war die grobe Zusammenfassung konnte man sagen über was Takashi und sie gesprochen hatten. Das er sich nun wohl dagegen und doch für den Herrschaftsweg entschieden haben sollte? Nun da Minato Tia und Lilith erwähnte und wenn man diese kannte, rückblickend auch auf Ishgard was dort passierte usw. würde es Sinn machen wenn er sich durch ihren Einfluss dazu entschieden hätte. "Aber davon ab, wo bist du gewesen die ganze Zeit über? Und das in Ishgard, diente das auch dem Zweck es hinauszuzögern bzw. seine eigentlichen Gefühle zu wecken? Und wenn es so ist wie du sagst, wie willst du das dann anstellen? Du stündest nicht nur ihm allein gegenüber. Und du sprichst von wir. Ich sagte das ich helfen wollte ja. Helfen die Schöpfer zu bezwingen, wieder für Ordnung und Friede zu sorgen und um jene zu beschützen die mir wichtig sind und die die es nötig haben. Auch Takashi habe ich deshalb meine Hilfe zugesprochen, um auch ihm zu helfen. Unsere Ansichten ähnelten sich. Wie gesagt wir haben über Alternativen gesprochen und er wollte nie herrschen. Das ich ein Pfeiler bin habe ich akzeptiert und darüber haben wir auch gesprochen. Jene welche diese Bürde tragen will er auch beschützen auch die Kinder und für sie sorgen wenn die Mütter es nicht wollen. Und ich glaube nicht das all das nur so daher gesagt war nein. Dadurch würde er nur sich selbst und seine Worte betrügen." So von der Rokkuberu. Ihre anfänglichen Worte die Fragen konnten sich wie Vorwürfe oder Kritik anhören aber sie waren nicht so scharf wie jene Dinge ausgesprochen worden, dennoch direkt. Sie wollte nur wissen was mit Minato los war, was das alles sollte. Winry war ehrlich mit ihren Worten wie sonst auch und erhoffte das man es ihr gegenüber auch war. "Was genau hast du vor Minato, was willst du wie anstellen und bitte keine Rätsel. Ich weiß das du den Wunsch hast deinem Sohn zu helfen doch seit der Sache mit der Tiefe, mit N´zoth wirkt alles was du tust nur noch mysteriöser und rätselhafter als sonst. Ich weiß du bist stark, körperlich als auch geistig und versuchst dich seinem Einfluss zu widersetzen, aber was ist es das du siehst oder hörst? Wenn es zuviel ist lass mir dir helfen so wie zuvor auch schonmal." meinte die Rokkuberu dann wo sie sich auch im Bett aufrichten täte. Das sie immernoch nackt wäre würde sie nicht stören. Man könnte auch die Sorge am Ende aus der Stimme von ihr hören. So war sie aber sonst auch, selbst wenn noch was von der Anziehung wirken sollte. Das wäre nicht dadurch ausgelöst. Wie würde der Uzumaki darauf reagieren und auf das Gesagte antworten? Die Rokkuberu hätte ihm soweit zugehört und ihre Ansichten gesagt, so wie sie empfand, wobei sie nicht genau in jedes Detail gegangen war bzw. es genannt hatte aber das nei Nachfragen könnte. Stimmte es tatsächlich was der blonde Uzumaki ihr erzählt hatte? Für die Rokkuberu wäre auch das was Takashi ihr erzählt, worüber sie sich unterhalten hatten alles keine Lüge nein. Weshalb? Nur um sie dann ins Bett zu kriegen? Er hatte selbst gesagt das er das auch hätte einfacher machen können. Nein nein da waren Momente, kurze Augenblicke die deutlich machten das Takashi es auch so meinte wie er gesagt hatte. Etwa das Bild was er bei Winry in der Wohnung gesehen hatte bzw. die Idee mit dem Foto oder die alternativen Überlegungen. Wenn das jetzt wieder anders war dann war es dem Zwiespalt geschuldet den man ihm zuvor ansehen konnte. Das war bereits in Ishgard so gewesen, er wusste nicht welchen Weg er gesehen sollte. Tja und der Herrschaftsweg war wohl der welcher sich einfacher anhörte, nicht so steinig wie der andere. Dennoch glaubte Winry an Takashi. Wenn das so wie Minato sagte wirklich stimmte dann war da einfach erneut ein tiefer dunkler Schleier der verschwinden musste. Denn der Herrschaftsweg, brachte dieser wirklich den Frieden den man sich wünschte? Wurde dadurch alles besser und nicht schlechter? Winry hatte dem Uzumaki, also Takashi ja gesagt was sie sich wünschte, wo sich ihre Ansichten auch sehr ähnelten und er hatte ihr ja auch Versprechen gegeben. Es musste Klarheit geschaffen werden und das in mehreren Belangen. Daher auch die Frage an Minato was mit ihm war und ob sie helfen konnte. "Ich glaube daran das das was Takashi mir sagte echt war, keine Lüge und wenn er sich so entschieden hat wie du sagst dann weil es sich wohl einfacher anhört der Weg. Weniger steinig oder schmerzlich. Die Schöpfer zu bezwingen ist nach wie vor das gemeinsame Ziel aller. Was danach kommt ist das entscheidende und wen man sich auf den Weg dahin verliert dann benötigt man Hilfe wieder den rechten Pfad zu finden." käme es noch von ihr. Die Rokkuberu verriet hier niemanden oder so nein. Zu helfen, das Richtige zu tun war schon immer ihr Weg gewesen. Und das wusste man auch. So würde sich Winry auch mittels göttlichem Chakra erstmal einen einfachen langen Umhang schaffen um einfach etwas um den Körper zu haben. Nicht das die Nacktheit sie gerade verlegen oder so machte nein, aber der Umhang würde die Nässe ihres Körpers soweit aufnehmen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
Bild
(ohne Hut und Stab)

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 13123
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Im Besitzt: Locked
Discord: Nefaras#3621
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,77 Meter
Gewicht: 68 Kilogramm
Stats: 46/46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: Ausdauer +25%
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 250
Abwesend?: Nein

Re: Rokkuberu Werkstatt

Beitragvon Minato Uzumaki » Sa 13. Nov 2021, 21:26

~Endgame~

Minato wusste das es gefährlich war den Bunshin seines Sohnes zu attackieren Mitlerweile kannte Takashi die Art und Weise wie er sein Chakra verschleierte. Der Gottkönig hätte seinen Angriff vermutlich abwenden können wenn er es wirklich gewollt hätte. Das er dies zugelassen hatte lies nur darauf schließen das er sich selbst nun für so unerreichbar hielt, dass absolut nichts mehr eine Rolle spielen würde. Der Hakaishin blickte auf den nackten Leib der Blondinen die er vor sich hatte und er wusste das sie mit seinen Anziehungskräften nun weiterhin zu kämpfen hatte, doch so verhinderte er das sie unnötig wütend wurde und hatte überhaupt die Chance mit ihr zu sprechen. "Ich wollte das was jetzt ohnehin geschehen ist weiter hinauszögern mehr nicht." Erklärte der Kyuubi Jinchuuriki. Es war dem Uzumaki klar das Takashi nicht glücklich über die Vernichtung seines Bunshins war. "Die Pfeiler Pläne aufzuhalten ist nicht meine Absicht. Auch hier ist es das nicht, du könntest bereits schwanger sein." Erklärte er. Ja das würde sich ohne die Nachhilfe der Masamori aber erst nach einer ganzen Weile zeigen. Winry fiel es schwer sich auf das hier und jetzt zu konzentrieren. Sie war noch immer voller Lust und Minato konnte sich nur ausmalen wie extrem der Verkehr mit seinem Sohn mitlerweile war. Alles an ihm musste wie absolute Befriedigung auf seinen Partner wirken. Doch die Feenkönigin hielt nun gegen die Technik Minatos an. Der Kyuubi Jinchuuriki beobachtete sie kurz, dann würde er dafür sorgen das das Anziehungslevel nicht weiter ansteigen würde. So konnte sie durch ihre kleine Gegenmaßnahme dafür sorgen das sie besser klare Gedanken fassen konnte. "Es ist menschliche Schwäche das du glaubst es muss nachlassen, du hättest das Gefühl auch direkt ausleben können." Erklärte Minato. Ja es verwunderte ihn immer wieder und wieder wie mächtig sexuelle Manipulationen sein konnten wenn man nicht darauf gefasst war. Was Winry dann noch tat war einfach absolut unnötig. "Glaubst du ich würde dich nicht ansehen wegen Sperma auf deinem Körper?" Er verdrehte die Augen. Minato wusste nicht das auch die Saat von Takashi diese Anziehung inne hatte. "Das ist schön das er dir das erzählt hat, doch glaube mir er hat gerade keinen so guten Einfluss um sich herum. Wer kam überhaupt von Euch auf die geniale Idee ihn mit Tia allein zu lassen?" Minatos Plan war gehörig in die Hose gegangen konnte man sagen. Der Uzumaki seufzte und hörte dann der Hachibi Jinchuuriki weiter zu. "Die Sache in Ishgard ist recht simpel erklärt. Durch meine neuen Kräfte wollte ich Tias Persönlichkeit verändern. Lilith aus dem Spiel nehmen. Mein Angriff auf Felicita sollte die einzige Liebe die eine Bedeutung hat nutzen um meinem Sohn etwas zu zeigen. Doch alles ging schief....." Minato blickte kurz zu Boden und dann Winry direkt in die Augen. "Takashi ist nicht länger so unerreichbar wie er glaubt. In einem direkten Zweikampf kann ich gegen Ihn bestehen, zumindest eine Zeit lang. Ihm das zu zeigen war ein Mittel der Lehre um ihm zurück zu dem zu führen warum wir uns überhaupt gegen die Schöpfer auflehnen. Sie sind nicht besser als wir. Wesen die mächtig genug sind das Chakra der Entstehung zu nutzen und dann darüber hinaus wachsen." Die Erklärungen des Uzumakis waren bisher klar und verständlich und darum bat auch Winry. Sie wollte wissen was Minato vor hatte. "N´zoth?" Minato schüttelte seinen Kopf. "Er ist nicht mehr viel mehr als eine Ressource die ich gebrauche. Denn eines vergessen unsere Fremdweltler zu gerne. Alles was hier her kommt ist an unsere Ordnung gebunden und ich bin die Quelle des Bösen." Ob das so stimmte, konnte man nicht sagen. Aber jedenfalls zeigte der Uzumaki aktuell keinen schwächlichen Zustand oder das er gerade um die Kontrolle kämpfte. "Die Schöpfer müssen vernichtet werden, das steht außer Frage. Jedoch das was danach geschieht ist genau das Problem." Das Winry den Worten von Takashi glaubte war verständlich. Vorallem da die Taten Minatos sehr konfus und merkwürdig waren in letzter Zeit. "Takashi ist nicht von einem rechten Pfad abgekommen....den Weg den er gehen will ist für ihn das richtige. Ich bin hier um dich zu warnen. Vermeide Kontakt mit Takashi. Es ist nicht so das es mich groß interessiert was mit dieser Welt ist, oder verschiedenen anderen Lebensformen. Nein mich interessiert nur das mein Sohn nicht das verliert wofür er sich einst entschieden hat. Warum er Tia und mich verlassen hatte um auf eigenen Füßen zu stehen." Ja das war es was Minato bewahren wollte. "Du tust nicht falsch an Takashi zu glauben, er wird die Schöpfer vernichten und alle Welten der Schöpfung verändern. Das steht außer Frage. Doch wenn er herrschen wird, glaubst du das er gerechter sein wird wie die Schöpfer?" Fragte Minato die Hachibi Jinchuuriki ehrlich. Der Uzumaki rechnete mit dem schlimmsten nachdem er die Überlieferungen von Lilith näher studiert hatte.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 6490
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Im Besitzt: Locked
Discord: Lyusaki#5281
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18
Größe: 1,67 Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Stats: 39/42
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Rokkuberu Werkstatt

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mo 22. Nov 2021, 02:51

Takashis Bunshin verschwanden mit einem Mal, wo eine kleine leuchtende Kugel ihr Weg in das Zimmer verwandt. Jemand hatte sie aufgelöst und dieser jemand war Minato gewesen, welcher sich kurz darauf auch zeigte. Der Uzumaki erklärte sich, dass er das hier tat um etwas hinauszuzögern was aber bereits eingetreten war, was das war das erzählte er der Rokkuberu wenig später auch. Diese meinte, dass die Ganze Sache Takashi wohl erneut frustrieren oder gar zornig machen würde, es vielleicht sogar so sah als wollte sein Vater die Pfeilerpläne durchkreuzen wollen würde. Dem war aber nicht so, so kam es von dem Blondhaarigen. "Ich weiß das ich das sein könnte, was man aber jetzt noch nicht feststellen kann." Ja darüber hatten Takashi und sie ja zuvor gesprochen gehabt. Es war nicht sicher das es beim ersten Mal direkt auf Anhieb klappte. Dazu würde eine Menge Glück gehören. Der Rokkuberu viel es aber schwer sich zu konzentrieren, nicht von der noch vorhandenen Lust wieder eingenommen zu werden. Takashi war zwar weg, aber es herrschte immernoch ein hohes Anziehungslevel, was Minato auf sich umgepolt hatte. Doch dies wusste Winry so nicht. Da er reden wollte, versuchte sie sich zu konzentrieren, einen klareren Kopf zu bekommen und auch mit ihren Fähigkeiten nachzuhelfen das die Erregung und alles abnahm, bat auch den Uzumaki um Hilfe. Dieser half wohl soweit, dass das Level nicht weiter anstieg und Winry schaffte es für den Moment wieder ein klareren Kopf zu bekommen, dass das Reden einfacher war. Minato sagte auch was dazu. "Ja vielleicht hätte ich das tun können, aber du wolltest reden und das geht für gewöhnlich in Ruhe besser oder nicht?" Käme es von Winry dazu, welche versuchte leicht zu lächeln. Klar sie hätte wohl auch irgendwie weiter machen können, auch mit ihren Bunshin die noch da waren und dann nebsther irgendwie reden, aber wäre das so optimal gewesen? Das was Winry dann noch tat fand der Uzumaki wohl unnötig wie er sagte, verdrehte auch dabei seine Augen aber die Rokkuberu schüttelte ihren Kopf und meinte: "Das ist es nicht. Nur so jetzt...es fühlt sich irgendwie klarer an, ruhiger. Ich weiß auch nicht. Auch leichter." Scham hatte sie so auch keine im Gesicht, andernfalls hätte sie sich ja auch umgheend mit etwas bedeckt, aber noch war die Rokkuberu nackt und schaute den Uzumaki an. Sie wusste auch nicht so recht wie sie es erklären sollte. Das Takashis Sperma wie Aphrodisiakum wirkte wusste sie so ja nicht, aber da es fort war also von ihrem Körper runter fiel ihr alles ein wenig leichter. Winry erzählte ihm dann was Takashi ihr gesagt hatte, da der Uzumaki davon berichtete wofür sein Sohn sich entschieden hatte. "Er ging mit ihr, nahm sie mit, wollte den Ort wechseln wonanders hin um sich zu erholen. Das keiner mitging, es dachte wohl keiner in dem Moment daran wie groß ihr Einfluss auf ihn sein könnte. Ohnehin waren alle geschwächt auf die ein oder andere Weise. Wäre ich mitgegangen, ich weiß nicht ob das was verändert hätte, wenn Tia wohl einen so großen Einfluss hat. Wohl wäre einiges anders gelaufen als es is, aber vieleicht hätte ich auch keine Chance gehabt mit Takashi zu sprechen so wie ich es zuvor getan habe ohne das wer dazwischen ging. Oder das du nun hier bist und mit mir redest. Was hier passierte, das wäre wohl sicherlich passiert, aber anders als hier. Das soll aber auch keine Ausrede sein." Käme es von Winry. Vielleicht wäre es anders verlaufen, aber das konnte man nicht sagen. War es aber auch nicht Angst oder so gewesen weswegen die Rokkuberu nicht mitgegangen war zuvor in Ishgard, nein sie war geschwächt und Takashi wirkte als wüsste er was er tat und dann kam er ja zu ihr, unterhielt sich mit ihr und versuchte eine Alternative zu finden. Hörte sich auch so an wie den Takashi den sie kannte, der allen helfen wollte und niemanden schaden, auch nicht herrschen wollte. "Er hat dennoch überlegt Alternativen zu finden, auch wenn alles so schwerer wäre und sich einfach alles nehmen so einfacher wäre und weniger frustrierend. Den schwereren Weg nehmen um so wenig Leid wie möglich zu verursachen." Würde es noch von der Rokkuberu kommen. Ja das hatte Takashi ihr gesagt, also Winrys Version war nun grob zusammengefasst konnte man sagen. Minato beantwortete der Rokkuberu dann auch die Frage was das Ganze in Ishgard sollte, was Minatos Vorghaben gewesen war. Das alles ging jedoch schief, das hatte man gesehen ja. "Verstehe so ist, war das also...und ja sie sind nicht besser als wir. Das Chakra der Entstehung erlaubt es einem unzählige und wohl sonst unmögliche Dinge zutun. Verleiht einem ungeahnte Kräfte und man fühlt sich berauscht, wohl auch unbesiegbar und allmächtig. Steigt einen das zu Kopf wird es zu Arroganz und Überheblichkeit und man verliert das Bewusstsein der nötigen Verantwortung die damit einher geht, so wie es eigentlich mit jeder Macht ist. Man kann alles tun, hat eigentlich keine Grenzen, die Frage ist aber ob man das auch sollte? Zudem nimmt die Arroganz überhand passt man nicht mehr auf." meinte Winry dazu. Der Grund wieso sie sich gegen die Schöpfer auflehnten war weil sie anders waren als sie, es einen Unterschied gab. Gäbe es den nicht so würde man ja nur in ihren Fußstapfen folgen und es genauso machen wie sie, damit wäre man wahrlich nicht besser als sie nein sondern genauso, was sämtliche Widerworte die man ihnen entgegenwarf zunichte nachen täte. Der andere Grund war um sich von ihren Ketten zu befreien, keine Spielfiguren mehr zu sein in ihrem Spiel.
Winry kam auch auf N´zoth zu sprechen aber hier schien Minato die Kontrolle zu haben bzw. meinte er das der alte Gott nur eine Ressource war die er gebrachte und kam mit der Sache das alles was hier landete an Fremdweltern ihren weltlichen Gesetzen, der Ordnung dieser Welt unterlag und er war die Quelle des Bösen. Winry verstand worauf er da hinaus wollte, aber stimmte das wirklich so? Minato schien aber auch so äußerlich keine Schwäche zu zeigen vom Zustand her, oder das er um eine Kontrolle kämpfte. Winry beließ es daher dabei und erklärte dann, dass sie nach wie vor an Takashi glaubte, dass es keine Lüge war was er ihr erzählt hatte nur wohl den einfacheren Weg nun genommen hatte so wie sich das anhörte. Minato sagte dann etwas dazu, auch das er Winry warnen wollte und deshalb hier war. Sie sollte den Kontakt zu Takashi vermeiden. Ihn interessierte auch nicht groß was mit der Welt war oder anderen Lebesformen, er wollte nur das sein Sohn nicht etwas wichtiges verlor wofür er sich entschieden hatte. "Kontakt vermeiden? Das dürfte wohl schwer werden da ich ein Pfeiler bin und noch nicht sicher ist ob ich schwanger bin, noch das der Pfeiler gebrochen ist. Noch dazu würde er mich so oder so finden können und ich habe meine Hilfe zugesprochen die Schöpfer zu bezwingen. Das du etwas wichtiges bewahren willst von Takashi, dass er sich an eine damalige Entscheidung erinnert das habe ich verstanden. Und der Takashi mit dem ich mich unterhalten habe wäre gerechter als die Schöpfer, denn der Takashi wollte nie herrschen und würde sich nach dem Schöpferfall zurückziehen um einfach normal zu leben und hat erklärt welches neue System er aufbauen wollte, was anders war als wie es die Schöpfer tun. Aber was du erzählt hast dass er sich nun doch entschieden hat zu herrschen und das wohl durch Tia bzw. Lilith....bin ich mir nicht sicher.." Winry glaubte an Takashi ja, sie hatten sich ja ausgibig über alles unterhalten. Er konnte es schaffen, Veränderung und alles herbeiführen, aber wäre er dann gerechter so wie er jetzt wohl war? Das ließe sich wohl nur schwer sagen. Die Rokkuberu wusste das er seine Versprechen stets einhalten wollte bzw. dies tat, nur je nachdem welcher Einfluss da mitspielte konnte eine gerechte Sache doch nicht so gerecht sein oder sich von gerecht in ungerecht wandeln. Von dem was Winry bisher erfahren hatte bzw. konnte, was Minato ihr erzählt hat wusste sie was er bei seinem Sohn bewahren wollte und welchen Einfluss er eigentlich verhindern wollte, was eben gescheitert war. Man würde der Rokkuberu ansehen das sie nachdachte. Aber wie wollte der Uzumaki nun weiter vorgehen? "Aber was willst du nun tun? Du sagst ich soll Kontakt vermeiden, willst du dich alleine ihm bzw. ihnen stellen und Takashi an das von damals erinnern wofür er sich entschieden hat?" käme es dann fragend von ihr in die Richtung des Kyuubi Jinchuuriki. Das alles war nicht einfach und irgendwie spitze sich die Lage zu, konnte man das so sagen? Winry wusste, dass Takashi sich an seine Versprechen sicher halten würde, das hatte er zuvor ja auch, die Frage war aber wie würde alles aussehen wenn die Schöpfer bezwungen waren? Winry wartete ab was Minato noch zu sagen hatte. Sie selbst hatte sich einen Umhang geschaffen gehabt, nicht wegen der Blicke nein das störte sie so nicht, sondern um die Nässe ihres Körpers aufzunehmen da sie zuvor das Sperma ja in Wasser verwandelt hatte. Das sie den Kontakt vermeiden sollte, es eine Warnung war. Nunja wie sie gesagt hatte wäre das leichter gesagt als getan. Zudem wie sähe das nach außen aus? Käme das nicht so rüber als hätte sie ihr Wort gebrochen? Wahrscheinlich ja und das würde wohl entsprechende Konsequenzen mit sich führen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Mavis |Jutsu
*Reden über geistige Ebene*

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





Bild
(ohne Hut und Stab)



Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 13123
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Im Besitzt: Locked
Discord: Nefaras#3621
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,77 Meter
Gewicht: 68 Kilogramm
Stats: 46/46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 1
Taijutsu: 6
Passiver Statboost: Ausdauer +25%
Wissensstats: Alle 10 durch Bijuu
Lebenspunkte: 250
Abwesend?: Nein

Re: Rokkuberu Werkstatt

Beitragvon Minato Uzumaki » Mi 24. Nov 2021, 21:19

~Die richtige Gelegenheit~

Der Anblick der sich ihm bot störte den Uzumaki nicht wirklich, er berührte ihn auch nicht. Nacktheit allein löste nichts in ihm aus, egal wie attraktiv sein Gegenüber war. Sich von solchen Dingen leiten zu lassen war eine menschliche Schwäche und egal wie sehr er sich aktuell von seiner Familie entfernt hatte so würde diese Schwäche ihn nicht befallen. Der Hakaishin hörte der Rokkuberu aufmerksam zu und er nickte knapp. "So wie es für dich am besten ist. Doch die Unterdrücken meiner Fähigkeiten wird dir später Probleme bereiten." Ja denn die Macht Minatos die Takashi ja nunmal eingehend verwendet hatte brachte noch eine andere Nebenwirkung mit sich. Es war ein unheimliches Suchtpotential verborgen innerhalb der Technik. "Wie die Situation verlaufen wäre, kann so Niemand sagen. Es ist auch irrelevant für das was geschehen ist." Merkte der Uzumaki an. Denn egal aus welchen Gründen sie Ishgard nicht zusammen geblieben waren, das was nun ins rollen geraten war konnte man nicht mehr aufhalten. Der Kyuubi Jinchuuriki blickte in seine eigenen Hände. "Bereits als ich Takashi das erste Mal in meinen Armen hielt fühlte ich , sah ich wo unsere Reise enden würde. Damals glaubte ich es sei das Urböse alleine ..doch Heute weiß ich das dies nicht stimmt." Minato versuchte Blickkontakt zu Winry aufzubauen. "Das Sheruta Siegel bannte Tathamet aus der Existenz und doch kehrte er zurück durch Takashi. Keine Macht dieser Erde sollte dazu in der Lage sein." Die Quelle des Bösen seufzte und er schien einer ganz eigene Theorie zu folgen. "Es ist ein Spiel der Macht. Die Schöpfer sind gebunden an ihre Gesetze, ihre Ordnung untereinander nichts gegeneinander zu unternehmen. Sie streben nach der perfekten Schöpfung......was ist wenn Takashi diese perfekte Schöpfung darstellt was ist wenn sie ihre eigene Vernichtung bereits in Kauf genommen haben um ihr Werk zu vollenden? Ich glaube das sie einst wie wir waren...aufgestiegene Persönlichkeiten die in ihren guten Absichten und streben schreckliches getan haben um noch mehr Macht zu erlangen und in den unzähligen Jahren wurde ihr Ursprung vergessen." Wäre dies möglich. Minato konnte das Ganze natürlich nicht beweisen. Vielleicht war es auch nur eine List die man sich zusammenfügen konnte. "Der Takashi mit dem du gesprochen hast ist nicht mehr da Winry. Zu viele für ihn logische Dinge greifen und er wird das tun was er tun muss. Was er glaubt was richtig ist." Sprach er ruhig und erklärend aus. Er verstand das Winry überzeugt von der Aufrichtigkeit des Wächters war und auch das sie selbst ihr Wort gegeben hatte ihm zu helfen. "Es ist nicht Überheblichkeit die meinen Sohn antreibt. Eher eine einfache Erkentniss. Natürlich wollte er nie herrschen, er wollte so vieles nicht. Doch er fühlt sich dazu gezwungen. Er akzeptiert nun seine vermeindliche Bestimmung." Was Takashi nun wirklich vor hatte wusste Minato natürlich nicht. Noch nicht. Winry machte sich Sorgen um den Kyuubi Jinchuuriki, doch dieser antwortete direkt. Ihre Sorgen waren unbegründet. Denn der Uzumaki war sich seiner Taten vollkommen bewusst und N`zoths Flüstern war nicht länger ein Problem. "Ich kann jedes Fragment von dämonischer Macht fühlen und Takashi ist bereit seine Kräfte gegen alle Welten zu richten. Du hast Ihm dein Wort gegeben zu ihm zu stehen und die Intimität mit ihm wird dir auch nicht missfallen haben. Doch du setzt dich für eine Gerechtigkeit und Gütigkeit ein die für ihn glaube ich keine Rolle mehr spielt. Sicher bin ich mir natürlich nicht." Daher war das Ganze nur eine Warnung. Dann kam sie, die Fragen aller Fragen. Was hatte der Hakaishin nur vor? Wie wollte er seinen Sohn so wie er war bewahren? "Ich werde gegen Ihn kämpfen. Doch solange er mit Tia zusammen ist habe ich selbst mit meinen neuen Kräften keine Chance. Er muss durch diesen Zweikampf mit mir verstehen das er eine wichtige Persönlichkeit ist, ein junger Mann voller Talente jedoch der Aufstieg jeder Person theoretisch möglich ist. Dann glaube ich wird er erkennen das zu herrschen , Schöpfer gegen einen neuen zu ersetzen nicht der richtige Weg ist. Was dann passiert.....sehen wir dann." Mehr hatte der Uzumaki nicht zu dieser Sache zu sagen. Er wollte Winry nur fürs Erste warnen das aktuell sich Takashi verändert hatte. Doch wie wollte er Tia und Takashi voneinander trennen, wenn Minato recht behalten würde dann würde die Yuuki einen Teufel tun um Ihn wieder allein zu lassen. "Dein Wort bedeutet doch ihm zu helfen, die Frage ist wie hilfst du ihm wirklich am meisten." Versuchte der Uzumaki gerade die Hachibi Jinchuuriki davon zu überzeugen ihm bei seinem Vorhaben zu unterstützen? Doch wie konnte sie eine Hilfe sein?


Zurück zu „Wohnviertel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast