Zimmer 10 A [Setsu]

Im Wohnheim in der FuGa befinden sich Unterkünfte/Wohnungen für alle Schulzugehörigen und somit alle Schüler sowie Lehrkräfte. Die Art der Unterkunft ist abhängig vom Rang der jeweiligen Person.
Benutzeravatar
Tia Yuuki
||
||
Beiträge: 21339
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 17:23
Im Besitzt: Locked
Discord: Fili#3791
Vorname: Tia
Nachname: Yuuki
Alter: 25
Größe: 1,65m
Gewicht: 51
Stats: 46
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 9
Wissensstats: Alle auf 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Nein

Zimmer 10 A [Setsu]

Beitragvon Tia Yuuki » Mi 9. Aug 2023, 15:18

Zimmer 10 A

Bild
~Das Zimmer mit der Nummer 10A ist relativ groß und ein Eckzimmer. Es befindet sich im Dachgeschoss. Eine kleine "Kochecke" mit Mikrowelle und Minikühlschrank inklusive! Das Zimmer hat kein extra Bett, dafür jedoch ein Sofa, welches man ausziehen kann, zum schlafen. Also ein Schlafsofa. Das Zimmer selbst besitzt WC und Waschbecken in einem kleinen Raum, jedoch keine Dusche/Badewanne. Die technische Austattung ist auf dem neusten Standard. ~

Bewohner: Setsu Senju


Zimmernachbarn: ???
Reden ~ Denken ~ Jutsu ~ Mamoru spricht
Bild
Charakter | Andere Accounts/NBWs | Racchni

(っ^◡^)っ Tia Theme



Danke an Lena für das Set! :)

Benutzeravatar
Setsu
||
||
Beiträge: 629
Registriert: So 8. Feb 2009, 19:39
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin
Vorname: Setsu
Nachname: Senju
Alter: 17
Größe: 1.65 m
Gewicht: 58 kg
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3
Passiver Statboost: -25% Chakraverbrauch
Lebenspunkte: 150
Abwesend?: Nein

Re: Zimmer 10 A [Setsu]

Beitragvon Setsu » So 5. Nov 2023, 21:53

CF: Nias Zimmer (10 D)

Dem jungen Senju war es ein Anliegen, der Hikari klar zu machen, dass sie ruhig ein Angebot von ihm ablehnen dürfe. Sein freundliches Necken hatte ein leichtes Kopfschütteln bei Nia hervorgerufen - und offensichtlich sie auch mehr in Panik versetzt als er es eigentlich vorgehabt hätte. Nia stellte klar, dass es kein Problem für sie sei seine Angebote abzulehnen, aber trotzdem würde sie ihm danken. Und dann tat sie etwas womit er absolut nicht gerechnet hatte - mit geröteten Wangen erklärte sie warum sie das nicht wollte - sie habe sich neue Unterwäsche gekauft und wollte nicht, dass er sie sah. Eine Dampfwolke schien sich um Setsu zu bilden, so schnell wurde er gefühlt an jeder Hautstelle rot. Fast schon mechanisch nickte er, während Nia ihn freundlich anlächelte und meinte, dass sie sonst gern seine starken Hände als Hilfe gehabt hätte. Er lächelte, schaut etwas beschämt zu Boden und egal welche Worte er gewählt hätte - sie wären nicht passend gewesen und sein hochroter Kopf sowie die sein Blick zu Boden waren der Hikari vermutlich schon Antwort genug gewesen.

Nachdem Setsu sich mit einer kurzen Umarmung verabschiedet hatte und sich bei Nia bedankt hatte kamen sanfte Worte von ihr zurück - er müsse sich nicht bedanken aber sie habe ihn liebend gerne bei sich gehabt. Bevor er ging bedankte er sich nochmal bei Nia - die Nervosität, dass sie vor seiner Veränderung die kam wenn er Chakra verwendete zurückschrecken war… durchaus vorhanden. Bevor er ging meinte die Hikari, dass er sich nicht zu lange Zeit lassen solle - sonst würde er ihr schneller als erhofft glauben, dass sie ungeduldig sei. 「Dann werde ich mich beeilen - immerhin lässt man eine Dame nicht warten.」, meinte er bevor er die Türe schloss.

Auf dem Weg zu seinem ZImmer waren Seine Schritte waren schnell aber nicht hastig - er hatte Nia zwar versprochen sie nicht warten zu lassen, aber gleichzeitig wollte er sich auch nicht stressen. Als der Senju bei seinem Zimmer angekommen war seufzte er leicht. Wenn er sich ehrlich war, dann machte ihn der Gedanke an ein Training mit der Hikari verdammt nervös. Auch wenn er sonst immer ein durchaus höflicher junger Mann war - wenn er Chakra verwendete änderte sich seine Persönlichkeit. Und bisher war jede seiner Beziehungen noch bevor sie fix waren daran gescheitert, dass sie ihn nach dem Training kennen gelernt hatten. Etwas enttäuscht von sich selbst blickte der Blauhaarige auf den Boden und mit einem Piep registrierte die Tür seine ID Karte sodass sie sich öffnete.

Setsu trat in sein Reich ein - früher hätte er es vielleicht sein kleines Reich genannt, doch nachdem er das Zimmer von Nia gesehen hatte, fand er das doch ziemlich unpassend. Immerhin war sein Reich gefühlt ein vielfaches so groß wie ihres! Bevor er seine Sporttasche, welches sich im Eingangsbereich befand, schnappte, würde er kurz über die Stufen hinauf in ‘sein Reich’ blicken. Es war nicht um sein Zimmer zu bewundern - eher um sicher zu stellen, dass alles aufgeräumt war. Ein paar Kisten standen noch schön zusammen geschlichtet im Eck gleich beim Eingang, aber ansonsten war es zum Glück ziemlich sauber. Er brauchte noch ein bisschen mehr Mobiliar, besonders Stauraum, und einige Pflanzen bis der Raum so richtig passte. Aber - er war ja erst seit ein paar Tagen in seinem Zimmer, daher war alles gut. Zu seinem Glück war es daher auch noch nicht zu staubig - ansonsten könnte er die Hikari niemals auf einen Tee in sein Zimmer einladen!
Setsu verschwand über die Treppe nach unten und würde durch die Türe schnell ins Bad/WC verschwinden um sich kurz zu erleichtern und natürlich nach getaner Tätigkeit wieder brav die Hände zu waschen. Er blickte auf den Flüssigseifenspender und seufzte leise - er war schon halb leer. Er musste wohl oder übel bald ein bisschen an Hygieneartikel aufstocken gehen. Aber - das würde er später machen. Ein kurzer Blick in den Spiegel um zu überprüfen, dass er nicht zerzaust oder so aussah. Dann er schnappte sich gleich die Sporttasche, in der er nicht nur sein Duschzeug sondern auch ein Set an Kleidung zum wechseln eingepackt hatte und machte sich gleich auf den Weg zum Trainingsbereich. Selbstverständlich ließ er den Mokukyo - seinen Kampfstab - nicht zurück. Immerhin schuldete er Nia noch eine Demonstration seines Bojutsu. Nachdem er sich versichert hatte seine ID-Karte eingesteckt zu haben ließ er die Tür ins Schloss fallen, steckte die Karte in ein Seitenfach der Sporttasche und machte sich wieder flotten Schrittes auf den Weg - dieses Mal zum Trainingsbereich.

TBC: Trainingsbereich
「Reden」 | 「Denken」 | Jutsu

Bewerbung | Offene NBWs | Battletheme


VA of Chiba & Toshiro & Ruby

Benutzeravatar
Setsu
||
||
Beiträge: 629
Registriert: So 8. Feb 2009, 19:39
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin
Vorname: Setsu
Nachname: Senju
Alter: 17
Größe: 1.65 m
Gewicht: 58 kg
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3
Passiver Statboost: -25% Chakraverbrauch
Lebenspunkte: 150
Abwesend?: Nein

Re: Zimmer 10 A [Setsu]

Beitragvon Setsu » Di 26. Dez 2023, 00:30

CF: Nias Zimmer

Als der junge Mann meinte,dass es etwas peinlich gewesen wäre, wenn sie darauf vergessen hätten ihre Kontaktdaten auszutauschen, meinte die Hikari, dass sie an jeder Zimmertüre geklopft hätte, bis sie die Türe des Senjus gefunden hätte. Natürlich noch vor der Nachtruhe. Während Nia zufrieden nickte wurde Setsu ein bisschen rot - und dann sagte er: 「Und falls du mich nicht gefunden hättest, wäre ich einfach morgen früh, direkt nach dem Ende der Ruhezeit vor deiner Türe gewesen, und hätte auf dich gewartet.」
Nachdem der junge Senju Nias Frage beantwortet hatte, was er in seiner Tasche versteckt hatte, wurde die Hikari ein bisschen rot im Gesicht - und der junge Mann etwas verwirrt. Er verstand nicht, was der Hikari die Röte ins Gesicht trieb - und so sehr sich die Zahnräder in seinem Kopf auch drehten, er verstand nicht, warum das Mädchen rot im Gesicht wurde. Doch er war sich ziemlich sicher, dass seine Worte keine schlüpfrige Zweideutigkeit beinhalteten. Vielleicht hatte es etwas damit zu tun, dass es sein Duschzeug war? Setsu war sich nicht ganz sicher - und wollte auch gar nicht weiter darüber nachdenken, und in Gefahr geraten selbst rot zu werden - und im schlimmsten Fall seinem Holzherzen noch eine Chance geben, dass es ihn zu Dingen verleitete.
Nachdem sich die beiden vor dem Zimmer Nias voneinander verabschiedet hatten, ließ der junge Senju nochmal vernehmen, dass er sich nicht daran erinnern könne, jemals so viel Spaß hier gehabt zu haben. Einerseits war dies natürlich nicht schwer - sie waren bisher noch nicht so lange an der FuGa gewesen. Aber auch wenn er es mit der Zeit vor der FuGa verglich - seitdem er sein Holzherz hatte, waren seine Tage - bis auf eben heute - eher düster gewesen, und erst heute hatte die Hikari die Sonne zurückgebracht.
Doch noch bevor er verschwand würde er der Versuchung nicht widerstehen können - und küsste Nia. Selbstverständlich nur auf die Hand - auch wenn sein Holzherz von ihm wollte, dass er nicht ihren Handrücken sondern ihre Lippen berührte.

Nachdem die Kontaktdaten von Nia gespeichert waren führte der Weg des jungen Senju dann natürlich zuerst einmal ins öffentliche Badehaus. Das TT war schon weggesteckt, und mit gebührender Eile duschte sich Setsu dann ab. Er hatte die Uhr im Blick - und es war schon ziemlich knapp an der Ruhezeit, sodass er sich nicht viel Zeit lassen konnte. Dennoch war er erpicht darauf, dass er sich gründlich reinigte - immerhin wollte er nicht stinken! Nach der Wäsche kleidete sich der junge Senju dann an - die Haare immer noch ein bisschen feucht, schlüpfte er in ein weißes T-Shirt und zog dazu eine Latzhose an. Eine der Träger ließ er lässig locker nach unten Baumeln - der andere Träger war mehr als genug, damit sie diese nicht nach unten rutschte! Ein Blick auf die Uhr - und Setsu sputete sich schleunigst in sein Zimmer zurück.

Bei seinem Zimmer angekommen waren es nur noch wenige Minuten bis zur Ruhezeit - und erleichtert atmete der junge Senju durch. Er zückte nun das TT - und machte ein schnelles Foto von sich vor seiner Zimmertüre. Dies würde er gemeinsam mit einer Nachricht an Nia schicken.
Hi Nia.
Ich bin jetzt sicher in meinem Zimmer angekommen - und das alles vor der Ruhezeit! (Lach-Smiley) Sorry, dass ich auf die Antwort waren lassen hab’.


Setsu nickte und öffnete dann in Türe in sein Reich - im Vergleich zu dem der Hikari sah sein Reich aus wie ein regelrechter Schweinestall, obwohl es eigentlich recht sauber war. Doch - er war noch motiviert, also würde er das wohl gleich ein bisschen ändern.
「Reden」 | 「Denken」 | Jutsu

Bewerbung | Offene NBWs | Battletheme


VA of Chiba & Toshiro & Ruby

Benutzeravatar
Setsu
||
||
Beiträge: 629
Registriert: So 8. Feb 2009, 19:39
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin
Vorname: Setsu
Nachname: Senju
Alter: 17
Größe: 1.65 m
Gewicht: 58 kg
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3
Passiver Statboost: -25% Chakraverbrauch
Lebenspunkte: 150
Abwesend?: Nein

Re: Zimmer 10 A [Setsu]

Beitragvon Setsu » Do 28. Dez 2023, 23:18

Postgruppe: 「Solo」

Der junge Senju lächelte, während er sich in seinem Reich umsah - und machte sich dann auf zur kleinen Küchenzeile. Er wusch seine Tasse und das leere Glas ab, und stellte sie zum abtrocknen auf das kleine Gestell neben die Spüle. Dann griff er nach einem der Gläser die schon trocken auf dem Gestell standen, und füllte es etwa bis zur Hälfte mit Wasser. Sein Blick schweifte in sein - doch durchaus leeres - Zimmer. Im Vergleich zu Nia hatte er deutlich weniger Stauraum, weswegen gleich am Eingang noch 2 kleine Boxen mit ein bisschen Zeug von ihm standen - dies würde er wohl relativ bald ändern müssen. Aber wenigstens war der kleine Tisch sauber - nur ein Buch, ein Notizheft mit einem Stift und ein leerer Untersetzer waren darauf. Mit einem sanften Lächeln im Gesicht stellte Setsu das Glas auf den Untersetzer, legte das TT neben sich und setzte sich auf das Kissen zum Tisch.

Er öffnete das Notizbuch und begann sich dann ein paar Notizen zu machen - nicht etwa über den Tag. Sondern über zwei Dinge - einerseits sein Wissen über das Mokuton, und die - wenn auch inzwischen geringen - Kenntnisse, welche er dennoch tagtäglich immer wieder mit dem Element machte. Aber noch viel wichtiger - über das Holzherz, die Emotionen welche es verstärkt hatte und was er getan hatte. Er hatte dieses 'Tagebuch' eigentlich nur für das Mokuton begonnen - nachdem sein Vater ihm den Tipp gegeben hatte, dass er es doch versuchen sollte seine Erkenntnisse niederzuschreiben. Und nachdem er das Holzherz erhalten hatte, hatte er diese Praxis auch auf das Holzherz umgesetzt. Sein Blick fiel auf einen Namen, den er sich gestern notiert hatte - Shin Watanabe. Der Lehrer war in den Medickünsten bewandt - vielleicht konnte dieser ihm jedenfalls weiterhelfen - so jedenfalls die Hoffnung des Senju. Sein Holzherz hatte sich wieder halbwegs erholt - da er nicht zu viel Chakra verbraucht hatte und durch das Bad wieder genug erholt hatte, waren die Nebenwirkungen vernachlässigbar - besonders wenn er jetzt alleine war. Er griff zum TT und schickte dem Lehrer eine kurze Nachricht:

Guten Abend Watanabe-sensai.

Da Ihr ein Medic seit, hatte ich gehofft, dass ihr mir morgen helfen könntet, mehr über meinen Zustand zu erlernen. Wie ihr meiner Kartei entnehmen könnt, ist mein Körper mit einem Teil des Baums der Ewigkeit verschmolzen - doch leider weiß ich zu wenig darüber. Könntet ihr mir helfen mehr dazu herauszufinden?

Danke,
Setsu Senju


Der junge Senju machte sich eine Notiz in sein Notizheftchen - er schrieb zum heutigen Eintrag 'Watanabe kontaktiert'. Dann zögerte er kurz - und schrieb unter dem Teil für das Holzherz in einer neuen Zeile: 'Nia' und malte ein lächelndes Gesicht hinter den Namen der Hikari. Und kaum das er den Stift absetzte klingelte sein TT schon - es war nicht etwa schon eine Antwort des Medics, sondern eine von Nia. Gebannt starrte er auf den Schirm - würde er es wagen die Taste zu drücken um diese zu öffnen? Natürlich?! Was für eine Frage! Mit einem großen Grinsen im Gesicht las er die Nachricht - er hatte Nia nicht warten lassen! Sofort haute Setsu in die Tasten um Nia zu antworten:

Sehr schön! Die Dusche war überaus erfrischend - und das Badehaus ist natürlich nicht so sauber wie ein kleines Bad, dass man selbst putzt, aber es ist sauber. Ich habe ein bisschen in mein - ich nenn es mal 'Tagebuch' - geschrieben. Und ich werde vielleicht noch ein paar Seiten lesen - aber mich auch bald schlafen legen - ich will früh genug aufstehen um die Morgensonne zu sehen. *Sonnen-Smiley* Dann wünsche ich dir eine gute Nacht & erholsamen Schlaf. *zzz-Smiley* Ich melde mich morgen wieder. *schüchterner Smiley*
Liebe Grüße, Setsu *Herzumarmungssmiley*


Setsu lächelte nachdem er die Nachricht abgeschickt hatte und schlug dann nochmal sein Notizbuch auf - und würde nochmal das bisschen, das er über sein Holzherz gelernt und selbst zusammengefasst hatte, durchlesen. Irgendetwas fehlte ihm zu seinem Verständnis - vielleicht konnte Shin Watanabe ihm helfen...
「Reden」 | 「Denken」 | Jutsu

Bewerbung | Offene NBWs | Battletheme


VA of Chiba & Toshiro & Ruby

Benutzeravatar
Setsu
||
||
Beiträge: 629
Registriert: So 8. Feb 2009, 19:39
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin
Vorname: Setsu
Nachname: Senju
Alter: 17
Größe: 1.65 m
Gewicht: 58 kg
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3
Passiver Statboost: -25% Chakraverbrauch
Lebenspunkte: 150
Abwesend?: Nein

Re: Zimmer 10 A [Setsu]

Beitragvon Setsu » Mo 8. Jan 2024, 01:50

Postgruppe: 「Solo」

Es ging regelrecht drunter und drüber - denn kaum das der junge Senju seine Nachricht an die Hikari abgesendet hatte, hatte diese ihm schon wieder geantwortet. Ein sanfter Rotton erschien auf seinen Wangen, als er ihre Nachricht las. 'Sie würden eine Lösung finden, wenn das Badehaus nicht sauber genug sein sollte'. Setsu war auf der einen Seite erfreut - aber auf der anderen konnte er spüren wie sein Puls anstieg. Allein die Vorstellung, dass er vielleicht im Zimmer der Hikari duschen könnte brachte seinen Puls zum rasen. So sehr, dass er das Kompliment von Nia bezüglich seines 'Tagebuchs' gar nicht wirklich bemerkte. Er lächelte sein TT an, als er las er solle seinen Sonnenschutz nicht vergessen. Nia hatte zwar Recht, doch war er mit einer Haut gesegnet, welcher es nichts ausmachte, wenn er ohne Sonnenschutz nach draußen ging. Er seufzte leise als er sein TT senkte und sich kurz nach hinten sinken ließ. Würde er sie morgen wieder sehen?

Setsu klappte sein Notizbuch zu und abermals vibrierte sein TT. War es Nia, oder doch der Medic, den er gerade angeschrieben hatte? Ein Blick auf sein TT verriet ihm, dass es natürlich nicht die Hikari war - sondern Shin Watanabe. Scheinbar hatte dieser sich schon mit solchen Themen beschäftigt - und er hatte sogar heute noch Zeit! Sie könnten sich auf der Krankenstation treffen. Setsu blickte kurz auf die Uhr - zwar war nicht mehr viel Zeit bis zur Ruhezeit, aber es sollte noch mehr als ausreichen, dass er sich mit Shin auf der Krankenstation treffen konnte. Die Nachricht welche Setsu an Shin schickte war kurz - doch sollte alles relevante darin stehen:
Ja, ich habe noch Zeit. Mache mich dann gleich auf den Weg in die Krankenstation.


Ein Lächeln huschte auf seine Lippen - vielleicht, nur vielleicht hatte der Medic eine Idee, was es mit seinem Holzherzen auf sich hatte. Er wusste zwar die anatomischen Grundlagen - doch wie es sich auf seinen Chakrakreislauf auswirkte hatte ihm niemand beantworten können. Er griff zu seinem Wasserglas, trank es mit einem großen Schlucken aus und stellte es dann in die Spüle, damit er es später abwaschen konnte. Und ohne groß zu zögern machte er sich auf den Weg in die Krankenstation - mit Hoffnung im Herzen, ein bisschen mehr über seinen Zustand zu lernen. Vielleicht sogar darüber, warum er so komisch wurde, wenn er Chakra schmiedete...

TBC: Krankenstation
「Reden」 | 「Denken」 | Jutsu

Bewerbung | Offene NBWs | Battletheme


VA of Chiba & Toshiro & Ruby

Benutzeravatar
Setsu
||
||
Beiträge: 629
Registriert: So 8. Feb 2009, 19:39
Im Besitzt: Locked
Discord: iKirin
Vorname: Setsu
Nachname: Senju
Alter: 17
Größe: 1.65 m
Gewicht: 58 kg
Stats: 30
Chakra: 5
Stärke: 2
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 1
Taijutsu: 3
Passiver Statboost: -25% Chakraverbrauch
Lebenspunkte: 150
Abwesend?: Nein

Re: Zimmer 10 A [Setsu]

Beitragvon Setsu » Fr 19. Jan 2024, 18:39

CF: Forschung & Medizing - Korridor

Postgruppe: 「Solo」

Der junge Senju hatte es durchaus eilig zurück zu seinem Zimmer zu kommen - immerhin war es kurz vor der Ruhezeit! Er hatte nicht gedacht gehabt, dass er so lange mit Shin sprechen würde, auch wenn der Medic mit seiner Untersuchung deutlich schneller gewesen war als er es sich gedacht hatte! Die Technik mit welcher Shin gearbeitet hatte war offensichtlich etwas das er selbst erlernt hatte - denn Setsu hatte so etwas noch nicht gesehen! Doch allgemein war das Wissen des Watanabe bemerkenswert gewesen. Auch wenn Setsu selbst kein Medic war, meist hatten für seine Untersuchungen mehrere Medics verschiedener Gebiete die Daten durchgesehen - doch Shin war in der Lage gewesen diese allein durchzuführen!
Als der junge Senju sein Zimmer betrat blickte er auf die Uhr - 2 Minuten vor der Ruhezeit. Das ganze war verdammt knapp geworden - doch er hatte Glück gehabt, und seine Bemühungen zügig zu seinem Zimmer zurückzukehren hatten sich voll und ganz bezahlt gemacht. Der junge Senju würde seine Schmutzwäsche in den Korb werfen, sein Nachtgewand anziehen und sich dann gleich ins Land der Träume begeben - für mehr hatte er ganz eindeutig nicht mehr die Energie.

「Eine erholsame Mütze schlaf später」

Das laute Schrillen weckte ihn überaus unsanft. Er öffnete die Augen und drückte den Knopf auf seinem Wecker. Noch ein bisschen verschlafen blickte er auf das Gerät, das ihn gerade aus dem Schlaf gerissen hatte. Er seufzte kurz - eigentlich würde er ja gern noch liegen bleiben und weiter schlafen. Doch die ersten morgendlichen Sonnenstrahlen waren dann mehr als genug um ihn aus dem Bett zu bringen - und ihn für einen Augenblick an Nia zu erinnern. Ein leichtes Lächeln huschte auf seine Lippen, bevor er sich aus dem Bett begab.
Keine 5 Minuten später war der junge Senju schon fertig und verließ sein Zimmer in seiner Sportkleidung um eine kleine Runde zu joggen. Er wollte Nia jetzt noch keine Nachricht schreiben - vielleicht schlief die Hikari ja noch? Etwas mehr als eine Stunde später kam Setsu wieder in sein Zimmer zurück - natürlich aus dem Badehaus, wo er sich den Schweiß abgewaschen hatte.
Erst jetzt ergriff er das TT, welches er immer in seinem Zimmer liegen gelassen hatte und würde eine Nachricht an Nia schreiben:

Einen schönen guten Morgen! (Sonnen-Smiley)
Ich hoffe du hast gut geschlafen - hast du dich für irgendwelche Kurse angemeldet? Ich hab keine gefunden die mir zusagen (Augendienachlinksblicken) Aber dafür habe ich gestern Abend ein paar Hinweise darauf bekommen, was es mit meinem Holzherzen auf sich haben könnte. Ich erzähl dir mehr, wenn wir uns wieder sehen.
Sonnige Grüße, Setsu (Baum-Emoji)


Nachdem er die Nachricht abgeschickt hatte nickte der junge Senju und würde sein TT einstecken - heut war ein neuer Tag und diesen wollte er nutzen.

TBC: ???
「Reden」 | 「Denken」 | Jutsu

Bewerbung | Offene NBWs | Battletheme


VA of Chiba & Toshiro & Ruby


Zurück zu „Wohnheim“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast