Zimmer 8 B [Chiba]

Im Wohnheim in der FuGa befinden sich Unterkünfte/Wohnungen für alle Schulzugehörigen und somit alle Schüler sowie Lehrkräfte. Die Art der Unterkunft ist abhängig vom Rang der jeweiligen Person.
Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 21339
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Im Besitzt: Locked
Discord: Fili#3791
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 25
Größe: 1,65m
Gewicht: 51
Stats: 46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Wissensstats: Alle auf 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Zimmer 8 B [Chiba]

Beitragvon Tia Yuuki » Do 6. Okt 2022, 20:25

Zimmer 8 B

Bild
~Das Zimmer mit der Nummer 8B ist modern ausgestattet und man findet man eigentlich alles was man brauch. Eine kleine "Kochecke" mit Mikrowelle und Minikühlschrank inklusive! Das Zimmer selbst besitzt WC und Waschbecken in einem kleinen Nebenraum am Fuße der Treppe, jedoch keine Dusche/Badewanne. Die Fensterfront lässt den Raum größer wirken und man hat einen sehr guten Ausblick und die technische Austattung ist auf dem neusten Standard. ~

Bewohner: Chiba Hyuuga


Zimmernachbar: Gin (6F)
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Chiba
||
||
Beiträge: 179
Registriert: So 5. Dez 2021, 00:33
Im Besitzt: Locked
Vorname: Chiba
Nachname: Hyuuga
Alter: 18
Größe: 1,78
Gewicht: 76
Stats: 39/46
Chakra: 7
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 9
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Re: Zimmer 8 B [Chiba]

Beitragvon Chiba » Do 25. Jan 2024, 00:29

CF: Vorplatz - Kaiseki

Noch am Vorplatz

Chiba konnte sich nicht zurückhalten, und er sagte etwas, mit dem er den Yoshida offenbar verärgerte. Dies merkte man nicht nur an seiner Mimik, sondern Chiba spürte es auch - oder genauer gesagt ließ der Dunkelhaarige ihn das spüren. Denn er boxte dem Blondschopf gegen den Oberarm - und es war kein freundliches Boxen das kaum mehr war als ein sanfter Druck, sondern Akira gab dem ganzen ein bisschen Stärke mit, sodass Chiba es spüren konnte. Der junge Hyuuga hatte den Schlag gesehen und es wäre ihm sicherlich möglich gewesen ihm auszuweichen - doch er tat es nicht. Akira fragte unschuldig ob er etwas gehört hatte, das er nicht hören wolle und zeigte Chiba, dass er nichts darüber hören wollte. "Nein - ich glaube es war nur der Wind.", konterte Chiba. Er hatte nicht geahnt, dass Akira diesen Scherz nicht so gut vertragen würde, doch es war irgendwie logisch.

Chiba erzählte Akira etwas über das Juken, und seinen Techniken. Der Yoshida hörte ihm überaus interessiert zu - und konterte dann, dass er eigentlich das Kenjutsu bevorzuge. Chiba nickte - und Akira meinte, dass der Blondschopf ihm das Juken gerne im Training zeigen dürfe, wenn er nichts dagegen habe. "Keineswegs - ich bin auch sehr auf deinen Kenjutsu-Stil gespannt." Doch Chiba war nicht der Einzige der sprach - auch Akira würde einiges erzählen. Über die Regeln seines Vater, die Lehre die er erhalten hatte und viel mehr. Doch es war dann auch bald Zeit, dass sich die Wege der beiden Shinobi trennten - für kurze Zeit. Chiba bot dem Yoshida noch an, dass er sein Ohr abkauen dürfe, falls er einmal jemanden zum reden bräuchte.

Zimmer 8B

Nachdem sich ihre Wege getrennt hatten, war Chiba auf dem Weg zurück in sein Zimmer. Er fragte sich wer eigentlich die Zimmernummern verteilt hatte, denn sein Nachbar hatte die Nummer 6F! Gab es kein besseres System? Oder wurden die Zimmer einfach gewürftelt? Er schüttelte den Kopf, betrat sein Zimmer und machte sich schlafensfertig - jedoch nicht ohne vorher noch kurz zu meditieren und zu versuchen sein Chakra zu konzentrieren. Seine Kontrolle über sein Chakra war nach seiner Wiedergeburt drastisch besser geworden - also hatte er wenigstens nicht nur Nachteile davon erhalten, von den Toten auferstanden zu sein...

Eine ruhige Nacht später

Es war nicht etwa ein Wecker der den jungen Hyuuga weckte - nein, es waren die Sonnenstrahlen die durch die Fensterfront in seinem Zimmer fielen und ihn durchaus sanft weckten. Mit einem Gähnen streckte er sich, nachdem er sich im Bett aufgesetzt hatte. Im Vergleich zu gestern fühlte er sich so als wäre er wahrhaft von den Toten auferstanden. Der Schlaf hatte ihm wirklich gut getan, denn er hatte gar nicht gemerkt wie sehr in die Patrouille ausgelaugt hatte. Er war es ganz offensichtlich nicht mehr gewohnt unter Menschen zu sein - und noch weniger mit ihnen zu reden und zu interagieren. Auch wenn es schön gewesen war mit Akira zu reden und mehr über den Yoshida zu lernen - es war anstrengend gewesen. So anstregend, dass er sich dazu entschied etwas zu tun, das er sonst nicht machte - er würde sein morgendliches Training sausen lassen.
Stattdessen kleidete er sich an und ging zuerst ins öffentliche Bad. Eine schnelle Dusche später würde er erstmal gemütlich frühstücken - eine Veränderung in seiner morgendlichen Routine. Vielleicht würde er später Meigetsu oder jemand anderen kontaktieren - doch das hatte alles noch Zeit. Denn zuerst - Frühstück.

TBC: Cafeteria
"Talking" | Thinking | Jutsu

CharBW | Offene NBWs | Theme

EA of Toshiro & Ruby & Setsu


Zurück zu „Wohnheim“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste